Guten Rutsch

Hiermit wünsche ich allen geneigten

Leserinnen und Lesern einen guten

Rutsch und ein

erfolgreiches neues

Jahr bei bester Gesundheit.

feuerwerk021      feuerwerk013      feuerwerk031

Vorsätze fürs neue Jahr
sind am Anfang wunderbar.
Mit Elan und ganz viel Mut
macht man alles wieder gut.
Doch lange ist die neue Zeit
und das Ziel ganz oft sehr weit.
Dann gibt man auf und denkt
in die falsche Richtung wird gelenkt.
Dann macht man weiter, wie bisher
denn das Neue ist zu schwer.
Doch mit Stärke und auch Kraft
wird der neue Weg geschafft.
Man bleibt eisern und mobil
schließlich will man gar nicht viel.
Das neue Jahr wird schön und gut
denn alle Menschen geben Mut.

feuerwerk072

Published in: on 28/12/2013 at 11:42  Kommentar verfassen  

Dachschaden Sobottka und seine Lusträusche.

Nun folgt der Höhepunkt der bisher 6teiligen Serie , indem Dachschaden Sobottka den letzten Beweis für seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 , schwer seelische Abartigkeit sowie Unzurechnungsfähigkeit nach § 20 StGB lieferte. Ein echter Silvesterbrüller.

smilie_31

der_duemmste_sohn_des_teufels1

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/12/08/gesetzesstrolch-osta-thomas-steinkraus-koch-versus-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen/comment-page-1/#comment-366

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

“ein leser” hatte noch einen Kommentar geschrieben, der weitgehend aus Beleidigungen besteht, so dass ich ihn nicht veröffentliche.

Einige Passagen greife ich aber heraus, weil ich Aufklärungsbedarf sehe.

Schade, dass mir der Kommentar von „ein Leser“ nicht vorliegt, denn mich würde brennend interessieren, was der Dauerverleumder Sobottka als Beleidigung ansieht. Ich hoffe aber, dass ich den Kommentar noch erhalte. liebguck

Den Aufklärungsbedarf mag aber nur der Wahnsinnige zu erkennen. Für ihn geht es doch nur darum, seine verquasten Theorien zu verbreiten, wobei er keinen Widerspruch duldet, weil er sich immer im Rechte wähnt. Sarkastisch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

ein leser schreibt:

Selbst sexuell ausgeglichene / erfüllte Menschen können trotzdem sich auch für andere Menschen sexuell interessieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nein, das ist eben nicht möglich. Wird der sexuelle Unterwerfungstrieb einer Person erfüllt (Frau bringt Mann zum Lustrausch / Mann bringt Frau zum Orgasmus), dann hat das fixierende Wirkung.

Es gibt zwar in wenigen Fällen eine sexuelle Hörigkeit, wovon der Irre hier labert, aber gesund und normal ist das auch nicht. Von fixierender Wirkung kann nur der Egozentriker Dachschaden Sobottka schwafeln, der bis heute nicht verkraftet hat, dass seine Partnerin ihn verließ. Die Wut darüber wird er wohl mit ins Grab nehmen müssen.

Er hat zwar krampfhaft versucht sie zu erpressen, indem er die Kinder für sich beanspruchte, was ihm aber durchaus gründlich misslang.

Es sind die Vorstellungen des Wahnsinnigen, dass eine Partnerschaft darin besteht, dass ich ein Partner zu unterwerfen hat. Immer deutlicher wird, warum seine Lebensabschnittsgefährtin fluchtartig das Weite suchte. Sie wollte sich diesem Monster und seinem obsessiven Wesen nicht unterwerfen. bravo

Auch seine Aufteilung des Sexuellen im Bett zeugt von völliger Unkenntnis: „Frau bringt Mann zum Lustrausch / Mann bringt Frau zum Orgasmus“. Dieser Spruch belegt, dass der Irre in seinem Leben nur ein unbedarftes Dummerchen jemals im Bett hatte. Durchaus kann es auch umgekehrt verlaufen, indem der Mann die Frau heiß macht und diese ihn zum Orgasmus bringt. Dabei ist diese „Arbeitsteilung“ sowieso unbegreiflich. Mit seinen saudämlichen Sprüchen gibt der Wahnsinnige mehr über seine Vorstellungen vom Liebesleben preis, als ihm bewusst ist.  

Es verwundert nun auch nicht mehr, dass er schon seit Jahrzehnten einsam vor sich hindümpelt. Mit solchen verdrehten Ansichten macht sich keine Freunde und gewinnt gleich gar keine Frau. Jede vernünftige Frau muss sich ja mit Grausen abwenden, wenn er von ihr verlangt ihn in einen seiner Lusträusche, welche sich

– Ejakulationsrausch

– Vernaschrausch

– Saugrausch

nennen, zu versetzen.

Zuletzt sei dazu nur noch gesagt, dass sehr viele sexuell ausgeglichene / erfüllte Menschen sich sexuell für andere Menschen interessieren, es sei denn es handelt sich um perverse Spanner, wie Sobottka einer ist, welche sich im Internet mit abartigen Filmen befriedigen.

Menschenkenntniss besitzt der selbsternannte „größte Anthropologe der Gegenwart“ nicht die geringste. aniGif

Blog.Beck.de 2013 07.28.-12b

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Darum gibt es bei echten Naturvölkern auch kein Fremdgehen, und darum prallt es bei echten Naturvölkern an den verheirateten Männern total ab, wenn junge Frauen nackt vor ihren Augen herumlaufen. Aber wenn sie von ihren eigenen Frauen gerufen werden, dann sind sie nicht zu halten…

Jetzt fängt de Irre doch schon wieder mit demselben Stuss an. Woher weiß er denn, ob sich nicht doch mal der eine oder andere Steinzeitmensch unter der falschen Felldecke wiederfand? Evtl. sollte er sich mal informieren, bevor er dämlich herumsabbelt. kopfklatsch

Was er ansonsten mit Naturvölkern meint, sind wohl die, wo Frauen nur unschuldig begehrenswert sind und Frauen welche schon verheiratet waren geächtet werden. Das ist ja genau der Zwang, den er sich wünscht. Für den Beherrscher eines Heeres von Anarchisten und Messias ist es eben nicht fassbar, dass eine Frau es wagen konnte, ihn zu verlassen. vogel_m

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Auch sexuelle Hörigkeit wäre übrigens unmöglich, wenn die Beibringung von Lusträuschen keine fixierende Wirkung hätte. Gerade diese fixierende Wirkung ist es ja, die es verhindert, dass sexuell Abhängige woanders Ablenkung finden können. Es ist daher ein viel geringeres Problem, von Heroin abhängig zu sein (kann man bei verschiedenen Dealern kaufen und durch Methadon substituieren), als etwa von einer ausgebufften “Männermörderin” bzw. von einem ausgebufften “Ladykiller”.

025-blabla

Immer wieder der gleiche Schmarrn, nur kommen jetzt auch noch Drogen ins Spiel, mit denen sich der Wahnsinnige bestens auskennt, im Gegensatz zu Menschen. headbang

Wenn das so gut funktioniert mit der fixierenden Wirkung von Lusträuschen, warum ist dann seine Ex vor ihm geflohen?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man sieht, “ein leser” hat ebenso wenig Ahnung wie die meisten – ein Stammtischgenosse, der aber meint, er wisse alles.

Was hat der sozial isolierte Vollidiot denn für Ahnung von Stammtischen? Auf diesem Globus gibt es wohl keinen Stammtisch, wo dieser Dummschwätzer willkommen ist. Er kann ja noch nicht einmal im Internet in den Foren oder Blogs Fuß fassen und fliegt überall spätestens nach dem 3. Beitrag hochkantig raus.  nase

Wie ein Papagei bzw. 3jähriges Kind plappert er alles nach, ohne zu wissen, worüber er redet. kopfschuss

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

ein leser schreibt:

Wenn Männer also anderen Frauen hinterher schauen, werden sie von der eigenen Frau nicht erfüllt?”

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Genau so ist es. Und solange Männer anderen Frauen noch hinterherschauen, ist zumindest das Schlimmste noch nicht passiert: Sie sind noch nicht sexuell auf eine bestimmte Frau außerhalb der Ehe fixiert.

Was der Irre immer mit dem Begriff „fixiert“ will, bedarf wirklich einer Erklärung. Für mich klingt das nach Zwang. Warum sollte nicht jemand, der neben seiner noch mit einer anderen Frau ins Bett hüpft auf einmal aufhören nach weiteren Frauen zu schauen? Grade weil er fremdgeht, liegt doch nahe, dass er sich weiterhin umsieht. Was Wahnfried schwätzt entbehrt wirklich jeglicher Logik. Mit solch einen ausgesprochenen Schwachsinn glaubt er doch tatsächlich den „Aufklärungsbedarf“ decken zu können. 00008356

ein leser schreibt:

