Ass. jur. Claus Plantiko, Richterwahl auf Zeit durchs Volk und der Verbrecher Winfried Sobottka. AnNijaTbé, Richter Ulrich Oehrle, Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone

Ein wahnhaft Gestörter will Richter wählen.

soehne_satans

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/05/04/bittschrift-richterwahl-auf-zeit-durchs-volk-vorschlag-ggf-verbessern-unterschreiben-und-weiterleiten-mfg-claus-plantiko-posteingang-z-k-amtsgericht-lunen-anita-blasberg-annika-joeres-be/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bittschrift: Richterwahl auf Zeit durchs Volk! Vorschlag: ggf. verbessern, unterschreiben und weiterleiten. MfG Claus Plantiko Posteingang / z.K.: Amtsgericht Lünen ,Anita Blasberg ,Annika Joeres ,Beate Lakotta, Beate Merk, Beck-Blog, Bürgermeister Albert Müller, CSU ,CSU BAYREUTH ,CSU München ,CSU Neu-Ulm, CSU Nürnberg, CSU Regensburg, Dortmund ,Dr. Beate Merk ,Dr. med. Bernd Roggenwallner ,Dr. Rudolf Sponsel ,Fachschaft Jura UNI München ,Florian Streibl, Gustl Mollath ,Ida haltaufderheide, Jakob Augstein, Karen Haltaufderheide ,Kerstin Kohlenberg, KHK Thomas Hauck, Königin Silvia von Schweden, Mordfall Nadine Ostrowski, Muschelschloss München, Nixe Muschelschloss, Nürnberg, Olaf Przybilla, Opablog, OStA Thomas Steinkraus-Koch, Piraten Nürnberg, Prof. Henning Ernst Müller, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Richter i.R. Rudolf Heindl, Richter Rudolf Heindl, Richter Ulrich Oehrle, United Anarchists, Ursula Prem, Uwe Ritzer, Winfried Sobottka, Zentralrat der Juden

Der Wahnsinnige ist wirklich der König der Spam-Schleudern und glaubt tatsächlich als „EDV_Spezialist“, dass alle Tags nun bei Google auftauchen. Er ist eben der DAU (dümmster anzunehmender User), dem noch nicht einmal bekannt ist, wieviel Tags Google akzeptiert. Es ist eben alles was er schmiert sinnlos und zum Scheitern verurteilt.

Er ist und bleibt eben der Totalversager im Kleinen, im Großen, in allem.

lol-9

Übrigens kommt der Irre mit den Kommata und den Leerzeichen überhaupt nicht zurande.00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

https://www.openpetition.de/petition/online/richterwahl-auf-zeit-durchs-volk

Bittschrift: Richterwahl auf Zeit durchs Volk!

Z.Z. werden Richter von der legislatividentischen Exekutive (Justizminister MdL) bestellt. Das ist ein verfassungshochverräterischer Mehrfachverstoß gegen die Gebote der Volkshoheit und Gewaltentrennung, Art. 20(2) GG. Auch die rechtsprechende Staatsgewalt geht vom Volke aus.

Begründung:

Die nicht volkslegitimierten Richter können kein GG-gemäßes Recht erkennen, denn es ist denkgesetzwidrig, anzunehmen, die GG-rechtsstaatskonstitutiven Verfassungsgrundsätze Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit, Subsidiarität und Gewaltentrennung als Voraussetzungen für einen GG-Rechtsstaat könnten real auch fehlen, ohne daß der nur mit ihnen mögliche Erfolg GG-gemäßer Rechtsprechung ausbliebe.

Ass. jur. Claus Plantiko, AnNijaTbé und Dachschaden Sobottka passen recht gut zusammen. Nicht nur wegen ihrer Profilneurosen, sondern weil sie alle schon straffällig geworden sind.bravo

Sicher wünschen sich diese 3 Ganoven ihre Richter selber bestimmen zu können und wollen nun die Bürger überreden selbiges zutun. Probleme sehe ich nur darin, wer denn nun die Juristen, welche sich um das Richteramt bewerben wollen, zur Wahl stellt.gruebel

Selbst wenn man mir eine Liste mit Kandidaten vorlegen würde, könnte ich gar nicht beurteilen, welcher dieser Leute für das Richteramt qualifiziert ist.

Auch verstehe ich die Forderung von Richtern auf Zeit nicht. Warum sollte ein hervorragender Richter sein Amt nicht bis zur Pension ausführen dürfen, sondern sich regelmäßig zur Wahl stellen, wo er evtl. durch einen Nichtsnutz ersetzt wird?

Empfehlenswert wäre hier eine Institution, welche die Urteile der Richter überprüft, da Richter wirklich Narrenfreiheit genießen und tun und lassen können, was sie wollen, was in keinem anderen Beruf gibt.headcrash

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Jeder kann in die Fänge der Justiz geraten und muß daher ein Interesse daran haben, dort rechtserkenntnisfähige Richter vorzufinden

Warum Dachschaden Sobottka sich unbedingt einen rechtserkenntnisfähigen Richter wünscht, ist mir ein Rätsel. Grade er war doch recht gut bedient mit dem Ulrich Oehrle, der nicht das geringste Unrechtsbewusstsein an den Tag legt, Intensivtäter einfach für dumm erklärt, freispricht und die Geschädigten verhöhnt.

Ein Richter der überhaupt keine Nachrichten in Funk und Fernsehen konsumiert und damit völlig weltfremd vor sich hin wurschtelt.vogel_m

Wie sonst ist es zu erklären, dass für ihn Stalking im Internet eine Lappalie darstellt und er so das Internet für rechtsfreien Raum erklärt, Das Skandalurteil sagt jedenfalls sehr viel über den pensionsgeilen Ulrich Oehrle aus, der offensichtlich gar nicht gewillt ist Recht zu sprechen.anbet

Apokalypse 2014 05.04.-1

__________________________________________

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sollte es in diesem beschissenen Drecksland nicht möglich sein, die extrem sinnvolle Petition des Claus Plantiko auf mindestens 50.000 Stimmen  zu bekommen, dann kann man dieses beschissene Drecksland nur noch vergessen.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dann sollte der Wahnsinnige das „Drecksland“, welches ihn auch noch ernährt, nicht nur schnellstens vergessen, sondern auch unverzüglich auswandern und seinen Busenfreund Ulrich Oehrle mitnehmen. rotfl

Auch wird sich Adolf Sobottka daran gewöhnen müssen, dass die Bürger nicht nach seiner Pfeife tanzen und unbesehen alles hinnehmen was der verfaulten Grütze unter seiner Schädeldecke so entspringt.smilie_happy_010

So wie es derzeit aussieht, wird der verrückte Plantiko nicht einmal 10.000 Stimmen zusammenbekommen.

Bild 11

Bild 12

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Irre wieder juristisch die Kacke am Dampfen hat …huch

Der Artikel betrifft eine völlig bescheuerte Petition von Plantiko, damit Richter zukünftig „vom Volk gewählt“ werden, weil sie nur dann Ahnung von dem haben, was sie tun. Auch wenn der abgehalfterte Hilfsjurist Plantiko mit seinem jämmerlichen Berufsstatus offenkundig Probleme hat – warum springt der Irre denn auf diesen Schmarrn auf. Insbesondere, wo Plantiko ihn damals ganz kalt hat abblitzen lassen hat, als seine Panik vor Dortmund am größten war. Danach war doch bezüglich des Burschen absolute Funkstille – bis zum heutigen Tag.kopfklatsch

Erbaulich aber, was der Irre dann dazu noch von sich geben MUSS:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sollte es in diesem beschissenen Drecksland nicht möglich sein, die extrem sinnvolle Petition des Claus Plantiko auf mindestens 50.000 Stimmen zu bekommen, dann kann man dieses beschissene Drecksland nur noch vergessen.

Da scheint die Stimmung des Irren im Moment nicht gerade auf Höhenflug gepolt zu sein. Zwei mal „beschissenes Drecksland“ in nur einem einzigen Satz – das ist sogar für ihn schon außergewöhnlich.00008356

Auch sollte unser Hochintelligenter vom Dienst mal das Lesen und Rechnen lernen: Auf der Seite der bekloppten „Petition“ ist von 100.000 notwendigen Stimmen die Rede, nicht von „mindestens 50.000“. Oder sollte der Irre schon von Anbeginn an Plantiko zweifeln …auslachen

[Anm.: Nun noch etwas zu dem verkrachten Juristen Claus Plantiko

Dieser irre Knabe war Zeit seines Lebens bei der Bundeswehr Befehlsempfänger und verträgt nun die neu gewonnene Freiheit nicht. Jedenfalls flog er schon begründet bei Wikipedia wegen seiner Profilneurose achtkantig raus.yahoo

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/07/13/ass-jur-claus-plantiko-selbst-bei-wikipedia-unerwunscht-uni-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-cha/

Nun mal eine andere Stimme zu diesem Versager Plantiko. Mehr über diesen ist hier noch zu lesen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/11/02/claus-plantiko-bgh-verhandlung-am-22-november-2010-offentlich-winfried-sobottka-united-anarchists-annika-joeres-gunnar-schupelius-frank-fahsel-womblog-lastactionseo-dachschaden-sobottka/

Peter Petersen schreibt:

März 27th, 2008 at 10:11

Herr Plantiko zeichnete sich in Gerichtsverfahren in der Regel durch folgendes aus: Er kümmerte sich wenig um den eigentlichen Fall, von dem er – da juristisch eher eine kleine Leuchte – wenig Ahnung hatte, sondern nutze jedes Verfahren um seiner fixen Ideen “Richterwahl auf Zeit” nahe zu kommen oder Richter zu beleidigen. Das machte bei manchen Leuten (meist notorischen Querulanten und Leuten, die überall im Leben anecken) natürlich Eindruck. Wurde dann der Prozess verloren, weil die Richter sich – was niemand ernsthaft erwarten kann – nicht (wie von Herrn Plantiko angeregt) um ihre Entlassung ersuchten (da ja nicht vom Volk gewählt) ging der eigentliche Prozess, um den sich Herr Plantiko gar nicht groß kümmerte und – da juristisch eine ziemliche Niete – auch juristisch gar nicht kümmern konnte, meist verloren.
Das war dann für Herrn Plantiko der Beweis, dass die Richter ihm was wollten und das – was mit dem Prozess aber gar nichts zu tun hatte – sie ihn wegen seiner Beleidigungen und wegen seiner Forderung nach Richterwahl auf Zeit abstrafen wollten. In Wirklichkeit lachen alle Richter über solche bekloppten Argumentationen. Plantiko nimmt sich aber so wichtig, dass er wahrscheinlich wirklich denkt, alle hätten sich gegen ihn verschworen. Leider haben durch Herrn Plantiko dann auch viele Menschen Prozesse verloren, suchen aber – bestärkt durch ihn – nicht bei ihm die Schuld, sondern bei dem Gericht, welches ja falsch entschieden hat. Das z.B. im Zivilprozess aber der sogenannte Beibringungsgrundsatz gilt, wonach das Gericht nicht von sich aus die Wahrheit erforscht, sondern nur das was die Parteien und die Anwälte vorgetragen haben, ist wenig bekannt (Informationen dazu über Google). Da Plantiko den eigentlichen Prozess ja vernachlässigte und daher wenig relevantes vortrug, gingen viele Prozesse formal richtig verloren, waren aber falsch entschieden, was indes die Schuld von Plantiko ist. Da das die Menschen aber nicht kapieren sehen sie sich auch noch in Plantikos Ansicht bestärkt, die Richter wollten ihnen was. Ein Teufelskreis! Hinzu kommt aber auch noch ein Kreis von versponnenen problematischen Persönlichkeiten und Sektiern, die im Leben nicht zurecht kommen und Herrn Plantiko wegen seiner vermeintlichen (aber von normalen Menschen belächelten) Ideen sogar schätzen und seine Schriftsätze, die meist aus an einer Aneiananderreihung von meist nicht passenden (aber Eindruck schindenden) Rechtsprechungszitaten und (manchmal passenden) Zitaten von Philosopohen bestehen sogar gut finden! Plantiko ist jedenfalls ne ziemliche Pfeife! Das kleine Grüppchen seiner Anhänger (viele Psychioten, z.B. solche die an Chemotrails glauben oder solche, die meinen, man hätte in der Vergangenheit immer wieder Mordanschläge auf sie verübt, weil sie geheimes Wissen haben) leiden durchweg unter selektiver Wahrnehmung.

Übrigens wurden hier auch die Anhänger Plantikos, wozu auch Dachschaden Sobottka und AnNijaTbé gehören, zutreffend beschrieben.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Dachschaden Sobottka seine krampfhaften und vergeblichen Versuche in Blogs Fuß zu fassen.

Der Ruf des schwer seelisch abartigen Winfried Sobottka eilt ihm schon in den entferntesten Blogs voraus. Bei heise.de wurde gleich über den wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka aufgeklärt.

pferde-0009

http://www.heise.de/tp/foren/S-Windschatten-Surfer/forum-270993/msg-24487662/read/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Leser-Feedback zum Beitrag

9. Dezember 2013 08:28

Windschatten-Surfer

Mr.Blues, blind-mole@gmx.de  (494 Beiträge seit 15.09.03)

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Winfried-Sobottka schrieb am 8. Dezember 2013 19:36

Ich habe den Fall Mollath seit November 2012 sehr intensiv verfolgt, ebenfalls die Diskussionen im Beck Blog zu dem Komplex, die ich über weite Teile mitgestaltet habe. Eine nicht nur von mir, sondern u.a. auch von Dr. Rudolf Sponsel und Richter a.D. Joachim Bode massiv gerügte Zensurpraxis im Beck-Blog führte allerdings dazu, dass ich meinen Account dort löschte (ebenso wie Richter a.D. Bode es getan hatte), womit alle unter dem Account geschriebenen Beiträge verloren gingen.

Intensiv hat der Irre tatsächlich den Fall Mollath verfolgt, aber unterstützt hat er diesen mit seinem dämlichen Gesabbel keinesfalls, sondern eher geschadet. klugscheisser

Die Zensurpraxis im Beck-Blog sowie Opablog war im Falle von Dachschaden Sobottka schon korrekt. Was Dr. Rudolf Sponsel von dem Gesülze des Irren hielt, gab er hier deutlich zum Ausdruck:

(Zum vergrößern bitte anklicken.)

Dr. Sponsel

Der Richter a.D. Bode war dem Irren nur sympathisch, weil dieser seine Verleumdung guthieß:

Rechtfertigung 1

Nur ist dieser Bode im Gegensatz zu Wahnfried beim Beck-Blog wieder aufgeschlagen, um das Löschen aller seiner Beiträge zu begründen. aua

Dass Dachschaden Sobottka seinen Account dort selber gelöscht haben soll, gehört auch zu seinen variablen Wahninhalten, denn es spricht alles dagegen:

1.) Er war doch glücklich darüber, da er dort recht lange Zeit geduldet worden ist.

2.) auch konnte er in diesem Blog mit seinen juristischen Unkenntnissen prahlen.

Hätte der Irre nur ein Gramm gesundes Hirn, würde er mit seinem juristischen Unwissen in Blogs aufschlagen, wo sich juristische Laien befinden, in der Hoffnung, dass man dort seine totale Verblödung nicht bemerkt. smilie_happy_010

Sein Größenwahn treibt ihn aber dazu, sich in Blogs zu begeben, wo sich Volljuristen herumtreiben, welche den irren Möchtegern-Juristen sofort durchschauen.

3.) er hat ein Blog gefunden welches er mit unendlich vielen Beiträgen penetrieren konnte. Selbst Wochen nach seinem Rauswurf stand er noch an der Spitze der Schmieranten.

1 Beck-Blog

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Wäre es möglich, dass zumindest Ihre Beiträge dort „zensiert“ wurden, weil diese mitunter abstrus, oftmals sogar strafrechtlich relevant waren?

So ist es. basta

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Gibt man bei besagtem Blog Ihren Namen ein, erscheinen dort noch Reste von Pre-Mollath-Beiträgen, in denen es um einen Mordfall an ein junges Mädchen ging. Im Zuge einer von Ihnen vermuteten und angeblich durch SS-Satanisten inszenierten Verschwörung haben Sie die Freundinnen des Opfers als Täterinnen vermutet und diese samt Klarnamen und Bild an Ihre diversen Internetpranger gestellt.

Genau das wird der Irre niemals begreifen können. Er ist eben im Wahn der Überzeugung die Märchenfigur Sherlock Holmes und ein exzellenter Ermittler zu sein.

sobottka_holmes

Dank seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 hält er sich für berechtigt unbescholtene Bürger des Mordes zu bezichtigen. headcrash

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Dass Sie mittlerweile eine seriösere Herangehensweise an von Ihnen vermutete Verschwörungen wählen, ist durchaus lobenswert.

Hier muss ich aufs Heftigste widersprechen. „seriöseres“ ist die Steigerung von „seriös“. Wahnfried muss man aber jegliche Seriosität absprechen. Er ist ein ordinärer sowie ungebildeter Pöbel  und Oberhaupt des Kanaladels. Wie vulgär er sich auch derzeit artikuliert wird hier ersichtlich:

http://100544.netguestbook.com/a_0707.php

GB 2013 12.10.-1

Ich gehe mal davon aus, dass „Mr.Blues“ in Unkenntnis dieser Seite das Wort „seriöser“ verwendete. Wahnfried war noch nie seriös und wird es auch niemals werden, deswegen stößt er auch überall auf Abscheu und Verachtung. taetschel

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Sich selbst zum Opfer von Zensur zu erklären, Ihre zweifelhaften Beiträge (die Blog-Betreibern juristischen Ärger einbringen könnten) dabei unter den Tisch fallen zu lassen, um sich selbst einen Anstrich von Seriösität zu verleihen, ist hingegen weniger löblich.

