Verbrecher Winfried Sobottka und Axel Möller / Altermedia, Polizei Berlin,Polizei Stralsund, Polizei Rostock, ex-K3-Berlin

Nationalsozialist Dachschaden Sobottka im Clinch mit Axel Möller.

http://kritikuss.over-blog.de/article-warum-hat-der-verbrecherstaat-den-axel-moller-lieber-als-den-horst-mahler-altermedia-und-die-sta-87333212.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Warum hat der Verbrecherstaat den Axel Möller lieber als den Horst Mahler?

Nun ist es da, das Urteil über Axel Möller, entsprechend dem Kuhhandel zwischen Gericht und Verteidigung hatte die Staatsanwaltschaft 2 Jahre und sechs Monate beantragt, die das Gericht dann auch beschloss.

Schon wieder geht der Wahnsinnige mit Vermutungen und Halbwissen hausieren. Woher will er denn wissen welche Absprachen es gab? Achso, als Messias ist er allwissend.

Auch ist dem wahnsinnigen Volksverhetzer nicht bekannt, dass Möller noch einige Verfahren bevorstehen. Siehe hier:

Aber im Lügen und Verbreiten von Desinformationen ist der Wahnsinnige Weltmeister.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Gerecht? Niemals im Leben. Wer meine Auftritte in den Kommentarspalten unter Altermedia verfolgt hatte, der wusste, warum Axel Möller mich hasste und meine Kommentare schließlich nicht mehr veröffentlichte: Möllers Bejahung von Hitler, Goebbels usw. konnte ich weder verstehen noch akzeptieren, ebenso wenig, das 3. Reich in einen Wohlfahrtsstaat für Juden umzuinterpretieren.

Die Bejahung von Hitler liegt dem lupenreinen Nationalsozialisten (NAZI) Sobottka aber auch. Es gibt KEINEN Beitrag von ihm, der sich nicht auf das 3. Reich bezieht. Goebbels ist das größte Vorbild von dem Wahnsinnigen, dem er in jeder Hinsicht nacheifert, was Demagogie betrifft. Hier der unumstößliche Beweis:

Das bedeutet nichts anderes, als dass Wahnfried, als größter Hitlerverehrer und Weltkriegsfetischist wie IMMER LÜGT.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In so manchen Punkten waren wir uns teilweise einig, die SS lehnte er ebenso ab wie ich, die schrägen Touren der jüdischen Machtelite auch, die Spaltung der Gesellschaft durch grenzenlose Aufnahme nicht intergrierbarer Ausländer auch. Ich kann ihn nicht mögen, er ist unbelehrbar, selbstherrlich und diktatorisch eingestellt. Aber in den Knast? Hagener Bullen bekommen nicht einmal eine Disziplinarstrafe, wenn sie morden, und Möller wegen Worten in den Knast?

Nun morden die Hagener Polizisten nur in der krankhaften und perversen Phantasie des Geistesgestörten.

Wie immer erkennt der wahnsinnige Despot Sobottka seine eigenen negativen Eigenschaften, wie unbelehrbar, selbstherrlich und diktatorisch bei Anderen.  Zu dem Thema aber einen Kommentar, der in Wahnfrieds Drecksblog auf Freigabe wartet, mir aber vorliegt:

Zitat „Ich kann ihn nicht mögen, er ist unbelehrbar, selbstherrlich und diktatorisch eingestellt“

Herr Sobottka, alle o.a. Punkte treffen auf Sie ebenso zu:

  • unbelehrbar / nur Ihre Meinung zählt, alle anderen Meinungen zählen nie
  • selbstherrlich / trifft schon mehr als 100% zu, denn Sie vermitteln in jedem Posting, dass Sie gerne das absolute männliche Etwas sein wollen
  • diktatorisch / hier ist mal der bessere Begriff für Sie, anstatt „Anarchist“ wie bei Punkt 1, zählen ausschließlich Ihre Meinungen. Andere werden nicht geduldet, also wird auch jeder Versuch, vernünftig miteinander zu kommunizieren, ihrerseits von grundauf abgelehnt. entweder werden Feedbacks (auf Ihren Webseiten) selten bis gar nicht veröffentlicht, oder aber werden Schreiber sofort beleidigt, beschimpft, denunziert u.v.m. ihrer bisher begangenen Straftaten.

Und so einen Menschen können Sie also wirklich nicht leiden? Dann könnten Sie sich ja selbst nicht leiden, obwohl die Vermutung in einem -extra wegen Ihnen eingerichteten- Forum aufkam, dass es vielleicht wirklich so ist. Dass Sie sich selbst nicht leiden können und aus diesem Grunde Ihre permanenten Straftaten begehen. Ist es vielleicht gar ein Schrei nach Aufmerksamkeit?

Ich schätze Sie werden den Kommentar eh nicht veröffentlichen, was aber nicht so schlimm sein sollte.
Der Kommentar wird 1:1 so in einem anderem Forum zu lesen sein und dann auch vielleicht auf einem Blog, den Sie ja angeblich nie lesen, aber daraus relativ viel zitieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber auch von der anderen Seite her gesehen kann es nicht als gerecht erscheinen: Wenn man bedenkt, welche Reichweite  Axel Möller über Jahre mit seinen Altermedia-Auftritten hatte, wenn man ferner bedenkt, was er so alles vom Stapel gelassen hat, wenn man das dann mit den Worten des Horst Mahler vergleicht, der vergleichbar einem Totschläger in einem schweren Fall bestraft wurde, nämlich zu 12 oder 13 Jahren – dann erscheinen die zweieinhalb Jahre für Möller als läppisch, sind dann insofern ungerecht.

Dann ist es noch ungerechter, dass Wahnfried wegen Volksverhetzung und jede Menge weiterer Straftaten nur 2 Jahre, ausgesetzt zur Bewährung, bekam. Wobei dazu aber das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, da nach dem Urteil weitere Straftaten gleicher Art folgten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Von Gerechtigkeit  kann in Deutschland also keine Rede sein. Was herrscht,  ist politisch bestimmte Justizwillkür, deren Einflussgrößen nicht in jedem    Einzelfalle wirklich klar sind: Warum musste man dem Horst Mahler im letzten Abschnitt seines Lebens so viele Jahre rauben, während man im Falle des Axel Möller davon Abstand nahm? Warum hat    dieser Verbrecherstaat den Axel Möller lieber als den Horst Mahler?

Mit der Gerechtigkeit ist es so eine Sache. Jeder normale Mensch, der einen Polizisten „Bullen“ nennt wird mit Bußgeld belegt. Der irre Gewohnheitsverbrecher Sobottka, darf diese sogar ungestraft des Mordes bezichtigen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das Urteil, das über Axel Möller gesprochen wurde, ist ungerecht gegenüber Axel Möller, weil Mörder und Schläger im Polizeidienst, rechtsbeugende Richter usw. gar nicht bestraft werden, und ungerecht gegenüber Horst Mahler,  dem man nur in einem Punkt einen größeren Vorwurf machen kann als dem Axel Möller: Horst Mahler ist weitaus intelligenter als Axel Möller. Es ist bemerkenswert, was die deutsche Verbrecherjustiz so alles über sich selbst aussagt.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ungerecht ist hier nur, dass Wahnfried für seine Verleumdungen nicht zur Rechenschaft gezogen wird.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338