Die ersten Gehversuche von Dachschaden Sobottka bei heise.de

Es ist doch immer wieder belustigend zu sehen, wie der Geistesgestörte Winfried Sobottka permanent und krampfhaft versucht seine Lügenmärchen in den Foren bzw. Blogs unterzubringen, was meistens mit Rauswurf endet.

Totes-Pferd

http://www.heise.de/tp/foren/S-Es-geht-nicht-um-Schlampereien-die-Sache-hat-System/forum-271717/msg-24536206/read/

Leser-Feedback zum Beitrag

18. Dezember 2013 14:08

Es geht nicht um „Schlampereien“, die Sache hat System

Winfried-Sobottka  (17 Beiträge seit 30.03.13)

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das Unrecht, was im Falle Mollath und in zahllosen anderten Fällen  begangen wurde und wird, ist keine Folge von Schlampereien, sondern  gezielt herbeigeführtes Unrecht. Teilweise herbeigeführt, um  bestimm,te Kritiklen und öffentliche Anklagen zu unterdrücken,  teilweise herbeigeführt, um bestimmten Kreise geldwerte Vorteile zu  verschaffen, teilweise herbeigeführt, um die Gesellschaft sozial zu  beschädigen und damit noch (!) besser beherrschbar, noch gefügiger  für Ausbeutungs- und sonstige diktatorische Praktiken zu machen.

Der Fall Mollath ist noch lange nicht abgeschlossen, aber der Messias Dachschaden Sobottka ist schon vor Abschluss des Wiederaufnahmeverfahrens informiert. kopfschuss

Auch mag der Demagoge endlich mal einen Fall nennen, der vergleichbar mit dem Fall Mollath ist. Weil er das nicht kann, geht er wie immer mit pauschalen Bla Bla Bla hausieren. Richtig begründen konnte er noch nie etwas, aber das merkt er im Wahn nicht mehr. headbang

Zudem treffen seine Vorwürfe auf ihn selber zu 100% zu:

1.) Der Irre begeht gezielt Unrecht, indem er verleumdet oder sogar unbescholtene und zudem redliche Bürger des Mordes bezichtigt. vogel_m

2.) Kritiken an seinem Hirnschrott unterdrückt er grundsätzlich, um sich Vorteile zu verschaffen, was ihm aber grundsätzlich misslingt.smiley010

3.) Wie dieser dissoziale Penner, Sozialschmarotzer und Volksausbeuter die soziale Gesellschaft schädigt, ist unbeschreiblich. Wenn er nur könnte, würde er auch mehr da rausholen, aber sein marodes Resthirn reicht gerade dazu, Hartz IV zu empfangen.

4.) In diktatorischen Praktiken übt sich der Irre ja auch grundsätzlich. Genau deswegen wird er immer wieder auf seine Schmuddelseiten zurückgedrängt. Dort mag er seine Rechthaberei ausleben. hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Auch Richter i.R. aLG Frank Fahsel geht ja eindeutig von einem System  des Unrechts aus:

http://www.suendenregister.de/?p=61

Unter diese, merkwürdigen Beitrag steht ja schon:

Comments are closed.

Mit diesem faselnden Fahsel beschäftigen sich doch nur zwielichtiges Gelichter, Dummköpfe, Justizgeschädigte und/oder ordinäre Verbrecher, wie Sobottka einer ist.

Auffällig sind auch die Beiträge in dem Blog „Beamtendumm“. Nur ist der Betreiber dieses Blogs kein Beamter, aber dafür umso dümmer, denn kein Beamter kann so dumm sein, wie der Betreiber von „Beamtendumm. Eigentlich ein Blog, welches sobottkageeignet ist.  aniGif

Hier mal ein Auszug aus „Beamtendumm“, der belegt, wie der dümmliche Betreiber gleich Dachschaden Sobottka mit Lügenmärchen hausieren geht und diese glaubhaft zu machen versucht. auslachen

http://beamtendumm.wordpress.com/2012/10/04/nochmals-richter-fahsel/

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Frank Fahsel 2a

Es wird nicht nur behauptet, dass Wahnfried sich für den Messias hält, sondern ist Fakt. Das mag der geistig behinderte Betreiber dieses Blog mal hier nachlesen. KLICK, aber offensichtlich ist er genauso unbelesen wie sein Pendant Dachschaden Sobottka. der im Wahn zudem sogar die Götzen selbst erschafft, deren Messias er sein will.

Blog.Beck.de 2013 05.26.-1a

Von welchem Blog der Pausenclown von „Beamtendumm“ da schwätzt, mag er mal näher erläutern.

Mir sind im Internet nur zwei Blogs bekannt, welche sich mit dem Wahnsinnigen jemals beschäftigten. Dabei handelt es sich um diesen und um Weltverschwörungen. In keinem dieser beiden Blogs wurde jemals behauptet, dass Dachschaden Sobottka den Schwachsinn von Fahsel verfasst haben solle. Auch das Foto von der nackerten Frau mag der Spinner mal auf den Tisch packen. vogel

Aus welchem Mustopf muss denn jemand kommen, der über Sobottka schreibt, aber dessen Namen noch nicht einmal richtig schreiben kann? aua

Im Internet spielen sich wirklich alle, welche im realen Leben gescheitert sind auf, als wären sie die Größten und solche Hohlnieten beleidigen noch pauschal einen ganzen Berufsstand. Auch das ist durchaus mit dem Verhalten von Wahnfried vergleichbar. Dumm, faul und gefräßig den ganzen Tag vor dem PC hocken, weil zum Arbeiten zu faul oder dämlich und über die redlich arbeitenden Bürger, von deren Geld die sogar noch leben, herziehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es ist die große Verschwörung, die mit allen Mühen der Diffamierung  immer wieder in Abrede gestellt wird, die dahinter steckt, eine  Verschwörung, die einen Teil des Volkes prächtig als Parasiten am  Rest des Volkes leben lässt – was die materiellen Verhältnisse  angeht.

Wahnfried und seine Verschwörungstheorien. kopfschuss

Er lebt doch selber als Hartz IV-Genießer, Volksausbeuter und Parasit von den Bürgern, welche er in seiner primitiven und überheblichen Weise immer als Volk bezeichnet. Aber als geistesgestörter „Messias“ steht er ja auch weit darüber. omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Solange einem dieser Zusammenhang nicht klar ist – so lange wird man  nichts ändern können.

Eine spannende und z.T. humorvolle Kurzgeschichte erläutert die  tatsächlichen Hintergründe:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt!!!headbang]

Da wird der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka aber noch viele Lügenmärchen schmieren  müssen, bis seine Zusammenhänge den Menschen begreiflich werden. Selbst Psychiater haben Probleme seinem Irrsinn zu folgen.

Keiner versteht ihn

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

„Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

„…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

„Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes“

„In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

„Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.“

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

„Dipl.-Kfm. (et stud. jur. a.D.) Winfried Sobottka“

„Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.“

„Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….“

„Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.“

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2014/01/04/die-ersten-gehversuche-von-dachschaden-sobottka-bei-heise-de/trackback/

RSS feed for comments on this post.

8 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ich hatte auch den Eindruck, dass „Beamtendumm“ geistig auf demselben Niveau agiert, wie Dachschaden Sobottka. Aus diesem Grunde empfahl ich Wahnfried ja auch, es sich in diesem Blog gemütlich zu machen. Dort dürfte er willkommen sein.

  2. Den „beamtendumm“-Typen kann man tatsächlich kein bisschen ernst nehmen. Das so ein rot-brauner Querfront-Heini, der die gleichen politischen Erfolge wie Winfried vorzuweisen hat: nämlich keine!

    Vor langer Zeit bekam er mal Schnappatmung, weil im alten Weltverschwörungsblog die Existenz des Frank Fahsel bezweifelt wurde. Es gab, soweit ich mich erinnere, im Leserkommentarbereich eine Diskussion darüber, ob nicht Plantiko der Verfasser des Leserbriefs sein könne, zumal das Schreiben ja nicht von Sobottka stammen kann. Der nämlich wäre aufgrund seiner Rechtschreibschwäche dazu nicht in der Lage.

    Was der Typ wegen des „Nackt“-Bildes will, weiß ich nicht. Es handelt sich um ein Gemälde und hat und hatte nie etwas mit Sobottka zu tun. Es erschien früher unter dem Titel „Warum ich dem Islam beigetreten“ bin, und vor kurzem wieder unter „Pätus Bremske erklärt die unterschiedlichen Religionen“.

    Leute wie Sobottka und dieser Beamtendumm sind derart verbissen, dass sie mit Satire nichts anfangen können… Zwei Hanseln, die sich recht beschleunigt auf die Rente zubewegen, die im Leben nichts auf die Reihe bekommen haben, aber immer noch dem Aberglauben unterliegen, irgendwann eine große Show abziehen zu können.

    Kein Hahn kräht nach denen. Man sollte Schulklassen durch deren Sozialhilfewohnungen führen, damit die Kinder sehen, wohin Faulenzertum und Bildungsmangel führen.

  3. GELÖSCHT!!!

    Wenn ich sage, dass alles gesagt und die Diskussion beendet ist, dann meine ich das auch so und nicht anders. Mag der Clown doch zu Wahnfried gehen, wo er auch hingehört.

  4. Es ist immer wieder erschreckend, zu welch‘ ungewöhnlichen geistigen Auswüchsen jahrzehntelanger Drogenkonsum führt, und wie sich Drogengeschädigte am Ende doch immer wieder solidarisch zueinander hingezogen fühlen.

    Da meint der als notorischer Forentroll, bezahlter stänkerischer Provokateur und Internethure des Thomas Vogel allseits bekannte Bursche aus dem schönen Konstanz, nun auch hier seinen Schwachsinn absondern zu müssen, nachdem ihn dies weder im Gästebuch noch auf den Internet-Müllkippen des wirren Winnie weiter gebracht hatte.

    Zu dumm aber auch, dass man solch einen fadenscheinigen Drogenkonsumenten schon meilenweit gegen den Wind erkennen kann und dass daher niemand auf das dumme Geschwätz eingeht, auch wenn es der offenbar psychisch äußerst minderbemittelte Schmierant nun schon mit der Brechstange versucht.

    Mag er doch besser sein altbekanntes XTC-Forum wiederbeleben, denn dort kann er wenigstens von Dingen schwätzen, von denen er persönliche Ahnung hat. Auch könnte er weiter an hirnrissigen Ideen wie der „virtuellen Senioren-Bowling-Liga“ weiter“arbeiten“.

    Oder noch besser: Mag er einfacherweise das XTC-Forum seines Verwandten aus Magdeburg beglücken. Vielleicht kann er auch dort seine bezahlten Internet-Hurendienste anbieten, wie weiland bei Winsobo.

  5. Zitat:

    Fließband, üble Nachrede (Stichworte “arbeitsscheuer Sozialschmarotzer“.) Nur so zur Info.

    Aha, hier kommt die Fortsetzung des abrupt abgebrochenen Satzes. Wenn Dachschaden Sobottka eine Arbeit mit der Begründung ablehnt, weil er angeblich verfolgt werde und sich daher nicht aus dem Haus getraue, so ist er ein arbeitsscheuer Sozialschmarotzer.

    Aha, hier gibt es am Fließband üble Nachrede. Wie schon erwähnt, sollte sich dieser Forentroll in Wahnfrieds Gefilde begeben, denn dort lernt er sogar waschechte Verleumdungen kennen. Anscheinend ist ihm nicht bewusst, dass hier ausschließlich eine Reaktion auf das unerträgliche Verhalten Wahnfrieds erfolgt. Wenn er daher etwas zu mäkeln hat, mag er sich an Sobottka wenden und ist hier an der falschen Adresse.

    1.) Dachschaden Sobottka bezichtigt grundlos anständige Mädchen öffentlich des Mordes
    2.) Dachschaden Sobottka diffamiert alle Deutschen und insbesondere die Bürger, welche ihn ernähren.
    3.) Dachschaden Sobottka zieht jeden realen Namen in den Dreck, von welchem er Kenntnis hat.

    Ich denke, das da Handlungsbedarf besteht und nicht an meiner Aufklärung.

    Zitat:

    Wenn der Herr Sobottka so einen „Dachschaden“ hat, wie sie ja nicht müde werden zu betonen, dann wird sich die ARGE wohl schon ihre Gedanken machen, warum sie ihm kein Jobangebot unterbreitet, ob man das nun so richtig findet, oder nicht.

    Gemach, gemach Wahnfried ist verpflichtet selber für den Erhalt seiner Arbeitskraft zu sorgen und genau das tut er nicht. Somit ist die ARGE Unna in der Pflicht zumindest die Zuwendungen zu kürzen, aber nichts dergleichen geschieht. Auch Hartz IV dient nicht der Selbstverwirklichung. Anders formuliert, wenn jemand krank ist, hat er alles zu unternehmen, um wieder arbeitsfähig zu werden. Tut er das nicht, zieht es eben Konsequenzen nach sich.

    Zitat

    Für “dasgewissen“ gehen sie auch etwas leichtfertig mit persönlichen Daten um, sieht man mal von Ihren eigenen ab.

    Hier zeigt sich wieder, dass der Schmierant gänzlich unbelesen ist und wie Sobottka mit Halbwissen und Vermutungen hausieren geht. Alles, was ich von dem Geistesgestörten weiß, hat er selber veröffentlicht, selbst das psychiatrische Gutachten. Woher sonst soll ich das sonst haben? Gewöhnlich überlegt man sich, was man schreibt, was aber manche Menschen nicht für nötig erachten, wie der Verfasser dieses Kommentars. Auch sollte er sich mit seinen Vorwürfen wiederum an Wahnfried selber wenden, denn da besteht Handlungsbedarf.

    Nicht nur, dass der Irre laufend seine verquasten Mordtheorien verbreitet, verfolgt er die Mädchen als Stalker noch im Internet, um nicht nur deren Namen zu veröffentlichen, sondern auch deren Ausbildung und Hobbys. Wobei er alles verdreht und verfälscht, damit es zu seinen irren Mordtheorien passt, während hier nur die Fakten nachzulesen sind.

    Zitat:

    Ich denke nicht, dass Mama und Papa Sie auf “dasgewissen“ getauft haben.

    Mir ist es völlig wurscht, was dieser Narr denkt, wobei das nicht allzu viel sein kann.

    Warum ich nicht meinen realen Namen preisgeben kann erläuterte ich schon oben. Der geistesgestörte Sobottka hält mich für Dr. Roggenwallner. Bei Google findet man seitenweise Wahnfrieds Diffamierungen dieses Namens. Zudem ist es durchaus nicht unüblich im Internet mit Nick zu schreiben. Außerdem hier bestätigt es sich wieder, erst informieren und nachdenken bevor man schreibt.

    Zitat:

    Aber Diagnosen von offensichtlich Kranken veröffentlichen, dass ist dann schon gewissenhaft, wenn es denn der Wahrheitsfindung dient.

    Da auf meinem Blog alles belegt ist, was ich kommentiere, kann man mir wohl kaum Wahrheitswidrigkeiten unterstellen wollen.

    Zitat:

    Abschließend noch: Wer jahrelang soviel Energie und Zeit darauf verwenden kann, einen Kleinkrieg gegen eine Einzelperson zu führen und sich als Anwalt für Leute aufzuspielen, die aus welchen Gründen auch immer ihre zahlreich vorhandenen rechtlichen Möglichkeiten nicht geltend machen, kann beruflich auch nicht ganz ausgelastet sein oder ist möglicherweise selbst attestierungswürdig. So, und jetzt war ich mal „das Gewissen“.

    Jetzt begibt sich der Verfasser dieses Irrsinns auf Sobottkas Schiene mit seinem absurden Schluss. Einerseits lässt die Dauer meiner Aktion keinen Schluss über mein Leben zu, sei es Beruf oder Hobbys. Andererseits ist der Zeitaufwand für die paar Beiträge nicht so erheblich, dass keine Zeit für wesentliche Dinge wäre.

    Auch führe ich keinen Kleinkrieg mit einem Wahnsinnigen, sondern kläre nur über ihn auf.

    Abgesehen davon hsabe ich nichts dagegen einzuwenden, mich einer psychiatrischen Untersuchung zu stellen. Nur verlangt das niemand von mir und ich sehe nicht ein, die Kosten für ein solches Gutachten zu schultern.

    Im Gegenteil zu dem Verfasser dieses seltsamen Kommentars, habe ich den Eindruck gewonnen, dass er selber auf Staatskosten lebt. Wer das parasitäre Verhalten Wahnfrieds billigt, verdient entweder zu viel oder zahlt keine Steuern.

    Zuletzt noch eines. Ich habe durchaus Mitgefühl für Geisteskranke, aber nicht für charakterlose, bösartige, ordinäre einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager.

    Damit betrachte ich die Diskussion als beendet, weil alles gesagt und eine Fortsetzung fruchtlos sowie Zeitverschwendung wäre.

  6. Zitat:

    Sehr geehrter Herr “dasgewissen“.

    Bin, weiss der Henker wie, vor drei vier Tagen über den Namen Winfried Sobottka gestolpert. Und damit einhergehend notgedrungen auch auf Sie.

    Ich dachte immer, dass bei Google ausschließlich der Müll von Dachschaden Sobottka zu finden ist. 🙂

    Zitat:

    Dass Herr Sobottka zweifelsfrei alles andere als kerngesund ist, ist an seinen Äußerungen auch für einen Laien wie mich offenkundig…

    Na sowas?!?!

    …und Dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung ja auch für jeden ersichtlich attestiert.

    So soll es auch sein.

    Zitat:

    Ich könnte jetzt Stück für Stück jede einzelne Ihrer Reaktionen auseinanderpflücken. Das wäre aber in Anbetracht der zu geringen Wichtigkeit, die das Ganze hier für mich hat, definitiv zu arbeits- und zeitintensiv.

    Oh wie bedauerlich 😦 . Ich würde doch allzu gerne erfahren, was Figuren, welche vor Mitleid für einen unter Bewährung stehenden Gewohnheitsverbrecher förmlich zerfließen, zu meckern haben.

    Zitat:

    Aber eine Frage drängt sich mir doch auf (genauer gesagt sind es mehrere). Haben Sie sich schon einmal mit dem Thema narzisstische Persönlichkeitsstörung auseinandergesetzt? Ich meine, es ist ja schon interessant, sich selbst als “dasgewissen“ zu bezeichnen.

    Danke für den netten Witz, den ich nur nicht ganz verstehe, da ich keinen Zusammenhang zwischen Narzissmus und dem Pseudonym „dasgewissen“ zu erkennen vermag. Der Verfasser dieses merkwürdigen Kommentars darf mir sogar einen neuen Nick empfehlen, der ihm genehm ist.

    Zitat:

    Also mein Gewissen sind Sie sicher nicht.

    Mir ist auch nicht bewusst, dass ich jemals diesen Wunsch hatte bzw. sogar geäußert hätte.

    Zitat:

    Womit wir auch beim zweiten Punkt wären: Sie zerlegen haarklein sämtliche strafbaren Handlungen des Herrn Sobottka, welche sicherlich zahlreich vorhanden sind, jedoch jedem mit halbwegs gesundem Menschenverstand nur ein müdes Lächeln entlocken können. Wie steht es denn da mit Ihnen? Beleidigung am Fli

    Wie krank ist das denn? Jetzt unterstellt dieser Narr auch noch den Leuten, welche Wahnfried wegen seiner permanenten Verleumdungen angezeigt hatten, nicht über einen halbwegs gesunden Menschverstand zu verfügen. Man darf sich also nach seiner Ansicht öffentlich des Mordes bezichtigen lassen und soll das auch noch müde belächeln. Ich kann dem Verfasser deshalb nur noch empfehlen sich auf einen der vielen Blogs von Dachschaden Sobottka zu begeben und seinen Schmarrn dort vortragen. Offensichtlich hat er sogar Schwierigkeiten Sätze zu Ende zu schreiben.

  7. Fließband, üble Nachrede (Stichworte “arbeitsscheuer Sozialschmarotzer“). Nur so zur Info. Wenn der Herr Sobottka so einen „Dachschaden“ hat, wie sie ja nicht müde werden zu betonen, dann wird sich die ARGE wohl schon ihre Gedanken machen, warum sie ihm kein Jobangebot unterbreitet, ob man das nun so richtig findet, oder nicht. Für “dasgewissen“ gehen sie auch etwas leichtfertig mit persönlichen Daten um, sieht man mal von Ihren eigenen ab. Ich denke nicht, dass Mama und Papa Sie auf “dasgewissen“ getauft haben. Aber Diagnosen von offensichtlich Kranken veröffentlichen, dass ist dann schon gewissenhaft, wenn es denn der Wahrheitsfindung dient. Abschließend noch: Wer jahrelang soviel Energie und Zeit darauf verwenden kann, einen Kleinkrieg gegen eine Einzelperson zu führen und sich als Anwalt für Leute aufzuspielen, die aus welchen Gründen auch immer ihre zahlreich vorhandenen rechtlichen Möglichkeiten nicht geltend machen, kann beruflich auch nicht ganz ausgelastet sein oder ist möglicherweise selbst attestierungswürdig. So, und jetzt war ich mal „das Gewissen“.

  8. Sehr geehrter Herr “dasgewissen“.
    Bin, weiss der Henker wie, vor drei vier Tagen über den Namen Winfried Sobottka gestolpert. Und damit einhergehend notgedrungen auch auf Sie. Dass Herr Sobottka zweifelsfrei alles andere als kerngesund ist, ist an seinen Äußerungen auch für einen Laien wie mich offenkundig und Dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung ja auch für jeden ersichtlich attestiert. Ich könnte jetzt Stück für Stück jede einzelne Ihrer Reaktionen auseinanderpflücken. Das wäre aber in Anbetracht der zu geringen Wichtigkeit, die das Ganze hier für mich hat, definitiv zu arbeits- und zeitintensiv. Aber eine Frage drängt sich mir doch auf (genauer gesagt sind es mehrere). Haben Sie sich schon einmal mit dem Thema narzisstische Persönlichkeitsstörung auseinandergesetzt? Ich meine, es ist ja schon interessant, sich selbst
    als “dasgewissen“ zu bezeichnen. Also mein Gewissen sind Sie sicher nicht. Womit wir auch beim zweiten Punkt wären: Sie zerlegen haarklein sämtliche strafbaren Handlungen des Herrn Sobottka, welche sicherlich zahlreich vorhanden sind, jedoch jedem mit halbwegs gesundem Menschenverstand nur ein müdes Lächeln entlocken können. Wie steht es denn da mit Ihnen? Beleidigung am Fli


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: