Kanzlei Ulrike Heidenreich-Nestler / Heike Tahden-Farhat, wissenschaft3000, AnNijaTbé, der Mordfall Nadine O. und Winfried Sobottka seine kriminellen Machenschaften. lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone

Endlich hat Dachschaden Sobottka nach dem drogengeschädigten Drogendealer eine ebenso menschenverachtende Kreatur im Internet gefunden, welche sich AnNijaTbé nennt und bereit ist seine falschen Anschuldigungen bzgl. des Mordfalles Nadine O. weiter zu verbreiten.

nasenbaer-b

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/05/11/weitere-aspekte-im-mordfall-nadine/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Dachschaden Sobottka dreht wieder eine seiner unzähligen Warteschleifen und findet dabei natürlich sensationelle neue Aspekte seinem seit 7achtung Jahren abgefrühstückten Lieblingsmordfall. Aber was bleibt ihm auch anderes übrig, als sich noch ein paar lächerliche Rechtfertigungen für seine ewig gleichen und strafbaren Lügenmärchen aus den Fingern zu saugen, bis er von Frau Rechtsanwältin Heidenreich-Nestler wieder einen Maulkorb über sein Schandmaul gestülpt bekommt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Weitere Aspekte im Mordfall Nadine

Gäääähn. Nach geschlagenen 7achtung Jahren, in denen er sich immer neue und immer wahnsinnigere „Aspekte“ seines Lieblingsmordfalls zusammengelogen hat, sollen nun NOCH weitere hinzukommen. Nur ist das, was danach kommt, wieder derselbe langweilige Hirnschrott, den der Irre schon sooooo oft breit geblubbert hat.zzz

[Anm.: Wie sollen auch neue Erkenntnisse hinzukommen? Die Ermittlungen sind abgeschlossen und die Informationsquellen (Zeitungen) des Irren sind versiegt. Somit ist er zum Wiederkäuen gezwungen.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vor ein paar Tagen habe ich einen Brief von “Hercule” erhalten, aus dem ich vorab eine Passage zitiere:

Es ist wirklich herrlich, wie fadenscheinig die Lügen des Irren mittlerweile geworden sind.kopfklatsch

Zunächst einmal sollte er sich mit sich selbst darüber einig werden, ob er denn mit seinem Hirngespinst „Hercule“ nun persönlichen Kontakt hat, um dessen Mag-Lite ausprobieren zu können, ob er mit ihm telefoniert und Insider-Informationen bekommt, oder ob dieser ihm nun Briefe schreibt.smilie_happy_010

Hätte der Irre wirklich irgendein Schreiben bekommen, mit dem ihm irgendjemand seinen Wahnsinn bestätigt hätte, hätte er dieses SOFORT in sämtlichen Einzelheiten ins Internet gebläht, denn Sympathisanten und Unterstützer sind genau das, was sich der vereinsamte Lüner Vollpfosten seit Jahren sehnlichst wünscht aber nirgends findet.nase

Hirngespinst Hercule hat folgendes geschrieben:

Bei meinen Recherchen stieß ich zwangsläufig auch auf die von einem Anonymus betriebene Internetpräsenz https://dasgewissen.wordpress.com/ auf der offenbar der Versuch unternommen wird, Sie zu diskreditieren. Hierzu möchte ich direkt feststellen, dass Behauptungen nicht dadurch richtiger werden, dass man sie ständig wiederholt. Wer auch immer der Betreiber dieser „Hassseite“ ist, die gegen Sie erhobenen Anschuldigungen, Sie würden ohne gesichertes Faktenwissen auf Lügen und Phantastereien setzen, sind vor dem Hintergrund meiner eigenen Recherchen als Verleumdung einzustufen.

Ihre Argumentationen zu den Unrichtigkeiten im Falle des Mordes an Nadine Ostrowski sind logisch und mehr als ausreichend durch Belege gestützt, so dass alle von Ihnen gezogenen Schlüsse durchaus möglich, viele sogar hoch wahrscheinlich, und manche sogar als gesichert einzustufen sind.

Und, oh Wunder, oh Wunder – „Hercule“ muss selbstredend exakt das zum Besten geben und lobhudeln, was sein Herr, Meister und Erfinder an Schwachsinn verzapft hat.rotfl

Auch mag dieser „Hercule“ doch einmal erläutern, auf welcher Basis denn seine ach so eingehende „Recherche“ stattgefunden haben mag: Der einzige, der in seinem Lieblingsmordfall jeden Zeitungsschnipsel gesammelt hat und der sich von seiner Lieblings-Mittäterin Henriette Lyndian, Dortmund, alias Sündi Lyndi (O-Ton Sobottka) das Urteil zuschustern ließ, und der auch heute noch mit den Zähnen knirscht, dass er die Prozessakteachtung nicht in seine Griffel bekam und deswegen mit einem gepflegten Halbwissen hausieren gehen muss, ist der Lüner Alleinunterhalter.aniGif

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Vorstellung der geisteskranken Satanisten, mit ihren schmutzigen Rufmordaktionen gegen mich könnten sie alle Welt davon abhalten, sich ein eigenes Bild vom Mordfall Nadine zu machen, kann als widerlegt gelten.  “Hercule” ist dabei nicht irgendwer, sondern eine Person, die über hohe wissenschaftliche Reputation verfügt.

Muhahahahaha – die „Hochintelligenz“ spricht wieder zum Irren. Wahrscheinlich hat er „Hercule“ neben den Glockenklängen und den Windgeräuschen in seinem Hohlschädel gelauscht.00008334

Witzig an dieser Stelle ist das Geplärre des Gewohnheitsverbrechers, dass man „Rufmord“ gegen ihn betreibe. Und das gleich aus mehreren Gründen:

– Er selber hat gerade eine Unterlassungserklärung wegen des Tatbestands des Rufmords auf dem Tisch liegen, weil er völlig Unbeteiligte in unsäglicher Art öffentlich des Mordes bezichtigt und ihren guten Ruf damit auf widerlichste Art permanent besudelt.

farhat-02-1a

farhat-02-1c

– Er hat über Jahre dafür gesorgt, dass er mit seinem eigenen Namen nirgendwo im Internet mehr für voll genommen wird und aus sämtlichen Fremdforen zügigst entfernt wird, in denen er aufschlägt. Und das hat ausschließlich er mit seinen unerträglich widerlichen Versuchen geschafft, fremder Leute Foren zu infiltrieren und für seine eigenen schmierigen Zwecke zu nutzen. Mag er doch einmal seinen Deppen-Namen googeln: Das Ergebnis spricht Bände.tanzend1

– Auf der von ihm so sehr gehassten Seite wird überhaupt nichts gegen ihn geschrieben. Es werden lediglich seine permanenten Verbaldurchfälle ins Licht gezerrt, auseinandergepflückt und mangels sinnvollen Inhalts in ihrer gesamten Lächerlichkeit der Öffentlichkeit vorgeführt. Dass das dem selbstverliebten Irren natürlich nicht Recht ist, mag sein, ist aber sein persönliches Problem.arsch

[Anm.: Was den Vorwurf des Rufmordes betrifft, so mag sich der ordinäre Gewohnheitsverbrecher hier kundig machen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/04/10/dr-med-bernd-roggenwallner-und-sein-stalker-der-psychopath-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-Berlin/

Dort ist jeder Punkt seiner Verleumdungen aufgeklärt.freu]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“Hercule” besitzt selbst eine 31,5 cm lange Maglite Taschenlampe (3 D-Cell), und ist davon überzeugt, dass ein Mensch umfallen würde, wenn man ihm damit wuchtig auf den Vorderkopf schlüge. Das Teil wiegt mit Batterien  856 Gramm (mehr als viele Zimmermannshämmer) und ist, wenn mit Batterien gefüllt, praktisch vollelastisch, absorbiert also keine Schlagenergie, sondern gibt sie vollständig ab.

Philips Maglite soll ca.  35 cm lang gewesen sein, infrage kommt daher eine Maglite 4 D-Cell – (37,5 cm).   Gewicht mit Batterien: 1.040 Gramm.

Ich habe selbst die 3 D-Cell geschwungen, sie ist bereits ein “Ungetüm” und schwer zu führen. Wenn Philip tatsächlich die 4D-Cell wuchtvoll gegen Nadines Kopf geschlagen hätte, dann wäre sie auch nach meiner Überzeugung zu Boden gegangen. Völlig ausgeschlossen, dass sie “mindestens” drei wuchtige Schläge mit einer 3 oder 4 D-Cell auf die selbe Stelle ihrer Oberstirn überstanden hätte, ohne den Schädel gebrochen zu haben und ohne zu Boden zu gehen!

Soso. Das ist also der „neue Aspekt“ in dem Lieblingsmordfall. Wie kommt das nur, dass man dieses Ammenmärchen schon von dem Lüner Pausenclown unzählige mal lesen musste?gruebel

Mag er seinen „Hercule“ die Mag-Lite schwingen lassen, wie Boris Becker den Tennisschläger: Gegen das Obduktionsergebnis des Rechtsmediziners sind die Ammenmärchen des Irren wie üblich ein Witz. Nur liegt ihm dies, mangelnde Gerichtsakte sei Dank, natürlich nicht vor und wird ihm erfreulicherweise auch niemals vorliegen, weil er ansonsten noch mehr Unbeteiligte besudeln und sich in noch beklopptere Fantasien versteigen würde.omm

[Anm.: Hierzu muss ich den Irren einmal zitieren:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zudem ist mir bei einem Versuch mit der Maglite des “Hercule”, die zumindest in etwa der Maglite des Philip Jaworowski entsprechen muss, aufgefallen, dass eine Maglite keineswegs ein ideales Schlaginstrument ist: Sie ist schwer und umständlich zu führen, schnelle Schlagfolgen wie mit einem Hammer sind mit ihr praktisch nicht möglich, ebenfalls ist es nicht möglich, sie präzise.zu lenken, also eine anvisierte Stelle leicht / gut zu treffen.