Es ist dem Wahnsinnigen doch gleichgültig, ob andere juristischen Ärger bekommen. Er hat eben nichts Menschliches an sich und wird daher bis zu seinem Ende in sozialer Isolation dahinvegetieren müssen. aniGif

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Noch weniger lobenswert ist es, dass Sie im Windschatten von Gustl Mollath versuchen, Ihren eigenen Fall (der Psychiatrisierung) als politische Verschwörung zu etablieren.

Ich wiederhole mich nur mit der Aussage, dass der Irre Gustl Mollath eher schadete denn nützte. Das interessiert diese erbärmliche Kreatur aber auch recht wenig, da diese nur seine Profilneurose ausleben will und dafür über Leichen geht. Der Irre hat keine Würde, tritt anderer Würde mit Füßen, verlangt aber, dass man ihn würdevoll entgegenkommt. Er ist eben unzurechnungsfähig und stellt das immerfort unter Beweis. hackfresse

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich verweise daher auf die Konzepte, die eine Wahl von Richtern und Staatsanwälten durch das Volk und auf Zeit vorschlagen, siehe u.a.:

http://clausplantiko.wordpress.com/2011/06/07/claus-plantiko-richterwahl-auf-zeit-durch-das-volk-sabine-leutheusser-schnarrenberger-wir-in nrw-ruhrbarone-inge09fdp-bonn-fdp-munchen-fdp-berlingewaltenteilung-volkslegitimation/

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Auch wenn es naheliegen würde, bezüglich der Wählbarkeit von Richtern und Staatsanwälten mal auf die USA zu verweisen, wo die bevorstehende Wiederwahl auch schon mal Einfluss auf das Strafmaß nimmt, will ich für „Schnellklicker“ ergänzend anmerken, dass diese Seite nicht von Juristen, sondern von Ihnen selbst erstellt wurde. Auch erwähnenswert vielleicht, dass Claus Plantiko selbst nicht unbedingt glücklich ist, von Ihnen vereinnahmt zu werden.

Nun hat sich Claus Plantiko schon vor geraumer Zeit, wie alle anderen auch, von dem Wahnsinnigen distanziert, was diesem sehr schwer fällt zu begreifen. troest

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Kfm. (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka

Mr.Blues hat Folgendes geschrieben:

Ah ja, mal wieder als Jurist unterwegs. Wenigstens haben Sie denTitel des Professors wieder abgelegt. Der war nun wirklich zu viel des Guten. Ich meine, als Sprachrohr der United Anachists und wahrer Messias bleibt da ja keine Zeit mehr für die Juristerei.

Gruß  Mr.Blue

Das Ding ist wirklich der Witz des Jahrhunderts. Seit wann gibt es denn bei Studenten a.D.? Offensichtlich benutzt der Geistesgestörte Kürzel, deren Sinn er nicht kennt. Hinzu kommt noch, dass er von der Juristerei soviel Ahnung hat, wie ein Blauwal von Bauchtanz. Er hat wohl bei den juristischen Vorlesungen seinen Cannabisrausch ausgeschlafen, denn sonst würde er nicht solch einen Schwachsinn veröffentlichen:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Zeugen sich abstimmen, lässt sich ohnehin nicht verhindern, was sich verhindern ließe, wäre, dass im Zeugenstand in vielen Fällen gelogen werden darf und die Richter auch auf erkennbar unwahren Behauptungen bauen, wenn es ihnen in den Kram passt.

Diesem Möchtegern-Juristen ist noch nicht einmal bekannt, dass selbst uneidliche Falschaussagen vor Gericht strafbar sind. Mit solchen Aussagen will er auch noch im Beck-Blog Volljuristen beeindrucken, wo selbst juristische Laien erkennen, dass er nur spinnt. smilie_auslachen

Winfried Sobottka ist eben der

VERSAGER IM KLEINEN, IM GROSSEN, IN ALLEM.

Lügen setzen eine gewisse Grundintelligenz voraus.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

Dipl.-Kfm. (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

anarchistenboulevard2013, Henriette Lyndian, Dr. Norbert Plandor, Henning Ernst Müllers Blog, Beck-Blog und Dachschaden Sobottka.

Es ist aber auch ein Elend: Da ist Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) auf für ihn ungewöhnliche Weise aus einem fremden Forum geflogen und es ist wie üblich dank seiner völligen sozialen Isolation niemand da, dem er sein Unglück vorheulen kann. Zudem muss er seinen Hirngespinst-Amarschisten, die wie üblich stumpf schweigend seinem Untergang bei Beck „beigewohnt“ haben, seine schmähliche Klatsche ja obendrein noch als den großen Sieg verkaufen, damit sie ihn, zumindest in seinem kranken Oberstübchen, immer noch ganz doll lieb haben.

LOL

http://anarchistenboulevard2013.wordpress.com/2013/08/25/winfried-sobottka-united-anarchists-am-25-august-2013/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka @ UNITED ANARCHISTS am 25. August 2013

Ladies and Gents!

Aha, der große Vorsitzende ist heute wieder einmal international und packt sein lächerliches Denglisch-Kauderwelsch aus. Da stellt sich dem belustigten Beobachter nur die Frage, warum er nach der hochtrabenden, pseudo-englischen (und natürlich wieder einmal falsch geschriebenen) Begrüßung mit erträglichem Deutsch weitermacht. Aber das kann er in seinem beknackten Hirnrest wohl noch nicht mal sich selber erklären. 00008283

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Derzeit tue ich ziemlich viel,  was sich nicht unmittelbar im Internet bemerkbar macht. Doch vieles davon wird sich im Internet  bemerkbar machen.

Na, wenn er damit das Gebibber vor seinem neuerlichen Strafverfahren in München meint, kann der Lüner Pausenclown damit wohl Recht behalten.

Ansonsten hat man doch in letzter Zeit Unmengen von ihm im Internet vernommen:

  • Sein tagtägliches, massenhaftes, dämliches Gestammel um Mollath und gegen die von ihm berechtigterweise so gefürchtete Psychiatrie beim Beck-Blog, bis ihm dort der merkwürdige Prof. Müller aufgrund seiner massiven Unflätigkeiten gegen diesen kurzerhand „urlaubsbedingt“ den Hahn abdrehte. aniGif
  • Seine Schmähungen gegen den Ex-Richter Heindl, nur weil ihm dieser per Mail darüber in Kenntnis gesetzt hatte, dass dieser seinen massiven Dachschaden bereits nach der erstenachtung Mail des Irren schon durchschaut hatte. hahaha
  • Seine „lustigen Bildchen“, mit denen er in seiner Strafsache um Frau Merk seinem hilflosen Frust wie ein Kleinkind Luft machen musste. kindergarten

Nur erwähnt der Irre geflissentlich nicht, dass ihm Richter Oehrle in Lünen im Februar offensichtlich so gründlich den Speckschädel gewaschen hat, dass er sich seitdem kaum noch traut, auf seinen eigenen, üblichen Internet-Müllkippen seine täglichen Blubbereien abzusondern. 00008354

[Anm.: Nun hat er sich im Internet unmittelbar bemerkbar gemacht. Wie viel der Geistesgestörte schrieb wird hier ersichtlich:

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

statistik-beck-blog-4

Jedenfalls hat Dachschaden Sobottka Henning Ernst Müllers Blog 24/7 zugemüllt. Davon, dass er sich derzeit nicht bemerkbar macht, ist entweder gelogen oder er weiß im Wahn wirklich nicht mehr, was er tut. Wobei aus meiner Sicht Letzteres gewiss zutreffend ist. ggg]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Eine Basis für eine vernünftige Diskussion kann ich nirgendwo ausmachen. Entsprechend werde ich demnächst ein wenig Knüppel aus dem Sack spielen…

Man könnte glatt ein wenig Mitleid mit dem ewig missverstandenen Lüner Vollpfosten haben, wenn man nicht wüsste, dass er bereits gerichtlicherseits für völlig verblödet, unzurechnungsfähig und absolut bekloppt gemäß §20 StGB erklärt worden wäre. zunge

Natürlich gab es bei Beck eine vernünftige Diskussion, die sich dort langweiligerweise über Mollath und die Psychiatrie monatelang im Kreis drehte. Dort hat sich der lüner Lügenbaron ja auch unzählige mal versucht, in den Kreis der Diskutierenden hereinzuhängen: Teils durch direkte Ansprache, teils über seine eigenen, wirren Geschichten, teils durch schleimiges Anbiedern, teils durch Provokation, teils durch Verlinkungen zu seinen Verleumdungs- und Rufmordseiten – nur hat davon dummerweise NICHTS von alledem gefruchtet. aetsch

Sein dämliches Geseiere wollte NIEMAND hören, NIEMAND reagierte ernsthaft auf ihn, im Gegenteil wurde er von nahezu ALLEN dort mit seinem Wahnsinn konsequent gemieden, bekam höchstens Maulschellen oder wurde verarscht. Zudem wurde sein paranoides Geplapper in weitesten Teilen konsequent von der Moderation gelöscht. bravo

Insofern kam tatsächlich nicht das heraus, was der Lüner Diplom-Versager unter einer „Diskussion“ versteht, nämlich dass er ellenlange Monologe absondert und seine Umgebung mit vor Ehrfurcht offenem Mund vor ihm kniet, nur um ihm danach Beifall klatschen und Unterwürfigkeit zollen zu können. arsch

Dafür will er jetzt „Knüppel aus dem Sack“ spielen – na ja, als Märchenonkel ist er ja wirklich Weltklasse. Man darf gespannt sein, wo er neben der vielen Luft in seinem Sack am Ende noch den Knüppel versteckt haben will. tanzend1

Nur darf man nicht vergessen, dass es sich hierbei ja um den altbekannten Konjunktiv-Amarschisten Dachschaden Sobottka (TOP-Google-Position dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) handelt, der ja immer will / wird / soll / möchte – aber eben niemals MACHT. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was die Vorstellungen hinsichtlich Psychiatrie usw. angeht, scheinen viele einen Satanismus-light bzw. eine etwa gesittete Scharlatanerie zu wollen. Diese Leute müssen krank im Kopf sein, auch wenn sie Titel wie Prof. oder Dr. tragen: Es gibt keine Alternative zu sauberer Wissenschaftlichkeit, alles  andere ist Dreck.

Tjaja, und niemand bei Beck wollte sich sein stumpfsinniges Geseiere über die ach so böse Psychiatrie anhören. 00008334

Dummerweise hatte man dort bei dem lüner Hirnwichtel sehr schnell durchschaut, dass ihm nicht nur EINIGE Latten am Zaun fehlen, sondern dass er noch nicht mal den Zaun für die fehlenden Latten sein Eigen nennt, sprich, dass sein cannabisbedingter Hirnschaden gigantisch und damit seine psychiatrische Behandlungsnotwendigkeit extrem groß ist. hackfresse

Wenn eine Witzfigur wie der Psychopath vom Dienst, wie Dachschaden Sobottka, gegen die Psychiatrie wettert, dann zeigt das für jeden Hirnnormalen nur, wie groß seine panische Angst davor ist, was ihm mit Sicherheit irgendwann bevorstehen wird, nämlich der Sprung ins Gitterbettchen in Aplerbeck ohne Wiederkehr. Wenn ein Schwein wissen würde, was ihm am Schlachthof droht, würde es sicherlich auch ständig gegen die Metzger und für mehr Vegetarismus plärren. omm

Lustig in dem Zusammenhang auch, dass ein Vollpfosten wie der Irre sich neuerdings immer häufiger anmaßt, bei anderen Geisteskrankheiten zu „diagnostizieren“. Offenbar sind seine Wahnvorstellungen mittlerweile dermaßen variabel, dass er ständig von sich auf andere schließen muss. blabla

Noch belustigender hierbei ist, dass er wieder einmal gegen Leute wettert, die einen ECHTEN Titel, nämlich einen „Dr.“ oder einen „Prof.“ vor dem Namen haben, und sich nicht, wie jämmerliche Witzfiguren mit einem lächerlichen „Diplom-Depp“ schmücken müssen. Aber Futterneid auf die, die etwas aus sich gemacht haben, und nicht als diplomierter Totalversager, völlig abhängig von staatlichen Almosen im Bodensatz der Bevölkerung herumdümpeln, ist ja für den Lüner Pflaumenaugust immer ein gutes Motiv für seine Verbalblähungen gewesen. 00008332

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Auch in anderen Hinsichten sehe ich Defizite im Denken. So ist es für viele eine ausgemachte Sache, dass ferndiagnosen nicht möglich seien, und daraus ziehen wiederum viele den Schluss, Psychiater müssten persönlich mit den Probanden reden, dann würde es schon passen.

Sofern sich die Probanden einer Diagnose stellen, geht das ja auch problemlos. Es ist ja nicht jeder so eine feige Sau wie der lüner Hosenscheisser, dessen einzige „Strategie“ gegen psychiatrische Begutachtungen ist, im Internet zu zetern – und in panischer Angst nicht hinzugehen. auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dabei ist das alles dummes Zeug:  Wenn man zuverlässige Daten hat und aus diesen Daten Schlüsse zieht, die nach den Regeln der Logik nicht zu beanstanden sind, dann ist es völlig egal, ob Diagnostiker und Proband miteinander im Bett liegen oder sich  niemals begegnet sind und in zwei verschiedenen Sonnensystemen leben. Ferndiagnosen können selbstverständlich korrekt sein.

Wenn aber auf unzuverlässigen Daten gebaut wird, wenn der “Diagnostiker”  einseitig aus den Daten auswählt und auch noch falsch interpretiert, dann nützt es auch nichts, wenn der Proband die ganze Zeit auf dem schoß des Diagnostikers sitzt.

Das schmiert einer, der sich gerade darüber aufregte, dass Richter Heindl ihm unbekannterweise nach einerachtung E-Mail die völlig zutreffende Ferndiagnose des Dachschadens stellte … stinkefinger

[Anm.: Dachschaden Sobottka ist und bleibt eben ein Oxymoron. Mal schreibt er so und wenig später genau das Gegenteil. Gradlinig ist er nur, wenn es darum geht Menschen zu verleumden oder sogar fälschlich des Mordes zu bezichtigen. vogel_m

Auch ist die Ferndiagnose des Dr. Sponsel in jeder Hinsicht zutreffend:

Sponsel

Nur ist diese Ferndiagnose für den Geistesgestörten zu hoch, denn er versucht immer noch im Beck-Blog vergeblich Sympathisanten zu finden. headcrash]

Was WILL der Irre denn eigentlich? Die Psychiatrie, die er so sehr fürchtet, ist kompletter Lug und Trug, aber Ferndiagnosen sind absolut in Ordnung? gruebel

Das kann wohl nur jemand verstehen, der gerichtspsychiatrischerseits die Stempel „unzurechnungsfähig“, „wahnhaft gestört“ sowie „schwer seelisch abartig“ auf dem fetten Hinterteil prangen hat.  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Juristenausbildung ist ein einziges Desaster, selbst die Jura-Professoren haben keinen blassen Schimmer, was Wissenschaftlichkeit überhaupt bedeutet, stattdessen lernen Juristen, dass man alles in verschiedener Weise  betrachten und beurteilen kann, dass Tatsachen und Wahrheit schlicht und einfach relativ sind.

Na, wen meint unser diplomierter Ladenhüter mit seiner Juristenschelte wohl? Doch nicht etwa den merkwürdigen Prof. Müller, bei dem er im Beck-Blog belustigenderweise trotz aller Schleimereien nicht mit seinem Hirnschrott landen konnte, sondern der ihm nach seinen Unflätigkeiten als „Gast“ kurzerhand das Forum dicht machte …? Sarkastisch

Aber was soll die Lüner Lachpille auch sonst bemäkeln, dessen eigene einzige juristische Weisheit darin besteht, im Drogenrausch einige Semester im juristischen Hörsaal durchgepennt zu haben, und der sogar so grottendämlich ist, dass er juristische Formfehler dadurch produziert, dass er ein zur Niederschrift zu diktierendes Revisionsbegehren als ellenlanges Geschmiere direkt einreicht?

bundesanwaltschaft-01-f

bundesanwaltschaft-02-fa

bundesanwaltschaft-03-f

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wer bereit ist, der Justiz in den Arsch zu kriechen, kann selbst vor dem Hintergrund mäßiger Begabung gutes Geld als Anwalt verdienen – ein ganzer Berufsstand wird korrumpiert, um aus Scheiße “Recht” zu machen!

Wie wahr, wie wahr.

Sonst würden sich Rechtsverdreher wie die eigenartige Henriette Lyndian alias „Sündi Lyndi“ (O-Ton Sobottka) nicht zunächst von ihrem bekloppten Mandanten im Internet rauf und runter verleumden lassen, nur um ihm dann vor Gericht noch aus der Patsche zu helfen.

Und sonst würden sich Rechtsverdreher wie Wahnberts Busenkumpel Dr. Norbert Plandor, Jena, nicht für einen Habenichts und Taugenichts wie ihn tausende von Kilometern auf Deutschlands Straßen herunterspulen, nur um am Ende vor Gericht dabei sein zu können, wenn der Mandant seine nächste, selbst verschuldete Klatsche kassiert.

Und sonst würde sich ein „Richter“ wie Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen, wohl kaum über die einschlägige Vorstrafe des LG Dortmund hinwegsetzen und einen psychiatrischerseits bestätigten Irren mit dem Persilschein des Beklopptseins auf die Bevölkerung loslassen.

Von solchen Prachtexemplaren wird tatsächlich Scheiße zu Recht gemacht !!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Na ja, alle anderen können meinetwegen machen, was sie wollen. Ich werde auch machen, was ich will – und ich denke, es wird Euch gefallen….

Ich brauche noch ein wenig Zeit….

Liebe Grüße

Euer

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Na, da sind wir aber alle total gespannt, was der Irre wieder für einen Schwachsinn ausbrütet. Nur wird auch das, egal, was er sich wieder für Verleumdungen, Beschimpfungen, Rufschädigungen, Unflätigkeiten usw. ausdenken wird – zu etwas Anderem ist er ja bekanntermaßen nicht fähig – wie üblich zum Scheitern verurteilt und wird damit maximal seinen „guten Ruf“ in justiziellen Kreisen vergrößern.

Liebesgrüße aus München … dancing5

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Richter Bernhard Oertel, Amtsgericht Lünen, Rechtsanwältin Henriette Lyndian, Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI und Winfried Sobottka der Psychopath.Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Richter Bernhard Oertel, Amtsgericht Lünen, Rechtsanwältin Henriette Lyndian, Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI und Winfried Sobottka der Psychopath, der sich nun mit der Rechtsbrecherin Henriette Lyndian verbündet hat.

Das Traumpaar des Jahres 2012

Das Bild zeigt Henriette Lyndian bei ihrer Berufsausübung und passt recht gut zu dem nachstehenden Artikel.

Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Anwaelte-fahren-betrunken-Auto;art930,1072051

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/rechtsanwaelte/lyndian.html

(Zum Vergrößern bitte alle nachstenden Screenshots anklicken)

Lyndian biedert sich bei Gericht an, die Pflichtverteidigung für denjenigen zu übernehmen, der sie öffentlich aufs übelste verleumdete:

http://anarchistenboulevard.blogspot.de/2010/01/warnung-vor-rechtsanwaltin-henriette.html

http://www.meidling-forum.at/forum/viewtopic.php?p=35690

http://blogtext.org/Freegermany/topic/7591.html

http://blogtext.org/Freegermany/topic/7752.html

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/tag/rechtsanwaltin-henriette-lyndian/

Hier legt er Beschwerde bei der Anwaltskammer ein:

http://tagebuch.freegermany.de/#post35

Hier will er sie sogar aus dem Gerichtssaal entfernen lassen:

Googelt man unter „Mandantenverrat Lyndian“ findet man dies:

http://tagebuch.freegermany.de/#post35

Das Schreiben übertrifft aber alles:

Offensichtlich hat sein Wunschpflichtverteidiger am Landgericht Dortmund, Dr. Norbert Plandor, Jena, den der Wahnsinnige auch verunglimpfte und der vergeblich bat, dass Wahnfried seine Beiträge über ihn im Internet löschen solle, dem Irren einen gewaltigen Korb zukommen lassen. Wer verbrennt sich schon gerne die Finger an dem ordinären Gewohnheitsverbrecher?

Dass DACHSCHADEN SOBOTTKA nun seiner Erzfeindin Henriette Lyndian in den Hintern kriecht. lässt sich nur mit seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung (ICD-10) begründen.  Verblüffend ist aber, dass Henriette Lyndian sich nun bei Gericht anbiedert, die Pflichtverteidigung zu übernehmen. Hier zeigen sich die Gemeinsamkeit der Beiden. Henriette Lyndian und Wahnfried besitzen keinen Stolz und sind ehr- sowie würdelos. Beide handeln nach dem Motto:

PACK SCHLÄGT SICH, PACK VERTRÄGT SICH

Das Bisherige kann man bestenfalls noch als Justizposse charakterloser Kreaturen betrachten und in der Kategorie „Satire“ unterbringen. Was aber nun kommt, beweist, dass Henriette Lyndian ein gerüttelt Maß an krimineller Energie beherbergt. Wie man aus nachstehenden Screenshot ersieht, war der Rechtsverdreherin bewusst, dass der geistesgestörte Sobottka alles veröffentlicht, was er in seine Wichsgriffel bekommt:

Das folgende Schreiben belegt wie hochgradig kriminell das Handeln dieser Henriette Lyndian ist:

Es ist wahrheitswidrig, dass das Urteil der Verteidigung des ordinären Verbrechers Sobottka diente, da die ANKLAGESCHRIFFTEN Aufrufe zu Mord, Verleumdungen unbefugt akademische Grade geführt zu haben usw. usf. beinhalten. Das steht aber nur indirekt im Zusammenhang mit dem Mordfall Nadine O. und hat keine Relevanz für die Verteidigung.

Nun aber zu den Straftat dieser Henriette Lyndian

HENRIETTE LYNDIAN HAT DEN SCHWER SEELISCH ABARTIGEN WINFRIED SOBOTTKA VORSÄTZLICH ZU WEITEREN STRAFTATEN VERLEITET!!!

Begründung:

  • LYNDIAN war bekannt, dass Sobottka wahnhaft gestört ist, da sie als Pflichtverteidigerin am Landgericht Dortmund das psychiatrische GUTACHTEN vorlag.
  • LYNDIAN wusste, dass Sobottka sozial isoliert ist und es keine „Bekannten“ gibt, mit denen er das Urteil hätte besprechen können. Außerdem, was gab es da mit „Bekannten“ zu erörtern?
  • LYNDIAN war bewusst, dass der verrückte Sobottka alles veröffentlich, wovon er Kenntnis erhält. (s. obigen Schriftsatz)

Das Gutachten beinhaltet eindeutig die Aussage, dass bei Sobottka mit Wiederholungstaten zu rechnen ist, da sein desolater Geisteszustand nicht zulässt das Unrecht seiner Taten einzusehen und nach dieser Einsicht zu handeln:

Auch waren die weiteren Straftaten für Fr. Lyndian voraussehbar:

Somit hat Fr. Lyndian, Rechtsanwältin mag ich diese Rechtsbrecherin nicht nennen, vorsätzlich und bewusst mit der Übergabe des Urteils, Sobottka zu weiteren Straftaten regelrecht aufgefordert.

Zitat Lyndian aus obigen Schriftsatz:

Sie hatten mir zugesichert keine Namen, die im Urteil genannt sind, zu veröffentlichen. Ich gehe auch davon aus, dass Sie davon absehen werden, das Urteil oder Teile des Urteils zu scannen und im Internet zu verbreiten. Sie müssten in diesem Falle zumindest mit zivilrechtlichen Konsequenzen rechnen.

  • Hier beweist sich der Vorsatz dieser Rechtsverdreherin. Dass sie den Zusicherungen eines schwer seelisch Abartigen, von dessen Geisteszustand sie informiert ist, Glauben schenkt, ist unglaubwürdig.
  • Das Urteil ist hier vollständig nachzulesen KLICK. Woher ich das wohl habe?
  • Die Namen hat der einschlägig vorbestrafte Verbrecher Sobottka zwar in dem Urteil gelöscht, aber an anderer Stelle nach Art von Steckbriefen wieder im Internet veröffentlicht und Unschuldige des Mordes bezichtigt.

Nun ein Beispiel um das verwerfliche Handeln dieser Rechtsverdreherin zu verdeutlichen:

Fr. Lyndian würde auch einen geistesgestörten Kinderschänder (Triebtäter) in einen Kindergarten schicken und ihn ermahnen, nicht die Kinder anzufassen, weil er sonst zumindest eine Rüge bekäme. Kommt es in dem Kindergarten doch zu einem Zwischenfall könnte sie sich zudem noch als Verteidigerin des Kinderschänders hervortun.

Das ist zwar ein drastisches Beispiel, welches sich aber auf den Fall Sobottka umsetzen lässt.

Fr. Lyndian übergab dem irren Sobottka ein Urteil, mit der Ermahnung, dieses nicht zu veröffentlichen, da ansonsten mit zivilrechtlichen Konsequenzen zu rechnen ist. Es gibt keine zivilrechtlichen Konsequenzen, sondern ein neues Strafverfahren, wo sich die Verursacherin des Unheils Lyndian auch noch als Verteidigerin reindrängt.

Nun gibt es so einige Möglichkeiten, welche Fr. Lyndian zu ihrem rechtswidrigen Verhalten getrieben haben könnten.

  • Die Anwaltskanzlei HINNE – GROTEFELS – LYNDIAN – GRABOWSKI ist so marode, dass man sich auf diese Art Mandanten besorgen muss.
  • Fr. Lyndian will sich mit dem Fall des wahnsinnigen Sobottka einen Namen machen.
  • Fr. Lyndian will Rache üben wegen der Verleumdungen.
  • Fr. Lyndian hat persönliches Interesse an dem wahnhaft Gestörten.

Mehr Gründe fallen mir auf die Schnelle nicht ein. Fr. Lyndian handelt jedenfalls nicht rechtskonform und das  erschwerend noch als Organ der Rechtspflege. Fr. Lyndian ist wohl ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Auch dürfte die Anwaltskammer an ihrem rechtswidrigen Verhalten gesteigertes Interesse zeigen.

Da wird dem Anwalt Claus Plantiko die Zulassung entzogen, weil er sich rüpelhaft bei Gericht benahm und Fr. Lyndian begeht nicht unerhebliche Straftaten in ihrem Beruf und darf weitermachen. Das ist gewiss mit der Rechtsprechung nicht vereinbar. Auch ist das letzte Wort darüber noch nicht gesprochen.

Hier nun auch ein passender KOMMENTAR dazu, den ich der Einfachheit halber reinkopiere:

Tick tack tick tack tick tack tick tack tick tack tick tack

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Frank Fahsel, Ass. jur. Claus Plantiko, wellenkids.de und Winfried Sobottka der Psychopath. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Frank Fahsel, Ass. jur. Claus Plantiko und Winfried Sobottka der Psychopath, dem dieser imaginäre Frank Fahsel sehr am Herze liegt.

http://www.wellenkids.de/t157f49-Wie-kann-effiziente-Arbeit-gegen-den-Behoerden-Satanismus-aussehen-Teil-I.html

Der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka muss eben, wie Hunde es gewöhnlich tun, überall sein Bein heben und hinpinkeln, um seine Markierung zu hinterlassen. Was wird eine herrliche Ruhe im Internet eintreten, wenn der geistesgestörte Verbrecher Sobottka dem artgerechten Leben zugeführt wird.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen!

Zunächst einmal möchte ich all denen, die vor der wahren Erkenntnis an dieser Stelle zurück schrecken, ein paar Dinge klar vor Augen halten:

Zuerst sollte der selbsternannte Messias sich über die deutsche Schreibweise kundig machen, bevor er Volksreden hält. Immer noch werden derselbe und zurückschrecken zusammengeschrieben, was der ungebildete Vollidiot grundsätzlich nicht macht, weil er es nicht weiß und auch nicht mehr lernen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

1. Das, was Gerichte und Jugendämter in zig-Tausenden von Fällen mit Kindern, Eltern, Großeltern machen, ist nicht auf versehentliche Fehleinschätzungen zurückzuführen. Würden sie nur falsch einschätzen, so wären sie erstens belehrbar, zweitens hätten sie es dann nicht nötig, zu schmutzigen Tricks zu greifen. Es zeigt sich aber regelmäßig, dass sie durch nichts und gar nichts von ihrem Vorgehen abzubringen sind, ebenfalls, dass sie mit schmutzigsten Tricks arbeiten.

Wieder die typischen allgemeinen Aussagen von DACHSCHADEN SOBOTTKA, ohne Ross und Reiter zu nennen.

Gewiss werden, was Kinderbetreuung betrifft Fehler begangen, aber Wahnfried mag von den „Tausenden“ mal einen einzigen nachvollziehbaren fehlerhaften Fall benennen, bevor er mit seinen saublöden demagogischen und desinformativen Sprüchen nur so um sich wirft.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2. Das, was sie in zig-Tausenden von Fällen tun, würden auch nur einigermaßen gesund eingestellte Menschen gar nicht über ihre Herzen bringen. Ein Mensch muss wahrhaft satanisch eingestellt sein, um solche Schweinereien überhaupt begehen zu können.

Kein einigermaßen gesund eingestellter Mensch würde es übers Herz bringen, seinen eigenen Kindern den Unterhalt zu verweigern, wie der Verbrecher Sobottka es tat und das noch aus niedrigen Beweggründen, wie Habgier und Erpressung, indem er seine Ex dazu bringen wollte zu ihm zurückzukehren. Nun war beides nicht erfolgreich, weil diesem saudämlichen Ladenhüter Sobobottka das UHVORSCHG nicht bekannt war und er damit in eine Schuldenfalle getappt ist, aus der er niemals wieder herauskommen wird.

Auch seine Partnerin hat sich von dem wahnsinnigen Verbrecher Sobottka nicht erpressen lassen, sondern die Kinder mit staatlicher Unterstützung großgezogen. Vielleicht auch mit einer der Gründe, warum der Verrückte so wütend auf den Staat ist, weil dieser ihm einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

3. Die Vorstellung, dass irgendwelche Jugendamtsmitarbeiter oder Richter sich solche Sachen erlauben könnten, wenn das SYSTEM nicht voll und ganz dahinter stünde, ist absurd. Hier geht es also nicht mehr nur darum, dass einzelne Amtsträger ausflippen und es keine Handhabe von irgendeiner Seite gäbe, sie zurück zu halten, sondern hier geht es um Vorgehensweisen, die vom SYSTEM grundsätzlich gewollt sind.

Auch das sind wieder einseitige, saublöde, demagogischen und desinformativen Behauptungen ohne jeglichen nachvollziehbaren Hintergrund. Das ist aber die Stärke des deformierten Psychokrüppels Sobottka, irgendwas unbelegt in den Raum stellen und zu sagen, dass es die einzige Wahrheit sei.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Übrigen gelten diese Dinge nicht nur für den Umgang des Staates mit Kindes- und Elternrechten – Parallelen dazu findet man auf praktisch allen Gebieten. Das, was der Stuttgarter ex-Landrichter Frank Fahsel (Alterspension) an die Süddeutsche Zeitung schrieb:

schlägt sich überall nieder, u.a. auch darin, dass psychisch gesunde Menschen zwangspsychiatrisiert, ihrer Vermögen auf dem Wege beraubt und / oder weg gesperrt werden. So manche alleinstehende Witwe, die in eigenem Häuschen wohnte, wurde auf dem Wege schon aus dem Verkehr gezogen, so mancher Kritiker auf dem Wege beseitigt.

Alles wieder von dem wahnhaft gestörten Sobottka aus den Fingern gesaugt und als allgemeingültig hingestellt, denn Belege hat er wieder nicht für seine verrückten Behauptungen.

Nach Hitler ist nun der nicht greifbare Frank Fahsel das Idol dieses wahnsinnigen Sobottka. 

Hier noch einmal etwas über berechtigte Zweifel an der Existenz von Fahsels Frank:

http://weltverschwoerungsblog.wordpress.com/2012/09/10/das-lasst-das-berndchen-nicht-mit-sich-machen-oder-was-faselt-denn-frank-fahsel/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sehen wir uns doch den Schwachsinn einmal näher an. Erstaunlich, was der geistig behinderte Sobottka als „natürlich“ und „tatsächlich“ ansieht. Naja, im Erfinden von „Tatsachen“ war der Lügner Sobottka schon immer spitze.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

1) Natürlich gibt es Frank Fahsel, natürlich hat er gewusst, was er schrieb,

Woher hat denn der schwer seelisch abartige Sobottka, der selber nicht weiß, was er schreibt, nun wieder diese Erkenntnis?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2) natürlich hätte die SZ den Leserbrief nicht veröffentlicht, ohne sich rückzuversichern, ob per Anruf oder Brief.

Auch diese Aussage liegt im Bereich außerhalb der Realität, passt aber zu den krankhaften Phantasien des Irren.

Hier hatte ich doch eindeutig belegt, dass Zeitungen Vorgänge ohne Rückversicherung veröffentlichen. Das hätte selbst dem saudämlichen Ladenhüter Sobottka auffallen müssen, weil es ihn selber betrifft. Aber der merkt ja nichts mehr.

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/09/12/frank-fahsel-ass-jur-claus-plantiko-ruhrnachrichten-und-der-vollidiot-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

3) Natürlich gibt es auch Claus Plantiko, und natürlich hat man ihm rechtswidrig unter falscher Behauptung geistiger Krankheit die Zulassung entzogen.

Natürlich gibt es einen Claus Plantiko, der sich bei Gericht benimmt wie eine Wildsau, zu dessen geistiger Krankheit, wie bei Dachschaden Sobottka, die Profilneurose gehört und dessen Entzug der Zulassung zwingend notwendig war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

4) Und tatsächlich gehen die Rufmorde an Frank Fahsel, Claus Plantiko und mir, Winfried Sobottka, von den selben Kreisen aus – und werden mit Steuergeldern finanziert und von Justiz und Polizei protegiert.

Verblüffend, dass der Verehrer der Götzin Google Wahnfried sich nicht in der Lage sieht, da mal nach Frank Fahsel zu suchen. Wie kann man denn Rufmord an einer offensichtlich fiktiven Figur ausüben? Wahnfried mag die Existenz dieses angeblichen Richters erstmal nachweisen, bevor er weiter stumpfsinnig diesen Zeitungsausschnitt ins Internet setzt.

Hierzu ein die zutreffende Äußerung eines Co-Autors:

Mit seinem angeblichen „Richter Fahsel“ kann sich der Irre außerdem seinen fetten Ar… abwischen. Googelt man mal für Spaß den Namen (wie ich schon vor 1 Jahr mal irgendwo vorgeschlagen habe) und streicht Drittverweise wie z.B. „Yasni“ raus, denn fällt sofort auf, dass es sich bei den Fundstücken AUSSCHLIESSLICH um Blog- oder Foreneinträge handelt. Damit dürfte „Richter Fahsel“ wohl einer der größten Hoaxe sein, die seit Jahren durch das deutsche Internet gegeistert sind – und auf den Leim kriechen immer noch genug Bescheuerte und Selbstdarsteller.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wer also erfolgreich kämpfen will, der sollte sich zunächst einmal klar machen, dass der Kinderklau keine Insel des Bösen in einem Meer wunderschöner Rechtsstaatlichkeit ist, sondern eine Insel des Bösen in einem Meer des Bösen ist.

Ebenso ist Alimentenentzug  keine Insel des Bösen, sondern entspricht dem Rechtsempfinden des wahnsinnigen Gewohnheitsverbrechers Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Warum?

Aus zwei Gründen.

Der erste Grund ist der, dass dieses Meer des Bösen in der einen oder anderen Weise praktisch alle beschädigt, also alle irgendwie zu Betroffenen macht. Entsprechend ist es grundsätzlich möglich, alle zu mobilisieren, anders, als wenn sie sich nicht selbst betroffen fühlen könnten.

Wie lange versucht der irre Despot Dachschaden Sobottka denn schon vergeblich zu mobilisieren? Er kann eben nicht begreifen, dass ihm das niemals gelingen wird?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der zweite Grund ist der, dass das Vereinigen von Kräften sehr sinnvoll ist. Die Metapher vom Vater, der seine fünf Söhne auffordert, fünf Holzstäbe auf einmal zu zerbrechen, was keiner von ihnen schafft, wonach er sie auffordert, jeweils ein einzelnes dieser Stäbchen zu zerbrechen, was jeder von ihnen schafft, hat tatsächlich höchsten Sinn. Vor allem dann, wenn einem ein Feind gegenüber steht, der enorm mächtig ist, der die Behörden kontrolliert, die Medien weitgehend kontrolliert usw.

Das schreibt auch noch der völlig sozial isolierte Wahnfried, der sich wirklich alle Mühe gibt selbst Leute wegzuekeln, welche sogar Interesse an seinem Hirnschrott im Internet zeigen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Seine Macht geht so weit, dass viele sagen: „Dagegen kommt man ja doch nicht an!“

Mit der Art, wie der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte ordinäre Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Sobottka agiert, kommt man wirklich nirgends gegen etwas an. Man schafft sich nur Feinde und sammelt Vorstrafen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich, Ladies and Gentlemen, sage Ihnen etwas anderes: Dagegen können und werden wir ankommen, wenn wir das Richtige tun. Und was das Richtige in diesem Fall ist, darüber werde ich morgen in diesem Forum schreiben.

Liebe Grüße

Ihr

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Der Irre wird wohl niemals begreifen können, dass es in seinem erbärmlichen Leben NIEMALS ein „wir“ geben wird. Was das Richtige für diese widerwärtige Kreatur ist, wird wohl irgendwann am Amtsgericht Lünen entschieden werden, wo man dieser ein artgerechtes Leben bescheren wird.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ass. jur. Plantiko, Frank Fahsel, ARGE Unna und Hartz IV-Genießer Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Ass. jur. Plantiko, Frank Fahsel, ARGE Unna und Hartz IV-Genießer Winfried Sobottka, der überall und immer beweisen muss, des Wahnsinns fette Beute zu sein.

Hier ein Kommentar des WAHNHAFT GESTÖRTEN Sobottka, der alles jemals von ihm Veröffentlichte übertrifft. Die Steigerung seines Wahns steht somit unstreitig fest:

Ich veröffentliche weder den Artikel noch den Link dazu, weil der Verfasser selber unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung leidet und seine Schmiererei genau der von DACHSCHADEN SOBOTTKA entspricht. Diese ist vulgär, unkultiviert, tendenziös, desinformativ und verlogen. Ich habe kein Interesse, mich auch noch mit diesem Vollidioten zu beschäftigen.

Schön, dass der verrückte Sobottka endlich ein Forum gefunden hat, wo  er auf Gleichgesinnte trifft. Wobei ich niemals geglaubt hätte, dass es sowas überhaupt gibt.

Alleine der dümmliche Kommentar des geistesgestörten Sobottka reicht aus, um sich den idiotischen Artikel vorzustellen.

Nun bestätigt der wahnsinnige Sobottka die Einschätzung des irren Schmierers bzgl. des Ass. jur. Claus Plantiko, der schon seit geraumer Zeit kein Rechtsanwalt mehr ist. Aber das ist dem Verrückten völlig entgangen, wenn er diesen immer noch Rechtsanwalt nennt.

Was schwafelt der schwer seelisch abartige Sobottka denn immer von Rufmord? Er, der selber Rufmord der übelsten Sorte betreibt und deshalb auch das nächste Verfahren anhängig ist, was ihn gewiss in Knast oder Psychiatrie befördern wird.

Weshalb Claus Plantiko die Zulassung entzogen worden ist hier nachzulesen:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/region/Plantiko-in-Handschellen-abgefuehrt-article247521.html

hier noch der Bericht eines Plantiko-Geschädigten:

http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1393#comment-15660

Selbst bei Wikipedia will man den irren und geltungssüchtigen Plantiko nicht mehr.

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/07/13/ass-jur-claus-plantiko-selbst-bei-wikipedia-unerwunscht-uni-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-cha/

Claus Plantiko war Zeit seines Lebens Befehlsempfänger beim Militär und verkraftet einfach seine neuen Freiheiten nicht. Zudem erschwert auch seine Geisteskrankheit, sich zivilisiert zu benehmen.

Was so einige Vollidioten immer mit dem Frank Fahsel wollen, wissen sie wohl selber nicht so genau. Es gibt nur einen einzigen Zeitungsartikel, der diesen Namen trägt und mehr nicht. Diesen gräbt nun der schwer seelisch abartige Sobottka noch die nächsten 100 Jahre aus. Was von der Rückversicherung von Zeitungen zu halten ist, beschrieb ich hier schon hier. KLICK

Es wurden die Lügenmärchen des Verbrechers Sobottka blind, ohne jegliche Rückversicherung, übernommen und dazu noch veröffentlicht.

Sehr merkwürdig ist aber der letzte Satz des wahnhaft gestörten Sobottka, den man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen muss:

„Und tatsächlich gehen die Rufmorde an Frank Fahsel,  Claus Plantiko und mir, Winfried Sobottka, von denselben – werden mit Steuergeldern finanziert und von Justiz und Polizei protegiert.“

Wenn man glaubt, dass eine Steigerung des Wahns bei Dachschaden Sobottka unmöglich sei, belehrt er schnell eines Besseren mit einem einzigen Satz.

Nun vergleicht sich der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte ordinäre Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Sobottka sich auch noch mit Fahsel und Plantiko. Naja, von Plantiko hat er sich ja schon einen gewaltigen Korb eingefangen, wegen seines dämlichen und rechtswidrigen Geschwätzes. Fahsel, falls es den überhaupt gibt, wird sich auch kaum mit dem Vollidioten beschäftigen bzw. auf eine Stufe stellen lassen.

Mit Steuergeldern wird ja wohl der dissoziale Penner, Sozialschmarotzer und Volksausbeuter Sobottka finanziert, damit er er seinen Hirnschrott im Internet verbreiten kann. Der arbeitsunwillige Parasit der Gesellschaft betätigt sich seit Jahrzehnten als Absahner von Steuergeldern, weil er alleine nicht eigenständig überlebensfähig ist.

Nun unterstellt er in seinem Wahn, dass andere mit Steuergeldern finanziert werden.

Protegiert wurde der irre Verbrecher bisher selber von Polizei und Justiz. In keinem anderen Land auf diesem Globus lassen sich die genannten Institutionen so auf der Nase herumtanzen, wie es Wahnfried hier an den Tag legt. Ich möchte mal das Land sehen, wo ein Polizist ungestraft als Mörder bezeichnet werden kann. Da geht es gleich und ohne Diskussion ab in die Kiste.

Nun betreibt Dachschaden Sobottka selber Rufmord und sollte schön sein Lügen- und Schandmaul halten.

Grade mit seinen  Rufmordorgien wird man sich in dem nächsten anhängigen Verfahren sehr eingehend beschäftigen.

Alle Klageschriften gegen den irren Verbrecher Sobottka laufen auf Rufmord aus. Hier ein schönes Beispiel:

Hinzu kommen noch diverse Klagen von

  • KHK Hauck Polizei Hagen
  • Nachbar Christian Bader
  • Prof. Hebebrand bzw. dem LVR
  • Prof. Neuhaus
  • weitere Anzeigen liegen bei KHK Liehr, Polizei Lünen, Anzeigeerstatter unbekannt.

Das dürfte durchaus nicht alles sein, aber das, was mir bekannt ist. Auch werden noch so einige einstweilige Verfügungen bei dem irren Verbrecher Sobottka zu Buche schlagen.

Wie soll man an Wahnfried Rufmord betreiben, er beherbergt doch alles, was es an Schlechtigkeiten gibt im Leben. Es ist kein Rufmord, sondern Realität, wenn man diesem Verbrecher Folgendes vorhält, was auch bewiesen ist:

  • Sobottka ist und bleibt wahnhaft gestört.
  • Er ist mit 22 Monaten ein einschlägig vorbestrafter Verbrecher, auch wenn die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde. Er mag sich mal ein Führungszeugnis ausstellen lassen, wenn er es sonst nicht begreift.
  • Er ist ein notorischer Lügner und Egozentriker.
  • Er ist ein Denunziant der übelsten Sorte.
  • Er ist ein Alimentenhinterzieher und Bankräuber.

Schlussendlich ist Dachschaden Sobottka ein charakterloses Miststück, welches sich seine soziale Isolation redlich verdient hat, denn selbst seine Geschwister wollen mit solch einem ekelerregenden Ungeheuer nichts zu tun haben.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Frank Fahsel, Ass.jur.Claus Plantiko, Ruhrnachrichten und der Vollidiot Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Frank Fahsel, Ass.jur.Claus Plantiko, Ruhrnachrichten und der Vollidiot Winfried Sobottka.

Zu diesem Thema gibt es hier einen lesenswerten Artikel:

http://weltverschwoerungsblog.wordpress.com/2012/09/10/das-lasst-das-berndchen-nicht-mit-sich-machen-oder-was-faselt-denn-frank-fahsel/

Dabei geht es um folgenden Zeitungsartikel mit dem der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka seit Jahren hausieren geht und angeblich von einem Richter Frank Fahsel verfasst worden sein soll, aber weder die Justiz noch sonst einen Menschen Interessiert:

Mir geht es aber weniger um diesen Zeitungsartikel, sondern wie leichtfertig Zeitungen das Thema „Rückversicherung“ anfassen. Dazu fällt mir immer der Zeitungsartikel von den Ruhrnachrichten aus dem Jahre 1995 ein, mit dem der geistesgestörte Sobottka auch permanent herumprahlt.

Dieser Zeitungsartikel ist eine einzige Lüge, die sich nicht einmal die Bild-Zeitung erlauben würde. DACHSCHADEN SOBOTTKA hat diktiert und irgend so ein saudummer Journalist hat das ohne zu hinterfragen bzw. Rückversicherung veröffentlicht.

Alleine die Überschrift „Vater kämpft um das Wohl seiner Söhne“ ist eine unerträgliche Wahrheitswidrigkeit. Wahnfried hat niemals um seine Söhne gekämpft, sondern sich um deren zustehenden Unterhalt mit Erfolg gedrückt.

Glaubhaft hingegen ist die Aussage des Oberlandesgerichtes, dass es dem geistesgestörten, einschlägig vorbestraften ordinären Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Sobottka nur darum ging, Aufmerksamkeit zu erregen. Da hat sich ja bis heute nichts dran geändert.

Glaubhaft ist auch die Aussage, dass der Irre zu den Eltern seiner Partnerin zog und es da zum Bruch kam. Die Eltern seiner Partnerin haben sicher gleich gemerkt welchen Vollidioten und Drogensüchtigen sich ihre Tochter eingefangen hatte.

Ähnliches geschah ja wieder vor geraumer Zeit, als der Irre der Tochter des 3fach Mörders Hans Pytlinski (Amoklauf Schwalmtal) Avancen machte. Da war auch erst deren Mutter notwendig, um über den Wahn von Dachschaden Sobottka aufzuklären und seitdem ist Ruhe im Karton.

Wahnfried findet irgendwie immer irgendwelche naiven minderbemittelten Frauen, welche ihm seinen Schwachsinn abnehmen und noch auf ihre Eltern angewiesen sind, welche vernünftig über diesen geistesgestörten und ordinären Verbrecher aufklären.

Naja, keine anständige Frau, welche 3 und 3 zusammenzählen kann, wird sich mit diesem Vollidioten abgeben.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ass. jur. Claus Plantiko selbst bei Wikipedia unerwünscht. Uni Münster, Annika Joeres, Winfried Sobottka, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Ass. jur. Claus Plantiko selbst bei Wikipedia unerwünscht:

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Als Selbstdarsteller ist Ass. jur. Claus Plantiko endgültig gescheitert und nur der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka hängt noch an ihm, obwohl Plantiko ihm deutlich genug zu verstehen gab, dass er seine Aktionen selber durchziehen mag, da ihm seine eigene Profilierung wichtiger ist, als den einschlägig vorbestraften Verbrecher und Volksverhetzer Winfried Sobottka zu unterstützen.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ass. jur.Claus Plantiko ein Profilneurotiker. /Dachschaden Sobottka, Wolfgang Scheffelmeier, Thomas de Maizière, Bundeswehr

Wahnfrieds neue „Schlafstelle“ ist der PC zwar nicht ganz strahlenfrei, aber die ganze Nacht schreibbereit.

http://belljangler.wordpress.com/2011/08/10/winfried-sobottka-die-hacker-am-10-august-2011-fruh-morgens-z-k-wolfgang-scheffelmeier-thomas-de-maiziere-bundeswehr/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka @ die Hacker am 10. August 2011, früh morgens

Hallo, Leute!

Die Staatsschutzschweine der Hannelore Kraft machen weiter, zeitweise mit hohen Amplituden:

[Repetitias non placent!]

Hoffentlich werden die Strahlen etwas verstärkt, weil das die Kosten für die Psychiatrie erspart.

Zumindest kann der Gewohnheitsverbrecher nicht schlafen und das begeistert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich denke nicht darüber nach, was sie in mir so alles kaputt machen,… ich gehe einfach davon aus, dass ich so oder so eines Tages sterben werde, und dass ich die schönsten Zeiten des Lebens eben hinter mir habe.

Typisch Wahnfried, keine Einsicht in die Notwendigkeit. ER hat sich selber alles wie folgt kaputtgemacht:

  • ER hat seine Lebensgefährtin mit den Kindern aus dem Hause geekelt.
  • ER hat seine Arbeit hingeschmissen, um sich vor Unterhalt zu drücken.
  • ER hat in seinem vorletzten Verfahren das Gericht bedroht und die Staatsanwaltschaft genötigt, in Berufung zu gehen.

  • ER hat im Imternet zu Mord aufgerufen, Verleumdet und Volksverhetzung betrieben. KLICK, KLICK, KLICK
  • ER hat bei der Hausdurchsuchung Zirkus gemacht, dass man ihn in die Psychiatrie verfrachten musste.

  • ER hat es sich mit beiden Rechtanwälten verdorben, die ihm wirklich helfen wollten.

  • ER hat nach dem Urteil unvermindert weiter verleumdet, falschverdächtigt und Unternehmensschädigung betrieben.
  • ER hat sein eigenes Revisionsbegehren vermasselt, obwohl ihm früh genug mitgeteilt worden ist (27.11.2010 KLICK ), wie man sowas korrekt durchführt.

Noch nicht einmal das hat der Wahnsinnige verstanden, sein eigens Süppchen gekocht und den Karren in den Dreck gefahren.

Hier mag diese hirnlose Kreatur mal näher erläutern, wo da andere Leute ihm etwas kaputtgemacht haben sollen. Da sind wir aber wieder an der Achillesferse des Wahnsinnigen. Er kann nur pauschal etwas in die Welt setzen und wenn es konkret wird, fehlen dem GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) die Worte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

…ich gehe einfach davon aus, dass ich so oder so eines Tages sterben werde, und dass ich die schönsten Zeiten des Lebens eben hinter mir habe.

Sicher wird er mal einsam sterben. Aber warum erzählt er das? Für ihn mag es schönste Zeiten gegeben haben. Das waren aber die Zeiten, wo er seiner Lebensgefährtin das Leben zur Hölle gemacht hatte. Keine Frau stürzt sich grundlos mit Kindern in die Sozialhilfe. Ein paar schöne Jahre hat der Gewohnheitsverbrecher aber noch vor sich, wenn sich die Tor der JVA hinter ihm schließen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wichtig ist es mir, einen klaren Kopf zu behalten und dafür zu sorgen, dass denen noch richtig das Wasser in ihren perversen Ärschen kochen wird.

Vorerst kocht mal das Wasser im perversen Arsch des Wahnsinnigen, denn er merkt wohl schon, dass seine Zukunft nicht rosig aussieht.

Seine erbärmliche Drohung nimmt doch kein Mensch mehr ernst.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich bin auf einen sehr interessanten Fall gestoßen:

wie-auf-see-so-vor-gericht

Nette Verdrängung der eigenen Probleme.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

in dem übrigens auch Rechtsanwalt Claus Plantiko und ein mutiger Richter eine Rolle spielen, wobei ich nicht weiß, ob Letzterer noch lebt…

Aha, deswegen hat der abgehalfterte Ass. jur. Claus Plantiko keine Zeit mehr für den Irren und ist tel. nicht mehr erreichbar für ihn.

Dieser irre Claus Plantiko ist ein Profilneurotiker übelster Sorte und Wahnfried diesbezüglich sehr ähnlich. Der mischt sich auch in alles ein, was ihn gar nichts angeht, obwohl er ohne Zulassung gar nichts mehr zu melden hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Na ja, die Bundeswehr geht mit ihren Soldaten eben nicht besser um, als Waffen-SS und Wehrmacht es dereinst taten, was zählen schon die blöden Soldaten, sie sind ja schließlich zum Sterben da….

Wahnfried ist doch immer wieder für einen Lacher gut. Er, der wegen Drogenmissbrauchs und totaler Verblödung niemals rekrutiert worden ist, ist über die Bundeswehr NATÜRLICH bestens informiert.

Und schon wieder stellt das wahnsinnige Geschöpf Vergleiche mit der Zeit an, als sein Idol Hitler noch lebte. Dieser Vollidiot merkt wirklich nichts mehr.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, der Fall rundet das Spektrum mir verfügbaren Skandalstoffes sehr gut ab, und neben einigen anderen sehr wichtigen Dingen arbgeite ich derzeit auch an der Form der Dokumentenpräsentation, oder besser gesagt: der Skandalpräsentation ein wenig weiter:

[Genau das ist hier zu sehen:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o/ ]

Liebe Grüße

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was das Eine aber mit dem Anderen zu tun hat und welches Spektrum seines verfügbaren Skandalstoffes damit abgedeckt ist, ist erklärungsbedürftig. Von dem einen Fall liegt dem Geistesgestörten nur ein Zeitungschnippsel vor bzw. verlässt er sich auf das dumme Geschwätz der Juristenniete Plantiko, den man mit äußerster Vorsicht genießen sollte. KLICK

An dem Urteil im Morfalle der Nadine O. gibt es nichts zu rütteln, auch wenn der Irre das so gerne täte. Mag er nun weiter an seiner „Dokumentenpräsentation arbeiten“, es interessiert sowieso niemanden, außer ihn selber.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die 3 Narren, Claus Plantiko, Robert Walter und Dachschaden Sobottka. / CCC Berlin, CCC Hamburg, CCC München, CCC Frankfurt, CCC Leipzig

Nachdem Dachschaden Sobottka (TOP-Googlebegriff !!!) offensichtlich von seiner depperten Nachbarin Gabriele Laqua aus dem Auto befördert worden ist, schlägt er sich wieder die Nächte um die Ohren und schwelgt im Fiebertraum von seinen „Programmiererfolgen“ sowie von seiner „Revision“, die er mit dem abgehalfterten Hilfsjuristen Claus Plantiko noch retten will.

http://belljangler.wordpress.com/2011/08/04/winfried-sobottka-uber-toolprogrammierung-revision-und-claus-plantiko-cdu-bonn-spd-bonn-fdp-bonn-die-grunen-bonn-rechtsbeugernews-womblog/

Auch hier wieder eine andere Version zu diesem ARTIKEL, den ich den geneigten Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten will:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über Toolprogrammierung, Revision und Claus Plantiko

Belljangler: „Winfried, Dein in der letzten Nacht geschriebenes Basic-Tool hat einen Bug…“

Winfried Sobottka: „Der sich nur beim Einfügen von Textkonserven auswirkt und leicht zu beheben ist: Ich habe es vergessen, die Datei auf #3 am Ende zu schließen… Außerdem habe ich eine Redundanz im Code – es wird etwas überprüft, was an der Stelle nicht mehr zutreffen kann. Ich schreibe Programme nie im ersten Guss, ohne irgendetwas … Na ja….“

Diese Selbstinterviews des sozial völlig isolierten Wahnsinnigen. Hat man ja schon vermisst wie Fußpilz. Aber immer noch besser als sein ewig gleiches Strahlengeplärre, damit sogar seine Hirnriss-Hacker endlich kapieren, was ihr Erfinder von ihnen will.

Zu niedlich, wie sich die Lüner Diplom-Niete gleich wieder aufs hohe Ross setzt, nur weil er drei Zeilen eines Kleinkinder-Basicprogramms in den Rechner getackert hat. „Basic-Tool“, „Bug“, „Redundanz im Code“ – alles Begriffe, die der Super-DAU Tinkywinnie irgendwo aufgeschnappt hat und diese jetzt wieder mal als Worthülsen verschießt, um Leute zu beeindrucken.

Winselfried hat eine eben Leidenschaft dafür, Leute zu beeindrucken, die es nicht gibt, mit Dingen, die er nicht kann und von denen er auch keine Ahnung hat.

Aber andererseits ist das für so ein geistiges Kleinkind wie den wirren Winnie auch schon eine beachtliche Leistung, denn seine „Homepage“ für seinen „Referenzkunden“ Plandor hat er ja auch nach Monaten des Dummschwätzes immer noch nicht auf die Kette gekriegt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „War es sehr schwer, unter dem Eindruck der Mikrowellen zu programmieren?“

Winfried Sobottka: „Na ja, das Programm ist ja im Grunde trivial, aber ich hatte tatsächlich eine innere Abneigung gehabt, unter diesen Umständen überhaupt zu programmieren. Man sieht ja auch, dass das Programm im Prinzip in wenigen Stunden geschrieben wurde, inklusive Austesten der Funktionen (außer Einfügung von Textkonserven). Aber ich war eben lange nicht daran gegangen. Ich hab auch seit Wochen das Buch über Python 3 – und es ist noch eingeschweißt.“

Wie, der mickrige Messias braucht auch noch STUNDEN, um das Fitzelchen Basic-Schrott abzusondern? Ich dachte, dass Bill Gates doch bereits zitterte, als der Irre in den 80er Jahren seine legendäre „Textverarbeitung“ sowie seine weltbekannte „Finanzbuchhaltung“ in Basic „programmierte“. Oder hat der GröMaZ (= Größter Maulheld aller Zeiten) etwa wie gewohnt gelogen, dass sich die Balken
biegen …?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Am 6. August läuft die Frist ab, innerhalb derer Du auf den 2. Antrag der Generalbundesanwaltschaft reagieren kannst…“

Winfried Sobottka: „Mir liegen bereits zwei Stellungnahmen vor, die der vorzügliche Jurist Claus Plantiko dankenswerter Weise in dieser Sache für mich erstellt hat, und auch ich werde noch zeitig reagieren und dann alles veröffentlichen.“

Jetzt mal zum langsamen Genießen: „Der VORZÜGLICHE Jurist Claus Plantiko“. Der Schleim quillt wirklich aus jeder Pore.

Plantiko ist ein abgehalfterter Hilfsjurist, der wegen seines irrwitzigen Verhaltens für die Justiz als Organ der Rechtspflege nicht mehr tragbar war und deswegen völlig berechtigtermaßen in den Stand eines Assessors degradiert wurde.

Als solcher hat er ungefähr so viele Rechte wie der nächste Heckenpenner auf der Parkbank – wobei ich den Heckenpennern nicht Unrecht tun möchte. Sagen wir stattdessen: Wie der nächste Autopenner am Friedhof.

Wenn Plantiko so „vorzüglich“ gewesen wäre, warum hat er sich dann nicht seinerzeit das wirre „Revisionsbegehren“ des Irren vorgenommen, und es inhaltlich und formell so zurechtgemacht, dass es Tinkywinnie jetzt nicht in Karlsruhe um den Speckschädel gedroschen wird?

Selbst wenn der Lüner Pausenclown jetzt noch dutzende ERNSTZUNEHMENDER Rechtsverdreher ins Rennen schicken würde: Der Drops ist schon längst gelutscht.

Oder warum gleich üben sich die Helfershelferin Lyndian alias Sündi-Lyndi und der Wunsch Pflichtanwalt und Telefonbrüller Dr. Plandor in dieser Sache in vornehmer Zurückhaltung …? Rolling Eyes

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Betreffend Claus Plantiko bist Du Dir mit Robert Walter einig?“

Winfried Sobottka: „Ja. Er meint wie ich, dass Claus Plantiko hervorragend mündlich formuliere, kurz, prägnant und sehr gut verständlich, dass seine Schriftsprache aber eine Zumutung für Leser sei. Obwohl Robert Walter im Lesen elaborierter Texte geübt ist, habe er die Verfassungsbeschwerde des Claus Plantiko dreimal lesen müssen, um sie zu verstehen. Meinen Rat, den Claus Plantiko anzurufen, hatte Robert Walter, wie er mir erst gestern gestand, zunächst deshalb nicht befolgen wollen, weil er gefürchtet hatte, Claus Plantiko würde so reden, wie er schreibe. Doch im Telefonat mit Claus Plantiko stellte er dann zu seiner Überraschung fest, was mir klar gewesen war: Dass Claus Plantiko eben sehr gut verständlich redet und dabei eine hohe Informationsdichte bietet. Er wäre ein ausgezeichneter Sachbuchautor, wenn er schriebe, wie er redet. Und wenn er begriffe, wie wichtig es wäre, dass er für alle Leute verständlich ein Buch über den „Rechtsstaat BRD“ schriebe, dann könnte er unter günstigen Umständen ernsthaft darüber nachdenken, seinen Schreibstil an seinen Sprechstil anzupassen.“

Es ist wirklich interessant, wenn sich zwei Irre über den Stil des dritten Irren auslassen. Fakt ist, dass der merkwürdige Plantiko in keinem Falle, auch beim wahnsinnigen Walter, irgendetwas zu kamellen hat, denn das lässt sein Status als Hilfsjurist nicht zu. Alles andere ist sowieso irrelevanter Stuss.

Der geistige Parterreakrobat aus Lünen hat offenbar auch schon wieder verdrängt, dass er von Plantiko vor nicht allzu langer Zeit den Verweis bekommen hat, sich um seine eigenen Dinge zu kümmern und ihn in Ruhe zu lassen.

Aber irgendwie klammert sich das närrische Dreigestirn immer noch aneinander, um über Wasser zu bleiben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Dass Claus Plantiko hoch elaboriert schreibt, führt nicht nur dazu, dass nur wenige ihn verstehen können, die übrigen wenig Lust haben, längere Texte von ihm zu lesen?“

Winfried Sobottka: „Nein, es hat zudem eine Konsequenz, die ihm m.E. gar nicht gefallen wird. Wenn über 90% der Menschen keine Chance haben, die Schriftsprache des Claus Plantiko zu verstehen, dann führt das keineswegs dazu, dass diese Menschen ihn für klug halten. Das wäre ja das Eingeständnis eigener Unklugheit, das würde zu den verdrehten Profilneurotikern in unserer Gesellschaft nicht passen. Also sagen sie sich lieber: „Der tickt ja wirklich nicht richtig, was der schreibt, kann ja kein Mensch verstehen.“…“

Jetzt findet der Irre schon Erklärungen für Plantikos Sockenschuss.

Offenbar reicht es Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition !!!) nicht mehr aus, seinen eigenen Dachschaden mit „Staatsschutz“, „Internetterror“ und „Strahlen“ zu rechtfertigen. Nein, er fühlt sich nunmehr auch berufen, die Hirnprobleme seiner Mit-Irren zu erläutern.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Das war jetzt der ultimative Angriff auf die Bereitschaft des Claus Plantiko, über seine in Jahrzehnten entwickelte Art der Schriftsprache noch einmal nachzudenken?“

Winfried Sobottka: „Das war eine ganz nüchterne Tatsachenschau….“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Muhahahaha – dann soll der Irre das dem Hilfsjuristen Plantiko mal persönlich sagen, statt wie gewohnt seine wirren Theorien feige auf seine Daten-Müllkippen zu packen. Aber dann könnte er ja  von  dem merkwürdigen Holzklasse-Rechtsverdreher frühzeitig die Fahrkarte bekommen.

Muhahahaha – dann soll der Irre das dem Hilfsjuristen Plantiko mal persönlich sagen, statt wie gewohnt seine wirren Theorien feige auf seine Daten-Müllkippen zu packen. Aber dann könnte er ja von dem merkwürdigen Holzklasse-Rechtsverdreher frühzeitig die Fahrkarte bekommen.

Der Irre ist ja wieder sooo clever. Spart sich den lächerlichen Kommentar auf die Ablehnung seines jämmerlichen „Revisionsbegehrens“ bis zur letzten Sekunde auf, um noch jedes Häppchen an Freiheit mitzunehmen. Und lügt sich dabei die Situation wieder schön, damit er nicht völlig am Rad dreht.

Fakt ist, dass das lächerliche Gehampel

a) inhaltlich blödsinnig war und

b) schon formell falsch war, und das

c) obwohl der Irre darüber belehrt wurde und das durch seine eigenhändige Unterschrift bestätigt hat.

Und daran ist nichts mehr zu ändern, egal, wieviel Papier dafür noch beschmiert wird.

150 Stunden gemeinnützigen Scheißeschiebens im Dortmunder Zoo werden den stinkfaulen Lüner Krawallklops schon ein wenig beruhigen. Und die 22 Monate Strafhaft plus Zuschlag, die er dann ja auch schon bald antreten darf, weil er gegen seine Bewährungsauflagen bereits unzählige Male verstieß, machen auch jede Menge Frohsinn – insbesondere beim Saug-, Vernasch- und Ejakulationsrausch, auch wenn man mal auf der falschen Seite der Röhre steht bzw. kniet.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/17-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ass. jur. Claus Plantiko und der Diplom-Versager Sobottka, das Paar des Jahres 2011. / Polizei Bonn, Thomas Kutschaty,womblog,Rechtsbeugernews

Ass. jur. Plantiko ist ein ebensolcher Versager, wie Winfried Sobottka. Daher ist die Lobhudelei des wahnsinnigen Sobottka verständlich.

http://belljangler.wordpress.com/2011/07/08/dokumente-des-claus-plantiko-polizei-bonn-thomas-kutschatywomblogrechtsbeugernews-solidaritat-mit-claus-plantiko/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dokumente des Claus Plantiko/ Polizei Bonn, Thomas Kutschaty,womblog,Rechtsbeugernews, Solidarität mit Claus Plantiko

Sehr viel Wirbel gab es um Claus Plantiko, leider ist von denen, die immer riefen: „Solidarität mit Claus Plantiko!“ nicht mehr viel zu lesen/zu hören.

Wo gab es denn „so viel Wirbel“ um den gescheiterten Plantiko? Der Einzige, der immer wieder darüber schreibt ist sein Verehrer Dachschaden Sobottka. Hier mal ein vielsagender Ausschnitt von Leuten, die Plantiko kennen, über dessen Verehrer:

…Das kleine Grüppchen seiner Anhänger (viele Psychioten, z.B. solche die an Chemotrails glauben oder solche, die meinen, man hätte in der Vergangenheit immer wieder Mordanschläge auf sie verübt, weil sie geheimes Wissen haben) leiden durchweg unter selektiver Wahrnehmung. Was in ihr Weltbild passt wird registriert, was nicht ignoriert.

Hier ganz unten vollständig mit Quellenangabe nachzulesen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/11/02/claus-plantiko-bgh-verhandlung-am-22-november-2010-offentlich-winfried-sobottka-united-anarchists-annika-joeres-gunnar-schupelius-frank-fahsel-womblog-lastactionseo-dachschaden-sobottka/

Ganz eindeutig trifft das auf Wahnfried  zu, denn er ist ein Psychot, glaubt daran, dass man Mordanschläge auf ihn verübe und sein Weltbild bastelt er sich auch selber zusammen. Einzig die „selektive“ Wahrnehmung muss korigiert werden und „selektiv“ durch „keine“ ersetzt werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dabei geht es hier um einen sehr bedeutsamen Fall von höchster politischer Brisanz, der wie kaum ein anderer geeignet ist, das wahre Wesen der deutschen Justiz bis hinauf zum BGH und zum BvfG bloß zu stellen: Mit niederträchtigster Willkürjustiz hat man nicht nur einen Rechtsanwalt ausgeschaltet, der sich vehement gegen die üblicherweise kriminellen Methoden der deutschen Justiz stellte, sondern man hat auch ein abschreckendes Exempel geschaffen, das zumindest unter den kritisch denkenden Rechtsanwälten allen bekannt und daher allen eine abschreckende Warnung ist.

Bedeutsam und von höchster politischer Brisanz ist das nur für den geistesgestörten Sobottka. Plantiko und Sobottka müssen irgenwie verwandt sein, denn einer alleine kann nicht so bescheuert sein und beide werfen immer mit denselben Worthülsen um sich, ohne diese zu belegen. Wahnfried mit Willkürjustiz, Dreckssraat usw. und Plantiko mit Gewalteneinheitstyrannis, Unrechtsstaat usw. Auch bevorzugen die beiden Irren Gewalt, bis hin zum Mord. Bei Wahnfried ist das ja allgemein bekannt und daher zitiere ich nur diesen Plantiko:

Art. 20(4) GG erlaubt jede Form des Widerstandes, einschl. Tötung, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Die überlange Verfahrensdauer ist ein Mittel, mit dem die Justiz verhindert, daß die Voraussetzungen für 20(4) jemals eintreten.

Dabei übersehen die beiden Vollidioten, dass das Grundgesetz nicht nur aus Artikel 20(4) besteht, der übrigens auch nicht Mord beinhaltet.

Es war jedenfalls im Sinne von Recht und Ordnung, dem geistig behinderten und mordlüsternen Plantiko, der dem wahnsinnigen Sobottka sogar noch Mord nahelegt, das Handwerk zu legen, indem man ihm die Zulassung zu entzog.

Übrigens bestätigt diese Aussage von Plantiko auch den Kommentar eines anderen Users. Quelle wie oben. Zitat:

….und den Gerichtssaal in Form seiner Rechtsvertretung Herr Schrammen ,oder so ähnlich, lediglich als Bühne für die zur Schau Stellung seiner Willkür Theorien benutzt. Seine juristischen Eskapaden führten schliesslich zu einer strafrechtlich relevanten Verfolgung seiner Mandantin, und werden, so sie nicht den Anwalt wechselt auch noch zu ihrere Entmündigung führen.

Ganz eindeutig ist dem verqueren Plantiko daran gelegen Wahnfried in die Psychiatrie zu treiben, indem er ihm sogar noch Mord schmackhaft macht. Gut, dass der irre Plantiko kein Rechtanwalt mehr ist, denn er beschafft sich sonst seine Mandanten selber, indem er Straftaten rechtfertigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich habe Claus Plantiko gefragt, ob er etwas dagegen habe, die Dokumente, die die willkürliche Entziehung seiner Zulassung als Rechtsanwalt belegen, zut Veröffentlichung frei zu geben, und er hatte nichts dagegen.

Sicher freut sich Plantiko über jeden, der etwas über ihn verbreitet. Das haben eben Profilneurosen so an sich. Wenn man zu Werbezwecken den größten Vollidioten der Nation benötigt, macht das nachdenklich. Auf der anderen Seite ist es aber begrüßenswert, da allgemein bekannt ist, was die Aussagen des wahnhaft gestörten Sobottka wert sind. Da hat sich Plantiko mit Sobottka den richtigen „Werbefachmann“ ausgesucht. Eben verkrachte Existenzen unter sich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aufgrund der elaborierten Schreibweise des Claus Plantiko und aufgrund des Umstandes, dass er seine Grundsatzkritik am deutschen Justizsystem in praktisch jedem seiner Anträge wiederholt, sind seine Ausführungen nach meiner Ansicht nicht ideal gestaltet, was PR-Zwecke angeht. Es wären also Kurzabrisse der Inhalte in einfachen Worten sinnvoll, um es für alle transparent zu machen, was man da eigentlich mit dem Claus Plantiko gemacht hat. Derzeit weiß ich nicht, wann ich dazu in der Lage sein können werde, aber zumindest will ich das, was er mir zukommen lässt, jeweils unverzüglich einstellen, und habe damit bereits begonnen:

[Repetitias non placent!]

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns.

Aha, der selbsternannte „Marketingexperte“ Dachschaden Sobottka hat endlich gemerkt, dass in der Kürze die Würze liegt. Warum schreibt er dann selber immer so dämliche Romane über sich, wenn diese nach seinen eigenen Aussagen nicht PR-wirksam seien, obwohl ihm doch so sehr an PR liegt?

Nachdem Wahnfried bei Dr. Plandor hinten heruntergefallen ist, nennt sich sein neues Opfer eben Plantiko. Nur war Dr. Plandor so klug, den Wahnsinnigen abzusägen, wärend Plantiko in seiner Dummheit noch an irgendwelche gefälligen Präsentationen eines schwer seelisch Abartigen glaubt. Aber lassen wir ihn eben dumm sterben.

Da ich kein Psychiater oder verblödeter Ladenhüter bin, sondern Techniker, ist es für mich einfach etwas mit einfachen Worten sinnvoll zu gestalten und transparent zu machen, wie oben ersichtlich. Es genügen einige wenige Sätze, von denen es sehr viele gibt, um Plantiko öffentlich in die Ecke zu stellen, wo er hingehört.

Dieser Plantiko gehört mal auf seinen Drogenkonsum untersucht, denn nach wie vor ist davon auszugehen, dass er reichlich Koks konsumiert.

Solange Plantiko glaubt, dass das Grundgesetz Mord rechtfertigt, ist er als Rechtsanwalt untragbar. Sollte jemand auf die irre Idee kommen, ihm die Zulassung wieder zu erteilen, wird ihm sein verfassungswidriges Verhalten um die Ohren geklatscht werden müssen.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Teil 2, Ass. jur. Plantiko und sein bescheuertes Sprachrohr Dachschaden Sobottka. / Dr. Marek Prawda, Hannelore Kraft, Rechtsanwalt Claus Plantiko, RECHTSBEUGER-NEWS, Ruhrbarone, Simon McDonald, Winfried Sobottka, wir in nrw, Zentralrat der Juden

Lustig geht es weiter mit dem Irrsinn, den Plantiko schrieb.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Verstöße gegen Denkgesetze und allgemeine Erfahrungssätze machen das angefochtene Urteil revisibel, arg. BVerfGE 25, 352, 359f.:

„Das irrationale Element muß entfallen, das in einer modernen, demokratischen Gesellschaft keinen Platz haben kann“

und 34, 269, 287: „Die Entscheidung des Richters muß auf rationaler Argumentation beruhen.“

Bei Nichtbeachtung von Tatsachen oder Benutzung eines falschen Sachverhalts (Aliud) liegen Rechtsbeugung und Verfassungshochverrat im Amt vor, und das Urteil ist insoweit ein Nichturteil. Die gegen Sie agiert habenden befangenen Richter handelten dann als Nichtrichter, ihr „Urteil“ ist daher nichtig.

Jetzt spinnt der abgehalfterte Rechtanwalt total. Evtl. sollte er mal die Anklageschriften lesen. Die da aufgeführten Sachverhalte sind unstreitig:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Plantiko mag auch nur einen Punkt der Anklage nennen, den man in Zweifel ziehen kann. Von befangenen Richtern zu sprechen ist an Dummheit nicht mehr zu übertreffen. Da haben sich die richtigen beiden idiotischen Hetzbacken getroffen, aber solange sie sich gegenseitig aufbauen, ist es eine Freude zuzuschauen. Mag Wahnfried das Befangenheitsgesülze dem Gericht vortragen, denn dann landet er gleich in der Klapse und Plantiko kann wieder auf dem Staat herumtrampeln.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Ein Aliudurteil ist unbeachtlich, weil es auf Sie und Ihre Tat gar nicht anwendbar ist, sondern gegen einen fiktiven Angeklagten gerichtet ist, der das Aliud begangen hat. Widersprüchlichkeiten fallen unter die verfassungswidrige Irrationalität, ggf. auch Fehler in der Beweiswürdigung. Die häufigste Form der Rechtsbeugung ist der Einsatz der unzulänglichen oder gänzlich fehlenden Urteilskraft der Richter.

Plantiko hat wirklich einen Knall. Es gibt bei dem Verfahren weder Widersprüchlichkeiten noch Fehler in der Beweiswürdigung. Wenn der Knallkopp schon so dummes Zeug schwafelt mag er auch anhand der Anklageschriften das begründen, aber das kann er nicht. Nun folgen wieder die üblichen Schlagwörter, mit denen der Narr immer hausieren geht und die in keinem Zusammenhang zu dem Verfahren stehen. Hier mal zusammengefasst:

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Gewalteneinheitstyrannis = Realinexistenz von Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit und Gewaltentrennung GG-rechtsstaatsbegründenden Verfassungsgrundsätze Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit und Gewaltentrennung

Vielleicht sollte dieser Klappstuhl mal das Volk befragen, was man mit Sobottka, einem geistesgestörten Sozialschmarotzer , Verleumder, Denunzianten, Unternehmensschädiger und Falschverdächtiger machen solle. Da wäre die Psychiatrie wohl noch das geringste Übel.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Kritik an bestehenden einflußreichen Organisationen darf nicht bestraft werden.

Wird ja auch nicht, aber Aufrufe zu Mord und Verleumdungen. Aber wie erklärt man es einem Deppen, der kein Rechtsanwalt mehr ist, weil er nur dumm daherredet und selber beleidigt, was das Zeug hält.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Ebenso klar ist, daß Drogenabhängigkeit Schuld ausschließt.

Nun ist Wahnfried nach seinen eigen Worten nicht drogenabhängig und wäre er es, müsste er zwangläufig in eine Institution, welche ihn von der Sucht befreit. Laut Plantikos merkwürdigen Rechtsempfinden, dürfen Drogenabhängige alles, ohne dass man sie bestrafen kann, aber es soll noch dicker kommen.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Art. 20(4) GG erlaubt jede Form des Widerstandes, einschl. Tötung, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Die überlange Verfahrensdauer ist ein Mittel, mit dem die Justiz verhindert, daß die Voraussetzungen für 20(4) jemals eintreten.

Jetzt kann man Plantiko durchaus Wahnvorstellungen zuschreiben. 20 (4) GG besagt:

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Nun, dann darf man ja Plantiko sowie Sobottka ungestraft töten, da Beide diese Ordnung beseitigen wollen. Da hockt doch ein altersschwachsinniger Greis an der Tastatur und begrüßt Mord.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

II. 21. Bei nachgewiesenem Rauschgiftverbrauch und Nachschubvorsorge durch Hanfzucht muß nach dem Gesagten und dem Zweifelssatz von Abhängigkeit ausgegangen werden. Überhaupt wäre zu prüfen gewesen, ob nicht der Staat wegen seiner Staatsaufbaumängel (= Gewalteneinheitstyrannis = Realinexistenz von Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit und Gewaltentrennung) nach dem Ver-ursachergrundsatz alleinverantwortlich für Ihre Verzweiflung war, Sie in entschuldigenden Not-stand, § 35 StGB, versetzte und Ihnen als Verfassungspatrioten außer Selbsttötung keine andere Lebensmöglichkeit als die Flucht aus der verfassungswidrigen Verfassungswirklichkeit in den Rausch ließ: Schuldfähigkeit ist ein Zustand, der durch Cannabismangel entsteht, so daß bei aus-reichendem Hanfvorrat durchgehend von Schuldunfähigkeit auszugehen ist. Für Schuldfähigkeit kommt also nur noch der Hanfpflanzenerwerb in Betracht, aber der war wohl nicht angeklagt.

Wieder Gesetzeswidrigkeiten garniert mit den immer wiederkehrenden Schlagwörtern des von Alzheimer geplagten Plantiko.

Der Anbau und die Aufzucht von Hanf sind verboten. Es ist schon gut, dass man diesem kriminellen Rechtsanwalt die Zulassung entzogen hat. Wenn es nach ihm und seinen wahnsinnigen Leidensgenossen Sobottka ginge, wäre die BRD rechtsfreier Raum und mit genügend Drogen in der Birne könne man machen, was man will. Hier stellt sich die Frage, inwieweit diese Aussagen dieses Narren nicht schon strafrechtlich relevant sind. Aufforderung zu Hanfanbau sowie Aufforderung zu Gewalt unter Drogen, denn das ist ja aus seiner Sicht nicht strafbar.

So einen Irrsinn kann nur einer schwätzen, der selber drogenabhängig ist. Bei Plantiko tippe ich auf Koks.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Die Verknüpfung von tiefer Dauerenttäuschung über den Unrechtsstaat (= Gewalteneinheitstyrannis = Realinexistenz von Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit und Gewaltentrennung) und Cannabis-besitz ist zu Ihren Gunsten mit Dr. Lasar anzunehmen; es gibt sicher viele Beispiele in der Psych-iatrie, wo Rechtschaffene der hilflose Frust über unentrinnbares Unrecht (= Gewalteneinheits-tyrannis = Realinexistenz von Menschenrechtsgeltung, Volkshoheit und Gewaltentrennung) in den Suff oder sonstige Schuldunfähigkeit trieb. Das kann man als passiven Widerstand nach Art. 20(4) GG bezeichnen.

Demenz sei Dank, wiederholt Plantiko laufend seine Schlagwörter. Er glaubt wie Sobottka, dass viel auch viel hilft und stumpfsinnige Wiederholungen Eindruck schinden. Ein Vorzeigeoffizier ist Plantiko gewiss nicht und als Rechtsanwalt ist er ja schon abgeschrieben.

Auch sollte man Plantiko in ein Land schicken, wo das Recht mit Füßen getreten und willkürlich gemordet wird. Da kommt er sicher geheilt wieder nach Deutschland zurück oder im Sarg. Dass die Bundeswehr solch einen Vollidioten geduldet hat, wirft nicht grade ein gutes Licht auf diese. Aber zu der Zeit war Plantiko wohl ein braver Befehlsempfänger und Arschkriecher. Die Freiheiten nach seiner Pensionierung bekommen ihm offensichtlich gar nicht. Dafür sammelt er Strafen, wie andere Leute Briefmarken.

Wenn Sobottka mit diesem Staate unzufrieden ist, steht es ihm doch frei auszuwandern und nicht gegen den Willen der Bürger dagegen anzukämpfen. Dasselbe gilt auch für Plantiko. Kein Mensch muss sich hier mit Dauerenttäuschungen belasten.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Die Schuldunfähigkeitserklärung ist neben der willkürlichen Psychiatrisierung eine Form der Anerkenntnis des Staates, daß er rational mit der Kritik an seinem Unrecht nicht mehr fertig wird.

Das ist ja an Wahnsinn nicht mehr zu übertreffen. Wenn einer schuldunfähig ist, muss er eben psychiatriert werden oder soll man Verbrecher frei herumlaufen lassen?

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Es gibt theoretisch und praktisch Fälle, in denen Leute im selben Zeitraum bezüglich einer Tat schuldfähig und einer anderen schuldunfähig sind. Trotzdem bedarf es einer ausführlichen Be-gründung, weshalb dies in Ihrem Fall so gewesen sein soll, denn der Hanfanbau bei drohender Hausdurchsuchung ist ein irrationales selbstschädigendes Verhalten. Sie rügen daher zu Recht die unerklärten, also rechtswidrigen Wertungswidersprüche im angefochtenen Urteil, auch bezüglich der Nötigung.

Woher sollte denn Wahnfried Ahnung von einer drohenden Hausdurchsuchung haben? Ganz im Gegenteil, war er sich immer sicher, dass ihm nichts passieren könne. Plantiko wühlt nur im Nebel herum und bringt nichts greifbares zu Tage. Hausdurchsuchungen werden auch gewöhnlich nicht angekündigt. Das kann ein Plantiko natürlich nicht wissen.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Die Ausführungen zur Volksverhetzung sind erkennbar voreingenommen, irrational und setzen er-laubte ungünstige Werturteile über bestimmte Personenmehrheiten und Organisationen mit Volks-verhetzung gleich. Das ist unzulässig, denn dann spräche jedes Werturteil über Personen ihnen „das Recht ab, als gleichwertige Persönlichkeiten in der staatlichen Gemeinschaft zu leben.“ Wegen dieser absurden Würdigung muß das Urteil aufgehoben werden. Zu Recht rügen Sie, daß mit dem implizit ausgesprochenen Verbot, andere zu kritisieren, jede gesellschaftlich erwünschte Einflußnahme auf das Verhalten anderer ausgeschlossen wäre, also u.a. jede Erziehungs-, Straf- und Dienstaufsichtsmaßnahme, also der anklagende StA immer Volksverhetzer!

Hat Plantiko die volksverhetzenden Äußerungen Sobottkas jemals gelesen KLICK oder schreibt er wieder auf blauen Dunst hin? Letzteres ist wohl zutreffend. Mit Kritik haben die Äußerungen Sobottkas nichts gemein. Auch hier stellt sich wieder die Frage, ob man Plantiko wegen seiner Aussage nicht strafrechtlich belangen kann. Das ist doch Föderung von Antisemitismus. Anscheinend weiß Plantiko gar nicht was überhaupt Volksverhetzung bedeutet, denn sonst wären ihm die dämlichen Worte bzgl. der Staatsanwaltschaft nicht entfleucht.

Jetzt habe ich keine Lust mehr mich weiter mit den Aussagen eines von Demenz überwältigten verkrachten Rechtsanwaltes zu beschäftigen.

Der vollständige Schwachsinn ist hier nachzulesen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/06/14/ass-jur-plantiko/

Der Verbrecher Sobottka ist unschuldig und wurde zu unrecht für seine Aufrufe zu Mord Denunziation, Verleumdung und Volksverhetzung verurteilt.  Nur sieht es die hiesige Justiz und das Volk etwas anders. Die Meinung des verkrachten Anwaltes ist unmaßgeblich. Warum hat diese Niete denn dem Irren nicht bei der Revisionsbegründung geholfen, sondern tönt erst herum, nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist. Das ist genau das Verhalten, was auf feige niederträchtige Vollidioten zutrifft. Wie ein feiger Hund, erst abwarten, bis das Geschehen erledigt ist und dann hinterherkläffen. Erfreulich ist, dass dieser Rechtsstaat sich solcher obstruktiven Elemente zu erwehren weiß. PLantiko ist weg von der Bühne und darf nur noch im Hintergrund mit seinen Schlagwörtern herumkläffen. So gehört es sich auch.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/17-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Ass. jur. Plantiko und sein bescheuertes Sprachrohr Dachschaden Sobottka. / Dr. Marek Prawda, Hannelore Kraft, Rechtsanwalt Claus Plantiko, RECHTSBEUGER-NEWS, Ruhrbarone, Simon McDonald, Winfried Sobottka, wir in nrw, Zentralrat der Juden

Der abgehalfterte Ass. jur. Plantiko hat endlich den Vollioten Winfried Sobottka gefunden, der seinen Irrsinn verbreitet, ohne sich selber strafbar zu machen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/06/14/rechtsanwalt-claus-plantiko-zum-revisionsantrag-des-winfried-sobottka-simon-mcdonalddr-marek-prawda-hannelore-kraftzentralrat-der-judenrechtsbeuger-newsruhrbaronewir-in-nrw/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Rechtsanwalt Claus Plantiko zum Revisionsantrag des Winfried Sobottka / Simon McDonald,Dr. Marek Prawda, Hannelore Kraft, Zentralrat der Juden,rechtsbeuger-news, ruhrbarone,wir-in-nrw

Hier liegt schon der erste Formfehler vor, weil es einen „Rechtsanwalt“ Claus Plantiko gar nicht gibt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die wichtigsten Teile der Begründung meines Antrages auf Revision in einem politischen Strafverfahren am Landgericht Dortmund findet man hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/04/24/prof-dr-jur-winfried-sobottka-und-seine-revisionsbegrundung-wwu-munster-papst-benedikt-landgericht-dortmund-bgh-erzbischof-robert-zollitsch-liebeskummer-foren-horigkeit-lustrauschpfarrer/

Bedauerlicherweise handelt es sich nicht um ein „politisches“ Strafverfahren, sondern um kriminelle Handlungen und da mag sich der Wahnsinnige drehen, wie er will oder endlich mal seine Anklageschriften lesen bzw. sich vorlesen und erklären lassen:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Informationen über unglaubliche Vorgehensweisen der Geschäftsstelle des Landgerichtes Dortmund und der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe findet man hier, inklusive einer Stellungnahme der Bundesanwaltschaft und meiner Erwiderung, beides gegenüber dem BGH:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/41-wahnfried-und-seine-stellungnahme-zu-ablehnung-seines-revisionsbegehrens-von-der-bundesanwaltschaft/

Diese wurde hier schon kommentiert:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/06/11/bundesanwaltschaft-und-dachschaden-sobottka-claus-plantiko-fb-03-wwu-munster-frank-fahsel-hans-werner-sinn-rechtsbeuger-news-revision-zu-protokoll-der-gerichtsgeschaftsstelle-sabine-leutheuss/

Nun hat die Geschäftsstelle des Landgerichtes Dortmund ordnungsgemäß gehandelt. Nur der Wahnsinnige sah sich nicht in der Lage, die Regeln einzuhalten. Sein Pech.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich hatte dem Rechtsanwalt Claus Plantiko sowohl die Stellungnahme der Generalstaatsanwaltschaft als auch meine Erwiderung zukommen lassen und ihn gebeten, mir seine Ansichten dazu schriftlich zukommen zu lassen. Ich kann ihnen nützliche Ratschläge entnehmen, die ich auch befolgen werde und bedanke mich herzlich bei Rechtsanwalt Claus Plantiko, dass er die umfangreiche Arbeit auf sich genommen hat!

Das vollständige Schreiben des irren Plantiko habe ich hier reinkopiert KLICK und werde es nach und nach zerpflücken. Von nützlichen Ratschlägen ist da weit und breit nichts zu finden. Dafür aber ausreichend von den üblichen Pöbeleien des abgehalfterten Ass. jur. Claus Plantiko.

Ich beginne mal mit dem dümmlichen Eingang des verwirrten Plantiko:

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Herrn Diplom-Kaufmann

Winfried Sobottka

Karl-Haarmann-Str. 75

44536 Lünen

StA ./. Sobottka

54 Ns 167/07 LG Dortmund

SoW 11-6-13

Sehr geehrter Herr Sobottka,

Ihre Gegenerklärung ist m.E. in Ordnung. Sie können aber immer noch und sowieso jederzeit Rechtsausführungen, z.B. Teile der nachfolgenden, beim BGH einreichen; das ist vorbeugend auch ggf. nützlich für eine mögliche Verfassungs- und Menschenrechtsbeschwerde.

Hier spinnt der der Nichtanwalt völlig. Naja eben Idioten unter sich. Ein Diplom-Sozialschmarotzer und ein Rechtsanwalt, dem man zu recht die Zulassung entzog. Auch steht hier die Frage im Raume, warum der geisteskranke Ass. jur. seine „Weisheiten“ nicht äußerte, bevor der Diplom-Ladenhüter seinen Stuss schrieb. Dann hätte es evtl. noch Sinn gemacht, aber nicht im Nachhinein, wenn der Zug abgefahren ist.

Diesen merkwürdigen „Juristen“ mache ich mal aufmerksam, falls das die Reste seines untauglichen Offiziershirn noch auffassen können. Hier geht es nicht um Staatsanwaltschaft ./. Sobottka, sondern um Bundesanwaltschaft ./. Sobottka.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Hier zwei Gerichtsentscheidungen zu Protokoll-Erklärungen:

Der Beamte der Geschäftsstelle, der nach den §§ 21 oder 29 FGG die Niederschrift über die Beschwerde oder die weitere Beschwerde aufnimmt, soll nicht mechanisch die Erklärung des Beschwerdeführers zu Papier bringen (RGZ 101, 426), sondern ihn belehren und beraten; außerdem soll er die Beschwerde in eine angemessene Form bringen.

An dieser Stelle hat der dümmliche Ass. jur. doch etwas begriffen, was sogar jedem Bürger ohne juristische Kenntnisse klar ist.

Der zulassungslose Narr. jur Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Nach Auffassung des Senats kann im Strafverfahren eine Berufung auch durch eine fernmündlich zu Protokoll der Geschäftsstelle des Amtsgerichts abgegebene Erklärung wirksam eingelegt werden.

Vielleicht begreift auch mal ein Ass. jur., dass es nicht um Berufung geht, sondern um Revision, wo gewiss ein Telefonat nicht ausreichend ist.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Ich schlage vor, eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Protokollantin zu erheben, wenn sie Ihnen eine falsche Auskunft gab oder sonst Ihren Antrag irgendwie falsch/unrichtig behandelte. Sie können eine Abschrift der Protokollerklärung verlangen, so wie sie von der Protokollantin an den BGH versandt wurde. Wenn Ihre 40-seitige Begründungsschrift darin nicht enthalten ist, Dienstauf-sichtsbeschwerde erheben, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragen und die Protokoll-erklärung der 40 Seiten nachholen. Nach dem Wortlaut des Gesetzes, § 345(2) StPO, können Sie Anträge und Begründung zu Protokoll der Geschäftsstelle einlegen, egal ob Verfahrens- und/oder Sachrüge erhoben werden.

Das ist wohl das Dümmste, was ich jemals von einem Juristen vernahm. Wahnfried hat die 40 Seiten doch der Protokollantin gar nicht diktiert, sondern irgendwelchen Stuss erzählt. Mehr wird auch in dem Protokoll nicht zu finden sein. Schrieb der irre Plantiko nicht oben selber:

„Der Beamte der Geschäftsstelle, der nach den §§ 21 oder 29 FGG die Niederschrift über die Beschwerde oder die weitere Beschwerde aufnimmt, soll nicht mechanisch die Erklärung des Beschwerdeführers zu Papier bringen (RGZ 101, 426), sondern ihn belehren und beraten; außerdem soll er die Beschwerde in eine angemessene Form bringen.“

Welch ein Glück, dass dieser Narr kein Organ der Rechtspflege mehr ist. Das mag zwar beim Militär oder bei selbsternannten „Wirtschaftswissenschaftlern, wie Wahnfried usus sein, sich laufend zu widersprechen. Jetzt sucht der geisteskranke Plantiko ein Protokoll, was es gar nicht gibt.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Sie haben Recht mit Ihrer Kritik an dem sinnlosen Abschreiben, aber das ist ein Problem der Justiz, nicht Ihres. Es gibt ja das Vorschlagswesen im öffentlichen Dienst. Wenn das handschriftliche Pro-tokoll von Ihrer Erklärung abweicht, sollten Sie protestieren, s.o.; Täuschungsabsicht kann man der Protokollantin, dem Gericht oder dem Gesetzgeber nicht unterstellen, es dürften eher Trägheit und Desinteresse an Recht und Gesetz vorliegen. Falls Ihre Protokollerklärung einschließlich der 40 Seiten Begründung nicht vollständig und richtig an den BGH gelangt sein sollte, liegt eindeutig Versagung rechtlichen Gehörs (Grund- und Menschenrechtsverletzung mit Angaben der Artikel rügen!) vor.

Der Obernarr der Juristen, Plantiko sollte sich mal mit den Regeln beim BGH beschäftigen, bevor er dumm daherschwätzt. Die Revisionsbegründung muss durch einen Rechtsanwalt eingereicht oder zu Protokoll bei der Geschäftsstelle des Gerichtes gegeben werden. Das ist eindeutig, auch wenn ein Plantiko das nicht zu verstehen vermag. Wahnfried hat keine 40 Seiten protokollieren lassen, also gibt es kein Protokoll sowie keinen Grund zur Klage. Es gibt aber dafür einen Dummschwätzer namens Plantiko, der unsinnige Romane schreibt.

Der zulassungslose Narr jur. Plantiko hat Folgendes geschrieben:

Der GenStA-Verweis auf Revisionsbegründung durch einen Anwalt ist abwegig: „nur sich selbst kann niemand Unrecht tun“ (Kant), und RA verfälschen immer, manchmal gutgläubig, manchmal, ohne es zu merken, meist im Eigeninteresse, das Anliegen des Mandanten. Der vom GenStA fest-gestellte Rechtsmangel Ihrer Revisionsbegründung geht ausschließlich zu Lasten des Gerichts, nicht zu Ihren.

Abwegig ist der Sc,hrott, den der wahnsinnige Sobottka beim BGH eingereicht hat und der zu recht abgelehnt worden ist:

Anscheinend ist selbst der „Jurist“ Plantiko zu doof, das zu verstehen. Den Spruch von Kant hier reinzubringen beweist wieder, dass die Beiträge hier stimmig sind:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/11/02/claus-plantiko-bgh-verhandlung-am-22-november-2010-offentlich-winfried-sobottka-united-anarchists-annika-joeres-gunnar-schupelius-frank-fahsel-womblog-lastactionseo-dachschaden-sobottka/

Wenn der Idiot nicht weiter weiß, kommt er mit Phrasen und das noch gänzlich unangebracht. Plantiko mag zwar belesen sein, aber verstanden hat er nichts. Siehe auch hier:

http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1393#comment-15660

Peter Petersen schreibt:
März 27th, 2008 at 10:11

Herr Plantiko zeichnete sich in Gerichtsverfahren in der Regel durch folgendes aus: Er kümmerte sich wenig um den eigentlichen Fall, von dem er – da juristisch eher eine kleine Leuchte – wenig Ahnung hatte, sondern nutzt jedes Verfahren um seiner fixen Ideen „Richterwahl auf Zeit“ nahe zu kommen oder Richter zu beleidigen. Das machte bei manchen Leuten (meist notorischen Querulanten und Leuten, die überall im Leben anecken) natürlich Eindruck. Wurde dann der Prozess verloren, weil die Richter sich – was niemand ernsthaft erwarten kann – nicht (wie von Herrn Plantiko angeregt) um ihre Entlassung ersuchten (da ja nicht vom Volk gewählt) ging der eigentliche Prozess, um den sich Herr Plantiko gar nicht groß kümmerte und – da juristisch eine ziemliche Niete – auch juristisch gar nicht kümmern konnte, meist verloren.
Das war dann für Herrn Plantiko der Beweis, dass die Richter ihm was wollten und das – was mit dem Prozess aber gar nichts zu tun hatte – sie ihn wegen seiner Beleidigungen und wegen seiner Forderung nach Richterwahl auf Zeit abstrafen wollten. In Wirklichkeit lachen alle Richter über solche bekloppten Argumentationen. Plantiko nimmt sich aber so wichtig, dass er wahrscheinlich wirklich denkt, alle hätten sich gegen ihn verschworen. Leider haben durch Herrn Plantiko dann auch viele Menschen Prozesse verloren, suchen aber – bestärkt durch ihn – nicht bei ihm die Schuld, sondern bei dem Gericht, welches ja falsch entschieden hat. Das z.B. im Zivilprozess aber der sogenannte Beibringungsgrundsatz gilt, wonach das Gericht nicht von sich aus die Wahrheit erforscht, sondern nur das was die Parteien und die Anwälte vorgetragen haben, ist wenig bekannt (Informationen dazu über Google). Da Plantiko den eigentlichen Prozess ja vernachlässigte und daher wenig relevantes vortrug, gingen viele Prozesse formal richtig verloren, waren aber falsch entschieden, was indes die Schuld von Plantiko ist. Da das die Menschen aber nicht kapieren sehen sie sich auch noch in Plantikos Ansicht bestärkt, die Richter wollten ihnen was. Ein Teufelskreis! Hinzu kommt aber auch noch ein Kreis von versponnenen problematischen Persönlichkeiten und Sektiern, die im Leben nicht zurecht kommen und Herrn Plantiko wegen seiner vermeintlichen (aber von normalen Menschen belächelten) Ideen sogar schätzen und seine Schriftsätze, die meist aus an einer Aneiananderreihung von meist nicht passenden (aber Eindruck scheinenden) Rechtsprechungszitaten und (manchmal passenden) Zitaten von Philosophen bestehen sogar gut finden! Plantiko ist jedenfalls ne ziemliche Pfeife! Das kleine Grüppchen seiner Anhänger (viele Psychioten, z.B. solche die an Chemotrails glauben oder solche, die meinen, man hätte in der Vergangenheit immer wieder Mordanschläge auf sie verübt, weil sie geheimes Wissen haben) leiden durchweg unter selektiver Wahrnehmung. Was in ihr Weltbild passt wird registriert, was nicht ignoriert. Ohne das Internet würde man solche Leute nicht bemerken. Im Internet tummeln sie sich leider und „bewerten“ andere Menschen!  Das sind die Schattenseiten des Internet.

Nebenbei bemerkt, kein Generalstaatsanwalt hat Rechtsmängel festgestellt, sondern die Bundesanwaltschaft.

Ich denke, besser kann man Plantiko nicht beschreiben und wenn man seinen Klienten Sobottka ansieht, vervollständigt sich das Bild. Oder kommt Sobottka als armseliger Sozialschmarotzer und Sektierer mit eigenen Götzen mit seinem Leben zurecht?

Fortsetzung folgt. 😉

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/17-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Claus Plantiko und sein wahnhaft gestörter Busenfreund Dachschaden Sobottka. / Thomas Kutschaty,FAZ, Frankfurter Allgemeine Zeitung, womblog, ruhrbarone, inge09

Claus Plantiko pfeift auf dem letzten Loch. Nicht nur, dass ihm die Zulassung entzogen worden ist, nein er benötigt noch einen schwer seelisch Abartigen, um Werbung für ihn zu machen. Nun war Plantiko sein Leben lang Befehlsempfänger, was zwar vieles erklärt, aber nicht rechtfertigt. 

http://belljangler.wordpress.com/2011/06/05/claus-plantiko-uber-anwaltszwang-korruption-morallosigkeit-thomas-kutschatyfaz-frankfurter-allgemeine-zeitung-womblog-ruhrbarone-inge09/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Claus Plantiko über Anwaltszwang, Korruption, Morallosigkeit / Thomas Kutschaty,FAZ, Frankfurter Allgemeine Zeitung, womblog, ruhrbarone, inge09

Claus Plantiko hat wieder einmal Klartext geschrieben, dieses Mal an die FAZ und gewürzt mit einem treffenden Cartoon:

Frankfurter Allgemeine Zeitung

v. 3.6.2011 „Anwälte im Ethikfieber“  

FAZ 11-6-4

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bankern ähnlich bereichern sich Anwälte, indem sie sich mit ihrer Dominanz im Bundestag über Gebührenordnung und Anwaltszwang bei allen höheren Gerichten per Gesetz fürs Justizwesen systemrelevant machen. Zwischen Richtern (Beamten ohne Dienstaufsicht) und Anwälten (Beamten ohne Gehalt) herrscht eine Unrechtssymbiose zum Vorteil beider, zu der erstere Rechtsbeugung, letztere Parteiverrat beitragen, s. anhängendes FR-Zerrbild, aber zum Nachteil des Rechtsuchenden, der das Theater ohne Aussicht auf Recht bezahlen muß, so wie der Steuerzahler die Banken und die sie zu Lasten Dritter rettenden Politiker. Wer bis zur Oberkante Unterlippe im institutionalisierten Korruptionssumpf steckt, kann sich nicht an seinem Ethikschopf herausziehen, hat wahrscheinlich gar keinen mehr, denn ein Organ, das über Jahrhunderte nicht benutzt wird, verkümmert, wie die Schwimmblase zum Blinddarm.  

Mit freundlichen Grüßen Claus Plantiko.

Grade dieser Plantiko, der wie Sobottka, an Amoralität und Geltungssucht nur so strotzt, kann sich seine Sprüche wirklich sparen. Hier wurde mal ausführlich beschrieben, was Plantiko für eine Niete und ein Sprücheklopfer ist:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/11/02/claus-plantiko-bgh-verhandlung-am-22-november-2010-offentlich-winfried-sobottka-united-anarchists-annika-joeres-gunnar-schupelius-frank-fahsel-womblog-lastactionseo-dachschaden-sobottka/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Über Claus Plantiko

Die folgenden Worte stammen nicht von Claus Plantiko, sondern von mir, Winfried Sobottka, der ich diesen Blog für Claus Plantiko einrichte, weil ich weiß, dass Claus Plantiko sehr vieles mitzuteilen hat, was sehr wichtig ist. Claus Plantiko würde ich als liberalen, konservativ geprägten Bildungsbürger bezeichnen, der nicht in allem mit mir politisch übereinstimmt. Doch es gibt Dinge, die sieht er nicht nur so wie ich, sondern die sind ihm auch so wichtig, dass er seit Jahren beherzt und aufopferungsvoll für sie kämpft: Wahre Gerechtigkeit, wahre Rechtsstaatlichkeit, wahre Demokratie. Ich kenne sehr viele Rechtsanwälte und andere Juristen, ich kenne keinen einzigen anderen Juristen, dessen persönliche Integrität ich auch nur annähernd vergleichbar hoch schätzen könnte wie die des Claus Plantiko. Es ist ein schlimmer Verlust für die deutsche Rechtskultur, dass diesem Mann mit übelsten Methoden der Willkürjustiz die Anwaltszulassung genommen wurde.

Lünen im März 2011,

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of  des gehobenen Wahns.

Wie ein Geistesgestörter Plantiko sieht ist irreelvant. Irre verstehen sich eben. Plantiko ist ein Narzisst, der um jeden Preis auffallen will, ähnlich Sobottka. Anscheinend kommt es Plantiko gelegen, einen Vollidioten gefunden zu haben, der seine permanenten Hetzkampagnen veröffentlicht.

Der wahnsinnige Sobottka wird niemals begreifen können, dass er eigentlich mit der RAin Lyndian sowie RA Dr. Plandor recht gut bedient gewesen wäre, wenn er die beide nicht öffentlich aufs Übelste diffamiert hätte. Er kann auch von Glück reden, dass man Plantiko die Zulassung entzog und dieser damit handlungsunfähig geworden ist. Mit Plantiko als Verteidiger wäre der Irre jetzt schon in der Psychiatrie gelandet (siehe obigen Link). Den Verlust eines geistig verwirrten Anwaltes, der auch schon reichlich Strafen einfing, wird die deutsche Rechtskultur sehr gut verkraften können. Es gehört aber zur Ganovenehre, dass man zusammenhält.

Einige heiße LINKS:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/17-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

clausplantiko.wordpress.com, Ass. jur. Claus Plantiko und sein Busenfreund Dachschaden-Sobottka, Justizwillkür, Willkürjustiz, Gewaltenteilung, Jugendamtswillkür, Jugendamtsterror

 Da Wahnfried in den letzten Artikeln sich mit dem Versager Claus Plantiko so ausgiebig beschäftigte, kommt das Thema grade zur rechten Zeit.

http://belljangler.wordpress.com/2011/03/13/neuer-blog-clausplantiko-wordpress-com-claus-plantiko-justizwillkur-willkurjustiz-gewaltenteilung-jugendamtswillkur-jugenamtsterror/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Neuer Blog: clausplantiko.wordpress.com / Claus Plantiko, Justizwillkür, Willkürjustiz, Gewaltenteilung, Jugendamtswillkür, Jugenamtsterror

Ich habe es übernommen, für Claus Plantiko einen Blog einzurichten und diesen zu pflegen, wobei ich dort ausschließlich von ihm dafür vorgesehene Beiträge publiziere.

Hier stellt sich nur die Frage, ob Plantiko von dem Unterfangen des Wahnsinnigen informiert ist. Wenn ja, ist der Entzug der Zulassung als Rechtsanwalt nur noch zu begrüßen. Wer einen Geistesgestörten benötigt, um eine Internetseite zu erstellen, ist selber geistesgestört.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich halte es für sehr wichtig, dass dieser hochbegabte und abgrundtief ehrlich dem Rechte und der Demokratie zugewandte Mann möglichst alles veröffentlicht, was er an Wichtigem geschrieben hat. Es lässt sich daraus viel lernen, es lässt andererseits auch tiefe Einblicke in die deutsche Wirklichkeit zu.

Wahrscheinlich hat Plantiko das gleiche Rechts- und Demokratieverständnis wie Wahnfried, denn woher soll sonst die Sympathie des Irren herrühren, der alle redlichen Rechtsanwälte des Mandantenverrats bezichtigt. Hier aber etwas über Plantiko, was ihn in einem anderen Lichte erscheinen lässt:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-winfried-sobottka-und-ass-jur-plantiko/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich weiß es noch nicht, ob das von mir erstellte Layout ihm gefällt, aber der erste Artikel von ihm ist veröffentlicht, und es ist ein inhaltlich sehr wichtiger Artikel, wobei Claus Plantiko auf schreckliche Erfahrungen zurückgreifen kann, die er anhand vielfacher Fälle teuflischer Justiz- und Jugendamtswillkür machen musste:

[Repetitias non placent!]

Aha, Wahnfried eröffnet schon Seiten für Andere und ohne deren Wissen, in der Hoffnung, fürstlich entlohnt zu werden. Plantiko war Soldat und hat das Töten ausgiebig erlernt. Welche Erfahrungen können da schrecklicher sein? Plantiko mag ein hervorragender Befehlsempfänger sein, aber die Freiheiten, welche die Demokratie bietet, verträgt er jedenfalls nicht, wie Wahnfried auch. Beide leiden zudem an chronischer Profilneurose, wobei Wahnfried sogar in Kauf nimmt, dafür im Knast zu landen.

Liebe Grüße

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of  des gehobenen Wahns.

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Claus Plantiko: BGH-Verhandlung am 22. November 2010 ÖFFENTLICH! – Winfried Sobottka @ United Anarchists / Annika Joeres, Gunnar Schupelius, Frank Fahsel, womblog, lastactionseo, Dachschaden-Sobottka

Plantiko muss es verdammt nötig haben, wenn er einen wahnhaft Gestörten beauftragt, für ihn Werbung im Internet zu machen. Das bestätigt der Artikel im General-Anzeiger Bonn

General-Anzeiger Bonn hat folgendes geschrieben:

Plantiko in Handschellen abgeführt
Angeklagter vergleicht Bonner Gericht mit Hitler-Personal – Eine Woche Ordnungshaft für den 66-jährigen Rechtsanwalt und UWG-Stadtverordneten

Von Sascha Stienen

Bonn. Der wegen Beleidigung angeklagte UWG-Ratsherr Claus Plantiko ist am Mittwoch in Ordnungshaft genommen worden, weil er das Gericht in der Hauptverhandlung mit dem „Ausnahmegerichtspersonal“ unter Hitler und Stalin verglichen hat. Strafrichter Alexander Fühling sah sich gezwungen, den 66-jährigen Rechtsanwalt für eine Woche in der Justizvollzugsanstalt Rheinbach einzuquartieren, weil er die Würde des Gerichts in seinem letzten Wort gravierend verletzt habe.

Einige Minuten zuvor sah es noch danach aus, als würde der Prozess am zweiten Verhandlungstag enden. Die Staatsanwältin sah es als erwiesen an, dass Plantiko einige Richter in ehrverletzender Weise beleidigt hatte (der GA berichtete). Die Bezeichnung der Würdenträger als Straftäter und Verbrecher habe in keinem Zusammenhang mit den Verfahren gestanden, die er als Rechtsanwalt betreute.
„Dem Angeklagten ist bekannt, dass er keine Schmähkritik äußern darf“, verwies die Staatsanwältin darauf, dass der 66-Jährige einschlägig vorbestraft ist. Sie forderte eine Geldstrafe von 230 Tagessätzen à 50 Euro, also 11 500 Euro.

Der Pflichtverteidiger des diesmal ohne Anwaltsrobe erschienenen Angeklagten sagte, in drei Fällen sei der Tatbestand der Beleidigung nicht verwirklicht, im vierten Fall rechtfertige das Privileg auf Meinungsfreiheit die Äußerungen. Der Verteidiger sagte, Plantiko habe in Konjunktiven geschrieben und lediglich Hypothesen aufgestellt. Der Satz „Ein Straftäter ist immer befangen“ könne sich „auf alles“ beziehen.

Nach Ansicht des Pflichtverteidigers habe das Gericht es nicht mit einem Kriminellen zu tun, „sondern mit jemanden, der versucht, dem Rechtsstaat zu dienen und sich dabei Mitteln bedient, mit denen er anstößt“.

Wie er das macht, demonstrierte Plantiko nachdrücklich mit seinem letzten Wort. „Ich beantrage natürlich Freispruch. Es liegt keine Straftat, sondern reine Willkür der Staatsanwältin vor.“ Es sei offensichtlich, dass sich die Justiz in ihrer Verfassungswidrigkeit ertappt fühle und der Richter ihn deshalb nach der Maxime behandle: „Du musst bestrafen, sonst bekommst du selber eins übergebraten.“

Dann kam die entscheidende Passage: „Es liegt eine Grundrechtsverweigerung durch Versagen rechtlichen Gehörs und Entzug des gesetzlichen Richters mittels Zuweisung eines nachweislich ungesetzlichen Richters vor, also die Etablierung eines verfassungswidrigen Ausnahmegerichts, das, um seinen Unrechtsprechungsauftrag sicher zu erfüllen, mit nachweisbar befangenen Richtern besetzt werden muss. Die Parallele zu Stalins und Hitlers Ausnahmegerichtspersonal drängt sich auf …“ Da platzte Richter Fühling der Kragen: „Ich entziehe Ihnen das Wort.“

Fühling ließ die entsprechenden Stellen aus Plantikos Vortrag protokollieren. Dann zog sich der Richter mit den Worten „Herr Plantiko, Sie bleiben hier sitzen!“ in das Beratungszimmer zurück, um nach einer halben Minute – immer noch sichtlich verärgert – die Wachtmeister zu rufen, die den Angeklagten abführten. Es sei das erste Mal in seinem Leben, sagte Fühling, dass er Ordnungshaft gegen jemanden verhängen müsse.

„Ich habe eine ganz große Langmut bewiesen“, sagte Fühling, aber: „Ein deutsches Gericht muss sich nicht mit Stalin und Hitler vergleichen lassen.“

Wie Fühling erläuterte, kann Plantiko vor dem Oberlandesgericht Beschwerde gegen die Ordnungshaft einlegen. Dann wurde der 66-jährige in Handschellen abgeführt, fragte noch freundlich, ob „eine Hand reicht“, und verließ mit einem Lächeln den Saal.

Ob der UWG-Stadtverordnete bis zur Ratssitzung am Donnerstag wieder auf freien Fuß gelangt, ist fraglich. So wird er seinen Antrag zum „Rauchen an Haltestellen“ vielleicht nicht persönlich erläutern können; darin fordert er, den Nikotingenuss an Haltestellen der städtischen Verkehrsmittel im Umkreis von 25 Metern zu untersagen und Zuwiderhandlungen mit einem Bußgeld von 5 bis 50 Euro zu ahnden.

Das Strafverfahren gegen Plantiko soll am 21. März fortgesetzt werden.
(17.03.2005)
Auch dieser Beitrag eines Lesers aus odenwald-geschichten bestätigt, dass sich da 2 gesucht und gefunden haben, zumindest auf geistigen Niveau.

http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1393

Stefan Kamlah schreibt:
August 31st, 2007 at 7:27
Hallo.

Ich schalt mich jetzt hier mal ein.
Ob Strafbar oder nicht ist die Beleidigung eine moralisch und auch zwischenmenschlich durchaus verwerfliche Tat. Ich stehe er Plantiko in einem Familienverfahren als Gegner gegenüber. Und mußte schon bevor ich Recherchen über Herrn Plantiko vornahm , auch schriftlich feststellen, das er sich weder moralisch noch rechtlich korekt verhält. Er schadet in diesem Verfahren auch seiner Mandantin erheblich, da er sie durch rechtsbräuchliche Nennung falscher Zeugen, wiederholter Nennung erfundener Fakten, und den Gerichtssaal in Form seiner Rechtsvertretung Herr Schrammen ,oder so ähnlich, lediglich als Bühne für die zur Schau Stellung seiner Willkür Theorien benutzt. Seine juristischen Eskapaden führten schliesslich zu einer strafrechtlich relevanten Verfolgung seiner Mandantin, und werden, so sie nicht den Anwalt wechselt auch noch zu ihrere Entmündigung führen.
Wie dem auch sei, ist Herr P. nicht im geringsten eine Person, die man als gesunder Mensch ernst nehmen sollte. Ihm in seinen Ansichten zu folgen, oder sie sich zu eigen zu machen könnte ernsthafte psychische ,rechtliche und gesundheitliche Folgen haben. Vermutlich funktionierte er nur richtig solange militärischer Druck auf ihn ausgeübt wurde.
Wenn sich ein Geist frei entfaltet, der es nur gelernt hat unter Druck zu funktionieren, kommt scheinbar eine solche intellektuelle Mißgeburt daraus hervor.
Zu Herrn P. sag ich nur pfui. Der kommt nicht in den Himmel wenn es denn einen gibt.
S.K.

Auch dieser Beitrag ist lesenswert:

Peter Petersen schreibt:

März 27th, 2008 at 10:11

Herr Plantiko zeichnete sich in Gerichtsverfahren in der Regel durch folgendes aus: Er kümmerte sich wenig um den eigentlichen Fall, von dem er – da juristisch eher eine kleine Leuchte – wenig Ahnung hatte, sondern nutze jedes Verfahren um seiner fixen Ideen „Richterwahl auf Zeit“ nahe zu kommen oder Richter zu beleidigen. Das machte bei manchen Leuten (meist notorischen Querulanten und Leuten, die überall im Leben anecken) natürlich Eindruck. Wurde dann der Prozess verloren, weil die Richter sich – was niemand ernsthaft erwarten kann – nicht (wie von Herrn Plantiko angeregt) um ihre Entlassung ersuchten (da ja nicht vom Volk gewählt) ging der eigentliche Prozess, um den sich Herr Plantiko gar nicht groß kümmerte und – da juristisch eine ziemliche Niete – auch juristisch gar nicht kümmern konnte, meist verloren.
Das war dann für Herrn Plantiko der Beweis, dass die Richter ihm was wollten und das – was mit dem Prozess aber gar nichts zu tun hatte – sie ihn wegen seiner Beleidigungen und wegen seiner Forderung nach Richterwahl auf Zeit abstrafen wollten. In Wirklichkeit lachen alle Richter über solche bekloppten Argumentationen. Plantiko nimmt sich aber so wichtig, dass er wahrscheinlich wirklich denkt, alle hätten sich gegen ihn verschworen. Leider haben durch Herrn Plantiko dann auch viele Menschen Prozesse verloren, suchen aber – bestärkt durch ihn – nicht bei ihm die Schuld, sondern bei dem Gericht, welches ja falsch entschieden hat. Das z.B. im Zivilprozess aber der sogenannte Beibringungsgrundsatz gilt, wonach das Gericht nicht von sich aus die Wahrheit erforscht, sondern nur das was die Parteien und die Anwälte vorgetragen haben, ist wenig bekannt (Informationen dazu über Google). Da Plantiko den eigentlichen Prozess ja vernachlässigte und daher wenig relevantes vortrug, gingen viele Prozesse formal richtig verloren, waren aber falsch entschieden, was indes die Schuld von Plantiko ist. Da das die Menschen aber nicht kapieren sehen sie sich auch noch in Plantikos Ansicht bestärkt, die Richter wollten ihnen was. Ein Teufelskreis! Hinzu kommt aber auch noch ein Kreis von versponnenen problematischen Persönlichkeiten und Sektiern, die im Leben nicht zurecht kommen und Herrn Plantiko wegen seiner vermeintlichen (aber von normalen Menschen belächelten) Ideen sogar schätzen und seine Schriftsätze, die meist aus an einer Aneiananderreihung von meist nicht passenden (aber Eindruck schindenden) Rechtsprechungszitaten und (manchmal passenden) Zitaten von Philosopohen bestehen sogar gut finden! Plantiko ist jedenfalls ne ziemliche Pfeife! Das kleine Grüppchen seiner Anhänger (viele Psychioten, z.B. solche die an Chemotrails glauben oder solche, die meinen, man hätte in der Vergangenheit immer wieder Mordanschläge auf sie verübt, weil sie geheimes Wissen haben) leiden durchweg unter selektiver Wahrnehmung. Was in ihr Weltbild passt wird registriert, was nicht ignoriert. Ohne das Internet würde man solche Leute nicht bemerken. Im Internet tummeln sie sich leider und „bewerten“ andere Menschen!  Das sind die Schattenseiten des Internet.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Claus Plantiko: BGH-Verhandlung am 22. November 2010 ÖFFENTLICH! – Winfried Sobottka @ United Anarchists / Annika Joeres, Gunnar Schupelius, Frank Fahsel, womblog, lastactionseo

Hallo, Leute!

Der Termin des Claus Plantiko am 22. November ist TOP wichtig:

[irrelevanter Wahnsinnslink]

 Wir sollten das keineswegs als Nebensache betrachten, es ist wichtig, dass möglichst viele kritische Leute davon erfahren und dass der Termin auch gut besucht wird – was der Staatschutz um jeden Preis durch Informationsunterdrückung im Internet (SE) verhindern will.

Natürlich werde ich dazu noch einiges schreiben

 Wieder eine schöne Ablenkung vom eigenen Verfahren. Plantikos Zulassung ist weg und das ist auch gut so.Wenn der schwer seelisch abartige Sobottka meint, dass es keineswegs eine Nebensache sei, so hat er nichts begriffen, denn es ist aber bedauerlicher Weise eine, insbesondere für ihn selber. Soll er noch ein wenig mehr darüber schreiben, solange er noch kann. Wer interessiert sich schon für den verkrachten Rechtanwalt, derzeit Ass. jur. Plantiko, der militärischen Drill gewohnt ist und mit seiner Freiheit nicht umgehen kann?
Eingestellt von winfried sobottka um 06:01 Uhr

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Tick tack tick tack tick tack tick tack