Sarah Freialdenhoven, Bergische Universität, Prof. Dr. Ing. Andreas Wittmann und sein Leidensgenosse Dachschaden Sobottka. Dr. med. Bernd Roggenwallner, Annika Joeres, Uni Münster, lastactionseo, wir in nrw, womblog

Der Irre ist übrigens wieder sehr erheiternd. Einerseits muss er seinen Mist streuen, damit die Suchmaschinen ihn finden (seine Aussage von vor ein Tagen bei „Apokalypse“). Andererseits lobhudelt er nun seine Amarscho-Hacker wieder über den grünen Klee aufgrund ihres „SEO“ in dem Irrglauben, mich irgendwie ärgern zu können.

lol-71

winfried-sobottka-foto

http://anarchistenboulevard2013.wordpress.com/2014/05/31/winfried-sobottka-united-anarchists-am-2014-05-31-ccc-berlin-chaos-computer-club-berlin-anon-hamburg-anonymous-hamburg-koln-frankfurt-hannover-nurnberg-munchen-dortmund-kiel-mainz-stutt/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka @ UNITED ANARCHISTS am 2014-05-31 /CCC Berlin, Chaos Computer Club Berlin, Anon Hamburg, Anonymous Hamburg, Köln, Frankfurt, Hannover, Nürnberg, München, Dortmund, Kiel, Mainz, Stuttgart, Erfurt, Schwerin, Potsdam, Magdeburg, Dresden, Leipzig, Bremen, Köln

Ladies and Gentlemen!

Die SEO, die anarchistsiche HackerINNen abliefern, ist nach meinem Geschmack hervorragend:  Natürlich verfolge ich, was auf bestimmten Positionen läuft. und natürlich sehe ich auch, wie da gekämpft wird und was unsere Leute da leisten. Riesenkompliment und herzlichen Dank im Namen aller AnarchistINNen und sonstigen Freiheits- und Friedensliebenden!

Dr. Roggenwallner scheint wirklich ziemlich fertig zu sein, und nun entfällt sein liebstes “Argument”, dass ja niemand die Dinge so sehe wie ich, was den Mordfall Nadine Ostrowski angeht:

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/06/04/prof-dr-ing-andreas-wittmann-und-sein-dienstherr-dachschaden-sobottka-bergische-universitat-dr-med-bernd-roggenwallner-rain-ulrike-heidenreich-nestler-rain-heike-tahden-farhat-ruhrbarone-un/

Wenn er also drei mal bei Götzin Google dasselbe eintackert und drei mal unterschiedliche Ergebnisse kommen, wird um die Positionen „gekämpft“ und man (wer auch immer) interessiert sich dafür – auf so was Hirnverbranntes muss man erst mal kommen.

[Anm.: Es ist schon seltsam, was der  Wahnsinnige so täglich Widersprüchliches absondert. Hier wollte er seinen Hirnschrott noch streuen, was nach seinen eigenen Aussagen zu Lasten der Google-Positionen ginge:

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/06/03/satansmord2006-dachschaden-sobottka-und-seine-neuen-blogs-prof-dr-ing-wittmann-richter-ulrich-oehrle-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-wir-in-nrw-ruhrbarone/

Hier verteufelt er die Hacker, weil sie ihn angeblich nicht ausreichend unterstützen und er sie deswegen nicht mehr benötigt:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/044-winfried-sobottka-und-united-anarchists/

Es ist wirklich verblüffend zu welchen irrationalen Höchstleistungen dieser Oxymoron fähig ist.smilie_happy_010

Warum Dr. Roggenwallner, der sich für das Geschehen hier sicher nicht im Geringsten interessiert, fertig sein soll, gehört wiederum zu den bleibenden variablen Wahninhalten von Dachschaden Sobottka.aniGif

was mich betrifft, so schließt der Wahnsinnige wieder von sich auf andere, denn im Gegensatz zu ihm bin ich nicht daran interessiert im Internet zu Ruhm und Ehren zu kommen. Mir geht es nur darum diesen wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka öffentlich bloßzustellen, was offensichtlich recht gut gelingt.nase]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nun, im Mordfrall Nadine Ostrowski sehen längst viele die Dinge so wie ich, doch natürlich ist keiner scharf darauf, von diesem sozial entarteten,  seelisch schwer abartigen Satanisten Dr. Roggenwallner und seinen “Freunden” anonym im Internet gemobbt zu werden. Das wusste dieses niederträchtige Schurkenschwein natürlich, und nun muss er es erleben, dass seine Bemühungen, alle Menschen von Kontakten mit mir abzuschrecken, letztlich nichts gebracht haben.

„Wahnhaft gestört“ und „schwer seelisch abartig“ hört der Vollpfosten also auch nicht wirklich gern …tanzend1

[Anm.: Auch hier schließt der entartete und kriminelle Psychopath wieder von sich auf andere. Bei ihm wurde schon amtlich mit Gutachten und Urteil bestätigt, dass er schwer seelisch abartig unzurechnungsfähig und sozial isoliert ist.auslachen

Jedenfalls gibt es nur annähernd Vergleichbares über Dr. Roggenwallner nicht.arsch

Da hat der Wahnsinnige doch mal weltweit einen einzigen Trottel gefunden, der sich auch noch Professor schimpft, sich seine Lügenmärchen zu eigen macht und schon schwebt er im 7. Himmel. Hierbei gibt es nur noch ein Problem, wie dumm man in Deutschland sein muss, um Professor zu werden.panik]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Er wird noch so einige Dinge erleben müssen, die er sich bis vorgestern nicht vorstellen konnte, und auch die Strahlenangriffe auf mich wird dieses satanische Dreckspack noch passend bezahlen, auch in dem Bereich wird es zu Überraschungen kommen. Vor dem Hintergrund dessen, was ich seit Ende 2010 erlebe, ganz bewusst ab März oder April (müsste nachsehen) 2011, ist es in Verbindung mit dem Mordfall Nadine absolut keine Frage mehr für mich, dass es die Satanisten sind, die mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen morden, dabei zumindest im Verein mit der Staatsschutzpolizei handeln.

Im Grunde ging es mit der Bestrahlung los, als ich das Strafurteil in der Hand hatte und die Namen der Mörderinnen veröffentlichte. Im Dezember 2010 schrieb der schwer abartige Irre Dr. Roggenwallner:

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Meine HP

Damals begriff ich tatsächlich nicht, wunderte mich nur, dass ich morgens nach dem Aufstehen Gleichgewichtsstörungen hatte und gelegentlich im Schlafzimmer Geräusche wahrnahm, die ich auf die Heizung zurückführte.

IOch glaube nicht an Zufälle: Roggenwallner meinte im Dezember 2010 genau das, und es war j auch nicht die einzige Drohung, die ins Konzept passte.

[Anm.: Das ist wieder typisch für Dachschaden Sobottka irgendetwas sinnentstellend herausreißen, seine Lügenmärchen hinzufügen und nicht zu verlinken, damit man das ja nicht im Zusammenhang lesen kann.kopfklatsch

Wobei der Irre doch immer schrieb, dass der Staat ihn bestrahlen würde. Das steht aber im krassen Widerspruch zu „Selbstjustiz“. Aber Wahnfried schreibt eben ausschließlich unverständlichen Stuss.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Erst nachdem der Zahnarzt Dr. Thomas Koch, Unna, damals Lünen, nach diversen Behandlungen im Besitz einer aktuellen Panorama-Aufnahme (inkl. der Goldinlays) und eines aktuellen Gebissabdruckes war, ging es mit vsehr gut wahrnehmbarem Mikrowellenhören weiter, so gut wahrnehmbar, als würde jemand im selben Zimmer laut spechen.

Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Augenbrennen – und Schlaflosigkeit konnten sie spielend rezuegen, solange ich nicht abschirmte. Sehr gezielt konnten sie bestimmte Stellen angreifen, was ich auch experimentell erthärten konnte:  Meine Knie und die rechte Hand waren beliebte Angriffspunkte, wenn ich am PC saß. Umwickelte ich diese Körperteile mehrfach mit Alufolie oder stellte ich ein Stahlblech vor meine Knie, so hörten die Schmerzen recht schnell auf. Ich habe damals über diverse Versuche und auch über Messungen mit einem alten Radio berichtet, es besteht kein Zweifel daran, dass ich mit gezielten Strahlen angegriffen wurde und, sofern es heute noch möglich ist, auch werde. Heute habe ich ihnen viele Möglichkeiten des gezielten Angriffes weitgehend verbaut –  aber mit diffusen Strahlen können sie mich natürlich angreifen, und auch die nehme ich per Miokrowellenhören wahr, und auch die verhindern eines wirksam: Einen wirklich erholsamen Schlaf.

Ob der merkwürdige Prof. so etwas über seinen Busenkumpel Winnie auch gelesen hat? Möglicherweise müsste er da seine (angeblichen) Interessen kurzfristig revidieren. Wahn in Reinkultur.cool

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Roggenwallner steht also in Verbindung mit den Strahlenmördern, und seinem Enmgagement im Falle Nadine entsprechend gehört er zum Kreis der Hintermänner des eindeutig generalstabsmäßig geplanten Verbrechens, bei dem Nadine Ostrowski satanisch gemordet, der Mord dann dem Philip Jaworoiwski in die Schuhe geschoben wurde.

Ich brauche es Euch nicht zu erklären, welche Bedeutung der Fall hat, anhand dessen sich die Strukturen des groß angelegten Satanistenbundes und seine mörderische Perversität belegen lassen.

Sicher ist es nach meiner Überzeugung, dass Philips Eltern mit Strahlen gemordet wurden. Philips Vater hätte der Falschverurteilung sonst wohl im Wege gestanden, er erlebte das Gerichtsverfahren zwar noch, aber nur noch als schwer kranker Mann, und Philips Mutter musste nach meiner Überzeugung weg, weil sie eine Zeugin war – dafür, dass Sarah Freialdenhoven die Möglichkeit gehabt hatte, ein Messer in Philips Zimmer unter dem Schrank zu deponieren.

[Das ist ja wieder ein Großauftrag an den verrückten Professor Dr. Ing. Andreas Wittmann, der nun Folgendes zu klären hat:

1.)  Der „Mordfall“ Jaworowski

2.) Inwieweit Dr. med. Bernd Roggenwallner darin verwickelt sein solle.

3.) wie Sarah Freialdenhoven das Tatmesser in das Zimmer des bestialischen Mörders Philip Jaworowski geschmuggelt haben solle.

Dazu reicht aber nicht aus, dass der irre Prof. seinem Leidensgenossen Dachschaden Sobottka eine Maglite überreicht. Hier ist intensiver Einsatz gefragt, damit sich der Prof. endgültig zum Narren der Nation entwickelt.rotfl

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich habe gesundheitliche Probleme aufgrund der Strahlen, alles andere wäre auch ein wahres Wunder, und natürlich hätte ich schon viel mehr erreichen können, wenn das Volk in Deutschland nicht aus Idioten und Feiglingen bestünde. Fragt mich bitte nicht, wen ich damit womöglich nicht meine. Man kann es in meiner Lage nicht vermeiden, Hass auf alle zu entwickeln, die sich im Dickicht verstecken und nur die Daumen drücken, ohne irgendetwas zu tun oder zu geben.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

025-blabla

Es gibt weltweit tatsächlich nur einen Narren, der blind die Lügenmärchen von Wahnfried glaubt, sondern noch einen riesigen Schriftwechsel anstrebt, der aber auch schon zum Scheitern verurteilt ist, weil kein normaler Mensch auf sein idiotisches Schreiben einzugehen gewillt ist.tanzend1

Selbst der damalige Hausarzt des Irren,Dr. med. Friedrich Vollmer Lünen, hat ihn für Wahnsinnig erklärt, als er das dämliche Gesülze über die Strahlen vernahm. Was Dachschaden Sobottka nicht bekannt ist, ist die Tatsache, dass Strahlen messbar und Strahlenschäden diagnostizierbar sind. Bisher legte er aber weder nachvollziehbare Messergebnisse noch ein ärztliches Gutachten vor, obwohl er sonst bis hin zu seinem psychiatrischen Gutachten alles veröffentlicht. Aber Hauptsache ist, dass Prof. Dr. Ing. Andreas Wittmann den Schwachsinn glaubt.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Winfried Sobottka und seine dauerhaft bleibenden variablen Wahninhalte. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone, Chaos Computer Club, Richter Ulrich Oehrle, RAin Henriette Lyndian, AnNijaTbé, Sarah Freialdenhoven

Nach seinen Hirngespinst Anarchisten ruft der wahnhaft gestörte nun irgendwelche Hacker auf den Plan. Warum wohl schreibt er diese nicht per E-Mail an?

winfried-sobottka-foto

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/05/16/u-a-2014-05-16-wir-kriegen-sie-ccc-berlin-chaos-computer-club-hamburg-anon-frankfurt-anonymous-nurnberg-koln-hannover-dresden-erfurt-munchen-mainz-kiel-potsdam-schwerin-magdeburg/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

@ U.A. 2014-05-16 : Wir kriegen sie! /CCC Berlin, Chaos Computer Club Hamburg, Anon Frankfurt, Anonymous Nürnberg, Köln, Hannover, Dresden, Erfurt, München, Mainz, Kiel, Potsdam, Schwerin, Magdeburg, Saarbrücken, Stuttgart

Es ist doch immer wieder erheiternd wie der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka seinen Hirnschrott veröffentlichen muss, weil er keinen der Angeschriebenen kennt und die auch nichts mit ihm zu tun haben wollen.

Dass er nun wieder in den Pluralis Majestatis verfällt, soll wohl über seine soziale Isolation hinwegtäuschen, denn ein „wir“ gibt es, mal abgesehen von seiner Leidensgenossin AnNijaTbé, bei dem Psychopathen nicht.smilie_happy_010

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gents,

es gab ein paar Sachen, die sie nicht auf dem Schirm hatten:

1. Dass ich an das Strafurteil im Mordfall Nadine herankommen würde.

Wen meint der Irre eigentlich mit „sie“? nachdenk

Damit konnte man wirklich nicht rechnen, dass eine Rechtsanwältin so bescheuert und so abgrundtief schlecht ist, einen allseits bekannten Wahnsinnigen das Urteil mit den ungeschwärzten Namen aller Beteiligten zu überlassen. Das auch noch mit der Bitte an den Psychopathen, die Namen nicht zu veröffentlichen. Damit hat sich die schmierige Winkeladvokatin wohl abgesichert, weil sie ahnte was kommen würde.vogel_m

Dieses schamlose Geschöpf trägt die Hauptschuld an allem was bisher geschah und sollte sich schnellstens auf ihren Geisteszustand untersucht werden.basta

Lyndian

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2. Dass ich nach über 3 Jahren der Angriffe mit elektromagnetischen Strahlen auf mich immer noch kampffähig bin.

Nicht vorhandene, aber eingebildete, Strahlen können bestimmt keinen Schaden anrichten.tanzend1

Mit „kampffähig“ meint Dachschaden Sobottka sicher sein Geschmiere im Internet, was er besser und wahrheitsgemäß krampffähig nennen sollte.00008332

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

3. Das Urteil aus Lünen.

Das Urteil des Richters Ulrich Oehrle ist der helle Wahn und der Richter völlig weltfremd, da ihm sonst bekannt wäre, wie sehr so manche Leute unter Stalking zu leiden haben. Unbescholtene und redliche Menschen im Internet permanent,öffentlich und fälschlich des Mordes zu bezichtigen ist nun mal Stalking in Reinkultur und gemeingefährlich.flop

Genauso wie es unmöglich ist, dem wahnsinnigen Sobottka etwas begreiflich zu machen, ist es auch bei Ulrich Oehrle, der weiterhin unqualifiziert und uninformiert Urteile fällen wird.kopfklatsch

Das einzig Positive an dem Urteil ist, dass dem Irren nun nochmals schriftlich bestätigt wurde, unzurechnungsfähig zu sein. Nur ist ihm das egal, weil er sowieso nicht gewillt ist, einer geregelten Arbeit nachzugehen, um sich seinen Lebensunterhalt selber zu verdienen.vogel_m

Aber jetzt stehen ja neue Verfahren an und ohne seinen Busenfreund Ulrich Oehrle.yahoo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

4. Dass Sarah Freialdenhoven praktisch ein Geständnis abgeben würde, was das Unterschieben von faulen Indizien angeht.

Auch das gehört wieder in die Kategorie „variable Wahninhalte“, da Wahnfried des Lesens unkundig ist.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und nun, haltet Euch fest: Eine Person, die im Auftrage des Staatsschutzes viel dafür getan hatte, mich in Richtung Psychiatrie und Knast zu manövrieren, hat signalisiert, dass es ihr leid tue und sie auspacken wolle. Nein, Roggenwallner ist es nicht, Witte auch nicht…

Bei dem Wahnsinnigen bleibt niemals was geheim, weil er aufgrund sozialer Isolation und gehobenen Wahns alles ins Internet blähen muss.auslachen

Nun braucht keine Person etwas zu tun, um den Psychopathen in Richtung Psychiatrie und Knast zu manövrieren. Das erledigt er selber in Perfektion.00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es wird nicht mehr lange geheim bleiben können, und manche von Euch könnten schon etwas zur Kenntnis genommen haben, was ihnen unverständlich erscheint.

Es bleibt eben bei dem Dummschwätzer nie was geheim, dafür aber alles unverständlich.00008332

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bisher sieht es tatsächlich so aus, als ob die Person es ehrlich meinte, und wenn dieser Eindruck aufrecht erhalten bleibt, dann werden wir diese Person auch unterstützen müssen, unter anderem vor ungerechtfertigten Angriffen schützen müssen, soweit es uns möglich ist.

Man braucht nur einmal unter WINFRIED SOBOTTKA zu googeln, um zu sehen, wie gut ihn seine Hirngespinst-Anarchisten ihn selber unterstützen.hahaha

Wer sich auf Dachschaden Sobottka verlässt, der ist verlassen. Sein letzter Versuch jemanden zu helfen, nämlich Gustl Mollath, ist kläglich gescheitert. Mit seinem dämlichen Gewäsch hat er mehr geschadet denn genützt. Daher flog er auch achtkantig aus allen Foren, wo das Thema behandelt wurde.rotfl

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Leute, die Vorgehensweise, stets alles und sofort zu veröffentlichen, hat sich in der Vergangenheit gelegentlich als untauglich erwiesen, weil dadurch natürlich sofort Gegenmaßnahmen der Satanofaschisten möglich waren.

Alles sofort und unüberlegt zu veröffentlichen hat sich nicht nur gelegentlich als untauglich erwiesen, sondern immer.00008283

Ich würde ja gerne mal in Erfahrung bringen wen der wahnhaft Gestörte, der faschistoides Gedankengut beherbergt und herumposaunt, mit „Satanofaschisten“ meint. Von dem Irren so bezeichnet zu werden, kann man getrost als Lob auffassen.arsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Darum jetzt noch nicht mehr. Ich erhoffe euer Verständnis – im Übrigen müsste es Euch jedenfalls klar sein, dass ich nach vor am Ball bin. 🙂

LG

Euer

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Und schon wieder kündigt er im Wahn neue Straftaten an und das bei der Aussicht auf neue Verfahren, welche ihn gehörig ausbremsen werden. Er kann ja schon mal vorausschauend beim Sozialamt einen Antrag auf Übernahme des dann fälligen Ordnungsgeldes stellen.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….” “Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Mordfall Nadine O., Ida Haltaufderheide, Richter Ulrich Oehrle und der wahnsinnige Winfred Sobottka. Karen Haltaufderheide, Sarah Freialdenhoven, lastactionseo, womblog,wir in nrw, Ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, CCC Berlin

Dachschaden Sobottka glaubt nun, weil er den Jagdschein besitzt (§ 20 StGB), weiter ungestraft redliche Bürger des Mordes bezichtigen zu dürfen. In Deutschland hat eben Täterschutz gegenüber dem Opferschutz Vorrang. Wenn ein geistesgestörter ordinärer Verbrecher wie Sobottka nicht juristisch belangt werden kann, dann gehört er eben in die Psychiatrie.

sobottka-verhaftung

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/02/15/ida-haltaufderheide-neuigkeiten-zum-satansmord-an-nadine-ostrowski-z-k-prof-markus-rothschild-nadine-kampmann-wetter-ruhrdie-grunen-wetter-ruhr-die-grunen-ennepe-spd-wetter-ruhr-spd-enn/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Dass alle am dem Fall Sobottka beteiligten Richter und des Teufels Advokatin, Henriette Lyndian noch in Spiegel schauen können, liegt wohl an deren Beruf, zu dem wohl ein gerüttelt Maß an Schamlosigkeit Voraussetzung ist. Zumindest wird so die Justizwüste Deutschland aufrecht erhalten.anbet

Deutsche Richter schwätzen viel, aber handeln nicht. Damit haben sie viel mit Dachschaden Sobottka gemein. Hier ein Beispiel für das Geschwätz, was nie in die Tat umgesetzt worden ist:

winfried-sobottka-und-dr-roggenwallner1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

@ Ida Haltaufderheide: Neuigkeiten zum Satansmord an Nadine Ostrowski / z.K. Prof. Markus Rothschild, Nadine Kampmann, Wetter (Ruhr),Die Grünen Wetter Ruhr, Die Grünen Ennepe, SPD Wetter Ruhr, SPD Ennepe, Karen Haltaufderheide, Sarah Freialdenhoven

Woher soll denn was Neues im Mordfall Nadine O. kommen? Das Thema ist doch bis auf den letzten Tropfen ausgelutscht und neue Erkenntnisse weit und breit nicht in Sicht. Woher sollen diese auch kommen, 7achtung Jahre nach der Tat?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hallo, Ida Haltaufderheide,

Hier zeigt sich Sobottka wieder mal in seiner ganzen Feigheit und Dämlichkeit. Wenn er Ida Haltaufderheide etwas mitteilen will, kann er sie doch selber anschreiben. Hierzu das Internet zu missbrauchen, ist Beweis für seinen desolaten Geisteszustand.hackfresse

Ihm stinkt gewaltig, dass Ida Haltaufderheide nun Journalistin ist, ein Beruf der genau zu seiner Geltungssucht passt. Aus ihm ist aber nur ein wahnhaft gestörter, einschlägig vorbestrafter und unter offener Bewährung stehender ordinärer Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager geworden, der sein Leben als dissozialer Penner, Sozialschmarotzer und Volksausbeuter, ohne Aussicht auf Verbesserung, fristen muss.smilie_auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

ich habe aus verschiedenen Gründen noch ein weiteres Blog betreffen den Mord aufgemacht, den Sie und Ihre satanischen Freundinnen an der Nadine Ostrowski begangen haben.

Die „Gründe“ mag der Wahnsinnige mal benennen. Für keinen normalen Menschen ist nämlich erkennbar, was das soll. Das Verbrechen ist gründlich aufgeklärt und der Täter sitzt genüsslich seine Strafe ab.bravo

Eins begeistert mich aber an der neuen Seite. Diese hat einen positiven Effekt. Was die deutschen Richter nicht schafften, erledigt Dachschaden Sobottka. Er stellt das bestialische Monster Philip Jaworowski für alle Zeiten an den Pranger. Es ist wohltuend zu wissen, wenn dieser hemmungslose Mörder [12achtung (in Worten: Zwölf) Messerstiche in Gesicht und Hals seines Opfers] bis zu seinem Lebesende geächtet wird, denn 10 Jahre sind wirklich zu wenig. Er wird wohl wie Wahnfried auch den Rest seines Lebens als Hartz IV-Genießer dahinvegetieren müssen.yahoo

Ein nettes Sahnehäubchen wird es noch dazugeben, wenn der irre Sobottka vor Gericht gezerrt wird, weil er die Resozialisierung behinderte.freu2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das Blog wird ganz speziellen Zwecken dienen, u.a. auch der Archivierung und Aufbereitung von Inhalten, wie zum Beispiel  in diesem Fall:

http://satansmord.wordpress.com/tatort-des-mordes-an-nadine-ostrowski-weg-zu-philips-wohnung-gewasser-in-der-umgebung/

Hoffentlich bleibt das aus o.g. Gründen recht lange im Internet erhalten.freu

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Daraus kann man dann ganz leicht und schnell auch eine PDF machen:

Tatort-Weg-zu-Philip-u-Gewaesser

025-blabla

Er sollte besser eine PDF-Datei von dem Schreiben des imaginären „Hercule“ machen, was aber nicht so einfach sein wird, weil der Irre es selber verfasste.vogel_m

Siehe dazu

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/02/09/madchenmordfall-wetter-wengernmordfall-nadine-o-und-dachschaden-sobottka-uni-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Na ja, wissen Sie, ich habe leider nicht das Geld, um mir solche Sachen wie den Adobe zu kaufen, da muss man ein wenig improvisieren.

Soll der Staat auch noch finanziell seine Verbrechen fördern? Es reicht doch schon, wenn die Schwarzkittel ihn nicht in die Klapse schicken, wo er hingehört.gleichplatz

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Richter Oherle Ihnen und anderen, die sich von meinen Beschuldigungen beeinträchtigt fühlen, empfohlen hat, sich przivilrechtlich zu wehren, also zu versuchen, es mir gerichtlich untersagen zu lassen, Sie als Mörderin zu bezeichnen usw., werden Sie bestimmt schon mitbekommen haben.

Sicher wird allen Betroffenen das Urteil dieses minderbemittelten und täterfreundlichen Richters Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, bekannt sein. Nur wird keiner damit zufrieden sein. Aber letztendlich schadet der Irre nur noch diesem elenden Mörder Philip Jaworowski, weil er selber im ganzen Internet schon unter unzurechnungsfähiger Vollidiot geführt wird.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nun, ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie und andere diesen Schritt gehen würden!

Ob das so erfreulich für den ordinären Gewohnheitsverbrecher wäre, wage ich zu bezweifeln, denn damit riskiert er eine Haftstrafe, weil er keine Geldstrafe bezahlen und nicht mit seinem Schwachsinn aufhören kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber genau das werden Sie und andere nicht wagen, weil Sie alle wissen, dass ich Ihnen nichts anderes als die beweisbare Wahrheit vorwerfe.

Die Wahrheit eines Wahnsinnigen, dem schon per Gutachten und Urteil seine geistige Umnachtung bescheinigt wurde.top2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ida Haltaufderheide, Sie brauchen  nicht auf die gepulsten Strahlen zu hoffen. Selbst wenn die mich töten sollten – vorher werde ich alles in trockenen Tüchern haben, dass Sie zeitlebens in Sicherungsverwahrung verschwinden werden.

Unter „trockenen Tüchern“ versteht der Wahnsinnige doch nur weitere Verleumdungen. Ich verstehe nicht wie dieser Obernarr Ulrich Oehrle und die irre Henriette Lyndian noch ruhig schlafen können, aber wahrscheinlich sind die Beiden selber unzurechnungsfähig und sollten daher unverzüglich einen Arzt ihres Vertrauens aufsuchen.wirr7

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die einzigen, die dem noch entgehen können, sind Nadine Kampmann und Sarah Freialdenhoven – wenn sie klug genug sind, auszupacken, bevor es auch für sie zu spät ist.

Mit anarchistischen Grüßen

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dem, schwer seelisch abartigen ordinären Gewohnheitsverbrecher Sobottka werden alle entgehen, denn er schwätzt doch nur in hilfloser und ohnmächtiger Wut, weil ihn kein Mensch mehr ernst nimmt.auslachen

Wo sind denn im Internet die Seiten der Hirngespinst Anarchisten oder sonstigen Sympathisanten des Wahnsinnigen? Aus allen Foren fliegt er raus, wenn er mit seinem Lieblingsmord aufschlägt. Kein Mensch will noch etwas davon wissen und besonders nicht, wenn es von Dachschaden Sobottka kommt.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Anarchistenboulevard2013, Udo Pohlmann, Mordfall Nadine O., Wetter-Wengern, Sarah Freialdenhoven, Nadine Kampmann, Ida Haltaufderheide und Winfried Sobottka, Gewohnheitskrimineller.

Ganz offensichtlich hat der Psychopath Winfried Sobottka immer noch nicht begriffen, worum es in seinem Verfahren geht und bastelt sich nun in seinem Kämmerlein eine Verteidigungsstrategie zusammen, welche ihn gewiss in die Psychiatrie Aplerbeck befördern wird.

sobottka_aplerbeck

http://anarchistenboulevard2013.wordpress.com/2013/02/01/ws-an-u-a-am-01-02-2013-zur-kenntnisnahme-sarah-freialdenhoven-nadine-kampmann-ida-haltaufderheide-wetter-ruhr/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Was jetzt folgt hat der geistig behinderte Winfried Sobottka mit Sicherheit nicht mit seinen Pflichtanwälten abgesprochen. es ist so grotesk, dass man schon darüber lachen muss. 00008354

Keiner der 7 Anklagepunkte seiner Anklageschriften beinhaltet den Mordfall Nadine O. Es geht AUSSCHLIESSLICH um Verleumdung, üble Nachrede, Unternehmensschädigung usw. Da die Straftaten eindeutig sowie beweisbar feststehen, kann es nur noch um das Bewährungsversagen des Irren gehen und daher wird bei diesem Verfahren die Feststellung der Schuldfähigkeit Priorität haben. Deshalb auch die Anwesenheit des Psychiaters Dr. Lasar. Die Straftaten als solche brauchen ja nicht mehr erörtert werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Anarchisten Boulevard

Feb 01 2013

UNITED ANARCHISTS

WS an U.A. am 01.02. 2013 / zur Kenntnisnahme: Sarah Freialdenhoven, Nadine Kampmann, Ida Haltaufderheide, Wetter Ruhr

Der Wahnsinnige wird NIEMALS begreifen können, dass sich United Anarchists nicht die Bohne für sein kriminelles Handeln interessiert. Aber er hat ja NIEMANDEN mit dem er reden oder korrespondieren kann, also bildet er sich eben irgendwelche Leute ein, von denen er glaubt, dass sie interessiert seinen Stuss zur Kenntnis nehmen. Vor allen Dingen widersprechen die Hirngespinste nicht und so wähnt er sich im Wahn immer im Recht. hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Leute!

Eure Arbeit ist super (!), und ich werde nach wie vor vom Staatsschutz bestrahlt.

Das ist wieder so ein rhetorisches Meisterwerk des Irren. Welcher Zusammenhang besteht denn nun zwischen der eingebildeten Arbeit der imaginären Anarchisten und den eingebildeten Strahlen? Hier wird deutlich, wirr Dachschaden Sobottka wirklich ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Heute stand ein Porsche-Fünfsitzer aus Herne in falscher Fahrtrichtung parkend bis ca. 20.30 vor dem Haus, ein paar Meter entfernt ein Audi aus München, neues Modell. Offenbar bin ich denen noch nicht schlapp genug.

Aha, kurz vor jedem Verfahren wird dieser elende Feigling gewöhnlich schlapp. Nur wird sich Dr. med. Friedrich Vollmer, Lünen, hüten, nochmals ein Gefälligkeitsattest auszustellen.

Woran der Wahnsinnige wieder Staatsschützer zu erkennen glaubt, ist auch Bestandteil seiner variablen Wahninhalte und nennt sich Paranoia.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es lohnt sich aus meiner Sicht nicht einmal, die Kennzeichen zu notieren –aber solche Autos gehörten sonst eigentlich nie zum Bild der Straße vor meinem Haus.

Nicht nur aus der Sicht des Irren, lohnt es sich nicht, das Kennzeichen zu notieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Udo Pohlmann gab mir für den 08. Februar noch einen wichtigen Tipp und dazu ein paar passende BGH-Urteile. Ich hoffe, dass ich sehr kurz vor dem Prozess noch ins Netz stellen kann, was ich vorzutragen gedenke – zu früh will ich es nicht tun, rechne aber damit, dass man in den nächsten Tagen mein Equipment sabotieren könnte.

Entweder hat dieser Udo Pohlmann einen Dachschaden wie Wahnfried oder er verarscht ihn. Bei Bewährungsversagen helfen KEINE Tipps, sondern nur noch Asche aufs Haupt und Knast oder Psychiatrie.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier ein Email-Verkehr mit dem LKA Hessen:

Mord Nadine O.-01

Mord Nadine O.-01b

Mord Nadine O.-01c

Mord Nadine O.-01d

Mord Nadine O.-02

Mord Nadine O.-03

Mord Nadine O.-04

Mord Nadine O.-05

Mord Nadine O.-06a

Mord Nadine O.-06b

Was der Irre damit will, wird wohl für jeden normalen Menschen ein Geheimnis bleiben. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und unten eine Darstellung zum Thema „doppeltes Drosselkabel“… Es wird ein aufschlussreicher 08. Februar werden, aber vorher gehen noch ein paar Faxe hinaus. Passt bitte gut auf meine Leitung auf… 🙂

Das ist der Witz dieses Jahrhunderts. Ganz gewiss wird sich Richter Ulrich Oehrle mit den verquasten Theorien des Wahnsinnigen befassen.

Aber wie schon oben erwähnt geht es in dem Verfahren NICHT um den Mordfall Nadine O., sondern um wiederholte Verleumdung, daraus resultierend um Widerruf der Bewährung, die Schuldfähigkeit und mehr nicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Inhalt:

1. Situationsfehler „doppelt vorhandenes“ Drosselkabel

1.1 Kurze Erläuterung der Bedeutung von Situationsfehlern in kriminalistischen Ermittlungen

1.2 Der Situationsfehler im Fall des „doppelt vorhandenen“ Drosselkabels

1.3 Die Aussage eines Kriminaltechnikers vom LKA NRW deckte den Situationsfehler auf

1.4 Das Gericht blendete den Situationsfehler durch Tatsachenverdrehung und Wundererklärung aus

1.5 Auch die von den Gerichtsreportern zitierten Zeugenaussagen des LKA-Experten passen nicht zu einem Täter Philip

1.6. Plausibel lässt sich der Situationsfehler nur ausräumen, wenn man von einer gezielten Falschverdächtigung des Philip ausgeht (fingierte Spur)

1.7 Bei Philip gefundene Indizien bestärken sogar die Version des gezielt falsch verdächtigten Philip

Damit mag der Wahnsinnige das Gericht beschäftigen, bis er am Freitag, den 08. Februar 2013 richtig einen verplättet bekommt.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 6 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Kritikuss , der Mordfall Nadine O. und Dachschaden Sobottka. karen haltaufderheide, joschka haltaufderheide, ida haltaufderheide, Die Grünen wetter ruhr, die grünen witten, polizei hagen, jana kipsieker, celia recke, sarah freialdenhoven,janina tönnes

Kritikuss mutiert nun zum nächsten Märchenbuch des ordinären Gewohnheitsverbrechers Winfried Sobottka, der in seiner sozialen Isolation und seinem Wahn gezwungen ist, sich mit fiktiven Romanfiguren in Selbstgesprächen zu ergießen.

http://kritikuss.wordpress.com/2011/12/19/sherlock-holmes-uber-die-aufarbeitung-des-mordfalles-nadine-ostrowski-es-fehlt-noch-das-salz-in-der-suppe-karen-haltaufderheide-joschka-haltaufderheide-ida-haltaufderheide-die-grunen-wetter-ruhr/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über die Aufarbeitung des Mordfalles Nadine Ostrowski: Es fehlt noch das Salz in der Suppe / karen haltaufderheide, joschka haltaufderheide, ida haltaufderheide, Die Grünen wetter ruhr, die grünen witten, polizei hagen, jana kipsieker, celia recke, sarah freialdenhoven,janina tönnes

Interessant sind hier die Tags des ordinären Gewohnheitsverbrechers (eine Zusammenfassung seiner Straftaten findet man unten unter „heiße Links“). Es sind genau diejenigen, welche längst begriffen haben, dass Sobottka des Wahnsinns fette Beute ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Die Sie unterstützenden Hacker verstehen es möglicherweise nicht, dass Sie sich nun auf Geplänkel mit Ihrem irren Gegenspieler im Internet einlassen. Er hofft doch nur, dass Sie sich von ihm ablenken lassen.“

Hier stellt sich die Frage, wann sich der Volksverhetzer mit jemanden auf ein Geplänkel eingelassen hat. Dieses dumme und feige Miststück versteht es doch nur seine rechtswidrigen Seiten zu füllen, weil es hofft, dass keiner der Betroffenen es liest und es sich einem neuerlichen Verfahren ausgesetzt sieht. Dieser feige Vollidiot ist doch gar nicht fähig im Internet oder realen Leben, Menschen direkt anzusprechen.

Und sollte er mich meinen, so beweist er wieder, dass er sich im Vorschulalter befindet, denn mit perversen wahnhaft Gestörten beginne ich kein Geplänkel. Wann begreift die Dumpfbacke denn endlich, dass ich niemals mit, sondern ausschließlich über diese schreibe.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ähm, tja, da haben Sie sicherlich Recht. Andererseits brauchte ich noch ein paar Sachen, um meine Seite über Dr. Roggenwallner demnächst fertig zu machen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und wen interessiert das? Noch nicht einmal der betroffene Dr. Roggenwallner erniedrigt sich, um sich mit dem Wahnsinnigen einzulassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

und mit seinen Reaktionen auf das „russische Krafttraining“ hat er kurz, bündig und eindrucksvoll bewiesen, dass er sich Sachen nach seinem Belieben aus den Fingern saugt und sie dann als Wahrheiten behauptet. Betreffend seine Anzüglichkeiten im Zusammenhang mit Annika Joeres sieht es nicht anders aus – er kann nichts, absolut nichts vorweisen, mit dem er entsprechende Ambitionen meinerseits belegen könnte, auch hier hat er sich alles lediglich aus den Fingern gesaugt.“

Das ist der Witz des Jahrtausends. Das „russische Krafttraining“ war doch eine Lüge des Wahnsinnigen selber, weil es das NIEMALS gab. Bisher konnte Dachschaden Sobottka NICHTS vorweisen. In KEINEM der vielen Medien ist irgendetwas von seinem Schwachsinn wiederzufinden. Da war ihm Thomas Vogel (Googlebegriff), dem er immer nacheifert, aber bei Weitem überlegen.

Belegt ist, dass Wahnfried ein ganz übler und ordinärer Gewohnheitsverbrecher ist (s.u. „heiße Links“).

Was diese hirnlose Kreatur immer mit Fr. Joeres will, dürfte für jeden normalen Menschen ein Rätsel bleiben. Die Dame hat mit dem Wahnsinnigen rein gar nichts zu tun, lässt ihn vernünftigerweise links liegen und lässt sich NICHT mit ihm ein. Er drängt sich nur immer der bedauernswerten Frau Joeres auf und rennt ihr, wie ein ein liebeshungriger Gockel permanent hinterher.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Aber er ist nicht das Hauptproblem, sondern nur eine kleine Nummer, die im Übrigen auch bei der Dortmunder Justiz erkennbar durchgefallen ist.

Diese Desinformation mag der Lügner der Nation mal beweisen. Wenn er mit seinem Neid- und Hassgebrabbel nicht weiterkommt, redet er sich eben ein, dass es anderen schlecht ginge. Anscheinend beruhigt das sein, durch Cannabis restlos zerstörtes, Hirn. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Zudem werden Sie den Kerl nur über den Mordfall Nadine Ostrowski richtig packen können. Schließlich muss es handfeste Gründe haben, dass er Sie mit unübertrefflichem Mordseifer stalkt, seitdem Sie sich um diesen Mordfall kümmern.“

Wie will der Irre denn Dr. Roggenwallner in Bezug zu dem Mordfall Nadine O. bringen? Da fehlt ihm ja jegliche Grundlage. Hingegen gibt es massive Beweise, dass Winfried Sobottka der Auftraggeber für den Mord war, weil er nämlich mit Mordseifer versucht, durch frei erfundene Täter und Falschverdächtigungen von sich abzulenken. Er und kein anderer ist der feige und ekelhafte Drahtzieher dieses widerwärtigen Verbrechens.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ja, das denke ich auch. Aber was den Mordfall angeht, habe ich derzeit das Problem, aus allem ein Substrat zu ziehen – so, dass es auch der Dümmste nachvollziehen kann.“

Wahnfried ist wirklich rhetorisch ein wahrer Künstler. Weil die Hochintelligenz seinen Schwachsinn nicht versteht, schreibt er nun für die Dümmsten.

Nur hat er dabei noch nicht begriffen, dass er selber dümmer als der Dümmste ist oder wahnhaft gestört bzw. schwer seelisch abartig. Somit bedarf es einiger Anstrengung für Leute zu schreiben, die weniger dumm sind, als er selber.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Machen Sie zwei Geschichten daraus. Einmal die des Gerichtes, einmal die, wie es sich wirklich zugetragen haben muss. Solange Sie nicht den wahren Tathergang passend zu den festgestellten Tatsachen beschreiben, fehlt das Salz in der Suppe.“

Ach, nun soll es eine Neuauflage dieses Lügenmärchens geben:

Da der Geistesgestörte nichts weiter in der Hand hat, wird er sich wieder als Wiederkäuer betätigen. Damals schon wurde diese irre Geschichte von NIEMANDEN akzeptiert und irgendwo nachvollziehbar übernommen. Warum sollte jetzt, viele Jahre nach der Tat, irgendwer auf den Zug aufspringen?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Der normale Mensch kann es sich nicht vorstellen, aus welchen Gründen Satanisten morden…“

Genaaaaaaaaaaaaauuuuuuuuu!!! kein normaler Mensch kann sich vorstellen wie diese elende Kreatur Sobottka aus reiner Geltungssucht einen Mord in Auftrag geben konnte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Sie werden das schon machen. Immerhin haben Sie auch dazu einiges an Material gesammelt…“

Nur wurden in dieser Sammlung eindeutige Beweise unterdrückt. Der Rest besteht ausschließlich aus Halbwissen und Vermutungen, wie hier richtig festgestellt worden ist:

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Winfried Sobottka seine Straftaten in Kurzform:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/12/18/die-volkszeitung-de-der-gewohnheitsverbrecher-winfried-sobottka-und-der-krampfhafte-sowie-vergebliche-versuch-der-rechtfertigung-wwu-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Mordfall Nadine Ostrwoski und der Initiator Winfried Sobottka. Hannelore Kraft, Sarah Freialdenhoven, Polizei Hagen, Polizei Heinsberg, Nadine Kampmann Wetter Ruhr, Annika Joeres

Immer deutlicher wird, dass Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) bei dem von ihm ständig wieder hervorgekramten Mädchen-Metzelmord offenbar seine dreckigen Hände mit im Spiel hatte. Nicht nur, dass er neuerdings mit zunehmend mehr Detailwissen herausrückt, dass außer dem Täter oder einem Helfershelfer niemand haben kann, seine Falschverdächtigungen Unbeteiligter werden immer abstruser, was ein sicheres Zeichen dafür ist, dass er versucht, seine Tatbeteiligung zu verschleiern.

http://kritikuss.over-blog.de/article-z-k-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-von-anfang-an-mitwisserin-des-mordes-an-nadine-ostrowsk-87888323.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

[Anm.: Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter, denn Wahnfried ist ganz offensichtlich der Initiator dieses grausamen Mordes. Seit eh und je erhoffte er sich Einnahmen mit seiner Volksverhetzungszeitung, was ihm bisher nicht gelang. Seine pathologische Geltungssucht und Profilneurose treibt ihn nun zum Äußersten und so initiierte er einen realen Mord. Er versprach dem gedungen Mörder Philip Jaworoski Anteile an den Einnahmen aus seiner Volksverhetzungszeitung. Mittlerweile spricht ALLES dafür, dass der Mord im Auftrag von Sobottka ausgeführt worden ist.

Wahnfried stellte selber fest, dass Sarah Freialdenhoven an dem Mord beteiligt sein MÜSSE, weil sie sich so intensiv dafür interessiere. Hierzu stelle ich fest, dass der Geistesgestörte schon 5 Jahren sich mit dem Verbrechen beschäftigt. Nach Rückfrage mit Sherlock Holmes bestätigte mir dieser, dass Dachschaden Sobottka zwar nicht selber gemordet habe, aber die graue Eminenz sei und im Hintergrund als Drahtzieher mitgewirkt habe. Somit ist Wahnfried verantwortlich für dieses Verbrechen und die Polizei sollte endlich mal in dieser Richtung ermitteln.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

z.K. Hannelore Kraft: Sarah Freialdenhoven – von Anfang an Mitwisserin des Mordes an Nadine Ostrowski?

Dass Sarah Freialdenhoven dem Philip Jaworowski faule Mordindizien untergeschoben hat, um ihn falsch als Mörder zu belasten, dürfte nach dem Stand der Dinge kaum noch zu bezweifeln sein:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Merkwürdig daran: Niemand außer Dachschaden Sobottka hat Beweise dafür, dass die im Zimmer des Mädchenmörders gefundenen Beweisstücke von der ehemaligen Freundin dort deponiert worden sind. Auch kommt das weder in seinen Bildzeitungsschnibbeln noch in dem ihm zugeschusterten Gerichtsurteil vor.

Nach Lage der Dinge ist daher davon auszugehen, dass freie Erfindungen des Geistegestörten sind, die von seiner Mittäterschaft ablenken sollen und auch nur dazu dienen sollen, seinen Mordkomplizen aus der Haft zu bekommen.

[Anm.: Besonders auffällig ist dass der Irre nicht nur Sarah Freialdenhoven und gestern sogar noch Ida Haltaufderheide aufforderte ein Falsches Geständnis abzulegen. Es wäre unlogisch anzunehmen, dass ein Unbeteiligter jemanden zu einem Geständnis auffordert. Das macht doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat, was in diesem Falle nicht Aufruf zu Mord, sondern Verleitung zum Mord bedeutet. Das Sahnehäubchen, war der Vorschlag des Irren, Ida Haltaufderheide zu einem ihm genehmen Psychiater zu schicken. Das heißt nichts anderes, dass er sie in die Psychiatrie schicken will, damit sie Mundtot gemacht wird und seine Beteiligun an der Tat nicht aufdecken kann. Ein wahrer Satanisten-Zirkel mit Psychiater, Rechtsanwältin, einem Mörder und dem lüner Geistegestörten. Wer da noch mit drinhängt, ist leider nicht bekannt.]

Schon häufiger ist mir aufgefallen, daß der Irre ständig von Frischhaltefolie schwätzt, in die das Mordopfer eingewickelt war, obwohl in seinen gesammelten Unterlagen davon nirgendwo die Rede war.

Auch wird immer klarer, warum der wirre Winnie so scharf auf das Urteil war, dass er dafür sogar mit der von ihm als „Sündi Lyndie“ diffamierten Rechtsverdreherin kooperierte, nur damit sie es ihm beschaffte: Er wollte wissen, wie groß für ihn die Gefahr ist, dass er selber in die Schusslinie gerät, wenn anhand dessen jemand beginnt, die wahren Mordhintergründe zu durchleuchten!!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wie sie das getan haben kann, ist z.B. hier erläutert:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und wieder liefert der Irre Geschichten ab, die ausschließlich zu Lasten der Mädchen geht und ihn entlasten sollen. Gar nicht so schlecht die Taktik, aber längst durchschaut. Es gibt weder Frischhaltefolie noch getürkte Indizien, weil diese Lügenmärchen für den Gewohnheitsverbrecher (Bankraub, Volksverhetzung) ausschließlich als Alibifunktion fungieren sollen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach wie vor unklar ist es, ob sie bereits vor dem Mord an der Nadine wusste, dass dieser geplant war und dass es ihre Aufgabe sein sollte, im Sinne der Mörderinnen    und ihrer Hinterleute an der Falschbelastung des Philip Jaworowski mitzuwirken.

Da hätte ich auch gern ein paar weitere Details zu. Warum plaudert Mördergehilfe Winnie nicht endlich mal aus dem Nähkästchen, denn er kennt die Geschichte doch detailliert ..?

[Anm.: Eigentlich reichen Wahnfrieds Aussagen schon, um ihn der Anstiftung und Beihilfe zum Mord zu überführen.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Anzunehmen ist, dass ein Lichtschalter am Tatort, siehe:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

bereits von den Mörderinnen selbst mit der DNA des Philip Jaworowski kontaminiert wurde, alternativ käme nur infrage, dass die Polizei es nachträglich getan hätte.

Geht man davon aus, dass die Mörderinnen bereits im Besitz von DNA-Material des Philip waren, wals sie mordeten, so muss man sich die Frage stellen, ob diejenige Person, die das DNA-MAterial beschafft hatte, auch davon gewusst hatte, dass dieses Material im Zuge eines Mordes zur Spurenverfälschung eingesetzt werden sollte. Diese Person könnte Sarah Freialdenhoven gewesen sein.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Möglicherweise war es auch Sobottka, der Philip die DNA-Spuren „von Mann zu Mann“ abgeluchst hat, damit sein satanistisches Netzwerk mit ihm zufrieden ist. Immerhin war er ja auch vor Jahren der erste, der den Lichtschalter ins Spiel brachte und die Vorgeschichte, wie die DNA-Spuren daran gekommen waren, detailliert erklären konnte.

[Das klingt auch plausibler, denn was für einen Grund hätten denn die Mädchen gehabt, Philip zu beschuldigen, wenn dieser und Wahnfried unschuldig wären?]

Je intensiver sich der Irre in dem Mädchen-Metzelmord hineinsteigert, desto mehr neues Tatwissen plaudert er aus, das nur jemand haben kann, der es entweder frei erfindet, oder der an der Tat zumindest mittelbar beteiligt war. Aber wenn man bedenkt, wie genau er über den Tatabend bescheid weiß – inklusive der Ablenkungsstrategie für die Eltern des Mordopfers -, dann drängt sich wirklich der Verdacht auf, dass Windelfried im Kreise der Satanisten gestanden und Philip zum Mord angeleitet hat.

Wahrscheinlich drückt die Last der Mitwisserschaft und der Tatbeteiligung den Irren bereits seit Jahren derartig, dass er jetzt beginnt, nach Tätern zu suchen, um heil aus der Sache rauszukommen. Wobei ihm völlig gleichgültig ist, wen er falsch verdächtigt. Hauptsache er rettet sein Fell.

Es wäre nicht das erste Mal in der Kriminalgeschichte, dass derjenige der Mörder ist, der sich am längsten interessiert am Tatort rumdrückt und am lautesten „Mörder“ schreit …!

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

An Sarah Freialdenhoven, JVA Bochum, Karen Haltaufderheide, Polizei Heinsberg, Polizei Hagen, Polizei Hagen Haspe von Dachschaden Sobottka

Eine makabre Geschichte, frei erfunden von Dachschaden Sobottka, welche ich nicht durch Kommentare unterbrechen werde, da man diese zusammenhängend genießen muss.

http://freegermany.wordpress.com/2011/10/04/winfried-sobottka-an-sarah-freialdenhoven-betreffend-satansmord-jva-bochum-karen-haltaufderheidepolizei-heinsberg-polizei-hagen-polizei-hagen-haspe/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an Sarah Freialdenhoven betreffend Satansmord

Zunächst erst die letzte Version des Lügenmärchens:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hallo, Sarah Freialdenhoven!

Wie ich es auch drehe und wende, ich kann in Ihren Worten keinen anderen Sinn erkennen als den, dass Sie dem Philipp Jaworoski die Mordindizien unter geschoben haben und nun Ihre Aufdeckung fürchten.

Entsprechend stellt sich die Frage, ob Sie womöglich vor dem Mord an Nadine gewusst haben, dass ein solcher Mord geschehen und Ihre Unterstützung zur Verdeckung der wahren Tatumstände in Anspruch genommen würde. Offensichtlich hatten die Täterinnen Philipps DNA ja bereits bei der Tat, um damit einen Lichtschalter zu kontaminieren, zudem ist der Mord eindeutig so gut geplant gewesen, dass auch die Falschbelastung des Philipp Jaworowski zweifellos gründlich geplant gewesen sein dürfte.

Ich nehme es zu Ihren Gunsten an, dass Sie vor dem Mord nicht wussten, dass es um Mord gehen sollte, und ich nehme zu Ihren Gunsten an, dass man Sie nach dem Mord mit dem Vorhalt genötigt habe, nun seien Sie ja schon in den Mord verstrickt, und wenn sie nicht mehr mitmachten, dann wären auch Sie wegen Mordes dran. Aber das ist natürlich nur Spekulation.

Ehrlich gesagt, Sarah Freialdenhoven, ich sehe es nicht, dass Sie aus der Sache herauskommen könnten, solange sie nicht wirklich restlos geklärt ist.

Ich will Ihnen noch einmal die kleine Geschichte erzählen.

Es war einmal ein Junge namens Philipp Jaworowski, der lernte im Urlaub ein Mädchen kennen, mit dem er dann eine Wochenendbeziehung führte, drei Monate lang. Nennen wir das Mädchen einmal Sarah.

Philipp war unerfahren mit Mädchen und unerfahren in Sachen Sex, doch es gefiel ihm sehr gut, was er an diesen Wochenenden erlebte. Nach drei Monaten beendete das Mädchen die Beziehung, doch sie gab Philipp nicht auf. Sie hielt Kontakt mit ihm, wollte ihn nicht wirklich freigeben.

Philipp wusste nicht, dass das Mädchen eine Satanistin war.

Irgendwann planten Satanisten einen Mord, den sie aber jemand anderem unterschieben wollten. Nennen wir das Mordopfer einmal Nadine. Sie wurde von fünf jungen Hexen heimtückisch in eine Falle gelockt, plötzlich überfallen und dann rituell gemordet.

Schon zu dem Zeitpunkt war klar, dass man dem Philipp den Mord unterschieben wollte, und man hatte sich vorher etwas DNA-Material des Philipp besorgen lassen – von Sarah. Das trug man auf einem Lichtschalter am Tatort auf.

Außerdem nahm man die Mordwerkzeuge mit, und füllte etwas Blut vom Mordopfer in einer Einweg-Spritze ab.

Einen Teil der Tatwerkzeuge gab man dann Sarah, ebenso wie zerriebenes Trockenblut vom Opfer.

Als Philipps Eltern im Urlaub waren, machte Sarah ihm das Angebot, er könne sie abholen, und sie könnten dann einen schönen Tag und eine schöne Nacht verbringen.

Philipp war begeistert, und holte sie ab. So hatte Sarah die Gelegenheit, Tatwerkzeuge des Mordes in Philipps Zimmer zu verstecken, dort, wo er selbst kaum suchen würde: Hinter seinem Schrank. Aber irgendetwas kam dazwischen, Sarah schaffte es nicht mehr, auch das Tatmesser im Zimmer zu verstecken. Doch es  ergab sich auch die Gelegenheit, getrocknetes Blutpulver vom Mordopfer in Philipps Auto zu verstreuen. Außerdem hinterließ Sarah ein Teil in Philipps Zimmer, das ihr gehörte – z. B. ein Buch.

Einige Tage später stand dann die Polizei in Philipps Zimmer, fand dort Tatwerkzeuge des Mordes, verhaftete ihn sofort. Dann fanden sie auch die Blutplättchen in seinem Auto.

Nur eines hatten sie noch nicht gefunden: Das Tatmesser.

Das sollte dem Philipp nun auch noch untergeschoben werden, und auch das sollte Sarah erledigen.

So ging sie eines Tages zur Wohnung der Mutter des Philipp, in der Philipp in einem Zimmer gewohnt hatte, und sagte ihr, sie hätte noch ein Buch in Philipps Zimmer, und das würde sie gern zurück haben. Die Mutter war mit den Nerven am Ende, und verwehrte Sarah den Wunsch nicht, führte sie in Philipps Zimmer.

Dort führte man dann ein Gespräch über Philipp und seine schlimme Lage, nun als Mörder verhaftet zu sein. Plötzlich schellte das Telefon, und Philipps Mutter war gezwungen, das Zimmer zu verlassen. Das Telefon schellte nicht zufällig – es war arrangiert, dass es schellen würde, nachdem Sarah ein paar Minuten in der Wohnung sein würde.

Plötzlich allein in Philipps Zimmer, öffnete Sarah ihre Tasche, holte eine Plastiktüte heraus, in der das Tatmesser war, und ließ das Tatmesser schnell unter einem Schrank in Philipps Zimmer verschwinden. Als Philipps Mutter zurück war, hatte Sarah es ziemlich eilig. Sie verabschiedete sich. Nicht viel später stand wieder die Polizei in Philipps Zimmer, und dieses Mal fand sie das Tatmesser.

Wie gefällt Ihnen die Geschichte, Sarah Freialdenhoven?

Gruß

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Hier kann man mal die Auswirkungen von exzessiven Cannabiskonsum sehen. Besser konnte Sobottka seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10) wohl nicht präsentieren.

Nichts ist von dem Geschreibsel beinhaltet nur ein Körnchen Wahrheit. Dieser Mord hat weder was mit Satanisten noch mit dem Staat zu tun. Dafür wird der Wahnsinnige aber immer erfinderischer mit seinen Lügen. Dieser Schwachsinn ist ja nicht einmal für einen Kriminalroman tauglich.

Wenn dies das Ergebnis der wirren „Dokumentation“ sein soll, ist es nur zu begrüßen, dass der Wahnsinnige zumindest vorerst auf Eis gelegt ist und nicht mehr weiterschmieren kann.

Sowas ist nicht mal der Mühe wert, es zu kommentieren.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dachschaden Sobottka und Sarah Freialdenhoven /Polizei Aurich, Polizei München, Polizei Herne, Irrenanstalt, Klapsmühle

Endlich habe ich den wahnhaft gestörten bzw. schwer seelisch abartigen Dachschaden Sobottka mal richtig getroffen. Der Wahnsinnige rastet ja völlig aus.

http://belljangler.wordpress.com/2011/10/10/blod-bloder-dr-med-bernd-roggenwallner-betreffend-sarah-freialdenhoven-polizei-aurich-polizei-munchen-polizei-herne-irrenanstalt-klapsmuhle/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Blöd, blöder, Dr. med. Bernd Roggenwallner betreffend Sarah Freialdenhoven /Polizei Aurich, Polizei München, Polizei Herne, Irrenanstalt, Klapsmühle

Wahnfried sollte erstmal sein psychiatrisches Gutachten lesen, bevor er andere für blöde erklärt. Damit er nicht soooo lange suchen muss, verlinke ich es hier nochmal.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Der Mörder Dr. med. Bernd Roggenwallner, siehe:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

muss mindestens einen Bruder haben, denn einer allein kann gar nicht so doof sein:

Betreffend Philip / Philipp Jaworowski ist festzustellen, dass der Name von der Presse im Ruhrgebiet mit doppeltem „p“ am Ende geschrieben wurde, siehe z.B.:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Wieder betätige ich mich mal als Sherlock Holmes.

Fakt ist:

  1. In der Zeitung wurde Philip mit doppelten „p“ geschrieben.
  2. Unstreitig war Sarah Freialdenhoven eine geraume Zeit die Freundin von Philip.
  3. Bewiesen ist auch dass sie eine Wochenendbeziehung führten.

Und nun denken wir mal deduktiv, was dem Irren fernliegt, da er sein Hirn durch exzessiven Cannabiskonsum restlos zerstört hat. Dann ergibt sich schlüssig dass

  1. bei einer Wochenendbeziehung auch während der Woche Kontakt bestand und mit Sicherheit gemailt oder sogar gechattet worden ist.
  2. die beste Freundin gewiss den Namen Ihres Freundes nicht erst aus der Zeitung erfahren hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Tatsächlich fiel mir anlässlich des Umstandes, dass Roggenwallner in seinem Schmierenblog unter dasgewissen.wordpress.com „Philip“ geschrieben hatte, erstmalig auf, dass auch auf der Seite 1 des Strafurteiles „Philip“ steht und sein Name deshalb vermutlich nur mit einem „p“ am Ende geschrieben wird.

Es ist schon jämmerlich, dass der Wahnsinige dieses Blog, wo er nach eigenen Worten NICHT liest, benötigt, um zu erfahren, wie man Philip richtig schreibt.

Und schon zweifelt der Geistesgestörte an, dass das Gericht den Namen richtig schreiben kann, denn nicht vermutlich schreibt sich Philip NICHT mit doppelten „p“ sondern tatsächlich. Aber bei dem Irren lügt das Gericht ja immer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aus welchen Gründen Sarah, der der Philip nach meiner Einschätzung niemals wirklich etwas bedeutet hatte, „Philipp“ schreibt, weiß ich nicht. Vielleicht ist auch sie durch die Presse konditioniert, die diesen Namen ja stets „Philipp“ geschrieben hatte. Jedenfalls wird sie mit Philip keine literarische Freundschaft gepflegt haben, einen Briefwechsel wie zwischen Goethe und seinen Geliebten wird es wohl nicht gegeben haben.

Durch die Presse, welche noch nicht einmal Philip richtig schreiben kann, ist einzig und allein der wahnhaft gestörte Sobottka konditioniert, der der Presse mehr Glauben schenkt, als dem Urteil.

Was schwätzt der Wahnsinnige eigentlich von „Briefwechsel“ und Goethe? Er, der 24 Stunden im Internet schmiert, müsste doch wissen, dass man auch anders kommunizieren kann. Achso ich vergaß, der sozial isolierte kommuniziert ja nur mit sich selber, daher weiß er auch nicht, wie Freunde oder Verliebte sich unterhalten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch dann zeigt Roggenwallner (siehe Screenshot oben, durch Anklicken aufrufbar, durch nochmaliges Anklicken zu vergrößern), dass er volle Pulle irre ist:

Ja, bei dem Superprogrammierer Wahnfried muss man eben zweimal klicken, während hier einmal reicht. Er ist eben der DAU (Dümmster anzunehmender User).

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Email, die er von Sarah Freialdenhoven erhalten hat, von Email-Addy sarah_freialdenhoven@web.de, erkennt er zwar als echt an, doch Emails, die ich von Sarah von der selben Addy ausgehend erhielt, sollen von mir gefaked sein! Ich selbst, so Roggenwallner, hätte ein entsprechendes Email-Konto bei web.de eröffnet!

Wo habe ich diese E-Mail-Adresse als echt anerkannt? Grade das bezweifle ich, denn Sarah hätte mich gewiss nicht zu fragen brauchen, woher ich ihre E-Mail-Adresse habe:

Sarah wusste ja, wo die Adresse steht und wer diese veröffentlicht hat. Siehe auch:

Laut Sherlock Holmes gibt es diese Adresse nur einmal und ist gefakt von dem Lügner, Betrüger und Verbrecher Sobottka. Nur er kann in seiner totalen Verblödung solch eine irre Frage stellen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was meint dieser Idiot eigentlich, wie oft web.de ein und die selbe Email-Addy vergeben würde?

Ich bin der Überzeugung, dass diese Sarah überhaupt nichts von Wahnfrieds Machenschaften weiß, denn nichts spricht dafür.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

 Himmel, wenn Blödheit weh täte….

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dann könnte der wahnhaft gestörte bzw. schwer seelisch abartige Sobottka überhaupt nicht mehr schlafen. Wobei das wohl schon der Fall ist mit seinen eingebildeten Strahlen.

Legt man dem Wahnsinnigen Fakten auf den Tisch, verliert er völlig die Fassung und poltert nur noch wirr herum, zur Belustigung der LeserInnen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mörderverehrer Sobottka / Sarah Freialdenhoven, Strahlenwaffen, Königin Silvia von Schweden, Kirsten Heisig, Kopp Nachrichten, Polizei Berlin, Polizei Hamburg, Polizei München

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) hat ein neues Opfer gefunden, über das er seine üblichen Fäkalien ausschütten kann. Es ist immer dieselbe Gebetsmühle: Wenn dem Irren die Argumente fehlen, kommen Verleumdungen. Und zur Not tun es sogar ein paar Fotos, die er im Internet zusammengesammelt hat und in die er irgendetwas hinein“interpretiert“.

http://belljangler.wordpress.com/2011/10/05/winfried-sobottka-brd-staat-mordet-heimlich-sarah-freialdenhoven-strahlenwaffen-gegen-mich-konigin-silvia-von-schweden-kirsten-heisig-kopp-nachrichten-polizei-berlinpolizei-hamburg-polizei-mu/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: BRD-Staat mordet heimlich, Sarah Freialdenhoven, Strahlenwaffen gegen mich

Kurze Zusammenfassung: L-A-N-G-W-E-I-L – G-Ä-H-N – S-C-H-N-A-R-C-H.

Dem Irren fällt wirklich nichts mehr ein, als sich täglich wie der Hamster in seinem Rad im Kreis zu bewegen und dabei der Meinung zu sein, dass er wahnsinnige Fortschritte macht.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach wie vor bekämpft der Staatsschutz mich in meiner eigenen Wohnung mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen, was nur einer von vielen Beweisen dafür ist, dass die BRD, die sich nach außen als hoch moralischer Rechtsstaat darstellt, in Wahrheit sogar heimlich mordet.

Noch vor wenigen Wochen hat der Irre lauthals herumgekräht, dass er seinen, ihn angeblich „bestrahlenden“ Nachbarn deswegen anzeigen wolle. Verdammt still ist es darum geworden, seit der liebe Nachbar ihm mit einer Anzeige wegen Verleumdung zuvorkam. Da hat der große Fersengeld-Amarschist wie üblich ganz schnell das Schwänzchen eingeklemmt und hat sich getrollt, natürlich ständig seinen Strahlenschmarrn weiterhin murmelnd.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Betreffend den Mordfall Nadine Ostrowski:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

arbeite ich nach wie vor an dem heimlichen Geständnis der Sarah Freioaldenhoven, die dem Philipp Jaworowski nach Lage der Dinge die Mordindizien unter geschoben hat:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Jaja, der Irre und seine „Arbeit“. Was wird er wieder rummemmen, wenn er bald die 150 Stunden gemeinnützige ECHTE Arbeit ableisten muss.

Dann mag Dachschaden Sobottka doch mal erklären, WIE „die Dinge liegen“. Dafür, dass der Mädchen-Metzelmörder Philip Jaworowski so dämlich war, während seines abscheulichen Verbrechens sein Handy eingeschaltet zu lassen, damit man es in der Funkzelle der Wohnung des Mordopfers orten konnte, hat der Depp vom Dienst immer noch keine passende Lüge gefunden.
Dafür hat er sich bei den Reifenspuren des Täterfahrzeuges am Tatort mit dem Totschlagargument „die gibt es ja überall“ aus der Affaire gelogen. Und wahrscheinlich hat sein neuestes Verleumdungsopfer am Ende noch anstelle des späteren Mörders mit den Mädchen in den Chats angebandelt, wie man aus den Protokollen zweifelsfrei erkennen konnte.

Auch sollte sich der Irre einmal Gedanken darüber machen, wie sein neuerliches Verleumdungsopfers die „Blutschuppen“ im Auto des Verbrechers hat „ausstreuen“ können, denn „nach Lage der Dinge“ handelt es sich dabei wohl kaum um das Zeug, das dem ungewaschenen Irren allmorgendlich aus dem Unkraut auf seinem Speckschädel rieselt.

Außer fadenscheiniger Lügen sowie wirrer Mutmaßungen und zusammengewurschtelter „Zusammenhänge“ hat der Irre bisher keinerlei Beweise für die Unschuld des Schwerverbrechers Philip Jaworowski gebracht. Da wird der Mörderbengel wohl noch ein Weilchen sitzen. Das Urteil stammt von 2007, also hat Wanzenfred noch 6 Jahre Zeit, weiter an Leichen herumzufleddern, wenn ihm der BGH nicht zuvorkommt – und das ist mehr als wahrscheinlich.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Derzeit bearbeite ich die folgende Seite:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Zunächst einmal mache ich das eher für mich selbst – es muss letztlich natürlich viel einfacher formuliert werden, aber ich muss mich zunächst einmal auf „meine Weise“ durch alles durcharbeiten, zwischendurch auch noch einmal über alles schlafen und viel nachdenken, um letztlich das Beste daraus zu machen.

Jedesmal, wenn er diesen Schwachsinn von sich gibt, kann ich mich vor Vergnügen kaum gerade auf dem Stuhl halten.

Dachschaden Sobottka  muss „das Beste daraus machen“, alles „viel einfacher formulieren“ – Blah. So oft er das über seine Machwerke bisher auch abgesondert hat, am Ende ist immer wieder derselbe Schwachsinn dabei herausgekommen: Chaos hoch 10, das kein Normalbehirnter mehr durchschaut, Dummschwätz, Lügen und Wahn im ganz großen Stil.

Aber in einer Sache hat der lüner Gehirnamputierte wenigstens Recht: Er macht den ganzen Scheiß AUSSCHLIESSLICH für sich selbst. und zwar um seine Profilneurose und seine krankhafte Geltungssucht zu befriedigen, koste es, was es wolle.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Immerhin muss ich in einer Welt leben, in der die Menschen den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen pflegen, in der man nicht ohne Sonderpädagogik auskommt, wenn man dem gehetzten und medial verblödeten Volk irgendetwas erklären will.

Muhahaha – der Vollpfosten mit seinem lächerlichen Kaufmichel-Diplom ist jetzt auch noch „Sonderpädagoge“. Daß er keinerlei Wald mehr sehen kann, verwundert nicht, denn das Brett vor dem Hohlschädel ist offensichtlich mächtig im Weg.

Aber der Stachel sitzt offensichtlich tief, dass sich ABSOLUT NIEMAND für seinen Unfug interessiert. Und wie gewohnt liegt das SELBSTREDEND nicht an der nicht vorhandenen Qualität, die das blödsinnige Geblubber hat, sondern nur an der Dummheit der Angesprochenen.

[Anm.: Wahnfried ist in seiner „Bescheidenheit“ mal wieder klüger als alle Anderen. Evtl. sollte der „Messias“ sich mal mit den Medien beschäftigen, denn dann würde er zumindest ansatzweise in die Realität zurückkehren.]

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem habe ich ein paar interessante Bilder von Sarah Freialdenhoven im Internet gefunden:

Nun, die schlimmsten Satanisten pflegen sich oft eine unauffällige Erscheinung zu geben, aber das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch solche Satanisten gibt, die das Morbide bewusst signalisierten.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Also ich kenne da einen, dem trieft das Morbide offensichtlich aus allen Poren, WENN er sich mal aus seiner vermüllten Wohnhöhle ans Tageslicht und in die Öffentlichkeit traut:

Viel lieber sollte sich der wahnhaft gestörte sowie schwer seelisch abartige Gewohnheitsverbrecher Sobottka einmal mit den Bildern eines Mordopfers beschäftigen:

das von einem verhaltensgestörten Schwerverbrecher

mit 12 (in Worten: ZWÖLF) Messerstichen in Kopf und Hals brutalst dahingemetzelt worden ist.

Aber das wird dem Irren wohl erst klar werden, wenn er dort angekommen ist:

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sarah Freialdenhoven ihr „Geständnis“. / LKA NRW, BKA,Polizei Hagen, Die Grünen Hagen, Karen Haltaufderheide, Die Grünen Witten, Ruhrbarone, wir in NRW

Dachschaden Sobottka nun im Sarah Freialdenhoven-Wahn. Was will der Wahnsinnige eigentlich von dem Mädchen? Dieses perverse Geschöpf benötigt immer jemanden, des es verleumden kann. Wenn es keinen Grud gibt, wird eben einer erfunden.

http://belljangler.wordpress.com/2011/10/04/sherlock-holmes-das-gestandnis-der-sarah-freialdenhoven-und-die-frischhaltefolie-lka-nrw-bkapolizei-hagen-die-grunen-hagen-karen-haltaufderheide-die-grunen-witten-ruhrbarone-wir-in-nrw/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes, das Geständnis der Sarah Freialdenhoven und die Frischhaltefolie /LKA NRW, BKA,Polizei Hagen, Die Grünen Hagen, Karen Haltaufderheide, Die Grünen Witten, Ruhrbarone, wir in NRW

Winfried Sobottka: „Good Evening, Mr. Holmes. Ich habe den Emailverkehr mit Sarah Freialdenhoven jetzt auch noch vollständig aufgeführt, so dass nicht nur ihre, sondern auch meine Emails in voller Länge einsehbar sind.

Dem Emailverkehr ging bekanntlich der folgende Kommentar der Sarah Freialdenhoven zu einem Artikel im Belljanglerblog voraus:

und hier ist nun der vollständige Emailverkehr zwischen ihr und mir einsehbar:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Dieser E-Mailverkehr ist Privatangelegenheit und belegt rein gar nichts. Für Wahnfried natürlich ein gefundenes Fressen um daraus ein Lügenmärchen zu gestalten.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was ist das Bezeichnende an dem, was Sarah Freialdenhoven von sich gab?“

Sherlock Holmes: „Good Evening, Mr. Sobottka. Zum einen war sie eindeutig von starkem Interesse getrieben, wollte unbedingt eine Antwort von Ihnen, wie ihr Kommentar zum Ausdruck brachte: „Sie würden mir einen großen Gefallen tun…“

Was ist denn daran wesentlich. Das ist eine allgemeine Formulierung. Für den Erfinder perverser Geschichten Wahnfried, gleich etwas ganz Besonderes.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin kommt durch ihre Emails zum Audruck, dass Philipps Schicksal ihr absolut egal ist, dass es aber irgendetwas gibt, was mit Philipp zusammenhängt, womit sie noch nicht fertig geworden ist. Das bringt sie völlig unverblümt zum Ausdruck, dass es ihr nicht um Philipps Wohl, sondern um ihr eigenes Wohl gehe. Das kann man schon als kaltschnäuzig bezeichnen, da sie andererseits schreibt, sie sei bis zu Philipps Verhaftung seine beste Freundin gewesen, und er ihre Bezugsperson Nr.1.

Hier ist kein Widerspruch erkennbar. Hätte ich einen Freund, der sich als Mörder entpuppt, würde ich diesen auch fallenlassen wie eine heiße Kartoffel.

Dafür ist aber wieder ein anderer Punkt in den Vordergrund gerückt. Wahnfried unterstellt nämlich wieder Anderen seine eigene Handlungsweise. Der Wahnsinnige ist es nämlich, der unverblümt zum Ausdruck bringt, dass es ihm nicht um das Philips Wohl geht, sondern ausschließlich um sein eigenes Wohl. ER missbraucht den Namen Philip Jaworowski, um endlich den Durchbruch zu schaffen, was ihm seit 5 (i.W. fünf) Jahren nicht gelungen ist. Daher versucht er es nun mit Dutzenden von Mordverdächtigen.

Nicht nur, dass er das Ansehen seiner „Verdächtigen“ schädigt, nein er besiegelt mit seinen Veröffentlichungen zudem noch das Schicksal Philips, der auswandern darf, wenn er seine Strafe abgesessen hat.

Hätte dieses wahnsinnige Ungeheuer echte Belege, welche die Unschuld dieses Meuchelmörders beweisen, so wäre der Rechtsweg angebracht und nicht das beifallheischende Veröffentlichen von Schwachsinn. Dem  wahnhaft Gestörten geht es nur um Publicity, wofür er alles tut, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse, der von ihm Geschädigten. (Art1 GG: Die Würde des Menschen….)

Nur ein geistig Behinderter kann das als ungefährlich einstufen, wie Dr. Lasar.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem widerspricht sie sich mehrmals in zentralen Punkten. So will sie sich einerseits lange und viel damit auseinandergesetzt haben, ob Philipp der Täter gewesen sei, andererseits schreibt sie, sie habe an seiner Täterschaft niemals gezweifelt, „warum auch immer“. Wenn sie niemals Zweifel hatte – wie will sich sich dann damit auseinandergesetzt haben, ob er es war, der Nadine mordete?

Was ist denn nun wichtig daran, ob eine ehemalige Freundin des Messerstechers, diesen für schuldig oder unschuldig hält? Außerdem ist sie nicht die Einzige, welche keine Zweifel an der Schuld Philips hegt. Der Einzige, der dessen Schuld anzweifelt, ist Dachschaden Sobottka und der ist schwer seelisch abartig.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und wenn sie sich lange damit auseinandergesetzt hätte, dann hätte sie doch sicherlich zu einem irgendwie fundierten Urteil gefunden, nicht zu einer Ansicht, die sie nicht einmal in Ansätzen begründen kann. Sie lügt an diesen Stellen also, dass sich die Balken biegen. Warum? Warum, wenn nicht deshalb, weil sie jede Diskussion darüber scheut, ob Philipp der Täter ist? Das stellt sie ja auch absolut klar, dass sie darüber nicht einmal nachdenken, geschweige denn reden will.

Warum lügt sie und warum sollte sie sich mit einem Vollidioten über diesen Mordfall, der längst geklärt ist, diskutieren? Nur weil der Geistesgestörte täglich darüber schwätzt, müssen die Anderen es nicht gleichtun. Dass Wahnfried nur lügt, ist ja hier ausreichend belegt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das wäre völlig untypisch, wenn Philipp ihr jemals wirklich etwas bedeutet hätte. Sie, Mr. Sobottka, haben Mitgefühl mit Philipp, obwohl Sie ihn nicht kannten, doch seine „beste Freundin“ ist ihm gegenüber eiskalt eingestellt? Und denkt nur deshalb darüber nach, ihn womöglich zu besuchen, um ihr eigenes Wohl zu fördern?

Der  Wahnsinnige hat Mitgefühl mit dem widerlichen Schlächter Philip?!?!

Wie oben beschrieben, missbraucht der Irre den Namen nur, um endlich den Durchbruch zu erreichen. Warum sollte ein Besuch von ihr bei Philip ihr eigenes Wohl fördern? Verstehe mal einer wahnhaft Gestörte.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Auch widerspricht sie sich in anderer Hinsicht. Zum einen will sie sich von der „Geschichte“ völlig abgewandt haben, zum andern hat sie Ihre Beiträge zum Mordfall Nadine offenbar mit Interesse verfolgt, und denkt sogar darüber nach, Philipp zu besuchen, um ihre eigenen Probleme mit der „Geschichte“ in den Griff zu bekommen.

Das ist doch mehr als logisch, denn ich verfolge auch Wahnfrieds Lügenmärchen, ohne Interesse an dem Schicksal von dem Mörder zu haben.

Warum sie wirklich Philip besuchen will kann der Wahnsinnige gar nicht wissen und erfindet wieder neue Lügenmärchen, indem er ihr „eigene Probleme“ unterstellt.

Welche Probleme soll sie nach viereinhalb Jahren mit der „Geschichte“ gehabt haben, wenn Philipp ihr doch völlig egal ist und es ihr außerdem egal ist, ob er der Täter war, oder nicht?

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich sehe da nur eine einzige Möglichkeit, und dass ist eben die, dass sie selbst dem Philipp die Mordindizien unter geschoben hat und seitdem fürchtet, sie könnte noch auffliegen. Und an der Stelle sieht sie die größte Gefahr von einer möglichen Verbindung zwischen Philipp und Ihnen ausgehen, weil Philipp weiß, wer alles Gelegenheit hatte, ihm Mordindizien unter zu schieben, und weil Sie sich wie ein Terrier an dem Fall fest gebissen haben und ein Rätsel nach dem anderen lösen.

Das ist doch wieder sinnbefreites Gesülze des Wahnsinnigen. Wenn die Tatwerkzeuge wirklich dem Mörder untergeschoben worden wären, hätte dieser das gewiss während seines Verfahrens auf den Tisch gepackt und nicht erst die 10 Jahre Haft in Kauf genommen. Auch muss Sarah, von Wahnfrieds Lügenmärchen mal ausgegangen, in Zukunft immer damit rechnen aufzufliegen.

Eine Verbindung zwischen dem Geistesgestörten und dem Killer gibt es überhaupt nicht. Wahnfried spinnt nur herum und das ohne Mitwirken des Mörders, der darüber nicht einmal informiert ist.

Wahnfried löst ein Rätsel nach dem anderen?!?!

Hier ist nur erkennbar, dass sich der Wahnsinnige selber Rätsel schafft, um möglichst viel darüber schreiben zu können. Es gibt in diesem Fall keine Rätsel, da dieser sauber geklärt ist.

Dass der schwer seelisch abartige Sobottka in den Fall verbissen hat, ist richtig. Fehlerhaft ist hingegen der Vergleich mit dem Terrier. Selbst ein Terrier lässt los, wenn er kein Erfolg in Aussicht ist. Nur ein hirnamputiertes Wesen verbeißt sich in eine Angelegenheit, wo nichts mehr zu machen ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Davor, dass Philipp auspacken könnte, hat nicht nur Sarah Angst, und es ist gut, dass Sie öffentlich vor der Ermordung des Philipp Jaworowski warnen und dass die Hacker den Mordfall heiß halten. Übrigens hätte vermutlich auch die Mutter des Philipp Auskunft darüber geben können, wer nach der Verhaftung ihres Sohnes noch Gelegenheit gehabt hatte, das Brotmesser in seinem Zimmer zu deponieren, und ob ihrem Tod nicht nachgeholfen wurde, um ihr Schweigen sicher zu stellen, ist durchaus eine berechtigte Frage.“

Diesem Mörder geht es, für das was er getan hat, viel zu gut. Da braucht ein Wahnsinniger nicht zu warnen.

Wieder die bescheuerten Hacker. Wo halten die denn diesen Mordfall heiß? es gibt im gesamten Internet keine Seite, welche das bestätigt. Nur dieses wahnsinnige Geschöpf Sobottka suhlt sich darin und schmiert täglich mehrmals darüber.

Jetzt fängt diese perverse Kreatur auch noch mit der verstorbenen Mutter des Killers an.

Diese Sarah war eine reine Wochenendbeziehung, die nach 3-4 Monaten beendet war. Was also soll sie mit dem Mord zu tun haben, da sie sowieso schon die Beziehung beendet hatte:

Wahnfrieds krampfhafte Suche nach Tätern oder Tatbeteiligten, könnte man durchaus als lächerlich bezeichnen, wenn da nicht tatsächlich ein Mensch ums Leben gekommen wäre. So kann man das nur noch als pietätlos, pervers und total bescheuert sehen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Die Ausarbeitung der E-Korrespondenz mit Sarah Freialdenhoven wird mich noch viel Arbeit kosten, um es so hin zu bekommen, dass es im Gesamtkontext zu einer fundierten Strafanzeige reichen wird…“

Sherlock Holmes: „Das sollten Sie jedenfalls gründlich und gut machen, wobei es Ihnen ja zugute kommt, dass die Beweismittelmanipulation als solche ja nachgewiesen ist. Sie sollten auch versuchen, mit Philipp selbst Kontakt aufzunehmen.“

Da hat der wahnhaft Gestörte ja eine Lebensaufgabe, die an Unsinnigkeit nicht mehr zu übertreffen ist.

Soll er doch wieder Anzeige erstatten, die er aber vernünftig begründen sollte und nicht mit dem Schwachsinn, den er hier auskotzt. Er sollte sich an Fakten halten und Beweise liefern, aber nicht mit Vermutungen und daraus resultierenden Lügenmärchen antanzen. Sonst erhält er nochmals so ein Schreiben:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Darüber habe ich schon oft nachgedacht, ich gehe aber davon aus, dass die Justiz es, wie auch im Falle des Hans Pytlinski, nicht zulassen wird. Es ist in Deutschland gang und gäbe, dass JVA-Verwaltungen für Häftlinge bestimmte Post nach ihrem Belieben unterschlagen, und es ist auch gang und gäbe, dass der Justiz nicht passende Häftlings-Kontakte von Richtern verboten werden. Es herrscht eben der satanische Saustall.“

Wieder nur Vermutungen. Wahnfried besorgt sich damit schon die „Argumente“ den Mörder nicht aufsuchen zu müssen. Wahnfried ist und bleibt ein feiges Arschloch, welches weder den Mörder anschrieb, noch den Versuch unternahm, eine Besuchserlaubnis zu bekommen. Dafür werden aber jede Menge Ausreden aufgetischt, welche nur der Phantasie des Irren entsprungen sind.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Dafür sind Sie in der Rekonstruktion des tatsächlichen Mordablaufes weiter gekommen?“

Winfried Sobottka: „Ja. Nadine muss, nachdem sie ergriffen worden war, zunächst vollständig in Frischhaltefolie einwickelt worden sein, damit infolge der Schläge auf ihre Oberstirn kein Blut auf ihre Kleidung tropfen konnte. Dann brach man ihren Willen gründlich mit mehreren Schlägen auf ein und die selbe Stelle an der Oberstirn, und schaffte damit zugleich eine extrem empfindliche Wunde, die man anschließend nur noch antippen musste, um unerträglichen Schmerz zu erzeugen.

Zu diesem Zweck verwendete man offenbar den „stark blutdurchtränkten grünen Kochhandschuh“, von dem auf Seite 20 des Strafurteiles gegen Philipp Jaworowski die Rede ist. Mit einem Gummihandschuh über ihrer Hand griff eines der Mädchen in diesen Kochhandschuh, und folterte Nadine damit, wenn sie unerwünschte Gegenwehr aufbringen wollte. Vermutlich wurde Nadine gedrosselt, bevor man ihr die Alltagskleidung aus- und das Nachthemd anzog, damit das Umziehen völlig problemlos vonstatten gehen konnte, ohne die Alltagskleidung mit Blut zu kontaminieren.

Vorübergehend hatte man dann sogar ihren Kopf dick in Frischhaltefolie eingewickelt, mit einem Wundtupfer auf der Wunde, damit keine Blutspuren dorthin gelangen konnten, wo sie nicht hin gelangen sollten. Es muss jedenfalls ein reges Treiben in Küche und Flur geherrscht haben, bei dem die Mädchen mit ihren Schuhen blutige Abdrücke hinterließen, weshalb sie dann eben auch Wasser verspritzten, um die blutigen Sohlenabdrücke zu tilgen.

Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die Vorgehensweise einstudiert war, und es ist nicht anzunehmen, dass eines der Mädchen zur Erarbeitung eines solchen Planes in der Lage gewesen wäre.“

Die unglaubliche und perverse Geschichte eines Wahnsinnigen, der zuviel SM-Filme sah.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Nein, Letzteres ist nicht anzunehmen. Und Sarah Freialdenhoven hatte den Plan mit Sicherheit auch nicht ausgeheckt.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was der Wahnsinnige nicht alles zu wissen glaubt, als sei er selber dabei gewesen. Alles was er schmiert ist reine Phantasie oder besser, die Spinnerei eines Geistesgestörten und irgendwelchen perversen SM-Filmen entnommen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Wahnfried Sobottka über Dr. med. Bernd Roggenwallner und Sarah Freialdenhoven / Polizei Hagen, Polizei Herdecke, Polizei Witten, Polizei Wetter Ruhr

Immer wieder derselbe Müll, weil der wahnsinnige Sobottka als „Sprecher der Hochintelligenz“ dieser das begreiflich machen muss.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/19/sherlock-holmes-uber-dr-med-bernd-roggenwallner-winfried-sobottka-und-das-gestandnis-der-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-herdecke-polizei-witten-polizei-wetter-ruhr/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über Dr. med. Bernd Roggenwallner, Winfried Sobottka und das Geständnis der Sarah Freialdenhoven

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Hinzu kommt noch, dass der Irre mit seinem dämlichen Gesülze über Griechenland, keine Resonanz bekommt, aber krankhaft Unterhaltung sucht, muss er natürlich sein perverses Geschwätz über den Mordfall Nadine O. fortsetzen. Ich werde mich aber kurz fassen, da ich kein Wiederkäuer wie Wahnfried bin, das meiste schon kommentiert ist und keiner Wiederholung bedarf.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good Morning, Mr. Holmes. Sie und Dr. Roggenwallner haben mir in den letzten Tagen sehr geholfen. Dr. Roggenwallner half mir ungewollt, doch Ihnen bin ich zu Dank verpflichtet.“

Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Es ist nicht der Rede wert, dass ich Ihnen half. Das Tollhaus im Raume Hagen kann ich mir nicht ansehen, ohne dass die Gedanken in mir sprudeln, und das Selbe gilt auch für Ihre E-Kommunikation mit Sarah Freialdenhoven. Betreffend Dr. Roggenwallner haben Sie es glücklicherweise mit einem Menschen zu tun, dessen IQ eindeutig nicht höher als 120 sein kann, der zudem sehr leicht die Kontrolle über sich verliert. Er ist ein Zwerg im Vergleich zu meinem schwarzen Gegenspieler Prof. Moriarty.

Wieder führt der Wahnsinnige Selbstgespräche mit einer Märchengestalt, was durchaus auf seine schwere seelische Abartigkeit zurückzuführen ist. Auch beurteilt er Menschen, welche er nicht einmal kennt.

Er bestätigt hier auch, dass der Titel dieses Blogs auf ihn zu 100% zutreffend ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem hilft er Ihnen, auch wenn er es nicht will, ja mit einer gewissen Zwangsläufigkeit. Er versucht natürlich, alle Schwachstellen in Ihrer Dokumentation auszunutzen, wobei er nicht nur inhaltliche Mängel, sondern auch Darstellungsmängel im Auge hat. Auf der Grundlage gibt er Ihnen dann Feedback. Aber dass es so nicht geht:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

darauf wären Sie sicherlich auch allein gekommen.“

doch eine notwendige Bestärkung, denn was die Art der Darstellung angeht, trifft er damit ja ins Schwarze…

Was der Geistesgestörte „Dokumentation“ nennt, kann man höchstens als schwachsinniges Lügenmärchen sehen, da Wahnfried sich seine „Beweise“ selber zusammenschustert. Die Fakten ignoriert geflissentlich in seiner Sucht, Aufmerksamkeit zu erregen

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich hatte in der Programmtechnik wie auch in der Art der Darstellung einige Fehler gemacht, die ich nun zu beseitigen gedenke, wobei die folgende Seite:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

sowohl technisch als auch hinsichtlich der Darstellung nun das modifizierte Element für die Zitatedarstellung verkörpert, das ich auch auf alle andere Einzelheiten, wie z.B. das doppelte Drosselkabel:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

anzuwenden gedenke. Die Gestaltungsform bietet gegenüber der alten auch den Vorteil, dass das Grundgerüst sich leicht mit einem Tool bearbeiten lässt, d.h., dass es leicht ist, ein Tool für die Bearbeitung zu programmieren. Mr. Holmes, wieviel Prozent der Leute haben, wenn sie sich richtig mit der E-Kommunikation zwischen Sarah Freialdenhoven und mir:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

unter Berücksichtigung meiner Hinweise unter:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

befasst haben, verstanden, dass Sarah Freialdenhoven praktisch gestanden hat, dem Philipp die Mordwerkzeuge untergeschoben zu haben?“

Wahnfried „interpretiert“ wieder Da kann ja bei der hirnlosen Kreatur nichts Gescheites dabei herauskommen. Seine sinnbefreiten „Interpretationen“, welche nur passend zu seiner Muppet-Show mit Lügen hingebogen werden, dürften allgemein bekannt sein. Ändern tun das auch nicht neue „Tools“ und modifizierte Elemente, denn letztendlich wird nur derselbe Hirschrott wiedergegeben. Für die „Hochintelligenz“ mögen das natürlich Neuigkeiten sein. 

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Alle, die so klug sind wie ich und ihren Verstand eingesetzt haben. Also etwa ein Prozent der Leute, die es versucht haben. So gut wie jeder wird aber bemerkt haben, dass Sarah Freialdenhoven sehr ungewöhnliche Aussagen machte, um es einfach einmal so auszudrücken. Aber wenn Sie es für jeden lesbar und verständlich darlegen wollen, dass Sarah damit praktisch ein Geständnis abgelegt hat, dann müssen Sie die Sache anders anfassen als den „Kabelsalat“…

Winfried Sobottka: „Wieviel Prozent der Leute sind es, die es verstehen, dass Sie mir wirklich geholfen haben und helfen, obwohl Sie nur eine Fiktion sind?“

Alle, die so klug sind wie Wahnfried, befinden sich schon in der Psychiatrie und sind da gut aufgehoben.

Wahnfried sollte sich glücklich schätzen wenn ein Prozent der Menschen seinen Schwachsinn zu verstehen vermögen. Ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Auch zähle ich lieber zu denn 99% der Menschen, die normal sind. Wenn nur ein Prozent der deutschen Bürger denn Irrsinn des Geistesgestörten verstehen würden, sähen seine Besucherzahlen ganz anders aus, wobei diese auch kein Beleg für Verständnis sind.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Das von Ihnen an der Stelle angewandte Verfahren gehört zu den höchsten Weihen der Ausnutzung eigener Intelligenz. Wie viel Prozent der Leute werden es in einer Gesellschaft verstehen, in der es üblich ist, den größten Teil der eigenen Intelligenz gar nicht einzusetzen? Die Antwort möge sich jeder selbst geben. Wer einen kleinen Anstoß braucht, was es mit diesem Verfahren auf sich hat, der möge an Dr. Watson denken, dem ich viele gute Erkenntnisse zu verdanken hatte, obwohl ihm selbst niemals eine Erkenntnis gekommen war.

Erkenntnisse, die ich in Gesprächen mit ihm gewann, ohne dass er mehr tat, als meine Gedanken zu prüfen.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Eher gehört ein gerüttelt Maß an Dummheit dazu, den wahnhaft Gestörten bzw. schwer seelich Abartigen zu verstehen, der sich nun für Sherlock Humbug hält. Was der Irre immer mit Prozenten rechnet ist schon erstaunlich, denn bei ihm würden ppm (parts per million) völlig ausreichen. Bei rund 80 Millionen Einwohnern in der BRD ist das die richtige Dimension, aber darüber soll den dämlichen Ladenhüter mal ein Psychiater aufklären. Meine Aufgabe ist das jedenfalls nicht.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sarah Freialdenhoven und Dachschaden Sobottka. / Henriette Lyndian, Hannelore Kraft, Polizei Hagen, Polizei Wuppertal, Polizei Ennepe Ruhr, Polizei Heinsberg, Polizei Herdecke

Sarah Freialdenhoven das neue Opfer des wahnsinnigen Dachschaden Sobottka.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/18/warnungen-betreffend-sarah-freialdenhoven-hannelore-kraft-polizei-hagen-polizei-wuppertal-polizei-ennepe-ruhr-polizei-heinsberg-polizei-herdecke/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Warnungen betreffend Sarah Freialdenhoven

Die absoluten Austraster des perversen Satanisten Dr. med. Bernd Roggenwallner, siehe:

[Irrelevante Schwachsinnseigenverlinkung]

Wo soll denn Dr. Roggenwallner ausgerastet sein. Er ist Psychiater und versteht mit Wahnsinnigen, wie Sobottka, recht gut umzugehen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

sind sehr starke Indizien dafür, dass Veröffentlichungen, getagged u.a. mit SARAH FREIALDENHOVEN, Treffer ins Schwarze waren.

Stimmt, die „anarchistischen Hacker“ waren wieder emsig und haben dieses Blog gleich hervorragend positioniert.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Tatsächlich liegen mir keine Beweise dafür vor, dass Sarah Freialdenhoven die Person war, die dem Philipp die Indizien im Mordfalle Nadine untergeschoben hatte, aber tatsächlich äußerst starke Indizien. Dabei täuscht Dr. Roggenwallner sich allerdings, wenn er meint, das Strafurteil gegen Philipp Jaworowski sei meine diesbezügliche Basis, weshalb seine Tobsucht sich nicht nur gegen mich, sondern auch alle gegen richtete, die es nach seiner Ansicht zu verantworten haben, dass ich in den Besitz des Strafurteiles gegen Philipp Jaworowski gekommen bin.

Wer tobt denn wo herum? Der Einzige, der in seiner hilflosen Wut herumtobt, weil kein Mensch sich für seinen Schwachsinn im Mordfall Nadine O. interessiert ist doch der Vollidiot Sobottka selber. Ich genieße seine Ausraster jedenfalls und sehe ganz genüsslich zu wie er sich selber immer weiter in den Dreck reitet mit seinen Falschverdächtigungen.

Belustigend ist vor allen Dingen, dass der Wahnsinnige irgendwelchen Leuten, die er gar nicht kennt und hier auch nicht schreiben gleich Tobsucht unterstellt, wenn ihm bewiesen wird, dass er nur Stuss schreibt.

Wenn diese erbärmliche und wahnsinnige Kreatur etwas nicht beweisen kann, soll diese auch gefälligst ihr Schand- und Lügenmaul halten.

Die Vorwürfe gegen die Lumpenanwältin Henriette Lyndian, welche das ganze Spektakel in ihrer Dummheit verursachte sind ja wohl gerechtfertigt. Wie kann auch diese bescheuerte Geisteskranke einem Leidensgenossen die Steigbügel für weitere Straftaten reichen. Wenn dieses Monster bei der Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI sich nicht langsam um Schadensbegrenzung bemüht, wird es mich erst richtig kennenlernen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die mir vorliegenden Indizien gegen Sarah Freialdenhoven, die sie mir übrigens selbst „zugespielt“ hat, sind nach meiner Einschätzung so stark, dass ich auch gegen sie Strafanzeige beim internationalen Gerichtshof in Den Haag erstatten werde: Wegen des Verdachtes der indirekten Beteiligung an einem gemeinschaftlich verübten Mord, wegen des Verdachtes der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung (Satanistenbund), wegen des Verdachtes der falschen Verdächtigung des Philipp Jaworowski (durch heimliche Verbringung von Mordindizien in seinen Gewahrsamsbereich).

Das Einzige, was der Irre in den Händen hält ist dieser Kommentar:

Daraus schließt der geistesgestörte Sherlock Humbug, natürlich unter Ausschluss alles Unmöglichen und Möglichen, dass nur diese Sarah im Besitz des Messers, Telefons und Kabels gewesen sein müsse.

Was er mit dem internationalen Gerichtshof in Den Haag will, weiß der total Verblödete wohl selber nicht. Dieser angebliche Jurastudent, weiß nicht einmal, wofür die Institution zuständig ist. Gewiss handelt es sich bei dem Mordfall Nadine O. um ein Verbrechen, wie Völkermord.

Auch wird kein hiesiges Gericht auf den Schwachsinn des Wahnsinnigen eingehen, wie hier schon bestätigt worden ist:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Diese Dinge sind keine Lappalien. Entsprechend halte ich es für geboten, die mir vorliegenden Indizien in diesem Falle zu veröffentlichen. Das wird noch heute geschehen. Meine Erfahrungen mit dem Begriffsvermögen der Menschen in dieser Gesellschaft sprechen allerdings dagegen, anzunehmen, jede und jeder würden selbst erkennen, was in den Belegen steckt.

Was der schwer seelisch Abartige für geboten hält ist und bleibt sein ureigenstes Problem. Nur wird er NIEMANDEN mit seinen Falschverdächtigungen begeistern können.

Das Begriffsvermögen der Gesellschaft ist aber ausreichend, einen normalen Menschen von einem wahnhaft gestörten Menschen zu unterscheiden. Zu Letzteren zählt eben Wahnfried unstreitig. Daher wird die Gesellschaft auch erkennen können, dass nur Idiotie in den angeblichen „Belegen“ steckt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Insofern werde ich kurzfristig eine Erklärung dazu anbieten müssen. Ich weise jetzt schon darauf hin, dass diese Dinge nach meiner Überzeugung zu den wichtigsten und eindrucksvollsten Belegen gehören, die mir im Mordfalle Nadine Ostrowski vorliegen.

Was soll denn dieser Unsinn??? Dachschaden Sobottka muss überhaupt nichts anbieten. Es sei denn jemand hat ihn gebeten solchen Schwachsinn zu verbreiten. Der Wahnsinnige fühlt sich irgendwelchen fiktiven Menschen verpflichtet. Wieder ein Beweis für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10).

An dieser Stelle kann ich mich nicht beherrschen und muss den Lügner der Nation wieder ins rechte Licht rücken

Am 16.09.2011 schrieb der Internet- und Geltungssüchtige wörtlich noch Folgendes:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

Eine Lüge folgt bei dem Wahnsinnigen der anderen. Aber wie schon erwähnt, lügt er nicht mehr bewusst. Er lebt mit den Lügen, wie normale Menschen mit der Wahrheit. Er kann Wahrheit und Lüge gar nicht mehr unterscheiden. Wahrlich ein Prachtexemplar für die Psychiatrie.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ Sarah Freialdenhoven: Es gibt für Sie einen Weg aus dem Schlamassel. Ich empfehle Ihnen wiederum, mit Rechtsanwältin Henriette Lyndian zu reden, ihr absolut reinen Wein einzuschenken und dann das Richtige zu tun.

Für Sarah gibt es nur einen Weg, um den wahnsinnigen Stalker loszuwerden, nämlich der Gang zum Gericht und Wahnfried wegen Verleumdung anzuzeigen und die dämliche Lyndian wegen Beihilfe dazu gleich mit. Dann bekommt das Idiotenpaar mal reinen Wein eingeschenkt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ an alle anderen: Ich warne dringend davor, der Sarah Freialdenhoven Gewalt anzutun. Man würde spezialisierten Killern aus zwei verschiedenen Lagern damit in die Quere kommen, die es nach meiner Überzeugung nicht wollen, dass der Sarah Gewalt angetan wird: Den Killern der Satanisten und den Killern der Hexenjäger. In der Zange zwischen diesen beiden gibt es nur schlimmsten Schrecken und Tod, sonst nichts.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Das ist ja wieder Wahnsinn in seiner reinsten Form. Kein Mensch tut der Sarah etwas zuleide, außer der wahnhaft gestörte Dachschaden Sobottka, der ihren Ruf durch Falschverdächtigung im Internet ruiniert.

Das ist eben auch eine Art der Gewalt, was irre Richter, wie Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund und Psychopathen, wie der Psychiater Dr. Lasar, nicht begreifen können. Rufmord, wie er hier stattfindet und von Wahnfried betrieben wird, kann durchaus schmerzhafter sein, als physische Schmerzen.

Wenn Wahnfried wieder mit seinen „Hexenjägern“ sowie „Hänsel und Gretel“ anfängt, sollte man ihn endlich mal psychiatrisch untersuchen lassen, aber nicht von dem wirren Dr. Lasar, der unter Gewalt nur körperliche Gewalt versteht, wie der wahnsinnige Sobottka auch.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Henriette Lyndian und ihr Protektionskind Dachschaden Sobottka. / Sarah Freialdenhoven, Polizei Hagen

Wollte Wahnfried nicht gestern weniger schmieren als bisher? Naja, man darf dem Lügenbaron eben keinen Buchstaben glauben, weil jeder gelogen ist.

Wenn die Schmierenkomödiantin RAin Henriette Lyndian dem Treiben des wahnsinnigen Sobottka, welches sie verursacht hatte, nicht bald ein Ende setzt, komme ich nach Lünen und zertrümmere die Pfoten des Geistesgestörten. In Anbetracht der desolaten Rechtssprechung in Dortmund, ist nur mit einer Geldstrafe und mindestens einem Jahr Verhandlungsdauer zu rechnen. Bis zur Verhandlung sind 3 Jahre Pause, bis die Schlafmützen wach werden.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/17/sherlock-holmes-uber-den-mord-an-nadine-ostrowski-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über den Mord an Nadine Ostrowski

Schon wieder führt der Wahnsinnige Selbstgespräche mit einer Märchengestalt. An seinem überdimensionierten Dachschaden kann es daher keine Zweifel mehr bestehen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good Evening, Mr. Holmes. Was spricht alles dafür, dass dem Philipp Jaworowski die Mordindizien unter geschoben wurden?“

Sherlock Holmes: „Good Evening, Mr. Sobottka. Zunächst einmal, dass er nicht der Täter sein kann. Er kann nicht in dem Haus gewesen und dort gemetzelt haben, ohne eine einzige Spur außer angeblich einer an einem Lichtschalter hinterlassen zu haben. Er kann Nadine nicht die Schlagwunden zugefügt haben, ohne dass sie gefesselt gewesen wäre, und das selbe gilt auch für die Drosselung. Wie er sie hätte fesseln sollen, ist dabei absolut rätselhaft. Weiterhin ist das bei ihm gefundene Kabel weder das Drosselkabel und noch das Kabel vom Ostrowski-Telefon – wie also sollen Blutspuren von Nadine an das bei Philipp gefundene Kabel gelangt sein, wenn nicht durch nachträgliche Manipulation?

Mal abgesehen davon, dass der Irre sich  noch nicht einmal in der Lage sieht, dasselbe richtig zu schreiben, kommt nur der übliche Stuss in Wiederholung. Neu ist für mich aber, dass ein Mensch erst gefesselt sein muss, wenn man ihm eine Taschenlampe vor die Birne haut. Zumindest war das Opfer von dem Killer nicht gefesselt. Die Kabelspinnereien hat der Wahnsinnige ja nun oft genug erzählt. Aber als Sprecher der Hochintelligenz muss er gezwungenermaßen alles tausendmal wiederholen, da die Hochintelligenz etwas schwer von Begriff ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch es spricht tatsächlich ein weiterer Aspekt dafür, dass ihm die Indizien untergeschoben wurden, nämlich der, dass die Polizei das Messer bei der ersten Durchsuchung nicht gefunden hat. Wenn man den Polizisten nicht absolute Unfähigkeit unterstellen will, dann kann das Messer bei der ersten Durchsuchung also noch gar nicht in Philipps Zimmer gewesen sein, dann muss es nachträglich dort unter einen Schrank gelegt worden sein. Philipp selbst war dazu aber jedenfalls nicht mehr in der Lage, denn er wurde im Zusammenhang mit der ersten Durchsuchung ja bereits verhaftet und in U-Haft genommen. Also muss jemand anders das Messer nach Philipps Verhaftung in Philipps Zimmer unter den Schrank gelegt haben, z.B. Sarah Freialdenhoven:

[Repetitias non placent!]

Hier mag der Irre erstmal schriftlich belegen, bei der wievielten Hausdurchsuchung das Messer gefunden worden ist, aber nicht mit seinen eigenen „Interpretationen“, auf die er grundsätzlich verlinkt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

An der Stelle sind es nicht mehr allzu viele, die infrage kommen, und für Sarah Freialdenhoven sprechen mehrere Gründe, u.a. auch der, dass sie nicht in Wetter wohnt und Philipp sich vermutlich kaum vorstellen können wird, dass sie über ein gewisses Geflecht indirekt mit den Mördern der Nadine habe kooperieren können. An sie wird kaum jemand denken, weil sie kaum noch persönlich mit Philipp Kontakt hatte und nicht in Wetter wohnt.

Schon wieder legt der Wahnsinnige mit seinen Falschverdächtigungen los, ohne das Urteil überhaupt begriffen zu haben.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nur, wer es weiß, wie ein gewisses Bündnis organisiert ist, kann sich vorstellen, dass ein weiblicher Youngster, der nichts mit Wetter zu tun hat, plötzlich herangezogen wird für einen „Job“, bei dem es um eine Sache geht, die in Wetter läuft.

Das kann man nur mit dem Wahn Sobottkas rechtfertigen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wer von diesen Dingen nichts weiß, der sagt sich: „Wie soll die denn mit den Mörderinnen der Nadine zu tun gehabt haben? Völlig unmöglich, sie kannte sie ja nicht einmal! Und wieso sollte sie bereit gewesen sein, ein solches Verbrechen für die Mädchen aus Wetter zu begehen?“ Gerade das macht den Satanistenbund so gefährlich, dass er Leute in seine Aktivitäten einbeziehen kann, die selbst absolut nichts mit Geschehnissen und Leuten vor Ort zu tun haben, so dass diese Leute sich vor üblichen Ermittlungsansätzen nicht zu fürchten brauchen – es gibt keine üblichen Beziehungen, die in ihre Richtung weisen könnten.“

Auch wieder die perversen Phantasien eines wahnhaft gestörten bzw. schwer seelisch Abartigen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Gerade dieser Umstand spricht nun aber dafür, dass Sarah Freialdenhoven dem Philipp die Indizien untergejubelt hat, weil sie erstens die Möglichkeit hatte, Philipp jederzeit zu sehen, wenn sie es wollte, weil sie zweitens an einem anderen Orte wohnte und nicht in Kreise in Wetter eingebunden war?“

Aha, der Wahnsinnige hat wieder eine neue Täterin ausgegraben. Nur kann er nicht erklären, wie das unschuldige Mädchen in das Zimmer gelangt sein sollte, welches sich in der Wohnung von Philipps Eltern befand. Weder Philipp noch dessen Eltern werden sie dazu reingelassen haben. Aber sicher hat Dr. Roggenwallner dem Mädchen einen Nachschlüssel besorgt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Ganz genau. Philipp wird sich bestimmt die Frage gestellt haben, wer ihm die getürkten Indizien untergejubelt habe. Und im Falle von Sarah wird er sich selbst gesagt haben: „Sie hatte mit Wetter doch gar nichts zu tun, sie kann es also nicht gewesen sein.““

Diese Frage hat sich der Mörder gar nicht stellen brauchen, da er ja am besten wusste, wie das Messer in sein Zimmer geriet. Warum hat denn der Schlächter Philipp nicht vor Gericht die Phantasien Wahnfrieds geäußert, wenn diese den Tatsachen entsprächen? Das steht sicherlich nicht im Zusammenhang mit dem Geständnis. Erstaunlich auch, dass Philipp der Einzelgänger auf einmal von einem Mädchen besucht worden sein soll.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Warum hat sie – wenn sie es gewesen sein sollte – das Messer nicht zugleich mit dem Telefon und dem Kabel in Philipps Zimmer versteckt?“

Sherlock Holmes: „Es muss irgendetwas dazwischen gekommen sein. Vielleicht hatte es mit Nervenflattern zu tun, vielleicht hat sie Philipp auch nur für einen Nachmittag besucht, so dass die Gelegenheiten sehr knapp waren. Man darf nicht vergessen, dass sie in einer sehr schwierigen Lage gewesen wäre, wenn Philipp sie dabei erwischt hätte, wie sie das Telefon oder das Messer in seinem Zimmer versteckte. Es ist nicht anzunehmen, dass sie es ohne Nervenflattern habe tun können.

Es muss oder könnte sein?!?!

Auch hier mag der Wahnsinnige anhand des Urteils erstmal belegen, wann das Messer gefunden wurde und wie es möglich war, dass Fremde in das Zimmer gelangen konnten, ohne Einwilligung von dem Mörder oder dessen Eltern. Sicher hat sie Philipp besucht und einen Moment abgewartet, dass er das Zimmer verließ, um dann gemütlich das Messer verstecken zu können.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem ist es auch möglich, dass die Polizei das Messer an einem anderen Ort finden sollte bzw. wollte, um einmal mehr ihre großartige Spürgabe unter Beweis zu stellen. Sie haben ja darauf hingewiesen, dass die Polizei damals schon erklärt hatte, sie gehe nun davon aus, das Messer in einem bestimmten Waldstück zu finden. Daraufhin hatten Sie zornig ins Internet geschrieben, die Polizei stecke mit den Mördern unter einer Decke, sie könne das Messer finden, wo sie es finden wolle, und beabsichtige nun offenbar, diesen Umstand zu nutzen, um sich als eine besonders clevere Polizei darzustellen.

Vielleicht hatten Sie damit ja nicht Unrecht, und vielleicht hat Ihre damalige Reaktion ja dann dazu geführt, dass man Abstand davon nahm, das Messer in dem Waldstück zu „finden“, das man als wahrscheinlichen Fundort benannt hatte.“

Wahnfried und seine Alternativen. Fakt ist, dass das Messer im Zimmer des Mörders gefunden wurde und nirgendwo anders. Bisher gibt es keinen Beleg, dass jemand die Möglichkeit hatte unbeobachtet in das Zimmer des Meuchelmörders zu gelangen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Gab es eine Verbindung zwischen den satanischen Mördern und der Polizei?“

Sherlock Holmes: „Unbedingt. Weshalb sonst hatte man es versäumt, den Todeszeitpunkt festzustellen, weshalb sonst hat man den Lichtschalter ausgebaut, weshalb sonst hat man sich keine Gedanken darüber gemacht, dass Spuren von Philipp nur am Lichtschalter, sonst aber nirgends zu finden waren, weshalb hat man die Mädchen von Anfang an nur als Zeuginnen, nicht aber als Verdächtige behandelt?

Warum der Lichtschalter im Labor landete, wurde dem Wahnsinnigen schon mindestens hundertmal erklärt. Kein Mensch würde ein Labor zu einem Lichtschalter transportieren, aber das versteht der Geistesgestörte eben nicht. Zudem hat er keine Kenntnis darüber, was alles ausgebaut und in dem Labor untersucht worden ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber auch die zweite Durchsuchung des Zimmers, bei der dann das Messer gefunden wurde, macht die Polizei verdächtig: Arbeiten diese Polizisten so schlampig, dass sie ein und das selbe Zimmer mehrmals durchsuchen müssen, um ein Brotmesser zu finden? Wohl kaum. Wieso aber hatten sie dann die Hoffnung, bei der zweiten Durchsuchung noch etwas finden zu können???

Immer die beitragfüllenden und unsinnigen Wiederholungen des wahnsinnigen Sobottka. Er mag belegen, wo geschrieben steht, wann das Messer gefunden worden ist und ansonsten sein dämliches Schandmaul halten.

Die Polizei steckt mit drin, dessen müssen die Mörderinnen sich auch sicher gewesen sein, sonst hätten sie den Mord nicht gewagt.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auch diese Aussage spricht wieder für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10), da unbewiesen und nur dazu dienen soll, Aufmerksamkeit zu erregen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sarah Freialdenhoven, Polizei Hagen, Ruhrbarone, Annika Joeres, wir in nrw, Polizei Wetter, Polizei Wuppertal, Polizei Herdecke und Dachschaden Sobottka

Jetzt hat es den wahnhaft gestörten bzw. schwer seelisch abartigen Dachschaden Sobottka richtig erwischt. Er ist und bleibt ein unerträgliches Monster.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/17/winfried-sobottka-an-sarah-freyaldenhoven-polizei-hagen-ruhrbarone-annika-joeres-wir-in-nrw-polizei-wetter-polizei-wuppertal-polizei-herdecke/

Nach seiner ersten perversen Lügenmärchenstunde, die wie folgt aussieht:

 nun die nächste Märchenstunde, welche an Wahnsinn wohl nicht mehr zu übertreffen ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an Sarah Freialdenhoven / Polizei Hagen, Ruhrbarone, Annika Joeres, wir in nrw, Polizei Wetter, Polizei Wuppertal, Polizei Herdecke

Hallo, Sarah Freialdenhoven!

Ich will Ihnen eine kleine Geschichte erzählen.

Es war einmal ein Junge namens Philipp Jaworowski, der lernte im Urlaub ein Mädchen kennen, mit dem er dann eine Wochenendbeziehung führte, drei Monate lang. Nennen wir das Mädchen einmal Sarah.

Philipp war unerfahren mit Mädchen und unerfahren in Sachen Sex, doch es gefiel ihm sehr gut, was er an diesen Wochenenden erlebte. Nach drei Monaten beendete das Mädchen die Beziehung, doch sie gab Philipp nicht auf. Sie hielt Kontakt mit ihm, wollte ihn nicht wirklich freigeben.

Philipp wusste nicht, dass das Mädchen eine Satanistin war.

Irgendwann planten Satanisten einen Mord, den sie aber jemand anderem unterschieben wollten. Nennen wir das Mordopfer einmal Nadine. Sie wurde von fünf jungen Hexen heimtückisch in eine Falle gelockt, plötzlich überfallen und dann rituell gemordet.

Schon zu dem Zeitpunkt war klar, dass man dem Philipp den Mord unterschieben wollte, und man hatte sich vorher etwas DNA-Material des Philipp besorgen lassen – von Sarah. Das trug man auf einem Lichtschalter am Tatort auf.

Außerdem nahm man die Mordwerkzeuge mit, und füllte etwas Blut vom Mordopfer in einer Einweg-Spritze ab.

Einen Teil der Tatwerkzeuge gab man dann Sarah, ebenso wie zerriebenes Trockenblut vom Opfer.

Als Philipps Eltern im Urlaub waren, machte Sarah ihm das Angebot, er könne sie abholen, und sie könnten dann einen schönen Tag und eine schöne Nacht verbringen.

Philipp war begeistert, und holte sie ab. So hatte Sarah die Gelegenheit, Tatwerkzeuge des Mordes in Philipps Zimmer zu verstecken, dort, wo er selbst kaum suchen würde: Hinter seinem Schrank. Aber irgendetwas kam dazwischen, Sarah schaffte es nicht mehr, auch das Tatmesser im Zimmer zu verstecken. Doch es  ergab sich auch die Gelegenheit, getrocknetes Blutpulver vom Mordopfer in Philipps Auto zu verstreuen. Außerdem hinterließ Sarah ein Teil in Philipps Zimmer, das ihr gehörte – z. B. ein Buch.

Einige Tage später stand dann die Polizei in Philipps Zimmer, fand dort Tatwerkzeuge des Mordes, verhaftete ihn sofort. Dann fanden sie auch die Blutplättchen in seinem Auto.

Nur eines hatten sie noch nicht gefunden: Das Tatmesser.

Das sollte dem Philipp nun auch noch untergeschoben werden, und auch das sollte Sarah erledigen.

So ging sie eines Tages zur Wohnung der Mutter des Philipp, in der Philipp in einem Zimmer gewohnt hatte, und sagte ihr, sie hätte noch ein Buch in Philipps Zimmer, und das würde sie gern zurück haben. Die Mutter war mit den Nerven am Ende, und verwehrte Sarah den Wunsch nicht, führte sie in Philipps Zimmer.

Dort führte man dann ein Gespräch über Philipp und seine schlimme Lage, nun als Mörder verhaftet zu sein. Plötzlich schellte das Telefon, und Philipps Mutter war gezwungen, das Zimmer zu verlassen. Das Telefon schellte nicht zufällig – es war arrangiert, dass es schellen würde, nachdem Sarah ein paar Minuten in der Wohnung sein würde.

Plötzlich allein in Philipps Zimmer, öffnete Sarah ihre Tasche, holte eine Plastiktüte heraus, in der das Tatmesser war, und ließ das Tatmesser schnell unter einem Schrank in Philipps Zimmer verschwinden. Als Philipps Mutter zurück war, hatte Sarah es ziemlich eilig. Sie verabschiedete sich. Nicht viel später stand wieder die Polizei in Philipps Zimmer, und dieses Mal fand sie das Tatmesser.

Wie gefällt Ihnen die Geschichte, Sarah Freialdenhoven?

[Das Foto werde ich nicht übernehmen und weiterverbreiten.]

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was sich diese wahnsinnige Kreatur alles einfallen lässt, um unschuldige Menschen mit Foto öffentlich  des Mordes zu bezichtigen, geht auf keine Kuhhaut mehr. Dabei glaubt diese unmenschliche Kreatur auch noch mit diesem widerlichen Schund, in die Medien zu kommen. Das ist doch mehr als ekelerregend.

Es stört dieses perverse Monster auch nicht im geringste, dass es anderer Leute Zukunft verbaut mit solchen Lügengeschichten. Selber jammert der Irre aber herum, dass er keine Arbeit mehr finden würde, weil er im Internet diffamiert werde.

Hier präsentiert sich die dortmunder Justiz bestens selber als Verbrecherbande, da diese nicht gewillt ist den Verleumdungen Einhalt zu gebieten. Die dortmunder Schmierenjustiz fordert ja regelrecht zu Selbstjustiz heraus. Diese grauenhaften Schwarzkittel, wozu auch die Verursacherin Henriette Lyndian gehört, haben nichts besseres zu tun, als Unrecht zu Recht zu erheben. Bei der dortmunder Justiz gibt es kein Recht und kein Gesetz, die richtige Brutstätte für Verbrechen aller Art.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338