Beate Lakotta, Kerstin Kohlenberg, Anita Blasberg, Ulrich Oehrle, Gustl Mollath und Dachschaden Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA ist doch der Größte, zumindest am 1. April.

aprilapril09

Sobottkas Tag.

winfried_sobottka

http://anarchistenboulevard2013.wordpress.com/2013/04/01/ws-an-u-a-2013-04-01/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Wäre nicht hinreichend bekannt, dass Dachschaden Sobottka den § 20 StGB (Unzurechnungsfähigkeit) aufgedrückt bekommen hat, könnte man seinen nachstehenden Hirnschrott durchaus als Aprilscherz bezeichnen. smilie-frech37

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

WS an U.A. – 2013-04-01

Eure Arbeit ist hervorragend, und es findet sicherlich nicht nur auf meiner Seite Gefallen, dass Beate Lakotta, Kerstin Kohlenberg und Anita Blasberg registrieren müssen, dass schmutzige Meinungsmache auch im Falle Mollath nicht erwünscht ist:

[Jetzt folgt wieder eine Vielzahl irrelevanter Screenshots aus Google.]

Der DAU des Internets Dachschaden Sobottka wird wohl niemals begreifen können, dass es sich bei Google um eine Suchmaschine handelt und es dort keine personenbezogene Seiten gibt.

Wenn er sich bei seinen Hirngespinst-Anarchisten bedankt ist wieder Beleg dafür, dass er weit entfernt jeglicher Realität dahinsiecht, das GUTACHTEN des Dr. Lasar in allen Punkten zutreffend und Sobottka wahnhaft gestört nach ICD-10 ist.

Es ist auch anders und plausibel erklärbar, warum die Verleumdungsbeiträge des geistesgestörten einschlägig vorbestraften Gewohnheitsverbrechers Winfried Sobottka so gut bei Google positioniert sind. Nur wird das wieder die Auffassungsgabe seiner letzten Hirnzelle bei weitem übersteigen werden.

Da niemand, außer ihm, Interesse an den genannten Personen zeigt und diese daher nicht taggt, ist verständlich, dass Wahnfrieds Müll oben bei Google zu finden ist. Nur verkennt Dachschaden Sobottka eines im Wahn. Wer sich für diese Personen interessiert und diese bei Google sucht, wird sehr schnell feststellen, dass alle die rechtswidrigen und primitiven Verleumdungen von derselben Person ins Internet gestellt worden sind und nirgendwo von anderen erstellte Beiträge, welche dem Schwachsinn zustimmen, zu finden sind. Mag der Wahnsinnige daher auf seine Google-Positionen stolz sein, denn von Erfolg gekrönt sind sie nicht, da es ihm an Sympathisanten fehlt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

M.E. dürfte es übrigens der Idiot aus Soest sein, der wieder einmal abgründige Ideen entwickelt, wie man mich seiner Ansicht nach abservieren könnte und sollte:

Nun zitiert Dachschaden Sobottka auch noch aus dem „GÄSTEBUCH „, wo er selber unter dem Namen „Marco Witte“ permanent ekelerregend aufs Primitivste und Ordinärste verleumdet.

Wie üblich geht er aber wieder von Vermutungen aus und verdächtigt nach Gutdünken, denn wissen und beweisen kann er nicht, wer da was in das „Gästebuch“ schrieb. Es gehört eben zu seinen variablen Wahninhalten, sich aus Halbwissen und Vermutungen eine eigene Wahrheit zusammenzubasteln und diese dann den Menschen aufdrängen zu wollen. vogel_m

GB 2013 03.31.-1a

Das entspricht doch durchaus der Wahrheit. Daher ist unklar weshalb sich der Irre beklagt.

Jetzt folgt aber ein interessanter Tipp:

GB 2013 03.31.-2

Da deutsche Richter zu dämlich sind zu begreifen, dass Rufmord und Geschäftsschädigung auch eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, muss man eben ein wenig nachhelfen und dem irren Gewohnheitsverbrecher etwas unterjubeln, damit selbst Narren wie Richter Ulrich Oehrle wach werden. Anders versteht der ja nichts.

Solche Richter wie Ulrich Oehrle degradieren die BRD zum Unrechtsstaat, in welchem redliche Bürger genötigt werden, das Recht selber in die Hand zu nehmen, weil es den Richtern an Rechtsempfinden mangelt.   

Dieser Richter am Amtsgericht Lünen ist sogar so verrückt, dass er ein rechtskräftiges Urteil des Landgerichtes Dortmund aufzuheben wagt. Da wird Dachschaden Sobottka zu 22 Monaten verurteilt, welche nur zur Bewährung ausgesetzt wurden und jetzt kommt so eine Vollniete vom Amtsgericht Lünen und weiß alles besser. Er schiebt einfach den § 20 StGB vor und behauptet, dass bei Wahnfried strafrechtlich keine Lösung des Problems herbeizuführe wäre. Da setzt sich dieser durchgeknallte Amtsrichter Ulrich Oehrle selbst über ein Urteil des Landgerichtes, welches sogar vom BGH abgesegnet ist hinweg. Ist er nach Wahnfried der neue Messias?

Da sich Ulrich Oehrle wie Sobottka uneinsichtig und unbelehrbar verhält, strebt er wohl selber den § 20 StGB an. Dass Oehrle mit Dachschaden Sobottka sogar sinnvolle und teilweise intelligente Gespräche führen kann, bestätigt den Eindruck. Auch braucht Oehrle nur stur auf seinem wirren Urteil zu beharren, um der Psychiatrie zu entgehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was mich angeht, so werde ich das Thema Richter Heindl angehen, zu dem ich einiges an öffentlichen Stellungnahmen eingesammelt habe: Unter dem Vorwand, dem Mollath damit zu helfen, schaltet man den mutigsten und best informierten Kritiker aus dem Unterstützerkreis aus und ächtet diesen. Cui bono? Na, wem wohl?

Hier bezieht sich der Wahnsinnige wohl auf den Beitrag des Oliver Garcia:

Herr Heindl ist ein Wirrkopf, der den berechtigten Anliegen von Herrn Mollath schwer geschadet hat. Und damit meine ich nicht die später aufgekommene Frage, inwieweit er rechten Kreisen nahesteht, sondern seine unqualifizierten Äußerungen von Anfang an. Fast hat es den Eindruck, als wäre er eine “Einmann-Fünfte-Kolonne”.

Dabei vergisst der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka, dass er selber auch dem Anliegen von Herrn Mollath schwer geschadet hat. Aber da haben sich ja die richtigen Beiden gesucht und gefunden Winfried Sobottka mit dem Unzurechnungsfähigkeitsparagraphen und der irre Richter i.R. Rudolf Heindl. Ein wahrhaft tolles Gespann. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem denke ich über eine Dienstaufsichtsbeschwerde nach, die Wellen schlagen dürfte.

Wieder so ein Aprilscherz. Zu doof sein eigenes Revisionsbegehren formgerecht einzureichen, verlegt er sich nun auf eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Da sollte er sich erst mal über die Erfolgsaussichten einer solchen Aktion erkundigen, aber er benutzt ja Google ausschließlich dafür, seinen eigenen Hirnschrott im Internet zu suchen.

Nachdem er nun den Idiotenparagraphen als Schmuck trägt, wird es immer schwieriger für ihn, noch irgendwo Fuß zu fassen. Übrigens der einzige positive Punkt in dem irrationalen Urteil des minderbemittelten Ulrich Oehrle.

Von irgendwelchen Wellen und dem Durchbruch mag Wahnfried bis zum Sankt Nimmerleinstag träumen. 00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was den BB angeht, [ Anm.: Beck-Blog] so habe ich sehr vieles gesichert:

stehe der Frage, was ich daraus machen soll, aber noch mit gemischten Gefühlen gegenüber.

Die Frage ist einfach zu beantworten. Der Irre mag sich den Kram ausdrucken, übers Bett hängen und immer feste daran glauben, dass er der Größte und Klügste im Internet sei. Das erspart ihm die „gemischten Gefühle“.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Totalangriff in jedem Falle scheint mir derzeit nicht das sinnvolle Gebot der Stunde zu sein, nicht die Quellfunktion, sondern die Ableitungsfunktionen sind derzeit das, worauf ich schaue, denn ich sehe Hinweise auf wünschenswerte Entwickungen. Also ist auf einigen Feldern Pädagogik gefragt, nicht der Rohrstock. 😉

Liebe Grüße

Euer

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Spinnfried begreift wirklich überhaupt nichts mehr. Wie im realen Leben ist er auch im Internet nicht nur bedeutungslos, sondern auch als Vollidiot längst durchschaut. Zudem wird man ihm als Träger des Idiotenparagraphen bestimmt überall mit Ehrfurcht begegnen.

Was der Wahnsinnige unter „Pädagogik“ versteht, hat er ja hier deutlich genug zum Ausdruck gebracht KLICK. Möglicherweise verlegt er sich aber wieder aufs Verleumden und da ist er bei Blog-Beck genau richtig, da sich dort hinreichend Juristen rumtreiben und sich gegenseitig zerfleischen. Da wird Wahnfried sicher zum willkommenen Opfer. Dabei braucht er sich aber nicht der Hoffnung hinzugeben, nochmals an den minderbemittelten Richter Ulrich Oehrle zu geraten.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, United Anarchists, Die-Volkszeitung und Dachschaden Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) schliddert schnurstracks auf seinen in zwei Tagen stattfindenen Prozess vor dem AG Lünen zu, in dem seine Bewährung widerrufen wird und er geradewegs im Knast landet, wenn nicht Dr. Lasar dies zu verhindern weiß, indem er den Dachschaden des Irren erneut bestätigt und ihm damit den Weg ins Gitterbettchen bis zum Sankt Nimmerleinstag ebnet.

Winfried Sobottka2.2

http://www.die-volkszeitung.de/2013/2013-winfried-sobottka/2013-02-05-united-anarchists.HTM

Krank gemeldet hat sich von den Prozessbeteiligten dummerweise IMMER NOCH NIEMAND, so sehr der Irre darauf auch hoffte, und er selber wird, wie man ihm in Dortmund eindrucksvoll verdeutlichte, auch nicht wieder mit einem Gefälligkeitsattest und einer feigen Drückberger-Aktion davonkommen.

Während er also seit seiner letzten Terminverschiebung REICHLICH Zeit damit verplempert hat, erfolglos zu versuchen, sich in die Sache Mollath einzumischen, geht seine Wartezeit auf sein eigenes Strafverfahren nur in die Zielgrade, während der Irre in seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung noch NICHTS unternommen hat, um aus der Nummer herauszukommen.

Zwar will sich der Micker-Messias nun doch noch, wie er die letzten Tage durch seine elend langen wie hirnfreien Schwafeleien zu seinem Lieblingsmordfall im Internet eindrucksvoll gezeigt hat, auf den letzten Drücker mit seinen billigen Schutzbehauptungen aus der Schlinge ziehen, nur scheint seine großkotzig aufgesetzte „Überzeugung“ davon gerade der offenen Panik zu weichen. Und dann ergeben sich da obendrein noch berechtigte Zweifel an der Existenz seiner Hirngespinst-Amarschisten, die sich zum ungläubigen Entsetzten des lüner Pausenclowns am Freitag in Form leerer Zuschauerbänke in die harte Realität verwandeln werden.

zunge0999

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2013-02-05 – 05. Februar 2013

Für die letzten Zweifler: Es gibt UNITED ANARCHISTS, und ich, Winfried Sobottka, gehöre zu ihnen

Unser paranoider Freund ist in letzter Zeit in seinem aufgeregten Gehampel immer mit Bergen von Dingen zur gleichen Zeit im Rennen. Daher jetzt erstmal wieder der Reihe nach und schön langsam, damit man in Ruhe über das Geschwätz ablachen kann:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Für die letzten Zweifler:

Das ist bereits Brüller an sich. WER, außer dem wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Dachschaden Sobottka GLAUBT denn an die Hirngespinst-Amarschisten? Die Anzahl der Nicht-Zweifler dürfte sich weltweit auf genau 1 beschränken, und das ist natürlich der bekloppte Erfinder der Hirngespinste, der sich infolge seiner völligen sozialen Isolierung und Vereinsamung, gepaart mit einer fortschreitenden psychischen Erkrankung, Freunde und Unterstützer zurecht lügen muss, und sich seine Lügen damit belegt, dass irgendwas von seinem dämlichen Geschwafel irgendwo bei seinen wirren Googlesuchen in der Ergebnisliste auftaucht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt UNITED ANARCHISTS,

Natürlich gibt es „United Anarchists“ nur kommen die Jungs irgendwo aus Amerika und haben mit Sicherheit nichts mit dem lüner Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager zu tun. Abgesehen davon kann er aber mit etwas Kohle nun rasch Karriere machen, denn die Domain „United-Anarchists.com“ steht gerade zum Verkauf.

[Anm.: Hierzu verweise ich auf den Kommentar von Pätus Bremske LINK.]

Es ist allerdings immer wieder erstaunlich, in welcher Perfektion sich der Irre mittlerweile selbst belügen kann – und es am Ende noch felsenfest glaubt. Ein Hirnnormaler wäre schon vor Jahren ins Grübeln gekommen, als der Irre in einem Anfall völliger Mittellosigkeit eine Spendenaktion für sich ins Leben rief und seinen Bengel dazu missbrauchte, dass dieser sein Konto für die Zahlungseingänge zur Verfügung stellte. Nur kam dort dummerweise niemals auch nur ein Hosenknopf drauf. Schon damals log sich der lüner Vollidiot dies damit passend, der „Staatsschutz“ hätte die Gelder abgezweigt.

Auch hätte ein nicht Geistesgestörter längst bemerkt, dass sich auf den hunderten von Internet-Müllkippen, die der Irre im Laufe der Jahre angelegt hat, bisher KEIN EINZIGER Sympathisant auch nur EINE SILBE schrieb, in der er echte Sympathie dem Irren gegenüber bekennt und ihn in seinem Wahnsinn unterstützt. Zwar gab und gibt es diverse Kommentare, aber dabei handelt es sich ausschließlich entweder um das gefakete Selbstgeschwätz des Irren oder um irgendwelche Eintagsfliegen, die ihn entweder auf die Schippe nehmen, ohne dass er es merkt, oder die eine Diskussion mit ihm suchen, was in kürzester Zeit aufgrund des dissozialen Verhaltens des Irren im Fiasko endet. Weiterhin fehlen immer noch im gesamten, gigantischen Internet jede Form von Sympathiebekundungen für den Irren, sei es durch neue Foren, die sich lobend und unterstützend mit dem lüner Pflaumenaugust beschäftigen, durch Sympathisanten-Blogs oder wenigstens durch massenhafte FREMD-Verlinkungen auf seinen Stuss (Eigenverlinkungen des Irren gibt es dagegen zu Tausenden). 

Und spätestens in Dortmund hätte es für den Irren sogar die Möglichkeit gegeben, physisch die Nichtexistenz seiner Hirngespinst-Amarschisten zu kapieren, denn wo Zuschauerbänke trotz zahlreicher flehentlicher Bitte um Prozessbesuch sowie trotz zahlreicher großkotziger Ankündigungen, es werde ein Spektakel geben und der Irre werde das Gericht vorführen, durch gähnende Leere glänzen, können sich eben nur Hirngespinste bis zur Decke türmen.

