Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat, Satansmord2006, Mordfall Wetter Wengern und der perverse Dachschaden Sobottka. Philip Jaworoeski, RAin Heike Tahden-Farhat, Manfred Ostrowski, Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, wir in nrw, ruhrbarone

An dieser Stelle belegt das Monster Dachschaden Sobottka nicht nur seine totale Verblödung, sondern auch die perverseste Kreatur der Gegenwart zu sein.

winfried-sobottka2a

http://satansmord2006.wordpress.com/2014/05/31/offener-brief-an-dipl-iur-jennifer-lara-kuprat-betr-satanische-morder-z-k-carolin-ostrowski-manfred-ostrowski-fernuniversitat-hagen-wetter-ruhr/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Offener Brief an Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat, betr. satanische Mörder / z.K. Carolin Ostrowski, Manfred Ostrowski, Fernuniversität Hagen, Wetter Ruhr

Veröffentlicht am 31. Mai 2014

Hier wird noch an diesem Wochenende ein offener Brief erscheinen.

Was sollen denn diese ewigen Ankündigungen? Der Pflaumenaugust hält sich für unglaublich wichtig, wenn er glaubt, dass die ganze Welt nun auf diesen „offenen Brief“ wartet.

Da der Wahnsinnige gar nicht weiß, was ein offener Brief ist, wird sich das Geschehen wieder auf Verleumdungen im Internet beschränken.blabla

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Jennifer Lara Kuprat hatte vor ein paar Jahren einen offenen Brief an mich geschrieben, wenn auch, ohne meinen Namen zu erwähnen. Da mein Name aber in entsprechenden Forumsbeiträgen zu lesen war, dort, wo Jennifer Kuprat an mich schrieb, war es eindeutig, dass sie mich meinte.

Naja, wer einem Mordfall seit 7achtung Jahren als aktuell anpreist, für den sind auch irgendwelche in die Jahre gekommenen Forenbeiträge, denn um Briefe handelt es sich nicht, Neuigkeiten. Das sind wohl die Überraschungen, welche er permanent ankündigt.rotfl

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich antwortete auch, doch es wurde gelöscht – von der Administration des Forums unter diegesellschafter.de (das Forum existiert heute nicht mehr).

Dann kann sich der Psychopath noch glücklich schätzen, dass man seinen Dreck nur gelöscht hat, ohne ihn gleich rauszuwerfen. Das ist wohl ein wenig später geschehen.smilie_happy_010

Das Forum haben sicher die Hirngespinst-Anarchisten vernichtet.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier – leider nur als einfache Textkonserve – der damalige offene Brief der Jennifer Kuprat an mich:

Wieso muss der Irre auf eine Textkonserve zurückgreifen, wenn das ein offener Brief war?vogel_m

Für den Geistesgestörten ist eben jeder Forenbeitrag ein offener Brief. Dass ein offener Brief einen Brief voraussetzt ist diesem wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka eben nicht bekannt.00008354

Dipl. iur. Jennifer Lara Kuprat hat Folgendes geschrieben:

Re: Schrecklicher Mord in Wetter an der Ruhr

von Jennifer Kuprat (Gast)
27.10.06, 19:52 Uhr
Die Frage ist doch »In welcher Gesellschaft wollen wir leben?« Und meine Antwort darauf ist, dass in meiner perfekten Gesellschaft Leute wie Sie einfach nicht vorkommen. Leute, die wahllos haltlose Beschuldigungen und Verleumdungen in den Raum werfen, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, worüber sie reden. Leute, die eine 15jährige als Anarchistin abstempeln, nur weil sie von ihrem Mörder überrumpelt wurde und einen Stern, den man auf jeder normalen Teeniehomepage findet, als Zeichen der Anarchie deuten. Ich habe Mitleid mit Ihnen und Ihrem in meinen Augen erbärmlichen Leben, denn wer so viel Zeit hat, sich über noch nicht einmal nennenswerte Gerüchte so viele absurde Gedanken zu machen, der kann mit seinem eigenen Leben nicht zufrieden sein. Ich komme aus Wetter und bin mit Nadines Schwester befreundet. Ich denke, dass es eine Zumutung für sie und ihre ganze Familie ist, von »Menschen« wie Ihnen so etwas zu lesen. Sie sind doch alle erwachsen und sollten sich über die Konsequenzen solch anmaßender Lügen bestens bewusst sein.

Das darf alles nicht wahr sein, niemand von Ihnen kennt die Wahrheit, niemand von Ihnen weiß, was sich dort abgespielt hat und deshalb hat auch niemand von Ihnen das Recht, sich so infam in den Mittelpunkt zu spielen, indem er/sie einfach mal munter irgendwelche hanebüchenen Theorien aufstellt. Sie sollten sich alle schämen, dass Sie so schlecht über Dine, ihren Freundeskreis, ihr Umfeld und ganz Wetter reden. Ich bin fassungslos und schockiert, dass Menschen, die die Pubertät hinter sich haben zu so etwas fähig sind.

Ach ja, und falls sie alle mal einen auf den Deckel bekommen und Ihre Theorien widerlegt haben wollen, wenden Sie sich mal an die lokalen Zeitungen aus Wetter und Umgebung. In deren Archiven finden Sie alles, was ihre Theorien zerstört, womit die Wahrheit endlich ans Licht kommt. Denn die ist untergegangen im Sumpf der Lügen.

So verbleibe ich mit Verachtung denen gegenüber, die die Wahrheit entfremdet und ihre Lügen als Realitätsmaßstab gesetzt haben.

Antwort auf diesen Beitrag verfassen
Alle Beiträge in dieser Diskussion

Diesen Beitrag kann man nur begrüßen, weil dieser bestätigt, was alle normalen Menschen denken.bravo

Zudem beweist Dachschaden Sobottka hier seine totale Verblödung. Anstatt sich zu freuen, dass das Forum mitsamt diesem Beitrag aus dem Internet verschwunden ist, geht der Vollidiot hin und veröffentlicht diesen wieder. Ihm ist wirklich nichts zu peinlich.auslachen

Auch wird hier deutlich, wie sich der geistesgestörte und ordinäre Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka über die Jahre in seinem Wahn steigerte. Vor Jahren behauptete er „nur“, dass die ermordete Nadine O. eine Anarchistin gewesen sein solle. Heute behauptet er, dass ihre, damals wohl auch 15jährigen Besucherinnen, Satanistinnen und die Mörderinnen seien.headcrash

Das nachstehende Bild, welches er diesem Beitrag anhängte, belegt, dass der Irre nicht nur unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 leidet, sondern an Perversion unübertroffen ist. Was hat sich nur dieses ekelerregende Monster Sobottka dabei gedacht, solch ein Bild von der getöteten Nadine zu erstellen? Damit kann er bestenfalls seinen Verehrer, diesen durchgeknallten Prof. Dr. Ing. Andreas Wittmann imponieren, der gewiss daraus schließen wird, dass man dem bestialischen Mörder Philip Jaworowski das Messer, mit welchem er 12 mal in Gesicht und Hals seines Opfers einstach, untergejubelt habe.  

dipl-iur_jennifer-lara-kuprat_fernuniversitaet-hagen_wetter-ruhr

Hat der perverse Dachschaden Sobottka auch einmal daran gedacht, wie es den Eltern von Nadine geht, wenn diese diesen ekelerregenden Kram zu Gesicht Bekommen? NEINachtungachtungachtung

Wieviel krankhafte Fantasie gehört dazu, solch ein Bild zu erstellen? Wobei nur zu hoffen bleibt, dass der Wahnsinnige nicht seine krankhafte Fantasie in die Tat umsetzt. Da erstaunt mich, dass alle beteiligten Richter sich nicht einmal mit dem Gutachten beschäftigten, was Nachstehendes beinhaltet.

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Zweifel an Gefährlichkeit

Der schwer seelisch abartige Sobottka befindet sich offensichtlich im Blutrausch und macht damit eine psychiatrische Begutachtung zwingend notwendig. Selbst sein derzeitiges Bestreben redlicher Leute Existenzen zu schädigen, lässt auf Gemeingefährlichkeit schließen. Nur weil es diese Niete Ulrich Oehrle, Richter am Amtsgericht Lünen, nicht persönlich betrifft, erteilte er dem Wahnsinnigen den Freifahrschein für weitere Straftaten.aua

Zum Glück darf er sich der Förderer von Rufmördern beim nächsten Verfahren auf der Zuschauerbank herumdrücken.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigenSobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: