Mordfall Wetter Wengern, Fall Gustl Mollath und Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Die Absonderungen des schwer seelisch abartigen Sobottka im Mordfall Nadine O. werden immer abstruser. Ansonsten nagt er seit 7achtung (i.W. siebenachtung) Jahren immer an demselben Knochen herum, was dann so lautet: „Er kann es nicht gewesen sein“ – „Ich weiß alles besser“ – „Ihr müsst mir endlich glauben“ etc.

idiot_and_murderer1

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/03/03/winfried-sobottka-an-alle-die-saubere-verhaltnisse-wollen-z-k-prof-renate-volbert-chaos-computer-club-berlin-ccc-hamburg-koln-munchen-oliver-garcia-prof-henning-ernst-muller-dr-rudolf-sp/

Vorab

Die dreistesten Lügen des WAHNSINNIGEN Sobottka im Mordfall Nadine O.

c421a304831fd412e666834846914446b

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an alle, die saubere Verhältnisse wollen / z.K. Prof. Renate Volbert, Chaos Computer Club Berlin, CCC Hamburg, Köln, München, Oliver Garcia, Prof. Henning Ernst Müller, Dr. Rudolf Sponsel,Joachim Bode

Wer saubere Verhältnisse will, wird sich mit Sicherheit nicht an den ordinären Gewohnheitsverbrecher, Sozialschmarotzer, Volksausbeuter und Hartz IV-Genießer Wahnfried wenden, der den Inbegriff für unsaubere Verhältnisse sowie Lebensweise darstellt.nase

Es ist unerklärlich, wieso der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka immer wieder die Diskutanten aus dem Henning Ernst Müllers Blog erwähnen muss. Denn gerade aus diesem blog flog er hochkantig raus, weil man ihn als wahnhaft Gestörten durchschaut hat und sein dämliches Gesülze bezüglich seines Lieblingsmordfalles nicht mehr ertrug.bravo

Deutlich genug hat das der Psychiater Dr. Sponsel formuliert, was aber Dachschaden Sobottka offensichtlich nicht verstanden hat:

sponsel

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen,

Im Zuge der Mollath-Affäre ist es bereits zu teilweisen Revisionen von Vorstellungen gekommen, was die bundesdeutsche Gegenwart angeht. Das kann ich ohne Weiteres auf Prof. Henning Ernst Müller beziehen, der insofern diverse Bekenntnisse öffenztlich abgelegt hat, aber auch auf Dr. Sponsel, Oliver Garcia und viele andere.

Ich behaupte, dass diese Revisionen längst nicht weit genug gehen, in Wahrheit also alles noch viel, viel schlimmer sei, als es von Leuten wie Prof. Müller usw. aktuell gesehen werde.

Ja ja, Dachschaden Sobottka will aus dem Fall Mollath gleich wieder einen Umsturz basteln, woran er aber, wie immer, scheitern muss, da kein Mensch daran interessiert ist und ein Wiederaufnahmeverfahren völlig ausreichend ist. Wir befinden uns eben in einem Rechtsstaat und nicht in einer Diktatur nach Gutdünken des Wahnsinnigen, was Dr. Sponsel sehr gut auf den Punkt gebracht hat (s. Screenshot oben).  floet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Meine Hoffnung geht dahin, dass die Lernprozesse der vergangenen eineinhalb Jahre im Fall Mollath und darüberhinaus in solchen Köpfen wie denen des Prof. Müller, des Oliver Garcia, des Dr. Sponsel und vieler anderer mehr die Bereitschaft gezündet haben, zumindest hinzuhören, hinzuschauen, wenn ich nun sage:

“Ich möchte Ihnen allen aufzeigen, wie schlimm es wirklich ist!”

Nun haben die Genannten ihren Lernprozess damit abgeschlossen, indem sie den Wahnsinnigen kommentarlos aus dem Blog rauswarfen.00008283

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dabei spielt einerseits der Mordfall Nadine Ostroiwski eine Rolle, der auf den ersten Blick gelöst und geahndet ist, wobei das Bild vom Mörder Philip aus vielemn verschiedneen Gründen aber nicht hält – seine Täterschaft bei genauem und überlegtem Hinsehen definitiv ausgeschlossen ist.

Definitiv ausgeschlossen ist ausschließlich, dass Sobottka noch bei Sinnen ist, was durch Urteil und Gutachten bestätigt wurde. Bisher konnte der Irre die Unschuld der Bestie Philip Jaworowski nicht beweisen. Er spinnt nur herum, denn bei ihm sind alle Beweise gefälscht und alle Zeugen lügen einfach, wobei er das auch nicht zu belegen vermag.headcrash

Definitiv leidet aber Dachschaden Sobottka an wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10.hackfresse

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Alternative dazu ist allerdings ein ziemlich aufwändig geplantes, vorbreitetes und inszeniertes Schwerverbrechen mit dem Ziel, Nadine zu morden und zugleich Philip falsch als angeblichen Mörder aus dem Weg zu räumen. “Unmöglich!” ??? Nein, unmöglich ist so etwas nicht, es mag vielen nur als “weit hergeholt”, als unwahrscheinlich erscheinen.

Jetzt fängt der Wahnsinnige schon wieder mit Sherlock Humbug an, der ihn in seinen Fieberträumen ständig begleitet.

Bisher konnte er noch nicht einmal ein Motiv präsentieren, weshalb irgend jemand anderes als Philip Jaworowski den Mord begangen haben solle und welches Motiv es gibt den bestialischen Mörder falsch zu verdächtigen. Alles nur die Tagträume des wahnhaft gestörten Sobottka.anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch Sir Arthur Conan-Doyle lässt es seinen Romanhelden Sherlock Holmes treffend sagen: “Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, dann muss die Wahrheit in dem liegen, was dann noch als Rest verbleibt, so unwahrscheinlich es auch scheinen mag.”

An diesen Spruch sollte sich der Irre mit seinen verquasten Theorien halten und endlich belegen, wieso es unmöglich sei, dass Philip Jaworowski der Mörder ist, denn er tut ja immer so, als sei völlig ausgeschlossen, dass er der Täter ist.arsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das Aufwändige Szenario setzt u.a. allerdings voraus, dass man die Möglichkeit hatte, dafür zu sorgen, dass Philip für eine hinreichend erscheinende Zeitspanne vor Entdeckung der Mordleiche kein Alibi haben würde, möglichst sogar mit seinem Auto den Tatort angesteuert haben könnte. Nun, dem Urteil und der Presse ist es zu verdanken, dass ích sagen kann: “Jawohl, das konnte man arrangieren, und zwar mit Hilfe einer jungen und attraktiven  Frau namens Nadine Kampmann, mit der Philip vermutlich verabredet war, mit der er gegen 0.00 Uhr und gegen 0.42 Uhr Handykontakt hatte, wobei er zwischendurch die Nadine Ostrowski umgebracht haben soll. Näheres dazu foinjden Sie hier., samt Bild der  Nadine Kampmann, etwa 2 bis 3 Jahre alt:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Wieder nur Halbwissen und Vermutungen.kopfschuss

Das hatte aber die Staatsanwaltschaft vor fast 8achtung Jahren korrekt festgestellt:

Staatsanwaltschaft1

Staatsanwaltschaft2

Es ist ja nun hinreichend bekannt, dass dieser wahnsinnige und ordinäre Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka jede Menge Steckbriefe ins Internet setzte, mit denen er unbescholtene Menschen des Mordes fälschlich bezichtigte, um seine Lügenmärchen glaubhaft zu machen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Eine weitere bedingung für den Erfolg des aufwändigen Unternehmens war es, das man jemandenn hatte, der unauffällig DNA Spuern den Rauchers Philip (Zigarettenkippe) besorgen konnte, und jemanden, der ihm unauffällif verfälschte Mordindizein unterschieben konnte. Ohne Zwqeifel hatte Nadine Kampmann mehr als genügend Gelegenheiten gehabtm eine Zigarettenkippe des Rauchers Philip zu besorgen, doch wenn man davon asugeht, dass sie ihn in der Mordnacht zum Tatort geschickt und dann versetzt hatte, dann war sie anschließend nicht mehr zuverlässig dafür zu gebrauchen, ihm noch irgendetwas unterzuschieben.

Wieder nur Vermutungen.smilie_happy_010

Selbst wenn jemand Gelegenheit hatte etwas zu tun, heißt das noch lange nicht, dass er es tat. Eine sehr schlechte Beweisführung, welche der Irre da an den Tag legt.omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

An der Stelle half Kommissar Zufall weiter, denn tatsächlich meldete sich Sarah Freialdenhoven bei mir, eine ehemalige Freundin des Philip J., deren Äußerungen insgesamt nur einen Schluss zulassen: Sie jhat mächtig Angst davor, dass die Wahrheit im Mordfall Philip ans Tageslicht kommt,. und dafür scheint es nur einen möglichen Grund zu geben: Sie war es, die ihm die getürlkten Indizien unterschob!

Siehe dazu den elektronischen Briefverkehr zwischen Sarah Freialdenhoven und mir:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Der Irre interpretiert in irgendwelche nichtssagende Schreiben etwas hinein, was ausschließlich seiner krankhaften Fantasie zuzuschreiben ist und seine verquasten Theorien untermauern soll.aua

Die Fakten unterschlägt er geflissentlich oder kann diese im Wahn nicht mehr begreifen.

1.) Philip Jaworowski war zur Tatzeit am Tatort, wie die Handyortung eindeutig ergab.

2.) Das Drosselkabel wurde in seinem Zimmer gefunden.

3.) In seinem Zimmer befand sich auch das Messer, mit dem  er zwölfmalachtung seinem bedauernswertes Opfer in Gesicht und Hals stach.

4.) Der bestialische Mörder Philip Jaworowski hat ein umfangreiches Geständnis abgelegt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wer Unterstützung in der Analyse benötigt und/oder die Emails als Screenshoits einsehen will:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Es gibt wohl weltweit keinen Menschen, welcher die Unterstützung oder „Analysen“ der Lügenmärchen des Geistesgestörten jemals benötigt.auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen, es hat seinen Grund, dass ich mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen in meiner eigenen Wohnung bekämpft werde, und ich nehme an, dass man solches aus mit Philips Vater und Philips Mutter gemacht hat. Die Chance, einen Schlaganfall zu erleiden, liegt generell bei ca., 1: 300 in Österreich, demnach also in etwa auch inm Deutschland.

Auch hier kann man Sherlock Holmes zitieren:

“Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, dann muss die Wahrheit in dem liegen, was dann noch als Rest verbleibt, so unwahrscheinlich es auch scheinen mag.”

Schließt man das Unmögliche, was sich Strahlen nennt, aus, verbleibt nur der Rest und der nennt sich wahnhafte Persönlichkeitsstörung nach ICD-10.hahaha

Da schwafelt der unzurechnungsfähige Winfried Sobottka seit Jahren, dass er irgendwelchen Strahlen ausgesetzt sei, kann aber kein Messergebnis vorlegen. Ein eindeutiger Beweis für Wahnvorstellungen.aniGif

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch obwohl die Mitte 50 noch nicht erreicht waren,  erlitten binnen von 4 Jahren sowohl Philips Vater als auch seine Mutter schwere Schlaganfälle, Philips Vater starb etwa eineinhalb Jahre nach dem ersten Schlaganfall, Philips Mutter starb beim ersten Schlaganfall. Alles Zufall?

Aha, nachdem der Irre mit seinem schwachsinnigen Kabelsalat gescheitert ist, geht er nun auf die Eltern dieses Mordbuben los. Das tut diese Hohlniete übrigens immer, wenn diese nicht mehr weiter weiß.wirr7

Sicher war es kein Zufall, dass die Mutter einen Schlaganfall erlitt, bei der Brut, welche sie in die Welt setzte.wuerg2

Hier die abscheuliche Bestie bei der Beerdigung seiner Mutter an deren Tod er maßgeblich mitgewirkt hat:

Philip Jaworowski

Keine anständige Mutter kann unbeschadet überstehen, zu erfahren, dass ihr Sohn zu einem widerlichen Monster mutiert ist, welches sogar vor Mord nicht zurückschreckt. Nur wird das empathielose Ungeheuer Sobottka, welches sogar Mörder verherrlicht, so etwas niemals verstehen können. Das bestätigt auch meine Meinung, Dass in seinem Elternhaus so einiges im Argen gelegen hat, denn eine irgendwie geartete Erziehung ist bei dem Vollidioten nirgendwo erkennbar.arsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich behaupte, man hätte Philip nicht so leicht zu einem falschen Geständnis pressen können, wenn er gesunde Eltern im Rücken gehabt hätte. Und ich behaupte, dass Philips Mutter der Sarah Freialdenhoven die Türe geöffnet hatte, als Sarah Freialdenhoven auch noch das “Tatmesser” nachschieben wollte. Darum musste sie weg, nüchtern betrachtet.

Wieder die wirren Fantasien des Wahnsinnigen, der viel behaupten kann, was vorne und hinten nicht stimmt. Woher weiß er denn von einem erpressten Geständnis? Dass Sarah Freialdenhoven dem Mörder das Messer untergeschoben habe, ist Bestandteil der variablen Wahninhalte des Irren, denn belegen kann er das nicht, was man ja auch von ihm gewöhnt ist.smilie_auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was man mit Philip gemacht hat, kann man mit jedem machen, solange diese Methoden und Strukturen nicht gründlich aufgedeckt werden.