Was stimmt denn nun?]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das gesamte vom Gericht behauptete Tatschema ist unstimmig, es ist insgesamt ein Märchen (in dem Wunder geschehen).

Das mag der Irre so sehen. Als psychischer Geisterfahrer und selbsternannter Rechthabe-MESSIAS kann er ja überhaupt nicht anders. ALLE anderen Leute sehen das dummerweise nur ein wenig anders, was auch weiterhin so bleiben wird.00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich will jetzt noch nicht zu weit gehen, weil ich nach wie vor auf eine gerichtliche Auseinandersetzung hoffe, in der ich dann klären werde, was zu klären ist.

Da mag der Irre so lange hoffen, bis er schwarz wird. Der Drops ist seit ewigen Zeiten gelutscht, und bis auf den rechthaberischen Lüner Vollidioten interessiert sich NIEMAND mehr für die Angelegenheit und wird sich auch zukünftig niemand für interessieren. Außer dem Mörderbengel vielleicht, der dem Irren sicherlich noch großen Dank schuldet, wenn er aus dem Knast heraus ist, dafür dass dieser es erfolgreich geschafft hat, ihn im Internet mit Realnamen unmöglich zu machen und ihm jegliche Resozialisierung bis in alle Ewigkeit zu verbauen.bravo

[Anm.: Nun hat der Psychopath schon 3achtung Verfahren wegen Verleumdung hinter sich und in KEINEM dieser Verfahren ist man auf seinen Schwachsinn eingegangen, sondern hat ihn im letzten Verfahren nach § 20 StGB sogar für unzurechnungsfähig erklärt. Nun träumt er im Wahn davon, dass man im nächsten Verfahren sich nun mit diesem Mordfall beschäftigen werde. Es wird kein Revisionsverfahren in dem Mordfall, sondern ein Strafverfahren wegen wiederholten Verleumdungen.yahoo]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In dem Zusammenhang mein Dankeschön an die Betreiber des Blogs unter: wissenschaft3000.wordpress.com ,

die einen wichtigen Artikel rebloggt haben, um den Mörderinnen etwas mehr Dampf zu machen:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/05/10/bei-satan-abgeblitzt-ida-haltaufderheide-janina-tonnes-jana-kipsieker-julia-recke-celia-recke/

die einen wichtigen Artikel rebloggt haben, um den Mörderinnen etwas mehr Dampf zu machen:

[Anm.: Nun ist der Betreiber dieses Blogs genauso kriminell und/oder verrückt wie Dachschaden Sobottka.vogel_m

Hier sein Beitrag dazu, den ich als Beleg hier als Screenshot reinsetze.

wissenschaft3000-4

Diese erbärmliche und menschenverachtende Kreatur, welche sich AnNijaTbé nennt und Betreiber des genannten Blogs ist begrüßt und verbreitet Schriften, in welchen anständige sowie unbescholtene Bürger IMMER fälschlich des Mordes bezichtigt werden.

Dieses Ungeheuer sollte sich endlich mal sorgfältig mit dem beschäftigen, was es da verlinkt. Zumindest ist es das einzige Wesen im ganzen Internet, welches seinem eigenem Blog Schaden zufügt, indem es die verlogenen und rechtswidrigen Ergüsse des schwer seelisch abartigen Winfried Sobottka übernimmt und wider besseren Wissens als Wahrheit verkauft.kopfschuss

Wie bescheuert und/oder kriminell muss AnNijaTbé sein, den wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka auch noch unterstützen zu wollen.anbet

Das Ganze passt aber zeitlich recht gut, da Wahnfried in Bälde wieder vor Gericht stehen wird und man die strafrechtlich relevante Aktion von AnNijaTbé mit berücksichtigen kann.smiley_emoticons_freu-dance

Mit „Stellungnahme“ meint AnNijaTbé den hier kommentierten Schmuddelbeitrag von Wahnfried.hackfresse]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leider ist “Hercule” ein vielbeschäftigter Mann, was sich natürlich auf seinen Einsatz im Mordfall Nadine auswirkt, aber er hat schon einiges erkannt, was ich übersehen hatte, und es wird noch zu einigen zusätzlichen Aufklärungen kommen.

Hihihi – „Hercule“ ist eben genau so „dauerbeschäftigt“, wie sein chronisch arbeitsscheuer und sozialparasitärer Herr, Meister und Erfinder Dachschaden Sobottka.00008283

Und auch wieder eine fadenscheinige Lüge: Hätte dem Irren wirklich irgendjemand für ihn neue Erkenntnisse zukommen lassen, so hätte er diese in seiner völligen Verzweiflung, dass ihn seit Jahren niemand ernst nimmt, schon hundertfach ins Internet geblubbert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sicher sind zwei Punkte, die auch mit Befragungen von Rechtsmedizinern und Spurenspezialisten von verschiedenen LKA-Ämtern abgeklärt sind:

Sowohl die Schlagverletzungen der Nadine als auch die von ihr erlittene Drosselung sind im Kontext von Spuren- und Verletzungsbild nur dann verständlich, wenn sie bewegungsunfähig war.

Diese beiden Punkte in Kürze mit allen Belegen in diesem Blog.

Ja was denn nun? Das Mädchen soll doch in Frischhaltefolie verpackt gewesen sein, oder?

Märchenstunde

Aber die Spezialisten, die selbstverständlich alle Zeit der Welt dafür haben, jedem dahergelaufenen Spinner alle seine idiotischen Fragen zu beantworten, werden es dem lüner Münchhausen schon flüstern.tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Stück für Stück wird es gehen, doch letztlich wird alles aufgedeckt werden! Inklusive der Hinterleute!

Tjaja, der Konjunktiv-Amarschist wieder at his best: Alles wird werden, aber nichts IST.aetsch

Nur gut, dass die Juristerei offenkundig beim permanenten Geschmiere des Irren mitliest, denn hier werden offenkundig bereits wieder neue Straftaten des wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen lüner Gewohnheitsverbrechers angekündigt.applaus

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich hoffe, dass möglichst viele andere ein wenig Mut zeigen, um zu signalisieren, dass sie keine Marc-Dutroux-Gesellschaft wollen, in der eine satanische Machtelite im Volk beliebig morden und Volk beliebig wegsperren kann wie einst Elisabeth Bathory und Vlad Tepes!

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was WILL der Irre denn nun? Handelt es sich denn nun um einen Ritualmord mit satanistischem Hintergrund? Handelt es sich um die Werke eines Kinderschänders, was der Irre bei seiner Zustimmung zur Hochzeit Minderjähriger und zu sonstigen Perversitäten wahrscheinlich sogar gut finden würde? Handelt es sich um einen potentiellen Massenmord, bei dem das Geständnis der Täterin durch mittelalterliche Folter erpresst worden ist? Oder handelt es sich um politische Morde eines Diktators, die später zum Horrormärchen hochstilisiert wurden? fiesgrins

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwerseelischabartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….” “Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Dachschaden Sobottka und seine Märchenstunde im Mordfall Nadine O. Uni Münster, Annika Joeres, Winfried Sobottka, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

 Was macht Dachschaden Sobottka, der erfolgloseste Märchenonkel der Welt, am ersten April? Er veröffentlicht eine angebliche Mail an sein aktuelles Chef-Hirngespinst in der Hoffnung, damit Leute verarschen zu können. Nun ja, vielleicht kann er damit ja die „Hochintelligenz“, für die er neuerdings ja sogar muntere Zeichnungen veröffentlicht, damit sie seinen Hirnschrott glauben, ins Bockshorn jagen.

LOL

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/04/01/email-an-hercule/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Nachtrag zu diesem Artikel:

https://dasgewissen.wordpress.com/2014/04/01/winfried-sobottka-und-der-mordfall-von-wetter-wengern-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer-club-dresde/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Email an Hercule Veröffentlicht am April 1, 2014 von apokalypse20xy Es geht bald richtig weiter – u.a. im Mordfall Nadine Ostrowski. Wer Argumente einfließen lassen möchte, ist herzlich eingeladen, es hier zu tun – per Kommentar zu diesem Artikel, z.B. Winfried Sobottka <winfried-sobottka@freegermany.de>

Nach 7achtung (In Worten, damit es auch der Lüner Hirnwichtel kapiert: SIEBENachtung) Jahren völlig idiotischen wie erfolglosen Rumgehampels in seinem unzweifelhaft geklärten und berechtigtermaßen zu den Akten gelegt Lieblingsmordfall erwartet der Volldepp also allen Ernstes noch, dass irgendjemand mit ihm in der Sache noch herumdebattieren will und wird.headcrash

Es tut aber auch weh, wenn man über Jahre mit seinem offenkundigen Hirnschrott überall nur Hohn, Spott und Missachtung erntet, niemand mit einem sympathisiert geschweige denn einen unterstützt, und sogar die aus der Not geborenen Hunnenhorden von Hirngespinst-Amarschisten zu dem Schwachsinn, den ihr Herr, Meister und Erfinder ins Internet bläht, konsequent schweigen.nase

Aber das gute an dem fortschreitenden geistigen Verfall des Lüner Alleinunterhalters ist zumindest für ihn, dass er es nicht mehr ansatzweise mitbekommt, wie er sich nur noch immer schneller um die eigene Achse im Kreis dreht und sich für alle Normalbehirnten zur Vollwurst macht.rotfl

Lustig in diesem Zusammenhang ist immer noch, dass sich der Irre offenbar nun händeringend an JEDEN Strohhalm klammert. Wie sonst wäre zu erklären, dass er auf den ebenfalls geisteskranken Drogenliebhaber Daniel Eggert, Konstanz, hereinfällt, und sich hilfesuchend an dessen Fantasiegestalten wendet?nachdenk

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

An: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Die Mailadresse kann der Irre doch ruhig veröffentlichen. Es ist doch sowieso nur eine der Müll-Mailadressen des Junkies Daniel Eggert aus Konstanz.tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Lieber Monsieur Hercule,die Polizei hatte lauthals verkündet, sie habe keine Spuren gefunden – weshalb sie ja auch Zigarettenschachteln in einem angrenzenden Wald suchten (nachweislich) und – Hosianna und Halleluja  – instinktsicher einen  Lichtschalter ausbauten.

Jaja, der Irre und seine Lieblingsspuren, für die er sich seine „pfiffigen“ Erklärungskonstrukte zusammengesponnen hat. Dummerweise kennt er aus dem Urteil, das ihm seine Helfershelferin Rechtsverdreherin Henriette Lyndian, Dortmund, alias „Sündi Lyndi“ (O-Ton Sobottka) zugeschustert hat, nur einen Bruchteil der Spuren, die WIRKLICH am Tatort gesichert wurden.

Zudem schweigt er ja bekanntermaßen zu den unzweifelhaften Beweisen für die Anwesenheit seines Lieblings-Mörderbürschchens zur Tatzeit am Tatort, oder bringt nur schlappe Rechtfertigungsversuche, z.B. zu den Reifenspuren, zu der Ortung des Handys des Mörders in der Funkzelle, in der sich das Haus des Opfers befindet, zu den zahlreichen Gegenständen aus dem Haus des Opfers in der Wohnung des Mörderbürschchens, zur durch Chatprotokolle dokumentierten, schmierigen Kontaktaufnahme des Mörders mit seinem späteren Opfer, zu Blutspuren des Opfers im Auto des Mörders etc. etc. Im Zweifelsfall kommen hier vom Lüner Pausenclown nur lächerliche, fadenscheinige Lügenmärchen, wie es gewesen sein KÖNNTE, aber dummerweise nicht gewesen IST.aetsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Lieber Monsieur Hercule, aus einem Skriptum über “Tatortkunde” stammt der Satz: “Durchaus ist auch das Fehlen von Spuren von Bedeutung, wenn gewissenhaft nach Spuren gesucht und trotzdem nichts gefunden wurde.” Gehen wir einmal davon aus, dass gewissenhaft gesucht wurde. Dennoch fand man an der Leiche keine Spuren.

Jaja, hätte, wär, wenn … HÄTTE Dachschaden Sobottka statt des Urteils die GERICHTSAKTE in seinen schmierigen Fingern, WÜSSTE er wirklich, welche Spuren wo gesichert worden sind. Dummerweise fehlen ihm genau diese Informationen, so dass er in seinem Halbwissen wie üblich behauptet, dass keine gewissenhafte Spurensuche durchgeführt worden ist.vogel_m

Vielleicht sollte er sich noch einmal an Sündi Lyndi (Rechtsverdreherin Henriette Lyndian, Dortmund) wenden, damit sie ihm auch noch die Gerichtsakte zuschustern kann. Nur wird er sich natürlich davor hüten, denn wie durch die nun bald bevorstehende Freilassung seines Lieblingsmörders würde auch hierdurch sein gesamtes Lügenmärchen-Gebäude und damit sein gesamter hirnrissiger Lebensinhalt in sich zusammenfallen.yahoo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hätte Philip oder irgendwer sonst sie “ganz normal” von hinten gedrosselt, noch dazu in einem 1 qm großen Gäste-WC:

gaeste-wc-2

dann hätte man jedenfalls Mikrospuren in Form von Faserspuren an der Leiche, vor allem hinten an ihrem Nachthemd, finden müssen, wie das folgende Video vom LKA Bayern (< 13 Min) unzweifelhaft zu verstehen gibt:

[Irrelevantes Video, das möglicherweise die „Hochintelligenz“ noch unterhält …]

Hätte – hätte – hätte. Nur HAT dummerweise der Mörderbengel sein Verbrechen auch noch gestanden, abgesehen davon, dass ihn auch die GESAMTE Indizienlage zweifelsfrei als Mörder entlarvt hat.taetschel

Das Einzige, was in dieser Sache noch „unzweifelhaft“ ist, ist der gewaltige und fortschreitende Dachschaden des Irren, der ja mittlerweile sowohl gerichtspsychiatrisch in Form der Diagnosen „wahnhafte Störung“ sowie „schwere seelische Abartigkeit“ als auch gerichtlich durch die Anerkennung als Schwachsinniger bestätigt ist.auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das deckt sich auch mit Aussagen, die ich von diversen Spurenexperten verschiedener LKA bekommen konnte: Wenn man jemanden im Körperkontakt drosselt, dann ist die Übertragung von Mikrospuren nicht vermeidbar, wenn man keinen Spuren-Schutzanzug trägt.

Da fragt man sich im Grunde nur, wann der Irre noch die Zeit gefunden hat, mit all den Spurenexperten in Kontakt zu treten. Nachdem er mit den Neurologen und Psychiatern telefoniert hat, die ihm ja bekanntermaßen während ihrer Sprechzeiten gern ausführlich seine wichtigen Fragen beantworten, nachdem er mit den Presseredakteuren telefoniert hat, mit denen er ja auf Du und Du ist, nachdem er von fremden Anwälten telefonisch über laufende Gerichtsverfahren, zu denen er keinerlei Bezug hat, detaillierte Informationen bekommen hat, oder vielleicht nach seinem eingehenden Telefonat mit Mollath in der geschlossenen Psychiatrie, das im Gegensatz zu dessen engsten Vertrauten nur Dachschaden Sobottka problemlos gelang? Vielleicht sollte man, der politischen Korrektheit halber, den Namen „Münchhausen“ zukünftig gegen „Sobottka“ tauschen lassen.hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Übrigen hatte Nadine selbst dann  6 bis 10 Sekunden bis zum Bewusstseinsverlust, wenn man unterstellt, dass die Halsarterien sofort abgeschnürt worden wären. Das war aber nicht einmal der Fall: Es war ja zu Stauungsblutungen gekommen, d.h., zunächst waren nur die Halsvenen, nicht aber die Halsarterien abgeschnürt.

Tjaja, Neu-Rechtsmediziner Wirrfried und seine hanebüchenen, angelesenen Erklärungsversuche. Nur fehlen ihm auch hier, dumm, dumm, dumm, die Obduktionsbefunde des bedauernswerten Mordopfers.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Monsieur Hercule,  da Nadine mindestens 6 Sekunden Zeit hatte, noch etwas zu unternehmen, ist es da nicht seltsam, dass sie keine Abwehrverletzungen betreffend das Drosseln hatte, dass zudem die Drosselmarke nicht einmal minimal verrutschte?  Dabei wäre es schon ein Wunder, wenn Philip ihren Hals sauber in die Schlinge bekommen hätte: Da sie doch angeblich dabei gewesen sei, eine Wunde am Kopf zu versorgen, muss sie doch ihre Hände an ihrem Gesicht gehabt haben – aber dann wäre es gar nicht möglich gewesen, ihr eine Schlinge um den Hals zu legen, ohne die Schlinge zugleich um ihre Unterarme zu legen! Damit wäre es unmöglich gewesen, sie zu erdrosseln!

Er ist einfach nur noch langweilig, was der Irre da immer und immer wiederkäut, ohne auch nur den Hauch eines neuen Aspektes in der Sache bringen zu können. Fakt ist, dass das Mörderbürschchen gestanden hat, das Mädchen umgebracht zu haben. Fakt ist, dass die Beweislage in jedem Fall erdrückend gegen ihn war. Und Fakt, und das sogar von Dachschaden Sobottka bereits einige malachtung bestätigt ist, dass das Mörderbürschchen sogar ein Kabel mitgebracht hatte, um das Mädchen geplant und heimtückisch eiskalt zu ermorden. Der Bengel hat in dieser Sache nur Glück gehabt, dass das Gericht das geflissentlich ignoriert hat, wobei der Irre ja aktuell dafür sorgt, dass gerade dieser Aspekt möglicherweise noch nachträglich Würdigung finden wird.freundchen

[Anm.: Was bleibt denn dem Wahnsinnigen übrig, als sein schwachsinniges Gesülze permanent zu wiederholen? Die Presse liefert keine neuen Informationen, weil sich kein Mensch mehr für den Mordfall interessiert. Wahnfried ist die einzige Kreatur, welche noch darauf herumreitet.stinkefinger]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Jedenfalls: Wenn Sie das Video anschauen, dann wird Ihnen klar, was es heißt, dass man an Nadine keine fremden Mikrospuren fand: Sie wurde nicht in direktem Körperkontakt gedrosselt, sondern war in eine Folie gewickelt, die die Übertragung von Spuren verhinderte! Oder sehen Sie eine Alternative?

LG

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wahrscheinlicher als die dümmlichen Schwafeleien des Irren ist eigentlich nur, dass das Mordopfer eine Gummifetischistin war und die ganze Zeit nur im Taucheranzug herumgelaufen ist. Aber damit würde man wahrscheinlich nur die schmierigen SM-Fantasie des Lüner Rubbelkönigs fördern.

Mag der Vollpfosten doch einfach einmal erläutern, wie jemand das Mädchen in Folie hätte verpacken und später daraus hätte entpacken sollen, ohne das irgendwelche Mikrospuren der Folie oder des Verpackenden im Umfeld übrig geblieben wären.00008354

Aber wollen wir mal abwarten, was sein neues Lieblings-Hirngespinst ihm nun darauf „antwortet“. Denn selbst wenn es den Drogenliebhaber Daniel Eggert, Konstanz, irgendwann zu heiß werden sollte, den einschlägig vorbestraften Gewohnheitsverbrecher Sobottka zu weiteren Straftaten anzustacheln und ihn damit in die Ballerburg zu bringen: Der Irre wird sich schon ein paar neue Fantasiegeschichten aus den Fingern saugen.00008276

Und abgesehen davon läuft ihm sogar noch die Zeit davon: Die Tage des Mörderbengels im Knast und damit die Tage der Fantasiegeschichten von Dachschaden Sobottka im Internet sind nämlich begrenzt.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!” Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Der Fall Gustl Mollath, der Mordfall Nadine O. und Winfried Sobottka der Psychopath. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) hat es wirklich nicht so leicht: Da schmiert er Tag für Tag ellenlange Machwerke ins Internet, wettert lauthals gegen Psychiatrie und Justiz und – vorgeblich – für Mollath, schleimt, tobt, droht, lügt, kaspert und hampelt rum – und NIEMAND nimmt Notiz davon.

schuhputzer

http://die-volkszeitung.de/—-VZ-ab-MAI-2012/tagesartikel-dezember-2012/2012-12-05-02.html

Auch hier wieder eine andere Version zu diesem Artikel KLICK , den ich den geneigten Leserinnen und
Lesern nicht vorenthalten will.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die 14 dümmsten Lügen des deformierten Psychokrüppels Winfried Sobottka:

[Die Anzahl der dümmsten Lügen erhöht sich nun regelmäßig, wie z.B. hier:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde in diesem Jahr ohnehin nicht mehr richtig loslegen können, es ist einiges außerhalb des Internets vorzubereiten, und im Grunde ist es egal, ob der Staatsschutz mich durch den Dreck zieht, oder nicht.]

Wie schon sein Wahnsinn, den er seit 6 Jahren um seinen Lieblingsmörder treibt, reagieren alle, die damit in irgendeiner Weise belästigt werden, allenfalls mit ungläubigem Staunen ob so viel offensichtlicher Idiotie, meist aber mit stumpfem Ignorieren oder, zu seinem Glück, deutlich seltener mit offener Verachtung.

Das weist den Irren NATÜRLICH nicht in seine Schranken, denn in seiner grenzenlosen Selbstgefälligkeit sowie seinem allumfassenden Wahn, der ihn keine Normalitäten mehr erkennen lässt, ist ER wie üblich auf der richtigen Spur, nur alle anderen sind dumm oder feige. Er ist und bleibt ein psychischer Geisterfahrer.

Und eben weil das so ist, muss er jetzt wieder einmal, ganz Möchtegern-Nachwuchshitler, eine Volksrede an die „Vernünftigen“ halten, die eben nicht „dumm“ wie das übrige Volk sind, damit diese ihn ENDLICH unterstützen.

Diese „Vernünftigen“ sind der wirren Muppetshow in seinem cannabisimprägnierten Oberstübchen übrigens keine neuen Erscheinungen, nur liefen sie bisher unter einigen anderen Namen, z.B. „Die Hochintelligenz“, „Die Elite“ oder „Der Orden“ usw. usf. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Meine Bitte an die Vernünftigen

Und schon wieder der rosa Schleim, den der Irre noch vor wenigen Tagen bei Rechtverdreherin Heidrun Jakobs in Massen vergoss, damit diese ihn unterstützen, erhören und besaugrauschen sollte, woraufhin er eine Maulschelle in Form eines unkommentierten, eiskalten Blog-Rausschmisses kassierte und nun verkraften muss.

Die Not des Irren ist offensichtlich sehr groß, denn wenn er sich sicher fühlt, stellt er normalerweise nur unverschämte Forderungen und fängt an zu toben, wenn er diese nicht erfüllt bekommt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich genieße deshalb die Unterstützung freier anarchistischer Internetkräfte, weil ich sage, was sonst niemand in diesem Lande zu sagen wagt.

Jetzt mal ein wenig halblang. Genießen tut der Irre ausschließlich seine staatliche Dauerversorgung, Hartz IV genannt, sowie seinen stinkfaulen Tagesablauf als chronisch arbeitsscheuer Sozialparasit.

Weiterhin genießt er die volle Aufmerksamkeit der Justiz, was er in nicht allzu langer Zeit, also am 08.02.2013, genauer merken wird.

Was seine Hirngespinst-Amarschisten angeht, ist ihm für diese sogar sein Rotz zu gut, um ihn ihnen ins Gesicht zu spucken, so sehr ekelt er sich vor denen. Jedenfalls schmierte er dies vor nicht allzu langer Zeit ins Netz.

Mit seinen Hirngespinst-Hackern, die ja ständig an Götzin Google rumschrauben und die Lage dort im Griff haben, braucht er erst wieder anzukommen, wenn

DACHSCHADEN SOBOTTKA

nicht mehr die seit ewigen Zeiten qualitativ und quantitativ hervorragenden Suchergebnisse erbringt. Gäbe es seine Hirngespinste wirklich und besäßen sie die Allmacht, mit der sich der Irre so gern groß tut, sollten derartig passende Schmähungen ihres Herrn, Meisters und Erfinders wohl kaum vorhanden sein.

Abgesehen davon vermisst man nach wie vor die Sympathie-Homepages für den lünener Pausenclown, die Bewunderungs-Blogs für ihn, Verlinkungen auf seine Internet-Müllkippen, die ausnahmsweise mal nicht von ihm selber sind, sowie ECHTE Kommentare zu seinem Stuss, die nicht schon von meilenweit als Fake-Geschmiere des Irren zu erkennen sind. Das sollte doch für die ersponnenen „unterstützenden freien Internetkräfte“ die leichteste Übung sein.

Und auch die „Unterstützung durch freie anarchistische Kräfte“ in Form leerer Spendenkonten, leerer Zuschauerbänke in Gerichtssälen, nicht ausgefüllter Internet-Umfragen und nicht heruntergeladender, wahnsinnig wichtiger, unbedingt zu sichernder „Dokumente“ aus den Daten-Müllkippen des Irren spricht für jeden Normalbehirnten Bände.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es ist wichtig, dass wenigstens einer diese Rolle ausübt, doch das reicht natürlich nicht.

Die „Rolle“, in die sich der Irre in seinem sich steigernden Wahnsinn selbstverschuldet und unaufgefordert hineinbegeben hat, möchte wohl NIEMAND mit ihm teilen.

Seine aktuelle Position als sabbelnder Wirrkopf und riesige Lachnummer im Internet ist nicht wirklich beneidenswert, und auch seine zukünftige Rolle als Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager und als Fußlappen in der JVA oder als Psychopharmaka-Container in der Klapse ist alles andere als erfreulich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ebenso wichtig ist es, dass es andere gibt, die aus anderen Positionen schrittweise die Bastionen des Unrechts angreifen und zermürben, wie es nun z.B. viele anlässlich des Falles Mollath getan haben.

Jetzt mal wieder langsam mit den jungen Pferden. Der lünener Münchhausen hat heute bei seinen Lügen ein Tempo drauf, dass man fast nicht mit dem Bloßstellen nachkommt.

In der Sache Mollath hat der Irre bis dato NICHTS, aber auch GAR NICHTS abgebracht. Die Leute, die sich da engagieren – ob das sinnvoll ist, oder nicht, sei mal dahingestellt, – waren schon aktiv, als der Irre von Mollath überhaupt noch keinen blassen Schimmer hatte.

Auf diesen fahrenden Zug versucht er seit ungefähr 2 Wochen, mit allen möglichen Aktionen aufzuspringen, um als Trittbrettfahrer Beachtung zu finden und Sympathisanten für seine eigene wirre „Mission“ zu generieren. Dummerweise völlig ohne Erfolg, denn die Angelegenheit ist schon so weit gediehen, dass der Irre mit seinem Gehampel und seinem Skandal-, Verschwörungs- und Revolutionsgeplärre nur noch eine jämmerliche Lachnummer darstellt.

Wenn er hier davon schwätzt, dass andere die „Bastionen des Unrechts aus anderen Positionen angreifen sollen“, so ist das sein Rumgeplärre seit ewigen Zeiten, um für sich und seine Wahnideen bezüglich seines Lieblingsmörders ENDLICH Unterstützer zu finden. Nur hat gerade der Schwachsinn seit 6 Jahren nicht geklappt, und wird auch noch 6.000 Jahre nicht klappen. Kein Hirnnormaler und, wie sich bereits mehrfach zeigte, auch kein ebenfalls Bekloppter wird einen locker als solchen erkennbaren wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Gewohnheitsverbrecher jemals bei irgendeiner seiner Schwachsinnsaktionen unterstützen.

[Anm.: Á propos  Mordfall Nadine O. Während man im Fall Mollath ein Wiederaufnahmeverfahren durchgeboxt hat und dies ganz ohne die Hilfe des irren Gewohnheitsverbrechers Winfried Sobottka, hat dieser Totalversager im Mordfall Nadine O. NICHTS erreicht. Seit 6 (i.W. SECHS) Jahren krampft er damit herum, beschuldigt JEDEN, dessen Namen er kennt, des Mordes und sein einziger Erfolg, den er zu verzeichnen hat, ist der Widerruf der Bewährung.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Diejenigen aber, die nun wieder beschönigen und relativieren, systematisch verankerte Missstände in Abrede stellen, wie die Süddeutsche Zeitung, gehören nicht zu denjenigen, die die Abschaffung systematischen Unrechts wollen. Man muss schon konsequent vorgehen, nicht mit der einen Hand umwerfen, was man mit der anderen aufgebaut hat.

Wenn man nicht wüsste, was derjenige, der dies von sich gibt, für einen riesigen Schlag an der Mütze hat, könnte man es glatt ernst nehmen.

Was macht der Irre denn seit Ewigkeiten, als alles kaputt, was er sich mühevoll aufzubauen versucht?

Bestes Beispiel sind doch seine unzähligen Forenrausschmisse, die er bisher über sich ergehen lassen musste, und die alle nach dem gleichen Schema abliefen:

1. Einklinken in ein fremdes Forum, Thematik meist völlig unwichtig.
2. Belangloses Mitgesabbel zum Forenthema, manchmal Anschleimen an andere Forenmitglieder.
3. Beginn der „Werbeaktion“ für eigene Internet-Müllkippen sowie Präsentation des eigenen Hirnschrotts.
4. Kritik durch andere Forenteilnehmer bzw. Diskussionsangebot durch diese.
5. Der Irre rastet aus, weil er keinen Widerspruch duldet und sowieso immer im Recht ist, und beschimpft andere als „SS-Satanist“ bzw. „Staatsschutz-Agent“, häufig gepaart mit Spam-Einträgen.
6. Rausschmiss.
7. Schmähungen gegen das Fremdforum auf seinen eigenen Internet-Müllkippen.

Bis Punkt 2., teils sogar bis zum Punkt 3. gelingt es dem Irren dabei sogar, „aufbauend“ tätig zu werden und mit anderen in Dialog zu treten. Danach wirft er selbst nicht nur alles um, was er mühevoll aufgebaut hat, sondern trampelt auch noch alles platt und hinterlässt auch noch stolz seine „Visitenkarte“ in Form weiterer BELEIDIGUNGEN gegen das Forum und den Betreiber, damit auch alle wissen, wer da gewütet hat. Und später wundert er sich darüber, dass sein „Ruf“ im Internet völlig hinüber ist …

Wie seinerzeit ein geschätzter Mitstreiter unter den Winnie-Beobachtern so treffend schrieb: „Mit dem Irren kann man einen Krieg noch verlieren, den man längst gewonnen hat.“

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt nicht viele, die klar genug im Kopf sind, um konsequent in die richtige Richtung vorzugehen. Wer die Missstände beseitigen will, muss sich sehr sachlich genau mit diesen selbst und ihren funktionalen Ursachen auseinandersetzen, definitiv kontraproduktiv ist es, wenn Leute Missstände zwar anprangern, aber Ursachen anführen, die mehr über diese Leute aussagen, als dass sie sich sachlich begründet darstellen ließen.

Besser könnte sich der Irre doch gar nicht selbst beschreiben. Er brabbelt seit Jahren permanent von irgendwelchen „Staatsverschwörungen“, für die er keinerlei nachvollziehbare Beweise hat, sondern die von ihm AUSSCHLIESSLICH durch seine zusammenkonstruierten Fantasiegeschichten sowie durch seine ewig erweiterbaren, fadenscheinigen Lügenmärchen begründet werden.

Dass das „kontraproduktiv“ ist, bekommt er selbst ständig zu spüren, indem er sich einen Wolf labern kann und dennoch NIEMANDEN findet, der ihn unterstützen will. Nur merkt er das in seinem Wahn schon lange nicht mehr.

Auch ist es sehr bezeichnend, dass der geistig umnebelte lünener Quatschkopf wie üblich alle anderen als dumm ansieht, nur weil seinen Hirnschrott niemand mitmacht, wie er hier wieder explizit mit seinem Gelaber von „klar im Kopf“ von sich gibt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich haben wir keine tatsächlich vom Volk legitimierten und kontrollierten Staatsgewalten – aber die haben wir in Deutschland seit über 1.000 Jahren nicht, so dass es unsinnig ist, die Reichsbürgerschaft von 1871 wieder einführen zu wollen. Natürlich gibt es eine jüdische Weltverschwörung, aber nicht nur eine jüdische: Jede zivilisierte Nation hat ihre Geheimbünde, keiner von denen ist besser als der jüdische Geheimbund. Natürlich hat die CIA ihre schmutzigen Pfoten überall im Spiel, wo sie sie im Spiel haben kann, natürlich sind die Scientologen nichts anderes als eine schräge Loge.

Jetzt geht mit unserem Ober-Verschwörungsschwurbler wieder einmal der Gaul völlig durch. Was, bitteschön, hat seine „Staatsverschwörung“ mit den von dem lünener Volksverhetzer und Antisemiten Sobottka so sehr verachteten Juden und diese seinerseits mit dem CIA sowie die mit den Scientologen zu tun? Außerdem hat er hierbei noch die UFOs sowie die Vatikan-Geheimdokumente und den Maya-Kalender vergessen, nach dem die Welt untergehen soll, noch bevor sein Prozess vor dem AG Lünen am 08.02.2013 beginnen wird.

Aber für den Irren ist eben alles eine Bedrohung, was in Form einer größeren Organisation – moralisch gut oder schlecht sei hier dahingestellt – funktioniert. Denn das kennt er als völlig sozial isoliert im Zwangseinsiedlertum dahinvegetierender Vollspinner nicht.

Unser Rechtsstaat funktioniert jedenfalls so gut, dass er sogar einen Parasiten wie den Irren seit Jahrzehnten zu Lasten aller mit durchschleppt, der obendrein noch mit seinen Beschimpfungen des Staates und vor allem seiner gesamten Mitmenschen ständig in die Hand beißt, die ihm gibt.

Lebte der Irre in einem totalitären Staat oder in einem führungslosen, anarchischen Staat, wäre er jedenfalls schon längst nicht mehr im Internet und auch im wirklichen Leben nicht mehr auffindbar. Hier geht es ihm mit dem demokratischen System und der funktionierenden Gewaltenteilung sehr gut, auch wenn ihn das sein Wahn wohl niemals mehr kapieren lassen wird.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber all das sind Dinge, die im Grunde gar keine Rolle spielen – denn wenn es gelingt, saubere Zustände herzustellen, dann entzieht man allen den Boden, die schmutzige Verhältnisse wollen.

Aus diesem Fiebertraum von Revolution, Umsturz und Chaos, das ihn aus dem Bodensatz der Bevölkerung als großen Anführer und Revoluzzer ins Zentrum des Rampenlichts und in die Schaltzentrale der Macht spülen wird, wird der Irre, wenn überhaupt, wohl erst im Gitterbett in Aplerbeck erwachen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem ist es dem Normalvolk nicht zu vermitteln, dass man ohne klare und verständliche Nachweise irgendwen zum Sündenbock für alles machen will, und dann sagt: „Den müssen wir fertig machen, dann wird alles gut sein.“ Tatsache ist sogar, dass es gar nichts nützen würde, einen der Sündenböcke auszuschalten – andere würden das dadurch entstandene Machtvakuum sehr schnell ausfüllen, es würde gar nichts besser.

Und so einen gequirlten Scheiß gibt einer von sich, der sich in wenigen Wochen vor dem AG Lünen dafür verantworten darf, dass er unbescholtene Bürger sowie Fachärzte und Amtspersonen ohne Grund und ohne schlüssig Beweise öffentlich im Internet als „Mörder“ bzw. „Mordbeteiligte“ und „Mordbegünstiger“ bezeichnet hat, nur um seinen irrsinnigen inakzeptablen Willen zu bekommen.

Es ist wirklich unglaublich, wie weit weg Dachschaden Sobottka  in seinem grenzenlosen Wahn und seiner unendlichen Selbstverliebtheit bereits weg von jeglicher Realität ist.

Auch spricht sein Gelaber vom „Normalvolk“ wieder einmal Bände darüber, wo er sich gern sähe: Als Möchtegern-Hitler und großer Diktator in der uneingeschränkten, unwidersprochenen und allseits bewunderten Führungsposition, umgeben von „Hochintelligenz“/“Vernünftigen“/“Dem Orden“ etc., die für ihn die Drecksarbeit tun, die er von ihnen verlangt, damit er JEDEN Willen bekommt, und mit gebührendem Abstand darunter das „Normalvolk“, das sowieso zu dumm ist, das sich aber von ihm lenken lassen muss und ihn als Dank regelmäßig bejubeln darf.

Das hatten wir doch zwischen 1933 und 1945 alles schon mal. Der Irre ist und bleibt eben ein unverbesserlicher ewig Gestriger, Neonazi, Kriegsfetischist und Hitler-Bewunderer.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich kann nur sagen: Man muss konkret gegen jeden einzelnen Missstand ankämpfen, beginnend mit den grundlegenden Missständen. Anhand derer muss dem Volk vermittelt werden, was diese Missstände bedeuten, welche Folgen sie in konkreten Fällen haben. Dann müssen Konzeptionen angeboten und deren Realisierung politisch gefordert und durchgesetzt werden, die systematische Ursachen für Wildwuchs ausschließen.

Nur so kann es gehen, aber ohne das geht es nicht.

Und leider kämpfen noch viel, viel zu wenige produktiv gegen Missstände!

Und es wird natürlich wahrer, je öfter man es wiederholt.

Vielleicht sollte der Irre seine täglichen Verbalrülpser auch einmal nachträglich LESEN, bevor er auf die Senden-Taste klickt, dann würden sogar ihm seine permanenten Wiederholungen möglicherweise mal auffallen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt viele, die Missstände anprangern, die aber leider meinen, alles auf einen von ihnen favorisierten Sündenbock lenken zu müssen. Ich kann mit solchen Leuten absolut nichts anfangen.

Und EXAKT so geht es ALLEN Menschen mit dem irrsinnigen lünener Selbstdarsteller.

Er prangert STÄNDIG und ÜBERALL „Missstände“ an, die außer ihm NIEMAND erkennen kann, weil er geistig völlig durchgeknallt ist und alles zu seinen variablen Wahnvorstellungen gehört, was Dr. Lasar so hervorragen diagnostizierte.

JEDER, der den Scheiß zu Gesicht bekommt, erkennt SOFORT, was da für ein Vollidiot dahinter stecken muss und kann mit ihm nichts anfangen sprich straft ihn mit völliger Verachtung.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dann gibt es noch viele, die sich kritisch äußern, sich bei näherem Hinsehen aber als Selbsthilfegruppen entlarven, bestehend aus vom Unrecht traumatisierten Menschen, die sich gegenseitig Halt zu geben suchen, die zu produktiver politischer Arbeit aber nahezu oder gar völlig unfähig sind.

Hahahahaaaa – was meint der Irre denn mit „politischer Arbeit“? Sein Gehampel um seine fixe Wahnidee, dass sein Lieblingsmörderbengel in Wirklichkeit ein ganz Lieber und Unschuldiger ist, der eine ganz, ganz schwere Kindheit hatte?

Da war bis dato noch nie etwas Politisches dabei, aber bereits viel Strafbares, wie sich am 08.02.2013 zeigen wird. Denn was ist an Anweisungen des Irren „politisch“, Menschen öffentlich zu kreuzigen, mit Bauschaum aufzupumpen, zu zermahlen und mit dem Mehl Tiere zu füttern sowie Rollstuhlfahrer in die Spree zu schieben?

Andererseits zeigt sich hier wieder, wie sehr den Irren doch die ständigen Rauswürfe aus den Foren anderer Leute getroffen haben, denn zu wie unzählig vielen Gelegenheiten hat er schon versucht, im Internet Leute, die auf ihrer eigenen wirren Mission unterwegs sind, auf  seinen Stuss aufmerksam zu machen. Auch wenn er kurzfristig Interesse generieren konnte, so wurde er im Endeffekt doch immer wieder gegangen, eben weil diese Menschen ihr eigenes Ding für deutlich wichtiger hielten, als die wirre „Mission“ des Irren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dann gibt es noch viele, die aus politischen Gründen versuchen, die Missstände zu instrumentalisieren, um ihre eigene, nicht selten abwegige politische Gedankenwelt auf andere zu übertragen. Auch damit habe ich Erfahrungen gemacht, mit Leuten, die von meinen kritischen Artikeln begeistert waren, mit denen ich aber nur hätte zusammenarbeiten können, wenn ich mich zugleich zu einem Rassisten gemacht und die Wiederherstellung der politischen Grenzen Deutschlands von 1914 plus Sudentenland und Österreich gefordert hätte.

Gemach, gemach. Die Versuche, bei den ewig Gestrigen und den Neonazis Unterstützung zu finden, scheiterte seinerzeit daran, dass der Irre sogar den Braunen erheblich zu braun war, und dass sie ihrerseits durch sein faschistoides Gesabbel juristischen Ärger für sich befürchteten und ihn rauswarfen.

Nicht umsonst betreibt er auch heute noch als bekennender Neonazi, Antisemit, Weltkriegsfetischist und Möchtegern-Hitlernachfolger das nationalsozialistische Blog

http://nationalsozialismus.freegermany.de

Auch ist es noch gut in Erinnerung, dass der Irre seinerzeit vor allem im österreichischen Forum

http://zeitwort.at

wo er sich wegen seines widerlichen Verhaltens den rühmlichen Titel „Dachschaden Sobottka“ erwarb, aber auch an vielen anderen Stellen, z.B.

http://community.zeit.de/user/winfried-sobottka/beitrag/2008/10/02/informationsunterdrueckung-deutschen-medien-ursache-fuer-s

gern den kackbraunen Spruch brachte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka, ein Sprecher der Anarchistinnen und Anarchisten in Österreich und der BRD, die zusammen unser deutsches Mutterland sind!

mit dem wobei er sich offenbar ultrabraun bei der 1. Strophe des Deutschlandliedes „von der Etsch bis an den Belt“ bediente.

Mag er zudem einmal Belege dafür erbringen, dass jemals irgendwer „begeistert von seinen „kritischen Artikeln“ war“.

Fakt ist dagegen, dass er seinerzeit den Braunen zu braun war, so dass selbst diese sich von ihm distanzierten.

Fakt ist weiterhin, dass er noch nie in seinem jämmerlichen Leben irgendeinen „kritischen Artikel“ geschrieben hat, sondern immer nur seinen hanebüchenen Lügenstuss, mit dem nur er selber sich ganz, ganz schrecklich toll findet.

Und Fakt ist ebenso, dass er NOCH NIE IRGENDEINE „begeisterte“ Stimme für seinen Stuss hat vernehmen können – außer den Stimmen und dem scheppernden Zweiklang-Gong sowie den Windgeräuschen in seinem wahnhaft gestörten Hohlschädel.

Dagegen klatschte der Irre mit seinen offenen antisemitischen Äußerungen bereits in Dortmund mit Schmackes vor die Wand, denn damit handelte er sich eine Verurteilung als VOLKSVERHETZER ein.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man sollte sich also nicht davon blenden lassen, dass es viele gibt, die Missstände kritisieren – es steckt wenig, ja sehr wenig politisch-produktive Kraft dahinter.

Im Klartext: Ach menno, alle machen sie ihr Ding, aber NIEMAND unterstützt mich! Ich bin so ein einsamer Loser! Buhääääää …!!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Entsprechend ist es nötig, dass alle Vernünftigen etwas tun. Das beginnt schon damit, dass man möglichst viele andere aufmerksam macht, wenn man meint, irgendwo auf eine wichtige Information oder gute Idee gestoßen zu sein, dass man ein Teil einer demokratischen Gemeinschaft wird, die sachlich kritisiert, Konzepte zur Missstandsvermeidung entwickelt und für deren Durchsetzung kämpft.

Und genau mit diesem schnarchlahmen Wiedergekäuten und seinen sich ewig im Kreis drehenden Tagträumen wird der Irre wohl weiterhin wie mit sauer Bier herumziehen bis zum Sankt Nimmerleinstag.

Möglicherweise verkürzt sich diese Zeit aber doch noch ein wenig, denn nach dem 08.02.2013 kann er im Knast oder in der Ballerburg nur noch Volksreden an seine Mitinsassen richten. Die werden ihm dann schon zeigen, wie „Vernünftig“ sie sind und in was für einer „demokratischen Gesellschaft“ er unter ihnen sein Dasein fristen wird.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 63 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Prof. Hebebrand, der Mordfall Nadine O., die-Volkszeitung.de und der Psychopath Winfried Sobottka. Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

 Der Mordfall Nadine O. und Prof. Hebebrand im Würgegriff des wahnsinnigen Winfried Sobottka.

http://die-volkszeitung.de/tagesartikel/2012/01/2012-01-21.HTM

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Ruhe vor dem Sturm, Teil 9

Der „Sturm“ kommt wohl erst am Sankt Nimmerleinstag.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Strahlenangriffe auf mich laufen konsequent weiter, sie zielen eindeutig darauf, mich umzubringen. Nähere Einzelheiten möchte ich derzeit nicht mitteilen, weil ich den staatlichen Schwerstverbrechern un ihren Helfern kein Feedback geben und sie nicht über meine Vorgehensweisen informieren möchte, soweit sich letzteres verhindern lässt.

Da der Irre ganze Nächte hindurch schmiert, kann es mit den „Strahlen“ gar nicht so schlimm sein.

Wahnfried wird eben NIEMALS begreifen können, dass es die „Strahlen“ nur in seinem Wahn gibt und er AUSSCHLIESSLICH in der Psychiatrie davon befreit werden kann.

Will der wahnhaft Gestörte nun noch mehr Schrott in seiner Messie-Höhle bunkern. Da wird der Bewährungshelfer aber seine helle Freude daran haben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die anarchistischen Hacker haben nochmals spürbar aufgedreht, mir ist das in mehreren Hinsichten aufgefallen, aber auch dazu möchte ich mich aus taktischen Gründen derzeit nicht näher äußern.

Also ich habe bisher nichts im gesamten Internet gesehen, was irgendwie nach Unterstützung für den Wahnsinnigen aussieht. Selbst ihm müsste doch irgendwann mal auffallen, dass er nur zu seinem eigenen Scheiß verlinken kann, weil NIEMAND sich diesen zu eigen macht. Google-Positionen sind eben kein Beleg für irgendwelche Sympathiesanten, aber das ist auch zu hoch für den Geistesgestörten, der dank seiner sozialen Isolation sich eben Freunde einbilden muss.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Was die Strafanzeige gegen Prof. Dr. med. Hebebrand angeht, so ist das nötige Material bereits hochgeladen, ebenfalls ist der Standardrahmen erstellt.

Tatsache ist, dass Nötigung erst nach fünf Jahren verjährt ist, dass die Nötigungshandlungen des Prof. Hebebrand entsprechend noch nicht verjährt sind, Tatsache ist es auch, dass die Nötigung offensichtlich und nicht vernünftig bestreitbar ist. Die Anzeige selbst wird also recht kurz und bündig werden, doch ich gedenke nicht, sie einfach an die Staatsanwaltschaft in Hagen zu senden, und das Anschreiben an den Justizminister Kutschaty wird nicht in wenigen Minuten gemacht sein, weil es – auch mit Hinweis auf nachweisliche Tatsachen – sehr deutlich machen soll, dass es nicht einfach darum gehen kann, die Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Hagen weiter zu leiten.

Was der Wahnsinnige von Prof. Hebebrand will, weiß er wohl selber nicht so genau. Es ist nämlich in Strafverfahren durchaus üblich den Angklagten zu raten, ein Geständnis abzulegen, weil sich das strafmildernd auswirkt und zudem Einsicht sowie Reue beweist. Nur bei Mord, wie hier geschehen, gibt es keine Strafmilderung. Somit war es im Sinne des bestialischen Mörders Philip Jaworowski auf Jugendstrarecht zu setzen. Insbesondere, weil er zum Zeitpunkt des Geständnisses schon eindeutig des Mordes überführt war. Es gibt KEINEN Juristen, der nicht zu einem Geständnis rät. Daher ist diese „Strafanzeige“ von vornherein zum Scheitern verurteilt. Hinzu kommt noch, dass Prof. Hebebrand nur empfehlen kann und mehr nicht, somit gibt es keine Nötigung. Nur der Geistesgestörte sieht das anders. Nach Ansicht des Wahnsinnigen soll Prof. Hebebrand geäußert haben: „Gestehen Sie, oder ich kann die Anwendung des Jugendstrafrechtes nicht empfehlen!“ Woher der Hirnlose diesen Satz hat, mag er mal belegen, denn damit fällt er voll auf die Schnauze, weil er damit beweist zu verleumden und Rufmord zu betreiben.

HIhihihi, jetzt will der selbsternannte Prof. Dr. jur.“ Dachschaden Sobottka auch noch das Rechtssystem ändern, weil er nicht begreifen kann, wer für Strafverfahren zuständig ist. Auch beim Justizminister Kutschaty wird die Angelegenheit ein HiWi vom Tisch fegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Meine Zeit ist sehr knapp, ich weiß noch nicht, ob ich den Willkürbeschluss des BGH mit einer Verfassungsbeschwerde angreifen werde, weil das natürlich Zeit kosten würde, die an anderer Stelle dann fehlte, andererseits, weil es auch so klar und nachweisbar ist, dass das BVerfG im „Bedarfsfalle“ ebenso auf das Recht scheisst wie alle anderen BRD-Gerichte.

Hihihihi, der arbeitsunwillige dissoziale Penner hat NATÜRLICH keine Zeit.

24 Stunden täglich hat er nicht Besseres zu tun, als den Staat und seine redlichen Bürger zu verunglimpfen, wofür er sogar noch bezahlt wird. Da werden sich doch ein paar Stunden abzweigen lassen, um das zu erledigen, was ER für wichtig erachtet. Der Geistesgestörte lügt und betrügt nur noch, da er selber die Realität nicht mehr zu erkennen vermag.

Auch mag der einschlägig vorbestrafte Gewohnheitverbrecher mal belegen an welcher Stelle das Urteil nicht Verfassungskonform sei. So langsam sollte sich der völlig Bescheuerte mal seine Anklageschriften zu Gemüte führen:

 https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Dass ich mit Strahlen bekämpft werde, reduziert meine Leistungsfähigkeit natürlich doppelt: Es zehrt an den Kräften, macht es aber auch verhältnismäßig oft erforderlich, aus der Wohnung zu entfliehen. Glücklicherweise ist der vormals angekündigte harte Winter uns bisher erspart geblieben, denn sibirische Temperaturen würden mir natürlich einiges erheblich erschweren, z.B. das Schlafen im Auto. Das „Omm…“ hilft mir übrigens immer wieder sehr gut kurzfristig, die durch die angreifenden Strahlen erzeugten Geräuschwahrnehmungen zu bekämpfen, und ich habe mir schon die Frage gestellt, ob ich dabei womöglich selbst Strahlen abgebe, die die Technik der Schweine vorübergehend durch einander bringt. Aber valide Aussagen kann ich dazu natürlich nicht machen.

Der Irre schläft ja gar nicht im Auto. Wie kann es sonst sein, dass er bis in die frühen Morgenstunden noch im Internet herumschmiert und nach Herzenslust weitere Straftaten begeht? Zumindest ist der Irre bis zum Ende seines Lebens für seine Cannabisexzesse gestraft, denn sein Hirnschaden ist irreversibel. Jetzt kommen noch ein paar andere Strafen hinzu, welche er sich redlich verdient hat. Eine tolle Karriere hat dieser Dipl.-Ladenhüter hingelegt, die mit Sicherheit noch in der Psychiatrie enden wird.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Was ich stets und immer zu kritisieren hatte, hätte ich auch nun zu kritisieren, aber es würde – wie immer – ohnehin nichts bringen. Natürlich geht das zu schweren Lasten des Kampfes gegen das satanische Unrecht, kann man sich ja denken, was es heißt, wenn jemand ohne Mittel und unter Strah- lenbeschuss allein kämpfen muss, einer für 90 Millionen (BRD+AUT), aber auch diese Tatsache bringt ja niemanden zum Nachdenken.

Was schwafelt dieser Vollidiot denn immer davon, dass er für andere Leute herumkrampfe? Er mag mal einen einzigen Menschen benennen, der seine Hilfe benötigt oder darum gebeten hat. Bisher hat dieser einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Sozialschmarotzer den Leuten nur geschadet. Er lebt als Parasit der Gesellschaft in Saus und Braus und diffamiert diese zudem noch. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten zahle ich heute den Preis dieser gesellschaftlichen Asozialität, morgen werden ihn all diejenigen zahlen, die sich heute vor jeder potentiellen Ungemach bewahren wollen.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Sobottka ist eben des Wahnsinns fette Beute.

Das ist ja nicht mehr zu fassen. Dieser dissoziale Penner, der ohne eine Gegenleistung zu erbringen von der Gesellschaft gefüttert wird, nennt diese auch noch asozial. Morgen wird der wahnsinnige Gewohnheitsverbrecher für seine Straftaten bezahlen, aber reichlich.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
sobottka/https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Winfried Sobottka seine Straftaten in Kurzform:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/12/18/die-volkszeitung-de-der-gewohnheitsverbrecher-winfried-sobottka-und-der-krampfhafte-sowie-vergebliche-versuch-der-rechtfertigung-wwu-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine O., die-Volkszeitung.de und Dachschaden Sobottka, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Dachschaden Sobottka, Die-Volkszeitung.de und das ewige Geschmiere über den Mordfall Nadine O.

http://die-volkszeitung.de/tagesartikel/2012/01/2012-01-09.HTM

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Ruhe vor dem Sturm, Teil 3

Wenn diese allnächtliche Schmiererei die Ruhe sein soll, was macht der Wahnsinnige dann erst im Sturm? Zumindest ist es ein Trost, dass er nicht mehr bestrahlt wird, da er nicht mehr im Auto schläft und die ganze Nacht in dem „bestrahlten“ Raum schmiert. Wie schnell man doch die „Strahlen“ beseitigen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Je tiefer man schaut, desto deutlicher wird es, wie tief Prof. Johannes Hebebrand und Kriminalhauptkommissar Thomas Hauck im Schlammassel stecken: Sie können sich nur noch entscheiden, ob man sie für Schwachköpfe oder für Verbrecher halten soll. Betreffend die Rolle des KHK Thomas Hauck, Leiter der Mordkommission Nadine, habe ich das nun ziemlich gründlich dargelegt:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Naja, der KHK Thomas Hauck hat seine Anzeige ja schon gestartet und im Schlamassel steckt der wahnhaft gestörte Sobottka. Bei Wahnfried braucht man nicht zu überlegen, ob er ein Schwachkopf oder Verbrecher ist. Dass er unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung (ICD-10) leidet, ist amtlich und ein einschlägig vorbestrafter Gewohnheitsverbrecher ist er dazu.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Das lag auf dem Weg, den ich sowieso gehe, um den Fall Prof. Johannes Hebebrand werde ich mich erst dann intensiver kümmern als bisher, wenn diese Dinge auf meinem Wege liegen werden.

Stimmt, den Weg den dieser geistesgestörte SOWIESO geht nennt sich Knast oder Klapse. Jetzt will sich dieser Wahnsinnige, der nicht einmal für seinen Beruf tauglich ist, auch noch einen gestandenen Professor belehren. Das artet wieder in Verleumdungen aus, da der Irre sachlich NICHTS vortragen kann. Aber auch hier ist die Anzeige schon gestellt und Wahnfried bemüht sich nun, diese zu bestätigen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Als Richter Hackmann am ersten Prozesstag in meiner Anwesenheit das Strafurteil gegen Philip Jaworowski vorlas, überzeugte er damit jeden außer mich. Doch ich muss gestehen, dass auch ich dabei nicht annähernd alles begriff, was ich nun bereits mit mühevoller Kleinarbeit herausarbeiten konnte, und dass mir immer wieder noch weitere Dinge als bedeutsam erscheinen.

Hier beweist sich schon die Unfähigkeit dieses Helmut Hackmann, den man durchaus nicht „Richter“ nennen kann. In welchem Zusammenhang steht denn das Urteil mit den Anklageschriften? Kein ordentlicher Richter hätte sich auf diese Diskussion eingelassen. Das kann nur ein Narr machen. Was Hackmann aus den eindeutigen Anklageschriften gemacht hat, belegt eindeutig, dass in seinem Oberstübchen irgendwas nicht so ist, wie es sein sollte und er dringend einen Arzt seines Vertrauens aufsuchen sollte. Wenn ich gemein wäre, würde ich zu dem Verfahren sagen: „Da waren zwei Irre unter sich.“ Wer Wahnfrieds „politischen“ Dünnschiss als „intellektuell durchaus hohes Niveau“ bezeichnet, IST geistig auf demselben Niveau wie Sobottka.und hat hinter dem Richtertisch NICHTS zu suchen. Es wäre doch mal eine danbare Aufgabe für Dr. Lasar, diesen Helmut Hackmann mal näher in Augenschein zu nehmen.

Der schwer seelisch abartige Sobottka hat nicht nur annähernd das Urteil nicht begriffen, sondern überhaupt nicht. Noch nicht einmal sein eigenes Urteil konnte er begreifen, denn sonst wäre er kein Wiederholungstäter, der zwanghaft nach Widerruf der Bewährung strebt. Jeder normale Mensch hätte mit links die 150 Sozialstunden absolviert, von weiteren Verleumdungen abgesehen und die Angelegenheit wäre vom Tisch. Nur Wahnfried im stolzen Alter von 5 Jahren probiert, wie weit er gehen kann, bis es richtig knallt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

So hatte ich schon öfter als einmal darüber nachgedacht, welchen Hintergrund die Aussage der Besucherinnen habe, sie seien gegen 22.00 Uhr noch für etwa eine halbe Stunde spazieren gegangen.Diesen Spaziergang kann es nicht gegeben haben, denn schließlich war man entweder mit dem Morden oder mit Spurenbeseitigung und falscher Fährtenlegung beschäftigt, doch welchen Grund kann es gegegen haben, dass eine solche Geschichte aufgetischt wurde?

Der Geistesgestörte sollte lieber mal über seine eigene Situation nachdenken, als sich damit zu beschäftigen, anderer Leute Kopf zu zerbrechen. Was es aus seiner wirren Sicht nicht gegeben haben KANN, ist irrelevant. Nur weil Sobottka in seinem Wahn überzeugt ist, dass die Mädchen gemordet hätten, muss er ja diese Aussage anzweifeln. Einen plausiblen Beleg für eine Falschaussage hat er ja nicht. Der Einzige, der hier lügt und versucht Geschichten aufzutischen ist der Wahnsinnige selber, der unglaublich voreingenommen an den Fall rangeht. Für ihn stand ja schon fest wer es war, bevor er das Urteil in seinen Wichsgriffeln hielt. Ansonsten biegt er nun alles zurecht, damit es zu seinen  Lügenmärchen passt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Bisher fällt mir nur ein möglicher Grund ein: Ein eingehendes Telefonat im Hause Ostrwoski, auf das Nadine nicht mehr reagieren konnte, während ihre Mörderinnen es nicht wollten. Was hätten sie sagen sollen, wenn jemand die Nadine hätte sprechen wollen? Womöglich die Eltern der Nadine?

Ganz einfach die Wahrheit und das war eben der Spaziergang, den der Irre nicht widerlegen kann, sondern sich was zusammenlügt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

In einer solchen Lage wäre es also nötig gewesen, erstens nicht zu reagieren, zweitens später eine Geschichte zu erzählen, nach der es für jeden verständlich sein musste, dass niemand an das Telefon gegangen war.

Alles nur Vermutungen und Unterstellungen ohne jegliche Beweiskraft. Das ist eben der Tunnelblick des stumpfsinnig an seiner verquasten Theorie festhaltenden Wahnsinnigen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Auch die Rolle der Nadine Kampmann in der Nacht vom 19. auf den 20. August kann ich nicht mehr für zufällig halten. Zwischen 23.54 Uhr und 0.03 Uhr hatte Nadine Kampmann SMS-Austausch mit Philip, dann soll Philip zur Nadine Ostrowski gefahren sein, eine halbe Stunde lang gemordet haben, dann soll er bereits um 0.42 wieder SMS-Kontakt mit Nadine Kampmann gehabt haben, wobei er bereits wieder zu Hause gewesen sein muss – denn um 0.43 Uhr versuchte er bereits, von seinem PC aus eine ICQ-Verbindung zu einem anderen Mädchen herzustellen.

Fest steht, dass die letzte Besucherin gegen 23:30 Uhr von ihrem Vater abgeholt worden ist (Urteil Blatt 13) und Nadine zu diesem Zeitpunkt noch lebte. Aus Wahnfrieds Sicht lügen ja alle, nur er nicht. Jetzt stellt der Irre sogar noch den Vater als Lügner hin. Das nennt man eben wahnhaft gestört.

Auch liegen zwischen 22:30 Uhr und  00:43 Uhr als der Mörder wieder an seinem PC saß wohl mehr als 30 Min. (Urteil Blatt 19)

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Mit Nadine Kampmann soll er nur Belanglosigkeiten ausgetauscht haben, so das Urteil. Ich bezweifle, dass es nur Belanglosigkeiten waren. Philip wollte Nadine Kampmann als Lebensgefährtin, sie ihn aber nicht als Lebenspartner. Solche Lagen bringen es mit sich, dass es zu einem ständigen Buhlen kommt. Sollte Nadine Kampmann ihm z.B. geschrieben haben: „Du, die Nadine Ostrowski hat doch heute Besuch von ….. Mich würde mal interessieren, ob die noch da sind. Hast du nicht mal Lust, dort nachzusehen?“

Wieder nur haltlose Vermutungen und der Irre mag Zweifel hegen solange er will, denn das ändert die Fakten nicht und reicht auch nicht aus jemanden als Lügner hinzustellen. Wahnfried sollte endlich mal mit nachvollziehbaren Fakten aufschlagen und nicht mit Zweifeln.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Was hätte Philip getan? Vermutlich wäre er hingefahren, so nah an das Haus, wie mit dem Auto möglich, hätte das Haus eine Zeit lang beobachtet, und wäre dann wieder fortgefahren. Und auf dem Grundstück wären seine Reifenspuren gewesen.

Auf dem Grundstück waren seine Reifenspuren und alles andere ist reine Spinnerei des Vollidioten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Diese Expeditionsfahrt hätte er aber wohl für sich behalten, nachdem bekannt geworden war, dass Nadine ermordet worden war und ein unbekannter Täter gesucht wurde. Andererseits muss man sich dann aber die Frage stellen, wieso er erst um 0.42 Uhr wieder SMS-Kontakt mit Nadine Kampmann gehabt hatte, schlielich hätte er ja vor dem Hause der Ostrowski eine SMS verschicken können, sicherlich früher als erst um 0.42 Uhr. Gerade das wäre, unterstellt, Nadine Kampmann hatte die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Philips nachweisliches Verhalten zu seiner Täterschaft passen würde, nicht im Sinne der Nadine Kampmann gewesen.

Nur nichtssagende Vermutungen, die mit der Realität nicht vereinbar sind. Wesentlich ist, was der Mörder getan HAT und das ist ja schlüssig belegt. „würde“, „wäre“, „hätte“, mehr kommt in dieser Märchenstunde nicht. Das mag der Irre mal einem Juristen vortragen.

Der Mörder konnte eben nicht vor 00:42 eine SMS schicken, weil er ja noch mit dem Mord beschäftigt war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Es wäre natürlich zu schön, die Protokolle einsehen zu können, es wäre zu schön, Aufzeichnungen der ausgetauschten SMS zu haben, denn ohne diese Dinge kann nur in einem gewissen Rahmen spekuliert werden, wobei genaues Hinsehen und ständiges Durchdenken diesen Rahmen allerdings deutlich kleiner machen können, als er auf den ersten Blick zu sein scheint: Dieser Mord und seine Vertuschung waren sehr umfassend geplant, daraus ergeben sich natürlich Konsequenzen.

Eben, eben, der Wahnsinnige spekuliert nur und das unter falschen Voraussetzungen. Sicher wird man dieser hirnlosen Kreatur nicht über weitere Details in Kenntnis setzen, da diese die Fakten nicht zu erkennen vermag und dann wieder von „getürkt“ oder „gelogen“ faselt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ich nehme an, seine Planer waren sehr stolz auf sich selbst. Sie hatten offensichtlich an sehr vieles gedacht, hatten nur mit Einem nicht gerechnet. Einmal ist immer das erste Mal.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Hier hat dieses amoralische, widerwärtige und ekelhafte Geschöpf mal recht. Mit solch einem Vollidioten hat wirklich keiner gerechnet und den gibt es auch keine zweimal auf diesem Globus. So muss es beim ersten Mal wohl bleiben.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
sobottka/https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Winfried Sobottka seine Straftaten in Kurzform:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/12/18/die-volkszeitung-de-der-gewohnheitsverbrecher-winfried-sobottka-und-der-krampfhafte-sowie-vergebliche-versuch-der-rechtfertigung-wwu-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338