Aber Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung) kann sich seine eigene Einsamkeit natürlich nicht eingestehen, weil er dann ja niemanden hätte, dem er im Zweifelsfall sein

TOTALVERSAGEN IM KLEINEN, IM GROSSEN, IN ALLEM

in die Schuhe schieben könnte, und sich dann zusätzlich noch vergegenwärtigen müsste, wie allein er auf weiter Flur mit seinem Dachschaden ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

und ich, Winfried Sobottka, gehöre zu ihnen

Das klang aber unlängst noch gänzlich anders.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Vorstellung, UNITED ANARCHISTS zu einer politischen Marke zu machen, die für ein klares Programm steht – ZIELE VON UNITED ANARCHISTS – ist in der Realisation gescheitert. Ihr werdet natürlich bemerkt haben, dass meine Ansprachen an Euch sich im Laufe der Zeit auch änderten – entsprechend den Realitäten. Unter diesen Umständen von einer Gemeinschaft Namens UNITED ANARCHISTS zu reden/zu schreiben, ist nicht nur kontraproduktiv, sondern auch ein Verrat an den von mir beschriebenen Idealen der Anarchie: Anarchie hat ehrlich zu sein, und wenn von echter Gemeinschaft keine Rede sein kann, dann darf echte Gemeinschaft auch nicht vorgetäuscht werden. Ich hatte angenommen, dass erkannt würde, dass echte Gemeinschaft her müsse, hatte angenommen, ich könne durch Worte und Ideen Gemeinschaftsgeist zünden, hatte angenommen, durch Vorreiterhandeln zum Nachziehen zu bewegen und so weiter. Das war ein Irrtum, der nun nicht mehr zweifelhaft ist. Von jetzt an wäre es also glatte absichtliche Lüge, wenn ich diese Haltung aufrecht erhielte. Diese Lüge lehne ich entschieden ab. Darum werde ich mich zukünftig nicht mehr als Mitglied einer Gemeinschaft namens UNITED ANARCHISTS bezeichnen oder auffassen.

Da der Irre sich davon freigesprochen hat, zu lügen, indem er sich als Mitglied von „United Amarschists“ bezeichnet, heißt das also, dass er sich nunmehr selber als GROSSEN LÜGENBBOLD outet.

Aber es war eben schon immer die Stärke des Irren, sich die Realität zu seiner virtuellen Muppetshow in seinem Hohlschädel passend zu lügen. Hat irgendwas in der Realität aufgrund des Versagens des Irren für ihn nicht geklappt, dann kriegen eben die Amarschisten den Arsch versohlt und werden in die Wüste geschickt, denn natürlich sind AUSSCHLIESSLICH sie daran schuld, aber NATÜRLICH NIEMALS ihr paranoider Herr, Meister und Erfinder. auslachen

Wird es dagegen in der echten Welt richtig eng für ihn, hat er niemanden, bei dem er sich mit seinem Frust ausweinen kann und will er obendrein auch noch groß und mächtig erscheinen und seine Angstgegner beeindrucken, wie gerade das AG Lünen, zaubert er sich kurzerhand wieder seine Amarschisten aus dem Hut und fühlt sich dadurch ganz, ganz stark.

[Anm.: Ganz offensichtlich will der wahnsinnige einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer das Gericht wieder einzuschüchtern versuchen, wie er es seinerzeit schon einmal am Amtsgericht Lünen tat:

Winfried Sobottka Anklageschrift 1.8a

Wo laufen denn die „Anarchisten“, welche sich „kümmern“ wollten? Die schwimmen wohl in der trüben Brühe unter der Schädeldecke des wahnhaft gestörten Winfried Sobottka.  ]

Der Irre war und ist eben seit jeher ein rückgratloser Wendehals, wie er im Buche steht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man sehe sich die beiden oberen Screenshots an – sie zeigen jeweils das untere Drittel der Google-Seite #1 einmal für Anita Blasberg, einmal für Kerstin Kohlenberg, zwei der drei Schmierenjournalistinnen von Zeit-Online, die den teuflisch-demagogischen Artikel in Sachen Gustl Mollath („Ein Kranker wird Held“) geschrieben hatten.

Jetzt wieder ein wenig langsam mit den jungen Pferden. Zunächst mal kommt man an die idiotischen Screenshots nicht oben, sondern nur, wenn man die ewigen Selbstverlinkungen unten anklickt, und auch dort kommen die Screenshots unten. Offenbar ist der Irre mittlerweile in seiner Panik dermaßen durch den Wind, dass er sich wohl ein paar Episoden der Sesamstraße im Fernsehen anschauen sollte, um sich von Kermit und dem Krümelmonster die Begriffe „oben“ und „unten“ erläutern zu lassen. 00008354

Inhaltlich ist das Geschwätz ebenfalls wie üblich der Hirnschrott, den man von dem lüner Psychopathen gewohnt ist: Irgendwelche Fundstellen für sein eigenes Geschwätz bei Götzin Google sollen DIE „Begründung“ dafür sein, dass es die Hirngespinst-Amarschisten gibt. Das mag er aber eingehend Dr. Lasar und nach der Verhandlung den Psychiatern in Aplerbeck erläutern, denn die werden für das Anhören der Wahnvorstellungen des Irren wenigstens bezahlt.

Abgesehen davon mag jeder Leser die Namen der beiden Ladies ruhigen Gewissens bei Götzin Google eintackern: Der Dummschwätz des Irren ist dort auf weiter Flur nicht auszumachen, wobei ich einschränken muss, dass ich jeweils nach Ergebnisseite 5 keine gesteigerten Böcke mehr darauf hatte, den Krempel noch weiter durchzuklicken.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mehr brauche ich an dieser Stelle sicherlich nicht zu sagen, wenn ich zusätzlich noch darauf hinweise, zu welchen Internetseiten die Einträge zu united-anarchists.de auf den beiden Google-Seiten führen, denn auf den den beiden Seiten geht um UNITED ANARCHISTS und mich.

Einmal zu:

http://united-anarchists.de/2013/kerstin-kohlenberg-google.HTM

und einmal zu:

http://united-anarchists.de/2013/anita-blasberg-google.HTM

Ehrlich gesagt weiß ich beim besten Willen nicht, was der Irre mit diesem Geschwafel zum Ausdruck bringen will: Weil irgendwo die von ihm verfassten Deppen-Postings angeblich bei Götzin Google auftauchen, braucht er nichts mehr zu irgendwas zu sagen … Wahn in Reinkultur.

[Anm.: Anhand von Google-Positionen festzumachen, dass es irgendwelche Unterstützer gäbe ist wirklich ein Fall für die Psychiatrie. Aber der Psychiater Dr. Lasar ist ja bei dem Verfahren zugegen und wird erfahren, dass sein GUTACHTEN in ALLEN Punkten seine Richtigkeit hat. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Übrigen haben unsere Leute auch an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es ihnen nicht egal ist, dass der SS-satanische BRD-Staat mich mit schlimmsten kriminellen Methoden bekämpft, weil ich über einen seiner dreckigen Morde öffentlich aufkläre, wie man an dem dritten Screenshot von oben erkennen kann.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Da kommt wieder einmal die Frage auf, von wem der Irre da schwafelt.

Wo hat irgendwann jemand AUSSER IHM darüber geplärrt, dass ihm Polizei und Justiz an seinem dreckigen Kragen aus seiner sicher gewähnten Messie-Höhle ziehen, damit man ihn für seine permanenten, widerlichen Straftaten verantwortlich machen kann? Da gibt es KEINE „Leute“, die „darauf hinweisen“, sondern AUSSCHLIESSLICH den Irren, der sich in grenzenlosem Selbstmitleid und von seinem immer schlimmer werdenden Wahn gelenkt permanent im Internet darüber auskotzen muss.

Mag der Irre doch nur EINE EINZIGE Zitierstelle angeben, wo sich IRGENDJEMAND darüber beklagt, wie übel man ihm doch mitspielt. Nur gibt es so etwas nicht, denn Hirngespinste bemitleiden nun einmal ihre irrsinnigen Erfinder nur extrem selten.

Das Geseiere des Irren wird im Angesicht des immer näher kommenden Endes für seine Freiheit von Tag zu Tag idiotischer. Auch wenn er dabei stets bemüht ist, seine grenzenlose Panik durch krampfhaft zur Schau gestellte Coolness zu verbergen, ist das dermaßen fadenscheinig gemacht, dass man als Beobachter aus dem Lachen nicht mehr herauskommt. 00008332

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass am Freitag in seinem Gerichtssaal HUNDERTE seiner imaginären Amarschisten die Zuschauerbänke befüllen – die Realität wird verdammt anders aussehen.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass Richter Oehrle sich seine fadenscheinigen Lügenmärchen bezüglich seines Lieblingsmordfalls ÜBERHAUPT anhört geschweige denn glaubt – die Realität wird ebenfalls bedeutend anders sein.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass seine neuen Straftaten ebenso lax geahndet werden, wie es der gutmütige Richter Hackmann in Dortmund tat – die Realität wird ihm in Form des Bewährungswiderrufs so gar nicht schmecken.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass man ihm seine neuen Straftaten als „Späßle“ abkauft – sie werden in der Realität als sein Bewährungsversagen gewertet werden, was sie zweifellos auch sind.

Mag der Irre auch noch so darauf hoffen, vom AG Lünen den Persilschein sowie die uneingeschränkte Erlaubnis zum öffentlichen Verleumden zu bekommen – die Angelegenheit wird sich allein durch Dr. Lasar ein wenig anders entwickeln.

Kurz: Der Irre hat mit seinem Geschwafel wenigstens in einer Sache Recht:: Er IST Amarschist.

AM-ARSCH-IST: WIN-NIE (Wie er am Freitag schmerzhaft erfahren wird !!!)

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 1 TAG UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

apokalypse20xy, Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Prof. Henning Ernst Müller, Richter Rudolf Heindl, Gustl Mollath, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog und der wahnsinnige Verbrecher Winfried Sobottka.

Entweder hat DACHSCHADEN SOBOTTKA immer noch nicht begriffen, dass es an Perversion nicht mehr zu übertreffen ist, den Mordfall Nadine O. als Verteidigung für seine widerwärtigen Verleumdungen anzuführen oder er schreibt derzeit sein Testament, weil seine letzte marode Hirnzelle begriffen hat, dass am Freitag, den 08. Februar 2013 seine „Karriere“ im Internet endet.

animierte-gifs-saerge-6

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/02/03/doppelt-vorhandenes-drosselkabel-philip-jaworowski-kann-nicht-der-tater-sein-z-k-prof-henning-ernst-mullerrichter-rudolf-heindlgustl-mollathrichter-ulrich-oehrle-amtsgericht-lunen-muschels/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Es ist wirklich schwierig dem wahnhaft gestörten Winfried Sobottka zu folgen, der seine „Verteidigungsstrategie“ für ein Verfahren, wo es um SEINE Verleumdungen geht auch noch auf einen Mord aufbaut, der schon 6 Jahre zurückliegt und längst RESTLOS aufgeklärt ist.

Dass diese wahnsinnige Handlungsweise mit seinen Pflichtverteidigern NICHT abgesprochen ist, liegt auf der Hand. Kein einigermaßen vernünftiger Rechtsanwalt würde sich auf die Idiotie einlassen. Das bedeutet für den geistesgestörten einschlägig vorbestraften, dass die aufgerufenen Pflichtverteidiger gar keine andere Möglichkeit haben, als diesen irren Verbrecher sehenden Auges ins Verderben laufen zu lassen.

Gewiss wird der Wahnsinnige dann im Internet, wenn er denn nach dem Verfahren überhaupt noch schmieren kann, herumpoltern, dass es sich um Mandantenverrat handele. Dabei vergisst er sicher wieder im Wahn zu erklären, dass ER SELBER den Anwälten ins Handwerk gepfuscht hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doppelt vorhandenes Drosselkabel: Philip Jaworowski kann nicht der Täter sein! / z.K.: Prof. Henning Ernst Müller,Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath,Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog

Alles was dazu zu sagen ist, schrieb ich schon in diesem Artikel:

Nur vergaß ich das Geständnis des blutrünstigen Meuchelmörders Philip Jaworowski mit einzubeziehen. Ich denke, dass man mir das verzeihen kann, da es für mich auch andere Dinge im Leben gibt, als Dachschaden Sobottka und sein Lieblingsmordfall.

Nun behauptet der wahnsinnige Winfried Sobottka steif und fest, dass das Geständnis erzwungen worden sei, wobei er noch nicht einmal bei dem Verfahren zugegen war.

Übrigens ist seine Abwesenheit wieder ein Beweis für seine Oberflächlichkeit und seinem Interesse mit Lügenmärchen sich Ruhm zu verschaffen. Wenn mich etwas interessiert, dann renne ich dorthin, wie z.B. die Ausstellung „KÖRPERWELTEN“ welche ich einmal in Frankfurt/Main und noch einmal vor meiner Haustür in Offenbach/Main besuchte. Dachschaden Sobottka hielt es aber nicht für notwendig nur an einem Prozesstag, des für ihn ach so wichtigen Fall, das Gericht aufzusuchen, obwohl ihn doch das angeblich so sehr interessiert.

Wahnfried ist und bleibt eben ein verrückter Lügner, Betrüger, Verbrecher und Volksverhetzer.

Vorerst mal der Beweis, dass Rechtsanwalt Prof. Dr. Neuhaus hervorragende Arbeit im Interesse seines Mandanten leistete:

Mordfall Nadine O.-a

Genau an den richtigen Stellen litt der widerliche Mörder Philip Jaworowski an „Erinnerungslücken“, denn er brachte seine Tatwaffen, mit dem Vorsatz zum Töten, mit. Aufgrund der „Erinnerungslücken“ konnte das Gericht nicht von vorsätzlichen Mord ausgehen, was den bestialischen Mörder 12 Messerstiche in das Gesicht seines Opfers,

vor lebenslanger Haft und anschließender Sicherungsverwahrung oder gleich Einweisung in die Psychiatrie bewahrte.

Interessant ist auch nachstehende Aussage eines Freundes des widerwärtigen Mörders Philip Jaworowski, der im Gegensatz zu Dachschaden Sobottka dem Verfahren beiwohnte:

belljangler Kommentare 6a

Er spricht von einer ERDRÜCKENDEN BEWEISLAGE, was der wahnsinnige Sobottka gar nicht beurteilen kann, da er durch Abwesenheit glänzte.

Aber Wahnfried ist ja seit eh und je Verehrer von Mördern, ob Hitler, RAF, Philip Jaworowski (Nadine O.) oder Hans Pytlinski (Amoklauf Schwalmtal 3 Tote). Weil sich dieses erbärmliche und perverse Geschöpf „nur“ auf das Verleumden beschränkt, darf es noch frei herumlaufen.

Es ist die Zeit überreif, dass Wahnfried hinter Gittern verschwindet oder die hiesige Justiz gibt sich endgültig der Lächerlichkeit preis. Es ist aber voraussehbar, dass am Freitag, den 08. Februar 2013 der Justizposse ein Ende gesetzt wird.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 3 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Prof. Henning Ernst Müller,Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog und der wahnsinnige Verbrecher Winfried Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA erläutert nun seine „Verteidigungsstrategie“ . Gustl Mollath tanzte bei Gericht mit 106 Seiten bzgl. Kennedy und Mondlandung an und landete in der Psychiatrie. Dachschaden Sobottka wird nun mit unzähligen Seiten über den Mordfall Nadine O. antanzen, was ihn unverzüglich in die Psychiatrie Aplerbeck befördern wird. Hier ein Bild von dem Gebäude:

sobottka_aplerbeck

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/02/02/schlagverletzungen-philip-jaworowski-kann-nicht-der-tater-sein-z-k-prof-henning-ernst-mullerrichter-rudolf-heindlgustl-mollathrichter-ulrich-oehrle-amtsgericht-lunen-muschelschloss-twitte/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Schlagverletzungen: Philip Jaworowski kann nicht der Täter sein! / z.K.: Prof. Henning Ernst Müller,Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath,Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog

Veröffentlicht am Februar 2, 2013 von apokalypse20xy

Interessant sind hier die Tags, welche belegen, dass der geistesgestörte einschlägig vorbestrafte ordinäre Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer Winfried Sobottka den aktuellen Fall Mollath missbrauchte, um seinen eigenen Schwachsinn zu verbreiten. Was haben denn Nixe Muschelschloss, Beate Lakotta usw. mit dem Mordfall Nadine O. zu tun?

Von dem wirren Prof. Henning Ernst Müller, der ja anscheinend nichts besseres zu tun hat, als im Internet jeden juristischen Krümel aufzuklauben,  erhofft er sich der Irre ganz gewiss Unterstützung. Nur ist sein Fall für Profilneurotiker irrelevant, weil nicht medienwirksam.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hinweis an alle: Strafverfahren wg. angeblicher Verleumdung am 08.02. 2013, 9.00 Uhr Amtsgericht Lünen gegen mich. Verhindert werden soll Aufklärung über ein Staatsverbrechen, das den Fall Mollath noch um Potenzen toppt!  Unten ein kleiner Einblick, wer wenig Zeit hat, sollte wenigstens UNBEDINGT den Punkt 4. lesen, und am besten sollten alle das Strafurteil (siehe unten) als PDF-Datei sichern, ebenfalls den Text mit den Bildern unten:

k2-schlagverletzungen-u-hautverfaerbungen

Und schon beginnt dieser irre Verbrecher seine Straftaten zu verharmlosen. Unbescholtene Bürger öffentlich des Mordes zu bezichtigen, ist KEINE ANGEBLICHE Verleumdung, sondern eine ganz MASSIVE. Auch soll kein Staatsverbrechen verhindert werden, sondern weitere Straftaten dieses geistesgestörten Verbrechers.

Es gibt KEINEN wichtigen Punkt in dem ganzen Lügenmärchen des Wahnsinnigen, der wichtig genug wäre, unbedingt gelesen oder sogar gesichert werden sollte.

Einsehbar ist das vollständige Urteil hier und zwar ohne ewig zwischen PDF-Dateien hin- und herklicken zu müssen.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/08/08/das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-i/

Da hampelt der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka seit rund 6 Jahren erfolglos mit seinen verquasten Theorien im Internet herum und glaubt nun vor Gericht seine mangelhaften Kenntnisse in Kriminaltechnik und Rechtsmedizin zu seiner Verteidigung vortragen zu müssen. Aus seinem letzten Verfahen am Lanfgericht Dortmund hat er NICHTS gelernt. Als Angeklagter darf er reden, wenn er gefragt wird und sonst nicht. Er wird aber das ihm zustehende Schlusswort dafür verwenden wollen, seine irren Vorträge zu halten, was man schon in Dortmund unterbunden hat.

Mit diesem Lügenmärchen begann der Wahnsinnige seine „Internet-Karriere“ im Mordfall Nadine O. vor rund 6 Jahren:

Dasselbe Lügenmärchen tischt er nun wieder auf. Diesmal zwar etwas umfangreicher, aber genauso verlogen. Mag er sich bis zu seinem Prozess der Hoffnung hingeben, dass Richter Ulrich Oehrle ihm Gehör schenkt und den Freitag, den 08. Februar 2013 dazu verwendet, sich mit dieser Lügengeschichte eingehend zu beschäftigen.

Dem Irren muss dank Alzheimer völlig entfallen sein, wie ihn seinerzeit die Staatsanwaltschaft abbügelte.

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1001a

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1002

Anders wird mit Sicherheit Richter Ulrich Oehrle sich auch nicht äußern und damit ist die ganze Verteidigungsstrategie des Wahnsinnigen für die Tonne.

Auch dürfte dem Irren das Schreiben des Verteidigers von dem bestialischen Mörder Philip Jaworowski entfallen sein, welches durchaus den Kern der Sache trifft:

Nur hat sich der (gesunde) Spinner zu einem schwer seelisch abartigen gemeingefährlichen Kriminellen entwickelt, der unverzüglich aus dem Verkehr gezogen gehört.

Nun nehmen wir mal die Recherchen des selbsternannten „Ermittlers“ Dachschaden Sobottka unter die Lupe.

Diesem Vollidioten liegt nur das Urteil vor, welches keine Details über die Ermittlungsergebnisse der Rechtmedizin und der Kriminaltechnik enthält. Nun nimmt er im Wahn das Urteil und vergleicht es mit sämtlichen Zeitungsartikeln, welche er im Internet finden kann. Aus den Differenzen daraus glaubt er jetzt eine Verschwörungstheorie entwickeln zu müssen, welche sich je nach Bedarf „satanistischer Ritualmord“ und/oder „Staatsmord“ nennt.

Weiterhin ignoriert dieser wahnsinnige „Ermittler“ ALLE im Urteil aufgeführten Beweise oder stellt diese als getürkt dar. ALLE nicht in seine Muppet-Show passenden Zeugenaussagen sind eben gelogen. .Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen, selbst Aspirin versagt.

Nun mal zu den Fakten und Wahnfrieds verquasten Theorien:

  • Der Vater, der die LETZTE Besucherin von Nadine O. abholte, sah diese noch quicklebendig. Wenn Nadine zu diesem Zeitpunkt noch am Leben war, können unmöglich die restlichen Besucherinnen Mörderinnen sein. Laut Wahnfried handelt es sich um eine Falschaussage, wobei er jeglichen Beweis schuldig bleibt.
  • Zur Tatzeit wurde das Handy des Mörders am Tatort geortet. Hierzu schweigt des Sängers Höflichkeit.
  • Eindeutig wurden die Reifenspuren vom Wagen des Killers am Tatort vorgefunden. Hier erfand der Wahnsinnige nun mehrere Geschichten. Z.B. der Staatsschutz habe die Reifen vom Wagen des Mörders auf ein anderes Auto geschraubt und die Tat begangen. Irgendwann merkte er dann, dass dieses „Argument“ untauglich ist und bezweifelte daraufhin, dass es möglich sei, an einem Reifenabdruck überhaupt feststellbar sei, ein Auto zu identifizieren.
  • Weiterhin wurde die DNA des Mörders an einem Lichtschalter gefunden. Selbstverständlich wurde diese nach Ansicht des geistesgestörten Sobottka nachträglich aufgetragen.
  • Im Zimmer des Mörders wurde nicht nur das Tatmesser, mit welchem dieser 12x in das Gesicht seines Opfers stach, und andere Utensilien aus dem Haushalt von Nadines Eltern gefunden. Dass bedeutet für den Wahnsinnigen, dass diese nachträglich dort eingebracht worden seien.

Fazit:

DACHSCHADEN SOBOTTKA WEISS ALLES BESSER, KANN ALLES BESSER UND IST DER MESSIAS.

Er mag froher Hoffnung sein, dass Richter Ulrich Oehrle die nachstehende Geschichte, welche mit dem Verfahren rein gar NICHTS zu tun hat, überhaupt zur Kenntnis nimmt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hinweis an Dirty-Cop-Hunter: Ich bin für Kritik dankbar.

Seit wann verträgt der geistesgestörte Möchtegern-Despot denn Kritik?  Nun gut, es gibt ja auch positive Kritiken, welche aber bei dem Irren Mangelware sind. auslachen

Wer glaubt, dass es sich lohne zu dem Spektakel am Amtsgericht Lünen, dorthin zu fahren, der irrt. Wie am Landgericht Dortmund, werden dem ordinären Verbrecher die Anklageschriften verlesen, ein paar Fragen zur Sache gestellt und letztendlich der Psychiater Dr. Lasar befragt, der eine forensisch-psychiatrische Untersuchung sowieso für dringend notwendig hält.

gutachten-s-22-980-1525a

Hinzu kommt noch, dass dem Geistesgestörten von Dr. Lasar bescheinigt wurde, dass er unter einer CHRONISCHEN psychiatrischen Erkrankung leide und damit von einer deutlichen Einschränkung der Verhandlungsfähigkeit auszugehen sei.

gutachten-s-37-980-1480a

gutachten-s-38-980-1361a

Bei diesen Voraussetzungen ist sogar damit zu rechnen, dass es zu keiner Verurteilung kommt, sondern der Irre per Gerichtbeschluss sich einer eingehenden forensisch-psychiatrischen Untersuchung stellen MUSS.

Mit einem spektakulären Theaterauftritt des Wahnsinnigen ist nicht zu rechnen. Dafür wird der vorsitzende Richter Ulrich Oehrle schon Sorge tragen und die „Internet-Karriere“ dieses Verbrechers ENDLICH beenden.

Es bleibt bei meinen Aussagen:

„Alle Beweise sind getürkt“. Das kann nur einer behaupten, der des Wahnsinns fette Beute ist. Zudem sollte der Hirnamputierte sich endlich mal ein gutes Märchen ausdenken, warum man

  1. hätte Nadine ermorden wollen?

  2. sich soviel Umstände macht?

  3. es so stümperhaft gestaltet, dass selbst ein Vollidiot, wie Sobottka, den Fall klären kann.

Wahnfried wünscht nur über seine verquasten Theorien, unter Vernachlässigung aller Fakten, zu diskutieren. Daher ist jeglicher Diskussion schon die Grundlage entzogen.

Zuletzt nur noch eins. Hier ist das Gesicht von Nadine O.:

In dieses Gesicht und den Hals hat der erbärmliche Meuchelmörder Philip Jaworowski 12x (i.W. zwölfmal) eingestochen. Sowas ist doch unvorstellbar. Hier seine Bilder:

Und noch unvorstellbarer ist, dass dieses widerwärtige Ungeheuer noch einen Sympathisanten, wie Dachschaden Sobottka gefunden hat. 10 Jahre ist viel zu wenig für solch ein Monster.

Aber wir haben ja den wahnsinnigen Sobottka und seine Helfershelferin, die irre RAin Henriette Lyndian, die gemeinsam genau das nachvollziehen, was die Justiz versäumt hat, nämlich dass dieser Schlächter „Lebenslänglich“ bekommt. Dank Lyndians Urteilsweitergabe und den Veröffentlichungen von dem Geistesgestörten wird der Meuchelmörder bis in alle Ewigkeit von der Menschheit geächtet werden. Das ist zwar juristisch fehlerhaft, aber als Mensch kann ich das nur begrüßen. Wer solch einem netten Mädchen das Lebenslicht ausbläst und mit einem Messer in solch ein Gesicht stoßen kann, der hat es nicht anders verdient.

Bei der Angelegenheit interessiert mich nur noch, wie der skrupellose Mörder Philip Jaworowski reagiert, wenn er von den Eskapaden des Schandmaules Sobottka erfährt, denn nach seiner Entlassung ist er selber Opfer.

Und nun der Roman, welchen der Wahnsinnige bei seiner Verhandlung, wo es AUSSCHLIESSLICH um Verleumdung, Rufmord und Unternehmensschädigung geht, vortragen will. Wer unter Langeweile leidet, mag das auch durchlesen, was selbst ich nicht tat und auch nicht die Zeit aufwenden werde diesen Hirnschrott zu zerlegen. Wer seinen PC zumüllen will, mag den Schwachsinn sichern.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mordfall Nadine Ostrowski – Komplex 2, Schlagverletzungen

Gliederung:

0. Kurze Einführung in den Komplex Schlagverletzungen im Mordfall Nadine Ostrowski

1. Verletzungsbild bei bewegungsfähigem Opfer unmöglich

2. Behandlung der geschilderten Unmöglichkeit innerhalb der Schilderung des Tatgeschehens im Strafurteil gegen Philip

3. Auch der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi bietet keine Klärung

4. Ein Handlungsschema, das die beschriebenen Verletzungen plausibel erklärt

Verwendete Abkürzung:

Strafurteil PJ“ für das Strafurteil v. 21.06. 2007 Im Verfahren 51 Kls 400 Js 563/06 (31/06) am Landgericht Hagen gegen Philip Jaworowski.

Das Urteil kann als „readable“ PDF Dateien aus dem Internet geladen werden unter:

http://feuerkraft.files.wordpress.com/2012/10/strafurteil-mordfall-nadine-ostrowski.pdf

0. Kurze Einführung in den Komplex Schlagverletzungen im Mordfall Nadine Ostrowski

Der damals 19-jährige Philip, relativ klein und nicht kräftig, soll der 15-jährigen Nadine gegenübergestanden haben, von Angesicht zu Angesicht. Sie habe nicht unter dem Einfluss von Drogen gestanden.

In der Situation soll Philip der Nadine „mindestens dreimal“ wuchtig auf nahezu die selbe Stelle am Kopf geschlagen haben, mit einer schweren Metalltaschenlampe. Eine andere Stelle am Kopf wurde jedoch nicht getroffen. Das bezeichne ich als unmöglich.

Der Rechtsmediziner im Strafverfahren sagte, die Wunden hätten zwar schwer geblutet, die Handlungsfähigkeit der Nadine aber nicht eingeschränkt.

Das Areal, in dem die Schlagverletzungen sich befanden, wird im Strafurteil bezeichnet als „an der Behaarungsgrenze der linken Oberstirn.“ Auf einem Bild der Nadine habe ich jenes Areal mit einem roten Rechteck markiert:

Nadine O. 10.26. 2012-2

Begründung dafür, dass Philip der Nadine die Verletzungen in der beschriebenen Form nicht hätte zufügen können:

1. Verletzungsbild bei bewegungsfähigem Opfer unmöglich

Nadine war und blieb während der Schläge handlungsfähig (Strafurteil PJ, S. 31). Wäre sie bewegungsfähig gewesen, dann hätte sie ein wie auch immer geartetes Abwehr- oder Ausweichverhalten gezeigt, spätestens ab dem ersten Schlag sogar gedopt durch körpereigene Dopingmittel wie Adrenalin, eingestellt auf höchste Aufmerksamkeit und Reaktionsbereitschaft und sicherlich vor allem: auf Flucht!

Unter diesen Umständen wäre es praktisch unmöglich gewesen, mindestens dreimal nacheinander praktisch die selbe kleine Stelle am Vorderkopf zu treffen, die bestenfalls ein Prozent der gesamten Oberfläche des Kopfes ausmacht, das sagt bereits der gesunde Menschenverstand. Diese Meinung wurde auch von allen Rechtsmedizinern geteilt, denen ich den Sachverhalt erläutert hatte, zuletzt von Prof. Dr. Peter Betz, Direktor am Institut für Rechtsmedizin der Universität Erlangen, den ich am 17.10. 2012 gegen 15 Uhr unter der im Internet angegebenen Telefon-Nr. anrief (09131/85-22271). Prof. Betz dachte noch kurz halblaut darüber nach, ob solches möglich sein könne, wenn das Opfer sitze, die Möglichkeit eines spontanen Ausweichens also eingeschränkt wäre, doch selbst das konnte er sich nicht vorstellen. Es bleibt also nur eine Möglichkeit: Nadines Bewegungsfähigkeit muss aufgehoben gewesen sein, ansonsten wäre es nicht erklärbar, dass mehrere wuchtige Treffer, ausgeführt womit auch immer, allesamt präzise ein sehr kleines Areal trafen.

2. Behandlung der geschilderten Unmöglichkeit innerhalb der Schilderung des Tatgeschehens im Strafurteil gegen Philip In seiner eigenen Schilderung des Tathergangs umschifft das Gericht die geschilderte Unmöglichkeit sehr einfach: Es heißt einfach, Philip habe Nadine mindestens dreimal heftig auf den Kopf geschlagen (Urteil PJ, S. 16 f.), wie man auch sagen könnte, er habe den Mond vom Himmel geholt, und von Abwehrreaktionen der Nadine ist bei der Schilderung der angeblichen Taten Philips überhaupt keine Rede. Auch das „Geständnis“ des Philip laut Gerichtsurteil gibt keinerlei Aufschluss darüber, wie er es geschafft haben soll, die Nadine mit drei wuchtigen Schlägen nahezu punktgenau an der selben kleinen Stelle des Kopfes zu treffen, auch nicht darüber, in welcher Form Nadine sich dem widersetzt haben soll. Schlimmer noch: Mal redet er nur von einem Schlag und davon, dass er zugeschlagen habe, ein anderes Mal von „Schlägen“ (Urteil PJ, S. 26 f.). Auch die von Philip laut Gerichtsurteil geschilderte Reaktion der Nadine nach dem Zuschlagen ist höchst bemerkenswert: Obwohl er ihr durch wuchtige Schläge eine stark blutende Kopfverletzung bis hin zur Durchtrennung der Kopfschwarte (Urteil PJ, S. 31) zugefügt haben soll, soll sie sich nur darüber beschwert haben, dass er unter falschem Namen mit ihr gechattet habe(Urteil PJ, S. 27)! Kurz gefasst: Das Urteil bietet betreffend die Schilderung der Tat nicht den kleinsten Hinweis darauf, wie Philip das praktisch Unmögliche gelungen sei soll, auch nicht darauf, in welcher Weise Nadine sich während der Zufügung mindestens dreier Schläge auf praktisch die selbe kleine Stelle zu schützen versucht habe!

3. Auch der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi bietet keine Klärung Lediglich bei der Schilderung der rechtsmedizinischen Befunde ergibt sich ein Hinweis darauf, dass Nadine etwas getan haben könnte (sic!), um ihren Kopf zu schützen, als der Rechtsmediziner Dr. Erberhard Josephi im Urteil zitiert wird: „Es fänden sich mindestens drei auf stumpfe Gewalt zurückzuführende Verletzungen im Kopfbereich an der Behaarungsgrenze und Hautverfärbungen an den Armen und Händen, die bei der Abwehr stumpfer Gewalt entstanden sein könnten (sic!). Die Stabtaschenlampe des Angeklagten komme insofern als Tatwerkzeug infrage.“ (Urteil PJ, S. 31) Da Nadine zwei Hände und zwei Arme hatte, müssen es mindestens vier „Hautverfärbungen“ an Armen und Händen gewesen sein, die nach der Behauptung des Dr. Josephi bei der Abwehr stumpfer Gewalt entstanden sein könnten – also auch in anderer Weise entstanden sein könnten. Griffspuren, die sich beim gewaltsamen Festhalten von Personen an Armen und Händen ergeben, sind z.B. auch als Hautverfärbungen sichtbar. Prof. Dr. Peter Betz, am 17.10. 2012 von mir auch danach befragt, ob man Griffspuren gut von Schlagverletzungen unterscheiden könne, meinte, dass das schwierig sein könne. Als ich konkretisierte, dass es ggf. um Schläge mit dem Stil einer schweren Metall-Stabtaschenlampe gehe, meinte er spontan, dann sei es leicht, denn solche Schläge würden parallel streifige Hämatome erzeugen. Das Gerichtsurteil benennt keinerlei Spezifikationen der „Hautverfärbungen an den Armen und Händen“, und den zitierten Worten des Dr. Josephi nach zu urteilen, jene Verfärbungen könnten (sic!) bei der Abwehr durch stumpfe Gewalt entstanden sein, müssen spezifische Hinweise auf das Tatwerkzeug Stabtaschenlampe eindeutig gefehlt haben, die es nach Ansicht des renommierten und gegenüber dem Dr. Josephi zweifellos weitaus erfahreneren Rechtsmediziners Prof. Dr. Betz offenbar hätte geben müssen – wenn die Stabtaschenlampe das Tatwerkzeug betreffend die Hautverfärbungen gewesen wäre.

Hinzu kommt, dass das angebliche Tatwerkzeug der stumpfen Gewalteinwirkung ja bekannt war, eine ca. 35 cm lange Maglite-Taschenlampe (Urteil PJ, S. 14), und dass Maglite-Taschenlampen Oberflächenprofile haben, die an verschiedenen Stellen des Stils sehr reich an Konturen sind, wie in der vergrößerten Darstellung gut sichtbar ist:

Bild links: Übergang vom Griffprofil (über 50% des Stils, etwa mittig) zum glatten Profil am Stilende, Bild rechts: Riffel-Profil am Stilende, kurz davor (von links) Rille am Übergang vom Schaft zum aufgeschraubten Deckel

profil-griffbereich

Das bedeutet, dass beim Auftreffen einer Konturen reichen Stelle auf die Haut grundsätzlich ein Profil-Negativ dieser Oberfläche als sog. „konturiertes Hämatom“ entsteht (Burkhard Madea, Praxis Rechtsmedizin, 2. Aufl., S. 113).

Bei mindestens vier wuchtigen Treffern mit dem Stil einer betriebsbereiten (inkl. Batterien) 35 cm langen Maglite-Taschenlampe auf Arme und Hände müsste man es schon als Wunder bezeichnen, wenn es dabei nicht auch zu „konturierten Hämatomen“ kommen sollte.

Zu ihnen ist es offensichtlich nicht gekommen, denn Dr. Josephi war sich laut Urteil ja nicht einmal sicher gewesen, ob die Hautverfärbungen auf stumpfe Gewalteinwirkung zurückzuführen gewesen seien, er hatte es nur als Möglichkeit eingeräumt.

Demnach scheiden die Hautverfärbungen an Armen und Beinen als Male der Abwehr wuchtiger Schläge mit dem Stil einer Maglite schlicht und einfach aus: Keine parallel streifigen Hämatome, keine konturierten Hämatome, obwohl beides zu erwartende Folgen von wuchtigen Schlägen mit dem Stil einer Maglite auf Arme und Hände sind.

Doch es gibt noch eine weitere Begründung dafür, dass die Hautverfärbungen an Armen und Beinen keine Male der Abwehr wuchtiger Schläge mit einer Maglite sein können:

Nach der Formulierung im Urteil müsste man, s.o., von insgesamt mindestens vier Abwehrverletzungen an Armen und Händen ausgehen, wenn es denn Abwehrverletzungen gegen Schläge mit dem Stil einer Maglite gewesen wären, zudem, s.o., von mindestens drei Volltreffern auf ein kleines Areal an der linken Oberstirn.

Das würde bedeuten, dass mindestens 7 Mal zugeschlagen worden wäre, dass mindestens 3 der Schläge ein sehr kleines Ziel am Kopf mit voller Kraft getroffen hätten, die übrigen mindestens 4 Schläge aber vollständig pariert worden wären. Das wäre schon deshalb nicht mehr zu glauben, weil eine unter Einsatz beider Arme und Hände geleistete Kopfverteidigung jeden weiteren Maglite-Treffer auf den Kopf völlig unmöglich machte, wie ich, ausgestattet mit gut wattierten Armpolstern und Handschuhen, jederzeit gern zu beweisen bereit bin. Sollte Nadine mindestens 3 Volltreffer zugelassen haben, bevor sie sich zur Abwehr entschloss? Eine solche Annahme wäre grotesk.

Doch selbst, wenn man annähme, das Opfer sei nicht besonders geschickt in der Abwehr gewesen, so wäre schon die Aufteilung in ungebremste 100%-Treffer auf eine Minifläche einerseits und 100%-tige Abwehrerfolge andererseits ein Wunder: Kein einziges Mal eine andere Stelle getroffen oder gestreift, trotz erheblicher Schwierigkeiten, überhaupt bis zum Kopf durchzukommen!

Es gibt also zwei Gründe dafür, dass die Hautverfärbungen an Armen und Händen nicht bei der Abwehr von wuchtigen Schlägen, ausgeführt mit dem Stil einer Maglite, entstanden sein können. Bereits einer dieser beiden Gründe würde reichen, um festzustellen, dass diese Hautverfärbungen nichts mit der vom Gericht angedeuteten Abwehr von Schlägen mit einer Maglite zu tun haben. Entsprechend müssen die Hautverfärbungen an Armen und Händen eine andere Ursache haben.

4. Ein Handlungsschema, das die beschriebenen Verletzungen plausibel erklärt Aus der isolierten Lage mehrerer schwerer Treffer mit stumpfem Werkzeug auf ein sehr kleines Areal im Bereich der Oberstirn ergibt sich, s.o., dass die ausführende Person unbeeinträchtigt durch Abwehr- oder Ausweichhandlungen des Opfers zielen und zuschlagen konnte, dass das Opfer Nadine Ostrowski trotz medizinischer anerkannter Handlungsfähigkeit nicht bewegungsfähig gewesen sein kann, also bereits beim Zufügen der Schläge festgehalten worden oder gefesselt gewesen sein muss. Hinweise auf eine Fesselung bot die Leiche zwar nicht, das bedeutet aber nicht den Ausschluss dieser Möglichkeit, weil z.B. mit haushaltsüblicher Frischhaltefolie eine reißfeste Fesselung möglich ist, die bestenfalls Spuren im molekularchemischen Bereich hinterlässt. Telefonate mit Rechtsmedizinern haben ergeben, dass diese Möglichkeit kaum bekannt ist, aus dem Fehlen sichtbarer Fesselungsspuren oft noch geschlossen wird, eine Fesselung könne nicht vorgelegen haben. Diese verbreitete Fehlannahme steht nicht nur kriminalistischen Ermittlungen gelegentlich im Wege, sondern führt auch dazu, dass Fehler in empirische Datensammlungen hinein gebracht werden, etwa in dem falschen Sinn, dass es normal sei, dass ein Opfer keine Abwehrverletzungen aufweise, wenn es zu Tode gedrosselt wurde. Die Methode des perfekten spurenfreien Fesselns ist in SM-Kreisen übrigens bekannt und verbreitet, also in Kreisen, die stark mit satanischen Kreisen korrelieren:

bondage-0

Ob nun durch Festhalten oder Fesselung, die Nadine Ostrowski muss zum Zeitpunkt des Aufbringens der Schläge bewegungsfähig gewesen sein, und die Annahme, sie könnte sich freiwillig in seine solche Lage verbringen lassen haben, wäre zwar auch eine nicht sicher auszuschließende Option, doch die Hautverfärbungen an beiden Armen und Händen deuten in eine andere Richtung: Sie wurde an beiden Armen und Händen zugleich gefasst und festgehalten, bereits dazu gehören mindestens zwei Personen. Damit scheidet jeder ansonsten womöglich denkbare Einzeltäter, ebenfalls Philip Jaworowski, als Mörder der Nadine aus.

Laut Urteil hatte die Nadine Ostrowski allerdings von 19.30 Uhr (Urteil PJ, S. 12) bis 23.30 Uhr (Urteil PJ, S. 13) Besuch von 5 Mitschülerinnen, die in den Medien stets als „ihre Freundinnen“ bezeichnet wurden, wovon aufgrund sehr unterschiedlicher Lebensstile und auch nach einer Email, die ich bereits 2006 von einer offensichtlichen Insiderin, vermutlich der damaligen Kunstlehrerin der Nadine, erhielt, keine Rede sein konnte. Die Eltern der Nadine kehrten gegen 1.30 Uhr zurück und fanden die Leiche (Urteil PJ, S. 20).

Die fünf jungen Frauen, bei vieren von ihnen ist es aufgrund von Interneteintragungen sicher, dass man sie als ehrgeizige und talentierte Sportlerinnen mit deutlich überdurchschnittlichem sportlichen Leistungsniveau betrachten muss, waren also mindestens rund 4 Stunden mit Nadine allein am Tatort gewesen, wurden von der Polizei allerdings keine Sekunde lang als Verdächtige behandelt, obwohl man zunächst absolut keine Spuren hatte, die auf eine andere Person als Täter hinwiesen.

Für diese fünf jungen Frauen wäre es eine Kleinigkeit gewesen, Nadine unter Inkaufnahme von Griffspuren an beiden Armen und Händen zugleich zu fassen und festzuhalten, z.B. jeweils zwei an jeweils einer Seite. In der Lage hätte Nadine sich nur noch mit Tritten zur Wehr setzen können – doch das hätte die Fünfte der jungen Frauen sehr leicht verhindern können, indem sie die Knie der Nadine zunächst umfasst, dann mehrfach mit Frischhalttefolie umwickelt hätte. Möglich wäre allerdings auch, dass die Fünfte in der beschriebenen Lage den Kopf der Nadine durch einen Griff an den Haaren fixierte, und solange immer wieder mit einem Gegenstand auf die selbe Stelle am Kopf schlug, bis das Opfer innerlich gebrochen war und unter der Androhung, andernfalls das äußerst schmerzhafte Schlagen fortzusetzen, alles mit sich machen ließ, so dass ihr auch leicht die Arme gefesselt werden konnten.

Verwendet man Frischhaltefolie zum Fesseln, so passt das vollständige zur perfekten Fesselung eines Menschen benötigte Material spielend in jede Handtasche, wenn man es später mit den Händen zusammenpresst, und auch die absolut sichere Entsorgung ist eine Kleinigkeit: Ein paar Tropfen Benzin auftragen und anzünden, und es verbleibt kaum noch Asche.

Die vorgestellte Möglichkeit, die im Gegensatz zu den Deutungen des Gerichtes ohne Rückgriffe auf Wunder und Behauptung von Unerklärlichem auskommt, ist insgesamt also eine praktikable, einfach zu bewerkstelligende Vorgehensweise, die bei guter Ausführung keine anderen Spuren als ein paar Hautverfärbungen an den Armen erzeugt, die ein Rechtsmediziner üblicherweise nicht einmal spezifizieren kann.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 4 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

apokalypse20xy, Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog und Dachschaden Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) geht allmählich richtig die Düse. Keine Woche mehr, bis er von Richter Oehrle die vernichtendste Klatsche bekommt, die er in seinem bisherigen jämmerlichen Leben jemals bekommen hat, nämlich den Entzug sämtlicher persönlicher Freiheiten. Da funktioniert auch die Selbstablenkung mit dem dummen Geschwafel in der Sache Mollath nicht mehr, und der Irre beschränkt sich wieder auf seine „Kernkompetenz“: Dummgeschwätz über seinen Lieblingsmordfall, mit dem er in seinem Wahn wohl wirklich die wirre Absicht verbindet, seine neuen Straftaten sowie sein Bewährungsversagen vor Gericht zu rechtfertigen.

arsch

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/02/02/prof-henning-ernst-muller-08-02-2013-es-geht-um-staatlichen-mord-z-k-richter-rudolf-heindlgustl-mollathrichter-ulrich-oehrle-amtsgericht-lunen-muschelschloss-twitter-nixe-muschelschlo/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

@ Prof. Henning Ernst Müller: 08.02. 2013 – Es geht um staatlichen Mord! /z.K. :Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath,Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog

Veröffentlicht am Februar 2, 2013 von apokalypse20xy

An Prof. Henning Ernst Müller

zur Kenntnis: Richter Rudolf Heindl,Gustl Mollath,Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, Muschelschloss, Twitter, Nixe Muschelschloss, Anita Blasberg, Beate Lakotta, Michael Makiolla, Kerstin Kohlenberg, Opa Blog

Da mag unser paranoider Freund doch zunächst einmal erläutern, was das Geschwafel an diesen Prof. Müller soll, der offenbar als selbsternannter Experte seinen Senf zu allen möglichen juristischen Themen tun muss.

http://blog.beck.de/blogs/henning-ernst-m-ller

Wenn sich der lüner Knastinsasse in spe dadurch einen Fürsprecher für sich vor dem AG Lünen erhofft, dürfte er damit wie schon so oft wieder einmal verdammt schief gewickelt sein: Einerseits wird das dämliche Geschmiere den Adressaten wie üblich nie erreichen, andererseits kommentiert Müller nur Themen mit medialer Relevanz, und da fällt ein kleiner Eierdieb wie der Irre, der aus purer Dämlichkeit seine Bewährung verspielte, nicht ins Gewicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Alle angeschriebenen und in Kenntnis gesetzten Personen werden um Verbreitung gebeten!

Das wird Frau Twitter, wo der Irre kürzlich aufgrund seines gewohnt dissozialen Verhaltens gewaltig aufs Maul bekam, sicher gern ausführen, wenn es sich der lüner Micker-Messias doch so sehr wünscht. Und auch Richter i.R. Heindl, Klapseninsasse Mollath und Richter Oehrle werden das Dummgeschwätz natürlich noch in dieser Nacht weiter verbreiten. Die vom Irren noch vor wenigen Tagen verleumdeten und übelst beschimpften Journalisten werden sich mit der Verbreitung der „frohen Botschaft“ des lüner Hilfs-Hitler sicherlich auch gern beschäftigen, und Opa Blog wird dafür sogar hinter dem Ofen hervorkrabbeln, um für Win-nie Wums die Werbetrommel zu rühren.

[Anm.: Besonders Nixe Muschelschloss, welche der Wahnsinnige stalkte und aufs Übelste diffamierte, wird sich mit Freuden für ihn einsetzen.

Auch das ist ein Beleg dafür, dass Dachschaden Sobottka schwer unter der Bürde der wahnhaften Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 zu leiden hat. Dieser einschlägig vorbestrafte ordinäre Gewohnheitskriminelle verleumdet beliebig die Leute im Internet und erwartet dann noch Unterstützung von ihnen. Das beste Beispiel ist die RAin Henriette Lyndian, welche er öffentlich als Verbrecherin bezeichnete und des Mandantenverrates bezichtigte. Jetzt wo er im Angesicht des neuen Verfahrens die Hose voll hat, glaubt er auch noch, dass sie ihn mit vollem Einsatz aus der Klemme rauspaukt. Er ist eben ein unverbesserlicher dissozialer Penner, Egozentriker und Psychopath. ]

Manchmal weiß man wirklich nicht mehr, ob die letzte noch halbwegs funktionierende Hirnzelle in der weggekifften wirren Grütze zwischen den Schweinsöhrchen des Irren nicht doch unlängst den Geist aufgegeben hat, so dass der Vollpfosten nur noch im geistigen Notlaufprogramm seinen Hirnschrott ins Internet bläht …

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Betreff: Staatlicher Mord und absichtliche Falschverurteilung eines Unschuldigen zu seiner Verdeckung

[Anm.: Jetzt ist es zur Abwechslung mal wieder ein Staatsmord und kein satanistischer Mord. teufel-zombies0225]

Muhahahaha – das wird ein gewaltiges Festessen vor dem AG Lünen !!!

Es ist kein Wunder, dass Plandor den Irren bereits aufgegeben hat, denn offenbar ist es nun wirklich seine „Strategie“, seine neuen Straftaten mit dem alten Käse rechtfertigen zu wollen, mit dem er bereits an unzähligen Stellen abblitzte, zu denen dummerweise sogar schon das LG Dortmund gehörte.

Sein Lieblingsmordfall ist juristisch abgefrühstückt und für sein eigenes Strafverfahren inhaltlich völlig irrelevant. Der sowohl überführte als auch geständige Killer sitzt seine berechtigte Strafe ab und kann sich nahezu mit dem Irren die Hand schütteln, wenn sie sich in der Tür des Knastes begegnen, nur dass der Killer herauskommt, während der Irre einfährt.

Es geht dort einzig und allein um Beleidigungen, Beschimpfungen, Verleumdungen, Rufschädigunge und Geschäftsschädigungen, die der Irre im Internet, aus für einen Hirnnormalen nicht nachvollziehbaren Gründen, WIEDER begangen hat, während er UNTER OFFENER BEWÄHRUNG für EXAKT DIESELBEN STRAFTATEN stand.

Wenn er mit dem kalten Kaffee und seinen langweiligen Lügenmärchen, verquasten Theorien und zusammengewurschtelten „Es könnte aber sein“-Konstrukten dort aufläuft, wird das bei den Offiziellen nur ein müdes Arschrunzeln auslösen und unter der Kategorie SCHUTZBEHAUPTUNG in der Rundablage landen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mordfall Nadine Ostrowski – Komplex 2, Schlagverletzungen

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unmöglich:Der damals 19-jährigePhilip, recht klein und nicht kräftig, soll der 15-jährigen Nadinegegenübergestanden haben. Sie habe nicht unter dem Einfluss von Drogen gestanden.

In der Situation soll Philip der Nadine „mindestens dreimal“ mit wuchtig auf nahezu die selbe Stelle am Kopf geschlagen haben, mit einer schweren Metalltaschenlampe. Eine andere Stelle am Kopf wurde jedoch nicht getroffen.

Ein Rechtsmediziner sagt, die Wunden hätten zwar schwer geblutet, die Handlungsfähigkeit der Nadine aber nicht eingeschränkt. Das heißt, auch nach dem ersten, nach dem zweiten und nach dem dritten Schlag war sie noch handlungsfähig.

Nadine war eine gesunde und durchaus kräftig gebaute 15-Jährige. Sie hatte zwei gesunde Arme und Hände, sie war in der Lage zu laufen, sich wegzudrehen, sich zu ducken. Und sie soll dem, der sie schlug, von Auge zu Auge gegenübergestanden haben.

Ich, Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, behaupte, dass es praktisch unmöglich ist, einen gesunden Menschen, der in seiner Bewegungsfähigkeit nicht eingeschränkt ist (durch Fesselung z.B.), mindestens dreimal so zielgenau am Kopf zu treffen, aber an keiner einzigen anderen Stelle am Kopf, weil jeder Mensch in irgendeiner Weise reagiert, um das Auftreffen solcher Schläge auf seinen Kopf zu verhindern.

Das Areal, in dem die Schlagverletzungen sich befanden, wird im Strafurteil bezeichnet als „an der Behaarungsgrenze der linken Oberstirn.“ Auf einem Bild der Nadine habe ich jenes Areal mit einem roten Rechteck markiert:

Nadine O. 10.26. 2012-2

Und? Was soll das Geschwätz? Und vor allem: Wen interessiert es?

Der Fall ist von Experten sowohl der Spurensicherung als auch der Rechtsmedizin untersucht worden. Dummerweise hat der Irre aber darüber KEINERLEI Unterlagen, denn was ihm für seine Spinnereien bleibt, die er hier „Behauptungen“ sowie „an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit“ nennt, ist allein das Strafurteil des Killers, nicht aber die GERICHTSAKTE, aus der sämtliche Einzelheiten hervorgehen würden. Und eben diese wird der Irre auch niemals in seine schmierigen Wichtsgriffel bekommen.

So konnte er bis heute keine plausiblen Erklärungen dafür finden, dass das Mordopfer von dem Vater eines der Mädchen lebend gesehen wurde, als dieser seine Tochter abholte, dass das Handy des Killers zum Tatzeitpunkt in der Funkzelle geortet wurde, in der der Tatort lag, und dass die Reifenspuren des Täterfahrzeugs am Tatort gesichert werden konnten.

Andererseits es würde aber auch die Lage für ihn nicht ändern, wenn er die Gerichtsakte in seine Schmierpfoten bekäme, denn in seinem Wahn würde er auch hier tausende von zusammengewurschtelten „Erklärungen“ für alles finden, was nicht in die wirre virtuelle Muppetshow in seinem Hohlschädel passt.

[Anm.: Zudem wurde dem Geistesgestörten von der Staatsanwaltschaft plausibel erklärt, dass er nur spinnt:

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1001a

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1002

Es ist natürlich für seine marode letzte Hirnzelle sehr schwierig, zu begreifen, was da geschrieben steht. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nadine Ostrowski ist tot, ermordet. Ich behaupte, von fünf jungen Frauen ermordet, die kurz vor dem Auffinden der Leiche stundenlang allein mit Nadine am Tatort waren. Verurteilt hat man aber Philip Jaworowski, ich behaupte: Absichtlich falsch verurteilt.

Kurz zusammengefasst: Der Irre BEHAUPTET.

Und das kann er so lange machen, bis er grüne Punkte bekommt. Glaubhafter werden seine Spinnereien dadurch nicht, wie man ihm schon zig mal und für einen Hirnnormalen unmissverständlich von diversen Seiten klarzumachen versucht hat.

Nur bleibt es eben nicht bei seinen Behauptungen, sondern mit Hilfe seiner Internetsucht, seiner Profilneurose sowie seinem krankhaften Geltungswahn werden daraus ständig neue Straftaten, denn weil im wirklichen Leben schon lange niemand seine Behauptungen und Lügenmärchen hören will, meint er, dass er damit mehr Einfluss und Macht bekommen könnte, wenn er diese ständig in die virtuelle Welt bläht.

[Anm.: Dieser dreckige und schmierige Leichenfledderer Winfried Sobottka tut keinem Menschen einen Gefallen damit, wenn er seit Jahren sich in dem widerlichen Verbrechen öffentlich suhlt. Es hilft dem Mörder Philip Jaworowski nicht, er gönnt der bedauernswerten Nadine ihre Totenruhe nicht und belästigt nicht zuletzt alle Bekannten und Verwandten der Getöteten. Das tut diese erbärmliche menschenverachtende Kreatur nur, um selber in den Mittelpunkt zu rücken.

Wenn dieser ordinäre Verbrecher dann noch von Menschenrechten spricht, welche er selber mit Füßen tritt, ist das der blanke Hohn und ich kann die Worte von Klaus Fejsa über Wahnfried nur bestätigen:

„Dass er eine geisteskranke verlogene dreckige charakterlose perverse Drecksau ist, sehen auch andere so.“

Hier hätte nur noch hinzugefügt werden müssen, dass ALLE anderen das auch so sehen. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Deswegen stehe ich am 08. Februar 2013, 9.00 Uhr, als Angeklagter vor dem Amtsgericht Lünen. Denn die Mörderinnen und deren Helfer und Umfeld bekleiden stattliche Positionen in Staat und Gesellschaft, und deshalb will man mich unbedingt mundtot machen.

Diese Passage des Geschmieres des Irren zeigt auf beeindruckende Weise schon wieder, wie recht Dr. Lasar mit seinen Diagnose in dem GUTACHTEN für das LG Dortmund hatte.

Allein, dass er hier erneut die Straftat begeht, die unschuldigen Mädchen wiederum als „Mörderinnen“ und die sonstigen Verfahrensbeteiligten seines Lieblingsmordes als „Helfer“ zu titulieren, zeigt glasklar, dass ihm JEGLICHE Einsicht in das Unrecht, in dem er sich befindet, und vor allen in seine Straftaten völlig fehlt.

Und das ist auch der beruhigende Faktor für die restliche Bevölkerung: Da der Irre immer und immer wieder unbeeindruckt von jeder juristischen Sanktion seine Straftaten als Gewohnheitsverbrecher weiter begeht, und da er in seinem Wahn diese auch immer weiter begehen wird, wird man nunmehr nicht mehr anders können, als ihn aus dem Verkehr zu ziehen und in die Klapse zu sperren, wo er bis zu seiner Heilung, also bis zu seinem jämmerlichen Ableben, verbleiben wird.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich hoffe, dass ich nicht allein mit den Komplizen der Verbrecher im Gerichtssaal sitzen werde,[…]

Muhaahaaaahaaaaaa – der Irre ist wieder einmal zum Brüllen komisch !!!

Wahrscheinlich sollte man in Lünen die Straße vor dem Gericht schon einmal sperren, denn sicherlich werden TAUSENDE von Hirngespinst-Amarschisten dort auf ihren panischen Herrn und Meister warten und diesen auf Händen in den Gerichtssaal tragen, wo sich bereits ABERTAUSENDE der Hirngespinst-Hacker, Cracker und Bauernfänger um die Sitzplätze auf den Zuschauerstühlen balgen. Natürlich wird die internationale Presse sofort Sonderdrucke herausgeben und auch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wenigstens sämtliche großen europäischen Fernsehsender diese dramatischen Szenen live und in Farbe via Sondersendung ausstrahlen.

Soweit die wirren Fieberträume des Irren.

In der Realität werden die Besucherbänke wie schon in Dortmund gähnend leer bleiben, denn Freunde und Unterstützer, die man sich in seiner Geistesgestörtheit sowie seiner völligen Einsamkeit zusammenfantasiert hat, um nicht gänzlich überzuschnappen, laufen mangels realer Existenz definitiv NIEMALS im Gerichtssaal auf.

Aber wer sich sogar die harte Realität ausbleibender Spenden trotz flehentlicher Aufrufe an seine Hirngespinste, einsames Rumgehampel im Internet ohne jegliche positiven Kommentare, Sympathie-Blogs oder Unterstützungs-Homepages und leere Zuschauerreihen in Dortmund mittels wirrer Google-Suchergebnisse passend lügen kann, den wird sicher auch das einsame Transpirieren vor Richter Oehrle nicht mehr sonderlich schocken. 00008334

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

[…]und verspreche allen, die erscheinen, einen sehr unterhaltsamen und aufschlussreichen Gerichtstag: Die merkwürdigen Schlagverletzungen sind nur ein Punkt von vielen!

Das kann der Irre wirklich mit Fug‘ und Recht versprechen. Der Gerichtstag WIRD wirklich sehr unterhaltsam und aufschlussreich sein.

Zunächst einmal unterhaltsam deswegen, weil dem lüner Hampelmann kaum Gelegenheit gegeben werden wird, seinen ewig alten und für die Verhandlung seiner Straftaten völlig irrelevanten Hirnschrott in der epischen Breite zu präsentieren, die er sich im Moment in seinen Wahnfantasien erhofft.

Richter Oehrle kennt dummerweise, Vorstrafe und offene Bewährung sei Dank, bereits die Verhandlungsakte des Irren vom LG Dortmund, und auch Richter Knappmann, der ja auch ein alter Bekannter sowie ein Opfer des Irren ist, sitzt dummerweise auch noch mit Oehrle im selben Strafsenat und wird diesem ebenfalls schon im Vorfeld über die Verschleppungsversuche des Irren berichtet haben.

Und am Ende wird es für den Irren dann auch noch sehr aufschlussreich werden: Der lüner Vollidiot macht sich offenbar völlig falsche Illusionen davon, welchen Raum sein Prozess dort überhaupt einnehmen und welche Rolle er dabei als Angeklagter spielen wird.

Dass er die Straftaten im Internet begangen hat, ist völlig unstrittig. Dass er wegen derselben Straftaten verknackt worden ist und zum Zeitpunkt seiner neuen Straftaten unter offener Bewährung stand, ist ebenfalls zweifelsfrei. Und wenn man nicht so naturdoof ist, wie der lüner Hirnakrobat, muss man noch nicht mal 1 und 1 zusammenzählen können, um zu verstehen, dass damit die Bewährung FUTSCH ist – so sehr sich der Verbrecher auch im Nachhinein noch fadenscheinige „Begründungen“ für seine Straftaten aus den Fingern saugen mag.

Aber das wird ihm Richter Oehrle sicherlich eingehend erläutern. Natürlich erst, nachdem der von Winselfried bereits vollmundig angekündigte Sachverständige, den der Irre wie versprochen sicherlich bereits benannt, bezahlt und Oehrle die korrekte Prozessführung erklärt hat … 00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2012/11/21/khk-thomas-hauck-die-schlinge-um-ihren-hals-zieht-sich-zu-z-k-polizei-hagen-lka-nrw-michaela-heyer-siegfried-wilhelmlka-hessenannika-joeres-roland-regolien-jakob-augstein-westfalenpost-wet/

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Normalerweise sind die ewig gleichen Selbstverlinkungen, die der Irre offenbar immer anschleppen muss, damit seine imaginäre „Hochintelligenz“ seinen wirren Ausführungen überhaupt folgen kann, das Zitieren nicht wert.

Nur stellt diese ausnahmsweise auf eindrucksvolle Art noch einmal die Sachverhalte dar, die oben bereits auffielen und die besonders Dr. Lasar interessieren werden:

Es handelt sich hierbei WIEDER um Verlinkungen auf einen Artikel, in dem einer der Menschen erneut verleumdet und beleidigt wird, der zum AKTUELLEN Strafverfahren des Irren bereits wegen DERSELBEN Straftaten eine Strafanzeige beisteuerte.

Der Irre wird es in seinem Wahn NIEMALS lassen, diese Straftaten weiterzubegehen, und das wird ihn nun eben den Hals kosten. Richter Oehrle wusste schon sehr genau, was er tat, als er Dr. Lasar bereits zum ersten Verhandlungstag in den Gerichtssaal lud.

Und so sehr der Irre auch „Willkürjustiz“ sowie „Psychiatrieverbrechen“ plärren mag: Dieses mal geht es ihm an seinen schmierigen Kragen. Es wird wohl noch eine lustige knappe Woche bis dahin im Internet werden, denn nun, wo er seine ollen Kamellen bezüglich seines Lieblingsmordfalls wiederentdeckt hat und diese das X-te mal aufbrät, um doch noch irgendeine Rechtfertigung für seine Verbrechen herauszuwürgen, wird sein Gehampel wahrscheinlich zur Belustigung der Beobachter von Tag zu Tag größer. 00008283

Ich persönlich freue mich schon auf den 08.02., wenn Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) „das Gericht überrennt und von hinten angreift“ (O-Ton Witzfried), und dabei zu seinem fassungslosen Entsetzen schon beim ersten hektischen Gehampel von Richter Oehrle eine schallende Maulschelle bekommt und er seine dämliche Fresse halten MUSS. Und es wird sich vor allem seine Pflichtverteidigerin Henriette Lyndian alias „Sündi Lyndi“ (O-Ton Witzfried) zusammenreißen müssen, damit sie nicht vor Belustigung auf den Tisch trommelt, wenn ihr wirrer Mandant am Ende mit Schmackes vor die Wand klatscht und mit einem netten zeitlichen Zuschlag für 3-4 Jahre in den Knast oder, mit erheblich größerer Wahrscheinlichkeit, zeitlich unbegrenzt ins warme Gitterbettchen wandert. auslachen

[Anm.: Der Psychiater Dr. Lasar wird zudem erkennen müssen, dass der Wahnsinnige nicht nur unfähig ist das Unrecht seiner Taten einzusehen, sondern sogar noch stolz auf seine Straftaten ist. Das ist eben der direkte Weg in die Psychiatrie.]

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 5 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

„Ein Kranker wird Held“, Anita Blasberg, Beate Merk, CSU Nürnberg, Florian Streibl, Gustl Mollath, infranken.de, Kerstin Kohlenberg, OLG-Präsident Peter Werndl Bamberg, Prof. Henning Ernst Müller, Sabine Rückert und Dachschaden Sobottka.

Anscheinend ist bei dem Hartz IV-Genießer DACHSCHADEN SOBOTTKA das monatliche Almosen eingetroffen, da er sein Verfahren völlig außer acht lässt und sich wieder aufs Verleumden verlegt.

sobottka_aplerbeck

http://feuerkraft.wordpress.com/2013/01/30/anita-blasberg-kerstin-kohlenberg-sabine-ruckert-und-der-google-pranger-von-united-anarchists-csu-nurnbergbeate-merkein-kranker-wird-held-gustl-mollath-florian-streibl-prof-henning-ernst/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert und der Google-Pranger von UNITED ANARCHISTS / CSU NÜRNBERG,Beate Merk,”Ein Kranker wird Held”, Gustl Mollath, Florian Streibl, Prof. Henning Ernst Müller, infranken.de, OLG-Präsident Peter Werndl Bamberg

Nun ist der Google-Pranger nicht von United Anarchists, sondern von dem geistesgestörten einschlägig vorbestraften Gewohnheitskriminellen und Volksverhetzer Winfried Sobottka. Anscheinend ist das die neue Verteidigungsstrategie des Wahnsinnigen, United Anarchists seine Straftaten (Verleumdungen) in die Schuhe schieben zu wollen. Das wird aber Richter Oehrle und den Psychiater Dr. Lasar bei seinem Verfahren am Freitag, den 08. Februar 2013 in Jubelrufe ausbrechen lassen, weil es ihre Arbeit ungemein erleichtert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Veröffentlicht am Januar 30, 2013 von feuerkraft

United Anarchists gibt es natürlich nicht. Staatsverbrechen gibt es natürlich auch nicht. Militante Hexenjäger, die gegen mordende Satanisten morden, gibt es natürlich auch nicht.

  • United Anarchists gibt es durchaus, aber nicht im Zusammenhang mit Dachschaden Sobottka, der sich selber zu deren Sprecher erhob.
  • Staatsverbrechen gibt es tatsächlich nicht, außer in dem cannabisverseuchten Hirn des Verrückten aus Lünen. Es mag Justizirrtümer und aus dem Rahmen fallende Polizisten geben, aber das sind keine Staatsverbrechen.
  • Militante Hexenjäger gibt, wie auch Hänsel und Gretel Realität sind.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Demagogen des staatskriminellen Systems wie OLG-Präsident Peter Werndl, siehe:

http://www.infranken.de/regional/bamberg/Von-der-Verantwortung-der-Medien;art212,382826

Als Demagoge und Volksverhetzer hat sich der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka schon im Internet fest etabliert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

die ein hochkriminelles und vollständig menschenverachtendes Justiz-System über den Klee loben und jeden, der es kritisiert, für paranoid und/oder terroristisch erklären, sind natürlich der Glücksquell unseres Volkes, ebenso wie satanische Justizminister, z.B. Dr. Beate Merk, CSU Neu-Ulm:

feuerkraft 2013 01.30.

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es die „Hochintelligenz“ ENDLICH mal kapiert und glaubt ]

Dass dieser perverse Verleumder, Rufmörder, Unternehmensschädiger und Alimentenhinterzieher auch noch den Begriff „menschenverachtend“ erwähnt kann nur ein Produkt seines Dachschadens sein.

Dass dieses „menschenverachtende“ System die widerliche, erbärmliche und ekelhafte Kreatur Winfried Sobottka auch noch füttert, ist wirklich nicht mehr zu fassen.

Insgesamt ist die Aussage dieses hochkriminellen Vollidioten wieder demagogisch. Nicht Kritiker, derer es viele gibt, werden für paranoid und/oder terroristisch erklärt. Selbst Wahnfried nicht, der gerne den Titel „Staatsfeind #1“ tragen würde. Dachschaden Sobottka für terroristisch einzustufen, wäre mehr als übertrieben. Paranoid gehört hingegen zu seinen variablen Wahninhalten, was man an seinem permanenten Staatschutzgeplärre deutlich erkennen kann.

Was meint der schwerst geistig behinderte Sobottka eigentlich mit „Glücksquell unseres Volkes“? Meint er das Volk, was er, wie oben verlinkt, aufs Übelste diffamiert? Ich zähle mich jedenfalls nicht zu Wahnfrieds Volk. Dazu gehört eher „BLUENOTE“ der sich als Fäkalienfetischist entpuppt hat. Es wird mir eine Freude sein, nach Wahnfrieds Abgang seinen Leidensgenossen näher vorzustellen.  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Selbstverständlich danken wir diesen Schwerstkriminellen des Staates, deren Handeln nur noch nachvollziehbar sein kann, wenn man davon ausgeht, dass sie selbst in hohem Maße geistig gestört und pervers sein müssen, auf Knien.

UNITED ANARCHISTS

Jetzt spricht und unterzeichnet der Wahnsinnige schon im Namen von United Anarchists. Seine bisher variablen Wahnvorstellungen sind sogar noch steigerungsfähig. Dem wird aber am Freitag, den 08. Februar ein Ende gesetzt und der Irre wieder in die Realität zurückbefördert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zur Arbeit von UNITED ANARCHISTS siehe u.a.:

Beate Lakotta

Anita Blasberg

Kerstin Kohlenberg

Sabine Rückert

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Es ist wirklich erbaulich zu sehen, wie dieser total verblödete ordinäre Verbrecher immer und überall seine Straftaftaten breittritt. Das kann man nur damit begründen, dass diesem an einem Daueraufenthalt in der Psychiatrie gelegen ist.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 8 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

feuerkraft.wordpress.com, Zeit-online, Gustl Mollath, Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke und Dachschaden Sobottka.

Da DACHSCHADEN SOBOTTKA den Anschluss an den Fall Mollath verpasst hat verlegt er sich nun aufs Nachtreten und Verleumden anständiger Journalisten. Damit beweist er wiederum, dass er KEINE Einsicht in die Notwendigkeit hat und unfähig ist, das Unrecht seiner Taten einzusehen.

soehne_satans

http://feuerkraft.wordpress.com/2013/01/28/im-sold-des-teufels-anita-blasberg-kerstin-kohlenberg-sabine-ruckert-dr-rainer-esser-christian-ropke-zeit-online-am-beispiel-ein-kranker-wird-held/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Sold des Teufels: Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke, Zeit-Online am Beispiel “Ein Kranker wird Held”

Veröffentlicht am Januar 28, 2013 von Feuerkraft

Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke, Zeit-Online und Die Zeit haben im Fall Gustl Mollath bewiesen, was von ihnen. Zeit-Online und Die Zeit zu halten ist:

VVZ 2013 01.07.

Diese primitive Hetzkampagne ist typisch für den Wahnsinnigen und erinnert stark an die Hetze der Nazis:

judenverfolgung-geschaefte-nazis100~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

judenverfolgung-geschaefte-berlin100~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

Quelle http://www.br.de/themen/bayern/inhalt/geschichte/judenverfolgung-boykott-geschaefte100.html

Da schwätzt der schwer seelisch abartige, einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer Adolf Sobottka doch IMMER von „Basisdemokratie“ und will gleichzeitig seriöse Zeitungen vernichten, nur weil diese nicht nach SEINER Pfeife tanzen. Erfreulich ist nur, dass dieser Psychopath und Möchtegern-Diktator in Bälde hinter Schloss und Riegel landen wird und dort sein faschistisches Gedankengut zum Besten geben darf.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie sind Demagogen im Dienste eines in Wahrheit hoch kriminellen Systems, das niemals so kriminell geworden wäre, würden Journalisten wie Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke und Medien wie Zeit-Online und Die Zeit nicht seit Jahrzehnten ihr Bestes geben, um einerseits zwar als kritisch zu erscheinen, andererseits aber viele Informationen zu unterdrücken und das Volk über die wahren Verhältnisse zu täuschen.

Alleine diese Aussage gereicht wieder zu einer deftigen Anzeige. Nur wird dieser geistesgestörte ordinäre Verbrecher das NIEMALS begreifen können.

Auch wirft der wahnsinnige Demagoge, Volksverhetzer und Desinformant Winfried Sobottka wieder anderen SEIN EIGENES widerwärtiges und ekelhaftes Verhalten vor. Er ist es doch, der genau wie „BLUENOTE„, auf den ich später noch zu sprechen komme, der aus irgendwelchen Beiträgen etwas herausschneidet und den Rest unterdrückt. Beide getrauen sich nicht zu der Quelle zu verlinken, weil sonst ihre absurden Lügenmärchen zusammenfallen, wie ein Kartenhaus.

Bei Wahnfried ist es mehr als deutlich, dass er sich einseitig und subjektiv aus dem Internet die Beiträge herausfischt, welche seine verquasten Theorien unterstützen. Gegenteilige Ansichten lässt er geflissentlich unter den Tisch fallen. Gobbels wäre begeistert, könnte er diesem Volksverhetzer und Demagogen Sobottka noch begegnen.

Die Angelegenheit beherbergt nur den Wermutstropfen, dass nämlich kein Mensch auf die billigen Hasstiraden eingeht und er damit aus ALLEN Foren oder Blogs rausfliegt. Nur merkt er das im Wahn eben nicht und wiederholt das immer wieder, zumindest solange er sich noch der Freiheit erfreut.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es ist nach deutschen Gesetzen kaum verboten, was sie tun – im konkreten Falle (“Ein Kranker wird Held”) kämen lediglich Straftaten wie Verleumdung / üble Nachrede zum Nachteil des Gustl Mollath infrage. Und der hat derzeit andere Sorgen,  als gegen einen Mediengiganten zu prozessieren.

Nun ist der Titel „Ein Kranker wird Held“ keineswegs eine Verleumdung, weil NICHT wahrheitswidrig. Auch sind Journalisten einschl. der Zeitungen für die sie schreiben nicht so dämlich wie Dachschaden Sobottka und begeben sich auf juristisches Glatteis. Sie verfügen zumindest über Informationen, an die der Irre, der sich ausschließlich an das Palaver im Internet hält, NIEMALS rankommt.

Hinzu kommt noch, dass Wahnfried bei seinen „Recherchen“ es GRUNDSÄTZLICH unterlässt, sich auch der Aussagen anzunehmen, welche NICHT zu seinen Lügengeschichten passen. Somit ist seine Ansicht der Dinge indiskutabel, inakzeptabel und verwerflich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber natürlich können Taten und Unterlassungen auch abscheulich und sogar gemeingefährlich sein, ohne dass sie nach deutschen Strafgesetzen geahndet werden können.

Nun bringt diese „Weisheit“ diesen ordinären Verbrecher nicht weiter, da er nicht wegen Unterlassung angeklagt ist, sondern weil er sich ganz massiver Verleumdungen schuldig gemacht hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Genau das ist im Falle des Journalismus von Zeit-Online gegeben, und man muss Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke, Zeit-Online und der Die Zeit attestieren, dass sie ihr Geld in äußerst schmutziger Weise verdienen.

Näheres dazu unter:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es die „Hochintelligenz“ ENDLICH mal kapiert und glaubt ]

Nicht MAN muss es attestieren, sondern der Wahnsinnige tut es, weil für ihn „Menschenrechte“ ein Fremdwort ist.

Was schwafelt dieser wahnsinnige dissoziale Penner, Sozialschmarotzer, Volksausbeuter und Hartz IV-Genießer denn von „äußerst schmutziger Weise verdienen“. Er ist es, der von der ARGE Unna ungerechtfertigt den vollen Satz Hartz IV bezieht. Hartz IV ist nicht dazu da Arbeitsunwilligkeit und Selbstverwirklichung zu fördern. Dass die ARGE Unna gesetzeswidrig handelt, scheint den dort vor sich hindösenden Mitarbeitern gar nicht bewusst zu sein. Jedenfalls sind deren Gehälter Geld, welches durchaus eingespart werden MUSS, um diese Geldverbrennungsmaschine zu stoppen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zur Kenntnisnahme an:

Da glaubt der wahnsinnige und ordinäre Verbrecher Winfried Sobottka doch wirklich mit seinen grotesken Hetzkampagnen irgendwo Fürsprecher zu gewinnen. Er ist aber auch gezwungen, sich nun zu sputen, weil es bis zu seinem Verfahren am Freitag, den 08. Februar 2013 nur noch ein paar Tage sind und danach kein Hahn mehr nach ihm kräht, wenn er in Knast oder Klapse untergetaucht ist.

Auch glaubt dieser wahnsinnige Verbrecher doch ernsthaft, dass Gustl Mollath an seiner rechtswidrigen „Unterstützung“ interessiert sei. Gut, dass Gustl Mollath in der Psychiatrie von dem Wahnsinn nichts erfährt. Dafür wird die Justiz dem bald ein Ende setzen.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 8 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

apokalypse20xy, “Ein Kranker wird Held”, Zeit-Online, Gustl Mollath Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke

„Ein Kranker wird Held“, ach wie gerne wäre das der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Winfried Sobottka selber. Aus panischer Angst vor dem bevorstehenden Prozess, welcher in Kürze stattfindet, lenkt er sich mit dem Fall Mollath ab. Da sein widerwärtiges Geschmiere NIRGENDWO Anklang findet, schreibt er nun Zeitungsartikel ab und kommentiert sie dort, wo er nicht gelöscht werden kann. Er kann einfach nicht begreifen, dass er nur für sich schreibt, da sein Müll ÜBERALL unerwünscht ist. Auch wird seine letzte Hirnzelle nicht mehr begreifen können, dass über den Fall Leute schreiben, welche über bessere Informationen verfügen, als er mit seinem eingebildeten Telefongespräch.

Totes-Pferd

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/01/27/praktizierter-satanismus-anita-blasberg-kerstin-kohlenberg-sabine-ruckert-dr-rainer-esser-christian-ropke-zeit-online-am-beispiel-ein-kranker-wird-held/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Praktizierter Satanismus: Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser, Christian Röpke, Zeit-Online am Beispiel “Ein Kranker wird Held”

Aha, zur Abwechslung mal wieder die Satanisten und nicht der Staatsschutz. Welch ein Glück für den Geistesgestörten, dass er selber NICHTS mehr rafft und damit sich als Held in seiner Scheinwelt fühlen kann. Leider wird das aber am Freitag, den 08. Februar 2013 ein jähes Ende finden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Veröffentlicht am Januar 27, 2013 von apokalypse20xy 

Offener Brief an Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser und Christian Röpke, Zeit-Online

Erbarmt sich denn niemand mal dieser ungebildeten Kreatur und lehrt diese Deutsch. Wahnfried begreift sonst niemals, dass einem offenen Brief, ein BRIEF vorausgegangen sein MUSS. Was er im Wahn als „offenen Brief“ bezeichnet ist, schlicht und einfach sein Geschmiere im Internet, ohne die Gewissheit, dass es jemals einer der Betroffenen liest. Aber wir sind es ja gewöhnt, dass der Irre irgendwelche Begriffe aufschnappt und wenn diese ihm gefallen dann an jeder passenden oder unpassenden Stelle verwendet, wie ein Papagei oder ein Kleinkind.

Mit diesem Bild, was eindeutig eine Hetzkampagne nach NAZI-Art darstellt, glaubt der Irre wirklich, irgendwo auf Sympathien zu stoßen. An Sachlichkeit mangelt es Wahnfried ganz gewaltig.

VVZ 2013 01.07.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zunächst möchte ich zu Ihrem unglaublichen Schmierenartikel “Ein Kranker wird Held” vom 14.12.2012  einige Anmerkungen machen:

Und schon wieder „möchte“ der Irre etwas, was er NICHT möchte, sondern tut. Er schreibt wirklich wie ein Pole, der erst seit gestern in Deutschland ist. Eine 5 in Deutsch war wirklich sehr sehr gnädig von dem Lehrer.

Bereits die Überschrift verkündet:

“Ein Kranker wird Held”

Damit wird erstens im Kontext behauptet, dass Gustl Mollath krank sei, was nach Lage der Dinge keineswegs als sicher anzusehen ist: Ihm werden Straftaten vorgeworfen, deren Begehung ihm nicht bewiesen werden konnte, die von ihm stets bestritten wurden, denen zudem sehr stark der Geruch konstruierter und inszenierter Falschbelastungen anhaftet, siehe u.a.:

Zum Vorwurf des Würgens u.a.

Und wieder geht der Geistesgestörte mit Halbwissen und Vermutungen hausieren. Fakt ist, dass Gustl Mollath in der Psychiatrie alljährlich untersucht worden ist und wirklich etwas in seinem Oberstübchen nicht stimmen kann, wie hier auch ersichtlich:

Mollath 2012 12.19.

Nach Lage der Dinge stehen dem Geistesgestörten Sobottka wieder nur Zeitungsschnipsel und irgendwelche dubiosen Internetbeiträge zur Verfügung, woraus er SEINE Wahrheit bastelt und diese nun gepaart mit Diffamierungen als allgemeingültig verkaufen will.

Nun folgen wieder die üblichen Wiederholungsselbstverlinkungen, welche auch nur eine Zusammenfassung von den tendenziös gesammelten Zeitungsschnipseln des Wahnsinnigen darstellen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitkriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zum Vorwurf der Freiheitsberaubung

Zum Vorwurf der Reifenstechereien

Auch ansonsten haben Sie absolut nicht zu bieten, was eine Krankheit des Gustl Mollath stichhaltig belegen würde, wie sich, wenn man den Kontext kennt, selbst aus Ihrem Artikel ergibt.

So zitieren Sie auf Seite 1 Ihres Artikels die in Argumentationsnöte geratene bayerische Justizministerin Dr. Beate Merk, CSU,  die auch so gern erklärt, Gustl Mollath sei krank, und das dann gegenüber Ihnen so begründet:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S 1.)

Nun ringt die Justizministerin nach Worten. Die Psychiater hätten ihr versichert, Mollaths Wahn sei nicht auf kriminelle Geschäfte der HypoVereinsbank beschränkt: »Er ist überzeugt davon, dass eine Verschwörung existiert, die zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen könne. Das hat nichts mehr mit einem realen Kern zu tun.«

All das widerspricht nicht dem, dass Gustl Mollath mehrfach auf seinen Geisteszustand untersucht worden ist. Wobei ganz sicher der wahnsinnige Ladenhüter Winfried Sobottka nicht beurteilen kann, inwieweit da Fehler unterliefen. Dafür spinnt er aber tagtäglich erfolglos im Internet mit seinen Lügenmärchen und Verleumdungen herum.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das soll nichts mehr mit einem realen Kern zu tun haben? Dann müsste der ehemalige FAZ-Redakteur Udo Ulfkotte auch wahnsinnig sein, denn in seinem Buch “Vorsicht Bürgerkrieg!” geht es um nichts anderes als um das, was Mollath insofern behauptet. Auch der nicht gerade unbekannte Journalist Jürgen Roth müsste dann wahnsinnig sein, denn bereits die Titel diverser seiner Bücher lassen erkennen, dass er kriminelle Verschwörungen in großem Stil behauptet, bei denen Politik, Justiz und Kapital verflochten sind (“Der Deutschland Clan”, “Anklage unerwünscht”). Siehe zu alldem (Bild anklicken zum Vergrößern):

apokalypse20xy 2013 01. 27.-1

Wahnsinnig ist belegbar Dachschaden Sobottka. Weil nun Gustl Mollath auf der gleichen Schiene fährt und von Umsturz träumt, ist das mit Sicherheit kein Beleg dafür, dass er normal sei.

Was der schwr seelisch abartige Winfried Sobottka mit seinen zusammengestoppelten Hetzbilderchen will, darf er bald dem Psychiater Dr. Lasar erklären. Überzeugen kann er damit NIEMANDEN, auch wenn er vom Durchbruch träumt. Selbst wenn er meint, dass bald sein Auftritt bei Günther Jauch als „Volksaufklärer“ stattfinden wird, so irrt er, da sein nächster Auftritt medienfrei und klammheimlich am Amtsgericht Lünen schon gebucht ist.

Hinzu kommt noch, dass Wahnfried mit seinen Hasstiraden Gustl Mollath mehr schadet, denn nützt. Nur begreift das seine letzte Hirnzelle auch nicht mehr.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben weiterhin:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”,  S. 2)

Das Landgericht Nürnberg hielt Mollath für gefährlich. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er seine Frau Petra am 12. August 2001 ohne Anlass mit beiden Fäusten heftig traktiert, kräftig in den Arm gebissen und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt hatte. Auf die am Boden Liegende habe er mit Füßen eingetreten. Petra Mollath hatte zwei Tage später eine Ärztin aufgesucht und sich die Verletzungen attestieren lassen: Prellmarken und Hämatome am ganzen Körper, große Unterblutungen an beiden Oberarmen, Würgemale unterhalb des Kehlkopfs und eine Bisswunde am Ellbogen mit Abdruck des Ober- und Unterkiefers. Die Ärztin wurde in der Hauptverhandlung allerdings nie als Zeugin gehört.

Auch hier stellen Sie Behauptungen auf, die nicht haltbar sind. Woher wollen Sie es wissen, ob das Landgericht Nürnberg Mollath für gefährlich hielt? Anders gefragt: Wie wollen Sie es ausschließen, dass das Landgericht Nürnberg Mollath nicht für gefährlich hielt, sondern ihn wider besseres Wissen als gefährlich abstempelte um ihn wegsperren zu können?

Natürlich ist Wahnfried auch an dieser Stelle besser informiert, als die Journalisten, welche sich mit dem Fall intensiv beschäftigt haben und nicht nur faul zu Hause wie Wahnfried ihr Wissen aus dem Internet beziehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Immerhin weisen Urteil und Gutachten nach dezidierten Darlegungen von renommierten Experten (u.a.: Strafrechtsprofessor Ernst Henning Müller, Uni Regensburg, Oberstaatsanwältin i.R. Gabriele Wolff, Psychiater Dr. med. Friedrich Weinberger, Dr. med. Maria Fick, Menschenrechtsbeauftragte der bayerischen Landesärztekammer) so erhebliche Fehler und Ungereimtheiten auf, dass man an ein Versehen gar nicht mehr glauben kann, dass man bereits von der Absicht ausgehen muss, Mollath unter allen Umständen wegzusperren!

Ob hier ein Justizirrtum vorliegt oder nicht, wird in dem anstehenden Wiederaufnahmeverfahren zu klären sein. Hier vorab zu verurteilen, wie Wahnfried das tut ist unsachlich und sogar demagogisch. Es ist aber nicht weiter tragisch, da der Irre sowieso von NIEMANDEN mehr ernst genommen wird. Man lässt ihn einfach vor sich hinblubbern oder löscht seinen unqualifizierten Müll.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das selbe gilt für Ihre Behauptung, die Richter hätten es als erwiesen angesehen, dass Mollath seine Frau mit beiden Fäusten traktiert, gebissen und gewürgt habe: Wie wollen Sie es ausschließen, dass die Richter die groben Unstimmigkeiten der Beschuldigungen und die groben Widersprüche der Zeugin nicht erkannt hatten, dass den Richtern nicht klar gewesen war, dass die Zeugin log? Selbst aus dem Urteil selbst geht hervor, dass die Beschuldigungen fantastisch waren, denn nach dem Wortlaut im Urteil müsste die Zeugin es im Zustand der Bewusstlosigkeit wahrgenommen haben, dass sie getreten wurde!

Der schwer seelisch abartige Sobottka tut ja grade so, als sei er bei dem Verfahren zugegen gewesen. Dabei läuft er längst Geschriebenen nur hinterher und glaubt daraus nun die „richtigen“ Schlüsse ziehen zu müssen. Er weiß nichts, er kann nichts (noch nicht einmal Rechtschreibung) reißt aber sein dämliches Maul auf.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Offenbar geht es Ihnen fern der Tatsachen darum, jedenfalls eines zu bestreiten: Dass das Landgericht Nürnberg absichtlich einen Gesunden wegsperrte, um ihn aus politischen Gründen kalt zu stellen!

Auch das ist wieder eine unqualifizierte, unbelegte und demagogische Anschuldigung, denn der Irre kennt selber keine Tatsachen und kann im Wahn das Wiederaufnahmeverfahren nicht abwarten. Ihm liegt es eben, aufs Vulgärste rumzupöbeln, in der Hoffnung, noch vor seinem eigenen Verfahren, entdeckt zu werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben weiterhin:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S. 2)

Mollath bestreitet heute, seine Frau je misshandelt zu haben. Im Strafprozess hatte er die Körperverletzung nicht abgestritten, sondern lediglich erklärt, er habe sich gegen seine Frau gewehrt. Der Mollath-Unterstützer Schlötterer, der an ein Komplott glaubt, zieht das ärztliche Attest in Zweifel: Es sei erst ein knappes Jahr nach dem behaupteten Angriff ausgestellt worden.

Dazu ist zu sagen, dass Mollath die ihm vorgeworfenen Misshandlungen IMMER bestritten hat, auch schon während des Verfahrens. Eingeräumt – damals wie heute – hat er lediglich, dass er sich einmal zu reiner Abwehr gezwungen gesehen habe, als seine Frau auf ihn eingeschlagen habe. Das ist wohl eher ein Hinweis auf seine Ehrlichkeit: Er hätte ja das auch unterschlagen können.

Sicher wird Gustl Mollath strafbewehrte Handlungen NICHT zugeben. Das müsste doch dem einschlägig vorbestraften Gewohnheitsverbrecher geläufig sein. Er ist ja selber nicht fähig, das Unrecht seiner Taten einzusehen und endet nun als Bewährungsversager.

Abgesehen davon, hätte Gustl Mollath ein Geständnis abgelegt, so wäre er aus Sicht des Wahnsinnigen dazu getrieben worden, wie im Mordfall Nadine O., wo der Irre immer wieder behauptet, dass das Geständnis des Mörders erpresst worden sei. Was auch geschieht, Dachschaden Sobottka hat IMMER recht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Übrigen weist das Attest eine Menge an Mängeln auf: Die Untersuchung war angeblich von dem blutigen Anfänger der Allgemeinmedizin, Dr. Markus Reichel, zu dem Zeitpunkt nicht einmal Facharzt der Allgemeinmedizin, vorgenommen worden, das Attest trug die Unterschrift seiner Mutter, der Dr. Madleine Reichel. Zudem war Dr. Markus in zwei Punkten definitiv nicht kompetent zur Feststellung dessen, was das Attest behauptet: So fehlten ihm u.a. die rechtsmedizinischen Kenntnisse, um ein Hämatom am Hals als Würgemal erkennen zu können, und es fehlten ihm auch die aussagenpsychologischen Fähigkeiten, um die Glaubwürdigkeit der Patientin auf den Prüfstand zu stellen. Dass die angeblich bis zur Bewusstlosigkeit gewürgte Ehefrau anschließend noch rund ein dreiviertel Jahr mit dem Mann unter einem Dach lebte, der sie gewürgt haben soll, sagt schon alles.

Natürlich sind dem Lüner Dorftrottel und saudämlichen Ladenhüter bekannt, welche Kompetenzen ein Arzt hat. Auch hier stellt sich nach Lage der Dinge wieder heraus, dass der Irre mit Halbwissen und Vermutungen versucht, kurz vor seiner Einberufung in den Knast oder Einweisung in die Psychiatrie noch schnell Karriere machen will.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben weiterhin:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S. 3)

Das Landgericht Nürnberg hielt es schon 2006 für möglich, dass es durchaus zu den von Mollath angeprangerten Schwarzgeldmachenschaften gekommen war. Die Richter schrieben: »Mag sein, dass es die Schwarzgeldverschiebungen von verschiedenen Banken in die Schweiz gegeben hat, bzw. noch gibt, wahnhaft ist, dass der Angeklagte fast alle Personen, die mit ihm zu tun haben, völlig undifferenziert mit diesem Skandal in Verbindung bringt und alle erdenklichen Beschuldigungen gegen diese Personen äußert.« Nicht das behauptete Schwarzgeld ist für die Richter also Beweis für die Geisteskrankheit des Gustl Mollath, sondern die wahnhafte Verstrickung aller möglichen Leute.

Hier wird schlichtweg gelogen: Mollath hat nicht alle möglichen Leute der Schwarzgeldverschiebungen verdächtigt, sondern, abgesehen von denen, die er angezeigt hatte, nur eine einzige!

Nach Lage der Dinge fügt hier Dachschaden Sobottka seinem Halbwissen noch Lügen hinzu. Es ist hinreichend bekannt, dass Gustl Mollath durchaus Leute benannte, welche an den Schwarzgeldverschiebungen beteiligt waren. Wahnfried sollte mal Ordnung in seine Zeitungsschnipsel bringen und sich die ganze Geschichte von irgendjemanden erläutern lassen. Das hätte er aber tun sollen, bevor er anfing dieses Pamphlet ins Internet zu setzen. Aber ihm geht es ja gar nicht um die Wahrheit, sondern nur darum Aufmerksamkeit zu erregen, welche ihm mit Sicherheit am Freitag, den 08. Februar 2013 zuteil wird. Da werden Richter Oehrle und der Psychiater Dr. Lasar ihm sicher ausreichend Gehör schenken, um ihm zukünftig ein artgerechtes Leben zu bescheren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben weiterhin:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S. 3)

Sollten sich sämtliche – auch später – mit Mollath befasste Sachverständigen irren oder aus bösem Willen zu ihren Ergebnissen gekommen sein? Der Psychiater Leipziger hat seine Ansicht über diesen Patienten auch in den Jahren, die Mollath nun in seiner Klinik sitzt, nicht geändert. Sein Gutachten beschreibt einen geistig schwer Gestörten, der unzählige Schriftsätze in alle Welt schickt. Unter anderem an den Papst und den UN-Generalsekretär. Auch an die Klinik schrieb er: »Ihre skandalösen Vollisolationseinzelerzwingungshaftbedingungen mit psychischer Folter und Nahrung, die nachweislich zu Körperverletzung führt, konnte und werde ich nicht zu mir nehmen.« Er habe beschlossen, sich dem »UnrechtSStaat« zu widersetzen.

Das ist schon perfide: Sie machen Mollath zu einem geistig schwer Gestörten, ohne auch nur ein einziges taugliches Argument für diese Wertung zu bieten. Was erwarten Sie von einem Menschen, der sich nichts hat zu Schulden kommen lassen und an den Rechtsstaat glaubt, wenn ihm jedes Gehör verweigert und er stattdessen in die Psychiatrie gesteckt wird, nachdem er krumme Geschäfte angezeigt hat? An wen hätte Mollath sich denn sonst wenden sollen, wenn nicht an alle, die er noch für moralische Instanzen hielt? Etwa an Zeit-Online???

Offensichtlich haben sich hier zwei Irre gesucht und gefunden. Wahnfried, dem die Zustände im 3. Reich NICHT bekannt sind und er daher als Hitlerverehrer agiert und Gustl Mollath, der den Papst anschreibt, um über sein Leid mit dem „Unrechtsstaat“ BRD zu klagen.

Hier stellt sich nur noch die Frage, wann Dachschaden Sobottka den Papst anschreibt. Getaggt hat er ihn ja schon häufiger.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass er sich gegen Isolationshaftbedingungen wandte – soll das ein Zeichen von schwerer geistiger Störung sein? Oder dass er als eingefleischter Naturkostesser gegen den Kantinenfraß der Psychiatrie aufbegehrte? Ich kann hier nur feststellen, dass Kritiker wie Psychiater Dr. Friedrich Weinberger, Psychologe Dr. Rudolf Sponsel und Richter i.R. Rudolf Heindl schlichtweg Recht haben müssen, wenn sie im Prinzip sagen, im Falle Mollath seien zumindest situativ verständliche Verhaltensweisen aufgebauscht worden, um das Bild eines Kranken zu erzeugen, und mit solchem Vorgehen könne man jeden für verrückt erklären, den man für verrückt erklären wolle.

Jetzt dreht der Wahnsinnige aber völlig am Rad. Er kennt weder die Haftbedingungen noch den „Kantinenfraß“. Sicher wird man nicht wegen Gustl Mollath eine extra Küche einrichten, wo es nur Salate gibt. Gustl Mollath befindet sich nicht auf Urlaub in einem 5-Sterne Hotel. Aber Wahnfried kann ihm ja ein paar Nudeln von seiner Nachbarin schicken.

Richter i.R. Rudolf Heindl hat vollkommen recht mit seinem Spruch, der zu 100% auf Wahnfried zutrifft:

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben ferner:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S. 3)

Der Bayreuther Chefarzt sitzt erschöpft in einem Münchner Café. Wenn es in dieser Geschichte außer der Justizministerin einen Bösewicht gibt, dann ist er das: Klaus Leipziger. Ein Jurist verklagte ihn wegen »Freiheitsberaubung«. Die Menschenrechtsbeauftragte der Bayerischen Landesärztekammer warf ihm nach einem Besuch bei Mollath öffentlich vor, »Gefälligkeitsgutachten« erstattet zu haben. »Das ist üble Nachrede«, sagt Leipziger, deshalb hat er die Frau jetzt angezeigt. Leipzigers Lage ist undankbar: Einerseits will er sich gegen die Unterstellungen wehren. Andererseits ist er als Mollaths behandelnder Arzt an die Schweigepflicht gebunden, deshalb sagt er nur: »Bei Patienten mit wahnhaften Störungen findet sich im Wahn häufig ein wahrer Kern.«

Ich schließe mich der Behauptung der Dr. Maria E. Fick an und setze noch eins drauf: Dr. Leipziger ist ein Systemkrimineller, der zudem geisteskrank / pervers sein muss – denn ansonsten würde er an der Stelle gar nicht im Sinne des Systems funktionieren können. Ich könnte jedenfalls nicht mehr schlafen, wenn ich das auf dem Gewissen hätte, was Dr. Leipziger im Falle Mollaths auf dem Gewissen hat, und das wird wohl kaum das Einzige sein, was Dr. Leipziger auf dem Gewissen hat.

apokalypse20xy 2013 01. 27.-2

Wem sich der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka anschließt interessiert keine Sau. Seine subjektive Beurteilung dieses Falles ist sowieso für die Tonne.

Zudem scheint diesem widerwärtigen Gewohnheitsverbrecher nicht bewusst zu sein, dass er wieder den Straftatbestand der Verleumdung erfüllt hat. Es gibt eben keine Alternative mehr, als diesen ordinären Verbrecher für immer hinter Schloss und Riegel zu verfrachten, denn er wird NIEMALS aufhören Straftaten zu begehen.

Ihm ist gar nicht bewusst, wie ekelhaft seine Bilder sind und wieviel er von sich damit preisgibt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sie schreiben weiterhin:

(Zeit-Online, “Ein Kranker wird Held”, S. 4)

Florian Streibl von den Freien Wählern hat den Hamburger Rechtsanwalt Gerhard Strate akquiriert. Der hat Gustl Mollath in der Psychiatrie besucht, drei Vollmachten hatte er dabei – Mollath hat nicht unterschrieben. Dabei hätte Strate nicht einmal Geld verlangt. Will Mollath etwa gar keine Wiederaufnahme? Hat er sich in der Rolle des Märtyrers der bayerischen Strafjustiz eingerichtet?

Das ist erstens eine Lüge – schon zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Ihres Artikels war klar, dass Mollath den Dr. Strate mandatiert hatte, und er bot auch eine sehr überzeugende Begründung dafür, dass er sich nicht sofort dazu entschieden hatte: Er hatte erst mit der Rechtsanwältin Dr. Erika Löblein reden wollen, die sich seit Jahren vorbildlich für Mollath einsetzt und die er deshalb nicht hatte hintergehen wollen, siehe:

Es ist schon erstaunlich, woher der Wahnsinnige immer sein „Wissen“ hernimmt, welche Zeitung wann gelogen haben soll. Er selber hat nicht die geringste Ahnung von dem Fall Mollath und vergleicht nur seine Zeitungsschnipsel und verunglimpft damit diejenigen, welche sich länger damit beschäftigt haben und besser informiert sind als er.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/verteidiger-im-wiederaufnahmeverfahren-rechtsanwalt-strate-vertritt-gustl-mollath-1.1555167

Den absoluten Hammer bieten Sie mit dem letzten Satz: “Will Mollath etwa gar keine Wiederaufnahme? Hat er sich in der Rolle des Märtyrers der bayerischen Strafjustiz eingerichtet?”

Das ist nicht mehr sehr fern von den Behauptungen anonym im Internet auftretender Nazis, die Juden seien ja heilfroh gewesen, dass sie in den KZ so gut versorgt und geschützt gewesen seien. Offenbar sind Sie, Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, Dr. Rainer Esser und Christian Röpke diejenigen, die geistig schwer gestört sein müssen.

Nun ist ja Wahnfried im Internet ein bekennender NATIONALSOZIALIST (NAZI) und Antisemit, was er ja mit seinen ewigen irren „Vergleichen“ immer wieder bestätigt. Auch sehnt er sich, als Staatsfeind #1, der er glaubt zu sein, nach der Rolle, des Märtyrers.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier noch ein Link zu einer weiteren Kritik an Ihrem teuflischen Schmierenartikel:

http://www.whistleblower-net.de/blog/2013/01/16/erwiderung-zum-artikel-ein-kranker-wird-held-in-der-zeit-nr-51-vom-13-12-2012/

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ja ja, im Internet wird viel geschmiert. Das sieht man ja am besten an Wahnfrieds unendlichen und hirnlosen Beiträgen, wie obigen. Anstatt sich mal um eine Erwerbstätigkeit zu bemühen, um seinen Lebensunterhalt selber bestreiten zu können, schmiert er Tag und Nacht seinen Schwachsinn ins Internet. Dabei erhofft er sich im Wahn nicht nur den Durchbruch, sondern auch den Umsturz, um als Hitlernachfolger die Macht ergreifen zu können. Am Freitag, den 08. Februar 2013 wird ihm sicher der Zahn endgültig gezogen werden.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 10 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Gustl Mollath, Beate Lakotta, Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, DER SPIEGEL, DIE ZEIT und Dachschaden Sobottka.

Die Propaganda von Dachschaden Sobottka entspricht zu 100% der der Nazis

soehne_satans

http://die-volkszeitung.de/-2013-die-volkszeitung-de/archive/zeit_online/anita_blasberg-kerstin_kohlenberg-sabine_rueckert.html

Vorab:

Die 15 dümmsten Lügen des deformierten Psychokrüppels Winfried Sobottka:

Die Anzahl der dümmsten Lügen erhöht sich nun regelmäßig, wie z.B. diese hier:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

…werde ich zunächst etwas kürzer treten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

feuerkraft 2013 01.30.

der spiegel

VVZ 2013 01.07.

Das gleicht durchaus dem, was nachstehende Bilder zum Ausdruck bringen wollen, nur in einem anderen Zusammenhang.

judenverfolgung-geschaefte-nazis100~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

Quelle:  http://www.br.de/themen/bayern/inhalt/geschichte/judenverfolgung-boykott-geschaefte100.html

judenverfolgung-geschaefte-berlin100~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321

Quelle  http://www.br.de/themen/bayern/inhalt/geschichte/judenverfolgung-boykott-geschaefte100.html

Da fragt man sich, was der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Winfried Sobottka mit dieser niveaulosen und primitiven Hetzkampagne erreichen will. Weit von der Bücherverbrennung ist der Vollidiot nicht entfernt.

Was meint dieser Volksverhetzer eigentlich immer mit Basisdemokratie? Dass alle Medien vernichtet werden, welche seine verquasten Theorien nicht befürworten?

Letztendlich sollte dieser irre Möchtegern-Despot endlich begreifen, dass die Journalisten bessere Möglichkeiten haben im Falle Mollath zu recherchieren als er, der sich auf seinem fetten Arsch hockend tendenziös aus dem Internet herauspickt, was in seine Muppet-Show passt und alles andere ignoriert.

Dazu träumt er mit Mollath telefoniert zu haben und verbreitet dieses Lügenmärchen auch noch.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 29 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Volksverhetzer, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338