Was hat man denn mit Philip gemacht, der genauso wie Sobottka in die Psychiatrie gehört? NICHTSachtung Bald wird diese gewissenlose Bestie entlassen und könnte ein ganz normales Leben führen, wenn der Hornochse Sobottka den Fall nicht immer neu aufwärmen würde. Aber die Quittung bekommt der Wahnsinnige noch, denn Philip hat recht fähige Rechtsanwälte, die Wahnfried noch genügend Feuer unter seinem dreckigen Hintern machen können.yahoo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Elektromagnetische Strahlen könnten übrigend auch sehr gut erklären, warum es in JVA immer wieder zu völlig unmotivierten “Selbstmorden” kommt: Wenn jemand nicht ausweichen und nicht abschirmen kann, kann man ihn – äußerlich vollkommen spurenfrei – mit elektromagnetischen Strahlen höllisch foltern, so sehr, dass ihm alles andere egal wird, dass er nur noch eines will: Sterben, um den Qualen zu entgehen. Ich weiß, wovon ich da rede, doch ich konnte abschirmen, und ich konnte ausweichen.

Siehe hierzu auch:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkungen, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Jetzt ist der Geistesgestörte doch schon wieder bei seinen imaginären Strahlen, welche noch nicht einmal messbar sind und wegen derer der minderbemittelte Richter Ulrich Oehrle ihm Unzurechnungsfähigkeit bescheinigte.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In Berlin war es zwischenzeitlich so weit, dass die damalige Justizsenatorin wollte, dass JVA-Selbstmorde nicht mehr berichtet würden:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Da hat die Justizsenatorin sogar recht, da es gar keine Selbstmorde gibt und Selbsttötungen bzw. Suizide keine Straftaten darstellen. Zudem macht es auch keinen Sinn, so etwas zu veröffentlichen, damit sich der Lüner Vollidiot daran aufgeilen kann.zunge

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Schon zu Zeiten der alten Griechen war es üblich, dass Vivisektionen als Strafen verhängt wurden; extrem forschungswillige Ärzte gab es nicht erst in der SS. Und an wem könnte man die Wirkung neuer Waffen, die äußerliuch spurlos wirken, kostengünstiger erforschen als an Strafgefangenen, die man in Einzelzellen hält?

Ganz offensichtlich ist dem Wahnsinnigen nicht bekannt, welche Bedeutung der Begriff „Vivisektion“ hat, denn sonst würde er nicht solche Vergleiche vortragen. Da er aber selber Leute für dumm erklärt, welche Fremdwörter sinnbefreit verwenden, braucht man dazu nichts mehr zu sagen.00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es kann nicht schaden, dem Staat zu viel des Bösen zuzutrauen, aber es kann verhängnisvoll sein, ihm zu wenig des Bösen zuzutrauen.

LG

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Man braucht diesem Staat auch gar nichts Böses mehr zuzutrauen, da ein Staat, der sich Rechtsstaat nennt, aber sich nicht in der Lage sieht, die Bürger vor diesem ordinären Gewohnheitsverbrecher zu schützen, darf sich niemals Rechtsstaat nennen. Wenn Unzurechnungsfähigkeit nun als Rechtfertigung für Straftaten gilt und der Straftäter noch durch staatliche finanzielle Unterstützung ermutigt wird weiterhin existenzschädigendes Verhalten an den Tag zu legen, ist der Gedanke an das 3. Reich, wo Denunziation auch belohnt wurde, gar nicht so abwegig.

Abgesehen davon beweist dieses Geschmiere des Wahnsinnigen wieder mal seinen geistigen Verfall. Er hat nicht nur jeden zweiten Satz mit einen Link dekoriert, sondern fast jeden Satz mit Rechtschreibfehlern bis zur Unleserlichkeit verziert. Hier muss man aber für den arbeitsunwilligen Sozialparasiten Verständnis aufbringen, denn ihm fehlt die Zeit Korrektur zu lesen.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

“Liebe Schwestern und Brüder in Österreich und der BRD, die ein Deutschland für uns sind, und liebe andere Frauen und Männer!”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Ladenhüter (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2014/03/10/mordfall-wetter-wengern-fall-gustl-mollath-und-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-ex-k3-berlin-chaos-computer-club-dresde/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: