An RAin Heike Tahden-Farhat von Winfried Sobottka. Rechtsanwalt Roland Pohlmann, Polizei Gevelsberg, Polizei Iserlohn

Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat wird nun von dem geistesgestörten Winfried Sobottka angeplärrt. Sobottka verhält sich wie ein 5jähriger, der vom Vater etwas nicht bekommt, dann zur Mutter rennt und sich da ausheult. Weil das nichts nützt, klagt er sein Leid den Großeltern, die sich nicht in die Angelegenheit einmischen.

http://kritikuss.over-blog.de/article-es-geht-um-satansmord-winfried-sobottka-an-rechtsanwaltin-heike-tahden-farhat-gevelsberg-und-rech-87539923.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!) hat ein kleines, aber nicht unwesentliches Problem: Auch wenn er das Urteil, das ihm seine Helfershelferin Rechtsverdreherin Henriette Lyndian alias Sündi Lyndi, Dortmund, illegalerweise zugeschanzt hat, noch so sehr auswringt – es kommt nichts dabei heraus, das für einen Hirngesunden auch nur einigermaßen glaubhaft wirkt.

Es ist aber auch gemein, dass man einem wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Gewohnheitsverbrecher „nur“ das Urteil für seine Straftaten zur Verfügung stellt, ihm aber nicht mit der Prozessakte dienlich ist, aus der er wichtige Details erfahren könnte, mit denen er noch mehr Lügen in die Welt setzen würde.

Aber blöderweise bekommt sogar Sündi Lyndi diese Prozessakte niemals, da sie mit dem Strafprozess nicht betraut war. Da muss der lüner Hirnakrobat sich eben etwas anderes einfallen lassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es geht um Satansmord: Winfried Sobottka an Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat, Gevelsberg, und Rechtsanwalt Roland Pohlmann, Iserlohn /Polizei Gevelsberg, Polizei Iserlohn

Hallo, Heike Tahden-Farhat und Roland Pohlmann!

Ein tolles Patentrezept, das Dachschaden Sobottka da jetzt gefunden hat: Frust und Panik überdecken den Strahlenwahn, und je länger man in der versifften aber warmen Messie-Höhle bleibt, desto länger kann man schmieren und sich den kalten Arsch in Gabi Laquas Karre ersparen.

Übrigens sollte sich der Irre mal aussuchen, welchen Begriff er jetzt zu seiner Lieblingsvokabel macht: Bisher hieß es immer „Staatsmord“. Jetzt plötzlich „Satansmord“. Entweder, dem lüner Analphabeten sind da die Buchstaben durcheinandergepurzelt, oder er hat sich immer noch nicht entschieden, auf welcher Schiene er seine Dummschwätzereien weiter führen soll.

[Anm.: Wahnfried sollte erstmal einen Beweis für einen Ritualmord erbringen. Bisher gab es nämlich KEINERLEI Indizien, welche dafür sprachen. Somit ist das eine Erfindung des geistesgestörten Lügenbarons.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach Lage erwiesener und belegter Tatsachen kann kein Zweifel daran bestehen, dass Philip Jaworowski nicht der Mörder der Nadine Ostrowski sein kann:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

und das ist insofern noch nicht alles.

Hihi – was der Irre nicht so alles doppelt und dreifach abgesichert „beweist“. Zu dumm nur, dass sein erstunken und erlogener Hirnschrott NIEMANDEN interessiert, so sehr er auch permanent versucht, aus Scheiße gute Butter zu machen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In Ihren beiden Fällen gehe ich derzeit davon aus, dass Sie wegen der scheinbar so überzeugenden Indizien niemals nach Erklärungsmöglichkeiten suchten, die nicht darauf gebaut hätten, dass Philip der Täter sei.

Wovon der Irre ausgeht, interessiert nur niemanden. Das Verfahren ist ABGESCHLOSSEN, und eine Neuaufname wird es mit dem zusammengelogenen Stuss, den der Irre zu bieten hat, NIEMALS geben.

[Anm.: Bei den Verteidigern des Mörders Philip Jaworowski ist der Wahnsinnige gescheitert:

[Zum Vergrößern bitte anklicken.]

Nun versucht er sein Glück bei den Anwälten der Nebenklage. Das nennt der Irre dann „deduktives Denken“. Auch macht er genau das, was er den Anwälten unterstellt selber. Er hat sich den irren Gedanken angeeignet, dass der Mörder unschuldig sei und sucht nun krampfhaft nach Argumenten, die das belegen sollen. Dabei schreckt er nicht vor dummen Sprüchen zurück, dass alle Indizien gefäscht seien und man dem Mörder die Tatwaffen untergeschoben habe. Wobei er dazu noch alle möglichen Leute verdächtigt, ohne für seine Verdächtigungen irgendwelche Anhaltspunkte vorweisen kann, sondern mit ZUSAMMENGELOGENEN Behauptungen hausieren geht. Damit erreicht man keinen Durchbruch.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

So musste es für Sie beide zu einem Verfahren der Unerklärlichkeiten werden: Warum soll Philip eine Taschenlampe mitgeführt haben, wenn der Weg doch vom Hause aus beleuchtet war, warum gab es plötzlich zwei Drosselkabel anstatt nur eines, warum zeigte Philip nicht die Spur von ehrlicher Reue, sondern blieb wegen des gesamten Verfahrens scheinbar emotionslos, wie konnte jemand, der niemals zuvor irgendwie wegen einer Neigung zur Gewalt auffällig geworden war, wegen nichts und wieder nichts einen an brutaler Rohheit kaum noch zu überbietenden Mord ausführen und so weiter.

Immer dieselbe Leier. Aber schön:

  • Die Taschenlampe hatte der Killer schon als mögliche Schlagwaffe dabei und setzte sie ja auch ein.
  • Auch das zweite Kabel brachte er selber mit, um das Mädchen zu erwürgen. Praktisch, daß er es nicht brauchte, weil er das Telefonkabel schneller greifen konnte.
  • Auch das zweite Kabel brachte er selber mit, um das Mädchen zu erwürgen. Praktisch, dass er es nicht brauchte, weil er das Telefonkabel schneller greifen konnte.
  • Nicht jeder hampelt im Gerichtssaal so herum, wie der panische Hosenscheißer Tinkywinnie. Es gibt auch Menschen, die die Sühne für die begangenen Verbrechen hinnehmen, wie ein Mann, und nicht feige und drückebergerisch, wie Fersengeldamarschist Adolf Sobotzki.
  • Nach dem Urteil, daß der lüner Vollpfosten offenbar immer noch nicht vollständig gelesen hat, ist der Killer vor seiner Tat sehr wohl mehrfach durch sein aufbrausendes Temperament sowie kleinkriminelle Machenschaften aufgefallen. Aber das passt ja nicht in Wumsberts Bild vom „lieben Jungen“, das er so gerne zusammenschustern möchte

[Anm.: Wenn der Mörder nie in körperliche Auseinandersetzungen verwickelt war, beweist das nur, dass er genauso hinterhältig und feige agierte wie Wahnfried. Zudem ist Gewaltlosigkeit vor dem Mord KEIN Beweis für die Unschuld. ALLES eben nur die Vermutungen und fehlinterpretationen des wahnhaft gestörten Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Heike Tahden-Farhat, Sie hatten beim Außentermin am Tatort während des Prozesses gegen Philip Jaworowski in die WDR-3-Kamera gesagt:  „Es passt nichts zueinander, auf der Basis kann kein Urteil gefällt werden.“

Da mag der Irre erstmal beweisen, was die Rechtsanwältin WIRKLICH von sich gegeben hat. Seine aus dem Zusammenhang gerissenen Textstückchen sind in ihrer Aussage jedenfalls ungefähr so interessant, wie Beton beim Hartwerden zuzuschauen.

[Anm.: Auch wäre interessant zu wissen zu welchem Zeitpunkt die Anwältin das äußerte. Mit Sicherheit nicht am Ende das Verfahrens, denn da entstand diese Aussage von einem Bekannten des bestialischen Mörders:

Tendenziös und verlogen, vermeidet der Vollidiot geflissentlich das in seiner „Mordaufklärung“ mit einzufügen, weil sowas nun ganz und gar nicht zu seinem Schwachsinn passt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Heike Tahden-Farhat und Roland Pohlmann, meine Internetstalker haben mich falsch verstanden: Mein Material ist, sehen Sie z.B. die beiden LINKS oben, eindeutig hinreichend, um Philips Unschuld zu beweisen. Allerdings würde ich einigen Dingen noch kein ein „Sahnehäubchen“ aufsetzen, und dazu wäre ein wenig Material aus der Gerichtsakte sehr von Vorteil.

Der Irre lügt wieder, daß sich die Balken biegen.

Mit seinen Bildzeitungs-Schnibbeln und dem ihm zugeschusterten Urteil kann er diverse Tatsachen, die zur Verurteilung des Mädchenmörders geführt haben, nicht so erklären, dass sie für einen Außenstehenden glaubhaft wären.

Jedes Detail muss er erst mühevoll und in diversesten Wiederholungen zurecht würgen, damit es
in seine wirre Gedankenwelt passt.

Denn was interessiert es einen wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Gewohnheitsverbrecher, dass SÄMTLICHE Indizien lückenlos ineinander passten und damit Philip Jaworowski derart zweifelsfrei als Täter erkennen ließen, dass sein späteres Geständnis nur noch Makulatur war.

[Anm.: NICHTS von dem, was der Irre schrieb entspricht nur annähernd der Wahrheit oder ist Beweis für die Unschuld des übeführten Mörders. KEINEM Menschen wird es jemals einfallen, aufgrund dieser Lügenmärchen an dem Urteil, welches sehr ausführlich und päzise geschrieben ist, zu rütteln.

Auch wird Frau Tahden-Farhat mit Sicherheit niemals dem schwer seelisch Abartigen Sobottka weiteres Material zur Verfügung stellen, damit er fürderhin seinen Schmutz verbreiten kann. Nicht jeder ist so bescheuert, wie die Winkeladvokatin Henriette Lyndian, Dortmund. Ganz im Gegenteil ist JEDER daran interessiert, dass endlich Ruhe einkehrt in den längst abgeschlossenen Mordfall und KEINER wird jemals den Schwachsinn des total verblödeten Sobottka noch unterstützen.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich appelliere an Sie, sich entsprechend mit Ihren Mandanten in Verbindung zu setzen, denn weder Ihnen noch Ihren Mandanten sollte doch datan gelegen sein, dass ein Unschuldiger für den Mord an Nadine sitzt, während die wahren Mörderinnen und Mörder – abgesehen von meinerseits publizierten Internetbeiträgen – mit weißesten Westen in der Gesellschaft auftreten und z.T. bedeutsame gesellschaftliche und/oder staatliche Positionen innehaben.

Der Irre ist und bleibt ein jämmerlicher Schisser. Ihm ist klar geworden, dass seine Schmierereien direkt an die Ostrowskis ihn teuer zu stehen kommen könnten. Daher versucht er jetzt, die Anwälte zu belatschern, um ihm die Prozessakte zu besorgen.

Mal eine kleine Anregung an den feigen Schwätzer: Den Stuss nicht wie gewohnt dezent auf einer der zahlreichen Internet-Müllkippen plazieren, wo ihn keiner liest, sondern Kontaktaufnahme

RAin Heike Tahden-Farhat:

Ulrike
Heidenreich-Nestler & Heike Tahden-Farhat
Rechtsanwältinnnen und
Fachanwältinnen für Familienrecht
Neustrasse 5
58285 Gevelsberg

Telefon: 02332/3992
Fax: 02332/14074
E-Mail: RAin-Heidenreich@t-online.de

Internet: http://www.rain-heidenreich.de/

RA Roland Pohlmann:

Anwaltskanzlei Dr.
Rock & Kollegen
Roland Pohlmann
Altstadt 11
58636 Iserlohn

Telefon: 02371/822 60
Telefax: 02371/822 626
Email: rae@rockpp.de
Internet:http://www.rockpp.de

Es wird doch wohl sogar für eine Diplom-Niete wie Winsel-Winnie möglich sein, seinen Schrott an den Angesprochenen weiterzuleiten.

[Anm.: Auch ist diese Aussage des wahnhaft Gestörten wieder der erbärmliche Versuch Demagogie zu betreiben. Alleine schon  deswegen ist sein Begehren zum Scheitern verurteilt.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Oder wollen Sie beide die satanische Gesellschaft?

Gruß

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Jedenfalls will NIEMAND die wirren Gesellschafts“modelle“, die der Irre ständig wie sauer Bier mit sich rumschleppt und versucht an den Mann/die Frau zu verkaufen. Daher steht er ja auch einsam und allein auf weiter Flur und wird mit seiner „Mordaufklärung“ genauso kläglich scheitern, wie mit allen anderen Aktionen bisher.

Es bleibt bei meinen Aussagen bzw. Fragen:

„Alle Beweise sind getürkt“. Das kann nur einer behaupten, der des Wahnsinns fette Beute ist. Zudem sollte der Hirnamputierte sich endlich mal ein gutes Märchen ausdenken, warum man

  1. hätte Nadine ermorden wollen?

  2. sich soviel Umstände macht?

  3. es so stümperhaft gestaltet, dass selbst ein Vollidiot, wie Sobottka, den Fall klären kann.

Wahnfried wünscht nur über seine verquasten Theorien, unter Vernachlässigung aller Fakten, zu diskutieren. Daher ist jeglicher Diskussion schon die Grundlage entzogen.

Zuletzt nur noch eins. Hier ist das Gesicht von Nadine O.:

In dieses Gesicht und den Hals hat der erbärmliche Meuchelmörder Philip Jaworowski 12x (i.W. zwölfmal) eingestochen. Sowas ist doch unvorstellbar. Hier seine Bilder:

Und noch unvorstellbarer ist, dass dieses widerwärtige Ungeheuer noch einen Sympathisanten, wie Dachschaden Sobottka gefunden hat. 10 Jahre ist viel zu wenig für solch ein Monster.

Aber wir haben ja den wahnsinnigen Sobottka und seine Helfershelferin, die irre RAin Henriette Lyndian, die gemeinsam genau das nachvollziehen, was die Justiz versäumt hat, nämlich dass dieser Schlächter „Lebenslänglich“ bekommt. Dank Lyndians Urteilsweitergabe und den Veröffentlichungen von dem Geistesgestörten wird der Meuchelmörder bis in alle Ewigkeit von der Menschheit geächtet werden. Das ist zwar juristisch fehlerhaft, aber als Mensch kann ich das nur begrüßen. Wer solch einem netten Mädchen das Lebenslicht ausbläst und mit einem Messer in solch ein Gesicht stoßen kann, der hat es nicht anders verdient.

Bei der Angelegenheit interessiert mich nur noch, wie der skrupellose Mörder Philip Jaworowski reagiert, wenn er von den Eskapaden des Schandmaules Sobottka erfährt, denn nach seiner Entlassung ist er selber Opfer.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

An Hannelore Kraft, Winfried Sobottka ist wieder im Roggenwallnerwahn. Dr. med. Bernd Roggenwallner, Polizei Hagen, Polizei Hagen-Haspe, Polizei Dortmund, Polizei Iserlohn

Psychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner und sein zukünftiger Patient Winfried Sobottka

http://kritikuss.over-blog.de/article-z-k-hannelore-kraft-an-den-morder-dr-med-bernd-roggenwallner-polizei-hagen-polizei-hagen-haspe-87503365.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) hat Langeweile und ist frustriert. Kein Wunder, denn er hockt wie gewohnt völlig isoliert vor seinem wichsfilmchenverlausten PC, seine Mitmenschen sind froh, ihn nicht ertragen zu müssen, und mit seinen Lügenmärchen bezüglich seines Lieblings-Metzelmörders kommt er auch nicht weiter, weil er nur einen Bruchteil der Prozessunterlagen vorliegen hat. Da ist für ihn NATÜRLICH die einzig denkbare Möglichkeit, sich abzureagieren, seinen Erzfeind Dr. Roggenwallner zu diffamieren. „Armselig“ ist für Wanzenfreds Zustand schon gar kein Ausdruck mehr …

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

z.K. Hannelore Kraft: An den Mörder Dr. med. Bernd Roggenwallner

Wenn der Irre seinen Mist an die Frau bzw. den Mann bringen will, dann soll er doch ENDLICH einmal seine jämmerliche Feigheit überwinden, und den DIREKTEN Weg wählen, statt ständig seine Verbalblähungen auf seine Datenmüllkippen im Internet zu verteilen, wo keiner der Angesprochenen jemals lesen wird.

Für einen dämlichen Analphabeten wie Deppenfred hier noch einmal die Kontaktdaten:

Hannelore Kraft

Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
40190 Düsseldorf

Telefon: 0211/837-01
Telefax: 0211/837-1150
E-Mail: poststelle@stk.nrw.de

Dr. med. Bernd Roggenwallner
Brüderweg 16

44135 Dortmund
Telefon: 0231/1338666
Telefax: 0231/1338668

E-Mail: bernd@roggenwallner.de

Zu Schade, daß unser selbsternannter Volksretter und Messias keine Traute hat, seinen Schwachsinn DIREKT an die Adressaten zu schicken.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hallo, Dr. Roggenwallner!

Weshalb ich Sie als Mörder bezeichne, kann man hier nachlesen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

In seiner Verzweiflung deklariert der Irre jeden zum Mörder, der ihm über den Weg läuft, nur damit sein Lieblings-Messerstecher ENDLICH DOCH zum Unschuldslamm mutiert.

Eine Lachpille ist dabei nur, dass der gute Dr. Roggenwallner offenbar schon keine Lust mehr darauf hat, dem Irren behördlicherseits sein Schandmaul stopfen zu lassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass und weshalb Philip Jaworowski unschuldig sein muss, kann man mit Belegen hier nachlesen:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Muhahahaa – der Killer MUSS einfach unschuldig sein. Sonst bricht ja auch die gesamte Lebenslüge des Irren in sich zusammen. Genau diese Formulierungen sind es, die ein sehr eindeutiges Licht auf den Geisteszustand des wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Lüner Gewohnheitsverbrecher werfen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und welch ein niederträchtiger Heuchler Sie sind, haben Sie selbst auf den Punkt gebracht:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Immer wieder niedlich, wie sich Wahnberts Roggenwallner-Phobie ins Unendliche steigert und er sich dabei im Kreis dreht, wie ein tollwütiger Hund. Wenn man dabei zudem berücksichtigt, dass der Irre Dr. Roggenwallner bisher NIEMALS zu Gesicht bekommen hat, weil er zum Untersuchungstermin feige nicht hinging, ist sein Geschwafel noch belustigender.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Roggenwallner, Sie gehören im Rahmen meines weiteren Vorgehens zunächst nicht zu den wichtigsten Personen. Aber ich habe in der Doku ein eigenes Unterverzeichnis betreffend Sie eingerichtet, und ich werde mich noch hinreichend mit Ihrer Rolle auseinandersetzen.

Dann mal ran an den Feind !!! Denn viel Zeit für die lächerliche „Doku“ dürfte dem Irren nicht mehr bleiben, jetzt, wo der BGH endlich aus den Puschen zu kommen scheint.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Roggenwallner, Sie hatten in dem Moment verloren, in dem ich begann, mich um den Mordfall Nadine Ostrowski zu kümmern. Sie hatten seitdem niemals eine Chance, Euren    Satansmord an der Nadine unbeschadet zu überstehen.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dr. Roggenwallner hatte in dem Moment verloren, als er vom Landgericht Dortmund im Rahmen des Strafverfahrens gegen den Irren als Gutachter über die Spinnfrieds Vollmeise benannt wurde. Und da war Wahnberts Lieblingsmord eigenartigerweise ja schon seit einiger Zeit über die Bühne …

[Anm.: Auch hier belegt Sobottka wieder des Wahnsinns fette Beute zu sein, da er noch nicht einmal in der Lage ist zeitliche Abfolgen nachzuvollziehen. So ein Vollidiot glaubt, dass er einen Mord aufklären könne.]

Es ist aber jedes mal wieder zum Kugeln, wenn man anhand seines ewig wiedergekäuten Geschwafels merkt, wie der Irre immer mehr in der virtuellen Wunderwelt in seiner gestörten Grütze zwischen seinen Schweinsöhrchen versinkt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

An Dr. med. Bernd Roggenwallner, Ruhrbarone, Annika Joeres, Polizei Arnsberg, Polizei Iserlohn, Polizei Hagen, Polizei Dortmund, Polizei Bochum, Polizei Gießen, Polizei Siegen von Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka, der Clown der Nation, nun völlig außer Rand und Band. Da er keine Argumente mehr findet, pöbelt er nun aufs Übelste herum. Mein letzter Beitrag KLICK hat ihn wohl doch beeindruckt, den er natürlich, wie sonst alles, NICHT gelesen hat.Ich kann über den Narren nur noch lachen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/10/10/sherlock-holmes-dr-med-bernd-roggenwallner-hat-verloren-ruhrbarone-annika-joerespolizei-arnsberg-polizei-iserlohn-polizei-hagen-polizei-dortmund-polizei-bochum-polizei-giesen-polizei-si/

„Keine Lust mehr“

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: Dr. med. Bernd Roggenwallner hat verloren.

Hier mag der Wahnsinnige mal näher erläutern, was Dr. Roggenwallner verloren haben soll.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Good Evening, Mr. Sobottka. Dass Ihr Haupt-Gegenspieler im Internet, Dr. med. Bernd Roggenwallner, hochgradig geistesgestört sein muss, ist u.a. aufgrund seiner Schmutzblogs wie unter dasgewissen.wordpress.com ja schon seit Jahren klar. Aber tatsächlich häufen sich seine Fehler in Sachen Entlarvung als Tatbeteiligter am Mord der Nadine Ostrowski in der letzten Zeit beträchtlich. Wenn man bedenkt, dass dieser Mann ein Buch über Vernehmungscoaching geschrieben haben soll, dann begreift man wirklich nichts mehr.“

Schon wieder irrt Dachschaden Sobottka in seinem Wahn, da Dr. Roggenwallner mit ihm rein gar nichts zu tun hat.

Fehler in Sachen am Mord der Nadine Ostrowski  kann auschließlich nur der Wahnsinnige machen und sonst keiner, da für jeden normalen Menschen dieser Fall restlos aufgeklärt ist und nur Wahnfried meint andere Mörder als den Verurteilten erfinden zu müssen. Auch mag er endlich belegen, inwieweit Dr. Roggenwallner ein Mörder sein soll. Sicher weiß Wahnfried, wo sich Dr. Roggenwallner zur Tatzeit aufhielt. Er ist ja auch der Messias.

Zudem mag er auch den Beweis liefern, dass ich Dr. Roggenwallner und dieser geistesgestört sei. Hingegen gibt es den Beweis, dass Sobottka unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung (ICD-10) leidet.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good Evening, Mr. Holmes. Ja, es wäre furchtbar, wenn ich alles, was mir von ihm vorliegt, so dezidiert ausarbeiten müsste, wie ich den Email-Verkehr mit Sarah Freialdenhoven ausgearbeitet habe. Ein Menschenleben könnte dafür vermutlich nicht ausreichen. Aber mir reicht es an der Stelle, einige prägnante Beispiele vorzuführen, doch auch das wird noch sehr arbeitsintensiv.“

Das Einzige was dem Wahnsinnigen von Dr. Roggenwallner vorliegt, ist dieses Schreiben:

Sicher ist da sehr viel dezidiert auszuarbeiten.

Der erfundene E-Mail-Verkehr mit Sarah Freialdenhoven war sicher etwas aufwendig, zumal wenn man auch noch mir antworten muss, ohne sich zu verraten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Sie haben das Glück, dass dieser Mann sehr dumm ist. Seit Jahren beschuldigen Sie ihn öffentlich, er habe mit dem Mord an Nadine Ostrowski zu tun, und ganz nebenbei räumt er ein, dass er Ihre Internetbeiträge seit 5 Jahren verfolge, solange, wie Sie im Internet behaupten, die Besucherinnen der Nadine am 19.08. 2006 seien ihre Mörderinnen:

Der kriminelle Eifer, mit dem er Sie seit fünf Jahren bekämpft, macht dabei wirklich jedem klar, dass es aus seiner persönlichen Sicht um Sein oder Nichtsein gehen muss, und schon damit ist alles gesagt.“

Gemach gemach, Dachschaden Sobottka lügt schon wieder. Erinnerungsvermögen kann man von einem Geistesgestörten auch nicht erwarten.

Damals bezichtigte der irre Verbrecher eine Chatbekanntschaft und redliche Krankenschwester eine Mörderinnenmutter zu sein. Da fing seine kriminelle Karriere an und seitdem habe ich es zu einer meiner Lebensaufgaben gemacht, dieses Ungeheuer zu vernichten. Dabei kommt mir immer zugute, dass er mich für Dr. Roggenwallner hält, wodurch alle seine Anzeigen zum Scheitern verurteilt waren.

Seitdem der Wahnsinnige nun die Mädchen namentlich und teilweise mit Bild im Internet falsch des Mordes verdächtigt, bestärkt das noch meinen Drang, seinen Untergang zu fördern. Da aber bei dem Irren Dr. Roggenwallner der bevorzugte Mörder ist, könnte er ja die Mädchen in Ruhe lassen. Vielleicht fällt ihm auch noch ein Anderer ein, den er zum Mörder abstempeln kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Nun, Dr. Roggenwallner hat im Zuge der Auseinandersetzung auch eine Menge Federn gelassen. Aufträge von Gerichten scheint er kaum noch zu bekommen, seine Internetdarstellung ist seit nun dreieinhalb Jahren katastrophal. Vielleicht bewegt ihn das ja auch, mich so energisch zu bekämpfen?“

Hier ist ganz offensichtlich der Wunsch der Vater des Gedankens, denn sonst müsste der Irre auch diese Aussage belegen, was er, wie immer, nicht kann. Wie immer nur Spinnerei des wahnhaft Gestörten.

Katastrophal an diesem Blog sind ausschließlich die Auszüge aus Wahnfrieds rechtswidrigen Seiten. Dass der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) die besten „Präsenzen“ des ganzen WWW erstellt hat, erkennt man daran, dass diese nirgendwo verlinkt sind und er keinen Zuspruch finden.

Auch dass es Leute gibt, welche das Löschen gewisser Beiträge fordern, spricht für die Qualität dieser „Präsenzen“, welche nur aus Wiederholungen und Anhäufungen von Eigenlinks bestehen. Hier ein gutes Beispiel:

Zitat:

Am 08/10/2011 um 10:08 Nicole Rostock sagte:

Trotz mehrfacher Aufforderung löschte Sobotka weder noch die Daten von seiner Webseite!!!
Der Schaden ist sehr groß: Unglaubwürdigkeit und Dauerarbeitslosigkeit!!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Er hat Sie schon seit Jahren so energisch bekämpft, auch schon, als Sie sich seiner Identität nicht sicher waren und dementsprechend nicht wagten, ihn im Internet anzugreifen. Entsprechend liegt der Grund tatsächlich fünf Jahre zurück – Ihre seitdem gepflegte Aufklärung in Sachen Mordfall Nadine Ostrowski. Zudem würde er sich gegen Ihre Angriffe wehren – wenn er nicht Angst hätte, Angst davor, offiziell aufzufliegen.“

Schön zu vernehmen, dass sich der Wahnsinnige sicher ist, dass ich Dr. Roggenwallner sei, denn es ehrt mich. Warum sich der lüner Pausenclown immer einredet, dass es nur einen einzigen Menschen gibt, der vor ihm Angst haben solle, wird man wohl in der Psychiatrie Aplerbeck klären müssen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Diese Angst teilt er derzeit mit einer Reihe Anderer…“

Genau, die ganze Menschheit erzittert, wenn ein Wahnsinniger aus Lünen sein Wort erhebt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Ja, und diese Leute setzen nun darauf, Sie mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen zu morden.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wozu benötigt man denn gepulste Strahlen, wenn man dem Irren einfach die Stütze streichen kann? Dann verhungert er von ganz allein und kein Mensch trauert ihm nach.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dr. med. Bernd Roggenwallner, Annika Joeres, Caroline Ostrowski, Manfred Ostrowski, Polizei Arnsberg, Polizei Iserlohn und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka im völligen Wahn.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/18/angebot-an-dr-med-bernd-roggenwallner-polizei-iserlohn-polizei-arnsbergannika-joeres-manfred-ostrowski-caroline-ostrowski/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Angebot an Dr. med. Bernd Roggenwallner

Hallo, Dr. Roggenwallner alias dasgewissen.wordpress.com!

Nun zum letzten Mal, da ich mich ungern wiederhole. Dieses Blog hat mit Dr. Roggenwallner NICHTS zu tun. Er schreibt nicht hier und wird wahrscheinlich gar nicht wissen, dass es das gibt. KAPIERT VOLLIDIOT Wahrscheinlich immer noch nicht. Dieser total verblödete Sherlock Humbug sollte endlich das Unmögliche ausschließen. Nur werde ich meinen realen Namen nicht bekanntgeben, da es schwierig ist diesen Gewohnheitverbrecher mit seinen Verleumdungen aufzuhalten. Am Ende gröhlt der Geistesgestörte noch im Internet herum, dass ich Nadine O. getötet hätte.

Wenn der Irre sich mit Dr. Roggenwallner unterhalten will, dann soll er ihn gefälligst anschreiben.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Offensichtlich bringt es Sie um den Verstand, was ich im Internet publiziere:

Hier irrt der Wahnsinnige, wie immer, denn mein Verstand ist noch in Ordnung, im Gegensatz zu der verfaulten Masse, welche der Irre mit sich herumschleppt.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Er mag mal erklären, was an meiner Aussage fehlerhaft sein solle oder Hinweise darauf gibt, dass mich das idiotische Geschmiere des Wahnsinnigen um den Verstand bringen würde.

Fakt ist doch, dass die Justiz in Dortmund an Unfähigkeit unübertroffen und alleine schon damit überfordert ist, die Menschheit von einem geistesgestörten Gewohnheitsverbrecher zu befreien, was eigentlich ihre Aufgabe wäre. Dieser schmierige Verein zwingt die anständigen Bürger regelrecht dazu, zur Selbstjustiz zu greifen.

Diese Schwarzkittel sind auch nur Parasiten, welche sich auf Staatskosten durchschlagen, weil sie nichts für die Bürger tun und sogar noch den Polizeiapparat ins offene Messer laufen lassen. Ich wünsche solchen Richtern, dass sie mal richtig zusammengeschlagen werden und die Polizei lächelnd zuschaut. Vielleicht begreifen sie dann, dass die Polizei notwendig ist und Respekt verdient. Bei diesen Schwarzkitteln geht es eben nicht mit Worten.

Was Henriette Lyndian betrifft, kann man mit Fug und Recht von ihr behaupten, nicht bei Sinnen zu sein. Wie kann sie dem schwer seelisch abartigen Sobottka ein Urteil zwecks Veröffentlichung aushändigen. Das ist nicht mehr fahrlässig sondern vorsätzlich geschehen. Ich ziehe ernsthaft in Erwägung, die Anwaltskammer über diese Rechtsbrecherin zu informieren. Sie hat sich ganz eindeutig der Förderung von Straftaten schuldig gemacht. Ich kann beweisen, dass

  • Lyndian bekannt war, dass Wahnfried alles veröffentlicht, was er in seine Wichsgriffel bekommt.
  • ihr der Geisteszustand des Irren zu dem Zeitpunkt bekannt war.
  • das Urteil in keinem Zusammenhang mit dem Verfahren stand und somit auch nicht der Verteidigung diente.

Das Schreiben dieser durchgeknallten Anwältin belegt doch nur, dass sie sich der Folgen ihres schändlichen Tund bewusst war. Warum sonst die dümmliche Einschränkung, obwohl sie ganz genau wusste, dass diese nicht eingehalten würde?

Mir kam schon der Verdacht, dass diese schräge Figur den Irren reinlegen wollte, wohlwissentlich dass er neue Straftaten begehen würde, was sich ja nun bewahrheitet hat. Solch eine Handlung wäre auch verständlich, in Anbetracht dessen, wie sehr der Irre Lyndian öffentlich diffamiert hatte.

Nun ist der Schuss nach hinten losgegangen und diese irre Anwältin wird mich nicht mehr los, bevor sie diesem Zauber beendet hat. Sowas bezeichne ich als Ratte, erst eine Lawine lostreten und sich dann feige zurückziehen. Jedenfalls hoffe ich, die Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI nicht unerheblich schädigen zu können, denn was da betrieben wird, hat mit Rechtspflege nichts gemein.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, sicherlich werden meine Beiträge nicht allen Menschen gefallen, aber Ihre überaus heftigen Reaktionen legen doch den Schluss nahe, dass Sie sich in besonderer Weise betroffen fühlen.

Keinem Menschen werden die Verleumdungen und Falschverdächtigungen gefallen. Hier hat diese wahnsinnige Kreatur immer noch nicht begriffen, worum es geht. Seinerzeit verlieh er im Internet einer redlichen Krankenschwester den Titel „Mörderinnenmutter“ und seitdem bin ich dem Schandmaul auf den Fersen. Das völlig zu Recht, denn jetzt bezichtigt er jeden öffentlich des Mordes, dessen realen Namen er kennt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen, auch nicht darum, dass Sie unter Pseudonym anstatt unter Ihrem Klarnamen Dr. Roggenwallner gegen mich giften.

Ganz gewiss ist der Psychiater Dr. Roggenwallner der richtige Gesprächspartner für den Irren, aber nicht meine Wenigkeit, da ich nicht auf Geistesgestörte eingestellt bin.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich will Ihnen vielmehr einen Vorschlag zur Bereinigung machen:

Wir diskutieren – ohne gegenseitige Beleidigungen u.ä. – ganz nüchtern und sachlich alles durch, was ich behaupte, und von allem, was Sie mit Argumenten ausräumen können, werde ich mich dann distanzieren.

Sie können dabei unter Ihrem Pseudonym dasgewissen schreiben, angemeldet auf Ihrem Blog, so dass kein Zweifel daran bestehen kann, dass es der Bloginhaber von dasgewissen.wordpress.com ist, der da in Kommentaren auf meinem Blog mit mir diskutiert.

Hier ist die Seite von Dr. Roggenwallner und dahin mag der Wahnsinnige sich bitte wenden, wenn er zu diesem Kontakt aufnehmen will:

http://www.roggenwallner.de/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wenn man sich vor Augen hält, wie sehr meine Veröffentlichungen Sie aufwühlen, wenn man sich ferner vor Augen hält, dass Sie ja behaupten, ich würde nur Unsinn von mir geben, dann müsste es Ihnen doch gefallen, meine Behauptungen auf diesem Wege ausräumen zu können, so sehr, dass Sie dafür auch den Gang sauberer Diskussion und den Verzicht auf Beleidigungen inkauf nehmen können müssten.

Der Einzige, der hier aufgewühlt erscheint, ist der Wahnsinnige selber, der keine Stunde vergehen lässt, um nicht seine verquasten Theorien zu veröffentlichen und sich in Wiederholungen sowie schwachsinnigen Verlinkungen zu ergießen. Wobei ihm am meisten aufwühlt, dass sein Schmarrn keine Anerkennung findet und sich die Medien nicht für seinen Stumpfsinn begeistern können.

Im Verdrehen und Verfälschen von Tatsachen war Lügenfried schon immer erste Klasse. Es ist eine merkwürdige Eigenschaft des Geistegestörten, immer zu glauben, dass es anderen Leuten so erginge, wie ihm selber, der in seiner hiflosen Wut und Verzweiflung einen Mörder nach dem anderen erfindet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Fangen wir also an, und zwar hiermit:

Tatsache ist, dass Presseartikel zur Verhaftung des Philipp Jaworowski zwar den Fund von Telefon und Telefonkabel in seinem Zimmer melden, aber nicht den Fund des Messers. Tatsache ist weiterhin, dass die Polizei Hagen das Messer nach Phillips Verhaftung noch suchte, wie einem damaligen Artikel aus ihrer Pressemappe zu entnehmen ist, datiert vom 20.09.2006, also rund eine Woche nach Philipps Verhaftung und der ersten Durchsuchung seines Zimmers (Anklicken zum Aufruf, dann nochmals zur Vergrößerung):

An dieser Stelle können wir die, von dem Irren gewünschte, Diskussion gleich abbrechen, da dieses verlogene Miststück von Kabeln und Telefon schreibt, was angeblich in dem Zimmer gefunden worden sein soll, aber in dem Zeitungsartikel gar nicht erwähnt wird. Also selbst diese Dinge wurden zu dem Zeitpunkt noch nicht gefunden. Naja, Dr. Roggenwallner hat diese eben auch erst später in dem Zimmer deponiert.

Wahnfried sollte endlich aufhören, Zeitungsberichte heranzuziehen, welche gänzlich bedeutungslos sind.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dem Strafurteil ist zu entnehmen, dass das Messer in Philipps Zimmer gefunden wurde, dem Artikel aus der Polizeipressemappe, dass man das Messer bei der ersten Durchsuchung nicht gefunden hatte, sondern es Tage danach immer noch suchte. Also muss man es bei einer späteren als der ersten Durchsuchung gefunden haben, bei der zweiten, vielleicht auch erst bei einer dritten, vierten, fünften oder sechsten…

Selbst wenn dem so ist, gibt es dem Wahnsinnigen nicht das Recht willkürlich Leute öffentlich des Mordes zu bezichtigen. Er mag ja bis zu seinem Lebensende Zweifel äußern, aber das passt nicht in seine Muppet-Show. Dieser Sherlock Humbug will ja der Welt den „wahren“ Mörder präsentieren, wobei er über Leichen geht und willkürlich falschverdächtigt, was das Zeug hergibt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Woran also kann es gelegen haben, dass die Polizei das Messer erst bei einer zweiten oder späteren Durchsuchung fand, aber nicht bei der ersten? Was meinen Sie?

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auch diese Frage kann nur der Schlächter Philipp beantworten. Warum faselt der Wahnsinnige denn immer nur herum und stellt dämliche Fragen an Leute, die damit nichts zu tun haben? Soll er doch den Mörder anschreiben oder besuchen, um sich Klarheit zu beschaffen. Nur bricht dann sein ganzes Lügengebäude zusammen und das weiß er.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Journalismus der besonderen Art von Dachschaden Sobottka. / Polizei Berlin, Polizei München,Polizei Iserlohn, Polizei Werl, Polizei Lüdinghausen

Dachschaden Sobottka hat nichts Neues im Mordfall Nadine O. und verlinkt nun „auf Teufel komm raus“. Was er schmiert sind wieder nur dämliche Fragen unter Missachtung aller Fakten.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/09/planvolles-vorgehen-nach-einem-bei-mord-polizei-berlin-polizei-munchenpolizei-iserlohn-polizei-werl-polizei-ludinghausen/

Er ist eben unheilbar wahnhaft gestört, was der Psychiater Dr. Lasar auch bestätigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Planvolles Vorgehen“ nach einem Mord…

Das Landgericht Hagen behauptet in seinem Strafurteil gegen Philipp Jaworowski mehrfach, er habe nach dem Mord planvolles und zielgerichtetes Handeln erkennen lassen, um Spuren zu beseitigen und einer Aufdeckung seiner Täterschaft zu entgehen, siehe u.a.:

[Irrelevante Schwachsinnsverlinkung]

Ist das letztendlich wichtig, ob der Mörder planvoll vorging oder nicht? Er ist überführt und damit das Thema erledigt, auch wenn der Wahnsinnige das nicht begreifen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zugleich erklärt es, Philipp sei nach der Tat nach hause gefahren und habe alle Tatwerkzeuge in die Duschtasse gepackt und fließendem Wasser ausgesetzt:

[Irrelevante Schwachsinnsverlinkung]

Warum nur fließendem Wasser, wenn er doch planvoll und zielgerichtet Spuren beseitigen wollte? Warum hat er die Sachen nicht einer scharfen Chemikalie (z.B. WC-Reiniger, Essig) ausgesetzt, so dass von DNA-Spuren nichts mehr übrig geblieben wäre?

Auch das ist irrelevant, denn Fakt ist, dass er die Gerätschaften mit nach Hause nahm. Wenn der Wahnsinnige mehr erfahren will, muss er schon den Mörder selber befragen, was er aber niemals tun wird, da sonst seine Lügen auffliegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Kaum, nachdem Philipp nach dem Mord zuhause angekommen sein soll, wollen ihn Zeuginnen schon wieder im Auto gesehen haben:

[Irrelevante Schwachsinnsverlinkung]

Soll das nun ein Beweis für seine Unschuld sein?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Warum hatte er die Tatwerkzeuge nicht mitgenommen, um sie sofort in die Ruhr oder den Harkortsee zu werfen, die er per Auto bestens hatte erreichen können, auch an Stellen, wo ihn in der Nacht niemand gesehen hätte?

[Irrelevante Schwachsinnsverlinkung]

Wieder eine Frage, die nur der Täter beantworten kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und wie kommt es, dass er zwar einen Kochtopf, aber nicht die übrigen Tatwerkzeuge entsorgt hatte, als Wochen nach der Tat die Polizei bei ihm schellte, während er aus den Medien gewusst hatte, dass er als (angeblicher?) Internetkontakt von Nadine aus Sicht der Polizei zu den Tatverdächtigen gehören müsste?

Auch das sollte der Wahnsinnige diesen wiederwärtigen Schlächter, der zwölfmal zustach, selber fragen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

So soll planvolle und zielgerichtete Spurenbeseitigung ausssehen?????

[Irrelevante Schwachsinnsverlinkung]

Da der geistesgestörte Sobottka gegen die erdrückenden Beweise nicht ankommt, zieht er nun die Handlungsweise des Killer in Zweifel. Dazu nuss man aber sagen, dass der Mörder nicht planlos gehandelt hat. Denn nachdem er einen Menschen getötet hatte war er noch in der Lage den Tatort mit Wasser zu reinigen und alle Tatwerkzeuge vom Tatort zu entfernen. Warum er diese nicht gleich entsorgte, ist eine ganz andere Sache. Unter planlos versteht man, wenn der Mörder fluchtartig den Tatort verlässt und alles stehen und liegen lässt. Genau das tat Philipp nicht.

Jedenfalls mag Wahnfried vortragen, was er will, denn es entlastet den Mörder nicht.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338