Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat, Satansmord2006, Mordfall Wetter Wengern und der perverse Dachschaden Sobottka. Philip Jaworoeski, RAin Heike Tahden-Farhat, Manfred Ostrowski, Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone

An dieser Stelle belegt das Monster Dachschaden Sobottka nicht nur seine totale Verblödung, sondern auch die perverseste Kreatur der Gegenwart zu sein.

winfried-sobottka2a

http://satansmord2006.wordpress.com/2014/05/31/offener-brief-an-dipl-iur-jennifer-lara-kuprat-betr-satanische-morder-z-k-carolin-ostrowski-manfred-ostrowski-fernuniversitat-hagen-wetter-ruhr/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Offener Brief an Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat, betr. satanische Mörder / z.K. Carolin Ostrowski, Manfred Ostrowski, Fernuniversität Hagen, Wetter Ruhr

Veröffentlicht am 31. Mai 2014

Hier wird noch an diesem Wochenende ein offener Brief erscheinen.

Was sollen denn diese ewigen Ankündigungen? Der Pflaumenaugust hält sich für unglaublich wichtig, wenn er glaubt, dass die ganze Welt nun auf diesen „offenen Brief“ wartet.

Da der Wahnsinnige gar nicht weiß, was ein offener Brief ist, wird sich das Geschehen wieder auf Verleumdungen im Internet beschränken.blabla

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Jennifer Lara Kuprat hatte vor ein paar Jahren einen offenen Brief an mich geschrieben, wenn auch, ohne meinen Namen zu erwähnen. Da mein Name aber in entsprechenden Forumsbeiträgen zu lesen war, dort, wo Jennifer Kuprat an mich schrieb, war es eindeutig, dass sie mich meinte.

Naja, wer einem Mordfall seit 7achtung Jahren als aktuell anpreist, für den sind auch irgendwelche in die Jahre gekommenen Forenbeiträge, denn um Briefe handelt es sich nicht, Neuigkeiten. Das sind wohl die Überraschungen, welche er permanent ankündigt.rotfl

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich antwortete auch, doch es wurde gelöscht – von der Administration des Forums unter diegesellschafter.de (das Forum existiert heute nicht mehr).

Dann kann sich der Psychopath noch glücklich schätzen, dass man seinen Dreck nur gelöscht hat, ohne ihn gleich rauszuwerfen. Das ist wohl ein wenig später geschehen.smilie_happy_010

Das Forum haben sicher die Hirngespinst-Anarchisten vernichtet.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier – leider nur als einfache Textkonserve – der damalige offene Brief der Jennifer Kuprat an mich:

Wieso muss der Irre auf eine Textkonserve zurückgreifen, wenn das ein offener Brief war?vogel_m

Für den Geistesgestörten ist eben jeder Forenbeitrag ein offener Brief. Dass ein offener Brief einen Brief voraussetzt ist diesem wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka eben nicht bekannt.00008354

Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat hat Folgendes geschrieben:

Re: Schrecklicher Mord in Wetter an der Ruhr

von Jennifer Kuprat (Gast)
27.10.06, 19:52 Uhr
Die Frage ist doch »In welcher Gesellschaft wollen wir leben?« Und meine Antwort darauf ist, dass in meiner perfekten Gesellschaft Leute wie Sie einfach nicht vorkommen. Leute, die wahllos haltlose Beschuldigungen und Verleumdungen in den Raum werfen, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, worüber sie reden. Leute, die eine 15jährige als Anarchistin abstempeln, nur weil sie von ihrem Mörder überrumpelt wurde und einen Stern, den man auf jeder normalen Teeniehomepage findet, als Zeichen der Anarchie deuten. Ich habe Mitleid mit Ihnen und Ihrem in meinen Augen erbärmlichen Leben, denn wer so viel Zeit hat, sich über noch nicht einmal nennenswerte Gerüchte so viele absurde Gedanken zu machen, der kann mit seinem eigenen Leben nicht zufrieden sein. Ich komme aus Wetter und bin mit Nadines Schwester befreundet. Ich denke, dass es eine Zumutung für sie und ihre ganze Familie ist, von »Menschen« wie Ihnen so etwas zu lesen. Sie sind doch alle erwachsen und sollten sich über die Konsequenzen solch anmaßender Lügen bestens bewusst sein.

Das darf alles nicht wahr sein, niemand von Ihnen kennt die Wahrheit, niemand von Ihnen weiß, was sich dort abgespielt hat und deshalb hat auch niemand von Ihnen das Recht, sich so infam in den Mittelpunkt zu spielen, indem er/sie einfach mal munter irgendwelche hanebüchenen Theorien aufstellt. Sie sollten sich alle schämen, dass Sie so schlecht über Dine, ihren Freundeskreis, ihr Umfeld und ganz Wetter reden. Ich bin fassungslos und schockiert, dass Menschen, die die Pubertät hinter sich haben zu so etwas fähig sind.

Ach ja, und falls sie alle mal einen auf den Deckel bekommen und Ihre Theorien widerlegt haben wollen, wenden Sie sich mal an die lokalen Zeitungen aus Wetter und Umgebung. In deren Archiven finden Sie alles, was ihre Theorien zerstört, womit die Wahrheit endlich ans Licht kommt. Denn die ist untergegangen im Sumpf der Lügen.

So verbleibe ich mit Verachtung denen gegenüber, die die Wahrheit entfremdet und ihre Lügen als Realitätsmaßstab gesetzt haben.

Antwort auf diesen Beitrag verfassen
Alle Beiträge in dieser Diskussion

Diesen Beitrag kann man nur begrüßen, weil dieser bestätigt, was alle normalen Menschen denken.bravo

Zudem beweist Dachschaden Sobottka hier seine totale Verblödung. Anstatt sich zu freuen, dass das Forum mitsamt diesem Beitrag aus dem Internet verschwunden ist, geht der Vollidiot hin und veröffentlicht diesen wieder. Ihm ist wirklich nichts zu peinlich.auslachen

Auch wird hier deutlich, wie sich der geistesgestörte und ordinäre Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka über die Jahre in seinem Wahn steigerte. Vor Jahren behauptete er „nur“, dass die ermordete Nadine O. eine Anarchistin gewesen sein solle. Heute behauptet er, dass ihre, damals wohl auch 15jährigen Besucherinnen, Satanistinnen und die Mörderinnen seien.headcrash

Das nachstehende Bild, welches er diesem Beitrag anhängte, belegt, dass der Irre nicht nur unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 leidet, sondern an Perversion unübertroffen ist. Was hat sich nur dieses ekelerregende Monster Sobottka dabei gedacht, solch ein Bild von der getöteten Nadine zu erstellen? Damit kann er bestenfalls seinen Verehrer, diesen durchgeknallten Prof. Dr. Ing. Andreas Wittmann imponieren, der gewiss daraus schließen wird, dass man dem bestialischen Mörder Philip Jaworowski das Messer, mit welchem er 12 mal in Gesicht und Hals seines Opfers einstach, untergejubelt habe.  

dipl-iur_jennifer-lara-kuprat_fernuniversitaet-hagen_wetter-ruhr

Hat der perverse Dachschaden Sobottka auch einmal daran gedacht, wie es den Eltern von Nadine geht, wenn diese diesen ekelerregenden Kram zu Gesicht Bekommen? NEINachtungachtungachtung

Wieviel krankhafte Fantasie gehört dazu, solch ein Bild zu erstellen? Wobei nur zu hoffen bleibt, dass der Wahnsinnige nicht seine krankhafte Fantasie in die Tat umsetzt. Da erstaunt mich, dass alle beteiligten Richter sich nicht einmal mit dem Gutachten beschäftigten, was Nachstehendes beinhaltet.

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Zweifel an Gefährlichkeit

Der schwer seelisch abartige Sobottka befindet sich offensichtlich im Blutrausch und macht damit eine psychiatrische Begutachtung zwingend notwendig. Selbst sein derzeitiges Bestreben redlicher Leute Existenzen zu schädigen, lässt auf Gemeingefährlichkeit schließen. Nur weil es diese Niete Ulrich Oehrle, Richter am Amtsgericht Lünen, nicht persönlich betrifft, erteilte er dem Wahnsinnigen den Freifahrschein für weitere Straftaten.aua

Zum Glück darf er sich der Förderer von Rufmördern beim nächsten Verfahren auf der Zuschauerbank herumdrücken.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Mordfall Wetter Wengern, Manfred Ostrowski, Ida Haltaufderheide, RAin Heike Tahden-Farhat, RAin Ulrike Heidenreich-Nestler, Richter Ulrich Oehrle, RAin Henriette Lyndian und die Wahnvorstellungen des Psychopathen Winfried Sobottka. Richter Helmut Hackmann, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone

Es wird wirklich Zeit, dass irgendjemand physisch in Lünen aufläuft und dem Irren seine Ammenmärchen ein für allemal gründlich aus seinem durchgeknallten Hohlschädel drischt, denn mit jedem seiner Pamphlets führt der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka die deutsche Justiz vor und belegt ihre Untauglichkeit.

sobottka Hacker

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/05/25/u-a-zum-mordfall-nadine-ostrowski-am-25-05-2014-z-k-satanistin-ida-haltaufderheide-manfred-ostrowski-schwanisch-hall-hagen-schwabisch-hall-herdecke-schwabisch-hall-wetter-ruhr/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

@ U.A. zum Mordfall Nadine Ostrowski am 25.05.2014 /z.K. Satanistin Ida Haltaufderheide, Manfred Ostrowski, Schwäbisch-Hall Hagen, Schwäbisch-Hall Herdecke, Schwäbisch-Hall Wetter Ruhr

Nun schreibt der Geistesgestörte wieder mal seine imaginären United Anarchists an, welche ihn gewiss nicht vor Gericht unterstützen werden.

Offensichtlich arbeitet Herr Ostrowski bei der Schwäbisch-Hall, was diesen ordinären Gewohnheitsverbrecher veranlasst diesen bei der Firma zu denunzieren. Dachschaden Sobottka ist eben hass-und neiderfüllt gegenüber jeden, den es besser geht als ihm, also gegen jeden, wobei er grundsätzlich außer Acht lässt, dass er sich selber vorsätzlich zum dissozialen Penner befördert hat.anbet

Dieser wahnsinnige Intensivtäter lässt sich auch immer wieder neue Rechtsbrüche einfallen und das mit Duldung der deutschen Lumpenjustiz. Ein Beleg, dass Deutschland weit davon entfernt ist ein Rechtsstaat zu sein.wuerg2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gents!

Offensichtlich und aus meiner Sicht erwartungsgemäß hat die Kanzlei Nestler-Heidenreich entgegen ihrer Ankündigung, siehe:

farhat-02-1a

farhat-02-1c

Natürlich hat der Wahnsinnige an dieser Stelle verlinkt, damit seine Leserschaft dieses Schreiben erst mal suchen muss. Das macht aber nichts, da er sowieso nur für sich selber schmiert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

[…]darauf verzichtet, einen (im vorliegenden Falle eindeutig rechtsmissbräuchlichen) Antrag nach dem Gewaltschutzgesetz zu stellen, demnach mir diverse Behauptungen betreffend Ida Haltaufderheide verboten werden sollten.

Hier lebt der Psychopath wieder in Tagträumen, denn nirgendwo ist ein Verzicht zu erkennen. Ganz im Gegenteil gab man ihm die Gelegenheit, was juristisch einwandfrei ist, seinen Dreck aus dem Internet zu entfernen, was er natürlich dank seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 nicht tat.hackfresse

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bedauere es, dass ein solcher Antrag offensichtlich nicht gestellt wird, denn mir wäre an einer gerichtlichen Klärung durchaus gelegen.

Gewiss wird der Antrag noch gestellt und dem Irren das „Vergnügen“ eines neuen Verfahrens noch zuteil.top2

Nur gibt es nicht viel zu klären, da das Gericht nicht für den Mordfall Nadine O. zuständig ist, sondern ausschließlich für die Verleumdungen des Wahnsinnigen und davon gibt es genug nach dem Skandalurteil des unfähigen Richters Ulrich Oehrle.bravo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sollte der Antrag letztlich nicht gestellt werden, dann könnte das nur bedeuten, dass es der Rechtsanwältin Ulrike Nestler-Heidenreich ltatsächlich klar wurde, dass meine Ausführungen, Philip J. könne die Tat nicht begangen haben, schlüssig auf Fakten bauen und dass das Selbe für meine Behauptungen gilt, Ida Haltaufderheide sei eine der Mörderinnen der Nadine Ostrowski.

Der Irre schwelgt wirklich in Fieberträumen und kommt mir vor, wie ein Pennäler, der eine Klassenarbeit verhauen hat und nun davon träumt, das diese irgendwie vernichtet wurde.arsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Um zu verhindern, dass ich im Falle eines Falles über die ZPO stolpern könnte, habe ich ein Lehrbuch über die ZPO herausgesucht, das ich erst vor wenigen Jahren gekauft habe, außerdem stehen mir diverse Rechtsexperten und das Internet zur Verfügung.

Nichts wird verhindert, wenn die Dumpfbacke im Besitz der ZPO ist, da die Straftaten nicht wegzuleugnen sind. Sicher wird ihm „Hercule“ Rechtsbestand leisten, da Plantiko ihm schon zu verstehen gab, dass er seine Sachen selber durchziehen möge.nase

Letztendlich bleibt nur noch die durchgeknallte RAin Henriette Lyndian, welche sich mit Wahnfried einen Dauerpatienten zugelegt hat.applaus

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bin also für den Fall des Falles gerüstet, und sehne ihn sogar herbei, aber der Gegenseite scheint die Lust offenbar vergangen zu sein…

Die Sehnsucht des Wahnsinnigen wird gewiss noch in Erfüllung gehen. Hier noch von Lust zu sprechen zeigt nur wieder die totale Verblödung Wahnfrieds.kopfschuss

Nach so vielen Verfahren müsste diesem ordinären Gewohnheitsverbrecher doch bekannt sein, wie lahmarschig die deutsche Justiz ist, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.rotfl

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was eine bestimmte Collage von mir angeht, so praktiziert diese nur-Frauen-Kanzlei Heidenreich-Nestler tatsächlich nach eihgnen Worten Familienrecht von Frauen für Frauen siehe (Aufruf u. Vergrößerung durch Anklicken):

farhat-05

Verbinde ich das mit der ungeheuren Frechheit, die mir aus den Briefen jener Kanzlei bisher entgegenschlug, dann möchte ich nicht wissen, wie viel Geld diese Kanzlei bisher allein damit verdient hat, dass sie Scheidungskonflikte bösartig schürte und einvernehmliche Regelungen auch zum Schaden beteiligter Kinder unmöglich machte.

Und schon wieder geht der Psychopath mit unhaltbaren Unterstellungen hausieren. Nur werden sich die Rechtsanwältinnen Ulrike Heidenreich-Nestler und Heike Tahden-Farhat erfolgreich dieses Intensivtäters zu wehren wissen, was weitere Prozesse nach sich ziehen wird.yahoo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich denke, diese Kanzlei habe hinreichend Inkompetenz und Frechheit bewiesen, um einige Denkzettel im Internet zu erhalten, und was 50% der menschlichen Intelligenz sind, werde ich auch in der Volkszeitung genauer erklären, mit Hinweis auf die Kanzlei Nestler-Heidenreich:

Wenn der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka schon den Versuch unternimmt zu denken, kann ja nur der übliche Hirnschrott gepaart mit Straftaten herauskommen.00008283

Hinreichend Inkompetenz, Frechheit und Schamlosigkeit haben ausschließlich folgende verachtenswerten Personen bewiesen:

1.) Des Teufels Advokatin Henriette Lyndian als Verursacherin dieses Spektakels des Wahnsinnigen.

 Lyndian

Diese Rechtsverdreherin ist so bescheuert, den Versprechen eines Geistesgestörten, was ihr bekannt ist, Glauben zu schenken. Wen sollte der Wahnsinnige denn mit dem Urteil aus diesem Mordfall verteidigen? Sich selber, der nichts damit zu tun hat oder den bestialischen Mörder Philip Jaworowski? Die Frau hat unstreitig einen an der Rassel. Anscheinend gibt es doch noch Narren, welche solche unqualifizierten Rechtsverdreher benötigen.vogel_m

2.) Der durchgeknallten Richter am Amtsgericht Lünen, Ulrich Oehrle, dem jegliches Unrechtsbewusstsein fehlt, was er in seinem Skandalurteil offenbarte.

Erstaunlich ist hier, dass dieser Ulrich Oehrle mit dem wahnhaft Gestörten „sinnvolle“ Gespräche führen konnte.

urteil-05a

Ich begreife den Wahnsinnigen nicht, wie auch der Psychiater Dr. Lasar.

Keiner versteht ihn

Wenn also dieser Ulrich Oehrle dem Wahnsinnigen folgen und sinnvolle Gespräche mit diesem führen kann und diesen zeitgleich für unzurechnungsfähig erklärt, lässt das tief blicken.umpf

In einer Psychiatrie verstehen sich normalerweise nur die Insassen (Geisteskranke), evtl. werden diese auch von den Psychiatern verstanden. Da nun Oehrle kein Psychiater ist, aber wie Sobottka einer sein will, bedarf es keiner gutachterlichen Diagnose mehr, um den Geisteszustand dieses Richters zu beurteilen.tanzend1

Letztendlich habe ich noch einen weisen Spruch für Ulrich Oehrle und hoffe, dass er diesen wenigstens begreifen kann:

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich verblöden nicht nur Männer, die unter Ausschluss weiblicher Intelligenz leben, sondern auch Frauen, die unter Ausschluss männlicher Intelligenz leben!

Was will uns Dachschaden Sobottka nun damit wieder sagen? Will er damit zum Ausdruck bringen, dass die Ursache für seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung darin zu finden ist, dass er seit Jahrzehnten unbeweibt ist? Damit will er doch nur von seinen Cannabisexzessen ablenken, welche tatsächlich sein Hirn restlos zerstört haben.wirr7

Andererseits zeugt auch diese Aussage von restloser Verblödung Sobottkas. Nach seiner Ansicht müsste jeder Gefängnisinsasse verdummen.idiot

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Am 08. April 2014 erhielt ich gegen 13.40 Uhr einen Anruf von Herrn Dr. Lars Oesterhelweg, Rechtsmediziner an der Charité, wenige Minuten, nachdem er eine Email von mir erhalten hatte. Nachdem ich die Schlagverletzungen der Nadine geschildert hatte, hielt aiuch er es für ausgeschlossen, dass sie ihr von einer ihr gegenüber stehenden Person hätten zugefügt werden können, wenn sie selbst bewegungsfähig gewesen wäre. Aber er hatte eine andere Idee: Wenn man jemanden an den Haaren fasst und den Kopf dann aus kurzer Distanz gegen einen Gegenstand schlüge, dann könnte so etwas möglich sein.

Entweder fantasiert der Geistesgestörte sich wieder Anrufe zusammen oder es ist wirklich so ein Narr auf seine verquasten Theorien hereingefallen. Kein Mensch der bei Sinnen ist, wird sich Wahnfrieds Schwachsinn zu eigen machen und auch noch darüber nachdenken. Offensichtlich kennt dieser imaginäre Dr. Lars kein Google. Dr. Lars wird doch nicht der drogengeschädigte Dealer Daniel Eggert, Konstanz, sein, der sich auch gerne mit dem Doktortitel schmückt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Falle der Nadine Ostrowski fehlt dafür allerdings die passende Spur, z.B. Blut und Gewebespuren an einer Kante (Türrahmen oder so), andererseits scheint mir auch diese Variante nur möglich, wenn es ein erhebliches Kraftgefälle zwischen Täter und Opfer gibt, denn natürlich versucht das Opfer auch in solcher Lage, seinen Kopf zu schützen und muss, wenn es nur durch einen einzelnen Angreifer attackiert wird, ja auch einen Arm zwingend frei haben, da der Täter ja eine Hand braucht, um den Kopf an den Haaren zu fassen..

Da dem Irren überhaupt nicht bekannt ist, welche Spuren gefunden worden sind, weil ihm die Ermittlungsakten nicht vorliegen, gehört diese Aussage auch in die Kategorie „variable Wahninhalte“.

variable Wahninhalte

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Festzuhalten bleibt also, dass ein weiterer renommierter Rechtsmediziner, namentlich und mit Zeit und Datum protokolliert, erklärt hat, die bei Nadine vorgefundenen Schlagverletzungen hätte ihr ein ihr gegenüber stehender Täter nicht zufügen können, wenn sie bewegungsfähig gewesen wäre.

Mag der Psychopath festhalten, was er will, denn es interessiert niemanden mehr. Selbst die Presse hält sich zur Freude Ulrich Oehrles, Henriette Lyndians und zum Leidwesen von Dachschaden Sobottka aus dem Drama raus. Ich würde es sogar sehr begrüßen, wenn endlich die Medien veröffentlichen würden, was sich die Genannten so alles geleistet haben.smiley_emoticons_freu-dance

Nun gerät Dachschaden Sobottka in den gehobenen Wahn.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Darüber, dass Manfred Ostrowski ohne jede Not die Kanzlei Heidenreich eingeschaltet hat, nachdem es ein Telefonat zwischen ihm und mir gegeben hatte, in dem ich mich tatsächlich ausschließlich freundlich ihm gegenüber verhalten hatte, denke ich immer wieder nach.

Anders wird man doch den Wahnsinnigen nicht los. Er ist eben lästig und penetrant wie eine Schmeißfliege.fliege

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sein Verhalten, eine Rechtsanwältin einzusetzen und mich gar falsch zu beschuldigen, ich hätte ihn bedroht, kann m.E. nur verstanden  werden, wenn er mit den Tätern unter einer Decke hängt.

farhat-01-1

farhat-01-2

Also ich würde es auch als bedrohlich empfinden, wenn mich ein Psychopath, der ausschließlich von Mord und Totschlag träumt und an Blutrünstigkeit unübertroffen ist telefonisch belästigen würde. Daraus zu schließen, dass der Vater der Ermordeten unter einer Decke mit dem Mörder stecke ist Wahnsinn in Reinkultur und einer weiteren Klage wert. Somit hat sich Herr Ostrowski zu Recht bedroht gefühlt.basta

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski ist “Berater” für Schwäbisch-Hall – kein Job, für den man eine Leuchte sein muss, und auch kein Job, mit dem sich in einer Zeit, in der kaum noch jemand weiß, wie sicher sein Arbeitsplatz ist, leicht Geld verdienen lässt. Wer kann es denn heute noch wagen, sich über 30 Jahre zu verschulden?

Das schmiert ein dissozialer Penner, Sozialschmarotzer, Volksausbeuter und ordinärer Gewohnheitsverbrecher.headcrash

Herr Ostrowski ist ein redlich argeitender Mensch, der für seine Familie sorgt und nicht so ein krimineller Alimentenpreller wie Dachschaden Sobottka, der mittlerweile schon beim Sozialamt gelandet ist, weil die ARGE ihn nicht mehr vermitteln kann. So eine erbärmliche Kreatur, welche ohne die Stütze vom Staat gar nicht überlebensfähig ist, meint nun eine Leuchte zu sein.  00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Wohnstätte “Im kühlen Grunde” war im Grunde eine Minimalwohnstätte für 4 erwachsene Personen, die aufgrund ihres Zuschnittes und ihrers Zustandes vor allem eines gewesen sein muss: Billig zu mieten.

Wie also war die finanzielle Lage der Ostrowski damals?

Schon wieder ergießt sich der Wahnsinnige in seinen krankhaften Fantasien. Auch interessiert es keinen Menschen, wo und wie Familie Ostrowski wohnt. Zumindest wohnt diese nicht in solch einer Müllhalde wie Dachschaden Sobottka.00008334

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In der ersten Fassung des Märchens “Hänsel und Gretel” nach Grimm hatten Hänsel und Gretel nicht nur einen Vater, der sie liebte, sondern auch eine Mutter, die sie liebte. Doch es reichte beim besten Willen nicht für alle, man hätte nur gemeinsam verhungern können. Also wurden die Kinder im Wald ausgesetzt…

Das schmiert der kriminelle Alimentenpreller, der seine Kinder dem Staat überließ, weil er nicht für sie sorgen wollte, wobei gemeinsames Verhungern nicht zur Debatte stand, sondern nur der satanische Wille des Despoten, seine Ex zur Rückkehr zu zwingen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Möglicherweise kam etwas anderes noch hinzu: Manfred Ostrowski verfügt definitiv über einen eher schlichten Geist, nach meiner Einschätzung dürfte er bestenfalls die Realschule mit Ach und Krach geschafft haben. Hielt er die hochintelligente Nadine also für ein “Kuckuckskind”?

Egal welche Schulbildung Herr Ostrowski genossen hat, aber er hat aus seinem Leben etwas gemacht, was der irre Gewohnheitsverbrecher, der nur noch von Hass und Neid erfüllt ist, nicht von sich sagen kann. Was nützt ihm denn sein Studium als Sozialhilfeempfänger? NICHTSachtungachtungachtung Er sollte sich unbedingt mal einen Spiegel zulegen, denn es zählt die Gegenwart und nicht die Vergangenheit, in welcher der Irre immer noch schwelgt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der Mord an Nadine war generalstabsmäßig geplant, man hatte alles, um sich DNA von Philip zu besorgen, um ihm Indizien unterzuschieben, um dafür zu sorgen, dass er kein Alibi haben würde, stattdessen Reifenspuren in Tatortnähe hinterlassen würde.

Und schon wieder dieselben Lügenmärchen des Wahnsinnigen.

2009-10-12 14 54 05

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch was wäre gewesen, wenn Frau Ostrowski plötzlich Kopfschmerzen bekommen hätte, als sie mit ihrem Mann auf der Party war? Was wäre gewesen, wenn Manfred Ostrowski einen Autounfall gehabt hätte, er hätte nicht einmal selbst schuldig sein müssen? Was wäre also gewesen, wenn sich irgendetwas ereignet hätte, das unter normalen Umständen dazu hätte führen können, dass das Ehepaar Ostrowski nicht erst um 1.30 Uhr am Sonntag, sondern schon um 23 Uhr am Samstag oder gar noch früher zurück gekehrt wäre?

„Hätt‘ der Hund nicht geschissen, hätt‘ er den Hasen gefangen.“

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nur eines konnte geeignet sein, diese Gefahr völlig asuzuschließen: Man musste Manfred Ostrowski oder seine Frau mit im Boot haben. War es so? Hatte man das geschafft? Frau Ostrowski halte ich definitiv für unschuldig, ihre massive Trauer auf Bildern ist nicht zu verkennnen, siehe z.B. hier, während Manfred Ostrowski nicht unbedingt traurig wirkt, sondern eher selbstzufrieden:

Ostrowski

Auch war Nadine zweifellos zumindest ihre Tochter. Aber betreffend Manfred Ostrowski kann ich mir sein linkisches Verhalten mir gegenüber tatsächlich nur erklären, wenn ich davon ausgehe, dass er selbst mit den Satanisten, die die Nadine Ostrowski gemordet haben, ob sie nun die Tochter von Manfred Ostrowski war, oder nicht, unter einer Decke steckt.

Mit dieser Aussage hat der Psychopath aber endgültig zu verstehen gegeben, dass er reif für die Psychiatrie ist. Aus einem Bild liest er heraus, dass Herr Ostrowski möglicherweise nicht der Vater von Nadine und in den Mord involviert sei.sternchen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es könnte sein, dass man ihm im Gegenzuge eine sichere materielle Zukunft für ihn und seine Restfamilie versprach.

Wenn es sich nicht um einen tatsächlichen Mordfall handeln würde, könnte man glauben der Irre versuche einen Krimi zu schreiben. Nur dürfte selbst dieser unverkäuflich sein, weil die Widersprüche und sein Herauslesen aus dem Kaffeesatz sofort bemerkt werden.aetsch

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

karen-haltaufderheide_die-gruenen-wetter-ruhr_die-gruenen-ennepe-satanisten_joschka_fischer-haltaufderheide1-a

Auch das Bild entstand nach Oehrles  Skandalurteil und stellt somit eine neue Straftat dar, welche es zu verurteilen gibt. Offensichtlich hat der Wahnsinnige immer noch nicht begriffen, dass beide Fragen mittlerweile beantwortet sind. Dennoch hängt dieser verlogene Vollidiot das Bild an fast jeden seiner dreckigen Beiträge.

Es ist wirklich an der Zeit, dass endlich ein ordentlicher Richter hier ein Machtwort spricht, es sei denn die Justiz, welche wahrheitswidrig über Personalmangel klagt möchte den bisherigen 3 Verfahren + einer einstweiligen Verfügung noch unzählige Verfahren dranhängen. Hier werden wegen eines ordinären Verbrechers unnötig Kapazitäten blockiert. Dabei ist das Problem so einfach zu lösen. Entweder Widerruf der Bewährung oder noch besser die Einweisung in die Psychiatrie.

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Die derzeitigen dummen Sprüche ähneln durchaus denen, welche er vor seinem Verfahren in Dortmund herumposaunte.applaus

Damals hatte er doch auch während der zugegebenermaßen ewig langen Wartezeit auf den Prozess damit herumgetönt, wie gut er vorbereitet sei (Die Passage mit „er wird das Gericht überrennen und von hinten angreifen“ findet man dummerweise nicht mehr wieder) und dass es sowieso keine Verhandlung geben werde, da ja alle Angst vor ihm hätten.Sarkastisch

Nur hat er sich dann dummerweise krank schreiben lassen, als der Prozesstermin stand und musste auch zur nächsten Verhandlung – sicherheitshalber – durch die Polizei vorgeführt werden.aetsch

Aktueller Stand der Dinge ist ja nur, dass die Rechtsanwältin ihm angedroht hat, dass es für ihn dicke kommt, wenn er nicht löscht und weiter macht. Und das war vor gerade mal gut 3achtung Wochen. So langsam, wie Staatsanwaltschaft und die Mühlen der Justiz arbeiten, kann er noch Monate bibbern, bis die Angelegenheit in Fahrt kommt.tanzend1

Ich bekomme auch mehr und mehr den Eindruck, dass das sein „nur“ gewohntes Verhalten ist, das er an den Tag legt, wenn seine Panik wächst: Den dicken Max machen, damit die Gegenseite Respekt bis Angst vor ihm bekommt (hat Fachliteratur, hat diverse rechtliche Unterstützung und das Internet zur Verfügung), den coolen Großkotz geben, um die eigene Panik zu verbergen (gerade er, der er sich in Dortmund vor seinem Prozess krank schreiben ließ, WÜNSCHT sich nun förmlich immer neue Strafverfahren, um die „Satanisten“ bloßstellen zu können) sowie die Idioten-Angriffe bzw. -Provokationen.

Wobei er in letztem Punkt spätestens bei seinen widerwärtigen Märchen über den Vater des Mordopfers, sogar für seine irrsinnigen Verhältnisse, um Längen über das Ziel hinausgeschossen ist.aua

Andererseits dürfte gerade dieser Punkt unter Umständen für ihn noch ein übler Bumerang werden, denn dass er gegen die Ostrowskis kein Sterbenswörtchen mehr zu kamellen hat, hat ihm die Anwältin Heike Tahden-Farhat ja schon vor ewigen Zeiten kundgetan. Und EXAKT gegen diese Auflage hat er somit ÜBELST verstoßen.taetschel

[Anm.: Ich warte ja nur darauf, dass er zum Löschen seines kriminellen Schwachsinns verdonnert wird, denn das wird ihm unmöglich sein und wir haben die Möglichkeit mit den noch verbliebenen Beiträgen ihm den Garaus zu machen.]

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Mordfall Nadine O., KHK Thomas Hauck, Richter Oehrle und Winfried Sobottka der Psychopath. Ioff-Forum, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Polizei Hagen, Polizeipräsident Frank Richter, Ralf Jäger, Ruhrnachrichten Lünen, SPD Duisburg, Westfalenpost Wetter Ruhr, Wetter Ruhr

Es ist wirklich erstaunlich, mit welchen Lügen der Psychopath und Lügenbaron Winfried seine „Verteidigungsstrategie“ aufbauen will. Das Vorgehen ist sicher nicht mit seinem Haschbruder Dr. Plandor abgesprochen.

http://feuerkraft.wordpress.com/2012/11/01/mordfall-nadine-ostrowski-fragen-die-kriminalhauptkommissar-khk-thomas-hauck-polizei-hagen-sich-nicht-stellte-z-k-ralf-jager-spd-duisburg-polizeiprasident-frank-richter-polizei-hagen-ruhrn/

Vorab:

Die 11 dümmsten Lügen des deformierten Psychokrüppels Winfried Sobottka:

Es ist weiterhin verblüffend, wie emsig der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka auf allen seiner Seiten herumschmiert. Hier kann man mal sehen, was ein Schreiben des Amtsgerichtes Lünen anrichten kann. Wenn der ordinäre Gewohnheitsverbrecher mit der Realität konfrontiert wird, stürzt er sich ins Internet, eröffnet neue Seiten und schmiert Tag und Nacht. Nur ändert das nichts am Ausgang seines anhängigen Verfahrens, welches unweigerlich Widerruf der Bewährung bedeutet.

Aus gegebenen Anlass sehe ich mich genötigt den 11 Lügen noch die 12. hinzuzufügen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mordfall Nadine Ostrowski: Fragen, die Kriminalhauptkommissar, KHK, Thomas Hauck, Polizei Hagen, sich nicht stellte / z.K. Ralf Jäger, SPD Duisburg, Polizeipräsident Frank Richter, Polizei Hagen, Ruhrnachrichten Lünen, Westfalenpost Wetter Ruhr, Manfred Ostrowski, Wetter Ruhr, Ioff-Forum

Stundenlang waren Ida Haltaufderheide, Janina Tönnes, Jana Kipsieker, Julia Recke und Celia Recke mit Nadine Ostrowski allein am Tatort gewesen, nur wenige Stunden, bevor man die in abscheulicher Weise gemordete Nadine Ostrowski fand.

Doch für Kriminalhauptkommissar Thomas Hauck waren die fünf jungen Frauen von Anfang an niemals verdächtig, obwohl es am Tatort keine Einbruchspuren gab und zunächst vermeldet wurde, es gäbe gar keine Spuren vom Täter, so dass man sogar einen angrenzenden Wald von einer Polizeihundertschaft durchsuchen ließ, in der Hoffnung, man finde dort eine vom Täter weggeworfene Zigarettenschachtel mit seinen DNA-Spuren, siehe:

[Und wieder ein Link zu Wahnfrieds eigenen Müll, den er als Beweis ansieht. ]

Fakt ist, dass die letzte Besucherin von Nadine O. von ihrem Vater abgeholt wurde und zu diesem Zeitpunkt Nadine noch quicklebendig war.

Somit war KEINE der Besucherinnen jemals verdächtig. Nur sind für den wahnsinnigen Sobottka ALLE, außer ihm selber, ALLE Lügner.

Ginge es nach dem selbsternannten „Messias“ Dachschaden Sobottka, wären alle Prozesse, kriminaltechnischen Untersuchungen, Zeugenbefragungen usw. überflüssig, da die ja in seinen Augen nicht der Wahrheit entsprechen bzw. gefakt sind. Es ist daher völlig ausreichend diesen lünener Vollidioten zu befragen, der ohne jegliche Kenntnis Tathergänge rekonstruiert. Wie in diesem Lügenmärchen:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Da waren normale Forumsteilnehmer im IOFF-Forum klüger.

So schrieb ein Teilnehmer unter dem Nick “Whis”:

Steht denn der Todeszeitpunkt schon genau fest?

Wer weiß, welch seltsame “Spiele” bei diesem Spieleabend gespielt wurden.

Und als darauf reagiert wurde, ergänzte er:

eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass man durchaus auch die Freundinnen (bzw eine oder ein paar davon) nicht ausklammern sollte, wenn man schon spekuliert…

und eine Teilnehmerin wusste, dass es unmöglich sei, eine Wohnung zu betreten und in ihr zu morden, ohne Mikrospuren zu hinterlassen, so schrieb die Teilnehmerin unter dem Nick “Danu”:

Irgendwo müssten doch Spuren sein, die nicht zu den Hausbewohnern und Besuchern gehört? Wer nicht im Kriminalisten-Ganzkörperanzug rumläuft, hinterlässt immer irgendwelche DNA-Spuren.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

In dem IOFF-Forum schreiben natürlich nur Spezialisten und dienen ganz gewiss der Entlastung des angeklagten Gewohnheitsverbrechers Wahnfried.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Idiot Winfried Sobottka windet sich. Annika Joeres, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Janina Tönnes, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Mordfall Nadine Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Thomas Kutschaty, Westfalenpost Wetter Ruhr

Idiot Winfried Sobottka zu weiteren Straftaten, trotz schwebenden Verfahrens, aufgelegt.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/26/idiot-dr-roggenwallner-nun-hat-er-auch-noch-alzheimer-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-dr-med-bernd-roggenwallner-thomas-kutschaty-mordfall-nadine-ostrowski-janina-tonnes-prof-dr/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Idiot Roggenwallner schreibt auf seinem Schmierenblog:

Im Falle des RA Dost war es niemals um eine so hohe Summe gegangen, und ich habe betreffend Dost auch niemals eine so hohe Summe ins Spiel gebracht. Die 70.000 Euro alternativ 90.000 Euro beziehen sich definitiv auf das, was Barbara Kühn mir als “Angebot” des RA Neuhaus nannte, auf nichts anderes.

Nun war dieser Rechtsanwalt Ulrich Dost der einzige Anwalt zu dem der Wahnsinnige mit seiner geisteskranken Angebeteten Barbara Kühn, geb. Pylinski hinfuhr und ausgiebig darüber berichtete, sogar über die Batterien, welche er für seinen Fotoapparat erschnorrte. Es war der einzige Rechtsanwalt, bei dem über Geld geredet worden ist, was eben folgende Aussage des irren Lügners nach sich zog:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ich bedauere es sehr, dass ich zumindest bisher keine Belege bekommen kann, auch hinsichtlich des Rechtsanwaltes Ulrich Dost wurden mir Mitteilungen gemacht, die ich für publizierungswürdig halte. Ich würde bereits aufgrund dessen, was ich vom Falle Hans Pytlinski weiß, entschieden vor Rechtsanwalt Dost warnen, der nach meiner Einschätzung nur eines im Sinn hat: Geld.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Idiot Roggenwallner schreibt weiterhin auf seinem Schmierenblog:

Rechtsanwalt Neuhaus wurde von der Presse bis zuletzt als Wahlverteidiger bezeichnet, als Pflichtverteidiger war dem Philip der RA Rudolf Esders beigeordnet.

Hier hat der Wahnsinnige noch nicht einmal sein eigenes Verfahren begriffen, denn RAin Lyndian war seine Pflichtverteidigerin und RA Dr. Plandor sein Wahlverteidiger, den der Dummbeutel auch nicht bezahlen musste.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Der geisteskranke Satanist Dr. med. Bernd Roggenwallner schreibt derzeit nur noch völligen Stuss. Vermutlich sind die letzten noch lebenden Zellen in seinem arischen Inzuchthirn nun komplett im Fieberdelirium angelangt.

Dass Roggenwallner den Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus als “redlichen Anwalt” bezeichnet, wirft kein gutes Licht auf diesen Neuhaus. Um nach Roggenwallners Behauptungen “redlich” zu sein, muss man normalerweise zu den schlimmsten Schurken gehören. Ich würde es mir verbitten, von Roggenwallner als “redlich” bezeichnet zu werden.

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

An dieser Stelle muss ich meine Aussage, dass Geistesgestörte sich glücklich schätzen können, weil sie eigene Probleme nicht zu erkennen vermögen, grundsätzlich revidieren. Wie hier deutlich erkennbar reitet sich der wahnhaft gestörte Sobottka trotz schwebenden Verfahrens mit weiteren Straftaten immer tiefer in die Scheiße.

So dämlich kann wirklich kein Mensch sein, außer man begreift seine Situation nicht.

Entweder ist der schwer seelisch abartige Sobottka überzeugt, dass keiner der Anzeigeerstatter seinen rechtswidrigen Müll liest oder er wiegt sich immer noch in Sicherheit, dass ihm nichts passieren könne.

Selbst wenn der angesehene Psychiater Dr. Roggenwallner keine Anzeige erstattet, kann der Irre sicher sein, dass diese Verleumdungen mit in sein nächstes Urteil einfließen, wenn es denn überhaupt zu einem Urteil kommen sollte. Wobei ein Urteil und 22 Monate Haft + Nachschlag noch die günstigste Lösung für den geistegestörten Verbrecher wären, obwohl er dann auch ein für allemal erledigt wäre.

Mit Sicherheit wird man aber darauf zurückgreifen:

Und was dann herauskommt, bei einem geistesgestörten Gewohnheitsverbrecher, der es nicht unterlassen kann, die gleichen Straftaten immer wieder zu begehen, muss man wohl nicht näher erläutern. Dass die, durch Cannabis verursachten, Hirnschäden  bei Wahnfried irreversibel sind, dürfte jedem normalen Menschen klar sein, auch dass der Irre eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt.

Es ist wiklich ein Glück für die Menschheit, dass sich unter den Anzeigeerstattern so hochgestellte Persönlichkeiten, wie Prof. Dr. Neuhaus und Prof. Dr. Hebebrand (LVR) befinden. Jetzt ist Schluss mit den Narreteien, wie bei Richter Helmut Hackmann. Ob der Irre das jemals begreifen kann?

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus und der wahnsinnige Lügenbaron Winfried Sobottka. Thomas Kutschaty, Mordfall Nadine Ostrowski, Janina Tönnes, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Westfalenpost Wetter Ruhr, Annika Joeres, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus und der wahnsinnige Lügenbaron Winfried Sobottka, der in seiner Angst, Verzweiflung und hilfloser Wut bzgl. des neuen Verfahrens gegen ihn, nun ALLES durcheinanderwürfelt. Wer sich an soviel Morden ergötzt, wie Wahnfried, der kann ja irgendwann nicht mehr wissen, was wann und wo geschah.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/26/woher-hatte-philip-das-geld-fur-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-thomas-kutschatymordfall-nadine-ostrowski-janina-tonnes-prof-dr-med-johannes-hebebrand-idiot-dr-med-bernd-roggenwal/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Woher hatte Philip das Geld für Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus?

Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus ist kein billiger Rechtsanwalt. Als dem Hans Pytlinski aufgrund unvorstellbaren Terrors seitens von Justiz, Polizei, anderer Behörden und Privatmafia die Nerven gerissen waren und er deshalb zwei Rechtsanwälte und einen Gutachter erschossen hatte, siehe:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

kontaktierte seine Tochter, Barbara Kühn, u.a. auch den Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus, dem zu dem Zeitpunkt noch kein Prof. h.c. verliehen war, weil sie einen guten Wahlanwalt für ihren Vater suchte.

Barbara Kühn kann sich nicht mehr genau erinnern, ob Rechtsanwalt Dr. Neuhaus 70.000 oder 90.000 Euro für die Verteidigung ihres Vaters gefordert habe, ist sich aber sicher, dass es entweder 70.000 oder aber 90.000 Euro gewesen seien.

Soweit ich mich erinnere war die geistesgestörte Barbara Kühn, geb. Pytlinski mit dem hirnamputierten Sobottka in Berlin bei Rechtsanwalt Ulrich Dost, wo selbige Summen im Gespräch waren, was Dachschaden Sobottka zu solcher Aussage trieb: ENTER

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben

Ich bedauere es sehr, dass ich zumindest bisher keine Belege bekommen kann, auch hinsichtlich des Rechtsanwaltes Ulrich Dost wurden mir Mitteilungen gemacht, die ich für publizierungswürdig halte. Ich würde bereits aufgrund dessen, was ich vom Falle Hans Pytlinski weiß, entschieden vor Rechtsanwalt Dost warnen, der nach meiner Einschätzung nur eines im Sinn hat: Geld.

Solange der Verehrer ALLER Mörder, Dachschaden Sobottka, nur die Rechtsanwälte verwechselt, ist es noch erträglich. Wenn er aber die Mörder durcheinanderbringt und dem Schlächter von Schwalmtal zu seinen 3 Morden noch den Mord an Nadine O. unterjubeln will, wird es gefährlich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Woher, so die Frage, sollte Philip Jaworowski das Geld gehabt haben, um diesen Rechtsanwalt zu bezahlen, der im Strafverfahren gegen Philip Jaworowski als dessen Wahlverteidiger auftrat?

Der schwer seelisch abartige Sobottka hat wohl noch nie von einem Pflichtverteidiger gehört. Selbst der Narrenanwalt Rolf Bossi hat zu Werbezwecken aussichtslose Fälle als Pflichverteidiger angenommen. Hierbei betone ich ausdrücklich, dass ich damit NICHT Prof. Dr. Neuhaus, den ich als redlichen Rechtsanwalt achte, in Zusammenhang bringen will.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ein Wahlverteidiger, der es erkannt haben musste, dass sein Mandant den Mord an der Nadine nicht begangen haben konnte, es aber dennoch ohne Gegenwehr zuließ, dass sein Mandant wegen Mordes verurteilt wurde?

Vielleicht erinnert sich der Wahnsinnige noch daran, dass er den Wahlverteidiger Dr. Plandor als Pflichtverteidiger bewilligt bekommen hatte. Ich frage mich nur, wo er da auf einmal ein Problem sieht.

Was die mangelnde Gegenwehr betrifft, ist das wieder eine Unterstellung, nahe der Schmerzgrenze. Schon dreist, im Angesicht neuer Verfahren mit solchen sträflichen Lügen hausieren zu gehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ein Wahlverteidiger, der unter solchen Umständen sogar noch das Gericht hoch lobte?

Im Sinne des bestialischen Mörders, ist das Gericht wirklich zu loben. Im Sinne des Opfers und der Hinterbliebenen, ist das Urteil sicher bedenklich. Solch ein bestialisches Ungeheuer, wie Philip, gehört für immer weggesperrt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Fragen über Fragen, und keine Antworten in Sicht, die den RA Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus in einem guten Lichte erscheinen lassen könnten…

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auf so dämliche und überflüssige Fragen wird auch kein Mensch eingehen und in welchem Licht der feige, ehrlose, geistesgestörte, einschlägig vorbestraften Verbrecher, Volksverhetzer, dissozialen Penner und Sozialschmarotzer Winfried Sobottka erscheint, muss man wohl nicht erläutern.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Idiot Winfried Sobottka im Sherlock Holmeswahn. Annika Joeres, Dr. med. Bernd Roggenwallner, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Nun sind dem Idioten Winfried Sobottka die Felle mit dem „untergeschobenen“ Messer davongeschwommen und schon schlägt er mit neuen Lügenmärchen auf, welche an Schwachsinn NICHT mehr zu übertreffen sind.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/24/sherlock-holmes-und-die-zusatzlichen-informationen-im-mordfall-nadine-ostrowski-mordfall-nadine-ostrowski-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-prof-dr-med-johannes-hebebrand-der-psychopath/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes und die zusätzlichen Informationen im Mordfall Nadine Ostrowski

Sherlock Holmes: “Good Evening, Mr. Sobottka. Das freundlicherweise von der Westfalenpost Hagen zur Verfügung gestellte Material ist eine deutliche Bereicherung, meinen Glückwunsch dafür an Sie.”

Zumindest hat das Material mal dazu geführt, dass so einige Lügen des Wahnsinnigen aufgeflogen sind, was diesen aber nicht daran hindert, mit neuen und weitaus schlimmeren Lügen aufzufahren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Good Evening, Mr. Holmes, und Dank der Glückwünsche. Ja, mir sind nun viele Detailinformationen bekannt geworden, die an der einen oder anderen Stelle interessant scheinen, es verdichtet sich alles zunehmend zu einem vollständigen Gesamtbild.”

Das Einzige, was sich verdichtet, ist die Erkenntnis, dass der Wahn Sobottkas noch steigerungsfähig ist.

Sherlock Holmes: “Wie deuten Sie denn das hier:”

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Erstens berichtet die Westfalenpost  wie immer in diesem Mordfall von den Besucherinnen als “Freundinnen”, obwohl Nadine mit jenen Mädchen abgesehen vom schrecklichen “Spielabend” niemals viel zu tun gehabt haben kann, denn man passte kaum  zueinander, wie sich aus Angaben verschiedener Quellen ergibt.

Hier beweist sich wieder mal die soziale Isolation des Irren. Da NIEMAND diesen Irren jemals besuchte, mit Ausnahme von RA Dr. Plandor, der das wohl bis zum Ende seines Lebens bereuen wird, kann der Irre auch nicht wissen, dass jeder normale Mensch AUSSCHLIESSLICH Freunde oder gute Bekannte in die eigene Wohnung lässt. Ausnahmen sind bei Dachschaden Sobottka der Gerichtsvollzieher und bald der Bewährungshelfer, welche unangemeldet Besuche durchführen.

Natürlich kann es sein, dass eine Freundin von Nadine O., wiederum eine Freundin von sich mitbrachte, welche Nadine weniger bekannt war, aber in solch einem Fall verlässt man sich gewöhnlich auf seine Freunde. Da nun Wahnfried KEINE Freunde hat, sind das für ihn böhmische Dörfer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten dürfte durch die Aussage der “Freundinnen” klar sein, dass alle Lichter eingeschaltet waren, der Fernseher lief und laute Musik gespielt wurde, nachdem die “Freundinnen” fort waren.”

Sherlock Holmes: “Und die Implikationen?”

Winfried Sobottka: “Da nach Aussage der Eltern Nadines alle Lichter brannten, als jene zurückkehrten, war der Zustand insofern nicht verändert worden, hatte es demnach niemanden gegeben, der einen Lichtschalter betätigt hatte, wie ich es ja auch aufgrund grundsätzlicher Informationen bereits angenommen und ausgeführt hatte..”

Damit will der Irre wohl belegen, dass der bestialische Mörder Philip Jaworowski keinen Lichtschalter berührt haben kann. Nun ist „ALLE“ Lichter ein sehr dehnbarer Begriff. Wie schnell sagt man denn, dass die Wohnung hell erleuchtet ist und ALLE Lichter brennen, obwohl die eine oder andere Lampe eben NICHT brannte. Da der Korinthenkacker und Erbsenzähler Dachschaden Sobottka sein „Fachwissen“ nur aus Zeitungen bezieht und mit Tunnelblick AUSSCHLIESSLICH nach Punkten sucht, welche seine verquasten Theorien unterstützen, kann ja nur so ein Stuss herauskommen, der NICHT hieb- und stichfest ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: “Die Musik muss offenbar sehr laut gewesen sein:

und

Die Musik war also so laut gewesen, dass eine Nachbarin sich gestört fühlte, während lauteste Schreie, die eine Polizeibeamtin im Haus ausstieß, außerhalb des Hauses selbst bei Stille kaum hörbar waren.”

Winfried Sobottka: “Ja, so laute Musik wäre typisch für ein Heavy-Metal Konzert, aber nicht für einen gemütlichen Spieleabend unter jungen Frauen.”

Auch diese Aussage des Irren beherbergt einige Kardinalfehler:

  • Wo hat die Polizistin in dem Haus gebrüllt und wo befand sich die Musikanlage? Das weiß der Spinner natürlich nicht.
  • Musik kann durchaus das Geschrei eines einzelnen Menschen übertönen.
  • Nun zum dämlichsten „Argument“ des Wahnsinnigen bzgl. des gemütlichen Spieleabend. Die Mädchen haben irgendwelche Gesellschaftsspiele und nicht Schach gespielt. Selbst wenn sie Flaschen gedreht haben, spielt die Lautstärke der Musik KEINE Rolle.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: “Denken Sie nach! Jana Kipsieker hat ihre Aussage nicht einfach so gemacht. Sie wollte damit die Umstände erklären, die vorlagen, als die Mädchen das Haus soeben verlassen hatten und die demnach auch schon vorher vorgelegen hatten!”

An der Aussage des Mädchens gibt es nichts zu rütteln, aber Wahnfried erfindet ja laufend neue Mordbeteiligte, um seine Wahnvorstellungen irgendwie zu begründen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Ja, ja. aber derzeit muss ich mich wohl doch eher mit dem Messer befassen.”

Sherlock Holmes: “Philip bestritt bis zur Prozesseröffnung, dann gestand er. Unter welchen Umständen ist so etwas denkbar? Philip hat im Strafprozess eine Haltung gezeigt, als ob ihm das Ergebnis von Anfang an klar gewesen sei. Auf Drohungen des Psychiaters Hebebrand mit der Anwendung von Erwachsenenstrafrecht reagierte Philip lässig, während sein Pflichtverteidiger Rudolf Esders den aus Sorge Bestürzten spielte….”

Hier spinnt der Wahnsinnige mal wieder, denn der angesehene Psychiater Prof. Dr. Hebebrand kann und darf gar nicht mit irgendwelchen juristischen Dingen drohen. Auch das wurde dem total Verblödeten, der nicht mehr aufnahmefähig ist, mehrfach kundgetan. Auch schmiert der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer so, dass man den Eindruck gewinnen soll, er sei bei den Gesprächen persönlich anwesend gewesen. Dabei spinnt er nur ganz gewaltig, wie immer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Aber wer könnte…?”

Sherlock Holmes: “Alle, hinsichtlich derer man es nicht ausschließen kann. Nehmen wir einmal Folgendes an: Die Mutter findet unter dem Schrank ein Messer, als sie, Wochen nach der Verhaftung Philips, das Zimmer einmal gründlichst reine macht. Was tut sie? Sie setzt sich mit dem Wahlanwalt in Verbindung, mit RA Dr. Neuhaus.  Der redet mit den Richtern, wie es denn wäre, wenn Philip sagen würde, wo das Messer zu finden sei. Erinnern Sie sich doch, die Polizei hatte damals einmal gemeldet gehabt, sie habe nun eine Ahnung, wo das Messer zu finden sei, und dabei ein Waldstück bezeichnet!  Nicht viel später wurde der Fund des Messers im Zimmer gemeldet!

Das ist ja die Perversion in reinster Form. Jetzt bezieht dieser Leichenfledderer auch noch die Mutter des bestialischen Mörders, welche wohl aus Gram über ihren verkommen Sohn verstarb, mit in sein widerliches Spiel ein.

Ansonsten ist die Geschichte des schwer seelisch abartigen Sobottka dermaßen an den Haaren herbeigezogen, dass man nicht einmal drüber lachen kann. Das nennt der Wahnsinnige auch noch „hieb- und stichfest“. Das ist einfach perverser Stuss.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Richter waren heilfroh, endlich etwas aus Philip heraus bekommen zu können, was sich als Täterwissen verkaufen ließ, und so kam es zu einem Deal und zu einem großen Theater.”

Auch das ist wieder aus den Fingern gesaugter Schwachsinn, denn nachweislich war die Beweislage so erdrückend, dass ein Geständnis gar nicht mehr notwendig war und am Ende nur noch der Schadensbegrenzung diente.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Wie sicher kann der Deal für Philip gewesen sein?”

Sherlock Holmes: “Bis hin zum persönlichen Ehrenwort, das Dr. Neuhaus dem Philip im Beisein seiner Mutter gegeben haben kann.”

Winfried Sobottka: “Philips Mutter musste aus verschiedenen Gründen weg?”

Sherlock Holmes: “Man wird sie erst gebraucht haben, und anschließend wäre sie nur noch ein Risiko gewesen.”

Das sind wirklich wildeste und perverseste Phantasien eines wahnhaft Gestörten, der schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen gehört. Will dieses entartete Geschöpf etwa damit sagen, dass man die Mutter des Killers ermordet habe? Auf solch einen Gedanken kommt wirklich kein normaler Mensch.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: “Wie sicher kann der Deal für die Richter gewesen sein?”

Sherlock Holmes: “Bis hin zum persönlichen Ehrenwort des Dr. Neuhaus, dass er im Falle einer Jugendstrafe keine Probleme bereiten und keine Revision einlegen werde.”

faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Woher weiß der Wahnsinnige von irgendwelchen Ehrenwörtern und Deals? Wahnfried ist und bleibt eben ein menschenverachtendes Ungeuer, welches in KEINE Gesellschaft passt. Jeder Satz dieses Wahnsinnigen dient nur der Verleumdung und Erniedrigung rechtschaffener Menschen, wobei ALLES von ihm frei erfunden ist.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, der Psychopath Winfried Sobottka und seine verquasten Theorien. Westfalenpost Wetter Ruhr, Annika Joeres, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Nun beginnt der Psychopath Winfried Sobottka seine Zeitungsschnipsel zu zerpflücken, damit er ENDLICH mal erhört und sein angebeteter bestialischer Mörder heilig gesprochen wird.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/24/sensationelle-zusatzinformationen-im-mordfall-nadine-ostrowski-manfred-ostrowski-philipp-zobelwestfalenpost-wetter-ruhr-annika-joeres-khk-thomas-hauck-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus/

Dafür, dass der Psychopath Winfried Sobottka androhte nur noch einmal die Woche zu schmieren, verhält er sich mit seinen mehreren Beiträgen täglich recht hektisch. Sollte er endlich doch begriffen haben, dass die 5 derzeit laufenden Anzeigen seinen endgültigen Untergang bedeuten oder wünscht er sich sehnlichst eine 6. Anzeige herbei?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sensationelle Zusatzinformationen im Mordfall Nadine Ostrowski

Sensationell ist das ewig gleichlautende Geschmiere des wahnhaft gestörten Sobottka wohl nur für ihn selber, da Neues nach 6 Jahren wirklich nicht mehr kommen kann. Es wird nur das alte Süppchen immer wieder neu aufgekocht und mit ein bisschen Wasser verdünnt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Eine Auswertung von Printartikeln, die die Westfalenpost Hagen mir freundlicherweise als PDF-Artikel zur Verfügung gestellt hat, hat viele mir neue Detailinformationen erbracht. Überwiegend runden sie das Bild ab, das ich bisher aus einem Puzzle aus verschiedenen Quellen, u.a. dem Strafurteil und den Online-Berichten von DerWesten, zusammenfügen konnte, doch eine Information konnte zwar eine von mir aufgeworfene Frage scheinbar klären, doch spricht auf den ersten Blick deutlich dafür, dass Philip Jaworowski der Täter sei.

Ich stelle die entsprechenden Ausschnitte aus dem Artikel:

“Ermittler übersehen Tatmesser”, Regionalausgabe der Westfalenpost vom 05. April 2007,

wegen ihrer Bedeutsamkeit vorab hier ein, darunter findet man eine kurze Stellungnahme von mir. Durch Anklicken können die Bildausschnitte einzeln aufgerufen werden.

Jetzt will dieser Idiot von Kleinkrämer auch noch eine 5 Jahre alte Zeitung als sensationelle Neuigkeit verkaufen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Stellungnahme:

1. Es verwundert vor diesem Hintergrund nicht, dass oberflächliche Betrachter, die das Geschilderte miterlebten oder z.B. durch die Berichterstattung Kenntnis davon bekamen, spätestens seit jenen Vorgängen von Philips Schuld überzeugt sind: Wie hätte er den Tipp geben können, wenn er nicht der Täter sein sollte?

Nicht bei oberflächlicher Betrachtung, sondern tatsächlich wird hier belegt, dass Philip der Mörder ist und das gesamte Lügengebäude des wahnhaft gestörten Sobottka in sich zusammenfällt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

2. Es verwundert auch nicht unbedingt, dass diese Vorgänge nicht im Strafurteil zu finden sind: Eine Riesenschlappe für die Polizei Hagen war es so oder so, und ein gegenüber der Polizei rücksichtsvoller Systemrichter baut so etwas nicht in den Urteilstext ein, wenn er nicht meint, es einbauen zu müssen.

Wahnfried wird eben NIEMALS begreifen können, dass das Urteil nur eine Zusammenfassung ist und die Details in den Ermittlungsakten, welche dem Irren nicht vorliegen, wiederzufinden sind. Mit der Polizeiarbeit hat das rein gar nichts zu tun. Das spinnt sich der Irre wieder zusammen und ändert auch nichts daran, dass Philip der Täter und Wahnfried der Auftraggeber ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

3. Auch wenn diese Vorgänge für sich betrachtet eine sehr hohe Indizkraft betreffend die Täterschaft Philipps haben, so können sie doch nicht die sichere Beweiskraft beanspruchen: Es wäre immerhin möglich, dass dem Philip die Information zugetragen worden war und er veranlasst worden war, sie wie beschrieben zu präsentieren. Ausgeschlossen ist diese Variante definitiv nicht.

Jetzt dreht der Vollidiot aber richtig durch, um seine verquasten Theorien noch zu retten.

Mal angenommen, Philip sei nicht der Täter gewesen, warum sollte der angebliche Täter ihm mitteilen, wo er das Messer im Zimmer des Mörders versteckt habe. Das widerspricht jeglicher Logik, weil sich zudem der Täter auch verraten hätte.

Weiterhin scheitert an dieser Stelle Wahnfrieds Lüge mit dem ERZWUNGENEN Geständnis. Der bestialische Mörder hat frei und ungezwungen ALLES zugegeben, selbst das Abknipsen der Messerspitze.

Es war vorauszusehen, dass der Wahnsinnnige sich stupide mit seinem Tunnelblick noch an den Resten seines Schwachsinns festklammern und keinen Millimeter davon abweichen wird. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

4. Nach wie vor unmöglich ist es aber, dass Philip ganz allein das Verletzungsbild der Nadine Ostrowski hergestellt haben könnte, das der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi beschrieben hat:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Obwohl der Tathergang für normale Menschen verständlich, hält der Geistesgestörte stumpfsinnig an seinem Schwachsinn fest und wird und wird auch NIEMALS davon abzubringen sein. Ein weiterer eindeutiger Beweis für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10).

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

5. Nach wie vor unmöglich ist es ebenfalls, dass Philip den Mord hätte ausführen können, ohne, abgesehen von einer DNA-Spur an einem Lichtschalter, eine Unmenge an nachweisbaren Mikrospuren zu hinterlassen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Was will denn der Geistesgestörte denn immer mit seinen Mikrospuren? Dass keine vorhanden waren ist auch nirgendwo ersichtlich. Zudem konnte man die Mikrospuren zu dem Zeitpunkt, als danach gesucht wurde, gar nicht zuordnen, da man erst viel später durch die Internetkontakte auf den Täter kam, was der Irre auch immer wieder ignoriert. Auch war es nicht notwendig irgendwelche Spuren noch im Urteil aufzuführen, wenn der Tathergang eindeutig geklärt ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

6. Während sich an den Punkten 4. und 5. durch die oben geschilderten Umstände nichts geändert hat, liegen diverse Beweise und sehr viele starke Indizien dafür vor, dass Gericht, Staatsanwaltschaft und andere Prozessbeteiligte eine erhebliche kriminelle Energie aufbrachten, um Philip Jaworowski mit aller Macht zum verurteilten Mörder zu machen. An dieser Stelle sei nur auf drei Punkte hingewiesen:

– Die Richter verdrehten die Aussagen des von ihnen selbst geladenen sachverständigen Zeugen Thomas Minzenbach, LKA-NRW, um den von ihnen behaupteten Tatablauf aufrecht erhalten zu können:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Ganz gewiss haben ALLE zusammengehalten, nicht nur die genannten Personen, sondern auch der Vater, der die letzte Besucherin bei Nadine O., welche er noch quicklebendig sah, abholte, alle Anwälte, welche den Fall bearbeiteten und viele, viele Ermittler, welche mit der Spurensuche beauftragt waren. Das sind in Wahnfrieds Augen alles Verbrecher und wollten den armen und bedauernswerten Killer OHNE JEGLICHEN GRUND in den Knast bringen. Bescheuerter geht es wirklich nicht mehr.

Die Aussagen dieses Minzenbach kennt der Wahnsinnige auch nur aus der Zeitung und wäre an dessen Aussage etwas verdreht worden, wäre dieser selber und die anwesenden Journalisten gewiss auf die Barrikaden gegangen. Dazu benötigt man die Dumpfbacke aus Lünen nicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand versuchte nachweislich und zumindest hinsichtlich einer nachweislichen Detailerklärung erfolgreich, Philip Jaworowski zu nötigen, alle feststellbaren Tatsachen durch ein “Geständnis” zu erklären:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Wieder hat der Wahnsinnige NICHTS begriffen. Der bestialische Mörder hat FREIMÜTIG alles gestanden, selbst warum er die Messerspitze abgebrochen hat. Auch war das Geständnis nicht mehr notwendig, weil die Beweislage erdrückend war. Dazu die Aussage eines Bekannten von Philip, der bei dem Verfahren, im Gegensatz zu dem Vollidioten, zugegen war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Bereits seit September 2006 waren die in den Mordfall Nadine Ostrowski involvierten Behörden von mir sowohl im Internet als auch über Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden mit dem Vorwurf konfrontiert, sie ermittelten absichtlich an den wahren Mörderinnen vorbei und verfolgten absichtlich einen Unschuldigen, um die wahren  Mörderinnen zu decken. Das Schreiben, mit dem der Hagener Staatsanwalt Reinhard Rolfes eine von mir gestellte Strafanzeige abschmetterte, hat, auch wenn sie noch so oft von dem irren Stalker unter dasgewissen.wordpress.com präsentiert wird, durchaus entlarvenden Charakter:

Meine nun auch durch das Strafurteil bestätigten Behauptungen, Spurenlage und Verletzungsbild des Opfers passten nicht zur Täterschaft des Philip, wies  Rolfes einfach mit der falschen Behauptung ab, meine Darlegungen bauten auf Vermutungen und Halbwissen, während er sehr dezidiert erklärte, dass die Strafverfolger sich selbst dann nicht strafbar gemacht haben würden, wenn sie mit Philipp doch den Falschen verhaftet hätten. Die Bilder können durch nklicken aufgerufen, durch nochmaliges Anklicken vergrößert werden:

Dachschaden Sobottka wird, wie oben beschrieben NIEMALS von seinem Schwachsinn abweichen und immer wieder ohne jegliche Belege fälschlich behaupten, dass ALLE absichtlich einen Unschuldigen hinter Gitter bringen wollten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Zusammengefasst: Ich sehe vor den geschilderten Hintergründen nicht, dass meine bisherige Beurteilung des Falles Im Kerne falsch sein könnte, denn selbstverständlich gilt nach wie vor:

„Wenn man alles Unmögliche ausgeschlossen hat, muss in dem, was dann noch übrig bleibt, die Wahrheit zu finden sein, so unwahrscheinlich sie auch scheinen mag.” (Sir Arthur Conan Doyle mittels der Romanfigur Sherlock Holmes)

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dann soll der Irre doch endlich mal damit beginnen, alles Unmögliche auszuschließen. Unmöglich ist z. B., dass ALLE Verfahrensbeteiligten einvernehmlich einen Unschuldigen wegsperren wollen.

Dass Philip unmöglich der Täter sein solle gibt es nur in dem restlos durch Cannabis zerstörten Hirn des Irren. Philip war zur Tatzeit am Tatort und hat das Tatwerkzeug in seinem Zimmer versteckt.

UNMÖGLICH hingegen ist, das der schwer seelisch abartige Sobottka jemals Einsicht an den Tag legt, flexibel sowie irgendwie aufnahmefähig wird. NICHT UNMÖGLICH hingegen ist, dass der Irre aufhört zu Verleumden und Falschverdächtigen, da er sich bemüht, schnellstmöglich hinter Gitter zu kommen und dort sein dämliches Gesülze unerwünscht ist

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Winfried Sobottka will Philip Jaworowski nun für immer wegsperrren. Jugendamt Wetter, Manfred Ostrowski, Philip Jaworowski, Polizei Hagen, Rechtsanwalt Roland Pohlmann, Rechtsanwältin Heike Tahden-Ferhat, Roland Fricke, Winfried Sobottka

Winfried Sobottka ist wirklich ein Vollidiot. Aus seiner Sicht ist der Meuchelmörder Philip Jaworowski unschuldig und nun beschäftigt er sich unsinniger Weise damit, ob der Mörder nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen ist. Das ist doch bei einem Justizirrtum, wo es ausschließlich um Freispruch geht, irrelevant.

http://kritikuss.over-blog.de/article-winfried-sobottka-an-29-oktober-2011-87477072.html

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an ?, 29. Oktober 2011

Jetzt weiß der Wahnsinnige schon gar nicht mehr, wen er anschreiben soll, dabei ist er doch sonst so einfallsreich, wenn es darum geht, sich irgendwelche Leute einzubilden und anzuschreiben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen!

Im Strafprozess gegen Philip Jaworowski wurde alles auf den Kopf gestellt, denn tatsächlich hätte bei ihm das Erwachsenenstrafrecht zum Zuge kommen müssen, wenn man sich Aussagen u.a. des Jugendgerichtshelfers  Roland Fricke ansieht:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Zur Befriedigung der Familie Ostrowski, die überzeugt war, in Philip den Mörder ihrer Tochter vor sich zu haben, schimpfte OStA Wolfgang Rahmer in der Abschlusssitzung wie ein Rohrspatz über Philip und stellte den Sinn des Jugendstrafrechts infrage:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

aber obwohl Philip Jaworowski den Forderungen des Gerichtspsychiaters nicht nachgekommen war:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

empfahlen sowohl Gerichtspsychiater als auch Jugendgerichtshelfer letztlich die Anwendung des Jugendstrafrechts.

Wenn Gerichtspsychiater und Jugendgerichtshelfer für Jugendstrafrecht plädieren, hat das doch nichts damit zu tun, ob er den Forderungen des Gerichtspsychiaters nachkommt. Außerdem haben  Gerichtspsychiater und Jugendgerichtshelfer bestenfalls empfohlen, denn fordern können sie nichts.

Wo ist denn da der Fehler zu finden? Der Staatsanwalt fordert immer die höchstmögliche Strafe.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Merkwürdig, nicht wahr?

Für mich sieht das im Gesamtzusammenhang nach einem Deal aus, Geständnis gegen Jugendstrafrecht, den niemand gefährden wollte – Philip hätte sein Geständnis jederzeit zurückziehen und einen solchen Deal sogar entblößen können, denn Philips „Geständnis“ hatte an keiner Stelle Täterwissen offenbart, das nur der Täter hatte haben können…

Was soll daran merkwürdig sein? Gerichtspsychiater und Jugendgerichtshelfer halten Jugendstrafrecht für angebracht, da ändern auch die Aussagen des Mörders nichts mehr dran.

Ein „Deal“ ist da nicht erkennbar. Woher weiß denn der Wahnsinnige nun wieder, welches Wissen der elende Mörder beherbergt. Auch ist sein Wissen unwichtig, da die Beweismittel erdrückend sind. Nur sind diese laut Dachschaden Sobottka ALLE getürkt. An der Stelle, wo man etwas von dem Mörder wissen wollte, nämlich bzgl. des mitgebrachten Kabels, täuschte dieser Gedächtnislücken vor. Ansonsten hat der Schlächter den Tathergang einwandfrei und zu den Indizien passend beschrieben. Es sind an keiner Stelle Differenzen erkennbar.

Das Urteil ist einwandfrei und rund. Runder geht es nicht mehr, auch wenn der Wahnsinnige meint Haare in der Suppe deponieren zu müssen.

Wahnfried weiß nicht mehr was er schreiben soll und dann kommen solche äußerst schwachsinnigen Beiträge raus mit den stumpfsinnigen ewigen Wiederholungslinks.

Mir ist nur nicht bekannt, ob im Jugendstrafrecht auch die 2/3 Regelung gilt. Wenn ja, wäre Philip bald frei und Wahnfried klatscht mit seinen Lügenmärchen vor die Wand.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das wäre für die Falschverfolger und Falschverurteiler der PR-GAU  gewesen, und so wagte man es offensichtlich nicht, Erwachsenenstrafrecht zur Anwednung zu bringen, obwohl – das sahen auch die Anwälte der Nebenklage so – es durchaus angebracht war, Philip als Erwachsenen zu behandeln, wobei die Nebenklage ja auch darauf verwies, dass Philip die Anforderungen für Jugendstrafrecht selbst nach den erklärten Maßstäben des Gerichtspsychiaters nicht erfüllt hatte…

Gruß

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Das ist ja nun völliger Schwachsinn, aber das ist man ja von dem Wahnsinnigen gewöhnt. Was meint der Vollidiot eigentlich, warum man in einem solchen Verfahren Gerichtspsychiater und Jugendgerichtshelfer hinzugezogen werden. Bestimmt nicht, um deren Empfehlungen zu missachten. Dennoch ist das Gericht nicht an die EMPFEHLUNGEN solcher Spezialisten gebunden. Mit „wagen“ hat das nichts zu tun und mit „PR-GAU gleich gar nicht. Dass die Nebenkläger sich „lebenslänglich“ wünschen, ist verständlich, aber das sind keine Juristen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Von Winfried Sobottka an Manfred Ostrowski, Philip Jaworowski, Polizei Hagen, Roland Fricke, Jugendamt Wetter, Rechtsanwältin Heike Tahden-Ferhat, Rechtsanwalt Roland Pohlmann

Winfried Sobottka der Wahnsinnige und Manfred Ostrowski. Jetzt übertreibt es der schwer seelisch abartige Sobottka aber ganz gewaltig oder er sehnt sich nach Einlieferung in die Psychiatrie.

http://kritikuss.over-blog.de/article-manfred-ostrowski-wetter-ruhr-philip-war-nicht-unreif-sondern-erwachsen-polizei-hagen-roland-f-87475743.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Er ist schon ein grenzenlos verlogener, kleiner, mieser Knilch, unser Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!).

Er merkt selber, dass er mit seinem Wahn um seinen Lieblings-Mädchenmörder keinen Millimeter weiter kommt, so sehr er auch herumhampelt, denn seine „Materialien“ sind für die Sache keinen roten Heller wert. Aber was macht ein durchgeknallter Selbstdarsteller in dem Moment, wo er merkt, dass er am Ende ist? Er wühlt sich NOCH weiter in seine Leichenfledderei herein und scheut sich nicht, den Vater eines Mordopfers erneut mit seinen Widerwärtigkeiten zu belästigen, nur um wie ein kleines Kind seinen geisteskranken Willen doch noch zu bekommen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski, Wetter Ruhr, Philip war nicht unreif, sondern erwachsen! /Polizei Hagen, Roland Fricke, Jugendamt Wetter, Rechtsanwältin Heike Tahden-Ferhat, Rechtsanwalt Roland Pohlmann

Hallo, Manfred Ostrowski!

Wie lustig. Da gab es doch, soweit ich mich dunkel erinnere, die Androhung weiterer Maßnahmen durch die Anwältin der Familie Ostrowski, wenn der Irre auf JEDWEDE Art versuchen sollte, sich mit ihr wieder in Kontakt zu setzen.

Da das jetzt unzweifelhaft geschieht, wenn auch auf Wahnberts übliche Idioten-Art, einen „offenen Brief“ auf seine Internet-Müllhalde zu furzen, darf man davon ausgehen, dass von dieser Seite nunmehr neues juristisches Unheil über ihn hereinbrechen will.

Der wahnhaft gestörte sowie schwer seelisch abartige lüner Gewohnheitsverbrecher ist mit seiner Bewährung sowie seinen 22 Monaten Strafhaft offenbar alles andere als zufrieden. Jemanden in solch einer Angelegenheit derart laut um Nachschlag krähen zu hören, ist schon mehr als ungewöhnlich. Aber wenn man die geistige Umnachtung berücksichtigt, in der sich der Irre permanent bewegt, ist es doch irgendwie erklärlich.

[Anm.: Hier der Schriftsatz der Anwälte, welche ausdrücklich und unter Androhung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 Euro, ersatzweise Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, dem Wahnsinnigen untersagten, sich zukünftig mit den Eltern der Nadine O. in Verbindung zu setzen:

Das ist ja wohl der beste Beweis, dass Wahnfried das Wahrnehmungsvermögen gänzlich abhanden gekommen ist, da er sich nicht einmal in der Lage sieht, solch ein deutliches Schreiben zu begreifen. Anscheinend interpretiert er es als Einladung, weiterzumachen. Im Fehlinterpretieren ist der Vollidiot ja Weltmeister.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bei den Recherchen betreffend Philip Jaworowski bin ich auf einige Dinge gestoßen, die Ihnen zumindest dahingehend Recht geben, dass Philip Jaworowski mit allen Wassern gewaschen ist:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Philip Jaworowski war nicht nur „mit allen Wassern gewaschen“, er ist auch ein eiskalter Mädchen-Metzelmörder, der sich nicht scheute, ein wehrloses Mödchen mit 12 (!) brutalsten Messerstichen in Kopf und Hals abzuschlachten.

Worauf der Irre bei seinen idiotischen „Recherchen“ gestoßen sein will, ist absolut unbedeutend. Diese „Recherchen“ beschränken sich sowieso nur darauf, seine gesammelten Bildzeitungs-Schnibbel sowie das Gerichtsurteil, das ihm von seiner Helfershelferin Henriette Lyndian alias Sündi Lyndi, Dortmund, zugeschanzt worden ist, wieder und wieder zu wälzen und sich daraus die buntesten Märchen zurechtzulügen – hauptsache, dass der Mädchenmörder darin zum Unschuldslamm wird.

[Anm.: Dieser Meuchelmörder Philip ist so eiskalt, sogar noch geplant ein Messer aus der Küche zu holen, nachdem er das Mädchen gedrosselt hatte. Das war auch der Punkt, wo von Totschlag nicht mehr die Rede war und nur noch Mord im Raume stand.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski, wenn Philip der Mörder Ihr Tochter sein sollte, dann wäre er definitiv zu billig davon gekommen. Dann hätte eine Verurteilung zu „lebenslänglich“ die Konsequenz sein müssen, und nicht nur das: Philip hätte einen ultrabrutalen Mord aus heiterem Himmel und ohne jeden nachvollziehbaren Grund begangen – das könnte dann wieder geschehen, nach seiner Entlassung.

Ein sehr interessanter Aspekt. Man merkt doch, dass Deppenfried als altgedienter Gewohnheitsverbrecher verdammt genau weiß, wie es ist, nicht straffrei bleiben zu KÖNNEN.

[Auch hier zeigt sich wieder, dass Daschaden Sobottka nur im Wahn und einer anderen Welt lebt. JEDER Mörder mordet irgendwann zum ersten Mal und war bis dahin nicht so extrem gewalttätig. Nach Wahnfrieds „deduktiver Denkweise“ sind ALLE Mörder unschuldig, welche sich vor der Tat anständig benommen haben. Wobei sich dieser Philip schon vor dem Mord als hemmungsloser Verbrecher entpuppt hat und seine Klassenkameraden/Kameradinnen bestahl. Das ist aber für den bekennenden Bankräuber und Gewohnheitsverbrecher Sobottka unbeachtlich.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich mache Ihnen einen Vorschlag, Manfred Ostrowski: Sie helfen mir ein wenig, was einige Inhalte der Strafakte angeht, Sie können über einen Anwalt    Akteneinsicht nehmen, und ich verspreche Ihnen im Gegenzuge, mich mit allen PR-Mitteln für eine Sicherungsverwahrung des Philip nach der Haft einzusetzen, falls er tatsächlich der Mörder Ihrer Tochter sein sollte.

Meine Telefon-Nr.:   0231 986 27 20

Meine Email: winfried-sobottka@freegermany.de

Gruß

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ist der Irre nicht ein herrlich schleimiges Arschloch?

Sogar er, der er sich in seinen Deppen-Dialogen von seiner eigenen Witzfigur Sherlock Humbug als „Spätmerker“ beschimpfen lässt, hat es endlich kapiert, daß seine gesammelten „Erkenntnisse“ nach wie vor jeglicher Grundlage entbehren.

Auch wenn er seine Zeitungsschnibbel wieder und wieder in seinem Wahn durchstöbert und das Gerichtsurteil mittlerweile sicherlich vom vielen Hin- und Herblättern ziemlich zerfleddert aussehen dürfte: Es handelt sich bei beidem dummerweise nur um SEKUNDÄRLITERATUR !!! Aber den Begriff hat ein diplomierter Heckenpenner an der Uni eben nicht mitbekommen, wenn er in den Vorlesungen seinen Cannabisrausch ausgepennt hat.

Die Prozessakte, in der SÄMTLICHE Details z.B. der einzelnen Gutachten stehen, bleibt für den Irren UNERREICHBAR !!!

Und wenn er meint, daß er als widerwärtiger Leichenfledderer sich jetzt an die Familie des getöteten Mädchens anschleimen kann und deren Gefühle schamlos missbrauchen kann, nur um auch noch die Prozessakte in seine schmierigen Wichsgriffel zu bekommen, dann dürfte ihn die Anwältin wohl rasch eines Besseren belehren.
Da heißt dann das Stichwort: Bewährung – welche Bewährung ???

Die lüner Wildsau kann so viel Kreide fressen, wie sie will: Man erkennt immer noch den schäbigen Totalversager, der sich wie gewohnt auf Kosten anderer profilieren will, und sich nicht scheut, im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen zu gehen.

[Anm.: Wahnfried lässt einen immer wieder fragen, wie bescheuert er wirklich ist. Der Schriftsatz der Rechtsanwältin sagt doch eindeutig aus, dass Herr Ostrowski mit dem Vollidioten NICHTS zu tun haben will. Was biedert denn diese erbärmliche und perverse Kreatur sich noch an? Dass Dachschaden Sobottka schwerst geistig behindert ist, mag man ja noch verstehen und evtl. damit einiges entschuldigen, aber sein amoralisches und menschenverachtendes Verhalten, mit dem er auf den Gefühlen von Menschen herumtrampelt NIEMALS

Hihihihi, Wahnfried und PR-Mittel. Da er mit seinen verquasten Theorien den Durchbruch nicht schafft. tritt nun Plan „B“in Kraft, der dann so lautet, dass Philip schuldig ist und viel zu milde bestraft worden sei. Irgendwie muss der Durchbruch doch zu schaffen sein, wenn auch mit Lügen und Widersprüchen. Das dürfte ja richtig spannend werden, wenn Wahnfried seinen Schwachsinn über den Haufen wirft und auf Sicherungsverwahrung plädiert.]

Hoffentlich versteht er jetzt endlich, warum ich ihn seit Jahren verfolge. Ich kann einfach nicht seinen widerlichen und menschenunwürdigen Schwachsinn unkommentiert stehen lassen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://belljangler.wordpress.com/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Manfred Ostrowski, der Mord an Nadine O. und Dachschaden Sobottka. / Deutsches Rotes Kreuz Wetter Ruhr, DRK Wetter Ruhr, Caroline Ostrowski

Manfred Ostrowski, der bedauernswerte Vater der ermordeten Nadine nun im Visier des wahnsinnigen Sobottka.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/20/manfred-ostrowski-wenn-sie-weder-blod-noch-erbarmlich-feige-sein-sollten-manfred-ostrowski-wetter-ruhr-deutsches-rotes-kreuz-wetter-ruhr-drk-wetter-ruhr-caroline-ostrowski/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat. Jetzt schreibt er mindestens dreimal täglich.

Hier ist wieder auffällig, dass sich der Wahnsinnige verhält, wie ein 5jähriger, der immer versucht, wie weit er gehen kann, bis es kracht. Obwohl ihn Herr Ostrowski schon unter Strafandrohung mitteilen ließ, dass er von dem Irren nichts mehr vernehmen will, treibt dieser es noch doller.

Nicht nur, dass der Wahnsinnige Kontaktaufnahme betreibt, macht er das noch öffentlich. Da dieser erbärmliche Ladenhüter schon die eidesstattliche Versicherung abgelegt hat und der Gerichtsvollzieher ihn regelmäßig aufsucht, dürfte ihn die Geldstrafe wenig beeindrucken.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski, wenn Sie weder blöd noch erbärmlich feige sein sollten…

Manfred Ostrowski,

nach den Fakten, die sich bereits aus dem Strafurteil gegen Philipp Jaworowski und den Artikeln der WAZ-Gruppe (DerWesten) aus der Prozessbeobachtung ergeben, kann absolut kein Zweifel mehr daran bestehen, dass Philipp Jaworowski unschuldig einsitzt und die wahren MörderINNEN Ihrer Tochter sich ihrer Freiheit erfreuen.

Absolut keinen Zweifel an der unschuld des geständigen Schlächter gibt es ausschließlich bei dem Geistesgestörten. Wie hier eindeutig belegt und von dem Irren nicht zu widerlegen ist:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Grundlegend waren die Fakten schon im November 2006 öffentlich bekannt gegeben worden, wobei heute vieles von damals aus dem Internet verschwunden ist.

Aber schauen Sie einmal, was ich der damaligen Generalbundesanwältin Monika Harms im November 2006 u.a. schrieb:

Vor diesen Hintergründen kann es auch nicht möglich sein, dem Beschuldigten ein volles Geständnis abzupressen: Dazu müsste er erklären, wie er die Tat begangen haben will. Da es ihm nicht möglich sein wird, das Unmögliche glaubhaft zu erklären, wird er nicht gestehen können, selbst dann nicht, wenn er es für seine einzige Chance hielte, an der Höchststrafe vorbeizukommen.

Aus welchen Zusammenhang der Verleumder und Verbrecher Sobottka das wieder herausgerissen hat, ist nur in dem verfaulten Inhalt des Schädels des Irren zu finden. Auch fehlt hier, zu welchem Zeitpunkt das geschrieben worden ist.

Fakt ist jedenfalls, dass zweifelsfrei nachgewiesen ist, dass Philipp der Mörder ist und das „Unmögliche“ gestanden hat. Auch ist laut Urteil die Tat einwandfrei nachzuvollziehen und diese auch so geschen ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sie können das nachlesen unter:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Und Sie wissen es selbst, dass genau das zutraf, dass Philipp Jaworowski zwar unter dem Druck, ansonsten die Anwendung des Erwachsenenstrafrechtes und damit eine Verurteilung wegen Mordes plus anschließender Sicherungsverwahrung zu riskieren, „gestand“, dass er aber sehr vieles nicht erklären konnte:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Erstmal war von Sicherungsverwahrung nie die Rede, was sich der Irre wieder zusammenträumt. Andererseits war es doch von der Verteidigung geschickt, auf Jugendstrafrecht zu plädieren und mittels eines Geständnisses von Mord auf Totschlag, mit einem weitaus geringeren Strafmaß zu kommen. Das kann ein der geistesgestörte Sobottka natürlich nicht mehr begreifen.

Wer zwölfmal in das Gesicht und Hals eines Mädchens einsticht hat nichts besseres verdient, als „Lebenslänglich“ mit anschließender Sicherungsverwahrung.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was meinen Sie, warum Philipp nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde, obwohl er gelogen hatte, dass sich die Balken bogen? Weil das Gericht genau wusste, dass er das Unerklärliche nicht erklären konnte, dass er also schon sein Bestes gab, um im Sinne des Gerichtes zu lügen, weil man es andererseits aber nicht wagen konnte, ihn zu „L“ plus Sicherungsverwahrung zu verurteilen, denn dann wäre den Renommier-Anwälten Dr. Ralf Neuhaus und Rudolf Esders gar nichts anderes übrig geblieben, als Revision beim BGH einzulegen! Und damit hätte die Gefahr bestanden, dass der BGH das durch und durch idiotische Urteil aufgehoben und eine Neuverhandlung unter einer anderen Kammerbesetzung verfügt hätte!

Das Einzige was bei den Ausführungen des wahnhaft Gestörten sich als unmöglich erweist, ist die Tatsache, diesem Wahnsinnigen begreiflich zu machen, dass die Anwälte zuviel des Guten taten und den Messerstecher dazu rieten ein Geständnis abzulegen, um vorsätzlichen Mord auszuschließen. Zum Dank werden diese auch noch von Dachschaden Sobottka verleumdet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski, wenn Sie kein Idiot sein sollten, dann begreifen Sie allmählich, dass Philipp unschuldig ist, und wenn Sie außerdem noch ein Mann sein sollten, dann rufen Sie mich an:

0231 986 27 20

oder schreiben mir zunächst eine Email:

winfried-sobottka@freegermany.de

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Nun hat Herr Ostrowski seine Ansicht schon kundgetan, wie aus obigen Screenshots ersichtlich. Nur kann der wahnsinnige Sobottka das nicht mehr begreifen, weil ihm jeglicher Verstand abhanden gekommen ist.

Aus meiner Sicht sollte man das Verfahren in der Tat neu aufrollen und dem widerwärtigen Messerstecher die Strafe aufdrücken, die er auch verdient hat. Nur ist das neigentlich nicht mehr notwendig, da Wahfried den Namen  schon so im Internet breitgetreten hat, dass es für diesen keine Rückkehr in die Gesellschaft gibt.

Schön, dass Narren, wie der Richter am Landgericht Dortmund Helmut Hackmann und der Psychiater Dr. Lasar sowas als ungefählich abtun. In diesem Fall hat es mit dem Mörder jedenfalls den Richtigen getroffen. Soll er den Rest seines Lebens, dank Wahnfried, von allen geächtet werden.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dr. med. Bernd Roggenwallner, Annika Joeres, Caroline Ostrowski, Manfred Ostrowski, Polizei Arnsberg, Polizei Iserlohn und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka im völligen Wahn.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/18/angebot-an-dr-med-bernd-roggenwallner-polizei-iserlohn-polizei-arnsbergannika-joeres-manfred-ostrowski-caroline-ostrowski/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Angebot an Dr. med. Bernd Roggenwallner

Hallo, Dr. Roggenwallner alias dasgewissen.wordpress.com!

Nun zum letzten Mal, da ich mich ungern wiederhole. Dieses Blog hat mit Dr. Roggenwallner NICHTS zu tun. Er schreibt nicht hier und wird wahrscheinlich gar nicht wissen, dass es das gibt. KAPIERT VOLLIDIOT Wahrscheinlich immer noch nicht. Dieser total verblödete Sherlock Humbug sollte endlich das Unmögliche ausschließen. Nur werde ich meinen realen Namen nicht bekanntgeben, da es schwierig ist diesen Gewohnheitverbrecher mit seinen Verleumdungen aufzuhalten. Am Ende gröhlt der Geistesgestörte noch im Internet herum, dass ich Nadine O. getötet hätte.

Wenn der Irre sich mit Dr. Roggenwallner unterhalten will, dann soll er ihn gefälligst anschreiben.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Offensichtlich bringt es Sie um den Verstand, was ich im Internet publiziere:

Hier irrt der Wahnsinnige, wie immer, denn mein Verstand ist noch in Ordnung, im Gegensatz zu der verfaulten Masse, welche der Irre mit sich herumschleppt.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Er mag mal erklären, was an meiner Aussage fehlerhaft sein solle oder Hinweise darauf gibt, dass mich das idiotische Geschmiere des Wahnsinnigen um den Verstand bringen würde.

Fakt ist doch, dass die Justiz in Dortmund an Unfähigkeit unübertroffen und alleine schon damit überfordert ist, die Menschheit von einem geistesgestörten Gewohnheitsverbrecher zu befreien, was eigentlich ihre Aufgabe wäre. Dieser schmierige Verein zwingt die anständigen Bürger regelrecht dazu, zur Selbstjustiz zu greifen.

Diese Schwarzkittel sind auch nur Parasiten, welche sich auf Staatskosten durchschlagen, weil sie nichts für die Bürger tun und sogar noch den Polizeiapparat ins offene Messer laufen lassen. Ich wünsche solchen Richtern, dass sie mal richtig zusammengeschlagen werden und die Polizei lächelnd zuschaut. Vielleicht begreifen sie dann, dass die Polizei notwendig ist und Respekt verdient. Bei diesen Schwarzkitteln geht es eben nicht mit Worten.

Was Henriette Lyndian betrifft, kann man mit Fug und Recht von ihr behaupten, nicht bei Sinnen zu sein. Wie kann sie dem schwer seelisch abartigen Sobottka ein Urteil zwecks Veröffentlichung aushändigen. Das ist nicht mehr fahrlässig sondern vorsätzlich geschehen. Ich ziehe ernsthaft in Erwägung, die Anwaltskammer über diese Rechtsbrecherin zu informieren. Sie hat sich ganz eindeutig der Förderung von Straftaten schuldig gemacht. Ich kann beweisen, dass

  • Lyndian bekannt war, dass Wahnfried alles veröffentlicht, was er in seine Wichsgriffel bekommt.
  • ihr der Geisteszustand des Irren zu dem Zeitpunkt bekannt war.
  • das Urteil in keinem Zusammenhang mit dem Verfahren stand und somit auch nicht der Verteidigung diente.

Das Schreiben dieser durchgeknallten Anwältin belegt doch nur, dass sie sich der Folgen ihres schändlichen Tund bewusst war. Warum sonst die dümmliche Einschränkung, obwohl sie ganz genau wusste, dass diese nicht eingehalten würde?

Mir kam schon der Verdacht, dass diese schräge Figur den Irren reinlegen wollte, wohlwissentlich dass er neue Straftaten begehen würde, was sich ja nun bewahrheitet hat. Solch eine Handlung wäre auch verständlich, in Anbetracht dessen, wie sehr der Irre Lyndian öffentlich diffamiert hatte.

Nun ist der Schuss nach hinten losgegangen und diese irre Anwältin wird mich nicht mehr los, bevor sie diesem Zauber beendet hat. Sowas bezeichne ich als Ratte, erst eine Lawine lostreten und sich dann feige zurückziehen. Jedenfalls hoffe ich, die Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI nicht unerheblich schädigen zu können, denn was da betrieben wird, hat mit Rechtspflege nichts gemein.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, sicherlich werden meine Beiträge nicht allen Menschen gefallen, aber Ihre überaus heftigen Reaktionen legen doch den Schluss nahe, dass Sie sich in besonderer Weise betroffen fühlen.

Keinem Menschen werden die Verleumdungen und Falschverdächtigungen gefallen. Hier hat diese wahnsinnige Kreatur immer noch nicht begriffen, worum es geht. Seinerzeit verlieh er im Internet einer redlichen Krankenschwester den Titel „Mörderinnenmutter“ und seitdem bin ich dem Schandmaul auf den Fersen. Das völlig zu Recht, denn jetzt bezichtigt er jeden öffentlich des Mordes, dessen realen Namen er kennt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen, auch nicht darum, dass Sie unter Pseudonym anstatt unter Ihrem Klarnamen Dr. Roggenwallner gegen mich giften.

Ganz gewiss ist der Psychiater Dr. Roggenwallner der richtige Gesprächspartner für den Irren, aber nicht meine Wenigkeit, da ich nicht auf Geistesgestörte eingestellt bin.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich will Ihnen vielmehr einen Vorschlag zur Bereinigung machen:

Wir diskutieren – ohne gegenseitige Beleidigungen u.ä. – ganz nüchtern und sachlich alles durch, was ich behaupte, und von allem, was Sie mit Argumenten ausräumen können, werde ich mich dann distanzieren.

Sie können dabei unter Ihrem Pseudonym dasgewissen schreiben, angemeldet auf Ihrem Blog, so dass kein Zweifel daran bestehen kann, dass es der Bloginhaber von dasgewissen.wordpress.com ist, der da in Kommentaren auf meinem Blog mit mir diskutiert.

Hier ist die Seite von Dr. Roggenwallner und dahin mag der Wahnsinnige sich bitte wenden, wenn er zu diesem Kontakt aufnehmen will:

http://www.roggenwallner.de/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wenn man sich vor Augen hält, wie sehr meine Veröffentlichungen Sie aufwühlen, wenn man sich ferner vor Augen hält, dass Sie ja behaupten, ich würde nur Unsinn von mir geben, dann müsste es Ihnen doch gefallen, meine Behauptungen auf diesem Wege ausräumen zu können, so sehr, dass Sie dafür auch den Gang sauberer Diskussion und den Verzicht auf Beleidigungen inkauf nehmen können müssten.

Der Einzige, der hier aufgewühlt erscheint, ist der Wahnsinnige selber, der keine Stunde vergehen lässt, um nicht seine verquasten Theorien zu veröffentlichen und sich in Wiederholungen sowie schwachsinnigen Verlinkungen zu ergießen. Wobei ihm am meisten aufwühlt, dass sein Schmarrn keine Anerkennung findet und sich die Medien nicht für seinen Stumpfsinn begeistern können.

Im Verdrehen und Verfälschen von Tatsachen war Lügenfried schon immer erste Klasse. Es ist eine merkwürdige Eigenschaft des Geistegestörten, immer zu glauben, dass es anderen Leuten so erginge, wie ihm selber, der in seiner hiflosen Wut und Verzweiflung einen Mörder nach dem anderen erfindet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Fangen wir also an, und zwar hiermit:

Tatsache ist, dass Presseartikel zur Verhaftung des Philipp Jaworowski zwar den Fund von Telefon und Telefonkabel in seinem Zimmer melden, aber nicht den Fund des Messers. Tatsache ist weiterhin, dass die Polizei Hagen das Messer nach Phillips Verhaftung noch suchte, wie einem damaligen Artikel aus ihrer Pressemappe zu entnehmen ist, datiert vom 20.09.2006, also rund eine Woche nach Philipps Verhaftung und der ersten Durchsuchung seines Zimmers (Anklicken zum Aufruf, dann nochmals zur Vergrößerung):

An dieser Stelle können wir die, von dem Irren gewünschte, Diskussion gleich abbrechen, da dieses verlogene Miststück von Kabeln und Telefon schreibt, was angeblich in dem Zimmer gefunden worden sein soll, aber in dem Zeitungsartikel gar nicht erwähnt wird. Also selbst diese Dinge wurden zu dem Zeitpunkt noch nicht gefunden. Naja, Dr. Roggenwallner hat diese eben auch erst später in dem Zimmer deponiert.

Wahnfried sollte endlich aufhören, Zeitungsberichte heranzuziehen, welche gänzlich bedeutungslos sind.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dem Strafurteil ist zu entnehmen, dass das Messer in Philipps Zimmer gefunden wurde, dem Artikel aus der Polizeipressemappe, dass man das Messer bei der ersten Durchsuchung nicht gefunden hatte, sondern es Tage danach immer noch suchte. Also muss man es bei einer späteren als der ersten Durchsuchung gefunden haben, bei der zweiten, vielleicht auch erst bei einer dritten, vierten, fünften oder sechsten…

Selbst wenn dem so ist, gibt es dem Wahnsinnigen nicht das Recht willkürlich Leute öffentlich des Mordes zu bezichtigen. Er mag ja bis zu seinem Lebensende Zweifel äußern, aber das passt nicht in seine Muppet-Show. Dieser Sherlock Humbug will ja der Welt den „wahren“ Mörder präsentieren, wobei er über Leichen geht und willkürlich falschverdächtigt, was das Zeug hergibt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Woran also kann es gelegen haben, dass die Polizei das Messer erst bei einer zweiten oder späteren Durchsuchung fand, aber nicht bei der ersten? Was meinen Sie?

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auch diese Frage kann nur der Schlächter Philipp beantworten. Warum faselt der Wahnsinnige denn immer nur herum und stellt dämliche Fragen an Leute, die damit nichts zu tun haben? Soll er doch den Mörder anschreiben oder besuchen, um sich Klarheit zu beschaffen. Nur bricht dann sein ganzes Lügengebäude zusammen und das weiß er.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine Ostrowski, / Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat, Manfred Ostrowski, DRK Wetter Ruhr, Feuerwehr Wetter Ruhr und Dachschaden Sobottka.

Dachschaden Sobottka ergießt sich wieder in Wiederholungen sowie Verlinkungen zu Schnee von vorgestern.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/17/winfried-sobottka-zum-mordfall-nadine-ostrowski-am-17-september-2011-rechtsanwaltin-heike-tahden-ferhat-manfred-ostrowski-drk-wetter-ruhr-feuerwehr-wetter-ruhr/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka zum Mordfall Nadine Ostrowski am 17. September 2011

Ich muss zugeben, einige Dinge falsch eingeordnet zu haben:

So manche, die den Prozess miterlebten, sind felsenfest davon überzeugt, dass Philipp Jaworowski der Täter ist. Jedenfalls gilt das für Manfred Ostrowski, vermutlich auch für die Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat.

Nicht nur manche, sondern alle, welche das Verfahren miterlebten, einschl. Staatsanwalt und Verteidiger, sind überzeugt, dass Philipp Jaworowski der Täter ist. Wahnfried war ja nicht dabei, glaubt aber unbedingt an dem Verfahren etwas aussetzen zu müssen. Wenn kein Haar in der Suppe ist, legt der Irre eben eines rein.

Auch hier wieder die Aussage von jemanden, der den Prozess verfolgt hatte, aber die ignoriert der Wahnsinnige ja geflissentlich:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich will das nicht kommentieren, denn tatsächlich hätte spätestens bei der Aussage des Thomas Minzenbach, siehe:

[Repetitias non placent!]

das große Denken anfangen müssen, denn dass das Landgericht objektive Erkenntnisse des LKA-NRW betreffend die Herkunft zweier Kabel über den Haufen warf und einfach vom Gegenteil ausging, dass es auch noch gerade das Kabelstück, was unter der gedrosselten Leiche gefunden worden war, ganz einfach mit der Bemerkung beiseite schob, seine Herkunft sei ungeklärt, na ja…. Manche Menschen sind eben gegen alles resistent, was mit Logik zu tun hat.

Ungeklärt ist und bleibt das nur, weil der Mörder Philipp nicht zugeben will, ein Telefonkabel mitgebracht zu haben, womit er des vorsätzlichen und geplanten Mordes diekt überführt worden wäre. Was Wahnfried als „großes Denken“ bezeichnet, nennen normale Menschen einfach Schwachsinn, aber mehr kann man auch von einem wahnhaft Gestörten nicht abverlangen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem sollte man zum jetzigen Zeitpunkt natürlich auch berücksichtigen, dass ein Vorermittlunsgverfahren gegen mich wegen des folgenden Artikels:

[Repetitias non placent!]

mangels hinreichenden Anfangsverdachtes eingestellt wurde, was bedeutet, dass man keine üble Nachrede erkennen kann, was wiederum bedeutet, dass man es auf den Wahrheitsbeweis nicht ankommen lassen will.

Was der Wahnsinnige sich immer einbildet, ist schon erstaunlich. Er glaubt immer, dass sein Geschmiere irgendwelche Wirkungen zeige. Sein verfaultes Hirn kann sich gar nicht vorstellen, dass man sein Gesülze überhaupt nicht mehr ernst nimmt. Das nennt er dann „deduktives Denken“.

Evtl. sollte er mal als Nachahmer der fiktiven Gestalt „Sherlock Holmes“ mal alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Auf den Wahrheitsbeweis ist die Staatsanwaltschaft hier schon gründlich eingegangen, aber Wahnfried kann ja nicht lesen.

Deutlicher konnte man wohl nicht zu Ausdruck bringen, was man von dem Gesülze des Wahnsinnigen hält.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin hat es natürlich auch erhebliche Aussagekraft, dass u.a. die durch folgende Artikel angegriffenen Personen es nicht einmal versuchen, sich rechtlich zu wehren:

[Jetzt folgen gleich 3 schwachsinnige Selbstverlinkungen]

Auch liefert, die Justiz hier wieder den Beweis untauglich zu sein, wenn diese über die Verleumdungen so einfach hinwegsieht. Sowas ist für die Polizei äußerst ärgerlich, wenn hier ein Geistesgestörter sie ungestraft verleumden darf. Diese Institution sitzt wirklich zwischen zwei Stühlen, denn nicht nur von den Ganoven, wie Wahnfried, missachtet, erhält diese noch nicht einmal Rückendeckung von einer überflüssigen Justiz in Deutschland. Greift man aber zur Selbstjustiz, was unvermeidbar ist, jaulen die unfähigen Schwarzkittel auf.

Erhebliche Aussagekraft hat aber die Stellungnahme von Prof. Dr. Neuhaus:

Spätestens nach Kenntnis dieses Schreibens hätte dem schwer seelisch Abartigen bekannt sein müssen, was man von ihm hält. Wobei hier noch eine recht gelinde Formulierung verwendet worden ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch das hilft nicht unbedingt. Manfred Ostrowski hat den Prozess verfolgt, und er würde Gift darauf nehmen, dass Philipp der Mörder seiner Tochter ist. Schließlich ist er ja schlau, hat alles mit eigenen Augen gesehen und mit eigenen Ohren gehört, was im Prozess ablief, und sich selbst sein Urteil gebildet. Man kann mit ihm über alles reden – wenn man selbst davon ausgeht, dass Philipp der Mörder der Nadine ist. Zieht man das auch nur in Zweifel, dann ist es aus und vorbei. Schließlich ist Manfred Ostrowski ja nicht doof, und er weiß es ja ganz sicher, dass Philipp der Täter ist.

Der Wahnsinnige war selber bei dem Verfahren nicht zugegen, weiß aber am allerbesten, welche Fehler da aufgetreten sein sollen. Hier zeigt sich mal wieder, wieweit der Wahn bei Sobottka schon gediehen ist.

Sicher lässt sich der Vater von Nadine nicht mit dem Stuss von Wahnfried belästigen, was er hier auch deutlich zum Ausdruck brachte:

Auch das hat der Irre nicht begriffen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Manfred Ostrowski ist nicht der einzige Mensch, der einem gut gemachten Täuschungsmanöver in diesem Falle erlegen ist. Ich halte es nun sogar für möglich, dass Hebebrand sich sicher gewesen sei, dass Philipp der Mörder ist.

Und schon wieder phantasiert der Geistesgestörte, der keinen einzigen Beweis aus dem Urteil widerlegen kann und sich nur an den Kabeln festklammert.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Mit anderen Worten: Was ich bisher an Aufklärung in dem Falle brachte, dürfte an sehr vielen abgeprallt sein. Sie sagen sich schlicht und einfach: „Philipp ist der Mörder, und Sobottka tickt ja nicht richtig.“

Dass Wahnfried nicht richtig tickt ist ja nun amtlich bestätigt und hier nachzulesen:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Es ist natürlich jedem klar, dass ein wahnhaft Gestörter, nicht in der Lage ist, selber zu erkennen, in welchem Zustand sich sein Geist befindet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Auf die Verstärkung dieser Haltung zielt ja auch der Psychiater Roggenwallner mit seinem Schmierenblog unter dasgewissen.wordpress.com , und natürlich weiß er auch, warum er das emsig betreibt: Die wirklich Klugen durchschauen es zwar, doch die nicht ganz so Klugen fallen darauf herein. Manfred Ostrowski findet bei Roggenwallner die Bestätigung, die er sucht: Philipp ist der Mörder, Manfred Ostrowski ist schlau, Sobottka ist ein Irrer. Und schon stimmt die Welt des Manfred Ostrowski. Ganz anders wäre es, wenn ihm klar würde, dass mit Philipp der Falsche im Knast sitzt, dass Sobottka nicht irre, und er, Manfred Ostrowski, nicht schlau ist.

Das ist ja eine einzige Lügengeschichte aber typisch für den Wahnsinnigen.

  • Dr. Roggenwallner gehört das genannte Blog nicht. Anderes mag der Irre endlich beweisen. Ich weiß jedenfalls wer und was ich bin. Psychiater war ich noch nie.
  • Dieses „Schmierenblog“ ist doch nur eine Kopie des Geschmieres des Irren. Das begreift er aber auch nicht mehr.
  • Sicher sind die Klugen von Wahnfrieds verquasten Theorien überzeugt, was man an den unzähligen Kommentaren erkennen kann.
  • Dass Wahnfried nur herumspinnt, hat nicht nur Manfred Ostrowski festgestellt, sondern reichlich andere Leute auch.
  • Eine Welt wird für Dachschaden Sobottka zusammenbrechen, wenn er mich mit Dr. Roggenwallner zusammen sehen würde.
  • Dass mit Philipp der Richtige einsitzt, wird diese erbärmliche Kreatur wohl niemals begreifen können, selbst wenn Philipp ihm das selber sagt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt es nicht sehr viele wirklich Kluge, aber sehr viele, für die es klar ist, dass Philipp der Mörder sein muss.

Das ist wieder der Größenwahnsinn pur. Wahnfried, der „Sprecher der Hochintelligenz“, hat noch nicht einmal gemerkt, dass er mit seinem Schwachsinn alleine dasteht. Es sei denn er beweist mal, dass irgendwo im Internet oder den Medien seine verquasten Theorien weiterverbreitet werden. Noch nicht einmal verlinkt wird sein Stuss irgendwo.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sollte Daniel sich mit mir in Verbindung setzen, dann könnte alles sehr schnell erledigt werden.

Was meint der Wahnsinnige denn nun wieder? Glaubt er, dass Daniel Drogeneggert seine Lügen in Wahrheit umkrempeln kann?

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Andernfalls, und daran arbeite ich, werde ich das scheinbar Unmögliche versuchen.

Unverständlich ist der Satz des Irren wieder, der glaubt formuliern zu können. Will er nun versuchen, das Unmögliche möglich zu machen oder was soll das?

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Da Leute wie Roggenwallner es mir in diesem Falle zutrauen, das scheinbar Unmögliche zu schaffen, sonst gäbe es weder den Schmierenblog unter dasgewissen.wordpress.com noch die Strahlenangriffe auf mich, könnten sie auch geneigt sein, mich auf die Schnelle vorsichtshalber noch anders zu beseitigen.

Es ist nicht scheinbar unmöglich Philipps Unschuld zu beweisen. ES IST UNMÖGLICH, weil sich die Wahrheit nicht nach Gutdünken eines Irren verbiegen lässt. Was Dr. Roggenwallner einem wahnhaft Gestörten so alles zutraut, entzieht sich meiner Kenntnis. Das Blog hier gibt es nur, um zu belegen, dass Wahnfried auschließlich mit Lügen, Desinformationen, Falschverdächtigungen, Denunziationen usw. usf. auf seinen Seiten hausieren geht.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich versichere also nochmals, mich weder umzubringen noch freiwillig spurlos zu verschwinden. Ich bin ein Typ, der selbst die letzte Kugel noch auf den Feind abfeuern würde.

Der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) mal wieder in seinem Element. Er gibt sich ja nur noch, zur Freude aller, der Lächerlichkeit preis.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich arbeite also weiterhin daran, das unmöglich Scheinende zu schaffen, und werde neue Publikationen zumindest teilweise vorab in diesem Artikel veröffentlichen, womit ich nun anfange (Seite völlig neu gestaltet, ein Stück aus dem Tollhaus…):

[Derselbe Müll mit neuen Gesicht.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wieder der Beweis für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10). Sicher wird Wahnfried diesen Mordfall bis zum Ende seines Lebens „bearbeiten“, da er in dem Irrglauben lebt, irgendwann irgendwen von seinen verquasten Theorien überzeugen zu können. Wenn also irgendwo die Frage auftaucht, was die Ewigkeit ist, so ist die einfache Antwort, Wahnfrieds Versuche, die Welt von seinem Schwachsinn zu überzeugen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ein Staatsmord, den es nicht gibt und Dachschaden Sobottka. / MANFRED OSTROWSKI, ROTES KREUZ WETTER RUHR, DRK WETTER RUHR,GSG WETTER RUHR, GESCHWISTER-SCHOLL-GYMNASIUM WETTER RUHR

Dachschaden Sobottka und sein unendliches Lügenmärchen über den Mord an Nadine O. oder ein Vollidiot  glaubt, dass er die Märchenfigur Sherlock Holmes sei.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/08/sherlock-holmes-im-gesprach-mit-winfried-sobottka-manfred-ostrowski-rotes-kreuz-wetter-ruhr-drk-wetter-ruhrgsg-wetter-ruhr-geschwister-scholl-gymnasium-wetter-ruhr/

Dass Sobottka des Wahnsinns fette Beute ist, braucht man wohl nicht mehr besonders zu betonen. Dass er sich aber aber für die fiktive Gestalt Sherlock Holmes hält und mit dieser Selbstgespräche führt dürfte selbst Psychiater verblüffen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes im Gespräch mit Winfried Sobottka

Winfried Sobottka: „Good Evening, Mr. Holmes. Ich bin Ihnen zu Dank verpflichtet, Sie haben mich wieder einmal weitergebracht.“

Sherlock Holmes: „Good Evening, Mr. Sobottka. Da Ihre Leserinnen und Leser es nicht alle verstehen mögen, wie das Auflebenlassen einer fiktiven Figur Sie weitergebracht haben kann, sollten Sie es vielleicht erklären…“

Winfried Sobottka: „Bei der Erstellung der Dokumentation über den Mordfall Nadine Ostrowski habe ich natürlich grundsätzliche Vorstellungen, weil ich mich mit dem Fall schon oft befasst habe, dabei schon das, was ich für das Grundlegende hielt, heraus gearbeitet habe.

Seit Jahren Tobt sich der Wahnsinnige schon mit dem Mordfall aus und erfindet ein Lügenmärchen nach dem anderen. Z. B. dieses:

Da alle Phantasien des Irren zu widerlegen sind, sieht er sich in seinem Wahn immer wieder genötigt neue Geschichten zu erfinden. Dabei sieht er sich nicht in der Lage auch nur einen der erdrückenden Beweise zu widerlegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch bei der Arbeit denke ich oft an Sie, daran, wie oft es mir entgangen war, aus in Ihren Geschichten geschilderten Einzelheiten Schlüsse zu ziehen, die Sie später daraus zogen. Das bewog und bewiegt mich dazu, bei der jetzigen Arbeit auf alles, was mir begegnet, besonders zu achten, mich zu fragen: „Was kann kann diese scheinbare Nebensächlichkeit bedeuten? Womit könnte sie in einem Beziehungszusammenhang stehen? Was kann aus ihr gefolgert werden?“

Man kann natürlich von dem geistesgestörten Sobottka nicht erwarten, zu erkennen, dass die Geschichten um Sherlock Holmes frei erfunden sind und mit der Realität nichts gemein haben. Daher sollte der 5jährige auch lieber bei seinen Märchenbüchern bleiben, anstatt damit zu versuchen, reale Morde aufzuklären. Mag er sich bis zu seinem Ende mit Nebensächlichkeiten befassen und die erdrückenden Beweise unter den Tisch fallen lassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Sie schmeicheln meinem Autor etwas zu sehr. Viele Einzelheiten, auf die er mich zur Klärung von Fällen Bezug nehmen ließ, waren zuvor gar nicht erwähnt worden… Aber zweifellos ist Ihre Vorgehensweise vernünftig. Was haben Sie herausgefunden?“

Was gibt es da zu schmeicheln, da die Verbrechen erfunden sind, ist die Aufklärung auch so zu biegen, dass es immer verblüffend klingt.

Dass Wahnfried seine perverse Vorgehensweise für vernünftig hält ist verständlich. Hat sich jemals ein Verrückter selber für verrückt erklärt? Was der Wahnsinnige herausgefunden hat ist zudem auch nicht neu, sondern schon tausendmal von ihm wiederholt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Mehrere Sachen. Ich weiß nun, welche Person damals mehrere Emails an mich sandte, von denen die erste so aussah (einmal Anklicken zum Aufruf des Bildes, dann noch einmal zur Vergrößerung):

Da können sich ja wieder unbescholtene Leute auf Terroranrufe und Verleumdungen im Internet freuen.

Dabei unterlässt es der wahnsinnige Desinformant tunlichst auch das zu veröffentlichen, weil es nicht zu seinen Lügenmärchen passt:

 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich weiß es nun absolut sicher. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass in Wetter-Ruhr damals Polizeierkenntnisse kursierten, denen nach der Vater der Jana Kipsieker Nadine noch lebend „im Schlafanzug“ gesehen haben wollte, als er seine Tochter abgeholt habe, während im Gerichtsurteil anderes behauptet wird. Im Gerichtsurteil heißt es nämlich, Nadine solle sich das „Nachthemd“ erst angezogen haben, als die Besucherinnen schon fort gewesen seien.

Wo ist denn da der Widerspruch Herr Kipsieker sah Nadine lebend im Schlafanzug, als er seine Tochter abholte. Nadine zog das Nachthemd erst an, als die Besucherinnen fort waren. Das kann nur für einen Geistesgestörten ein Widerspruch sein. Da Jana Kipsieker die letze Besucherin war, konnte Nadine das Nachthemd erst in derer Abwesenheit angezogen haben. Der Vater hat Nadine jedenfalls nicht im Nachthemd gesehen, wie Wahnfried selber bestätigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem habe ich erstmals hinsichtlich der Reifenspuren darüber nachgedacht, dass beginnend mit dem Fortfahren der Eltern Nadines am Samstag und ihrer Rückkehr am Sonntag gegen 1.30 Uhr immerhin siebenmal ein Auto vom Hause der Ostrowski fort- oder zu ihm hinbewegt worden sein muss: Zweimal von den Ostrowski, fünfmal von Angehörigen der 5 Mädchen. Zudem liegt es nahe anzunehmen, dass die Mädchen auch gebracht worden waren, weil der Ort abgelegen ist. Damit wären es dann 12 Autobewegungen. Nicht die beste Grundlage dafür, auf dem Terrain eine bestimmte Reifenspur aufzunehmen.“

Hier versagt das „deduktive Denken“ des Sherlock Humbug mal wieder. denn im Urteil ist von frischen Reifenspuren die Rede und die letzten Reifenspuren stammen vom Täter. Danach kommen wohl nur noch die Reifenspuren der zuückkehrenden Eltern von Nadine O. in Frage.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Erinnern Sie sich an den Fall XXXXXXXXXXXXX? Ich musste einen kleinen Ermittlungstrick anwenden…“

Winfried Sobottka: „Ja, ich erinnere mich daran. Meinen Sie, er könne auch in diesem Falle klappen?“

Jetzt holt der Wahnsinnige seine „Tricks“ auch noch aus Märchenbüchern. Er sollte sich mal lieber mit der Realität befassen, die in dem Urteil eindeutig wiedergegeben ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Wenn es gut gemacht wird, dann sollte es funktionieren. Die Dummköpfe vom Gericht haben nicht nur eine Menge an Tatsachenverdrehungen geboten, sondern auch eine Glanzleistung haarsträubender Interpretationen abgeliefert. Das werden Sie doch sicherlich auch noch vollständiger herausstellen als bisher?“

Jetzt dreht der Irre völlig am Rad. Alle Tatsachen missachtet er und sieht sich auch nicht in der Lage diese aus der Welt zu räumen, deswegen geht er auch nie darauf ein. Mit den Reifenspuren ist ja nun geklärt, auch wenn der Irre nicht begreifen kann, dass immer die letzten Reifenspuren gut sichtbar sind. Weiterhin soll der Irre mal erklären, wie folgende Gegenstände aus seiner Sicht aus der Wohnung von Nadine O. in die Wohnung des Täters gelangt sein sollen:

  • Das Brotmesser, womit zwölfmal auf Nadine eingestochen worden ist.
  • Einzelteile eines Telefons und die zugehörigen Telefonkabel.

Den Kochtopf, den der Täter verwendete, um mit Wasser Spuren zu verwischen, hatte er schon, nach eigener Aussage, entsorgt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Dessen kann ich Sie versichern. Diese Dinge bringen sowohl starke Argumentationskraft als auch den Wert vergnüglicher Unterhaltung in die Dokumentation. Es wäre eine unverzeihliche Unterlassungssünde, sie nicht entsprechend zu präsentieren.“

Was diese hirnlose und perverse Kreatur von sich gibt , die sich nicht einmal in der Lage sieht, die getötete Nadine ruhen zu lassen, nennt man Leichenfledderei.

Was der Wahnsinnige veröffentlich, hat weder starke Argumentationskraft, noch dient es der vergnüglichen Unterhaltung und noch weniger der Dokumentation.

Es dokumentiert bestenfalls den Wahnsinn Sobottkas, der schnellstens in die Psychiatrie gehört.

Wenn diese erbärmliche Kreatur zu blöde ist, um zu wissen, dass die letzten Reifenspuren sichtbar sind und die anderen Reifenspuren verwischen und wenn er nicht begreifen kann, dass Nadine erst das Nachthemd erst anzog, nachdem die letzte Besucherin gegangen war und sie vorher keiner im Nachthemd sah, beweist das wieder, wie dumm und irrational der Vollidiot herumzusülzt.

EWIG dasselbe schwachsinnige Geschwätz, passagenweise mittlerweile identisch. Alles „nach Lage der Dinge“ und „es kann nicht anders sein“.

Bei wem auch immer der Irre sein „Marketing“ gelernt haben will – derjenige sollte schleunigst sein eigenes unverdientes Lehrgeld zurückzahlen müssen.

Wann kommt denn ENDLICH Post vom BGH, damit sich zumindest die langweilige Thematik wieder in hektisches Gekreische ändert …

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Zuletzt nochmal der Beleg, dass Wahnfried nur spinnt:

Dem widerspricht auch nicht die Aussage der Verteidiger des Mörders.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

United Anarchists, Psychopath Sobottka, Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat, Manfred Ostrowski, Wetter Ruhr, Annika Joeres

Der Wahn des Dachschaden-Sobottka ist auf der nach oben offenen Wahnskala nicht mehr zu erfassen. Eine Aufgabe für die Psychiatrie, neue Maßstäbe zu setzen.

http://belljangler.wordpress.com/2010/12/29/offener-brief-an-rechtsanwaltin-heike-tahden-farhat-z-k-manfred-ostrowski-wetter-ruhr-annika-joeres/

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Offener Brief an Rechtsanwältin Heike Tahden-Farhat / z.K.: Manfred Ostrowski, Wetter Ruhr, Annika Joeres

Winfried Sobottka, AMARSCHIST

Hallo, Heike Tahden-Fahrhat!

Ich habe heute einen Brief von Ihnen erhalten:

(Zum Vergrößern bitte 2x anklicken)

auf den auch bereits geantwortet habe:

Sollten Sie – im Falle weiterer Korrespondenz – meinen Namen richtig schreiben, dann werde ich Ihren auch richtig schreiben.

Mit solchen unwesentlichen Dingen beschäftigt sich der Irre, um diese als wichtig zu verkaufen.

Im Gegensatz zu Wahnfrieds Herumgeplärre ist das Schreiben der Rechtsanwältin schlüssig. Wahnfried ist ein Leichenfledderer, was im Rechtsgebrauch sich eben „Störung der Totenruhe“ nennt. Sowas versteht die dissoziale und menschenverachtende Kreatur Sobottka eben nicht. Er, der sich nie um seine Brut kümmerte, kann sich auch nicht in die Lage der Verwandten des Opfers einfühlen.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Es erstaunt mich, gelinde gesagt, dass der absolut frei erfundene Vorwurf, ich hätte Ihren Mandanten Manfred Ostrowski bedroht, ins Spiel gebracht wird und insofern gar Strafanzeige angekündigt wird. Nun, Lügen haben üblicherweise kurze Beine, das konnte ich auch in einem Falle nachweisen, innerhalb dessen ein kleines Rudel Polizisten aufgeboten wurde, um eine falsche Anklage gegen mich zu bezeugen, die im Grunde einen Mordversuch unterstellte, siehe u.a.:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungslink]

Sicher fühlt sich der Vater des Opfers von dem Irren bedroht. Das kann der perverse Lügenfried aber nicht begreifen, da für ihn erst Morddrohungen als Drohungen verstanden werden. Dieser Lügenbaron war wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt angeklagt, aber niemals wegen Mordversuches, denn sonst wäre er schon längst im Knast oder in der Klapse gelandet.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

In dem Anklagepunkt, der sich (s. Artikel) wie der Versuch eines Mordes liest, bin ich übrigens freigesprochen worden, weil das Gericht nicht davon ausging, dass überhaupt eine Widerstandshandlung vorgelegen habe.

Den Anklagepunkt hat man nur fallengelassen, weil dieser in Anbetracht der anderen Straftaten und des zu erwartenden Strafmaßes unwesentlich war.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Das Protokoll, das ich vom Telefonat mit Ihrem Mandanten angefertigt hatte, ist samt des Blogs, in dem es veröffentlicht war, ohne wahre Gründe gelöscht worden. Die Stellungnahme des Blogbetreibers können Sie hier einsehen:

Das „Protokoll“ ist hier nachzulesen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/12/19/mordfall-nadine-o-der-wahnsinnige-sobottka-annika-joeres-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-lastactionseo-ccc-berlin/

Was der Irre mit „ohne wahre Gründe“ bezeichnet, nennt man im Rechtsgebrauch Ruf- und Unternehmensschädigung.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Natürlich habe ich die Kopie, die er mir tatsächlich per Email zusandte, sie enthält auch das Telefonprotokoll sowie meine Erklärung, dass es aus meiner Sicht keinen Sinn mache, nochmals einen Kontaktversuch zu Ihrem Mandanten zu starten.

Kein normaler Mensch hätte überhaupt den Kontaktversuch gestartet. sowas kann nur einem Gehirnamputierten einfallen, zudem es diesem auch nicht darum geht Trost zu spenden, sondern Material für seine perversen Seiten zu finden.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Heike Tahden-Farhat, ich hatte das Telefonat mit Ihrem Mandanten ausgesprochen freundlich und zurückhaltend geführt, selbst, als er meine Internetpublikationen und mich ohne Angabe konkreter Gründe beleidigte. Ich sagte ihm darauf lediglich, dass er mir konkrete Kritik nennen solle, was er konkret an welchen Beiträgen auszusetzen habe, und dass ich im Falle berechtigter Kritik gern bereit sei, Beiträge zu löschen. Dazu war er nicht bereit.

Die Internetauftritte des Irren sind ja auch für normale Menschen unbegreiflich. Was gibt es da zu beleidigen? Warum sollte sich der bedauernswerte Mann auch intensiv mit dem Geschmiere eines Wahnsinnigen beschäftigen? Er hat sicher andere Probleme zu bewältigen nach dem Tode seiner Tochter.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Was ich Ihrem Brief entnehmen muss, ist vor dem Hintergrund des tatsächlichen Telefonates eine ungeheure Infamie, die insbesondere bei mir sehr schlecht ankommt, da ich seit längerem mit Willkürjustiz und z.T. auch mit falschen Beschuldigungen, s.o., zu kämpfen habe.

So stellt sich mir nun die Frage, was Ihren Mandanten dazu treiben könnte.

Ungeheuer imfam war nur der dämliche Anruf eines Irren. Mit „Willkürjustiz“ hat der Wahnsinnige mal ausnahmsweise recht. Dieser unfähige Richter Hackmann am LG Dortmund sieht sich nicht in der Lage, dem rechtswidrigen Verhalten von Sobottka Einhalt zu gebieten und die Unrechtsanwältin Lyndian unterstützt das sogar noch. Von falschen Beschuldigungen kann ja wohl nicht die Rede sein.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Dafür scheint es nicht viele plausible Erklärungen zu geben, aber mir fallen zumindest drei verschiedene ein.

Heike Tahden-Farhat, Sie selbst haben in eine WDR-3 Kamera hinein gesagt, dass im Prozess gegen Philipp Jaworowski nichts zueinander passe, dass ein Urteil auf der Basis gar nicht möglich sei. Das habe nicht nur ich im Fernsehen gesehen, sondern auch noch eine weitere mir bekannte Person, die sich daran noch erinnern kann.

Das war doch lange vor Verfahrensende und dem Geständnis des Mörders.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Mein Vorgehen im Mordfalle Nadine Ostrowski ist auf höchster Sachlichkeit gebaut, wie Sie u.a. folgenden Beiträgen entnehmen können:

Die „Sachlichkeit“ des Wahnsinnigen beruht auf Halbwissen und Vermutungen, wie hier die Staatsanwaltschaft richtig feststellte:

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Dazu, dass Nadine Ostrowski Feststellungen des Gerichtsmediziners folgend (mit Belegen) gefesselt gewesen sein muss, als ihr Schläge und Drosselung zugefügt wurden:

[Irrelevante Wahnsinnswiederholungslinks]

Dazu, dass das Gericht von zwei infrage kommenden Drosselkabeln eines in der Wertung völlig ignoriert und Feststellungen des LKA-Experten Thomas Minzenbacher ins Gegenteil umgelogen hat, um an der falschen These festhalten zu können, das angeblich bei Philipp Jaworowski gefundene Telefonkabel sei das Drosselkabel gewesen:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungslink]

Nun mag der Irre das Telefon- und Stromkabel auseinander- und zusammenknoten, so oft er will, denn es ändert nichts am Geständnis und dem Urteil. Warum sollte denn Nadine O. gefesselt gewesen sein, als sie die Schläge an den Kopf bekam? Bei der Drosselung stand der Mörder hinter ihr. Wahnfried begreift eben nichts mehr.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Heike Tahden-Farhat, gegen das, was ich tue, kann niemand etwas haben, der weder mit dem Mord an Nadine zu tun hatte, noch aus anderen Gründen meint, den wahren Mördern dienlich sein zu müssen, und sei es „nur“ aus Angst. Aus welchen Gründen meinte Ihr Mandant also, meine Internetbeiträge und damit mich im Telefonat mit mir pauschal herabsetzen zu müssen? Aus welchen Gründen meint er nun, mich falsch beschuldigen zu müssen?

Jeder normaldenkende Mensch hat etwas gegen die Leichenfledderei, welche der Wahnsinnige betreibt. Es gibt daher keine falsche Beschuldigung, sondern eher eine einstweilige Verfügung. Dass was der lächerliche Richter Hackmann und seine erbärmliche Gesinnungsgenossin die Schreckensanwältin Henriette Lyndian  nicht erreicht haben, wird nun von ordentlichen Rechtsanwälten und Richtern übernommen.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Schauen Sie sich einmal das Folgende an, Heike Tahden-Farhat:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungslink]

Genau in dem Moment, in dem ein LKA-Experte Untersuchungsergebnisse bekannt gegeben hatte, die es einem Verteidiger, der seinen Mandanten wirklich vertritt, ermöglicht hätten, das Hauptbelastungsindiz gegen seinen Mandanten vom Tisch zu fegen, legte die Schwester der Nadine einen Publicity trächtigen Auftritt hin, der alles durcheinander brachte und Philipp zum Schuldigen stempelte.

Die Schwester von Nadine O. hat auch gewiss die Reifenabdrücke des Mörders in der Nähe des Tatortes in den Boden gestampft und sein Handy dort verwendet.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Ich halte das im Gesamtkontext nicht für besonders wichtig, aber falls Manfred Ostrowski es tatsächlich wagen sollte, mich mit falschen Anschuldigungen gegenüber Staatsbehörden zu belasten, dann werden wir in dem Zusammenhang alles klären, was zur Klärung der falschen Anschuldigungen zu gehören hat,  und zwar auch öffentlich.

Schon wieder diese leeren Drohungen. Was soll denn Herrn Ostrowski daran hindern, Sobottka den Maulkorb zu verpassen, der ihm gebührt? Irgendwie muss das Spektakel doch beendet werden, wenn die Clowns in Dortmund nur so von Unfähigkeit geplagt sind.

Wahnfriedhat Folgendes geschrieben:

Ich bin nicht der Fußabtreter Ihres Mandanten, Heike Tahden-Farhat.

Mit anarchistischen Grüßen

Winfried Sobottka, AMARSCHIST

Wahnfried ist der Fußabtreter der Gesellschaft und merkt es nicht. Kein Mensch respektiert ihn noch.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Dieser übelste Leichenfledderer Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338