Hartz IV-Genießer Winfried Sobottka wieder im Cannabisrausch. Prof. Dr. Markus Rothschild, Rechtsmedizin Universität Köln, Königin Silvia von Schweden, Per Poulsen-Hansen, Zentralrat der Juden, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Gustl Mollath

Nachdem der wahnsinnige Winfried Sobottka überall im Internet gescheitert ist, versucht er sich nun bei Personen im realen Leben, obwohl ihm eigentlich bekannt sein müsste, dass er grade da nicht Fuß fassen kann, weil sein Dachschaden unübersehbar ist. Zumindest ist sein Wahn immer noch steigerungsfähig.

Jedenfalls hat er sich eine saubere Abfuhr bei Prof. Dr. Markus A. Rothschild eingefangen

sobottka_bildzeitung

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2014/02/08/drecksland-deutschland-und-prof-dr-markus-rothschild-rechtsmedizin-universitat-koln/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

c421a304831fd412e666834846914446b6

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Drecksland Deutschland und Prof. Dr. Markus Rothschild, Rechtsmedizin Universität Köln / z.K.: Königin Silvia von Schweden, Per Poulsen-Hansen, Zentralrat der Juden

Mit solchen übelsten Pöbeleien will der Wahnsinnige dem Genannten imponieren.kopfschuss

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen,

ich habe vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben:  “Gustl Mollath hat recht: Deutschland ist ein Drecksland”.

Nur hat das so Gustl Mollath niemals gesagt, da er nicht so primitiv ist wie der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Alimentenpreller, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried Sobottka.troest

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ja, das ist leider die Wahrheit. Man sollte allen in die Fresse hauen, die blöde fragen: “Wie konnte es nur zu den Morden an den Juden kommen?”, weil es jederzeit wieder zu solchen Entgleisungen kommen könnte und weil das auch jedem klar ist!

Klar ist jedem nur, dass Dachschaden Sobottka schwer seelisch abartig, ein lupenreiner Nazi und Antisemit ist.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/052-sobottka-der-nationalsozialist/

Das wurde selbst vom Gericht entsprechend gewürdigt:

revisionsbegrc3bcndung11a1

revisionsbegrc3bcndung12a2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sobald ein solcher Wind hinreichend entschlossen “von oben” wehte,  würde ein großer Teil der Journalisten, die heute das Nazi-Unrecht beklagen,  alles schön schreiben, was an neuem Unrecht geboten würde. 99,9% der Juristen würden absolut alles mitmachen, solange sie bequem viel Geld verdienen könnten, und so weiter – genau wie damals!.

Diese kriminelle Äußerung mag der Wahnsinnige mit plausiblen Belegen verfestigen, denn ansonsten ist das wieder seinen variablen Wahninhalten zuzuordnen.taetschel

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt keine Moral in Deutschland, und im Zusammenhang mit dem Mordfall Nadine Ostrowski muste ich das immer wieder erfahren, auch seitens des Rechtsmediziners Prof. Markus Rothschild, Uni Köln, an den ich mich im Jahre 2011 wandte.

Dass diese amoralische und würdelose Kreatur auch noch von Moral schwätzt, belegt wieder seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 und die Richtigkeit des Gutachtens Es ist doch für jeden Normalbehirnten klar, dass der Irre auf seinen Hirnschrott, wenn überhaupt, von Prof. Markus Rothschild eine höfliche und bestimmte Abfuhr erhalten würde.

Es gehört eben auch zu den variablen Wahninhalten von Dachschaden Sobottka, in dem Glauben zu vegetieren, dass jeder seinen Schwachsinn ernst zu nehmen habe.00008334

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sobald es danach aussieht, dass man Unbequemlichkeiten auf sich laden könnte, hat man keine Zeit und Tausende von Ausreden, ist es völlig egal, ob jemand unschuldig wegen Mordes verurteilt ist, ob Mörder unbescholten frei herumlaufen – ist einfach alles völlig egal. Hauptsache, man kann sich aus allem heraushalten.

Das ist doch die Krönung des Wahns. Sicher wird kein normaler Mensch die Unbequemlichkeit, mit der Justiz in Konfrontation zu geraten, in Kauf nehmen, um von dem Unzurechnungsfähigen Beifall zu bekommen.kopfklatsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich hasse diese Drecksgesellschaft, das wollte ich zwischendurch mal wieder erwähnen.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Nur interessiert es eine deutsche Eiche (Gesellschaft) nicht, wenn sich eine wahnsinnige polnische Wildsau daran reibt.aniGif

Es ist aber erschütternd, dass redlich arbeitende Bürger (Gesellschaft) für diesen dissozialen Penner, Sozialschmarotzer und Volksausbeuter aufkommen müssen. Meinethalben kann man ihn in seinem Sumpf verdorren lassen.basta

Zu den variablen Wahninhalten des Irren gehört auch, den Staat als „Drecksstaat“ zu bezeichnen, in welchem er sich wohlfühlt. Es ist eben immer und für jeden unbegreiflich, was er im Internet auskotzt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Anfrage an Prof. Dr. Markus A. Rothschild

22. Dezember 2011 13:35:19

Von:

Winfried Sobottka <winfried-sobottka@freegermany.de>

An:

rechtsmedizin@uk-koeln.de

Winfried Sobottka

Karl-Haarmann-Str. 75

44536 Lünen

Tel.: 0231 986 27 20

An Prof. Dr. Markus A. Rothschild

Sehr geehrter Prof. Rothschild!

Ich habe Ihr Buch „Todesspuren” mit größtem Interesse gelesen, wobei mir auffiel, dass Sie im Falle des Frauen mordenden Dr. med. gezeigt haben, dass es Ihnen auch dann um die Wahrheit gehe, wenn diese einflussreichen Kreisen nicht opportun scheint. Auch Ihre sachlichen Argumentationen haben mich sehr angetan.

Sehr geehrter Prof. Rothschild, ich benötige in einem äußerst skandalträchtigen Falle eine rechtsmedizinische Beurteilung. Die Skandalträchtigkeit des Falles können Sie sehr schnell erahnen, wenn Sie den folgenden Links nachgehen, die auch die Belege bieten:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkungen, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Der Wahnsinnige glaubt doch nicht wirklich, dass Prof. Dr. Markus A. Rothschild diesen irrwitzigen Verlinkungen folgt. Das tat jedenfalls seinerzeit auch Prof. Henning  Müller vom Beck-Blog nicht.freu2

Skandalträchtig ist der Fall ausschließlich für den geistesgestörten Sobottka.kopfschuss

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Falls erwünscht, könnten Sie sich einen umfassenderen Einblick in den Fall nehmen über, wobei alles zu Belegen führt (vor allem Strafurteil und Presseberichte aus der Prozessbeobachtung):

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

und über:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Der  Wahnsinnige ist offensichtlich nicht in der Lage ein ordentliches Schriftstück zu verfassen und in seiner totalen Verblödung überzeugt, dass jeder seinen Verlinkungen nachgeht. auslachen

Seine letzte und marode Hirnzelle wird niemals begreifen können, dass sich kein Mensch die Mühe macht. Wenn diese ungebildete und niveaulose Kreatur etwas von anderen Leuten möchte, sollte diese sich eines anständigen und höflichen Briefstils befleißigen. Nur fehlt diesem Hartz IV-Genießer die Zeit dafür, denn er hat ja soooo viel zu tun.00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrter Prof. Rothschild, nach meiner Überzeugung passen die im Urteil dargelegten Befunde des Rechtsmediziners weder zum vorgetragenen Tatablauf noch überhaupt dazu, dass das Mordopfer während der Schläge an den Kopf und während des Drosselns bewegungsfähig gewesen sei. Es sind nicht viele Passagen im Urteil, die die Schilderungen des Rechtsmediziners wiedergeben, und der Zugang zu denen (mit Möglichkeit der Einsicht in die entsprechenden Seiten des Strafurteiles) ist über folgenden Link möglich:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Jetzt soll sich der Prof. Rothschild auch noch mit den dürftigen Aussagen des Urteils beschäftigen, denn zu irgendwelchen Ermittlungsakten hat der Irre ja zum Glück keinen Zugriff, denn sonst wären seine Lügenmärchen und falschen Anschuldigungen noch extremer ausgefallen. anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sehr geehrter Prof. Rothschild, ich habe und hatte weder persönliche Bezüge zu dem Verurteilten, noch zu dem Mordopfer, noch zu irgendeiner Person, die im Umfeld dieser beiden Personen eine Rolle gespielt hat. Ich sehe nur ein äußerst bizarres und schreckliches Verbrechen, in Dimensionen, die der normale Mensch sich nicht einmal vorzustellen vermag, ein Verbrechen, das uns alle angeht.

Eben weil der Wahnsinnige keinen persönlichen Bezug zu irgendeiner Person, die im Umfeld dieser beiden Personen eine Rolle gespielt hatte, war das die Anregung seiner krankhaften Fantasien.wirr7

Der Mord an Nadine Ostrowski war auch ein äußerst bizarres und schreckliches Verbrechen. Erst bekam sie die Taschenlampe auf den Kopf geknallt, dann wurde sie gedrosselt und zuletzt mit 12 Messerstichen förmlich abgeschlachtet. 10 Jahre sind viel zu wenig für den widerlichen Mörder Philip Jaworowski.gleichplatz

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich benötige eine rechtsmedizinische Expertise, die sachlich erklärt, inwiefern die im Urteil geschilderten rechtsmedizinischen Befunde dazu passen oder nicht dazu passen, dass das Opfer vor dem Hintergrund der Befunde frei bewegungsfähig (nicht fixiert) gewesen sein kann, als die beschriebenen Verletzungen erstens durch stumpfe Gewalt und zweitens durch das Drosseln erzeugt wurden.

Kein normaler Mensch, der in diesen Mordfall nicht involviert ist, benötigt eine solche Erklärung und es gehört sicher nicht zum Aufgabengebiet des Prof. Rothschild, irgendeinem dahergelaufenen Dorftrottel seine kostbare Zeit für unsinnige Erklärungen zu widmen. Da kann ja jeder kommen. 00008276

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bitte ferner um Ihr Verständnis dafür, dass ich zu Vergleichszwecken Teile aus Ihren Schilderungen zitiert habe („Rosa Collo-Sander”, „Rita Dissel”, „Steffi Tiefthal”), siehe z.B.:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Schleim, schleim. uah

Sehr geehrter Prof. Rothschild, es wird meinerseits ohnehin eine Strafanzeige beim internationalen Gerichtshof in Den Haag erstattet werden,[…]

Genau das soll der Wahnsinnige mal tun, damit die ganze Welt über seinen geistigen Verfall informiert ist.

dancing5

Mit dieser Aussage bestätigt der Irre wieder, gänzlich ungebildet zu sein, da er noch nicht einmal über die Zuständigkeit von Gerichten Informiert ist. Vielleicht hätte er da beim Papst mehr Erfolg.tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

[…]zudem werde ich ohnehin machtvoll öffentliche Aufklärung in dem Falle betreiben.

Seit 7achtung (in Worten siebenachtung) Jahren betreibt der Geistesgestörte erfolglos machtvoll „öffentliche Aufklärung“ und nun soll auf einmal der Durchbruch kommen. Offensichtlich glaubt er auch, dass der Klapperstorch die Kinder bringt.00008354

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Seitdem ich bereits im Jahre 2008 Auslandsbotschaften in Deutschland grundlegend informiert habe, werden meine Darlegungen im Internet nachweislich aus 60 bis knapp über 100 Ländern aufgerufen,[…]

Und wieder beruft er sich auf die verlogenen Statistiken von one.com. Auch mag der Irre nur einmal belegen, dass aus dem Ausland eine Resonanz kam. Die Dimension seines Dachschadens ist wirklich unbegreiflich. Außer ihm selber interessiert sich in Deutschland kein Mensch mehr für den Mordfall, aber im Ausland sollen sich Leute dafür interessieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

[…]zudem habe ich die Unterstützung der freigeistigen Internetexperten – erhebliche Teile der deutschen Hochintelligenz und wichtige Personen im Ausland verfolgen den Fall.

Lieber Gott lass es Hirn regnen.engel2

Da muss der Irre doch schon die Schreiben von „Hercule Poirot“ selber verfassen.hahaha

Spätestens jetzt muss Prof. Rothschild gemerkt haben, dass Dachschaden Sobottka nicht alle Nadeln an der Tanne hat. Das ist ja völlig daneben und unqualifiziert, weil es nicht im Zusammenhang mit der gewünschten „Erklärung“ steht.arsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottkaspinner, der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es würde vielen Leuten ein Stück verlorenes Vertrauen zurück geben, wenn es möglich wäre, in diesem Falle die fachliche Bewertung einer deutschen Kapazität zu bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Mit dem Fall war ausreichend deutsche Kapazität beschäftigt und dazu werden die Lügenmärchen dieses polnischen Bekloppten gewiss nicht benötigt. Die Abfuhr von Prof. Rothschild war daher sehr zurückhaltend und höflich bei so viel unerträglichen Hirnschrott.omm

Und nun zu der Antwort:

Ihre Anfrage

23. Dezember 2011 12:11:08

Von:

Rechtsmedizin <Rechtsmedizin@uk-koeln.de>

An:

Winfried Sobottka <winfried-sobottka@freegermany.de>

Sehr geehrter Sobottka,

haben Sie vielen Dank für Ihre ausführliche E-Mail vom gestrigen Tag, in der Sie mich beauftragen wollten, eine rechtsmedizinische Expertise zu einem Kriminalfall durchzuführen.

Leider muss ich Ihnen zu meinem Bedauern mitteilen, dass ich zeitlich hierzu nicht in der Lage bin. Mein Institut ist für die Staatsanwaltschaften Köln und Aachen tätig und wir sind hierdurch bezüglich der Gutachtenerstattungen voll ausgelastet. Hinzu kommt, dass ich für die nächsten vier Jahre zum Prodekan unserer Fakultät gewählt wurde, so dass mir für derartige Gutachtenerstattungen außerhalb unseres eigentlichen Arbeitsbereiches schlichtweg die Zeit fehlt.

Ich bedauere, Ihnen keine positivere Mitteilung machen zu können. Ich kann Sie nur bitten, sich ggfs. an eine andere Rechtsmedizin mit Ihrer Anfrage zu wenden.

In der Hoffnung auf Ihr Verständnis und mit besten Wünschen für eine friedvolle Weihnachtszeit verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Univ.-Prof. Dr. M. A. Rothschild

Institut für Rechtsmedizin  Universitätsklinikum Köln (AöR)  Melatengürtel 60/62  50823 Köln  Tel: 0221 478-88333  Fax: 0221 478-88334 http://www.rechtsmedizin-koeln.de

Das Beste an dem Schreiben sind die frommen Wünsche zu Weihnachten, was der Irre ja wieder einsam in seiner stickigen Messiehöhle vor dem PC verbringen musste.

Zuletzt noch ein der Kommentar eines Co-Autors:

Als ich das schrieb, hatte er noch nicht über seine Abfuhr beim Institut für Rechtsmedizin Köln geschmiert. Wobei ich auch dies für extrem fadenscheinig halte. Da mailt er den Chef der Rechtsmedizinachtung für einen „Arbeitsauftrag“achtung an, das auch noch unter der allgemeinen Instituts-Mailadresseachtung, und erhält postwendendachtung von diesem persönlichachtung die Absage wegen Überbeschäftigungachtung, und nicht etwa von der Sekretärin des Profs.klugscheisser

Ich habe in meinem Leben lange genug mit diversen Profs. zu tun gehabt und kann nur sagen, dass diese

a) ohne Termin NIEMALS ansprechbar/verfügbar sind.

b) ihren Schriftverkehr AUSSCHLIESSLICH von ihrer Sekretärin erledigen lassen, und das mit Sicherheit nicht „mal eben“ per Mail.

c) sich diese um solch einen Scheiß, der nichts mit ihrem Tätigkeitsgebiet zu tun hat, mit Sicherheit einen feuchten Dreck scheren werden.

Das sind dermaßen viele Ungereimtheiten, dass das alles völlig unglaubwürdig wirkt.

Ich möchte nur wissen, warum der Irre nun, nach seinem für ihn ewigen Schweigen, plötzlich mit derart hanebüchenen Lügengeschichten auftrumpft. Hier ein Informant aus Kreisen des NRW-Justizministeriums, da ein „Wissenschaftler“, der seine verquasten Theorien 1:1 nach seinen Bildzeitungsschnipseln und dem ihm zugespielten Urteil abarbeitet und natürlich bestätigt, dort ein Rechtsmedizin-Professor, der sich sofort und höchstpersönlich mit seinem wichtigen Auftrag beschäftigt.vogel_m

Das ist an Lügereien sogar für ihn EXTREM auffällig.skeptisch

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.”

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.”

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Dipl.-Kfm. (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka”

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2014/02/09/hartz-iv-genieser-winfried-sobottka-wieder-im-cannabisrausch-prof-dr-markus-rothschild-rechtsmedizin-universitat-koln-konigin-silvia-von-schweden-per-poulsen-hansen-zentralrat-der-juden-lastac/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: