Ulrich Oehrle, Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Mordfall Nadine Ostrowski, Ulvi Kulac und die Osterüberraschung des ordinären Gewohnheitdverbrechers Winfried Sobottka. Muschelschloss, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone, Prof. Henning Ernst Müller, Prof. Henning Ernst Müller, Opablog

Dachschaden Sobottka rotiert mangels Interessenten für seinen völlig abgefrühstückten und eingestaubten Lieblingsmordfall wieder einmal auf Hochtouren. Hat sich schon für seinen vollmundig und lauthals ausgeblähten „Neuigkeiten“ niemand interessiert, bei denen es sich, wie üblich, nur um neue seiner schwachsinnigen Lügenmärchen handelte, wie alles gewesen sein könnte / hätte / wäre / würde / sollte, so setzt er jetzt die Brechstange erneut an und kommt mit NOCH mehr „sensationellen“ wie hanebüchenen Lügen-Schwätzereien seiner Paradekategorie „Geisteskrankheit in Reinkultur“.

winfried-sobottka2a

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/04/11/winfried-sobottka-ich-habe-gemordet-z-k-staatsanwaltin-sandra-staadulvi-kulackerstin-kohlenberg-khk-thomas-hauck-konigin-silvia-von-schweden-mordfall-nadine-ostrowski-muschelschloss-m/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Ich habe gemordet!” / z.K.: Staatsanwältin Sandra Staad,Ulvi Kulac,Kerstin Kohlenberg, KHK Thomas Hauck, Königin Silvia von Schweden ,Mordfall Nadine Ostrowski ,Muschelschloss, München, Nixe Muschelschloss, Nürnberg, Olaf Przybilla, Opablog, OStA Thomas Steinkraus-Koch, Piraten Nürnberg, Prof. Henning Ernst Müller Rechtsanwalt ,Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Richter i.R. Rudolf Heindl, Richter Rudolf Heindl, Richter Ulrich Oehrle, United Anarchists, Ursula Prem

Auch wenn seine schwachsinnigen Versuche, seinen Stuss möglichst breitflächig für seine Götzin Google zu taggen, wieder an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist, hat der Irre sogar in einem Punkt Recht:

ER HAT „gemordet“ (übrigens wohl seine neue Lieblingsvokabel, seit „wahrlich“ bei ihm out ist).

Er begeht ständig in seinem fortschreitenden Wahn Rufmord, und das nicht nur an Unbeteiligten, die er sich in seine Lügenmärchen einkonstruiert, sondern sogar an seinem Lieblingsmörder Philipp Jaworowski. Nur wird ihm gerade dies in absehbarer Zeit einen Nackenschlag einbringen, der ihn auf sein Schandmaul wirft, wenn der Mörderbengel aus dem Knast kommt und feststellen muss, dass der Irre mit seinem Realnamen seit Jahren das Internet herauf- und heruntergewischt hat, so dass er im echten Leben NIEMALS wieder ein Bein an die Erde bringen wird.

[Anm.: Spannend ist hier wieder, welche Namen in seinen Tags vorkommen. Z.B. Muschelschloss:

(Die Screenshots zu Vergrößern anklicken.)

Muschelschloss

Er glaubt im Wahn wirklich, dass sich die Dame nun doch für seinen Hirnschrott interessiert.arsch

Der Opablog sowie der Henning Ernst Müllers-Blog, wo er wegen hirnfreier Blubberei achtkantig rausflog usw.  smilie_auslachen]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen,

ich gestehe: „Ich, Winfried Sobottka, war mehrmals auf dem Mond und habe dort das Mädchen Peggy und die Nadine Ostrowski umgebracht!“

Hört sich verrückt an? Nun, am Landgericht Hagen oder am Landgericht Bayreuth würde so etwas als Geständnis durchgehen, wenn man sich ansieht, was in den Prozessen gegen Ulvi Kulac und Philip Jaworowski gelaufen ist.

Auch beim Amtsgericht Lünen würde solch ein Geständnis durchgehen, weil der merkwürdige Richter Ulrich Oehrle dem Lüner Pausenclown seine Schwachsinnigkeit gerichtlicherseits bestätigte.spitze

[Anm.: Schön, dass an dieser Stelle grade dieser Ulrich Oehrle erwähnt wird, der zwar „sinnvolle“ Gespräche mit dem Unzurechnungsfähigen führen kann, aber sich nicht in der Lage sieht diesem Gewohnheitsverbrecher bzw. Intensivtäter endlich Einhalt zu gebieten.vogel_m

Angebracht wäre es schon dem unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher mal einen Bewährungshelfer aufs Auge zu drücken. Nur interessiert das diesen Oehrle nicht im Geringsten, da er als Richter das Internet für rechtsfreien Raum erklärt hat und meint, dass sich die Bürger von Geistesgestörten alles gefallen lassen müssen.headcrash]

Sehr belustigend ist, dass der Irre wieder krampfhaft versucht, sich mit seinen Anspielungen auf ein im Moment in den Medien befindliches Strafverfahren in den Mittelpunkt zu setzen und damit ENDLICH Sympathisanten für seinen Hirnschrott zu werben.

Nur wird es ihm wieder ergehen wie im Fall Mollath, in dem er soooo gern den Trittbrettfahrer gespielt und die Mollathianer für seinen Schwachsinn gewonnen hätte, am Ende aber mit seiner Hackfresse auf der Straße landete, weil niemand von besagten Mollathianern irgendetwas mit einem Gewohnheitsverbrecher und seinen strafbaren Lügenmärchen zu tun haben wollte.nase

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

An beiden Fällen arbeite ich aktuell, und es erfüllt mich mit eiskalter Wut:

Muhahahaha – ist es nicht herrlich und beachtenswert, das lüner Männlein Wichtig? Er ARBEITETachtungachtungachtung seit 7achtung (In Worten, damit es auch der Lüner Vollpfosten kapiert: SIEBENachtung) Jahren an einem Mordfall, der zweifelsfrei aufgeklärt, juristischerseits abgeurteilt und in kurzer Zeit sogar für den Mörderbengel – leider – erledigt sein wird, wobei er sich die ganze Zeit ausschließlich mit alten Kamellen im Kreis dreht und sich mit seinem Wahn immer weiter in die soziale Isolation bringt.bravo

[Anm.: Zumindest hat es der Wahnsinnige schon vollbracht, in dem riesigen Internet genauso viel Verachtung zu genießen, wie im realen Leben.smiley_emoticons_freu-dance]

Und nun ARBEITET 00008235 er auch noch an einem juristischen Fall, mit dem er weder etwas zu tun hat, noch man ihn dabei in irgendeiner Weise benötigt. Aber natürlich MUSS er dazu seinen bekloppten Senf beisteuern, denn er klammert sich nun mal an jeden noch so kleinen Strohhalm, um doch noch Sympathisanten für seinen Hirnschrott zu finden.auslachen

Im Übrigen sollte der Irre doch den Begriff „eiskalte Wut“ einmal realistischerweise durch „hilflosen Hass“ ersetzen. Dissozial, wie er nun mal ist, ist sein einziger Lebensinhalt nur noch der Hass auf alle, denen es besser geht, als ihm, der er völlig selbstverschuldet, abhängig von staatlichen Almosen, im Bodensatz der Bevölkerung vor sich hin dümpelt.taetschel

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In Bayern wurde ein geistig Behinderter offensichtlich gefoltert, damit er falsch gesteht, und die offensichtlich ebenfalls geistig behinderte Staatsanwältin Sandra Staad erklärt Hinweise darauf als „ein Vergreifen im Ton“, anstatt ein Ermittlungsverfahren gegen den beschuldigten Polizisten zu eröffnen! Diese Frau muss demnach in erheblichem Maße sozial defekt / emotional schwer krank sein – und so etwas landet, wie in Bayern und Deutschland üblich, eben in der Justiz oder bei der Polizei. Gute Nacht, Deutschland!

Im Grunde ein neuer Rekord für den Lüner Alleinunterhalter (mit Betonung auf „Allein“).tanzend1

Gleich drei Beleidigungen in zwei dahingestammelten Sätzen. Aber was will man von einem wahnhaft gestörten, schwer seelisch abartigen ordinären Gewohnheitsverbrecher schon anderes erwarten?nachdenk

[Anm.: Bezieht man aber diese Verleumdungen auf Dachschaden Sobottka, so sind diese zu 100% zutreffend.  Der Irre ist in der Tat geistig behindert, sozial defekt und emotional schwer krank, aber das wird ihm dank seines desolaten Geisteszustandes nicht mehr bewusst. Dafür fällt das aber allen auf, welche seinen Schwachsinn zur Kenntnis nehmen.aniGif]

Es ist immer sehr erheiternd, wenn Dachschaden Sobottka, der in selbst verschuldeter völliger sozialer Isolation dahinvegetiert, von „sozialen Defekten“ anderer labert, oder wenn er, dem der Gerichspsychiater Dr. Lasar wie der merkwürdige Richter Ulrich Oehrle die Geisteskrankheit wie den Schwachsinn offiziell bestätigten, „emotional schwere Krankheiten“ bei anderen erkennen will.sternchen

Andererseits denken die ganzen Napoleons in den Klapsen natürlich, dass sie die Gesunden sind, dafür aber alle anderen krank, die ihren Schwachsinn nicht verstehen. Damit ist der lüner Hirnakrobat also keine Ausnahme.00008276

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was den Mordfall Nadine Ostrowski angeht, so wird das Puzzle immer vollständiger, und eiskalte Wut wechselt in mir mit dem Gefühl, nur noch Kotzen zu wollen. Die Anwälte in dem Verfahren sollte man alle in einen Sack stecken, und dann mit dem Knüppel darauf hauen – man würde stets einen treffen, der es wirklich verdient hätte!

Ah ja. Und das kann jemand beurteilen, den man mit einem lächerlichen Krämerdiplom von der Uni komplimentierte und der sich mangels repräsentativen Abschlusses auch heute noch einen darauf runterholt, dass er mehrere Semester im juristischen Hörsaal durchgepennt hat.rotfl

[Anm.: Hier muss zwangsläufig hinzugefügt werden, dass der Wahnsinnige den Abschluss im biblischen Alter von 32achtung (i.W. zweiunddreißigachtung) Jahren erlangte, wundert einen gar nichts mehr, zudem das Studium völlig für die Katz war, da der Vollidiot für keine Tätigkeit mehr zu gebrauchen ist.wirr7]

Was Dachschaden Sobottka allerdings viel mehr zu schaffen macht ist, dass er vom Anwalt seines Lieblingsmörders als geisteskrank bezeichnet wurde, während die Anwältin der Eltern des bedauernswerten Opfers ihm UMGEHEND den juristischen Maulkorb verpasste.00008356

Prof. Dr. Neuhaus

farhat-01a

farhat-02a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ganz besonders schmierig muss das Spiel des Prof. Dr. Ralf Neuhaus gewesen sein; er muss mit teuflischer Psychologie sowohl die Mutter des Philip als auch den Philip selbst bearbeitet haben! Vielleicht hat er seinen Prof. h.c. ja dafür bekommen? Für unverbrüchliche Treue zum Satansbund?

Was zu beweisen war. Prof. Neuhaus hat den diplomierten Ladenhüter aus Lünen mit seinem Hirnschrott niemals für voll genommen, da er selbst die Angelegenheit bis ins kleinste Eckchen kannte, während der Irre nur seine Lügenmärchen aus seinen Zeitungsschnipseln zusammenschusterte, um andere damit behelligen zu können.kopfschuss

Interessant in dieser Passage ist übrigens, dass Dachschaden Sobottka nun wieder auf den altbekannten Konjunktiv-Amarschisten-Stil umschwenkt: Alles „muss“ so sein – „vielleicht“ eben. Dummerweise scheitern seine fadenscheinigen Lügenmärchen stets an den unumstößlichen Dingen des IST.smiley010

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch auch Rudolf Esders sollte man für mindestens 5 Jahre in den Knast stecken, wenn ich die Strafgesetze richtig verstanden habe: Es ist ein ekelhafter Abschaum der Moral, der sich in dem Verfahren getummelt hat, und das ist weitgehend typisch für Justiz und Anwaltschaft!

Wenn der Bock versucht, sich zum Gärtner aufzuschwingen, geht das seltenstenfalls gut. Natürlich wünscht jemand wie die lüner Bockwurst gern allen anderen die schlimmsten Strafen für nichts, nur weil er mit 22 Monaten Strafhaft sowie 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit sein Führungszeugnis verwüstet hat.stinkefinger

Wenn der Irre Diffamierungen wie „ekelhafter Abschaum“ in sein Schandmaul nimmt, sollte er sich zudem gelegentlich einmal die Frage stellen, warum wohl mittlerweile im wirklichen Leben noch nicht mal mehr seine früheren engsten Kontaktpersonen etwas mit ihm zu tun haben wollen. Aber auch daran ist sicherlich wieder der „Staatsschutz“ Schuld dran, der ja beim lüner Quasselkasper immer der Sündenbock für sein gesamtes Lebenselend ist.hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde sie mir alle noch richtig vorknöpfen, das bin ich meinen Gefühlen schuldig, und ich denke, dass ich dabei die Unterstützung der Internet-Anarchisten haben werde.

S-C-H-N-A-R-C-H !!!

Wie oft hat sich der Irre bis dato schon alle „vorgeknöpft“. Und der Erfolg? Außer Spesen im Sinne eines Dauerabos auf Strafprozesse sowie eine einschlägige Vorstrafe in Form von 22 Monaten Strafhaft auf Bewährung sowie 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit, die er verschämt als „russisches Krafttraining“ verbrämte, NICHTS gewesen.00008354

Abgesehen davon träumt er nun wieder seinen Fiebertraum von seinen Internet-Hirngespinsten. Vergessen ist offenbar sein Frust, den er schob, als in Dortmund seine Besucherbank gähnend leer blieb. Verdrängt die Tatsache, dass es auch nach ÜBERachtung SIEBEN JAHREN immer noch nirgendwo im gesamten gigantischen Internet, nicht EINE Präsenz gibt, die die wirren Ansichten des Irren lobt, und die er nicht selbst eröffnet hätte. Völlig vergessen auch, dass ihn NIEMAND bei seinen Schwachsinn unterstützt. Das müssen nun natürlich alles die ach so geheimen (weil nicht existenten) Amarschisten ausbügeln, nachdem sich ihr Herr, Meister und Erfinder nicht mehr zu schade dafür ist, ihnen ins Gesicht zu spucken.tanzend1

§ Hacker-a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch bevor es richtig losgeht, muss noch ein wenig Arbeit geleistet werden, womit ich stetig beschäftigt bin, siehe auch:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Na, na, na, ob denn die ARGE schon davon weiß, wie viel der Irre neuerdings „arbeitet“? 00008332

[Anm.: Ich bin überzeugt, dass der Wahnsinnige seinen Unterhalt längst nicht mehr von der ARGE Unna bezieht, weil er als Geistesbehinderter nicht mehr vermittelbar ist. Er ist wohl nun zum Sozialhilfeempfänger aufgestiegen. Stolze Karriere für einen Dipl.- Ladenhüter, der sich zudem noch zu einem ordinären Gewohnheitsverbrecher entwickelt hat. ]

Der Irre dreht sich mangels realer Inhalte auch weiterhin nur noch im Kreis. Aus „Offensiven“, „Revolutionen“ und „Durchbrüchen“ wird nun eben mal „es geht bald richtig los“. Nur kommt am Ende wieder einmal einer der Rohrkrepierer, wie sie der lüner Totalversager im Großen, im Kleinen, in allem, mittlerweile aus alter Gewohnheit immer wieder hinlegt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka,

UNITED ANARCHISTS

Moooooomentchen mal: Sollte denn nun der lüner Pflaumenaugust nun sogar noch seinen Amarschisten Benimm beibringen müssen? Sein jämmerliches Krämerdiplom nutzt er doch normalerweise nur, um zu versuchen, im Internet Leute zu beeindrucken, damit denen sein Hirnschaden nicht sofort auffällt. Seine Hirngespinste bleiben ja normalerweise davon verschont.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!” Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Richter Dr. Frank Schreiber nun im Visier des geistesgestörten Winfried Sobottka. apokalypse20xy, Mordfall Nadine Ostrowski, Uni Münster, Annika Joeres, Winfried Sobottka, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Es ist doch immer wieder verblüffend, welche „neuen“ Erkenntnisse sich der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka bzgl. seines Lieblingsmordfalles nach 7achtung Jahren noch so alles aus den Fingern saugt.

idiot_and_murderer1

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/02/20/richter-dr-frank-schreiber-ist-ein-verbrecher/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

In Ermangelung anderer Betätigungsfelder – der Fall Mollath wurde ja nun dummerweise trotz seiner gesamten, lächerlichen Einmischungsversuche erfolgreich und komplett ohne ihn und seine dümmlichen Aktivitäten abgeschlossen – sucht der Dachschaden Sobottka nun sein Heil darin, seinen Lieblingsmordfall wieder durchzuwälzen. Dabei schleppt er wieder sämtliche „neuen Erkenntnisse“ sowie alle „übersehenen Details“ an, die er schon seit Jahren erfolglos als Weltsensation präsentiert, und glaubt offenbar allen Ernstes, dass er nun mit seinem zusammengeschusterten Schwachsinn seinen „Durchbruch“ erreichen wird.

2062

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Richter Dr. Frank Schreiber ist ein Verbrecher!

Tja, der einschlägig vorbestrafte und dafür unter offener Bewährung stehende, wahnhaft gestörte sowie schwer seelisch abartige lüner Gewohnheitsverbrecher kann einfach nicht anders, als bereits im ersten Satz seines Geschmieres wieder eine Straftat zu begehen. Belustigend dabei ist stets, dass er seine eigenen Schwächen immer und immer wieder anderen Leuten andichtet, die davon Meilenweit entfernt sind.headcrash

Die einzigen, die sich bis dato als gerichtlich bestätigte Verbrecher die entsprechenden Einträge ins Führungszeugnis abholen durften, waren der Mädchenmörder Philipp Jaworowski sowie sein ihn innig liebender größter Fan Dachschaden Sobottka, wobei bei letzterem mittlerweile, ebenfalls gerichtlich, die Unzurechnungsfähigkeit gem. §20 StGB bestätigt wurde.taetschel

Richter Dr. Schreiber dagegen hat lediglich SÄMTLICHE Tatsachenbeweise und Aussagen, die ihm während des Prozesses gegen den Mädchenmörder vorlagen, zusammengefasst, und daraus ein gerechtes Urteil gebildet. Der Lüner Pausenclown dagegen, der als einziger seit nunmehr 7achtung (i.W.: SIEBENachtung) Jahren gegen jeden gesunden Menschenverstand versucht, seinen idiotischen Dickkopf durchzusetzen, mit dem er sich in ein Märchen um die Unschuld des Killers verrannt hat, pocht nur auf die wenigen Informationen, die er sich teils legal – Zeitungsschnipsel -, teils illegal – das Strafurteil, das ihm seine Helfershelferin Rechtsanwältin Henriette Lyndian Dortmund, alias Sündi Lyndi (O-Ton Sobottka), zugeschanzt hat. Nur kann er damit dummerweise mit der Informationsmenge, die Herrn Dr. Schreiber seinerzeit vorlagen, in keinster Weise konkurrieren.sabber

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen,

Was den Mordfall Nadine Ostrowski angeht, so ist nach weiteren Recherchen mit praktischer Sicherheit davon auszugehen, dass die Reporter Roland Müller und Helmut Ullrich den LKA-Gutachter Minzenbach korrekt zitierten, während die Richter dessen Aussagen im Urteil vertauscht haben!

Ja und? Dann wurden diese Lappalien eben in der Niederschrift des Urteils vertauscht. Und wo ist dabei die weltbewegende Sensation?nachdenk

Die beiden Strippen, an die sich der Irre nun mangels echter Argumente mit aller Macht klammert, sind angesichts der erdrückenden Beweise gegen das Mörderbürschchen überhaupt nicht mehr relevant. Nur versteift sich der Lüner Laberkopf eben immer auf Positionen, von denen er meint, über seine verquasten Gedankenkonstrukte das Ei des Kolumbus neu erfunden zu haben, vergisst dabei aber geflissentlich die Berge von erdrückenden Indizienbeweisen, die gegen den Mörder vorlagen, sowie sein G-E-S-T-Ä-N-D-N-I-S.

Erdrückende Beweislage 1

Und wo der Irre schon mit dem ach so gigantischen Aussagewert der Presse in diesem Detail prahlt: Er sollte einmal diesen

http://www.derwesten.de/wp/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/plante-philipp-j-das-verbrechen-an-nadine-id1948877.html

Presseartikel des WAZ-Reporters Helmut Ullrich von damals LESEN, denn der gehört doch, wie er bereits unzählige mal betonte, zu seinen Lieblings-Zeitungsschnipseln.

Helmut Ullrich, WAZ hat folgendes geschrieben:

Plante Philipp J. das Verbrechen an Nadine?

24.04.2007

Wetter. War der mutmaßliche Mord an Nadine (15) gründlich geplant? Bisher versucht Philipp J. (20) noch, das grausame Geschehen als „Spontantat“ darzustellen. Doch am zehnten Prozesstag verdichteten sich die Indizien, dass der Angeklagte viellei[…]

Zur Erinnerung: Philipp J. will die Schülerin zunächst mit einer Taschenlampe auf den Kopf geschlagen haben, danach hätte er mit einem Brotmesser auf sie eingestochen. Erst zuletzt, so seine Version, hätte ihr ein Telefonkabel um den Hals gelegt und sie damit erdrosselt.

Das Kabel gehörte zu einem Telefonapparat im Haus der Familie O., den Philipp J. – um das Beweisstück verschwinden zu lassen – vom Tatort mitnahm und anschließend (zerlegt) in seinem Zimmer aufbewahrte. Das weiße Telefongehäuse und das Drosselkabel wurden später bei der Durchsuchung hinter dem Schrank versteckt gefunden.

Unter dem Körper des getöteten Mädchens fanden die Ermittler jedoch einen Telefonstecker, den der Täter dort vergessen hatte. Gestern nun die Überraschung. Im Zeugenstand erklärte Thomas Minzenbach (38 ), kriminaltechnischer Experte im Landeskriminalamt: Zwar gehöre dieser Stecker zu dem vom Tatort entwendeten Telefon, das Tatkabel (mit DNA-Spuren vom Täter und vom Opfer) aber mit Sicherheit nicht.

Was eigentlich nur bedeuten kann: Philipp J. muss das Kabel, mit dem er Nadine gedrosselt hat, selbst zum Tatort mitgebracht haben.

Auf einen entsprechenden Vorhalt von Anwalt Roland Pohlmann (vertritt Nadines Vater) erklärte Philipp: „Nein, ich hatte das Kabel nicht dabei.“ Und auf Nachfrage, wo es denn dann herkäme: „Das habe ich vergessen.“

In diesem Augenblick sprang Caroline, die Schwester der getöteten Nadine, von ihrem Sitzplatz auf und verlor ihre Nerven: „Was bist Du für eine Drecksau“, herrschte sie den Angeklagten an und rannte aus dem Gerichtssaal. Sie konnte diese Lügen nicht mehr länger ertragen.

War wohl nichts mit dem angeblich untergeschobenen Würgekabel, so wie der lüner Pflaumenaugust es gern hätte: Sein Lieblingsmörder hatte seinerzeit einfach nur selektiven Erinnerungsschwund, als ihm, in die Ecke gedrängt, keine anderen Lügenmärchen mehr dazu einfielen, um zu rechtfertigen, dass er an diesem Abend bereits perfekt ausgerüstet und in voller Mordabsicht an der Tür seines Opfers geklingelt hatte.nase

Und mag der Irre nun einmal erklären, warum ein als unabhängiger Beobachter agierender Reporter der von ihm eigentlich immer heißgeliebten WAZ-Gruppe nun in dieser Sache ein Lügenmärchen auftischen sollte? Aber da wird ihm sicherlich wieder irgendetwas mit „satanistischer Beeinflussung“ einfallen, da ihm damit die Argumente ausgehen. Wie es ist, wenn die Presse WIRKLICH einen Justizskandal wittert, weiß man nicht erst seit der Angelegenheit um Mollath, in der der Irre, wie üblich, kläglich versagte.tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Tatsächlich müssen die beiden Journalisten im Jahre 2007 völlig unabhängig voneinander berichtet haben, auch wenn beide für die WAZ-Gruppe schrieben: Roland Müller gehörte zur damals noch bestehenden Redaktion der “Westfälischen Rundschau” in Wetter. während Helmut Ullrich zur Redaktion der “Westfalenpost” in Hagen gehörte.  Die beiden waren also erbitterte Konkurrenten, denn es war klar, dass der WAZ-Konzern in Zukunft noch Personal abbauen würde!

Dass beide unabhängig voneinander arbeiteten, ergibt auch eine Analyse der von ihnen geschriebenen Artikel: Was dem einen bedeutsam schien, fand der andere z.T. nicht einmal erwähnenswert und umgekehrt.

Nun ja, und wenn es nicht die „satanistische Beeinflussung“ ist, dann ist es eben ein anderes schwachmatisches Lügenkonstrukt, mit dem der Irre mit der Brechstange versucht, seine wirren Ammenmärchen zu rechtfertigen.

Aber wer in seinem Hohlschädel permanent Windgeräusche und eine Zweiklang-Gong hört, blau sieht und in einem „strahlensicheren“ Verhau aus alten PC-Gehäusen und versiffter Bettwäsche pennt, der weiß auch um die genaue Lage der entsprechenden Zeitungsreaktionen vor etlichen Jahren.auslachen

strahlenwahn-5

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Damit liegt genau der Fall vor, von dem ich persönlich immer schon ausgegangen war:

Eben. Von dem ER PERSÖNLICH immer schon ausgegangen war.

SÄMTLICHE anderen Leute, die er mit seinen wirren Fantasiegeschichten bis dato behelligte, und darunter waren ALLE, die mit seinem Lieblingsmord zu tun hatten – ausgenommen natürlich sein Lieblingsmörder-Bürschchen, an das sich der Irre ja nicht direkt herantraut, weil dadurch sein gesamtes Lügengebäude und damit sein Lebensinhalt zusammenfallen würde -, haben seinen Schwachsinn samt und sonders ignoriert.smiley010

Und das ganz einfach, weil bereits nach wenigen Sätzen seines Geschwafels für jeden Normalbehirnten zweifelsfrei zu erkennen ist, was für ein geistesgestörter Vollidiot da herumschmiert.hahaha

[Anm.: Selbst die Verteidiger dieses bestialischen Mörders konnten dem Hirnschrott des Irren nicht folgen und hielten ihn für eine Spinner, was er auch ist.00008334]

Prof. Dr. Neuhaus

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nadine Ostrowski wurde mit dem TAE-Kabel vom Tatort gedrosselt, doch das Kabel, das hinter dem Schrank bei Philip gefunden wurde, ist nicht das TAE-Kabel vom Tatort!

Wie also konnte dann Opferblut an jenes Kabel gelangen, obwohl doch mit einem anderen Kabel gedrosselt worden war? Und wo ist das TAE-Kabel vom Tatort geblieben?

So sehr der Irre es auch dreht und wendet – es wird damit nicht besser.troest2

Im Gegenteil reitet er in seinem vollidiotischen Kopf immer wieder darauf herum, dass der Killer das Kabel selbst schon dabei gehabt hat, als er am Tatort auflief. Damit war es eiskalter, berechneter, kalkulierter MORD. Und wenn Dachschaden Sobottka nun demnächst den Erfolg zu verbuchen hat, dass sein Lieblingsmörder dank seiner hirnrissigen Penetranz, was diesen Punkt betrifft, doch noch in der Sicherungsverwahrung endet, dann wird er sich sicherlich auf ein nettes Dankesschreiben seines Schützlings freuen dürfen.aniGif

[Anm.: Es wurde ja nicht nur das Drosselkabel im Zimmer der Bestie gefunden, sondern auch das Küchenmesser mit welchem diese 12achtung mal auf Gesicht und Hals seines Opfers einstach.

s-30a

Nur passt das nicht zu den Lügenmärchen des Wahnsinnigen und wird daher selbstverständlich und geflissentlich ignoriert.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Für alle, die jetzt noch nicht verstehen, worum es geht, eine Bildergeschichte, die alles erklärt und belegt:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Nun ist es heraus: Die Hochintelligenz, zu der sich der Irre ja auch gern zählt, ist des Lesens nicht mächtig, so dass die lüner Oberpfeife die Geschehnisse noch einmal als Bildergeschichte darstellen muss.00008332

Vielleicht sollte doch noch irgendwo eine Kamera auftreiben, damit er alles auch noch als Scharade durchspielen und bei Youtube präsentieren kann !!!00008356

[Anm.: Eben weil kein normaler Mensch den Irren verstehen kann, versucht er durch dauernde Wiederholungen es den Menschen aufzudrücken. Das ist Wahnsinn in Perfektion. Anstatt mal seinen Irrtum einzusehen, steigert sich der Psychopath immer mehr in die Sache hinein. Der selbsternannte Messias hat eben immer recht und alle anderen nicht.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der Teufel wohnt nicht nur Bayern. Er hat seine Dependancen überall, und überall, wo er sich blicken lässt, muss man ihn niederkämpfen.

Liebe Grüße

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Da hat der Irre ausnahmsweise einmal Recht. Der Teufel wohnt nicht nur in Bayern. Auch in der Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, ist eine seiner Niederlassungen. Und von dort verpestet sein allergrößter Fan, der vermutlich auch sein Bruder ist, mit immer wieder neuen, widerlichen Schmähschriften systematisch das Internet. teufel-zombies0206

Was Dachschaden Sobottka leider in seinem hirnfreien Hohlschädel niemals bedenkt ist, dass seine Schmierereien durchaus noch unter justizieller Beobachtung stehen werden, und dass er trotz seines gerichtlichen Vollidioten-Stempels auf seinem fetten Arsch immer noch unter offener Bewährung steht.anbet

Aplerbeck ist eben manchmal nur einen Katzensprung weit entfernt …

220px-landeskrankenhaus_aplerbeck

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Mädchenmordfall Wetter Wengern,Mordfall Nadine O. und Dachschaden Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, Winfried Sobottka, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka kann es nicht lassen, den vor rund 7 achtungachtungachtung Jahren aufgeklärten Mordfall im Wahn immer wieder auszugraben.

Ich bin in nachstehender Kategorie mit vielen ausführlichen Artikeln auf die verquasten Theorien des unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 Leidenden eingegangen und habe sein dämliches Gesülze ad absurdum geführt.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/201-winfried-sobottka-und-der-mordfall-nadine-o/

Auch liegt es mir fern mich immer zu wiederholen, nur weil der Vollidiot nicht begreifen kann, dass er nicht nur schief gewickelt ist und keinen Menschen dieser Mordfall noch interessiert. Der Irre ist und bleibt ein ganz übler Leichenfledderer.

idiot_and_murderer1

http://mordfallnadine.wordpress.com/stimmen-anderer-zum-mordfall-nadine-ostrowski/hercule-zum-mordfall-nadine-ostrowski-z-k-prof-henning-ernst-muller-oliver-garcia-gustl-mollath/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Jetzt mal allen Ernstes: Ist der Irre wirklich schon dermaßen verblödet, dass er selber nicht mehr merkt, was für einen Schwachsinn er von sich gibt? Jetzt präsentiert er einen angeblichen Brief seines „Hercule“, der dermaßen nach ihm selber riecht, dass es nur noch grotesk ist:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“Hercule” zum Mordfall Nadine Ostrowski / z.K. Prof. Henning Ernst Müller, Oliver Garcia, Gustl Mollath

[Anm.: Ganz gewiss werden sich die Genannten nicht mit dem Stuss des Wahnsinnigen beschäftigen, insbesondere Prof. Müller nicht. Letzterer hat den Irren zudem wegen seines dämlichen Geschwafels aus seinem Blog geworfen.freundchen]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ein Wissenschaftler, der meine Kommentare im Beck-Blog zum Fall Mollath verfolgt hatte, hat sich in einem an mich gerichteten Brief, der mir im Original unterschrieben vorliegt,  zum Mordfall Nadine Ostrowski geäußert.

Jaja, Wanstfred und seine Wissenschaftler. Schon toll, wer da nicht alles bei Beck angeblich mitgelesen haben soll. Nur sei die kleine Frage gestattet, warum dieser ach so wichtige und „hochintelligente“ „Wissenschaftler“ dann damals nicht das Wort ergriffen und sich heldenhaft hinter den Irren gestellt hat, als man diesem dort administrativerweise sein widerwärtiges Schandmaul stopfte oder als sich die Mitblogger dort, wie schon in hunderten anderer Blogs zuvor, angewidert vom Irren abwandten. Aber in der vermüllten Messie-Höhle des Irren passieren ja ständig die wildesten Abenteuer weltweit.

[Anm.: Was hat dieser „Wissenschaftler“ denn Neues gebracht? Er hat nur die Adern eines Telefonkabels nachgezählt. Zu welcher „Wissenschaft“ gehört das denn?nachdenk]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vorübergehend werde ich diesen Wissenschaftler einfach als “Hercule” bezeichnen, und habe seinen Identitätsdaten aus dem Brieftext entfernt. Eventuell können kleine Fehler enthalten sein, da ich den Brief mit einem OCR-Programm aus gescannten Bildern in die Textform übertragen musste. Zwar habe ich Übertragungsfehler korrigiert, es könnte mir aber einiges entgangen sein.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Toooooll, wie geheimnisvoll !!! Da fragt man sich nur, warum der Irre nicht kurzerhand das Originalschreiben abgescannt und darin die Passagen geschwärzt hat, die den Urheber verraten.smilie_happy_010

[Anm.: Besonders bemerkenswert ist, dass der Wahnsinnige sonst von allem Screenshots oder derzeit sogar PDF-Dateien produziert, um seine „hervorragenden Programmierkenntnisse“ unter Beweis zu stellen.vogel_m]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier nun eine Stellungnahme eines Wissenschaftlers:

 An
Dipl.-Ladenhüter Winfried Sobottka
Karl-HaarmanmStr. 75
44536 Lünen

*****, den 03.02.2014

Jetzt mal ein kleines, aber feines Detail gleich zu Beginn: Mit Datum vom 30.01.2014 Exclamation fabuliert der Lüner Pausenclown über angebliche neue Informanten.

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/02/01/mordfall-nadine-ostrowski-und-dachschaden-sobottka-apokalypse20xy-daniel-eggert-henriette-lyndian-ida-haltaufderheide-philip-jaworowski-prof-winfried-bausback-richter-dr-frank-schreiber-ric/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“Hercule” fördert neue Ergebnisse zutage – anhand von Urteil und Presseberichten.

Und dann hat dieser tolle „Wissenschaftler“ seinen weltbewegenden Brief erst am 03.02.2014achtung, also 4 Tage späterachtung geschrieben, um den Irren in Kenntnis zu setzen.

So langsam entwickelt der Lüner Alleinunterhalter also aufgrund seiner „Dauerbestrahlung“ hellseherische Fähigkeiten.smiley_emoticons_auslachen

[Anm.: Dachschaden Sobottka ist eben der Messiastongue_out.]

Es ist schon erschreckend, mit welcher Geschwindigkeit die Geisteskrankheit des Irren nun fortschreitet, so dass er überhaupt nicht mehr merkt, wenn er seine üblichen Flüchtigkeitsfehler produziert, und wie er sich dadurch nur noch der Lächerlichkeit preisgibt.aniGif

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrter Herr Sobottka,

vor einiger Zeit machten Sie mich im Rahmen Ihrer Kommentare auf dem Beck-Blog von Prof. Müller zum Fall Mollath auf den aus Ihrer Sicht ebenfalls skandalösen Fall des Mordes an Nadine O. aus Wetter aufmerksam.

Ich habe mich mittlerweile einige Zeit mit dem Fall beschäftigt und gebe gerne zu,  dass Sie aus meiner Sicht Recht haben: Hier gibt es eine Vielzahl an Ungereimtheiten, die einer genaueren Untersuchung bedürfen.

Ich habe vor, Ihnen heute zunächst meine Einschätzung zum Strafurteil  gegen den Philip J mitzuteilen, werde aber in nächster Zeit auch noch meine Einschätzungen zur Rolle des Verurteilten Philip J. (Täter ja oder nein?) und zur Rolle der vor der Tat anwesenden Freundinnen der Nadine O. mitteilen. Hier bin ich noch zu keiner abschließenden eigenen Meinung gelangt.

Und wieder begeht der Irre in seiner bescheuerten Hoffnung, dass er mit diesem selbst verfassten Schrieb nun Leute vom Wahrheitsgehalt seiner Lügenmärchen überzeugen kann, einen fatalen Fehler. Die Formulierung „gegen den Philip J“ ist 1:1 ein Produkt der mangelnden Deutschkenntnisse des Lüner Pflaumenaugusts. Derartige Formulierungen nutzt außer ihm, der zu dumm und zu primitiv ist, die Anrede „Herr“ zu verwenden, niemand, schon gar kein Wissenschaftler.00008283

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bei meinen Einschätzungen stütze ich mich auf die öffentlich zugänglichen  Dokumente, also Presseartikel und das im Netz verfügbare Urteil 51 Kls 400 Js 563/96 (31/06).

Gäääääähn – woher kennen wir denn diese völlig neuen sowie absolut aussagekräftigen „Dokumente“ bis zum kalten Kotzen? Von dem Lüner Faselkopf, der seit Jahren mit dem Hirnschrott hausieren geht, den er sie sich aus den ihm zugänglichen Quellen zusammengeschustert hat, weil ihm die wirklich relevanten Quellen, nämlich die Prozessakte sowie die Protokolle der einzelnen wissenschaftlichen Sachverständigen nach wie vor nicht vorliegen.idiot

[Anm.: Das sind eben original dieselben Unterlagen auf denen sich die Lügenmärchen des Geistesgestörten aufbauen. Über mehr verfügt er nicht und kann daher zukünftig seinen Schwachsinn nur wiederholen.gefuehle_smilie_0042]

Zudem ist es kaum nachvollziehbar, dass sich dieser angebliche Wissenschaftler mit seinen weltbewegenden „Erkenntnissen“ nun ausgerechnet an den allseits als unzurechnungsfähig bekannten Lüner Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager wendet, und nicht direkt an die Behörden. Aber der Irre ist ja, zumindest für sich selber, stets enorm wichtig.hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zunächst zu den Auffälligkeiten im Urteil des Landgerichts Hagen vom 21.06.2007:

Und nun kommt, Punkt für Punkt, derselbe Schwachsinn, den der Irre seit Ewigkeiten wieder und wieder in seinem Lieblingsmordfall als „neue Erkenntnisse“ zum besten gibt. Nur heißt sein Hirngespinst statt Sherlock Humbug nun einmal zur Abwechslung „Hercule“.

1. Tatzeitraum:

Die Tat wurde laut Urteil im Zeitraum zwischen 23:30 am 19.08.2006 (zu diesem Zeitpunkt wurde Jana K. von lhrem Valer abgeholt. S. 13 des Urteils) und 00:43 am 20.08.2006 (Hier hat sich Philip J nachweislich seines heimischen PCS bedient)  begangen. Der Zeitraum, in dem sich die Tat ereignet haben muss, beträgt also 73 Minuten, rund eineinviertel Stunden.

Um 22:50 betankte der Verurteilte nachweislich sein Fahrzeug an einer Shell-Tankstelle Wetter-Wengern und zwischen 23:54 und 00:03 wurden SMS mit dem Telefon von P. versandt, was bedeutet, dass er bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Haus des Mordopfers gewesen war (Ein Telefonat dort, im Beisein des Opfers erscheint mir doch unwahrscheinlich).

[Anm.:Was ist das denn wieder für ein Schwachsinn? Was dem Geistesgestörten als unwahrscheinlich erscheint, ist aber die Realität, da das Handy des Mörders in dem bewussten Zeitraum dort geortet wurde. Er muss ja nicht zwangläufig schon bei seinem Opfer gewesen sein.smiley010]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der mögliche Tatzeitraum ist dadurch auf die Zeit zwischen 00:03 und 00:43 abzüglich  der Zeit für die Heimfahrt vom Tatort nach Hause und der Zeit fur die Fahrt vom Standort, von dem er die SMS versandt hat, zum Tatort beschränkt. Das sind knapp 30 Minuten.

lnnerhalb dieser 30 Minuten können sich die vom Gericht im Urteil angenommenen Ereignisse abgespielt haben. Unwahrscheinlich, ja aus wissenschaftlicher Sicht nahezu unmöglich erscheint aber, dass ein unvorbereiteter Täter, der zum Zeitpunkt des Betretens des Hauses auch nicht vorhatte, ein Kapitalverbrechen zu begehen, es schafft, innerhalb dieses Zeitraums bis auf eine DNA-Spur an einem Lichtschalter  keinerlei verwertbare Spuren zu hinterlassen, obwohl er in dieser Zeit Türen betätigt hat und weiteres mehr.

Mag der Irre doch ENDLICH einmal erläutern, warum man anhand von Protokollen des Netzbetreibers das Handy des Mörderbürschchens zum Tatzeitpunkt am Tatort orten konnte und warum sich die Reifenspuren des Fahrzeugs des Mörderbürschchens vor dem Haus des Mordopfers fanden. Und mag der Irre dabei einmal keine hanebüchenen Fantasiegeschichten erfinden wie „der Staatsschutz hat die Reifen mal kurz an ein anderes Fahrzeug geschraubt, mit diesem die Spuren gelegt, und sie dem Mörderbürschchen danach wieder an die Karre geschraubt“.00008332

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2. Geständnis

Philip hat einen Tathergang gestanden, der sich definitiv nicht mit der Spurenlage am Tatort deckt — sehr wohl aber auf Grund von anderweitig bekannt gewordenen Fakten (Presseartikel etc.) möglich gewesen wäre. Die Gerichtssachverständigen konnten aber eindeutig aussch|ießen, dass sich die Tat so zugetragen hat, wie von Philip gestanden. Nachdem die Berichte der Sachverständigen vor Gericht gehört wurden. hat derAngeklagte Philip seine falschen Angaben jedoch nicht korrigiert.  Weswegen gesteht ein Täter einen falschen Tatablauf und — wenn er sowieso weiß, dass er auf Grund des Gesténdnisses sicher verurteilt wird — warum korrigiert er dann sein Geständnis nicht? Die im Urteil genannten Abläufe lassen auf ein planvolles Vorgehen schließen, nachdem die Tat begangen wurde. Kaltblütigkeit könnte man das nennen. Dies spricht aus meiner Sicht nicht für eine retrograde Amnesie, die ihm nicht ermöglicht, sich des Tatgeschehens zu erinnern. Hier bin ich jedoch nicht der geeignete Fachmann für eine Bewertung.

Tja, es ist schon doof, dass das Mörderbürschchen nicht nur von der glasklaren Indizienlage erschlagen wurde, sondern dass er auch noch sein Gewissen erleichtern musste und die Tat G-E-S-T-A-N-D-E-N hat.00008354

[Anm.: Hier vergisst der Irre, der zu faul oder zu blöde war, dem Verfahren beizuwohnen, die Aussage eines Bekannten des Mörders, der wenigsten Zuschauer bei dem Prozess war:

Erdrückende Beweislage 1]

Klar, dass das dem Lüner Münchhausen nicht in den Kram passt, denn spätestens hier bricht sein lächerliches Lügengebäude aus Halbwissen und zusammengesponnenen Behauptungen in sich zusammen. Noch interessanter wird es, wenn der Mörderbengel die Tage nach Absitzen seiner leider viel zu kurzen Haftstrafe wieder auf freiem Fuß ist, und möglicherweise dann dem Irren erklären wird, warum, wann und was er damals getan hat.auslachen

Das dürfte für den Lüner Vollpfosten noch ein ganz besonderes Erlebnis werden. Und wie er sich dann selbst belügen wird, weil seine Spinnereien überhaupt nicht zu dem passen werden, was das Mörderverehrer von sich geben wird, ist auch klar: Man hat den Bengel während der Haft einer Gehirnwäsche unterzogen.00008356

[Anm.: Besonders vorsichtig sollte der Unzurechnungsfähige mit seinen derzeitigen Lügenmärchen sein, weil er damit die Resozialisierung des Killers gefährdet. Zumindest wird es wieder unterhaltsam, wenn er den neuerlichen Klagen ausgesetzt sein wird.tanzend1]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

3. Spurenlage -Telefon

Vorbemerkung: Laut Urteil wurde das Opfer zunächst in der Küche mit einer Stabtaschenlampe mehrfach auf den Kopf geschlagen und ?üchtete dann in die Gästetoilette, um die Wunde im Spiegel zu betrachten. In der Gästetoilette soll das Opfer mit einem Telefonkabel erwürgt worden sein. Die Drosselung erfolgte eindeutig mit einem kabelartigen Gegenstand. Das Telefon der Familie O wurde vom Tatort entfernt. Es fanden sich Reste des TAE Steckers des Telefonkabels in der TAE-Dose und ein Kabel- bzw. Steckerteil (unklarer Herkunft?) unter der Leiche. Das Telefon und  ein (zum Telefon der Familie 0. passendes?) Telefonanschlusskabel mit abgetrenntem TAE-Stecker wurde später hinter einem Schrank des mutmaßlichen Täters entdeckt. Am dort gefundenen Kabel wurden Blut- und DNA-Spuren gefunden.

Und wieder ein merkwürdiger Zufall mehr: „Hercule“ stürzt sich auf DIE Erkenntnis des Irren, nämlich auf seine verquasten Theorien bezüglich des Telefonkabels, und macht daraus eine Ellenlange Schwafel-Litanei, die keinen Normalbehirnten interessiert. Der Irre ist wirklich zum Scheißen zu dämlich, wenn er meint, dass ihm irgendjemand abkauft, dass er diese schwachsinnigen Schmierereien nicht selbst abgesondert hat.stinkefinger

Was der Irre in seinem Kabel-Wahn gar nicht begreift: Im Grunde würgt er damit seinem Lieblings-Mörderbürschchen auch noch richtig einen rein. Wenn es am Tatort nach der Tat ein weiteres Kabel gegeben hat, das vorher nicht da war, dann kann das ja nur der Mörder MITGEBRACHT haben. Und wenn das Mörderbürschchen das Kabel schon von vornherein dabei hatte, um das Mädchen zu strangulieren, dann war der Mord auch noch KALTBLÜTIG GEPLANT. Damit ist dem Mörderbürschchen die Sicherungsverwahrung bis zum Sankt Nimmerleinstag sicher, und er kann sein Dankesschreiben dafür durch seinen Anwalt nach Lünen schicken lassen.bravo

Auch mag der Irre doch noch kurz erklären, warum man diverse weitere Dinge vom Tatort beim Mörderbürschchen zuhause in dessen Zimmer fand. Aber nein, die hatte das Mörderbürschchen ja auch nicht vom Tatort mitgenommen, sondern der „Staatsschutz“ hatte sie bei ihm deponiert.kopfklatsch

[Anm.: Zudem sollte sich der unzurechnungsfähige Sobottka mal dies zu Gemüte führen:

s-30a

Danach ist die Beweislage wirklich erdrückend, auch wenn es der Irre nicht mehr zu begreifen vermag.taetschel

Nun folgt nur noch weiteres Herumgeschwafel um das vom Irren als TOP-wichtig erachtete Telefonkabel, das der Leserschaft hier erspart bleiben kann, weil es völlig irrelevant und zudem auch hier hinreichend kommentiert ist.arsch]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrter Herr Sobottka, soviel für heute, ich musste gerade feststellen, dass es im Urteil noch weitere unklare Stellen gibt (Keine Blutspuren auf der Taschenlampe zu finden, etc.)‚ die ich mir in den kommenden Tagen genauer ansehen werde.

Und der nächste Punkt, auf dem der Irre seit Jahrenachtung herumreitet und zu dem er sich die wildesten Ammenmärchen einfallen ließ – Stichwort: Frischhaltefolie. „Hercule“ arbeitet eben schön brav die Lieblingspunkte, seines Herrn, Meisters und ERFINDERS ab …00008356

Märchenstunde

[Anm.: Woher weiß der Unzurechnungsfähige überhaupt, dass sich an der Taschenlampe keine Blutspuren befanden. Da ihm die Ermittlungsakten nicht vorliegen, gehört das auch zu seinen variablen Wahninhalten.kopfschuss]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Schon jetzt steht für mich fest, dass das Gericht offenbar nicht die Wahrheitsfindung in den Fokus gestellt hat, ansonsten hätte man versuchen müssen diese, doch sehr entscheidenden Widersprüche vor der Verurteilung aufzuklären.

Mit freundlichen Grüßen

________________________

Soweit bisher von Hercule.

Jaja, schon merkwürdig: Da geht der Irre seit nunmehr 7 achtung  (in Worten: SIEBEN achtung) Jahren mit seinem Hirnschrott hausieren, wie mit sauer Bier, erntet von Beteiligten der damaligen Ereignisse sowie von juristischen und wissenschaftlichen Fachleuten ausschließlich stärkste Ablehnung dafür und kann auch ansonsten niemanden für seine fadenscheinigen, offenkundig geisteskranken Lügenmärchen erwärmen. Dann tritt plötzlich ein „Wissenschaftler“ auf den Plan, der seine verquasten Theorien Punkt für Punkt 1:1 übernimmt, abarbeitet und bestätigt, und dabei auch noch exakt die Grundvoraussetzungen, nämlich ein gepflegtes Halbwissen hat, auf denen der gesammelte Hirnschrott des Irren auch nur basiert.

Sollte der Irre nun tatsächlich der wirren Meinung sein, dass es keine strafrechtliche Relevanz für ihn hat, wenn er die Öffentlichkeit derart zu vergackeiern versucht und einmal mehr seine üblichen Opfer öffentlich zu verleumden, und dass er damit nun den „Durchbruch“ schaffen wird, dann dürfte er sich, wie unzählige Male zuvor, übelst verkalkuliert haben. 00008276

Liest man den Hirnschrott des wahnhaft gestörten Sobottka, kann man nicht anders, als der Staatsanwaltschaft recht zu geben:

Staatsanwaltschaft1

Staatsanwaltschaft2

Selbst der Verteidiger des Mörders kommt zu dem gleichen Ergebnis.

Prof. Dr. Neuhaus

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Mordfall Nadine Ostrowski und Dachschaden Sobottka. apokalypse20xy, Daniel Eggert, Henriette Lyndian, Ida Haltaufderheide, Philip Jaworowski, Prof. Winfried Bausback, Richter Dr. Frank Schreiber, Richter Dr. Teichmann, Thomas Kutschaty

Offensichtlich ist Dachschaden Sobottka wieder an Drogen gekommen, denn nach Sherlock Holmes spinnt er nun mit Hercule Poirot herum.

Und wieder beginnt der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka mit seinem Lieblingsmordfall.

idiot_and_murderer1

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/01/30/neues-im-mordfall-nadine-ostrowski-z-k-thomas-kutschaty/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Neues im Mordfall Nadine Ostrowski / z.K. Thomas Kutschaty

Leider gibt es bei worpress keine größere Schrift, sonst hätte der Irre auch diese verwendet. Wenn man schon nichts Gescheites schmieren kann, soll das wenigstens durch fette Schrift auffallen. 2062

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka zum Mordfall Nadine, in Kürze:

– Ein Informant behauptet, Innenminister Kutschaty halte den wegen Mordes Verurteilten Philip Jaworowski für unschuldig.

Jetzt dreht der Irre aber mal wieder richtig am Rad, weil er niemals eine Schule besucht haben kann und daher auch nicht weiß, welches Aufgabengebiet ein Innenminister innehat. Der „Informant“ verkohlt ihn mal wieder, was bei dem Irren auch sehr leicht ist, weil er nichts mehr rafft. Jeder der seine verquasten Theorien ernst nimmt und noch etwas hinzufügt, ist in den Augen des Wahnsinnigen ein „Informant“ oder „Experte“.aniGif

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– “Hercule” fördert neue Ergebnisse zutage – anhand von Urteil und Presseberichten.

Das Einzige, was der Irre in seinem erbärmlichen Leben studiert hat sind Märchenbücher. Erst hält er sich für Sherlock Holmes und nun ist Hercule Poirot im Spiel.

Wie verblödet Dachschaden Sobottka tatsächlich ist, beweist er wieder mit der Aussage, dass “Hercule” ebenso wie er selber sein Wissen aus Urteil und Presseberichten bezieht. kopfschuss

Erstaunlich ist auch, dass jemand, der Beziehungen zum Innenministerium hat, aber nicht die Ermittlungsakten heranziehen kann. Noch nicht einmal das fällt dem Irren auf.crazy

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gents!

Über einen Informanten wurde ich darüber unterrichtet, dass Thomas Kutschaty, dem in dieser Sache Beschwerden vorliegen, dem ich in dieser Sache zudem seit Jahren im Internet auf den Füßen herum trample, wohl klar sei, dass mit Philip Jaworowski ein Unschuldiger wegen Mordes einsitze.

„Herumtrampeln“ ist in der Tat der richtige Ausdruck für die stumpfsinnigen Aktionen und falschen Anschuldigen des Wahnsinnigen im Mordfall Nadine O.bravo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Er finde das nicht OK, wage aber nicht, offen dagegen anzugehen! So weit sind wir also in D!

Wenn er im Recht wäre, könnte doch dieser idiotische Informant dagegen angehen, denn dafür gibt es den Rechtsweg, aber den kennt er wohl genauso wenig wie Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Immerhin wurde Philip Jaworowski von der JVA Hagen in die JVA Bochum verlegt, wo er sicherer vor einer “Verselbstmordung” sein dürfte als in der JVA Hagen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Auch hier belegt Dachschaden Sobottka wieder seine durch exzessiven Cannabiskonsum verursachte totale Verblödung. Nicht nur, dass es das Wort „Verselbstmordung“ in der deutschen Sprache nicht gibt, ist dazu das Wort „Selbstmord“ in der Juristensprache nicht üblich und auch unsinnig.  gefuehle_smilie_0042

Auch lässt der Geistesgestörte seinen krankhaften Fantasien freien Lauf mit seinen Vermutungen bzgl. der Verlegung des widerwärtigen Mörders Philip Jaworowski.   kopfklatsch

Dieser Killer steht kurz vor der Entlassung und ist wohl nun in den halboffenen bzw. offenen Vollzug gekommen und deswegen verlegt worden. Nur will oder kann der Irre das nicht begreifen, da er die Entlassung des Mörders fürchtet wie der Teufel das Weihwasser. Dann bricht nämlich das aus Lügengebäude von ihm in sich zusammen und er muss mit weiteren soliden Anzeigen rechnen.yahoo

Vielsagend ist auch wieder, dass der Wahnsinnige zu seinen eigenen rechtswidrigen Schmuddelseiten verlinken muss. Es gibt nämlich niemanden, der klar im Kopfe ist und sich die verquasten Theorien zu eigen macht.troest2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

und den  Schwerverbrecher-Richter Dr. Frank Schreiber hat Thomas Kutschaty zum OLG Hamm hinwegbefördert, wo er tatsächlich weniger Schaden anrichten kann als am LG Hagen (in Strafsachen wird das OLG Hamm nur dann tätig, wenn es um Verfahren geht, die an einem Amtsgericht im Bezirk begonnen wurden – also in vergleichsweise harmlosen Fällen, in denen es umj Freiheitsstrafen bis maximal 4 Jahren geht und ein Wegsperren in die Psychiatrie nicht möglich ist).

Schon wieder liegt der Straftatbestand der Verleumdung (§ 187 StGB) vor. Auch ist die Aussage des Irren wieder von Schwachsinn geprägt. Sicher ist es ein Aufstieg eines Richters, wenn er vom Landgericht ins Oberlandesgericht befördert wird.

Es sind die herausragenden Eigenschaften des unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 leidenden Winfried Sobottka, findet er kein Haar in der Suppe, legt er eben flugs eins rein.anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Richter Dr. Teichmann wurde zwar auch befördert – zum Vorsitzenden Richter am LG-Hagen –  aber er dürfte es gewesen sein, der das Urteil schrieb – für den, der genau hinsieht, eine Art richterlichen Geständnisses!

An dem Urteil ist nur auszusetzen, dass der ekelhafte Mörder mit nur 10 Jahren für seinen abscheulichen Mord davonkam.gleichplatz

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nun, mir persönlich erscheint das Verhalten solcher Leute wie Kutschaty und Teichmann als nicht angemessen, mit voll gekackten Hosen kommt man gegen perverse Satanisten nicht weit, und das sollte Thomas Kutschaty m.E. auch in Form entsprechender PR  zu spüren bekommen…

Nicht angemessen ist das Verhalten des ordinären Gewohnheitsverbrechers Sobottka, der glaubt, der Messias zu sein und sich daher immer im Recht wähnt.omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin hat sich jemand in die Recherche des Falles eingeschaltet, der sich bereits jetzt als ausgesprochen clever und nützlich erwiesen hat. So hat er – nennen wir ihn zunächst “Hercule” –  anders als ich – folgende Passage des Urteils nicht überlesen:

Benennen wir diesen saudämlichen Informanten nicht nach der Romanfigur Hercule Poirot, sondern bei seinen richtigen Namen Daniel Eggert, der Drogendealer aus Konstanz. Diesem Drogen Eggert ist nämlich langweilig. Wie Sobottka ist er überall unbeliebt, bekommt kein anständiges sowie gut besuchtes Blog auf die Beine und wird daher seinen Schwachsinn nicht los.freu

Somit sieht er sich genötigt, Dachschaden Sobottka wieder zum Schmieren zu animieren. Das kann ihm auch nur bei dem Irren gelingen, weil sonst kein Mensch auf seinen Stuss eingeht und auch noch glaubt, dass er ein Informant aus dem Innenministerium sei.aua

Wie kann man Wahnfried wohl am besten zum Blubbern bringen? Indem man ihm recht gibt und seinen Hirnschrott noch vervollständigt, was hier auch geschah.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“Dieses Telefon verfügt über ein vieradriges Netzkabel zur Stromversorgung und über ein zweiadriges Telefonkabel.”  (Urteil PJ Seite 16)

Mag der Irre bis zum Ende seiner Tage Adern von Kabeln zählen. Solange er nicht verleumdet kann er auch Eulen nach Athen tragen.00008354

Hier beweist sich wieder, dass Wahnfried ein billiger, ungebildeter, niveauloser und egozentrischer Prolet ist. Er verlinkt zu seinen PDF-Dateien und lässt seine Leserschaft die betreffende Seite suchen.wuerg2

Hier also die bewusste Seite, ohne klicken und scrollen zu müssen:

s-16a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Laut Polizeipressebericht UND laut “BILD” handelt es sich bei dem Telefon um ein analoges T-Concept PA710 mit AB. Dieses, so Hercule, benötige für den deutschen Standard ein vieradriges TAE-KAbel, während für die Stromversorgung (Gleichstrom vom Netzgerät) ein zweiadriges Kabel verwendet werde.

Hercule geht noch weiter: Da die Richter ja falsch meinten, das TAE-Kabel des Festnetztelfones am Tatort sei zweiadrig, ferner meinten, dass das bei Philip hinter dem Schrank gefundene Kabel das TAE-Kabel des Festnetztelefones sei, müsse jenes Kabel zweiadrig sein. Dann aber, so Hercule, könne es nicht das Telefonkabel eines T-Concept PA710 sein, denn das sei nach deutschem Standard für Analogtelefone vieradrig!

025-blabla

Hier unterschlagen Dachschaden Sobottka und sein bescheuerter „Informant“ folgende unumstößliche Tatsachen:

1.) Das Drosselkabel mit den DNA-Anhaftungen der Ermordeten wurde im Zimmer des Killers gefunden.

2.) Das Messer, mit welchem der Killer Nadine abschlachtete wurde, befand sich auch in der Wohnung.

3.) Philip Jaworowski sein Handy wurde zur Tatzeit am Tatort geortet.

4.) Es gibt ein Geständnis

Nun mag man, wie die beiden Vollidioten Sobottka und sein „Informant“ jedes Detail zerlegen und der Polizei unterstellen die DNA verfälscht zu haben, was sowieso hirnrissig ist, aber die Summe aller Indizien entlarvt den Täter ganz eindeutig, was ein Bekannter des Killers, der dem Verfahren beiwohnte auch bestätigte:

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Erdrückende Beweislage 1

Das wird natürlich von dem geistesgestörten Sobottka grundsätzlich ignoriert, weil es nicht zu seinen Lügenmärchen passt.wirr7

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Diese Aspekte sind mehr als eine Ergänzung meiner bisherigen Darlegungen zum Situationsfehler des doppelten Drosselkabels; sie sind womöglich ein absoluter Wiederaufnahmegrund!

Dieser „Wiederaufnahmegrund“ muss wie gehabt daran scheitern:

Staatsanwaltschaft1

Staatsanwaltschaft2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hercule bezweifelt es auch, dass es dem Philip hätte gelingen können,  angetrocknete Blutspuren in der beschriebenen Weise (nasser Lappen plus Nagelbürste) so gründlich vom fein konturierten Stil einer Maglite zu entfernen,  dass sie mit Luminol nicht mehr nachweisbar gewesen wären. Nun, Hercule wird es versuchen, Blut, Maglite und Luminol stehen ihm zur Verfügung; natürlich wird er die Versuche dokumentieren.

Warum sollte der irre Drogen Eggert alias Hercule denn versuchen sämtliche Blutpuren von einer Maglite zu entfernen? Die Taschenlampe, welche als Tatwerkzeug diente liegt doch den ermittelnden Behörden vor und verstaubt längst in der Asservatenkammer.00008334

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Denen, die da meinen, mit gegen mich gerichtetem Rufmord könne man alle Tatsachen und Argumente totschlagen, möchte ich noch sagen, dass sie sich extrem täuschen.

Gemach, gemach, Der Irre ist es wohl selber der Tatsachen verfälscht oder unterschlägt und „Rufmord“ kann man an dem wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka gar nicht mehr begehen, da sein Name sowieso schon im ganzen Internet verbrannt ist.smilie_auslachen

Auch im realen Leben wird er mit Sicherheit einen Ruf genießen, auf den jeder normale Mensch verzichten kann.idiot

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bekomme seit einiger Zeit Rat von wahren TOP_Experten, wenn ich ihn benötige – kostenlos, versteht sich.

Dieser Top-Experte ist ebenso bescheuert und drogengeschädigt wie Wahnfried.spank

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es sind Leute, die mich nicht heiraten wollen, aber so einiges überzeugend fanden, was ich im Beck-Blog und anderswo im letzten Jahr geschrieben habe.

Im Beck-Blog hat der Irre ja auch solange Werbung für seinen Stuss gemacht, bis er hochkantig rausgeworfen wurde.freu2

Nun träumt der Wahnsinnige schon wieder davon, dass es irgendjemanden gäbe, der von seinen Lügenmärchen auch nur einigermaßen überzeugt ist. Das mag er mal mit Beiträgen im Internet belegen, was ihm sehr schwer fallen wird, weil es unmöglich ist. Aber mag er weiter im Wahn dahinsiechen und glücklich mit seinen imaginären Sympathisanten werden. 00008356

Nebenbei bemerkt lässt sich feststellen, dass Artikel auf der die-volkszeitung.de betreffend Mordfall Nadine und  Staatsterror im Fall  Hans Pytlinski seit einiger Zeit regelmäßig gute Aufrufzahlen aufweisen.

Und schon wieder beschäftigt sich der deformierte Psychokrüppel mit nichtssagenden Zahlen. Er vegetiert eben in seiner Traumwelt dahin, kommentiert seinen eigenen Schmarrn und erfreut sich dann daran.auslachen

Ansonsten mag er mal eine Stelle im Internet vortragen, wo sein Hirnschrott begrüßt wird. Hier kann er jederzeit nachlesen, was man von ihm hält:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/031-winfried-sobottka-watchblogs/

Das muss ich auch noch vervollständigen, da ich wieder fündig geworden bin.teufel-zombies0225

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wer gestern noch ahnungslos war, ist es heute oftmals nicht mehr!

Zumindest weiß heute jeder, dass Dachschaden Sobottka schwerst geistig behindert ist.tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“A Movement is accomplished in six stages and the seventh brings return.” (Syd Barret)

Vermutlich musste man 1967 LSD fressen, um den ganzen Horror der Gegenwart vor den aufklärenden Zeiten des Internets erahnen zu können.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dafür hat Dachschaden sein Hirn mit Cannabis restlos zerstört und glaubt im Wahn tatsächlich, dass er mit seinen vulgären Hetzkampagnen Aufklärung betreibe.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Gedankliche Studien:

Bayrische Landesregierung

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/01/31/winfried-sobottka-kundigt-neue-straften-an-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer-club-dresden-berlin/

Die gedanklichen Studien eines wahnhaft Gestörten, welche schon wieder den Straftatbestand der Verleumdung (§ 187 StGB) erfüllen. Ohne Straftaten geht es bei dem Wahnsinnigen nicht, denn dieser Beitrag enthält schon wieder zwei.potiraet2

Dachschaden Sobottka lebt wirklich in der freudigen Erwartung auf einen zeitlich unbegrenzten Aufenthalt in der Psychiatrie.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Kfm. (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Apokalypse20xy, Mordfall Nadine Ostrowski, KHK Thomas Hauck, Richter Ulrich Oehrle und Winfried Sobottka der Psychopath. Polizei Hagen, LKA NRW, Michaela Heyer, Siegfried Wilhelm, LKA Hessen, Annika Joeres, Roland Regolien, Jakob Augstein, Westfalenpost Wetter Ruhr

Drama-Queen Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) schlägt und tritt wie üblich in irrsinniger Panik aus der Ecke, in die ihn die Justiz bereits getrieben hat, um sich. Richtig interessant ist hier, dass er wie gewohnt sein „Heil“ im Angriff sucht, denn die Anzeige der Polizei Hagen wegen seiner Beleidigungen und Diffamierungen von Herrn Hauck ist EINER der 7  (In Worten, damit es der lüner Hirnwichtel auch kapiert: SIEBEN) Anklagepunkte seines neuesten Strafverfahrens.

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2012/11/21/khk-thomas-hauck-die-schlinge-um-ihren-hals-zieht-sich-zu-z-k-polizei-hagen-lka-nrw-michaela-heyer-siegfried-wilhelmlka-hessenannika-joeres-roland-regolien-jakob-augstein-westfalenpost-wet/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die 14 dümmsten Lügen des deformierten Psychokrüppels Winfried Sobottka:

Die Anzahl der dümmsten Lügen erhöht sich nun regelmäßig.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

KHK Thomas Hauck, die Schlinge um Ihren Hals zieht sich zu!

Man darf sich nur fragen, um wessen Hals sich die Schlinge zuzieht, und das ist mit Sicherheit nicht Herr Hauck, sondern ein gewisser lünener Gewohnheitsverbrecher, der mit einer einschlägigen, zur Bewährung ausgesetzten Vorstrafe in Höhe von 22 Monaten (= 1 Jahr und 10 Monate, damit es der lünener Dorftrottel auch kapiert) Strafhaft auf dem Kerbholz, so dämlich war, EXAKT dieselben Straftaten bereits zu Beginn der Bewährungszeit wieder zu begehen. Nur zieht sich bei TinkyWinnie die Schlinge schon nicht mehr zu, er steht bereits mit den äußersten Zehenspitzen auf dem Boden und ist kurz davor, zu baumeln.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Anstatt hunderte von Polizisten in einem angrenzenden Wald nach Zigarettenschachteln suchen zu lassen:

http://www.freegermany.de/us-english/nadine-ostrowski/no-traces-spiegel-article.html

Wo steht denn das in diesem aus den Zeitungsschnibbeln kommenden Artikel, die der Irre seine „Quellen“ nennt? Es ist lediglich die Rede davon, dass 300 Schüler Speichelproben abgeben mussten, was wohl auch logisch ist, da der Mörder relativ zeitig wegen der Internet-Aktivitäten bezüglich seines Opfers im Kreis der Mitschüler vermutet wurde.

Dagegen ist die Zigarettenschachtel beim routinemäßigen Absuchen der Tatortumgebung nach Spuren gefunden worden. Hätte man das damals NICHT gemacht, was würde der Irre heute schimpfen, dass GENAU DORT  „die Entlastungsspur“ gewesen wäre. Man kann es ihm auch nicht recht machen.

Interessanter dabei aber ist, dass dort auch die Reifenspuren des Fahrzeugs des Mörderbengels gefunden wurden, die der Irre sich zwar schon einmal schlapp mit „gleiches Auto mit gleichen Reifen, vom Staatsschutz gefahren“ zurechtgelogen hat, für die er aber bis heute keine hinreichende Erklärung findet und die er daher stets schamhaft verschweigt.

Auch mag der lünener Pausenclown einmal erläutern, warum das Handy des Killers ausgerechnet zur Tatzeit in der Funkzelle eingeloggt war, in der der Mord geschah, was durch die Protokolle des Providers zweifelsfrei nachgewiesen ist. Und da soll er nicht mit seiner müden Generalausrede kommen, auch das sei „der Staatsschutz“ gewesen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

hätten Sie besser in einem ca. 1 qm großen Gäste-WC (siehe: Beschreibung im Strafurteil ) und an Nadines Wäsche und Leiche nach Mikrospuren suchen lassen sollen, denn dabei hätten Sie Mikrospuren von Philip finden müssen, wenn er Nadine tatsächlich in dem 1 qm großen Gäste-WC von hinten erdrosselt hätte, wie mir auch von mehreren LKA-Experten bestätigt wurde, siehe:

Wie gern hätte der Irre doch die Prozessakte, um nachzulesen, was die Spurensicherung insgesamt alles untersucht hat. Stattdessen hat er nur die grobe Zusammenstellung, die für die Urteilsbegründung ausreichend ist. Aber das beflügelt ja seine Fantasie: Was er nicht weiß, macht ihn erst recht heiß und lässt ihn aus den wenigen Bruchstücken immer wieder neue Lügenmärchen zusammenwurschteln, die nur außer ihm leider niemand glaubt.

Jetzt aber mal kurz ein Exkurs zu seinen „Bestätigungen durch LKA-Experten“. Da hat unser „Schlitzohr“ DACHSCHADEN SOBOTTKA aber besonders pfiffige „Geheimdienstarbeit“ geleistet.

Sie lesen die Stories von Wahnsinn. Winnie Wahnsinn. Geschüttelt, nicht gerührt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

21. November 2012

[..] Ich habe eine Aktion abgeschlossen, die man als „covered fishing“ bezeichnen könnte, die noch nötig war, um meine Doku im Falle Nadine abzurunden. Mit einer kleinen Legende und unter Verwendnung eines Tarnamens erhielt ich von verschiedenen Leuten aus verschiedenen Landeskriminalämtern Antworten auf Fragen, die für den Mordfall Nadine wichtig sind. Die telefonische Ausbeute ist protokolliert und wird noch serviert, zwei Email-Wechsel, einmal mit dem LKA NRW, einmal mit dem LKA Hessen, lassen es aber schon erahnen, was LKA-Spezialisten aus Spezialabteilungen mir am Telefon sagten:

Emailwechsel mit LKA NRW:

Emailwechsel mit LKA Hessen:

Um das mal kurz auf einen kleinen Nenner zu bringen: Der Vollpfosten ruft bzw. mailt die Pressestellen der Landeskriminalämter an, erzählt das Ammenmärchen, er sei ein Krimiautor und brauche für ein neues Machwerk einige Informationen bezüglich Spurensicherung, und wird mit allgemeinen Aussagen abgewimmelt, die er den Leute dort förmlich in den Mund legt.

Er fragt, extrem clever, danach, ob in einem fiktiven Mordfall, der sich so abgespielt hat, wie der durch den Mörderbengel begangene, in der Wohnung des Opfers keine Spuren zu finden sind, und erhält als Antwort das von ihm erwartet und implizierte „es sollten Spuren zu finden sein“.

Soweit es sich der Irre anhand seiner Zeitungsschnibbel und anhand des zusammenfassenden Urteils zurecht lügt, sind angeblich keine Spuren des Killers gefunden worden. Dabei vergisst der Irre aber wie gewohnt ganz sportlich, dass er über die Ergebnisse der Spurensicherung KEINERLEI DETAILAUSKÜNFTE hat. Die bekäme er aus der PROZESSAKTE, die ihm allerdings nicht vorliegt. Wobei das sogar sein Glück ist, denn hätte er diese, so würde sein gesamtes Lügengebilde einstürzen, wie ein Kartenhaus im Orkan.

[Anm.: Den Schriftwechsel habe ich nur zum Zwecke der Dokumentation reinkopiert, da dieser für eine Entlastung des bestialischen Mörders Philip Jaworowski keineswegs dienlich ist. Damit kann der wahnsinnige „Mordaufklärer“ Winfried Sobottka weder die Unschuld des Killers beweisen und noch weniger die Schuld der Leute, welche er fälschlich des Mordes bezichtigt. Interessanter ist aber was der Geistesgestörte darüber schmierte:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In beiden Fällen ist die unterste Email die erste, die die zweite von unten die zweite, die oberste Email die letzte des Email-Wechsels.

So artikuliert sich ein 5jähriger, der noch keine Deutschkenntnisse besitzt. Die unterste ist die oberste und die zweite Mail ist irgendwo dazwischen.

Ich denke, dass ich es dennoch in die richtige Reihenfolge gebracht habe.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass in der Email des LKA-Hessen der Hinweis enthalten ist, die Verbreitung des Email-Inhalts sei verboten, ist eine in dem Falle rechtlich nicht haltbare Behauptung, die jeder Email vom LKA Hessen standdardmäßig anhängt: Die Email enthält ersichtlich lediglich eine Stellungnahme zu einem fiktiven Kriminalfall, also weder schutzwürdige persönliche Daten noch irgendeinen schutzwürdigen Hinweis auf LKA-Interna.

Was schwätzt denn der Wahnsinnige denn da wieder. Erstens handelt es sich um einen realen Mordfall, wie er selber in einer der Mails im Wahn offen zugibt und zweitens hält sich der Irre an keine Vorschriften. Was dieser schwer seelisch abartige Verbrecher für rechtens hält, kennt man ja zur Genüge. Das Glück dieses ordinären Gewohnheitsverbrechers ist nur, dass sich kein Mensch für seinen Schmarrn mehr interessiert, denn sonst hätte er anstatt 7 nämlich 8 Anklagepunkte. Dabei ist noch nicht sicher, ob das Geschehen nicht doch noch ein Nachspiel hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das LKA Hessen war von mehreren kontaktierten LKAe übrigens das zugekmöpfteste – telefonisch wollte man sich nicht einmal seitens der Presseabteilung äußern.

Zumindest dort hat man Vernunft gezeigt, während es sich bei den anderen nur um schwatzhafte Vollidioten handelt, welche in einem „Tante Emma-Laden“ besser aufgehoben wären, als beim LKA.

Jetzt kommt aber der schönste Teil dieses Schwachsinns:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wichtig ist es aber im Interesse der Öffentlichkeit und zur Wiederherstellung von Recht und Ordnung, diese Stellungnahmen im Zusammenhang mit dem Mordfall Nadine Ostrowski zu veröffentlichen.

Lünen, den 21. November 2012

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ein wahnhaft gestörter und einschlägig vorbestrafter Gewohnheitsverbrecher will für Wiederherstellung von Recht und Ordnung sorgen.

Im Interesse der Öffentlichkeit liegt sicher nicht, dass ein Wahnsinniger den längst aufgeklärten Mordfall Nadine O. bis in alle Ewigkeit verbreitet und sich auf Seiten des blutrünstigen perversen Mörders stellt.

Der Mordfall Nadine O. ist Bestandteil der  variablen Wahninhalte, welche bei Dachschaden Sobottka mit Sicherheit lebenslang bestehen:

Hingegen ist von öffentlichen Interesse, dass diesem schmierigen Denunzianten Winfried Sobottka endlich seine wohlverdiente Strafe zuteil wird. ]

Und nun zu den weiteren Ausführungen des Co-Autors:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Anstatt sich auf eine Zeugenaussage des Vaters einer Tatverdächtigen zu beziehen, hätten Sie besser eine wissenschaftlichen Maßstäben genügende Feststellung des Todeszeitpunktes vorgenommen,…

Hier quatscht der Irre wieder einen unwahrscheinlichen Stuss. Woher will er  wissen, dass der zuerst anwesende Rechtsmediziner die obligatorische Messung der Rektaltemperatur zur Todeszeitbestimmung NICHT gemacht hat?

http://de.wikipedia.org/wiki/Algor_mortis

Zwar steht das nicht explizit im zusammenfassenden Urteil und schon gar nicht in den Zeitungsschnibbeln, die der Irre mit wachsender Begeisterung immer und immer wieder durchkaut, aber im rechtsmedizinischen Protokoll, das in der Prozessakte zu finden ist – die er blöderweise nicht hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

… und anstatt den klaren Hinweisen auf fingierte Spuren, zum Beispiel im Falle des “doppelt vorhandenen Drosselkabels”, siehe:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/11/13/kriminaltechniker-thomas-minzenbach-richter-ulrich-oehrle-der-mordfall-nadine-o-henriette-lyndian-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-par/

Wer den Irren zum „Freund“ hat, der braucht auch sonst keine Feinde im Leben. Man sollte meinen, dass ihm daran liegt, sein heißgeliebtes Mörderbengelchen zu schützen – und ihm nicht noch mehr zu schaden, als er es mit der immer wiederkehrenden Veröffentlichung des Klarnamens des Killers bereits getan hat.

Stattdessen schleppt der Irre in seinem grenzenlosen Wahn immer und immer wieder sein „doppeltes Drosselkabel“ an, das für den Mörderbengel DER Strick geworden wäre, hätte man diesen Punkt nicht aufgrund der ansonsten eindeutigen Beweislage und aufgrund seines eigenen Geständnisses seiner Wahnsinnstat unter ferner liefen fallen lassen.

Da dieses Kabel, wie der Irre immer wieder betont, gerade nicht zum Haushalt des Opfers gehörte, heißt das nichts anderes, als daß der Täter es mitgebracht hat. Und wozu bringt man ein massives Kabel mit, wenn man einem kleinen Mädchen an die Wäsche will? Um es danach damit mundtot zu machen.

Darin läge DER Beweis für einen vorsätzlichen, lange im Voraus geplanten Mord. Damit wäre der Mörderbengel ins Erwachsenenstrafrecht gefallen und nach Verbüßung seiner 15 Jahre in die Sicherungsverwahrung gewandert, was bedauerlicherweise nicht der Fall ist.

[An dieser Stelle werde ich den dreckigen Neonazi, Hitlerverehrer und Mörderfreund Winfried Sobottka mal daran erinnern, dass dieser bestialische Mörder Philip Jaworowski dank hervorragender Verteidigung urplötzlich bzgl. des Kabels unter erheblichen Erinnerungslücken litt:

Dass er kein Kabel mitgebracht hat ist eine glatte Lüge.]

Und wo der Irre wieder mal mit seinen ollen Kamellen bezüglich des Kabels kommt, könnte er sich auch schnell noch eine Story dazu aus den Fingern saugen, warum man dem Killerbürschchen die Kontakte zu seinem späteren Opfer über das Internet anhand der Chatprotokolle zeitlich und inhaltlich zweifelsfrei nachgewiesen hat. Und auch hier mag er einmal eine andere Story erfinden, als das General-Totschlagargument „der Staatsschutz hat das manipuliert“.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

einfach nicht nachzugehen, hätten Sie diese besser aufnehmen und nachvollziehbaren kriminalistischen Ermittlungen zuführen sollen. Oder sollten Sie noch niemals etwas von “fingierten Spuren” und “Situationsfehlern” gehört haben? Spielt für Einstellungen seitens der Polizei Hagen nur noch kriminelle Energie, nicht aber Wissen und Intelligenz eine Rolle? Kann jeder Vollidiot eine Mordkommission der Polizei Hagen leiten?

Wenn der Irre sich in Rage redet, ist er wirklich weltklasse – darin, sich selber in die Eier zu treten.

Wenn ich mich nicht irre, erfüllen bei diesem gesamten dummen Gewäsch die kleinen Passagen „kriminelle Energie der Polizei Hagen“ sowie „Vollidiot“ als Titulierung von Herrn Hauck bereits wieder die Straftatbestände der üblen Nachrede sowie der Beleidigung.

Offenbar hat der Irre von der ARGE für diesen Winter eine Kürzung des Heizkostenzuschusses bekommen. Ansonsten ist es für eine Hirnnormalen nicht nachvollziehbar, warum er mit aller Macht daran arbeitet, schon wieder neue, gleichartige Straftaten zu sammeln, nur um möglichst schnell und für möglichst lange Zeit im Knast zu landen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

KHK Thomas Hauck, Sie sind nicht der Einzige im Club der Schwerverbrecher betreffend Mordfall Nadine Ostrowski und absichtliche Falschverurteilung des Philip Jaworoski, aber Sie werden am höchsten hängen, weil Sie solchen Kalibern wie OStA Wolfgang Rahmer, VRi a. OLG Hamm Dr. Frank Schreiber, Justizminister Thomas Kutschaty und diversen anderen zweifellos als das passende Bauernopfer erscheinen werden, wenn es erst einmal richtig rund gehen wird.

Der Irre ist wirklich nicht mehr zurechnungsfähig. Schon wieder eine Beleidigung und eine Bedrohung. Er sammelt Straftaten, wie andere Leute Gänseblümchen.

Aber im Grunde ist sein wahnsinniges Gehampel extrem erfreulich. Es macht den Prozess im Februar noch vernichtender, als es ohnehin kommen wird. Und bei den danach kommenden, neuen Anklagen kann er nicht mehr mit zusammengememmten Krankheiten als feiger Drückeberger vor dem Prozess auskneifen, denn dann wird er aus der JVA vorgeführt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

An Ihrer Stelle würde ich unverzüglich versuchen, die Kronzeugenregelung zu nutzen.

Mit anarchistischen Grüßen

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Der Spruch mit dem Glashaus und den Steinen ist dem wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen lünener Gewohnheitsverbrecher offenbar völlig entfallen. Auch zeigt er einmal mehr, dass er als selbsternannter „Prof. Dr. jur.“ von juristischen Details wie einer Kronzeugenregelung nicht die Bohne Ahnung hat, sondern stattdessen mit Verbalblasen rumhantiert, deren Bedeutung er überhaupt nicht kennt.

Eine Illusion sollte sich der lünener Traumtänzer aber ganz rasch abschminken:

Dass sein Rumgehampel in dem seit Jahren rechtskräftig abgeschlossenen Fall des Mädchenmörders vor dem AG Lünen auch nur ansatzweise zur Kenntnis genommen wird.

Es geht einzig und allein darum, dass Sobottka, mit 22 Monaten Strafhaft einschlägig vorbestraft und unter offener Bewährung stehend exakt dieselben Straftaten wieder begangen hat und dass ihm diese zweifelsfrei und glasklar nachzuweisen sind.

Alle anderen Lächerlichkeiten, womit er diese Straftaten begründen will, fallen für das Gericht unter die Kategorien irrelevant und Schutzbehauptung und werden stumpfweg ignoriert werden.

Beachtung könnten sie allenfalls in sofern finden, dass sie klare Zeichen für die fortschreitende Geisteskrankheit des Irren sind und damit für das Gericht den Anlass bieten, Dr. Lasar wieder zur Tätigkeit aufzufordern, der ja erfreulicherweise bereits vorausschauend Sachverständiger geladen wurde.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Richter Ulrich Oehrle, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Jugendpsychiatrie, LWL-Klinik Essen, Dr. med. Eberhard Josephi, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Julia Recke, Celia Recke, KHK Thomas Hauck, Polizei Hagen und Winfried Sobottka der Psychopath

Das Warten auf seinen vernichtenden Prozess vor dem AG Lünen, der mit dem Widerruf seiner Bewährung enden wird, bekommt Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) überhaupt nicht gut. Wie eine Kakerlake im Käfig – für den sprichwörtlichen „Tiger“ reicht es bei dem zahnlosen Sozialschmarotzer leider bei weitem nicht – dreht er sich ohne Sinn und Verstand im Kreis. Und wie üblich versucht er, weil ihm nun gar nichts mehr einfällt, womit er sich beruhigen kann, sein Heil im Angriff. Bescheuert, wie ist, fällt ihm dabei nur nicht ein, dass seine saudämlichen neuen Beleidigungen und Diffamierungen mit Sicherheit von denselben Leuten gelesen werden, die ihm die aktuellen Anklagen eingebracht haben, und dass dies seine ohnehin schon aussichtslose Situation vor dem Kadi noch schwärzer machen dürfte. Aber das ist typisch für den ungebildeten Heckenpenner: Schwätzt noch vor Tagen von „Kamikaze“ und zeigt nur wenig später, dass er weder die Bedeutung des Wortes noch den Unterschied zu „Suizid“ kennt.

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2012/11/17/dipl-kfm-winfried-sobottka-informiert-uber-mordfall-nadine-ostrowski-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-dortmund-prof-dr-med-johannes-hebebrand-jugendpsychiatrie-lwl-klinik-essen-dr/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die 14 dümmsten Lügen des deformierten Psychokrüppels Winfried Sobottka:

Die Anzahl der dümmsten Lügen erhöht sich nun regelmäßig.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka informiert über Mordfall Nadine Ostrowski

Darauf hat die Welt auch gewartet. Dass der diplomierte Totalversager aus Lünen über seine Wahnvorstellungen „informiert“, mit denen er bereits seit 6 (In Worten, damit es der lüner Hirnwichtel auch kapiert: SECHS) Jahren wie mit sauer Bier hausieren geht und die er gebetsmühlenartig wiederkäut. Und täglich grüßt gelangweilt das Murmeltier.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bin derzeit dabei, längst gesammeltes und gesichtetes Material nach neuen Gesichtspunkten zu katalogisieren, die eine Verwendung sowohl im Strafverfahren, als auch im Internet und zur Weiterleitung an beliebige Stellen sehr vereinfachen. Das ist harte Arbeit, wird sich allerdings auszahlen.

Das ist mittlerweile der Lebensinhalt des Irren: Seine Zeitungsschnibbel und seine Berge von Lügenmärchen zu wälzen, immer wieder neu zu sortieren, neue Lügen und erfundene „Zusammenhänge“ dazuzukonstruieren. Das ist offenbar typisch für die von Dr. Lasar so richtig attestierte wahnhafte Störung, dass diese Denkinhalte in seinem wirren Oberstübchen immer und immer wieder kreisen und umgewälzt werden.

„Auszahlen“ wird sich der Scheiß aber in der Tat: Zu den 22 Monaten Strafhaft kommt dank neuer Beleidigungen, Diffamierungen und Rufschädigungen noch ein erkleckliches Weilchen hinter Gittern hinzu.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In welcher Weise dabei Quellen katalogisiert werden, kann man sich z.B. hier ansehen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es die „Hochintelligenz“ ENDLICH auch kapiert – und glaubt !!!]

Was sind wir jetzt alle beeindruckt !!!

Nach seinen Spinnereien über „Webprogrammierung“ und „Homepagedesign“, die in einem heillosen Fiasko mit übergroßen Webseiten endeten, auf denen sich nur noch der lüner Hirnakrobat in seinem Wahn „zurechtfand“, hat der Quasselkasper jetzt ENDLICH die Möglichkeit entdeckt, PDF-Dokumente zu erstellen.

Wie üblich macht er daraus wieder ein heilloses Durcheinander, dass er „Katalogisieren“ nennt, aber lassen wir dem Kleinkind sein neues Räppelchen.

[Anm.: Da will doch der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka mit mir über den Mordfall Nadine O. diskutieren. Siehe hier:

Wenn man hier liest wie stumpfsinnig und verbohrt er im Wahn seine verquasten Theorien verfolgt, ist jegliche Diskussion völlig ausgeschlossen. Der Wahnsinnige will doch nur Recht haben und versuchen zu überreden. Dabei liegt es ihm fern Argumente, welche gegen seinen Schwachsinn sprechen überhaupt zu akzeptieren. Die ihm eigene wahnhafte Persönlichkeitssstörung nach ICD-10 ist schon so weit gediehen, dass er gar nicht mehr begreifen kann, 6 Jahre nur ins Leere geschmiert zu haben, da er weder von den Bürgern noch von der Justiz bisher positive Resonanz erfuhr. Es gehört schon ein gerüttelt Maß an Stumpfsinn dazu, zu glauben, dass mit erneutem Wiederkäuen, denn neue Erkenntnisse gibt es nicht, der Durchbruch zu erreichen sei.

Dass der wahnhaft gestörte Sobottka sich nun mit PDF-Dokumenten umgibt, ist doch nur seinem Wahn zuzuschreiben. Dass nun alle Welt seinen Schwachsinn herunterlädt, glaubt er nur selber.  Sein Pech ist eben die Unfähigkeit auch nur einen Beitrag lesbar zu schreiben. Somit MUSS er mit Verlinkungen oder PDF-Dateien, welche kein Mensch anklickt, agieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Abgesehen davon konsultiere ich selbstverständlich anerkannte Experten aus den Bereichen Rechtsmedizin, Rechtspsychologie, Rechtswissenschaft, Kriminalistik, Kriminologie, Journalismus, um meine Urteile zu fundieren.

Jetzt mal wieder zum Mitlachen: Der chronisch klamme Vollpfosten Sobottka KONSULTIERT, natürlich kostenfrei, denn dafür hat er keine Kohle, EXPERTEN um sein „URTEIL“ zu „fundieren“.

[Anm.: Zumindest hat der Wahnsinnige schon  den Versuch im Internet unternommen den Kriminaltechniker Thomas Minzenbach von seinen idiotischen Vorstellungen zu überzeugen und diesen zu bewegen eine Stellungnahme abzugeben. Siehe auch:

Herr Minzenbach wird sich hüten zu diesem größenwahnsinnigen Spinner Kontakt aufzunehmen, um seine Arbeit zu rechtfertigen. Er hat nicht die geringste Veranlassung dazu. Hinzu kommt noch, dass das Geschwafel des Irren bzgl. des Mordfalles Nadine O. so absurd, unqualifiziert und verlogen ist, dass man gar nicht darüber diskutieren kann. Somit mag der Geistesgestörte auf eine Antwort des Herrn Minzenbach bis zum Sankt Nimmerleinstag warten. ]

Zunächst mal: „Sherlock Humbug“, mit dem sich der wirre Winnie ja so gern im „erweiterten Selbstinterview“ unterhält und von dem er sich seine wirre Meinung nur zu gern bestätigen lässt, ist dummerweise kein existierender „Experte“. Auch der aus der Stadtbücherei Lünen entliehene Rechtsmedizin-Schmöker fällt nicht unter „Experten konsultieren“.

Aber unser Winnie wirds sich schon zurechtlügen. Wem wildfremde Rechtsanwälte am Telefon bereitwillig Auskunft über sämtliche Details laufender Strafverfahren geben, die ihn in keinster Weise irgendetwas angehen, wer sich gern und häufig in epischer Breite mit Zeitungsredakteuren am Telefon unterhält und seine wirre Meinung mit ihnen diskutiert, und auf wen die Fachärzte bereits am Telefon warten, um mitten aus der Sprechstunde hinaus bereitwillig und in aller Ruhe seine medizinischen Detailfragen zu beantworten, bei dem prügeln sich selbstredend bereits sämtliche Rechtsexperten und Kriminalisten darum, um ihm Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.

Warum lügt der Irre eigentlich so unverschämt rum? Ganz einfach: Weil er immer und immer wieder auf der Stelle tritt und keinen Millimeter weiter kommt. Er hat seine Zeitungsschnibbel-Sammlung zu seinem Lieblingsmordfall. Er hat das Strafurteil, das ihm seine Helfershelferin die Rechtsverdreherin Henriette Lyndian alias „Mandantenverräterin Sündi Lyndi“ (O-Ton Sobottka) zugeschustert hat und für das sie ihn noch ÜBELST bluten lassen wird. Nur hilft ihm das blöderweise nicht weiter. Ihm fehlen SÄMTLICHE Details, die er nur aus der PROZESSAKTE erfahren könnte: Spuren, Gutachten, Aussagen – nichts hat er, um sich einen darauf runterzuholen.

Aber wahrscheinlich ist das auch gut so, denn sonst ginge sein gesamtes Lügenmärchen im Handstreich zum Teufel und er stände vor den Trümmern seiner gesamten Lebenslüge sowie seiner jämmerlichen Existenz.

Dabei könnte der Irre es doch viel einfacher haben: Sein geliebter Mörderbengel kommt in knapper Zukunft wieder raus aus dem Knast. Dann könnte sich der lünener Vollidiot ja mal mit ihm in Verbindung setzen und statt mit seinen Hirngespinsten mit DEM Tatbeteiligten plaudern. Nur wird er sich das NIEMALS trauen, denn dort würde er ja hören, dass seine gesamten verquasten Theorien nur ganz, ganz große Scheiße sind. Zwar könnte er sich auch das noch mit „Gehirnwäsche“ bei dem Mörderbengel zurechtlügen, nur wüsste selbst er genau, dass ihm spätestens das NIEMALS mehr jemand abnehmen würde.

Und zur Krönung des Schwachsinns: Der wirre Winnie hat sein „URTEIL“ gefällt. Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

NIEMANDEN interessiert irgendein „Urteil“, das ein gerichtspsychiatrisch attestiert wahnhaft gestörter sowie schwer seelisch abartiger, billiger Gewohnheitsverbrecher wie Sobottka sich in seinem Wahn zusammenfantasiert. Und das hat man ihm bereits unzählige Male von diversesten Stellen verdeutlicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bleibe dabei, dass Ida Haltaufderheide, Janina Tönnes, Jana Kipsieker, Julia Recke und Celia Recke die Mörderinnen der Nadine Ostrowski sein müssen.

Das ist auch kein Wunder, denn von diesen Wahnvorstellungen wird den Irren mit seinem cannabiszerstörten Resthirn noch nicht mal die Psychiatrie in Aplerbeck mehr befreien können.

Soll er mal dabei bleiben und das auch vor dem Amtsrichter schön detailliert zum Besten geben: Das steigert nur den Knalleffekt, wenn er mit dem Urteil einen verplättet bekommt, dass die Heide wackelt !!!

[Anm.: Auch mit diesem Satz beweist der Geistesgestörte nicht rational zu überzeugen ist. Hier hilft in der Tat nur ein massiver Freiheitsentzug. Dieser ändert zwar nichts an seinem Wahn, wird ihn aber zukünftig daran hindern wieder unbescholtene Bürger öffentlich des Mordes zu bezichtigen. Das ist zumindest mal ein kleiner Erfolg. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bleibe dabei, dass Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus seinen Mandanten Philipp Jaworowski verraten haben muss, aufgrund seiner Intelligenz und seines Wissens gewusst haben muss, dass Philip Jaworowski nicht der Mörder der Nadine Ostrowski sein konnte.

Mooooomentchen mal – hatte da nicht einer vor längerer Zeit rumgetönt, daß Prof. Neuhaus seine Klage NIEMALS durchziehen werde – weil seine Angst vor Sobottka zu groß sei? Offensichtlich hat sich da das Fähnchen aber ein wenig gewendet – sehr erfreulich !!!

Aber das wird „Prof. Dr. jur.“ Sobotzki vor Gericht sicherlich eingehend erklären – nachdem die von ihm „hinzugezogenen Fachkundigen“ dem Gericht die Grundlagen der Prozessführung erläutert haben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bleibe dabei, dass Prof. Dr. med. Hebebrand versucht habe, den Angeklagten Philip Jaworowski zu einem Geständnis zu nötigen, ich bleibe auch dabei, dass Hebebrand des weiteren so erhebliche Kardinalfehler in der Beurteilung der Persönlichkeit des Philip Jaworowski begangen habe, dass bereits an der Geschäftsfähigkeit Hebebrands zu zweifeln ist.

Auch da hat der Irre doch getönt, dass der LVR als Dienstherr Hebebrandts die Klage NATÜRLICH zurückziehen werde – ebenfalls aus Angst vor dem lünener Dorfdeppen.

Auch das war wohl Pustekuchen. Aber so läuft es nunmal, wenn man es nicht abwarten kann und sich zeitliche Verzögerungen stets mit „Angst der anderen“ passend lügt.

Auch wird es sicherlich von Interesse sein, daß der Irre hier Hebebrandt bereits wieder eingehend diffamiert. Winselfried wird der erste sein, der in einer 500 m tiefen Grube bestattet wird, weil er so emsig an seinem Grab schaufelt …

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bleibe auch dabei, dass KHK Thomas Hauck wissentlich an den tatsächlichen Mörderinnen vorbei in Richtung eines Unschuldigen ermittelt habe.

Das ist schön, dass der Irre dabei bleibt. Denn das ist genau der Punkt, in welchem er angeklagt ist, und wenn er das weiter durchzieht, dann dauert der Prozess eben nicht so lange.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Neu ist der Vorwurf, den ich gegenüber den Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi erhebe, nämlich, dass auch ihm klar gewesen muss, dass das Verletzungsbild der Leiche nicht zu dem vom Gericht proklamierten Tatablauf passte, und dass Dr. Josephi dennoch,  devot gegenüber dem Gericht, mit bedingtem Vorsatz an der Falschverurteilung des Philip Jaworowski mitwirkte.

Muhahahaha – jetzt ist der Irre auch noch zum Rechtsmedizin-Experten mutiert, weil er durch das aus der Stadtbücherei Lünen entliehene Buch geblättert hat. Immer, wenn man meint, dass der Vollidiot aus sich bereits die größte Witzfigur Deutschlands gemacht hat, setzt er noch einen obendrauf. Aber das soll er mal schön dem Richter Ulrich Oehrle zu erläutern versuchen. Nur muss er sich dabei sehr beeilen, denn bei dem Schwachsinn wird man ihm das Wort eher abschneiden, als ihm lieb ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich fordere Dr. Josephi auf, schnellstmöglich die rechtsrelevanten Tatsachen einerseits gegenüber den Behörden, andererseits auch öffentlich zu erklären, andernfalls wird er letztlich als Mittäter eines Verbrechens zur Verantwortung gezogen werden.

Und was dieses „zur Verantwortung ziehen“ beim Irren heißt, weiß man zur Genüge: Neue Beleidigungen, Diffamierungen, Drohungen und Rufschädigungen im Internet – natürlich verbunden mit neuem juristischem Ärger, denn der Irre strebt offensichtlich danach, für besonders lange Zeit im Knast zu verschwinden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es wird alles ganz nach dem Gesetz ablaufen, das ist allerdings etwas anderes als der Wunsch einer verbrecherischen Justiz.

Lünen, den 17. November 2012

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Das wäre beim wirren Winnie allerdings mal eine absolute Neuheit. Alles, womit er versucht, seine Wahnideen durchzusetzen, führt ihn früher oder später vor den Richter. Das würde ein einigermaßen Hirnnormaler schnell begreifen, aber jemand wie DACHSCHADEN SOBOTTKA wird das in seinem Wahn niemals kapieren.

Was der Irre – natürlich – einfach nicht verstehen will, ist, dass es am 08.02.2013 vor dem AG Lünen nicht um seinen rechtskräftig abgeschlossenen Lieblingsmordfall gehen wird. Da kann er herumhampeln und seinen zusammengeschusterten Stuss immer und immer wieder neu wälzen, „sortieren“, wiederkäuen und „präsentieren“. Alles, was er da hat, ist Schnee von gestern und für die gesamte Welt, ausgenommen den ewig gestrigen lüner Hilfshitler, bereits seit Jahren uninteressant. Auch hat er, für jeden Hirnnormalen erkennbar, keinerlei neue Erkenntnisse geschweige denn Beweise, die irgendjemanden interessieren. Alles, was er da rumkaspert, fällt für das Gericht unter den
Begriff SCHUTZBEHAUPTUNG.

Es geht einzig und allein darum, dass er, unter offener Bewährung stehend, EXAKT dieselben Straftaten wieder beging, wegen derer er sich die Bewährungsstrafe einhandelte.

Und da seine neuen Straftaten allesamt eindeutig belegbar sind, da er ja, wie er in diesem neuesten Machwerk zeigt, auch noch stolz dazu steht, ist die neue Verurteilung nur noch eine Formsache. Auch übersieht der Irre geflissentlich, dass ihm bereits EINE Verurteilung in EINEM seiner SIEBEN Anklagepunkte ausreicht, damit er seiner Bewährung munter hinterherwinken kann.

Es wird noch lustig werden bis zum Februar. Der Irre sitzt auf heißen Kohlen und kann überhaupt nichts tun, als hilflos abzuwarten, sich selbst die Hucke voll zu lügen, um nicht völlig durchzudrehen, seinen Schrott ins Internet zu plärren, weil er im echten Leben keinen Menschen mehr hat, der seinen Wahnsinn hören will, und insgeheim zu hoffen, dass der Termin wieder verschoben wird, um noch ein wenig Zeit herauszuschinden, bis er auf die Schlachtbank kommt.

Nur hat er die Zügel längst nicht mehr in der Hand, auch wenn er so gern den großen Zampano gibt, um seine grenzenlose Panik irgendwie zu verbergen. Wobei er darin durchaus recht erfolglos ist …

[Anm.: Hier stellt sich eigentlich letztlich nur die Frage, nach welche Gesetzen alles ablaufen soll. Nach dem deutschen StGB will es der primitive Verbrecher Sobottka sicher nicht. Er soll wohl sein eigenes Gesetz Anwendung finden:

“Die Menschheit richte sich danach, was die gerechten und vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in allem!”

Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Idiot Winfried Sobottka windet sich. Annika Joeres, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Janina Tönnes, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Mordfall Nadine Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Thomas Kutschaty, Westfalenpost Wetter Ruhr

Idiot Winfried Sobottka zu weiteren Straftaten, trotz schwebenden Verfahrens, aufgelegt.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/26/idiot-dr-roggenwallner-nun-hat-er-auch-noch-alzheimer-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-dr-med-bernd-roggenwallner-thomas-kutschaty-mordfall-nadine-ostrowski-janina-tonnes-prof-dr/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Idiot Roggenwallner schreibt auf seinem Schmierenblog:

Im Falle des RA Dost war es niemals um eine so hohe Summe gegangen, und ich habe betreffend Dost auch niemals eine so hohe Summe ins Spiel gebracht. Die 70.000 Euro alternativ 90.000 Euro beziehen sich definitiv auf das, was Barbara Kühn mir als “Angebot” des RA Neuhaus nannte, auf nichts anderes.

Nun war dieser Rechtsanwalt Ulrich Dost der einzige Anwalt zu dem der Wahnsinnige mit seiner geisteskranken Angebeteten Barbara Kühn, geb. Pylinski hinfuhr und ausgiebig darüber berichtete, sogar über die Batterien, welche er für seinen Fotoapparat erschnorrte. Es war der einzige Rechtsanwalt, bei dem über Geld geredet worden ist, was eben folgende Aussage des irren Lügners nach sich zog:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ich bedauere es sehr, dass ich zumindest bisher keine Belege bekommen kann, auch hinsichtlich des Rechtsanwaltes Ulrich Dost wurden mir Mitteilungen gemacht, die ich für publizierungswürdig halte. Ich würde bereits aufgrund dessen, was ich vom Falle Hans Pytlinski weiß, entschieden vor Rechtsanwalt Dost warnen, der nach meiner Einschätzung nur eines im Sinn hat: Geld.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Idiot Roggenwallner schreibt weiterhin auf seinem Schmierenblog:

Rechtsanwalt Neuhaus wurde von der Presse bis zuletzt als Wahlverteidiger bezeichnet, als Pflichtverteidiger war dem Philip der RA Rudolf Esders beigeordnet.

Hier hat der Wahnsinnige noch nicht einmal sein eigenes Verfahren begriffen, denn RAin Lyndian war seine Pflichtverteidigerin und RA Dr. Plandor sein Wahlverteidiger, den der Dummbeutel auch nicht bezahlen musste.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Der geisteskranke Satanist Dr. med. Bernd Roggenwallner schreibt derzeit nur noch völligen Stuss. Vermutlich sind die letzten noch lebenden Zellen in seinem arischen Inzuchthirn nun komplett im Fieberdelirium angelangt.

Dass Roggenwallner den Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus als “redlichen Anwalt” bezeichnet, wirft kein gutes Licht auf diesen Neuhaus. Um nach Roggenwallners Behauptungen “redlich” zu sein, muss man normalerweise zu den schlimmsten Schurken gehören. Ich würde es mir verbitten, von Roggenwallner als “redlich” bezeichnet zu werden.

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

An dieser Stelle muss ich meine Aussage, dass Geistesgestörte sich glücklich schätzen können, weil sie eigene Probleme nicht zu erkennen vermögen, grundsätzlich revidieren. Wie hier deutlich erkennbar reitet sich der wahnhaft gestörte Sobottka trotz schwebenden Verfahrens mit weiteren Straftaten immer tiefer in die Scheiße.

So dämlich kann wirklich kein Mensch sein, außer man begreift seine Situation nicht.

Entweder ist der schwer seelisch abartige Sobottka überzeugt, dass keiner der Anzeigeerstatter seinen rechtswidrigen Müll liest oder er wiegt sich immer noch in Sicherheit, dass ihm nichts passieren könne.

Selbst wenn der angesehene Psychiater Dr. Roggenwallner keine Anzeige erstattet, kann der Irre sicher sein, dass diese Verleumdungen mit in sein nächstes Urteil einfließen, wenn es denn überhaupt zu einem Urteil kommen sollte. Wobei ein Urteil und 22 Monate Haft + Nachschlag noch die günstigste Lösung für den geistegestörten Verbrecher wären, obwohl er dann auch ein für allemal erledigt wäre.

Mit Sicherheit wird man aber darauf zurückgreifen:

Und was dann herauskommt, bei einem geistesgestörten Gewohnheitsverbrecher, der es nicht unterlassen kann, die gleichen Straftaten immer wieder zu begehen, muss man wohl nicht näher erläutern. Dass die, durch Cannabis verursachten, Hirnschäden  bei Wahnfried irreversibel sind, dürfte jedem normalen Menschen klar sein, auch dass der Irre eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt.

Es ist wiklich ein Glück für die Menschheit, dass sich unter den Anzeigeerstattern so hochgestellte Persönlichkeiten, wie Prof. Dr. Neuhaus und Prof. Dr. Hebebrand (LVR) befinden. Jetzt ist Schluss mit den Narreteien, wie bei Richter Helmut Hackmann. Ob der Irre das jemals begreifen kann?

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus und der wahnsinnige Lügenbaron Winfried Sobottka. Thomas Kutschaty, Mordfall Nadine Ostrowski, Janina Tönnes, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Westfalenpost Wetter Ruhr, Annika Joeres, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus und der wahnsinnige Lügenbaron Winfried Sobottka, der in seiner Angst, Verzweiflung und hilfloser Wut bzgl. des neuen Verfahrens gegen ihn, nun ALLES durcheinanderwürfelt. Wer sich an soviel Morden ergötzt, wie Wahnfried, der kann ja irgendwann nicht mehr wissen, was wann und wo geschah.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/26/woher-hatte-philip-das-geld-fur-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-thomas-kutschatymordfall-nadine-ostrowski-janina-tonnes-prof-dr-med-johannes-hebebrand-idiot-dr-med-bernd-roggenwal/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Woher hatte Philip das Geld für Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus?

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus ist kein billiger Rechtsanwalt. Als dem Hans Pytlinski aufgrund unvorstellbaren Terrors seitens von Justiz, Polizei, anderer Behörden und Privatmafia die Nerven gerissen waren und er deshalb zwei Rechtsanwälte und einen Gutachter erschossen hatte, siehe:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

kontaktierte seine Tochter, Barbara Kühn, u.a. auch den Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus, dem zu dem Zeitpunkt noch kein Prof. h.c. verliehen war, weil sie einen guten Wahlanwalt für ihren Vater suchte.

Barbara Kühn kann sich nicht mehr genau erinnern, ob Rechtsanwalt Dr. Neuhaus 70.000 oder 90.000 Euro für die Verteidigung ihres Vaters gefordert habe, ist sich aber sicher, dass es entweder 70.000 oder aber 90.000 Euro gewesen seien.

Soweit ich mich erinnere war die geistesgestörte Barbara Kühn, geb. Pytlinski mit dem hirnamputierten Sobottka in Berlin bei Rechtsanwalt Ulrich Dost, wo selbige Summen im Gespräch waren, was Dachschaden Sobottka zu solcher Aussage trieb: ENTER

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben

Ich bedauere es sehr, dass ich zumindest bisher keine Belege bekommen kann, auch hinsichtlich des Rechtsanwaltes Ulrich Dost wurden mir Mitteilungen gemacht, die ich für publizierungswürdig halte. Ich würde bereits aufgrund dessen, was ich vom Falle Hans Pytlinski weiß, entschieden vor Rechtsanwalt Dost warnen, der nach meiner Einschätzung nur eines im Sinn hat: Geld.

Solange der Verehrer ALLER Mörder, Dachschaden Sobottka, nur die Rechtsanwälte verwechselt, ist es noch erträglich. Wenn er aber die Mörder durcheinanderbringt und dem Schlächter von Schwalmtal zu seinen 3 Morden noch den Mord an Nadine O. unterjubeln will, wird es gefährlich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Woher, so die Frage, sollte Philip Jaworowski das Geld gehabt haben, um diesen Rechtsanwalt zu bezahlen, der im Strafverfahren gegen Philip Jaworowski als dessen Wahlverteidiger auftrat?

Der schwer seelisch abartige Sobottka hat wohl noch nie von einem Pflichtverteidiger gehört. Selbst der Narrenanwalt Rolf Bossi hat zu Werbezwecken aussichtslose Fälle als Pflichverteidiger angenommen. Hierbei betone ich ausdrücklich, dass ich damit NICHT Prof. Dr. Neuhaus, den ich als redlichen Rechtsanwalt achte, in Zusammenhang bringen will.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ein Wahlverteidiger, der es erkannt haben musste, dass sein Mandant den Mord an der Nadine nicht begangen haben konnte, es aber dennoch ohne Gegenwehr zuließ, dass sein Mandant wegen Mordes verurteilt wurde?

Vielleicht erinnert sich der Wahnsinnige noch daran, dass er den Wahlverteidiger Dr. Plandor als Pflichtverteidiger bewilligt bekommen hatte. Ich frage mich nur, wo er da auf einmal ein Problem sieht.

Was die mangelnde Gegenwehr betrifft, ist das wieder eine Unterstellung, nahe der Schmerzgrenze. Schon dreist, im Angesicht neuer Verfahren mit solchen sträflichen Lügen hausieren zu gehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ein Wahlverteidiger, der unter solchen Umständen sogar noch das Gericht hoch lobte?

Im Sinne des bestialischen Mörders, ist das Gericht wirklich zu loben. Im Sinne des Opfers und der Hinterbliebenen, ist das Urteil sicher bedenklich. Solch ein bestialisches Ungeheuer, wie Philip, gehört für immer weggesperrt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Fragen über Fragen, und keine Antworten in Sicht, die den RA Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus in einem guten Lichte erscheinen lassen könnten…

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auf so dämliche und überflüssige Fragen wird auch kein Mensch eingehen und in welchem Licht der feige, ehrlose, geistesgestörte, einschlägig vorbestraften Verbrecher, Volksverhetzer, dissozialen Penner und Sozialschmarotzer Winfried Sobottka erscheint, muss man wohl nicht erläutern.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Idiot Winfried Sobottka im Sherlock Holmeswahn. Annika Joeres, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Nun sind dem Idioten Winfried Sobottka die Felle mit dem „untergeschobenen“ Messer davongeschwommen und schon schlägt er mit neuen Lügenmärchen auf, welche an Schwachsinn NICHT mehr zu übertreffen sind.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/24/sherlock-holmes-und-die-zusatzlichen-informationen-im-mordfall-nadine-ostrowski-mordfall-nadine-ostrowski-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-prof-dr-med-johannes-hebebrand-der-psychopath/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes und die zusätzlichen Informationen im Mordfall Nadine Ostrowski

Sherlock Holmes: “Good Evening, Mr. Sobottka. Das freundlicherweise von der Westfalenpost Hagen zur Verfügung gestellte Material ist eine deutliche Bereicherung, meinen Glückwunsch dafür an Sie.”

Zumindest hat das Material mal dazu geführt, dass so einige Lügen des Wahnsinnigen aufgeflogen sind, was diesen aber nicht daran hindert, mit neuen und weitaus schlimmeren Lügen aufzufahren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Good Evening, Mr. Holmes, und Dank der Glückwünsche. Ja, mir sind nun viele Detailinformationen bekannt geworden, die an der einen oder anderen Stelle interessant scheinen, es verdichtet sich alles zunehmend zu einem vollständigen Gesamtbild.”

Das Einzige, was sich verdichtet, ist die Erkenntnis, dass der Wahn Sobottkas noch steigerungsfähig ist.

Sherlock Holmes: “Wie deuten Sie denn das hier:”

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Erstens berichtet die Westfalenpost  wie immer in diesem Mordfall von den Besucherinnen als “Freundinnen”, obwohl Nadine mit jenen Mädchen abgesehen vom schrecklichen “Spielabend” niemals viel zu tun gehabt haben kann, denn man passte kaum  zueinander, wie sich aus Angaben verschiedener Quellen ergibt.

Hier beweist sich wieder mal die soziale Isolation des Irren. Da NIEMAND diesen Irren jemals besuchte, mit Ausnahme von RA Dr. Plandor, der das wohl bis zum Ende seines Lebens bereuen wird, kann der Irre auch nicht wissen, dass jeder normale Mensch AUSSCHLIESSLICH Freunde oder gute Bekannte in die eigene Wohnung lässt. Ausnahmen sind bei Dachschaden Sobottka der Gerichtsvollzieher und bald der Bewährungshelfer, welche unangemeldet Besuche durchführen.

Natürlich kann es sein, dass eine Freundin von Nadine O., wiederum eine Freundin von sich mitbrachte, welche Nadine weniger bekannt war, aber in solch einem Fall verlässt man sich gewöhnlich auf seine Freunde. Da nun Wahnfried KEINE Freunde hat, sind das für ihn böhmische Dörfer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten dürfte durch die Aussage der “Freundinnen” klar sein, dass alle Lichter eingeschaltet waren, der Fernseher lief und laute Musik gespielt wurde, nachdem die “Freundinnen” fort waren.”

Sherlock Holmes: “Und die Implikationen?”

Winfried Sobottka: “Da nach Aussage der Eltern Nadines alle Lichter brannten, als jene zurückkehrten, war der Zustand insofern nicht verändert worden, hatte es demnach niemanden gegeben, der einen Lichtschalter betätigt hatte, wie ich es ja auch aufgrund grundsätzlicher Informationen bereits angenommen und ausgeführt hatte..”

Damit will der Irre wohl belegen, dass der bestialische Mörder Philip Jaworowski keinen Lichtschalter berührt haben kann. Nun ist „ALLE“ Lichter ein sehr dehnbarer Begriff. Wie schnell sagt man denn, dass die Wohnung hell erleuchtet ist und ALLE Lichter brennen, obwohl die eine oder andere Lampe eben NICHT brannte. Da der Korinthenkacker und Erbsenzähler Dachschaden Sobottka sein „Fachwissen“ nur aus Zeitungen bezieht und mit Tunnelblick AUSSCHLIESSLICH nach Punkten sucht, welche seine verquasten Theorien unterstützen, kann ja nur so ein Stuss herauskommen, der NICHT hieb- und stichfest ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: “Die Musik muss offenbar sehr laut gewesen sein:

und

Die Musik war also so laut gewesen, dass eine Nachbarin sich gestört fühlte, während lauteste Schreie, die eine Polizeibeamtin im Haus ausstieß, außerhalb des Hauses selbst bei Stille kaum hörbar waren.”

Winfried Sobottka: “Ja, so laute Musik wäre typisch für ein Heavy-Metal Konzert, aber nicht für einen gemütlichen Spieleabend unter jungen Frauen.”

Auch diese Aussage des Irren beherbergt einige Kardinalfehler:

  • Wo hat die Polizistin in dem Haus gebrüllt und wo befand sich die Musikanlage? Das weiß der Spinner natürlich nicht.
  • Musik kann durchaus das Geschrei eines einzelnen Menschen übertönen.
  • Nun zum dämlichsten „Argument“ des Wahnsinnigen bzgl. des gemütlichen Spieleabend. Die Mädchen haben irgendwelche Gesellschaftsspiele und nicht Schach gespielt. Selbst wenn sie Flaschen gedreht haben, spielt die Lautstärke der Musik KEINE Rolle.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: “Denken Sie nach! Jana Kipsieker hat ihre Aussage nicht einfach so gemacht. Sie wollte damit die Umstände erklären, die vorlagen, als die Mädchen das Haus soeben verlassen hatten und die demnach auch schon vorher vorgelegen hatten!”

An der Aussage des Mädchens gibt es nichts zu rütteln, aber Wahnfried erfindet ja laufend neue Mordbeteiligte, um seine Wahnvorstellungen irgendwie zu begründen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Ja, ja. aber derzeit muss ich mich wohl doch eher mit dem Messer befassen.”

Sherlock Holmes: “Philip bestritt bis zur Prozesseröffnung, dann gestand er. Unter welchen Umständen ist so etwas denkbar? Philip hat im Strafprozess eine Haltung gezeigt, als ob ihm das Ergebnis von Anfang an klar gewesen sei. Auf Drohungen des Psychiaters Hebebrand mit der Anwendung von Erwachsenenstrafrecht reagierte Philip lässig, während sein Pflichtverteidiger Rudolf Esders den aus Sorge Bestürzten spielte….”

Hier spinnt der Wahnsinnige mal wieder, denn der angesehene Psychiater Prof. Dr. Hebebrand kann und darf gar nicht mit irgendwelchen juristischen Dingen drohen. Auch das wurde dem total Verblödeten, der nicht mehr aufnahmefähig ist, mehrfach kundgetan. Auch schmiert der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer so, dass man den Eindruck gewinnen soll, er sei bei den Gesprächen persönlich anwesend gewesen. Dabei spinnt er nur ganz gewaltig, wie immer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Aber wer könnte…?”

Sherlock Holmes: “Alle, hinsichtlich derer man es nicht ausschließen kann. Nehmen wir einmal Folgendes an: Die Mutter findet unter dem Schrank ein Messer, als sie, Wochen nach der Verhaftung Philips, das Zimmer einmal gründlichst reine macht. Was tut sie? Sie setzt sich mit dem Wahlanwalt in Verbindung, mit RA Dr. Neuhaus.  Der redet mit den Richtern, wie es denn wäre, wenn Philip sagen würde, wo das Messer zu finden sei. Erinnern Sie sich doch, die Polizei hatte damals einmal gemeldet gehabt, sie habe nun eine Ahnung, wo das Messer zu finden sei, und dabei ein Waldstück bezeichnet!  Nicht viel später wurde der Fund des Messers im Zimmer gemeldet!

Das ist ja die Perversion in reinster Form. Jetzt bezieht dieser Leichenfledderer auch noch die Mutter des bestialischen Mörders, welche wohl aus Gram über ihren verkommen Sohn verstarb, mit in sein widerliches Spiel ein.

Ansonsten ist die Geschichte des schwer seelisch abartigen Sobottka dermaßen an den Haaren herbeigezogen, dass man nicht einmal drüber lachen kann. Das nennt der Wahnsinnige auch noch „hieb- und stichfest“. Das ist einfach perverser Stuss.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Richter waren heilfroh, endlich etwas aus Philip heraus bekommen zu können, was sich als Täterwissen verkaufen ließ, und so kam es zu einem Deal und zu einem großen Theater.”

Auch das ist wieder aus den Fingern gesaugter Schwachsinn, denn nachweislich war die Beweislage so erdrückend, dass ein Geständnis gar nicht mehr notwendig war und am Ende nur noch der Schadensbegrenzung diente.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Wie sicher kann der Deal für Philip gewesen sein?”

Sherlock Holmes: “Bis hin zum persönlichen Ehrenwort, das Dr. Neuhaus dem Philip im Beisein seiner Mutter gegeben haben kann.”

Winfried Sobottka: “Philips Mutter musste aus verschiedenen Gründen weg?”

Sherlock Holmes: “Man wird sie erst gebraucht haben, und anschließend wäre sie nur noch ein Risiko gewesen.”

Das sind wirklich wildeste und perverseste Phantasien eines wahnhaft Gestörten, der schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen gehört. Will dieses entartete Geschöpf etwa damit sagen, dass man die Mutter des Killers ermordet habe? Auf solch einen Gedanken kommt wirklich kein normaler Mensch.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Wie sicher kann der Deal für die Richter gewesen sein?”

Sherlock Holmes: “Bis hin zum persönlichen Ehrenwort des Dr. Neuhaus, dass er im Falle einer Jugendstrafe keine Probleme bereiten und keine Revision einlegen werde.”

faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Woher weiß der Wahnsinnige von irgendwelchen Ehrenwörtern und Deals? Wahnfried ist und bleibt eben ein menschenverachtendes Ungeuer, welches in KEINE Gesellschaft passt. Jeder Satz dieses Wahnsinnigen dient nur der Verleumdung und Erniedrigung rechtschaffener Menschen, wobei ALLES von ihm frei erfunden ist.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, der Psychopath Winfried Sobottka und seine verquasten Theorien. Westfalenpost Wetter Ruhr, Annika Joeres, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Nun beginnt der Psychopath Winfried Sobottka seine Zeitungsschnipsel zu zerpflücken, damit er ENDLICH mal erhört und sein angebeteter bestialischer Mörder heilig gesprochen wird.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/24/sensationelle-zusatzinformationen-im-mordfall-nadine-ostrowski-manfred-ostrowski-philipp-zobelwestfalenpost-wetter-ruhr-annika-joeres-khk-thomas-hauck-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus/

Dafür, dass der Psychopath Winfried Sobottka androhte nur noch einmal die Woche zu schmieren, verhält er sich mit seinen mehreren Beiträgen täglich recht hektisch. Sollte er endlich doch begriffen haben, dass die 5 derzeit laufenden Anzeigen seinen endgültigen Untergang bedeuten oder wünscht er sich sehnlichst eine 6. Anzeige herbei?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sensationelle Zusatzinformationen im Mordfall Nadine Ostrowski

Sensationell ist das ewig gleichlautende Geschmiere des wahnhaft gestörten Sobottka wohl nur für ihn selber, da Neues nach 6 Jahren wirklich nicht mehr kommen kann. Es wird nur das alte Süppchen immer wieder neu aufgekocht und mit ein bisschen Wasser verdünnt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Eine Auswertung von Printartikeln, die die Westfalenpost Hagen mir freundlicherweise als PDF-Artikel zur Verfügung gestellt hat, hat viele mir neue Detailinformationen erbracht. Überwiegend runden sie das Bild ab, das ich bisher aus einem Puzzle aus verschiedenen Quellen, u.a. dem Strafurteil und den Online-Berichten von DerWesten, zusammenfügen konnte, doch eine Information konnte zwar eine von mir aufgeworfene Frage scheinbar klären, doch spricht auf den ersten Blick deutlich dafür, dass Philip Jaworowski der Täter sei.

Ich stelle die entsprechenden Ausschnitte aus dem Artikel:

“Ermittler übersehen Tatmesser”, Regionalausgabe der Westfalenpost vom 05. April 2007,

wegen ihrer Bedeutsamkeit vorab hier ein, darunter findet man eine kurze Stellungnahme von mir. Durch Anklicken können die Bildausschnitte einzeln aufgerufen werden.

Jetzt will dieser Idiot von Kleinkrämer auch noch eine 5 Jahre alte Zeitung als sensationelle Neuigkeit verkaufen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Stellungnahme:

1. Es verwundert vor diesem Hintergrund nicht, dass oberflächliche Betrachter, die das Geschilderte miterlebten oder z.B. durch die Berichterstattung Kenntnis davon bekamen, spätestens seit jenen Vorgängen von Philips Schuld überzeugt sind: Wie hätte er den Tipp geben können, wenn er nicht der Täter sein sollte?

Nicht bei oberflächlicher Betrachtung, sondern tatsächlich wird hier belegt, dass Philip der Mörder ist und das gesamte Lügengebäude des wahnhaft gestörten Sobottka in sich zusammenfällt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

2. Es verwundert auch nicht unbedingt, dass diese Vorgänge nicht im Strafurteil zu finden sind: Eine Riesenschlappe für die Polizei Hagen war es so oder so, und ein gegenüber der Polizei rücksichtsvoller Systemrichter baut so etwas nicht in den Urteilstext ein, wenn er nicht meint, es einbauen zu müssen.

Wahnfried wird eben NIEMALS begreifen können, dass das Urteil nur eine Zusammenfassung ist und die Details in den Ermittlungsakten, welche dem Irren nicht vorliegen, wiederzufinden sind. Mit der Polizeiarbeit hat das rein gar nichts zu tun. Das spinnt sich der Irre wieder zusammen und ändert auch nichts daran, dass Philip der Täter und Wahnfried der Auftraggeber ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

3. Auch wenn diese Vorgänge für sich betrachtet eine sehr hohe Indizkraft betreffend die Täterschaft Philipps haben, so können sie doch nicht die sichere Beweiskraft beanspruchen: Es wäre immerhin möglich, dass dem Philip die Information zugetragen worden war und er veranlasst worden war, sie wie beschrieben zu präsentieren. Ausgeschlossen ist diese Variante definitiv nicht.

Jetzt dreht der Vollidiot aber richtig durch, um seine verquasten Theorien noch zu retten.

Mal angenommen, Philip sei nicht der Täter gewesen, warum sollte der angebliche Täter ihm mitteilen, wo er das Messer im Zimmer des Mörders versteckt habe. Das widerspricht jeglicher Logik, weil sich zudem der Täter auch verraten hätte.

Weiterhin scheitert an dieser Stelle Wahnfrieds Lüge mit dem ERZWUNGENEN Geständnis. Der bestialische Mörder hat frei und ungezwungen ALLES zugegeben, selbst das Abknipsen der Messerspitze.

Es war vorauszusehen, dass der Wahnsinnnige sich stupide mit seinem Tunnelblick noch an den Resten seines Schwachsinns festklammern und keinen Millimeter davon abweichen wird. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

4. Nach wie vor unmöglich ist es aber, dass Philip ganz allein das Verletzungsbild der Nadine Ostrowski hergestellt haben könnte, das der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi beschrieben hat:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Obwohl der Tathergang für normale Menschen verständlich, hält der Geistesgestörte stumpfsinnig an seinem Schwachsinn fest und wird und wird auch NIEMALS davon abzubringen sein. Ein weiterer eindeutiger Beweis für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10).

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

5. Nach wie vor unmöglich ist es ebenfalls, dass Philip den Mord hätte ausführen können, ohne, abgesehen von einer DNA-Spur an einem Lichtschalter, eine Unmenge an nachweisbaren Mikrospuren zu hinterlassen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Was will denn der Geistesgestörte denn immer mit seinen Mikrospuren? Dass keine vorhanden waren ist auch nirgendwo ersichtlich. Zudem konnte man die Mikrospuren zu dem Zeitpunkt, als danach gesucht wurde, gar nicht zuordnen, da man erst viel später durch die Internetkontakte auf den Täter kam, was der Irre auch immer wieder ignoriert. Auch war es nicht notwendig irgendwelche Spuren noch im Urteil aufzuführen, wenn der Tathergang eindeutig geklärt ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

6. Während sich an den Punkten 4. und 5. durch die oben geschilderten Umstände nichts geändert hat, liegen diverse Beweise und sehr viele starke Indizien dafür vor, dass Gericht, Staatsanwaltschaft und andere Prozessbeteiligte eine erhebliche kriminelle Energie aufbrachten, um Philip Jaworowski mit aller Macht zum verurteilten Mörder zu machen. An dieser Stelle sei nur auf drei Punkte hingewiesen:

– Die Richter verdrehten die Aussagen des von ihnen selbst geladenen sachverständigen Zeugen Thomas Minzenbach, LKA-NRW, um den von ihnen behaupteten Tatablauf aufrecht erhalten zu können:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Ganz gewiss haben ALLE zusammengehalten, nicht nur die genannten Personen, sondern auch der Vater, der die letzte Besucherin bei Nadine O., welche er noch quicklebendig sah, abholte, alle Anwälte, welche den Fall bearbeiteten und viele, viele Ermittler, welche mit der Spurensuche beauftragt waren. Das sind in Wahnfrieds Augen alles Verbrecher und wollten den armen und bedauernswerten Killer OHNE JEGLICHEN GRUND in den Knast bringen. Bescheuerter geht es wirklich nicht mehr.

Die Aussagen dieses Minzenbach kennt der Wahnsinnige auch nur aus der Zeitung und wäre an dessen Aussage etwas verdreht worden, wäre dieser selber und die anwesenden Journalisten gewiss auf die Barrikaden gegangen. Dazu benötigt man die Dumpfbacke aus Lünen nicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand versuchte nachweislich und zumindest hinsichtlich einer nachweislichen Detailerklärung erfolgreich, Philip Jaworowski zu nötigen, alle feststellbaren Tatsachen durch ein “Geständnis” zu erklären:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Wieder hat der Wahnsinnige NICHTS begriffen. Der bestialische Mörder hat FREIMÜTIG alles gestanden, selbst warum er die Messerspitze abgebrochen hat. Auch war das Geständnis nicht mehr notwendig, weil die Beweislage erdrückend war. Dazu die Aussage eines Bekannten von Philip, der bei dem Verfahren, im Gegensatz zu dem Vollidioten, zugegen war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Bereits seit September 2006 waren die in den Mordfall Nadine Ostrowski involvierten Behörden von mir sowohl im Internet als auch über Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden mit dem Vorwurf konfrontiert, sie ermittelten absichtlich an den wahren Mörderinnen vorbei und verfolgten absichtlich einen Unschuldigen, um die wahren  Mörderinnen zu decken. Das Schreiben, mit dem der Hagener Staatsanwalt Reinhard Rolfes eine von mir gestellte Strafanzeige abschmetterte, hat, auch wenn sie noch so oft von dem irren Stalker unter dasgewissen.wordpress.com präsentiert wird, durchaus entlarvenden Charakter:

Meine nun auch durch das Strafurteil bestätigten Behauptungen, Spurenlage und Verletzungsbild des Opfers passten nicht zur Täterschaft des Philip, wies  Rolfes einfach mit der falschen Behauptung ab, meine Darlegungen bauten auf Vermutungen und Halbwissen, während er sehr dezidiert erklärte, dass die Strafverfolger sich selbst dann nicht strafbar gemacht haben würden, wenn sie mit Philipp doch den Falschen verhaftet hätten. Die Bilder können durch nklicken aufgerufen, durch nochmaliges Anklicken vergrößert werden:

Dachschaden Sobottka wird, wie oben beschrieben NIEMALS von seinem Schwachsinn abweichen und immer wieder ohne jegliche Belege fälschlich behaupten, dass ALLE absichtlich einen Unschuldigen hinter Gitter bringen wollten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Zusammengefasst: Ich sehe vor den geschilderten Hintergründen nicht, dass meine bisherige Beurteilung des Falles Im Kerne falsch sein könnte, denn selbstverständlich gilt nach wie vor:

„Wenn man alles Unmögliche ausgeschlossen hat, muss in dem, was dann noch übrig bleibt, die Wahrheit zu finden sein, so unwahrscheinlich sie auch scheinen mag.” (Sir Arthur Conan Doyle mittels der Romanfigur Sherlock Holmes)

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dann soll der Irre doch endlich mal damit beginnen, alles Unmögliche auszuschließen. Unmöglich ist z. B., dass ALLE Verfahrensbeteiligten einvernehmlich einen Unschuldigen wegsperren wollen.

Dass Philip unmöglich der Täter sein solle gibt es nur in dem restlos durch Cannabis zerstörten Hirn des Irren. Philip war zur Tatzeit am Tatort und hat das Tatwerkzeug in seinem Zimmer versteckt.

UNMÖGLICH hingegen ist, das der schwer seelisch abartige Sobottka jemals Einsicht an den Tag legt, flexibel sowie irgendwie aufnahmefähig wird. NICHT UNMÖGLICH hingegen ist, dass der Irre aufhört zu Verleumden und Falschverdächtigen, da er sich bemüht, schnellstmöglich hinter Gitter zu kommen und dort sein dämliches Gesülze unerwünscht ist

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sherlock Holmes, Winfried Sobottka und der Mordfall Nadine Ostrowski. Annika Joeres, Polizei Hagen, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Karen Haltaufderheide, Joschka Haltaufderheide, Doris Kipsieker

Sollte man den irren Winfried Sobottka doch dazu gebracht haben 150 Stunden Scheißeschieben zu absolvieren? Das artet wirklich in „russisches“ Krafttraining aus.

Auch hier wieder eine andere Version zu diesem ARTIKEL, den ich den geneigten Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten will:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Homes:„Sie sollten etwas für Ihre Gesundheit tun, um infolge der Strahlenangriffe auf Sie nicht unterzugehen.“

Winfried Sobottka: „Ja, das habe ich mir auch gedacht. Ich bin nun viel außer Hauses, und mache außerdem russsiches Krafttraining, viele Stunden in der Woche.

Sherlock Holmes. lachend: „Ja… russisches Krafttraining kann man das auch nennen.. Jedenfalls bekommen Sie davon Muskeln wie aus Stahl…“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Er ist „viele Stunden“ in der Woche „außer Haus“ und macht „russisches Krafttraining“.

Wie man 150 Stunden gemeinnützige Arbeit im Kreise von ebenfalls kriminell gewordenen Russkis doch schön verbrämt darstellen kann …

Da hat der BGH nicht „angedeutet“, da ist der Hammer eingeschlagen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Mordfall Nadine Ostrowski und Winfried Sobottka wieder im Selbstgespräch mit der Romanfigur Sherlock Holmes. Annika Joeres, Polizei Hagen, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Karen Haltaufderheide, Joschka Haltaufderheide, Doris Kipsieker

Der Mordfall Nadine Ostrowski und Winfried Sobottka alias Sherlock Holmes merkt schon nicht mehr, dass er sich mit seinen Selbstgesprächen mit einer Romanfigur nur noch lächerlich macht

http://kritikuss.over-blog.de/article-sherlock-holmes-uber-mordfall-nadine-ostrowski-und-winfried-sobottka-annika-joeres-polizei-hagen-d-88180933.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über Mordfall Nadine Ostrowski und Winfried Sobottka

Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Manchmal kann es sehr einfach sein, Unsinn zu enttarnen und die Tatsachen plausibel zu machen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Hier mag der Wahnsinnige mal belegen welche Tatsachen er jemals wem plausibel gemacht hat. An den Kommentaren auf seinen Schmuddelseiten und im ganzen Internet ist das jedenfalls NICHT ersichtlich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Allmählich lichtet sich der Fall immer mehr, es kann nichtv der geringste Zweifel daran bestehen, dass die Besucherinnen der Nadine Ostrowski auch ihre Mörderinnen waren:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Es lichtet sich in der Tat, dass der bestialische Mörder Philip Jaworowski von dem blutrünstigen und wahnsinnigen Sobottka gedungen worden ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Entlarvend vor allen Augen ist es, die das verfolgen, dass niemand es wagt, gegen Ihre öffentlichen Behauptungen, die für viele Existenz bedrohend sind, anzugehen.“

Das ist nicht entlarvend, sondern beweist, dass kein Mensch den Schwachsinn und die Lügenmärchen des wahnhaft Gestörten noch ernst nimmt. Abgesehen davon ist dem Geistesgestörten gar nicht bekannt, was da im Hintergrund läuft. Z.B. ob schon die Einweisung in die Psychiatrie Aplerbeck in Erwägung gezogen wird.

Ein weiteres Verfahren bringt ja keine neuen Erkenntnisse. Außerdem ist der Irre resistent gegen jegliche Strafe.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ähm, ja… Alle haben Angst davor, dagegen anzugehen… Sie wissen wohl, dass den Skandal und sich selbst nur noch mehr entblößen würden…Leider wissen sie das wohl…“

Wieder sollen ALLE Angst vor dieser lächerlichen Figur Sobottka haben, der sich selber, mit seinem dämlichen Brüsten von Täterwissen als Mörder entlarvt hat. Wegen seinem Schwachsinn wird niemals ein Mordprozess neu aufgerollt werden und das beweist, dass er mit seinen Lügenmärchen und den ewigen Wiederholungen NIEMALS den erträumten Durchbruch erreichen wird. Nur ein Geistesgestörter kann nicht merken, dass seine verquasten Theorien im Sande verlaufen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Homes: „Sie sollten etwas für Ihre Gesundheit tun, um infolge der Strahlenangriffe auf Sie nicht unterzugehen.“

Der schwer seelisch Abartige sollte wirklich etwas für seine Gesundheit tun, insbesondere für die geistige.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ja, das habe ich mir auch gedacht. Ich bin nun viel außer Hauses, und mache außerdem russsiches Krafttraining, viele Stunden in der Woche.“

Hier mag dieses hirnlose Geschöpf mal näher erläutern, was es immer mit dem „russischen“ Krafttraining hat. Da Wahnfried als Lügner weltweit bekannt ist, wirkt das wie seine sonstigen Lügenmärchen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes. lachend: „Ja… russisches Krafttraining kann man das auch nennen.. Jedenfalls bekommen Sie davon Muskeln wie aus Stahl…“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Na, wer mit einem Grizzly ringt, wie Lügenfried  muss doch schon Muskel, wie Stahl haben.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dachschaden Sobottka alias Sherlock Holmes und der Mordfall Nadine Ostrowski. Kinderschutzbund Wetter Ruhr, Lions Club Hagen Harkort, Doris Kipsieker, Polizei Wetter Ruhr

Dachschaden Sobottka weiß nicht mehr weiter, also holt er sich in seinem Wahn Rat bei der Romanfigur Sherlock Holmes. Es muss den Geistesgestörten furchtbar wurmen, dass er mit seinen Lügenmärchen NIRGENDWO ankommt, was ihn zwingt, immer neue Geschichten zu ERFINDEN. Nun befindet er sich im Hexenwahn.

http://kritikuss.over-blog.de/article-sherlock-holmes-uber-plastikbecher-mohren-und-mordlustige-junghexen-kinderschutzbund-wetter-ruhr-87700153.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über Plastikbecher, Möhren und mordlustige Junghexen

Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Ihre bisherigen Enthüllungen betreffend den Satansmord an der Nadine Ostrowski, ausgeübt von Töchtern der vermeintlich „feinen Gesellschaft“:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

sind offenbar nur ein kleiner Vorgeschmack, wenn ich Ihre Arbeit so betrachte…“

Das Einzige, was hier durchdringt ist ausschließlich der Neid des dissozialen Penners auf die Gesellschaft, aus welcher er sich selber hinauskatapultierte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good Morning, Mr. Holmes. „Kleiner Vorgeschmack“ scheint mir etwas untertrieben, aber natürlich ist das noch nicht alles.“

Natürlich gibt sich der größenwahnsinnige „Messias“ nicht mit einem „Vorgeschmack“ zufrieden, bei der „Wichtigkeit“ seines saudämlichen Gesülzes.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Wann ging Ihnen auf, dass an der Sache mit den Plastikbechern etwas faul zu sein scheint?“

Winfried Sobottka: „Als ich die Aufstellung darüber machte, was am Tatort nach dem Mord verschwunden sein soll, und was davon verschwunden blieb.“

Weil Wahnfried die massiven Beweise nicht erschüttern kann, begibt er sich auf Nebenkriegsschauplätze, um wenigstens einen Trostpreis zu gewinnen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „In der Klappkiste, die Philip vom Tatort mitnahm, sollen Packungen mit Pinseln und eine Tüte Möhren gewesen sein, aber von 4 Plastikbechern, die nach dem Mord verschwunden waren und die der Polizei Hagen eine Suchmeldung wert waren, ist keine Rede.  Wie deuten Sie das?“

Winfried Sobottka: Dass diese Plastikbecher sich nicht in der Klappkiste befunden hatten. Die Tüte Möhren und die Pinsel werden jeweils zweimal im Urteil erwähnt, stets im Zusammenhang mit der Klappkiste, die Plastikbecher aber kein einziges Mal. Das Verfahren lief vor den Augen der Eltern der Nadine ab, und die werden vermutlich gewusst haben, was in der Klappkiste gewesen war und was nicht.“

Hier aus dem Urteil:

Zitat: „Die anderen Gegenstände habe er in einen Müllbeutel verstaut.“

Man mag dem Gericht verzeihen, weil es in dem Urteil, welches nur eine Zusammenfassung der Ermittlungen darstellt, nicht detailliert alle Gegenstände aufgeführt hat. Man konnte ja nicht damit rechnen, dass ein lüner Vollidiot daraus Unschuldsvermutungen schließt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes:  „Nadine war vor dem Eintreffen ihrer späteren Mörderinnen mit dem Vater bei einem BVB-Spiel und anschließend Einkaufen gewesen. Die Plastikbecher waren Pfandbecher vom BVB, warum soll Nadine nicht Pfandbecher vom Spiel und Eingekauftes zusammen in die Klappbox gestaut haben, die vermutlich im Kofferaum des Wagens ihres Vaters gestanden haben dürfte?“

Winfried Sobottka: „Es war nicht das erste BVB-Spiel, das Nadine miterlebt hatte, sie war oft dort gewesen. Und die Nutzung von BVB-Pfandbechern beim Malen hatte sie offenbar schon längere Zeit gepflegt. Die Plastikbecher auf dem Bild in der Polizei-Pressemappe machen einen sehr soliden Eindruck, und da Plastikbecher leicht spülbar sind, solange es nur um Wasserfarben geht, ist  anzunehmen, dass Nadine ihren Bedarf an solchen Bechern längst gedeckt gehabt habe, und der Name „Pfandbecher“ sagt ja immerhin, dass sie nicht völlig kostenlos zu haben waren.

Eine „spannende Geschichte“ über ein paar Becher, die in keinem Zusammenhang mit dem Mord stehen. Als Nächstes zählt der schwer seelisch Abartige noch die Kieslsteine vor dem Haus, weil ja irgendeine „Junghexe“ diese als Souvenir mitgenommen haben könnte.

Es erstaunt mich schon die ganze Zeit, was für Lügenmärchen der Wahnsinnige auftischt. Um Wirkung zu erzielen, müsste er sich auf das Urteil konzentrieren und dieses widerlegen, aber das kann er nicht. Somit verlegt er sich auf das Erfinden diverser Lügenmärchen.

Ebenso verhielt es sich mit seiner bescheuerten „Revisionsbegründung“. Anstatt sich auf Verfahrensfehler zu konzentrieren schrieb er irre Romane, was die Bundesanwaltschaft zu recht abschmetterte.

Wenn diese hirnlose Kreatur nun glaubt irgendwen mit seinen beschissenen Vorträgen überzeugen zu können, so irrt die wie immer. Ein Wiederaufnahmeverfahren erreicht man gleich gar nicht mit solch einem Schwachsinn, wie „Junghexen“ oder Pfand für Plastikbecher. Auch die Falschverdächtigungen sind der Sache nicht dienlich und sollen nur die Profilneurose bzw. pathologische Geltungssucht des Geistesgestörten befriedigen. Dieser Volksverhetzer glaubt eben mehr Aufmerksamkeit zu erregen, wenn er Schwachsinn produziert, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wahnfried agiert weit unter dem Niveau der Bild-Zeitung.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass Nadine die Möhren und die neuen Pinsel vom Einkauf mitgebracht hatte, steht anzunehmen. Aber dass sie gleich vier neue Pfandbecher benötigte, erscheint eher unwahrscheinlich. In Verbindung mit der Tatsache, dass die Plastikbecher nicht im Urteil erwähnt werden, nehme ich daher an, dass sie sich nicht in der Faltbox befunden hatten.

Wieder ANNAHMEN, die durch nichts gerechtfertigt, also nur Schwachsinn sind und die totale Verblödung Sobottkas bestens bestätigen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das würde wiederum bedeuten,“

Sherlock Holmes: „dass man sich fragen müsste, warum Philip die Pfandbecher überhaupt mitgenommen haben sollte, und das würde die Frage aufwerfen, wo im Hause die Plastikbecher zuletzt gewesen seien. Es liegt nahe anzunehmen, dass sie, wenn nicht in der Faltbox, dann im Zimmer der Nadine gewesen seien,“

Winfried Sobottka: „wo Philip nicht einmal gewesen sein soll… Was meinen Sie?“

Da die Plastikbecher im Urteil nicht erwähnt werden, wie Wahnfried selber sagt, fragt man sich folgerichtig: „Woher weiß der Lügenmärchenerzähler denn, dass der Mörder diese überhaupt mitgenommen hat?“ Sicher aus den Medien, die er selber für unglaubwürdig hält und die schrieben, dass diese Becher im Haushalt der Ostrowskis fehlen. Selbst wenn er sie mitgenommen hat sind sie wohl mit in dem Müllsack (s.o.) gelandet. Außerdem sind sie so unwichtig, dass man das Urteil damit nicht noch zugemüllt hat. Das überlässt man lieber dem lüner Geistesgestörten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Höchstwahrscheinlich haben Sie recht damit anzunehmen, dass die mordlüsternen Junghexen sich die Becher als Trophäen aus Nadines Zimmer mitnahmen, und die Möhren werden sie wohl gemeinsam mit anderen Satanisten, ihren Eltern z.B., gefuttert haben…“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wieder so eine idiotische Annahme, welche der wahnhaft Gestörte nicht belegen kann und wohl demnächst eine „Tatsache“ draus machen wird, weil er des Wahnsinns fette Beute ist.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Wahnsinn im Mordfall Nadine Ostrowski. Frauenfußball TUS Wengern,Karen Haltaufderheide, Julia Recke, Celia Recke, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Ida Haltaufderheide

Was derzeit im Mordfall Nadine Ostrowski bei dem Irren abgeht ist an Schwachsinn nicht mehr zu übertreffen. Er ist eben reif für die Psychiatrie Aplerbeck.

Es ist ja schon bald mitleiderregend, wie der Geistesgestörte krampfhaft versucht den bestialischen Mörder Philip Jaworowski heilig zu sprechen.

http://kritikuss.over-blog.de/article-die-morderischen-souvenierjager-im-mordfall-nadine-ostrowski-frauenfussball-tus-wengern-karen-halta-87684778.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die mörderischen Souvenierjäger im Mordfall Nadine Ostrowski

Jetzt gibt es schon „Souvenierjäger“ in dem Fall. Wahnfrieds „Beweise“ werden immer abstruser. Mag er noch 5 Jahre herumspinnen, denn dann ist der Mörder frei und kann dem Irren gehörig den Kopf waschen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass es fünf Töchter aus „angesehenen Familien“ sein müssen, die die Nadine Ostrowski in Wahrheit und offensichtlich im Rahmen eines satanischen Ritualmordes umgebracht haben, lässt sich erwiesenen Tatsachen folgend nicht mehr bestreiten:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Der Irre kann seinen Stuss solange wiederholen, wie er will. Es ändert sich NICHTS. Es gibt KEINE Anzeichen für einen Ritualmord und KEINEN einzigen Hinweis, dass die Besucherinnen, die Täterinnen sein könnten. Dafür ist die Beweislage bei Philip erdrückend und nicht zu widerlegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem sieht es ganz danach auch, als habe diese Truppe sportlicher Junghexen sich ausgiebig mit Souveniers betreffend ihre abscheuliche Mordtat versorgt:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Nun hat man die wichtigsten Beweise, nämlich die Tatwerkzeuge im Zimmer des Mörders gefunden, was der Irre wohl freundlicherweise nicht zur Kenntnis nahm.

Weiterhin ist es auschließlich die krankhafte Phantasie des Wahnsinnigen, dass es sich um „Junghexen“ handele, denn dafür gibt es auch KEINERLEI Anzeichen. Warum sollte irgendwer „Souveniers“ mitgenommen haben? Um sich selber zu belasten? Alleine das ist schon so unlogisch, dass man nur noch drüber lachen kann. Das entspricht aber den „deduktiven Denken“ des Geistesgestörten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Interessant ist dabei unter anderem, wo die Plastikbecher sich ursprünglich befunden hatten – dem Strafurteil gegen Philip Jaworowski nach zu urteilen, jedenfalls nicht in der Plastik-Klappbox (Einkaufskorb). Hatten sie sich gar in Nadines Zimmer befunden, dort, wo Philip gar nicht gewesen sein soll?

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Das ist Schwachsinn hoch 3. Auch wenn die Plastibecher, welche sowieso irrelevant sind, nicht in der Plastik-Klappbox gewesen sein sollen, müssen diese sich nicht zwangsläufig im Zimmer der Nadine befunden haben. Wahnfried  dreht und wendet sich, um irgendwie ein Haar in der Suppe zu finden und wenn keines vorhanden ist, dann legt er eben eines rein, z.B. mit solch einem unschlüssigen Verdacht, dass sich der Becher in Nadines Zimmer befunden haben solle.

Das dürfte Beweis genug sein, dass der Wahnsinnige sich etwas zusammenlügt und solange wiederholt, bis er es selber glaubt.

Zudem ist das so widersprüchlich, dass es nur von dem Vollidioten Sobottka kommen kann. Wieso soll der bewusste Plastikbecher denn ein „Souvenier“ sein, wenn er unschuldig in Nadines Zimmer herumgestanden hätte?

Dieses idiotische Gesülze mag der Wahnsinnige mal ausdrucken und als Flugblätter verteilen. Dann schafft er auch den Durchbruch, aber in die Psychiatrie.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Polizei Kierspe, Polizei Halver, Polizei Schwerte, Polizei Hemer, Polizei Werdohl, Polizei Meinerzhagen, Polizei Neuenrade, Polizei Herscheid, Winfried Sobottka

Der Mordfall Nadine Ostrowski aus Sicht des wahnsinnigen Verschwörungstheoretikers und Gewohnheitsverbrechers Winfried Sobottka.

http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-mordfall-nadine-ostrowski-31-11-11-polizei-kierspe-polizei-halver-polizei-schw-87656091.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Fersengeld- und Konjunktiv-Amarschist Dachschaden Sobottka träumt von seinem nächsten Feldzug. Was bleibt ihm sonst auch übrig, weil sein bisheriges Idiotengehampel NIEMANDEN interessiert hat und er dringend Abwechselung von der Warterei auf die Klatsche des BGH benötigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: Mordfall Nadine Ostrowski – 31.11.11

An dem Schwerverbrechen der Hagener Mordkommission unter KHK Thomas Hauck gibt es nichts mehr zu rütteln, es liegt zumindest die absichtlich begangene falsche Verfolgung eines Unschuldigen vor, und zwar wegen Mordes, wenn man den Ermittlern nicht vollständige Dummheit unterstellen will:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Bei den markigen Sprüchen des wahnkranken Quasselkaspers gibt es nur eine klitzekleines, nahezu unwesentliches Problemchen: WER außer dem lüner Gewohnheitsverbrecher hat das jemals festgestellt, WOMIT kann er das auch für geistig Normale glaubhaft machen und vor allem BEI WEM will er damit ankommen?

Der Vollpfosten dreht sich immer weiter im Kreis, weil er keine Idee hat, wie er sein zusammengeschustertes Lügenkonstrukt an die Leute bringen soll. Mit seinen üblichen Wiederholungen sowie wirren Behauptungen im Internet tritt er nämlich nur noch auf der Stelle.

[Anm.: Der Geistesgestörte Dachschaden Sobottka ist gar nicht mehr in der Lage, die Realität zu begreifen. 5 Jahre wiederholt er schon seinen Schwachsinn erfolglos. Weder die Medien noch irgendwelche UserInnen sind darauf eingestiegen. Nun glaubt er wirklich mit seinen bescheuerten Auftritten noch irgendwas retten zu können. Seine Geschichten sind schlicht und einfach unglaubwürdig.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich arbeite derzeit mit etwas gebremstem Schaum, widme mich aktuell den Dingen, die nach dem Mord am Tatort verschwunden waren und arbeite am Konzept der von mir sogenannten 0-Seiten:  Webseiten, die demnächst zu schreibeende Briefe und Flugblätter wiedergeben sollen, wobei auf diesen Webseiten natürlich anklickbare LINKS erscheinen werden, die in den Briefen /Flugblättern selbst natürlich nicht erscheinen können.

Ich werde demnächst – es könnten – es müssten – es sollten – die Drückeberger-Lieblingsformulierungen des Konjunktiv-Amarschisten Spinnfried sind offensichtlich unbegrenzt.

Wollte er nicht schon längst gegen seinen „bestrahlenden“ Nachbarn Strafanzeige erstatten?Stattdessen hat er sich eine von ihm eingefangen.

Wollte er nicht seinerzeit sein Strafurteil öffentlich im Internet „zerpflücken“? Dafür bibbert er jetzt vor der Klatsche des BGH.

Wollte er nicht seine Flugblätter sowie eine Faxaktion LÄNGST über die Bühne haben? Nichts ist passiert (Schade eigentlich, denn dann wäre er schon lange in Aplerbeck).

Tinkywinnie träumt sich immer in blumigen Landschaften, während er absolut unrettbar in der Gosse versumpft.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das Problem der Dokumentation von Briefen und Reaktionen habe ich in erstaunlich billiger Weise gelöst, weil PHP und HTML mir zuwenig bieten (keine Variablen als LINKS) und eine Programmierung von knapper Zeit zu viel nehmen würde:

Ich werde alle Adressaten auf einer Webseite führen, alphabetisch geordnet, und zu jedem Adressaten einen LINK angeben, über den man sich ansehen kann, was er bisher erhielt und wie er ggf. reagierte. Oben auf der Seite werde ich auf die Suchfunktion in den Browsern hinweisen, die ja im Grunde das bietet, was von mir gewollt ist, so dass, wenn die Liste sich verlängert, nach Matchcodes gesucht werden kann.

Muhahahaha – Welche Neuerung. Der Irre träumt von „Systematik“ in seinen wirren Internet-Müllkippen.

Aber soll er mal machen: Das Ergebnis wird jämmerlich werden. Wen auch immer er mit seinem Hirnschrott belästigt, wird die Machwerke entweder kopfschüttelnd in der Rundablage landen lassen, oder sie den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung stellen, auf dass sich die 22 Monate Strafhaft munter verlängern. Das hatten wir doch alles schon …

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die 0-Seiten werden im Hauptverzeichnis oder einem kurznamigen Unterverzeichnis stehen, so dass sie leicht in Browserzeilen eingetippt werden können, z.B.:

[Schwachsinns-Selbstverlinkung von den Basteleien des Wahnsinnigen]

Wen interessiert das? Der Irre war noch nicht einmal in der Lage, die von seinem Busenkumpel Plandor DRINGEND heißersehnte Homepage zu „programmieren“.

[Anm.: Der Geistesgestörte sollte seine Volksverhetzungszeitung auch in Mordfall Nadine O.-Zeitung umbenennen, denn ein anderes Thema ist da nicht zu finden. Da träumte er doch dereinst von Werbeeinnahmen. Für seine idiotischen Verschwörungstheorien wird er niemals jemanden finden, der sich mit seiner Werbung selber bei ihm blamieren will.]

Wenn einer nach 5 Jahren nicht merkt, dass er mit seinem Stuss NIRGENDS akommt und anstatt das Thema zu ändern, sich nur Gedanken macht, wie er das Ding mit Gewalt durchdrückt, der ist sogar zu blöde zum Schweinehüten.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Um die Positionen in den SE tobt ein heißer Kampf, wie immer werden die anarchistischen Hacker letztlich gewinnen. 🙂

Gruß

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Überhaupt kein Kampf tobt in DER „SE“ dagegen um den Suchbegriff „DACHSCHADEN SOBOTTKA„. Den haben die Amarscho-Hacker bereits längst gewonnen und ihrem Helden mit mehreren tausend RELEVANTEN Suchergebnissen bezüglich seiner Geisteskrankheit ein bleibendes Denkmal gesetzt,das er mit seinen täglichen schwachsinnigen Eskapaden ständig weiter bestätigt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Mordfall Nadine Ostrowski von Sobottka. Polizei Wetter Ruhr, TUS WENGERN, FRAUENFUßBALL, Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Celia Recke, Julia Recke

Winfried Sobottka und sein Freund, der bestialische Mörder Philip Jaworowski

http://kritikuss.over-blog.de/article-sherlock-holmes-uber-den-fortgang-im-mordfall-nadine-ostrowski-ida-haltaufderheide-jana-kipsieker-87540785.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes über den Fortgang im Mordfall Nadine Ostrowski

Es ist schon richtig spaßig, wie sich der völlig sozial isolierte Vollidiot mit eine fiktiven Romanfigur unterhält. Da sage nochmal einer, dass Cannabis eine harmlose Droge sei, wenn man als Folge des Genusses nicht vorhandene Strahlen spürt, blau sieht, sich vom Staatsschutz verfolgt fühlt, über Jahre versucht einen aufgeklärten Mord auf den Kopf zu stellen, jeden, dessen Namen man erfährt, des Mordes bezichtig, in einer Scheinwelt lebt, mit Verleumdungen und Volksverhetzung zum vorbestraften Verbrecher wird, vereinsamt, Selbstgespräche mit Romanfiguren führt,  der einzige Lebensinhalt nur noch das Internet ist usw. usf.

Das sollte wirklich eine Warnung sein.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Good Morning, Mr. Sobottka. Sie haben bereits sehr Überzeugendes geleistet, um die Unschuld des Philip Jaworowski zu beweisen und die „höheren Töchter“ Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Janina Tönnes, Celia Recke und Julia Recke eines gründlich geplanten und gemeinschaftlich begangenen satanischen Mordes verbunden mit der gezielten Falschbelastung des Philip Jaworowski zu überführen, nebenbei noch die Sarah Freialdenhoven zumindest der Mitwirkung an der Falschbelastung und der Begünstigung von Mörderinnen:

Woran arbeiten Sie gerade?“

Naja, dass der Dachschaden Sobottka sich selber für überzeugend hält, ist bei seinem Wahn nicht verwunderlich. Die Kommentare und Umfragen bei ihm beweisen, dass er Gott und alle Welt von seinem Schwachsinn überzeugt hat. Der Irre musste sich schon einen größeren  Briefkasten zulegen, wegen tonnenweiser Fanpost. Juristen und Journalisten stehen Schlange bei dem großen „Mordaufklärer“. Es ist schon geplant einen Dokumentarfilm zu drehen. Die Welt steht Kopf, da Deutschland den fähigsten Ermittler, Gerichtsmediziner, Juristen, Politiker usw., eben Albert Sobottkastein beherbergt.

Spaß beiseite, Ernst komm rein.

Wen hat der Geistesgestörte denn jemals überzeugt? Bestenfalls seine Hirngespinste, die er Hacker nennt oder die Romanfigur Sherlock Holmes, mit der er sich in seinem Wahn identifiziert.

Wieder geht er mit Falschverdächtigungen hausieren, denn beweisen kann er einen Ritualmord, für den es nicht die geringsten Anzeichen gibt, nicht. Am allerwenigsten kann er die Täterschaft der Genannten beweisen. Übrigens ist der Vollidiot mit den Gründen für den Mord recht flexibel, denn mal ist es ein Staatsmord und mal ein ein Satanistenmord (Ritualmord). Das macht die Angelegenheit äußerst „glaubwürdig“.

Was der arbeitsunwillige dissoziale Penner unter Arbeit versteht ist wohl auch nur mit seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung (ICD-10) zu begründen. Hier gibt es reichlich Arbeit für ihn, wenn er seine 150 Stunden gemeinützige Arbeit antreten darf:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good Morning, Mr.Holmes. Ich befasse mich derzeit mit den Hautverfärbungen, die der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi,    Dortmund, an den Händen und Armen der Leiche der Nadine ausgemacht hat, siehe:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Ich habe zunächst einmal nachgesehen, was ich auf die Schnelle über „Griffspuren“ und Spuren stumpfer Gewalt im Internet finden konnte:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Während Blutergüsse/Hämatome aufgrund von Griffspuren nicht mit Hautabschürfungen oder offenen Wunden einhergehen, wie man es sich eigentlich auch so denken kann, sind aufgrund der Anwendung stumpfer Gewalt entstandene Hämatome  teilweise begleitet von Hautabschürfungen und offenen Wunden, wie man es sich eigentlich ebenfalls auch so denken kann.“

Sherlock Holmes: „Laut Gerichtsurteil soll Dr. Josephi Hautverfärbungen an Armen und Händen festgestellt haben. Was schließen Sie daraus?“

Winfried Sobottka: „Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass Dr. Josephi keine Leichenflecken meint, denn die würde er sicherlich nicht zu den Verletzungsbefunden zählen. Auch gehe ich davon aus, dass es lediglich Hautverfärbungen waren, also nicht begleitet von Schürfwunden und/oder offenen Wunden und/oder Knochenverletzungen, denn sonst wäre darauf sicherlich hingewiesen worden.

Der Irre schreibt immer nur überflüssiges Zeug daher. Sicher kann ein Gerichtsmediziner Totenflecke von Verletzungen unterscheiden, welche zu Lebzeiten zugefügt worden sind. Nur ein ein wahnhaft Gestörter muss das extra betonen, weil er Andere für so blöde hält, wie er selber ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vor diesen Hintergründen schließe ich, dass es mindestens vier solcher Hautverfärbungen gegeben haben muss, denn sonst wäre nicht von „Hautverfärbungen an den Armen    und Händen“ die Rede, weiterhin schließe ich, dass es sich um Hämatome handeln muss, denn  andere Möglichkeiten (Chemie/Strahlen/Verbrennung) sind wohl kaum in Betracht zu ziehen, auch    deshalb nicht, weil sie typische Bilder erzeugen, die ein Rechtsmediziner deuten können sollte.

Wieder Bild-Zeitungswissen, welche nicht einmal den Namen Philip richtig schreiben konnte, und die daraus resultierenden Fehlinterpretationen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Damit hätte Nadine also mindestens vier Hämatome an den Armen und Händen gehabt, wobei diese Hämatome noch nicht besonders ausgeprägt sein konnten: Spätestens in dem Moment ihres Todes konnte kein Blut mehr durch die verletzten Gefäße in umliegendes Gewebe austreten, und der Tod erfolgte zweifellos relativ kurzfristig nach der Zubringung der Gefäßverletzungen in Händen und Armen.

Alleine die Zahl 4 gehört solange in den Bereich der Märchen, bis Wahnfried, diese anhand der Prozessakten belegt und das kann er nicht, beschäftigt sich aber mit Wortverdreherei.

Wenn man den Geistesgestörten so liest, bekommt man den Eindruck, dass der Gerichtsmediziner überflüssig war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Betreffend diese mindestens vier Hämatome an Armen und Händen geht das Gericht offenbar von Abwehrverletzungen aus, erfolgt bei der  Abwehr von wuchtigen Schlägen mit einer Maglite-Taschenlampe. Das ist abstrus: Mindestens 3 Mal wurde praktisch die selbe Stelle am Oberkopf getroffen, sonst aber keine Stelle am Kopf. Das wäre bei einer intensiven Abwehr mit beiden Händen und Armen, die mindestens ebenso viele Schläge abgewehrt (mindestens 4)  wie bis zum Kopf durchgelassen hätte (mindestens 3), praktisch unmöglich.

Was versteht der Geistesgestörte denn unter „praktisch“ dieselbe Stelle? Aus welcher Zeitung weiß denn der Irre die Geschichte mit „derselben“ Stelle, denn im Urteil finde ich nichts dergleichen und bei der Tat dabei war er auch nicht.

Nicht das Geicht ging von Abwehrverletzungen aus, sondern der Gerichtsmediziner, dessen Feststellungen das Gericht nur übernommen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Damit ist es ausgeschlossen, dass die Hautverfärbungen Abwehrverletzungen gegen die stumpfe Gewalt waren.

Hier sollte der Edelspinner besser schreiben, dass etwas für IHN ausgeschlossen ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem wäre es fast ein Wunder, dass es bei mindestens vier erfolgreichen Versuchen der Abwehr wuchtiger Schläge mit einer Maglite, 31 cm lang, über 800 Gramm    schwer, verwindungssteifer Stahlmantel, zusätzlich stabilisiert durch enthaltene Batterien, nicht zu mehr als zu „Hautverfärbungen“ an den Händen und Armen gekommen wäre (Schürfwunden, Platzwunden, Muskelriss, angebrochener Finger).

Das zu beurteilen sollte der Wahnsinnige wohl doch besser der Gerichtsmedizin überlassen. Sicher ist jedenfalls und nicht zu widerlegen, dass Philip mehrfach mit der Stablampe zuschlug, das Mädchen drosselte und zur Verdeckung der Straftat zwölfmal in Gesicht und Hals einstach. Das nennt sich nun mal Mord und passt lückenlos in das Geständnis.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Also muss es eine andere Erklärung für die Hautverfärbungen geben, und die müsste auch dazu passen, dass dreimal die selbe Stelle am Kopf getroffen werden konnte. Für Griffspuren trifft das zu: Nadine wurde an Händen und Armen festgehalten, und zwar gegen erheblichen Widerstand und mit großer Kraft, denn sonst hätte es keine Hautverfärbungen gegeben. Das hätte Philip nicht schaffen können, während er zugleich geschlagen hätte. Es muss also mehr als eine Person im Spiele gewesen sein.“

Eine andere und durchaus plausible Erklärung ist im Urteil zu finden, was der der Irre, weil Analphabet, nicht lesen und verstehen kann. Außerden hätte ein Kampf mit mehreren Menschen auch seine Spuren hintrerlassen, aber dass kann dieser Super-Kriminologe und selbsternannte Privatdetektiv natürlich nicht wissen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Ja, es muss mehr als eine Person im Spiele gewesen sein.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Es wäre ja noch schlimmer, wenn Wahnfried sich nicht selber recht geben würde.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Annika Joeres, Mordfall Nadine Ostrowski, Philipp Jaworowski, Polizei Hagen, Polizei Hagen Haspe, Polizei-Sport-Verein Hagen 1927 e.V, PSV Hagen und Dachschaden Sobottka

Immer wieder derselbe Schwachsinn, nur im neuen Kleid und neu getaggt. Der wahnsinnige Sobottka kann einfach nicht begreifen, dass der Mordfall Nadine O. aufgeklärt und abgeschlossen ist. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Mag er noch so oft „seine“ Annika Joeres taggen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/29/winfried-sobottka-aktueller-download-der-doku-mordfall-nadine-ostrowskipolizei-hagen-polizei-hagen-haspe-polizei-sport-verein-hagen-1927-e-v-psv-hagen-annika-joeres-philipp-jaworowski/

Vorab:

Und wieder ist Wahnfried bei seiner häufigsten Lüge ertappt worden.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/26/schwachsinn-im-mordfall-nadine-o-2-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenbein/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde in dieser Woche womöglich sehr wenig Zeit haben,…

Wie immer ist das Gegenteil der Fall.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: Aktueller DOWNLOAD der Doku Mordfall Nadine Ostrowski/Polizei Hagen, Polizei Hagen Haspe, Polizei-Sport-Verein Hagen 1927 e.V, PSV Hagen, Annika Joeres, Philipp Jaworowski

Um Dokumentation und Beweise betreffend den folgenden Skandal geht es, wobei Polizei Hagen und KHK Thomas Hauck ein sehr übles Bild abgeben:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Ich bin ja nur mal gespannt, wie lange es dauert, bis der wahnhaft Gestörte merkt, dass er mit seinem Schwachsinn und falschen Anschuldigungen ins Leere läuft. Wahrscheinlich nie.

Die Wahrheit sieht so aus und lässt sich auch durch noch soviel Wiederholungen von Lügenmärchen nicht verändern:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Da ich „kostenloser“ User der Uploadmöglichkeiten von MegaUpload bin,

ist es nicht möglich, dass mehr als ein Internetuser zur selben Zeit das unten erreichbare Download-Angebot nutzt. Wenn Sie die Nachricht erhalten, dass der Download derzeit nicht möglich sei, dann steckt also z.B. dahinter, dass jemand anderes als Sie den Download ausführt. Auch ist die Anzahl der Downloads im Falle kostenlosen Hostings z.T. Begrenzt, wird also in Zeiten hoher Traffic auf Angebote bezahlten Hostings unter Umständen verwehrt. Aber: Grundsätzlich klappt der Download, er enthält (als ZIP-Datei) das komplette Verzeichnis mit dem Namen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Sicher stehen die UserInnen jetzt Schlange um ihren PC mit diesem Müll vollzuladen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was Programmcode angeht, so gibt es nur reinen HTML- und CSS-Code, so dass man die .HTM-Dateien auch dann, wenn man keine Internetverbindung hat, mit jedem Browser aufrufen kann (aus dem Windows-Explorer bzw. dem Pendant unter Linux).

Es sind insgesamt rund 23 MB als ZIP-Datei, enthalten sind alle Dokumente inkl. des Urteils usw.:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Maßgeblich ist nur das Urteil und nicht irgendwelche Zeitungsberichte, an die sich der Irre immer klammert, da er das Urteil einfach nicht verstehen kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Makabres zum Mordfall Nadine Ostrowski / Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Endlich dokumentiert Dachschaden Sobottka mal, was er unter „perfekten Journalismus“ versteht. Wie ich mir dachte, handelt es sich dabei um ewiges Wiederholen und Verlinken.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/25/dokumentation-zum-mordfall-nadine-ostrowski-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenknecht/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dokumentation zum Mordfall Nadine Ostrowski /Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Jetzt bietet der Wahnsinnige seine Lügenmärchen, die er als „Dokumentation“ bezeichnet, wie sauer Bier an. Er setzt nun jede Hoffnung auf die genannten Journalisten. Er wird niemals begreifen können, dass seine, aus den Fingern gesogenen, Märchen, keinen Anklang finden werden.

Seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung (ICD-10) und dem daraus resultierenden Stumpfsinn ist zu verdanken, dass er bis zu seinem Lebensende in dem Glauben leben wird, einen Justizskandal aufgedeckt zu haben. Was nichts anderes bedeutet, als dass er bis in alle Ewigkeit seinen Schwachsinn wiederholen wird, damit die „Hochintelligenz“ als deren „Sprecher“ er sich wähnt, endlich mal sein irrsinniges Geschreibsel begreift und auf den Zug aufspringt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Leider ist es tatsächlich so, dass Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen mir in meiner eigenen Wohnung das Leben schwer machen, darunter leidet alles, auch die Geschwindigkeit meines Vorankommens hinsichtlich der Dokumentation zum Mordfall Nadine Ostrowski.

Endlich mal wieder etwas, was den Strahlenwahn betrifft. Darauf hat die „Hochintelligenz“ sicher schon gewartet.

Nur weil der Geistesgestörte nichts mehr im Mordfall Nadine O. glaubwürdig vortragen kann, sind natürlich die „Strahlen“ daran schuld.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Abgesehen davon, dass die folgende Seite bereits zu guten (und bestens belegten) Einblicken führt:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Bestes belegt und nicht verfälscht ist das hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Beste Belege stehen dem Irren durchaus zu Verfügung nur erfindet er aus den Differenzen zwischen seinem Bild-Zeitungs-Wissen und dem Urteil Lügenmärchen. Da er bei einem für ihn sooo wichtigen Verfahren nicht zugegen war, beweist doch nur, dass er gar nicht mehr fähig ist irgendeine Arbeit ordnungsgemäß zu erledigen.

Ein normaler Mensch, der sich für den Fall interessiert, hätte aber KEINEN Prozesstag versäumt. Nur Wahnfried hat es nicht nötig, sich dorthin zu begeben, um dann sachlich darüber berichten zu können. Dafür erfindet er nun völlig abstruse Geschichten, in der Hoffnung, dass sich irgendwer diese zu eigen macht und er damit den erträumten Durchbruch erlangt..

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

habe ich nun auch begonnen, zusätzliche Links auf der folgenden Seite aufzuführen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Immer wieder derselbe Scheiß, nur immer verschoben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

diese Seite ist übrigens von der Seite „Höhepunkte“ aus erreichbar – über den Menüpunkt (Menü oben auf der Seite) „Zusammenfassung“ – provisorisch eben für Linkssammlung verwendet.

Jetzt veröffentlicht der Irre auch noch eine Gebrauchsanleitung für seine Mülldeponie, damit man überhaupt in dem Durcheinander was findet. Mag er doch ein Handbuch für interessierte Leser drucken lassen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Kommentare zu dem Wahnsinn von Sobottka, Teil 4. Z.K.: WWU Münster, CCC Berlin, Annika Joeres, Alvar Freude, Mordfall Nadine Ostrowski, Dr. Roggenwallner, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsschutz Polizei Dortmund, Landgericht Dortmund

Die „Diskussion“ ist zwar einseitig, aber dennoch bemerkenswert.

http://belljangler.wordpress.com/2011/04/26/winfried-sobottka-uber-seine-zukunft-26-april-2011/#comment-4014

Manno, Winnie! sagt:

April 27, 2011 um 10:22 am

Hattest Du hier nicht mal an anderer Stelle geschrieben, dass Du auch kritische Beiträge zulassen willst und bereit bist zu diskutieren, wenn solche Beiträge sachlich blieben? Wie Ernst war es Dir damit? Wie soll der kritische Leser aussehen, mit dem Du diskutieren magst? Wie ist es bei Dir mit der Meinungsfreiheit bestellt, die Du von anderen stets forderst?

M. E. gehst Du so gut wie gar nicht auf meine Argumente ein, beantwortest auch die Fragen nicht wirklich. Stattessen packst Du mich zu Deinen Klischee-Feinden (offenbar bin ich ein SS-Satanist), erzählst Sachen, die Du schon so oft erzählt hast, beleidigst mich und kündigst Aktionismus, der mich wohl beindrucken soll, an.

Du hast mal sinngemäß geschrieben, Du könnstes locker jede Diskussion gewinnen. Du bleibst aber weder locker, noch hinterlässt Du den Eindruck, aus dieser Diskussion als Sieger hervorgegangen zu sein. Stattdessen verlinkst Du Dich selbst und gibst Drohungen von Dir, die mich nicht belangen. Letztlich wird es darauf hinauslaufen, dass Du meine Kommentare nicht freischaltest, weil Deine sehr wenigen Leser (die meisten Deiner Besucher klicken gewiss sofort wieder weg) zu der Meinung kommen könnten, dass ich Recht habe und Du nicht. Und das wäre etwas, was Du nicht ertragen kannst, stimmt’s?

Zitat: „Ich habe den Eindruck, dass eher Ihr zum Schwitzen und Zittern kommen werdet, wenn ich meinem Leben nun eine andere Richtung gebe: Ihr gehört immerhin zu meinen aufmerksamsten Lesern.“

Ich schaue zwei, dreimal in der Woche bei Dir vorbei, meistens lese ich Deine Artikel lediglich quer, weil sie sich oft inhaltlich wiederholen und weder spannend noch originell geschrieben sind.

Zitat: „Ich will Dir etwas sagen: Es wäre nie soweit gekommen, wenn die schmutzige BRD sich nicht erdreistet hätte, meine Kinder einem Misshandler auszuliefern, was unter anderem zu folgendem führte: Faustschläge …“

Nun ist die „BRD“ ja kein kompaktes Gebilde, sondern ein vielschichtiges Staatwesen. Ich kann Deine Familiengeschichte nicht beurteilen, das steht mir auch nicht zu, aber es wird ja damals vermutlich das Jugendamt aufgetreten sein, wobei letztlich ein Familiengericht entschieden hat. Nun arbeiten in solchen Institutionen Menschen, die häufig gewissenhaft sind und gute Arbeit leisten, sicherlich aber auch Menschen, die häufig überfordert oder einfach nur inkompetent sind. Es gibt viel zu viele Beispiele, wo die Mitarbeiter dieser Ämter und Richter versagt haben, und wenn man das durch die Medien mitbekommt, dann kann man sich nur die Haare raufen.

Aber eine Direktive, die „von oben“ kommt und systematischen Terror anordnet, die lässt sich nicht beweisen. Wenn Du so etwas behauptest, unterschlägst Du, dass die „schmutzige BRD“ unglaublich viel unternimmt und Unsummen dafür ausgibt, dass es der Jugend und den Familien gut geht. Die Jugendhilfe z. B. kann Jugendliche im betreuten Wohnen unterbringen, und wenn Du irgendwo im Bus die Telefonnummer einer privaten Beratungsstelle siehst, dann kannst Du darauf wetten, dass diese staatlich unterstützt wird. Wenn Du das nicht glauben magst: dafür gibt es Tage der Offenen Tür (Termine stehen meistens in den Tageszeitungen), aber auch im Internet kann man sich informieren. Du kannst meinetwegen die Sozialpädagogen und Erzieher fragen, ob sie Anweisungen vom Teufel erhalten oder auf der Uni bzw. Fachschule darauf vorbereitet wurden, verbrecherische Anweisungen ausführen zu müssen.

Zitat: „Seitdem ist mir klar, dass die BRD von Satanisten beherrscht wird, und mittlerweile kenne ich zig andere Fälle und Tatsachen, die ebenfalls genau das belegen.“

Dieser „Logik“ zufolge müsste Dir doch ebenso klar sein, dass die „BRD“ von Engeln und Heiligen beherrscht wird, weil Du (wenn Du Dich nicht nur vorurteilsbehaftet und selektiv nach Negativbeispielen suchen würdest) ebenso zig Beispiele finden würdest, in denen Ämter richtig gehandelt haben und Richter richtige Entscheidungen gefällt haben. Beides – Engel wie Satanisten – ist natürlich Unsinn, denn die Wahrheit ist, dass Menschen hinter allem stehen. Das Ringen um den richtigen Weg, den gibt es permanent und der ist hart und steinig. Da kann auch kein Messias was dran ändern.

Zitat: „…das, was ich am Landgericht erlebte, was ich mit Dr. Roggenwallner und M. W. aus Soest, mit Thomas Vogel tengen und Dieter Hornemann Unna erlebte – all das ist an teuflischer Abgründigkeit nicht mehr zu überbieten.“

Ich kann die jeweiligen Einzelfälle nicht vollständig nachvollziehen, da ich zumeist nur Deine Darstellungen kenne. Nur zwei Dinge dazu: 1. Ich finde es einen ganz, ganz miesen Stil, sich immer nur selbst ins Recht zu setzen, andere zu beschimpfen, selbst aber in die Luft zu gehen, wenn andere ebenfalls zu Schimpfen beginnen. 2. Wie lange willst Du diesen Streitereien mit diesen Leuten noch nachhängen? Meinst Du, die Gedanken daran verschönern Dein Leben, Du kannst das noch irgendwie aufarbeiten und dann glücklich sein?

Zitat:„Was Arbeiten angeht, so arbeitet Ihr in teuflischer Weise verbrecherisch gegen das Volk, werdet dafür aus Steuergeldern bezahlt.“

Fast überall, besonders in den Städten, ist die Polizei, die Feuerwehr, der Krankenwagen innerhalb von 10 Minuten da, wenn ein Notfall vorliegt. Auch für Dich! Krankenhäuser und Forschung werden mit Milliarden unterstützt, um die Gesundheit der Bürger zu gewährleisten. Jeder, der hier als Tourist verweilt oder gerade als Asylbewerber reingekommen ist, erhält vorbehaltlos volle medizinische Unterstützung, wenn er ihrer bedarf. Jemand, der ohne Wohnung ist, erhält problemlos eine vorrübergehende Unterkunft, bis der zuständige Sacharbeiter der Behörde eine dauerhafte Lösung gefunden hat. Das lässt sich noch ganz, ganz, ganz lange so fortführen. Tust Du so, als gäbe es das alles nicht? Wieso, das frage ich Dich mal ganz persönlich, suchst Du nur nach Negativbeispielen, um den Staat mit Dreck zu bewerfen und ihm unsinnige Vorwürfe zu machen?

Zitat: „Ich habe für das Volk gekämpft, und musste dafür teuer zahlen.“

Wer hat Dich denn beauftragt, für „das Volk“ zu kämpfen? Welcher von den in der Mehrheit übergewichtigen Deutschen, die meisten davon Autobesitzer, daheim mit Internetanschluss, alle mit Handy, TV, viele mit IPad und anderem Unsinn ausgestatteten Wohlstandsbürgern, deren größte Sorge Fukushima und Stuttgart 21 sind, hat Dir denn zugerufen: „Winfried, kämpfe für mich!“? Immerhin sind das ja rund 80 Millionen Leute, von denen Dich allenfalls 1000 (flüchtig) kennen, und das auch nur, weil sie versehentlich auf einer Deiner unzähligen Internetseiten gelandet sind und nach einem schmunzelndem Kopfschütteln wieder weggeklickt haben.

Die „Hochintelligenz“ soll Dich lesen? Warum meldet sich die aber nie, die „Hochintelligenz“? Ach so, es ist genau wie bei den Hackern und Anarchisten: die trauen sich einfach nicht, und das ist für Dich dann der Beweis, dass sie existieren. Ist Dir eigentlich klar, dass man mit einer solchen Scheinlogik einfach alles beweisen kann? Also ist der Beweis rein gar nichts wert.

Zitat: „Solltest Du perverser Idiot noch einen Kommentar unter Belljangler schreiben…“

Du willst mein Messias sein, einer der mich so unqualifiziert beleidigt? Ich habe mal in einem Forum, wo sich ganz junge Leute über ihre erste Liebe und sexuellen Erfahrungen ausgetauscht haben, gesehen, wie Du Dich eingemischt hast: Du hast diese jungen, arglosen Menschen als SS-Satanisten bezeichnet, weil Sie Deine seltsamen Theorien nicht akzeptieren wollten. Was sollte das? Ist das Deine Art, jeden, der Dir widerspricht oder Deine Weisheiten nicht teilt, zu beleidigen und zum Teil einer Verschwörung zu machen?

Zitat:„…dann werde ich noch einmal für mindestens drei Monate richtig aufdrehen, inklusive Faxaktion nach Dortmund und Flugblätter in Dortmund, und zwar betreffend Mordfall Nadine Ostrowski, Dr. Roggenwallner, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsschutz Polizei Dortmund und Landgericht Dortmund.“

Trotz Deiner angeblich hohen Intelligenz hast Du immer noch nicht verstanden, was ich Dir sagen will: Ich glaube nicht, dass Du mit dem Bloggen aufhörst, so oft Du das auch ankündigst. Dein Unterbewusstsein lässt das nicht zu. Es lässt auch nicht zu, dass Du ernsthaft und sachlich mit mir diskutierst. Nicht, weil es Dir schaden will. Dein Unterbewusstsein will Dir nie schaden, aber es unterliegt einer fatalen Fehleinschätzung, nämlich der, dass Du ohne diese Welt voller Boshaftigkeit und Streitigkeiten, die Du Dir zurechtgelegt hast, nicht leben kannst.

Zitat: „Sollten mir Eure Blogs wie dasgewissen.wordpress.com usw. etc. irgendwann auf die Nerven gehen, dann werde ich übrigens auch noch einmal so zuschlagen, dass es wirklich sitzt.“

Abgesehen, dass ich den genannten Blog nicht betreibe und auch keine Artikel dafür schreibe, hast Du selbst mehr oder weniger zugegeben, dass Deine Aktivitäten nichts bewirken. Du gehst mir – und bestimmt vielen anderen auch – ebenso auf die Nerven, aber ansonsten kannst Du von mir aus treiben was Du willst. Mir tun nur die Unbeteiligten Leid, die von Dir bedroht und beleidigt werden.

Zitat: „Wenn Ihr meinen solltet, dass ich innerlich halb gebrochen sei oder ähnliches, dann täuscht Ihr Euch ganz gewaltig. Ich sehe es nur absolut nicht mehr ein, wofür ich den Kampf in bisheriger Weise fortsetzen soll, das ist alles.“

Das magst Du einsehen, aber Dein Unbewusstes wird keine Ruhe geben. Du wirst weitermachen und selbst am meisten darunter leiden. Die Äußerung „…bisherige Weise“ ist verräterisch: Du wirst bald beginnen, Beiträge schreiben, die Du für was ganz Neues hältst, die Du aber in Wirklichkeit so oder so ähnlich schon tausendmal geschrieben hast und nun tausendmal wiederholen wirst.

In einem Monat schreibe ich Dir wieder, und ich bin sicher, dass sich nichts an Deiner Internetsucht und Deiner Fehleinschätzung der Realität geändert haben wird. Wetten?

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

April 27, 2011 um 11:08 am

Zwischen kritischen Beiträgen und beleidigendem Mist gibt es erhebliche Unterschiede.

Zwischen sachlichen Artikeln und verlogener Desinformation, wie Wahnfried es betreibt, gibt es auch einen erheblichen Unterschied.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Du hast klar zu erkennen gegeben, dass Du zu den Kennern meiner Beiträge gehörst, und zwar langfristrig, Demnach können die vielen Belege für an mir verübter Staatswillkür, die ich in den letzten Jahren bot, nicht an Dir vorbei gegangen sein. Dennoch tust Du so, als hätte es all die Willkür an mir nicht gegeben, als sei die BRD ein wundervoller Rechtsstaat, als gründe meine Kritik nur auf Wahnvorstellungen. Das ist nur ein Beispiel, Deine Kommentare sind voller Ignoranz einerseits und voller Lüge und Beleidigung andererseits.

Richtig ist, dass der Gewohnheitsverbrecher niemals irgendeiner Staatswillkür ausgesetzt war. Gäbe es Staatswillkür, hätte man ihm nur Hartz IV streichen und dann abwarten müssen, bis er verhungert ist. Selbst sein letztes Urteil, welches zur Bewährung ausgesetzt worden ist, zeugt nicht von Staatswillkür. Wenn er bei einer einfachen Hausdurchsuchung sich wie ein Tosüchtiger benimmt, muss er auch damit rechnen, dass er auf seinen Geisteszustand untersucht wird. Die BRD ist in der Tat ein Rechtsstaat, aber das begreift der Wahnsinnige wohl erst, wenn mal einen Unrechtsstaat erlebt hat. In der ehemaligen DDR, wäre er mit seinen Verleumdungen des Staates längst eliminiert worden. In der BRD gibt es nur ein paar Monate und die werden noch zur Bewährung ausgesetzt. Dass man Kinder zuerst der Mutter überlässt und nicht dem Drogenverseuchten Erzeuger, widerspricht auch nicht einem Rechtsstaat. Die Richtigkeit dieser Handlungsweise hat der Geistesgestörte auch im Nahhinein bewiesen, indem er über seine verkommene Brut Seiten eröffnen ließ, um ungestraft weiter sein Unwesen treiben zu können. Ein richtiger Vater würde seine Kinder beschützen und nicht für die eigenen Verbrechen missbrauchen. Auch würde ein guter Vater es nicht für nötig befinden, seinen Nachwuchs mit in seine Probleme zu involvieren und mit zu psychiatrischen Untersuchungen nehmen, wie es Wahnfried tat. Siehe auch:

Diktiert wurde der Kram sicher auch noch von dem wahnsinnigen Rechtsbrecher.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Ich hatte Dich davor gewarnt, hier noch einen Kommentar zu schreiben, Du hast die Warnung missachtet. Wartet einmal ab.

Hoffentlich müssen wir nicht allzulange warten.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Ich habe nun ein paar Kommentare von Dir geschaltet, und alle können nachlesen, dass Du nur Mist und Beleidigung zu bieten hast. Weitere Kommentare von Dir werden im Papierkorb landen, ungelesen.

Hier irrt der schwer seelisch abartige Sobottka, wie immer. Seine Antworten auf die vernünftigen Kommentare waren so hirnlos, vulgär und beleidigend, dass es mir eine Freude war, diese hier reinzusetzen. Mit diesen Antworten hat Sobottka wieder bewiesen, dass sein Kopf nur die Funktion des Korkens auf einer Flasche einnimmt.

Es war vorauszusehen, dass Wahnfried solche Kommentare nicht mehr zulässt. Diese nicht mehr zu lesen, ist wieder eine Lüge von ihm. Er saugt doch in seiner Einsamkeit, wie ein ausgetrockneter Schwamm, jedes Wort auf, was ihn betrifft.

Hatte dieser „bescheidene“ Maulheld nicht kürzlich gesagt, dass er mit Worten nicht zu schlagen sei? Jetzt hat er den Beweis geliefert, dass er selber geschlagen ist, denn für die Wahrheit fehlen ihm die Argumente. Was bleibt ihm dann anderes  übrig, als wahrheitswidrig zu behaupten, dass er die Kommentare nicht mehr lese und ungelesen lösche.

Für jemanden, der sich immerfort auf die freie Meinungsäußerung Art. 5 Abs. 1 GG beruft, ist es schon ein merkwürdiges Verhalten.. Was kann man aber auch von einem wahnhaft Gestörten anderes erwarten?

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entartetenLeichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Kommentare zu dem Wahnsinn von Sobottka, Teil 3. Z.K.: WWU Münster, CCC Berlin, Annika Joeres, Alvar Freude, Mordfall Nadine Ostrowski, Dr. Roggenwallner, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsschutz Polizei Dortmund, Landgericht Dortmund

Die „Diskussion“ ist zwar einseitig, aber dennoch bemerkenswert.

http://belljangler.wordpress.com/2011/04/26/winfried-sobottka-uber-seine-zukunft-26-april-2011/#comment-4012

Manno, Winnie sagt:

April 26, 2011 um 10:13 pm

„Noch was?“

Ja!

Zitat: „Die BRD ist ein wundervoller Ort, so wundervoll, dass es schon traumhaft ist!“

Richtig. Ich möchte nirgendwo anders leben, außer in den USA vielleicht. Geh mal spazieren, gerade jetzt, wo das Wetter schöner geworden ist. Siehst Du irgendwo hungernde Menschen, Menschen in löchriger, armseliger Kleidung? Du siehst wohlgenährte Menschen, ordentlich gekleidet, die lachend in Parks flanieren, mit ihren Handys beschäftigt sind. Die meisten Bundesbürger sind motorisiert, viele fahren jedes Jahr in den Urlaub. Jedes Kind geht zur Schule, kann später studieren. Selbst jemand mit bescheidenen Fähigkeiten und nicht allzu hoher Intelligenz kann hierzulande ein überaus akzeptables Leben führen. Etwas Eigeninitiative gehört allerdings dazu, und das kann man doch auch von jedem gesunden Menschen erwarten, oder? Wer sich hängen lässt und dem Alkohol frönt, kann nicht erwarten, in einer Villa in Grünwald zu leben. Aber selbst solche Menschen erhalten zuverlässig und regelmäßig staatliche Hilfen.

Selbst für westeuropäische Verhältnisse haben wir hier einen Lebensstandart, der von ungewöhnlicher Stabilität und hoher Qualität geprägt ist. Menschen aus Polen, Russland, dem ehemaligen Jugoslawien, Arabien, der Türke usw. wissen das zu schätzen und kommen zu Tausenden, jährlich, hierher.

Zitat: „Und was dieser Staat mir alles geschenkt hat – wie die beste Mutter war und ist er zu mir!“

Wer zahlt Deine Miete?

Wer zahlt Deine Stromrechnung?
Wer zahlt Deine Internetverbindung?
Wer zahlt Deine Getränke?
Wer zahlt Dein Essen?
Wer hat Deinen Zahnarztbesuch bezahlt, von dem Du so stolz erzählt hast?
Wer zahlt dafür, wenn Du mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist?

Musst Du das irgendwann alles zurückzahlen? Nein – also ist es tatsächlich geschenkt. Und: Unternimmst Du irgendwelche ernsthaften Versuche, für Deinen Lebensunterhalt selbst aufkommen zu wollen? Dir wenigstens 150 EUR hinzu zu verdienen? Es ist ja auch nicht Vater Staat, der Dir das Geld schenkt, sondern all jene, die trotz hoher Steuern und möglicherweise nicht mehr allzu hoher Löhne arbeiten gehen. Auch die schlecht bezahlte Bäckereifachverkäuferin, bei der Du morgens Deine Brötchen holst, trägt dazu bei, dass es Dir gut geht.

Zitat: „Und natürlich habe ich und kenne ich niemanden, und weiß absolut nichts mit meiner Zeit anzufangen!“

Den Eindruck muss man doch gewinnen. Man kann kaum durch Internet linken, ohne irgendwann auf Deine Einträge zu stoßen. Hast Du noch einen Überblick, wie viele Blogs Du eröffnet hast? Bist Du denn bei irgendeinem politischen Stammtisch, in einer Bürgerinitiative oder Partei aktiv? Durch Blogs und Foreneinträge kann man nur in ganz geringem Maße etwas erreichen, außerhalb der virtuellen Realität sieht das schon anders aus.

Zitat: „Und wenn ich länger als 10 Stunden vom PC weg bin, dann schwitze ich und fange an zu zittern!“

Du hast selbst mal, vor einem Jahr oder so, vom „Internetentzug“ gesprochen. Entzug heißt immer, dass es beim Verzicht einen Leidensdruck gibt. Also tu nicht so, als seist Du gerade vom Himmel gefallen.

Zitat:„Und außerdem gibt es weder Satanisten noch Anarchisten!“

Du schreibst oft, dass Du hochintelligent seist, wieso verstehst Du meine Sätze dann miss? Jemanden absichtlich falsch verstehen, damit man sein Argument nicht zur Kenntnis nehmen muss – hast Du das nötig? Natürlich gibt es Satanisten und Anarchisten. Es gibt aber keine „SS-Satanisten“ und es gibt keine Anarchisten, die Dich unterstützen.

Dafür kannst Du einfach keinen Beleg erbringen. Es gibt nicht eine einzige nachprüfbare Quelle, die derartiges bestätigen würde, oder auch nur den Anlass zur Vermutung gibt. Nirgendwo treten Anarchisten auf, die Dich kennen, geschweige denn, dass sie Dich unterstützen. Nicht mal die wildesten und verrücktesten Deutschland-Hasser und Verschwörungsfans glauben, dass Deutschland von SS-Satanisten beherrscht wird.

Ich kann nur wiederholen: Dieser Kampf zwischen Dir und dem Staat ist lediglich etwas, was Dein Unterbewusstsein Dir vorgaukelt, weil es annimmt, dass Du sonst nicht existieren kannst. Du wirst Dein Leben, ohne etwas zu bewirken, vor dem PC verbringen müssen. Diese sporadischen Ankündigungen, aufhören zu wollen, sind ganz kleine Momente, in Dein „Tagesbewusstsein“, Dein Ich, das erkennt. Aber dann ist die Macht des Unbewussten stärker, Dein Hass richtet sich auf irgendjemanden, und es geht wieder von vorn los. Du denkst dann, dies oder das muss ich noch erledigen, dann höre ich auf (das Aufschieben ist ein typisches Anzeichen von Sucht!) – aber Du hörst nicht auf.

Die Hölle und den Schmutz, den Du in der Bundesrepublik Deutschland und immer nur in anderen Menschen siehst, der spielt sich fast ausnahmslos in Deinem Kopf ab. Du machst Dir das Leben selbst zur Hölle – und anderen leider auch.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

April 26, 2011 um 10:53 pm

Ich habe den Eindruck, dass eher Ihr zum Schwitzen und Zittern kommen werdet, wenn ich meinem Leben nun eine andere Richtung gebe: Ihr gehört immerhin zu meinen aufmerksamsten Lesern.

Nein, wir würden uns freuen, wenn Wahnfried seinem Leben eine andere Richtung geben würde, denn schlimmer kann es nicht mehr kommen. Die Aufmerksamkeit gilt aber eher den Rechtsbrüchen des Wahnsinnigen.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Ich will Dir etwas sagen: Es wäre nie soweit gekommen, wenn die schmutzige BRD sich nicht erdreistet hätte, meine Kinder einem Misshandler auszuliefern, was unter anderem zu folgendem führte: Faustschläge auf den Kopf, Würgen, ständiges Eingesperrtsein in einem zu einem Käfig umgebauten Gitterbett – in der frühgen Prägungsphase!!! Weil ich dagegen anging, wurde mir der Umgang entzogen, versuchte man mich zu psychiatrisieren:

[Repetitias non placent!]

Immer wieder holt der Geistesgestörte den Zeitungsausschnitt von 1991! hervor, den er zudem noch selber diktiert hat. Hier findet man die korrekte Antwort darauf:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/10/18/winfried-sobottka-und-wie-alles-begann-ruhrnachrichten/

Seine „Rechtfertigung“ für seine Verbrechen, ist nach 20 Jahren lächerlich. Zudem bekommt fast immer zuerst die Mutter die Kinder zugesprochen. Wenn der Erzeuger zudem noch im Drogenrausch dahinvegetiert, erst recht.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Dabei war es keineswegs so, dass Amtsrichter Rainer Gleibs und eine zweistellige Anzahl anderer Auricher Richter sowie der ASD/ das Jugenamt Aurich nicht erkannt hätten, was wirklich los war: Sie wussten auch von anderen Fällen, in denen der selbe Mann Kinder schwer misshandelt hatte, und sie haben auch Blut an ihren Händen, unter anderem (!!!) in folgendem Falle:

[Repetitias non placent!]

Was soll das Geheule dieses Verbrechers, der nie Alimente zahlte? Er sucht doch nur Schuldige für seine Verbrechen aus den letzten Jahren. Diese ekelhafte Kreatur missbraucht seine Brut immer noch als Entschuldigung, wobei er niemals ein artgerechtes Verhalten als Vater an den Tag legte (Keine Alimente).

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Seitdem ist mir klar, dass die BRD von Satanisten beherrscht wird, und mittlerweile kenne ich zig andere Fälle und Tatsachen, die ebenfalls genau das belegen.

Es kommt doch immer auf dasselbe hinaus. Wahnfried sucht sich Ausnahmefälle heraus, um diese als allgemein gültig hinzustellen. Dabei unterlässt er geflissentlich zu erwähnen, dass dieser Staat seine Kinder und ihn selber ernährt hat und noch ernährt. Gäbe es diese“Satanisten“ nicht, wäre er und seine Brut, welche sich auch zu Hartz IV-Genießern entwickelt hat, schon längst verhungert.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Auch das, was ich am 07. Dezember 2007 mit der Staatsschutz Polizei Dortmund erlebte:

[Repetitias non placent!]

auch das, was ich mit dem Kreis Unna, dem Amtsgericht Lünen und dem Ordnungsamt Lünen bisher so erlebte, hier nur einige Auszüge:

[Repetitias non placent!]

das, was ich am Landgericht erlebte, was ich mit Dr. Roggenwallner und M. W., mit Thomas Vogel tengen und Dieter Hornemann Unna erlebte – all das ist an teuflischer Abgründigkeit nicht mehr zu überbieten.

An teuflischer Abgründigkeit ist das Verhalten des Wahnsinnigen nicht mehr zu überbieten.

Der Irre lügt, dass sich die Balken biegen. Hätte er bei der Hausdurchsuchung freundlich die Tür zu seiner Wohnung geöffnet und die Polizeibeamten eintreten lassen, wie es sich für einen anständigen Bürger gehört, wäre ihm nichts geschehen. Alles was er erlebte, hat er sich selber zuzuschreiben. Das Landgericht Dortmund war doch nun mehr als milde mit dem Gewohnheitsverbrecher. Dass ihn das Amtsgericht Lünen nicht laufenlassen konnte, wird klar, wenn man das Urteil sieht:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/18-winfried-sobottka-und-sein-letztes-urteil/

1) Dr. Roggenwallner hat nur folgendes als Antwort auf den Beschluss des Gerichtes geschrieben:

Das nahm diese ekelhafte Kreatur zum Anlass Dr. Roggenwallner und dessen Familie öffentlich im Internet zu diffamieren. Begegnet ist der wahnsinnige Verbrecher Dr. Roggenwallner niemals.

2) Was M. W. betrifft, so hat der Irre diesen auch im Internet öffentlicht verleumdet sowie Unternehmensschädigung begangen und das angeblich aufgrund der Aussage des  vorbestraften braunen Ganoven Alvar Freude:

http://www.strafrecht-online.org/index.php?scr=news_view&news_id=170

Naja, eben die Nazis unter sich. Weiter gibt es dazu nichts zu sagen, weil es sich hier noch um ein laufendes Verfahren handelt, womit sehr wahrscheinlich die Bewährung gekippt wird.

3) Thomas Vogel, der dem Geistesgestörten das winsobo-Forum zur Verfügung stellte und selber Ärger mit der Justiz wegen Wahnfrieds kriminellen Äußerungen bekam, ist auch nicht mehr aktuell. Für den dissozialen Penner Sobottka gibt es kein Bitte und kein Danke und wenn was nicht so läuft, wie es ihm gefällt sind natürlich immer die Anderen schuld. Vor Winfried Sobottka kann man nur warnen, denn er zieht jeden mit in seinen Sumpf, der ihm entgegenkommt.

4) Dieter Hornemann hat Wahnfried niemals etwas getan, außer erkannt zu haben, dass es sich bei ihm um einen Vollidioten und lupenreinen Nationalsozialisten handelt. Das ist aber jeden bekannt, der Wahnfrieds Müll jemals gelesen hat.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Was Arbeiten angeht, so arbeitet Ihr in teuflischer Weise verbrecherisch gegen das Volk, werdet dafür aus Steuergeldern bezahlt.

Das ist ja wohl der dümmste Vorwurf, den ein Hartz IV-Genießer, der selber vom Staate lebt überhaupt machen kann. Zumindest arbeiten die Leute, welche vom Staat bezahlt werden noch, während der Irre als Sozialschmarotzer nichts anderes tut, als sich im Internet als Desinformant, Verleumder, Volksverhetzer usw. zu betätigen und dem Volk noch dazu auf der Tasche zu liegen.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Ich habe für das Volk gekämpft, und musste dafür teuer zahlen.

Für das Volk hat der Geistesgestörte gekämpft. Hier seine Meinung über die Deutschen:

Bisher hat dieser elende Faulenzer nur das deutsche Volk ausgebeutet und verleumdet. Deutschland benötigt keinen zweiten Hitler, diesmal polnischer Herkunft. Zudem lügt der Wahnsinnige schon wieder, denn teuer bezahlt hat er bisher noch nichts.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Solltest Du perverser Idiot noch einen Kommentar unter Belljangler schreiben, dann werde ich noch einmal für mindestens drei Monate richtig aufdrehen, inklusive Faxaktion nach Dortmund und Flugblätter in Dortmund, und zwar betreffend Mordfall Nadine Ostrowski, Dr. Roggenwallner, Staatsanwaltschaft Dortmund, Staatsschutz Polizei Dortmund und Landgericht Dortmund.

Anscheinend hat der Größenwahnsinnige nichts aus dem letzten Urteil gelernt. Es wird Zeit, dass er in der Psychiatrie artgerecht untergebracht wird.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Sollten mir Eure Blogs wie dasgewissen.wordpress.com usw. etc. irgendwann auf die Nerven gehen, dann werde ich übrigens auch noch einmal so zuschlagen, dass es wirklich sitzt.

Da freue ich mich aber richtig drauf, denn wenn der Geistesgestörte zuschlägt, trifft es ihn immer selber.

Winfried Sobottka alias belljangler sagt:

Wenn Ihr meinen solltet, dass ich innerlich halb gebrochen sei oder ähnliches, dann täuscht Ihr Euch ganz gewaltig. Ich sehe es nur absolut nicht mehr ein, wofür ich den Kampf in bisheriger Weise fortsetzen soll, das ist alles.

Es wäre erfreulich, wenn der Wahnsinnige seinen KRAMPF beenden würde und versuchen würde, ein Mensch zu werden, den man respektieren kann. Gebrochen wird er, wenn der Abschuss vom BGH kommt. 150 Stunden gemeinnützige Arbeit übersteht er nicht und nach 22 Monaten Haft ist er jeglicher Lebensgrundlage beraubt oder er glaubt, dass man solange die Miete weiterbezahlt.

Fortsetzung folgt. 😉

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entartetenLeichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die Revisionsgeilheit des wahnhaft gestörten Winfried Sobottka, Henriette Lyndian, Landgericht Dortmund, Mordfall Nadine Ostrowski, Richter Helmut Hackmann, Richter Tom Schlözer

Ein Gewohnheitsverbrecher beklagt seine aussichtslose Situation, beschuldigt wie gewohnt alle anderen für sein persönlich verursachtes Elend und lügt sich in die Tasche, daß es kracht.

Nachtrag zu dem vorangegangenen Beitrag, aus einer anderen Tastatur:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/13/winfried-sobottka-zu-seinem-urteil-henriette-lyndian-landgericht-dortmund-mordfall-nadine-ostrowski-richter-helmut-hackmann-richter-tom-schlozer/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an UNITED ANARCHISTS am 12. Februar 2011

Liebe Leute!

Nun ist es klar: Richter Helmut Hackmann hat mir das Urteil im Falle Mord an N.O./ Falschverurteilung des P.J., ganz offensichtlich deshalb zukommen lassen, damit ich mich damit befasse, anstatt mich selbst in dem zu dem Zeitpunkt laufenden Strafverfahren effizient zu verteidigen. Das hat zwar nicht geklappt, weil ich mich dem Urteil erst nach Urteilsspruch in meinem Verfahren zuwandte, aber so dürfte es eindeutig gedacht gewesen sein.

Jetzt mal langsam und zum Mitschreiben: Richter Hackmann soll dem Irren das Urteil seines Lieblingsmordfalles zukommen lassen haben.

Wenn ich mich recht entsinne, war es aber die indiskrete Rechtsverdreherin Sündi-Lyndi, die ihrem durchgeknallten Mandanten das Schriftstück zugeschanzt hat, das Hackmann ihr – und allein ihr – gegeben hatte.

Der Irre dreht sich die Realitäten immer so, daß er bloß nicht für seinen eigenen Schwachsinn verantwortlich sein kann.

Auch bekam der Irre das Urteil erst in die Hände, als in seinem eigenen Strafprozeß der Drops bereits lange gelutscht war. Er hatte doch 11 lange Verhandlungstage Zeit, sich „effizient“ zu verteidigen. Dass er das nicht auf die Kette gekriegt hat, einerseits, weil seine angeklagten Straftaten völlig unstrittig waren, andererseits, weil er mit seinem panischen und schwachsinnigen Rumgehampel vor Gericht niemanden beeindrucken konnte, ist einzig und allein sein eigenes Problem – wie die erstaunlich milde Strafe von 22 Monaten Haft und 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit, die er kassierte.

Andererseits ist dieses aktuelle Geschmiere des Irren ein eindeutiger Beleg dafür, wie er selbst seinen geistigen Verfall zur Kenntnis nimmt: Bekommt er ein Fitzelchen in seinem Lieblingsmordfall in die Finger, MUSS er sich einfach damit beschäftigen, notfalls unter Vernachlässigung seiner gesamten realen Existenz. Die Psychiatrie wird’s freuen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Auch wenn noch genügend Futter für die Revisionsbegründung verblieben ist, so muss ich doch feststellen, dass das offensichtlich notorisch rechtsbeugerische Richter-Duo Helmut Hackmann und Tom Schlözer durch Lügen und gezielte Auslassungen einige Dinge zu meinem schweren Nachteil begingen, denen ich nicht wirksam vorgebeugt hatte. Natürlich werde ich das alles beizeiten im Internet darstellen, und natürlich wären diese Dinge auch nicht machbar gewesen, wenn meine Pflichtverteidigungen ihren Job ernst genommen hätten.

Winselfrieds ewiges Credo: Was bin ich doch für ein aaaaarmes kleines Tucktuck. Alle soooo doof, außer mir.
Schon die Formulierung „notorisch rechtsbeugerisch“ ist die nächste Straftat. Wieder schön in der Bewährungszeit. Es gibt wohl kaum einen derartigen Deppen auf der Welt wie den lüner Pausenclown, der mit ausgebreiteten Armen und Jubelgeschrei durch die Tore der Psychiatrie rennt.

Und was WILL der Irre denn eigentlich? Als selbsternannter „Prof. Dr. jur.“, der einige Semester im Cannabisrausch im Juristen-Hörsaal durchpennte, solte er es doch bei 11 Verhandlungstagen mit Leichtigkeit hinbekommen haben, allem und jedem „wirksam vorzubeugen“. Bis auf die Pflege seines fett gefressenen Arsches und das Abblähen von Schwachsinn ins Internet hat der Hartz IV-Genießer doch den lieben langen Tag nichts zu tun.

Sein Geplärre bezüglich seiner Pflichtverteidiger ist doch auch allerliebst. So hat er sich mit seinem Wahl-Pflichtverteidiger und altem Studien“kumpel“ Plandor doch überworfen, weil dieser seinen kranken Hirnschrott nicht 1:1 dem Gericht vortragen wollte. Und daß ihm seine Pflichtverteidigerin Lyndian, die er als „Sündi Lyndi“ übelst diffamierte, was noch heute an etlichen Stellen im Internet auffindbar ist, am Ende noch rechtswidrigerweise das Urteil in seinem Lieblingsmordfall zuschanzte und sich damit zur Mittäterin des strafbaren Rufmordes machte, den der Irre gestützt darauf beging, fand er doch noch toll.

Bei Sobotzki sind es eben IMMER die Anderen, denen er sein Elend verdankt, denn der MessieSias ist eben unfehlbar.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich gehe nicht davon aus, dass in meinem Falle mehr gedreht und getürkt worden sei als in vergleichbaren anderen Fällen, gehe auch nicht davon aus, dass andere Rechtsanwälte in den meisten Fällen mehr getan hätten als meine.

Jaja, wenn der selbsternannte Staatsfeind #1 wegen seiner Straftaten vor den Kadi muß, dann wird eben ein völlig illegaler Schauprozess daraus.

Was bildet der Irre sich eigentlich ein? 23 – in Worten DREIUNDZWANZIG – Anklagepunkte, die ihm zweifelsfrei zur Last gelegt werden konnten, weil er sich zu JEDEM EINZELNEN noch stolz bekannt hatte. Davon 2 – in Worten ZWEI – eingestellt, weil die Strafe dafür im Verhältnis zu den übrigen sehr gering ausgefallen war. Bleiben, sogar für eine Diplom-Niete wie Spinnfried an den speckigen Fingerchen auszurechnen, 21 – in Worten EINUNDZWANZIG – angeklagte Straftaten übrig, für die er eine erstaunlich milde Strafe von 22 Monaten Haft, ausgesetzt zur Bewährung, sowie 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit erhielt.

Ärgern tut den Irren doch nur, daß er nicht damit durchgekommen ist, sich mit einem Gefälligkeitsattest seines Hausquacksalbers feige zu drücken und daß auch auf seine gesamten Schutzbehauptungen à la „Die haben mich dazu getrieben“ niemand eingegangen ist, weil diese an Feigheit und Fadenscheinigkeit nicht zu überbieten waren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Tatsache aber ist, dass das Mittel der Revision dann völlig wirkungslos bleiben muss, wenn man nicht von Anfang an genau weiß, was insofern wie läuft und zugleich mit schmutzigsten Touren der Richter rechnet, durchaus auch damit, dass sie Zeugenaussagen eindeutig falsch wiedergeben.

Tatsache ist, daß der Irre niemanden hat, der ihm die „Revision“, von der er träumt, schreibt und sie dem Gericht einreicht. So ist er gezwungen, sich selber ein Schriftstück zusammenzuschmieren. Mal gut, daß er „genau weiß, was insofern läuft“, denn er ist ja DER Rechtsexperte.

Wenn das Geschmiere so ausfallen soll, wie seine typischen idiotischen „Eingaben“ an die Gerichte, die ihm bislang ausnahmslos alle um den Speckschädel geklatscht wurden, dann hat er hoffentlich schon genügend URLs zusammengesucht, die er dort einbauen kann, genügend wirre Suchkombinationen seiner Götzin Google zusammengestellt, die er dort präsentieren kann, und seine obligatorische Schwachsinns-Schlußformel „mit amarschistischem Gruß“, auf die er doch so stolz ist, schon angewärmt.

Schon der Rechtspfleger, der es entgegennimmt, wird hellauf begeistert davon sein, und die Rundablage schluckt eben JEDEN Müll.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was in den am Landgericht begonnen Verfahren abläuft, die nur eine regelmäßige Instanz kennen, kann man tatsächlich nur als satanische Scheiße bezeichnen, beginnend damit, dass es keinerlei Protokollierungspflicht gibt, was Inhalte von Zeugenaussagen angeht, damit, dass das Gericht Zeugenaussagen verdeckt protokollliert (nur für eigene Zwecke, ohne dass die Möglichkeit des Angeklagten besteht, dieses Protokoll einzusehen oder im Revisionsverfahren auf seine Inhalte zu verweisen!), fortgesetzt damit, dass verlesene Schriftstücke nicht einmal Inhalte des Hauptverhandlungsprotokolles werden müssen (so dass im Revisionsverfahren auch darauf kein Bezug genommen werden kann), aufgehört damit, dass eindeutig dem Gericht bekannte Tatsachen böswillig unterschlagen werden und sogar eindeutig seitens des Gerichtes gelogen wird.

Der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Daß er nicht den Unterschied zwischen Prozessprotokoll und niedergeschriebenem Urteil kennt, weiß man ja bereits seit seiner Spinnereien über das Urteil in seinem Lieblingsmordfall, wo er sich plötzlich neue, völlig unbelegbare „Erkenntnisse“ zusammenphantasierte, weil ihm die Details der Zeugenaussagen und Beweismittel aus der Verhandlung dummerweise immer noch fehlten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, allein mit dem Ding hier:

[irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung]

habe ich im Gesamtkontext das nötige Futter, und nun habe ich auch noch eines: Die nötige Wut im Bauche.

So langsam wächst die Panik des lüner Gewohnheitsverbrechers wieder ins Unermessliche. Wirklich schön, zu sehen, wie sehr dem Idioten das Wasser im fettgefressenen Amarschisten-Arsch kocht.

Mit seinem „Befangenheitsantrag“ gegen Dr. Lasar hat der lüner Wiederkäuer doch schon während des Prozesses keine Schnitte gekriegt. Jetzt träumt er davon, hiermit noch irgendetwas bewegen zu können, indem er es wieder ausmottet und hin- und herwälzt.

Vielleicht hätte er besser daran getan, sich mal über wirkliche „Argumente“ für seinen durchgeknallten „Revisionsantrag“ Gedanken zu machen, anstatt sich mit Rufmord gegen Dritte sowie antisemitischem Neonazi-Geschwätz die nächsten Strafverfahren an Land zu ziehen.

Aber wie das nunmal die Art des Irren ist, ergreift ihn kurz vor Toresschluss die große Panik, er poltert gegen alles und nichts, nur um sich von seinem eigenen jämmerlichen Versagen abzulenken, und liefert am Ende den gewohnten paranoiden Schwachsinn ab, mit dem er völlig untergehen wird.

Adolf Sobotzki ist wirklich stets das beste Beispiel dafür, daß ein ehemals menschliches Hirn die Belastung einer Sauerstoffunterversorgung während der Geburt, das Trauma eines offenbar häufigen Fallenlassens der Bratpfanne auf die Rübe als Kind sowie die jahrzehntelange Cannabisverseuchung nicht übersteht, sondern in Form einer wirren Grütze zugrunde geht, selbst wenn es durch eine ungewöhnlich klobige Schädelform, wirre Borstenbüschel obendrauf und reichlich Speckschwarte drumherum geschützt ist.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Winfried Sobottka zu seinem Urteil, Henriette Lyndian, Landgericht Dortmund, Mordfall Nadine Ostrowski, Richter Helmut Hackmann, Richter Tom Schlözer

Winfried Sobottka im heiligen Zorn über sein mildes Urteil und lügt, dass sich die Balken biegen.

http://freegermanysobottka.blogspot.com/2011/02/winfried-sobottka-united-anarchists.html

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun ist es klar: Richter Helmut Hackmann hat mir das Urteil im Falle Mord an Nadine Ostrowski/ Falschverurteilung des Philipp Jaworowski, ganz offensichtlich deshalb zukommen lassen, damit ich mich damit befasse, anstatt mich selbst in dem zu dem Zeitpunkt laufenden Strafverfahren effizient zu verteidigen. Das hat zwar nicht geklappt, weil ich mich dem Urteil erst nach Urteilsspruch in meinem Verfahren zuwandte, aber so dürfte es eindeutig gedacht gewesen sein.

Das ist eine einzige Lüge dieses wahnhaft Gestörten. Hier das Schreiben der Winkeladvokatin Lyndian:

Zum Vergrößern bitte abklicken.

Dem Irren wurde das Urteil nachweisbar zu seiner Verteidigung zur Verfügung gestellt. Wobei den Sinn kein Mensch begreifen kann. Die Anklagepunkte stehen in keinem Zusammenhang mit dem Mordfall Nadine O. Dafür veröffentlichte der Wahnsinnge aber die dort enthaltenen Namen einschließlich der dazugehörigen Bilder und bezichtigte noch Unschuldige des Mordes. Jedem, der an der Weitergabe des Urteils beteiligt war, hätte klar sein müssen, dass der schwer seelisch abartige Sobottka dieses veröffentlicht und die Namen benennt. Anscheinend liest man aber am Landgericht Dortmund psychiatrische Gutachten nicht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Auch wenn noch genügend Futter für die Revisionsbegründung verblieben ist, so muss ich doch feststellen, dass das offensichtlich notorisch rechtsbeugerische Richter-Duo Helmut Hackmann und Tom Schlözer durch Lügen und gezielte Auslassungen einige Dinge zu meinem schweren Nachteil begingen, denen ich nicht wirksam vorgebeugt hatte. Natürlich werde ich das alles beizeiten im Internet darstellen, und natürlich wären diese Dinge auch nicht machbar gewesen, wenn meine Pflichtverteidigungen ihren Job ernst genommen hätten.

Nun mag Wahnfried mal sein „Futter“ endlich dem Gericht mitteilen und veröffentlichen.

Richter Hackmann hat niemals Rechtsbeugung begangen sondern höchstens ein fehlerhaftes Urteil gefällt. Das kann aber „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka nicht unterscheiden. Fehlerhaft war das Urteil insofern, dass Hackmann, trotz Kenntnis des psychiatrischen Gutachtens noch von Besserung sprach und bisherige Bewährungsstrafen nicht berücksichtigte.

Dass Lyndian nicht ihren Job ernstgenommen hätte, ist eine haltlose Unterstellung, weil ein günstigeres Urteil für den Angeklagten gar nicht rauszuschlagen war. Jetzt bekommen aber alle ihr wohlverdientes Dankeschön von dem Irren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich gehe nicht davon aus, dass in meinem Falle mehr gedreht und getürkt worden sei als in vergleichbaren anderen Fällen, gehe auch nicht davon aus, dass andere Rechtsanwälte in den meisten Fällen mehr getan hätten als meine. Tatsache aber ist, dass das Mittel der Revision dann völlig wirkungslos bleiben muss, wenn man nicht von Anfang an genau weiß, was insofern wie läuft und zugleich mit schmutzigsten Touren der Richter rechnet, durchaus auch damit, dass sie Zeugenaussagen eindeutig falsch wiedergeben.

Was wurde denn bei dem Verfahren gedreht und getürkt? Das sollte der Wahnsinnige mal näher erläutern. es hilft nichts mit solchen Begriffen unbegründet hausieren zu gehen. Sicher geht die Revisionsbegründung den Bach runter, weil Wahnfried keinerlei juristische Kenntnisse vorweisen kann.

Von vertieften Kenntnissen im Straf- und Prozessrecht kann bei „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka wohl nicht die Rede sein. Schon alleine deswegen ist seine Revision zum Scheitern verurteilt.

Was will denn der Irre immer mit den Zeugenaussagen, welche nur den Nebenkriegsschauplatz mit der Hausdurchsuchung und Widerstand gegen die Staatsgewalt betreffen. Da er deswegen nicht verurteilt worden ist, schwätzt er mal wieder Schwachsinn. Mag er das in seiner Revisionsbegründung aufführen, damit die Justiz was zu lachen hat.Dafür gibt es aber 21 Anklagepunkte, wie Aufrufe zu Mord, Verleumdung usw., welche eindeutig bewiesen sind und keiner Zeugen mehr bedürfen. Das Urteil veröffentlicht der Fersengeldamarschist schon deswegen nicht, weil es daran nichts zu rütteln oder zu zerpflücken gibt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was in den am Landgericht begonnen Verfahren abläuft, die nur eine regelmäßige Instanz kennen, kann man tatsächlich nur als satanische Scheiße bezeichnen, beginnend damit, dass es keinerlei Protokollierungspflicht gibt, was Inhalte von Zeugenaussagen angeht, damit, dass das Gericht Zeugenaussagen verdeckt protokollliert (nur für eigene Zwecke, ohne dass die Möglichkeit des Angeklagten besteht, dieses Protokoll einzusehen oder im Revisionsverfahren auf seine Inhalte zu verweisen!), fortgesetzt damit, dass verlesene Schriftstücke nicht einmal Inhalte des Hauptverhandlungsprotokolles werden müssen (so dass im Revisionsverfahren auch darauf kein Bezug genommen werden kann), aufgehört damit, dass eindeutig dem Gericht bekannte Tatsachen böswillig unterschlagen werden und sogar eindeutig seitens des Gerichtes gelogen wird.

Schon wieder hängt der Irre sich an Zeugenaussagen auf, welche nebensächlich sind. Die Hauptanklagepunkte ignoriert er geflissentlich. Wie schon oben erwähnt, wird der BGH sehr erfreut sein über das Revisionsbegehren eines wahnhaft Gestörten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, allein mit dem Ding hier:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

habe ich im Gesamtkontext das nötige Futter, und nun habe ich auch noch eines: Die nötige Wut im Bauche.

Bisher hat der Irre noch nichts geschrieben, was man irgendwie als „Futter“ bezeichnen könnte. Er zweifelt ein ausgesprochen mildes Urteil an und hat rein gar nichts in den Händen, womit er es anzweifeln könnte. Seine dämlichen Befangenheitsanträge sind vernachlässigbar und stellen auch keinen Revisionsgrund dar.

Der Gerichtsspychiater Dr. Lasar hat nur das in seinem Gutachten juristisch einwandfrei formuliert, wie „schwer seelische Abartigkeit“, was jedem normaldenkenden Menschen, der Wahnfrieds Müll jemals las, sowieso bekannt ist.

Die Wut der perversen Kreatur Sobottka wird bald blankem Ensetzen weichen, wenn diese sich in einer Zelle an Menschen gewöhnen muss.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338