Man hat eher das Gefühl sie wollen hier einen Versuch starten auf einen Staatsanwalt loszugehen, dem sie evtl. bald begegnen werden. Glücklicherweise muss er sich über das Verfahren gegenüber dem Bürgermeister keine Gedanken machen, da es für solche Vorkommnisse mittlerweile genügend Urteile gibt (und in jedem nachzuschlagenden Urteil ist die Beleidigung mit drinnen) und was ggfs ihr Verfahren angeht, wird man sehen ob er in der ersten Prüfung irgendwo durchgefallen ist, oder ihnen zeigt, das er von berufswegen am richtigen Platz sitzt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mal sehen, was die Maus zu bieten hat.” (Muhammad Ali, damals noch Cassius Clay, vor einem Boxkampf

Sprach der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) Dachschaden Sobottka.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Hiermit wünsche ich allen geneigten Leserinnen und Lesern ein frohes, geruhsames und sobottkafreies Weihnachtsfest.

Weihnachten

Published in: on 24/12/2013 at 11:25  Kommentar verfassen  

Frauenverächter Dachschaden Sobottka wieder in Hochform

Adventskranz4

Und nun die Antwort des schwer seelisch abartigen Winfried Sobottka auf diesen Kommentar:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/12/20/dachschaden-sobottka-und-osta-thomas-steinkraus-koch-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen-2/

Seine Einstellung zu Frauen ist mehr als ekelerregend.

shit

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/12/08/gesetzesstrolch-osta-thomas-steinkraus-koch-versus-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen/comment-page-1/#comment-363

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Sie haben anscheinend den Bericht nicht bis zu Ende gelesen, sonst hätten sie gewusst, auf was sich meine Posizion 1 bezieht. Im Januar 2009 soll er sich angeblich auf einem Rastplatz in einer DAMENtoilette (verkleidet als Frau) eingeschlossen und mit einem Spiegel in die Nachbarstoilette geschaut haben. Das also nur zum ersten Fall.

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Apokalypse 2013 12.08.-3a

Dazu sage ich:

Ich hatte das schon gewusst, aber es hat mit dem jetzigen Fall ja nichts zu tun. Oder wollen Sie die Erfüllung eines Tatbestandes aus verschiedenen Taten zusammenpuzzeln, die voneinander unabhängig zu verschiedenen Zeiten stattfanden?

Was ist das denn wieder für ein Schwachsinn? Bei der Tatbegehung auf der Rolltreppe wurde der Fotoapparat konfisziert, der eben auch jene Bilder enthielt, welche auf der Damentoilette geschossen worden sind. Der gesamte Inhalt dieses Fotoapparates dient als Beweismittel in nur einem Verfahren. Wegen dem unzurechnungsfähigen lüner Pausenclown wird man daraus nicht mehrere Verfahren machen. kopfklatsch

Was soll denn der Quark mit dem zeitlichen Abstand? Wenn ein Dieb erwischt wird und man ihm noch vorangegangene Diebstähle nachweisen kann, werden diese auch in einem Verfahren verhandelt und nicht jede Tat einzeln. aetsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Schlimmer ist das jetzt passierte.  Zitat: “Dass das Vorhaben des OStA Steinkraus-Koch, eine Beldeidigung zu konstruieren, auch aus Ihrer Sicht schlichtweg Unfug ist, bestätigen Sie – indem Sie dieses Vorgehen nicht verteidigen.“

Dieses brauche ich nicht verteidigen, denn es ist sogar rechtens. Wie schon in meinem ersten Beitrag sind dort die entsprechenden Paragraphen aufgeführt und ich weiß nicht was sie nun mit dem Staatsanwalt haben. Er geht seinem Beruf nach, wenn hier entsprechend Anzeige erstattet worden ist bzw. öffentl. Interesse besteht.

Dazu sage ich:

Ich sehe nach wie vor gar nichts Schlimmes an dem, was der Bürgermeister getan hat. Wem hat er denn inwiefern geschadet?

Der Irre hat eben nicht das geringste Unrechtsbewusstsein. Bei ihm fängt der Schaden erst an, wenn jemand körperlich geschädigt wird. Alle Eigenschaften, welche bei ihm nicht vorhanden sind, wie Ehre, Würde, Rechtschaffenheit usw., können aus seiner beschränkten Sicht auch nicht beschädigt werden.   kopfschuss

Für den wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried  Sobottka sind selbst Verleumdungen keine Straftaten, weil er keine Schädigung zu erkennen vermag. Die Leute bluten eben nicht. vogel_m

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der Paragraph 185 StGB (Beleidigung) ist tatbestandlich nicht erfüllt, wenn man die subjektive Komponente zum Tatbestand zählt, ansonsten ist er nicht vorsätzlich begangen (sondern bestenfalls fahrlässig) und damit so oder so nicht zur Bestrafung heranzuziehen.

Jetzt wird der Wahnsinnige wieder witzig. Ganz sicher ist dieser perverse Bürgermeister nicht vorsätzlich mit seinem Fotoapparat unter die Röcke der Frauen gefahren. Rein zufällig ist seine Hand unter die Röcke gerutscht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und wenn ein OStA das nicht erkennt, dann ist er eine Oberflasche. Der von Ihnen zitierte § 201 StGB passt zu den Rolltreppenfotos ebenfalls nicht, denn eine öffentliche Rolltreppe ist kein abgeschlossener Raum oder Bereich, sondern eindeutig ein öffentlicher Bereich.

Sicher ist es eine Beleidigung und zudem Erregung öffentlichen Ärgernisses. Der Lustmolch wurde ja beim Fotografieren von Zeugen ertappt und angezeigt. Die Bilder aus der Damentoilette wird man dem Perversling in seinem Verfahren auch aufs Butterbrot schmieren. top2

Was der wahnhaft gestörte Sobottka zu erkennen glaubt, muss durchaus kein geistig gesunder Mensch jemals nachvollziehen können. auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Sie mit dem eindeutig nicht anwendbaren § 201 StGB aufwarten, zeigt doch auch nur, dass mein Artikel ins Schwarze getroffen hat: Man hatte keine Rechtsgrundlage, um gegen den Bürgermeister so vorzugehen, wie man es getan hat, insbesondere war es rechtswidrig, ihm die Kamera abzunehmen und diese Handlung mit Gewalt durchzusetzen.

Ins Schwarze getroffen hat das Geschmiere des Wahnsinnigen in der Tat, denn es belegt wieder eindeutig seine Unzurechnungsfähigkeit. rotfl

Dass die Konfiszierung der Kamera rechtens war, ist eindeutig durch deren Inhalte belegt. smiley010

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass diese Sicht der Dinge einem durch und durch verklemmten Volk, das sich in rechtlichen Dingen überwiegend zudem nicht auskennt, nicht unmittelbar nachvollziehbar sein mag – das bezweifle ich nicht. Aber das darf eben kein Maßstab für das Handeln von Polizei und Staatsanwaltschaft sein.

Ja, ja, das Volk ist verklemmt, mit einer Ausnahme, welche sich Dachschaden Sobottka nennt und nur eines kennt, sich des nächtens als Spanner zu betätigen und onanierend solche Filme reinzuziehen:

Das ist in seinen Augen normal und nicht verklemmt. Wer sich an 12jährige Mädchen ranmacht, ist natürlich auch normal und nicht verklemmt.

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/09/24/winfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iwinfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iv/

Wahnfried ist und bleibt der entartete Geisterfahrer, der immer wieder unbelehrbar und vergeblich versucht die Masse der normalen Menschen auf seine Spur zu bringen. headbang

Wie schrieb Prof. Hans Simmerl so zutreffend:

Bild 2

Das lässt nur den einen Schluss zu, dass Wahnfried in der Psychiatrie, wo er auch hingehört, gar nicht aus der Rolle fällt. Die ganze Welt ist eben verrückt, nur er nicht. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat: „Was Dinge wie Würde usw. angeht, halte ich es für fragwürdig, in diesem Fall die Maßstäbe einer durch und durch verklemmten Gesellschaft anlegen zu wollen.“

Ob und in wie weit die Gesellschaft verklemmt ist, entscheidet die Gesellschaft. Dazu gehört es nun mal, das sich Menschen auch anziehen um seinen Körper u.a. gegen neugierige Blicke zu schützen.

Dazu sage ich:

Auch wenn die Gesellschaft sich dafür entscheidet, verklemmt sein zu wollen, so resultiert draus nicht der Anspruch, Verklemmtheit unter den besonderen Schutz des Staates zu stellen, der diesen zu Rechtsbeugungen legitimiert.

Was ist denn das wieder für eine „Logik“? Nur weil der Geistesgestörte sich nicht für verklemmt hält, aber durchaus ist, hat sich die Gesellschaft und besonders die Justiz nach seinem irrwitzigen Urteilsvermögen zu richten.

Offensichtlich weiß der Irre nicht einmal, wer den Staat ausmacht, nämlich die Gesellschaft, welche er im Wahn für verklemmt hält. Und dieser Staat schützt sich mittels Justiz vor perversen Bürgermeistern. Zweifelsohne befindet sich der Irre außerhalb der Gesellschaft, was ihm aber nicht das Recht gibt, diese zu verunglimpfen. Er sollte dieser eher dankbar sein, weil er als Hartz IV-Genießer von ihr am Leben erhalten und mit durchgefüttert wird. Aber Dankbarkeit kennt diese würde- und ehrlose Kreatur nicht.

Verklemmt ist diese Gesellschaft nur in einem Punkt. Sie belohnt den ordinären Verbrecher und Denunzianten Sobottka noch mit freier Kost und Logis. gleichplatz

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wenn eine Frau es sicher ausschließen will, dass man ihren Schlüpfer sieht, dann kann sie das natürlich tun. Tut sie es nicht, dann darf sie sich nicht beschweren, wenn jemand ihren Schlüpfer sieht, ganz besonders dann nicht, wenn sie öffentliche Rolltreppen benutzt.

Wenn eine Frau einen Rock anzieht, schließt sie ja sicher aus, dass niemand ihren Schlüpfer, wenn sie denn überhaupt einen anhat, sieht.

Für den Wahnsinnigen ist es also rechtens, Frauen unter den Rock zu gucken und das auch noch zu fotografieren, um es möglichst noch im Internet zu verbreiten. Das ist Wahnsinn in seiner reinsten Form. crazy

Aber es kommt noch dicker

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vermutlich gibt es auch Frauen, die den ganzen Tag mit der Rolltreppe fahren, um Männer verrückt zu machen. Daraus ließe sich dann übrigens tatsächlich ein öffentliches Ärgernis ableiten.

Jetzt dreht der Wahnsinnige völlig durch und lässt seinen krankhaften Fantasien freien Lauf. Gewiss tragen Frauen auch kurze Röcke, damit sie endlich mal vergewaltigt werden. vogel

vergewaltigung-1a

Lieber Gott, lass es Hirn regnen, denn Wahnfried benötigt dringend jede Menge davon, aber eine Grundintelligenz wäre auch schon recht vorteilhaft. omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Menschen die sich freizügig ablichten wollen, laufen auch entsprechend rum. Da ich vermute das die fotografierten Damen keine Schild an sich trugen mit der Aufschrift “Fotografiert mich unter dem Rock”, ist dieses Handeln absolut gegen die Würde eines Menschen.

Dazu sage ich:

Alles, was Frauen nicht per Aufschrift erlauben, soll ein Anschlag auf ihre Würde sein? Demnach darf man die mit Abstand meisten Frauen nicht einmal nach der Uhrzeit fragen….

Er spinnt ebenachtungachtungachtung Mehr kann man dazu nicht sagen. Hoffentlich lesen viele Frauen diesen entwürdigenden und hochgradigen Schwachsinn. fiesgrins

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wenn ich der Verteidiger des Bürgermeisters Albert Müller wäre, würden Sie mit solchen “Argumentationen” nicht weit kommen.

Dachschaden Sobottka, der selber ein ganz übler, ordinärer und einschlägig vorbestrafter Verbrecher ist, fühlt sich immer berufen anderer Rechtsbrecher Verteidigung zu übernehmen. idiot

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Kaum vorzustellen was mit den Bildern noch passiert, denn solche “Upskirt” Bilder sind in der entspr. Branche sicher heiß begehrt.

Dazu sage ich:

Sie kennen sich erkennbar aus: Ja, Uspskirt-Bilder sprechen den sexuellen Unterwerfungstrieb sexuell nicht fixierter Männer an – und sind dementsprechend bei Pornoliebhabern begehrt. Dass diese Bilder den sexuellen Unterwerfungstrieb des Mannes ansprechen, spricht im Übrigen gerade gegen die Verletzung der Würde von Frauen. Da die Identität der Frauen bei den vom Bürgermeister angefertigten Fotos aber mit Sicherheit nicht zu erkennen sein dürfte, kann es den Frauen egal sein, was ggf. mit den Fotos geschieht. Sollte der Bürgermeister daraus einen Nebenerwerb machen, dann wird er sicherlich nur die Fotos verwenden, die man als schmeichelhaft bezeichnen könnte – also auch an der Stelle wäre keine Herabsetzung anzunehmen.

Wenn dieser Vollidiot wüsste, was sich treusorgende Familienväter, welche sich sogar eines sexuell erfüllten Lebens erfreuen, so alles ansehen und so alles treiben, würde seine Scheinwelt in sich zusammenbrechen. troest

Nur weil man die Frauen nicht erkennt, ist bis zur Vergewaltigung alles erlaubt. Der Irre gehört schnellstens in die Psychiatrie, bevor er seine dreckigen Gedanken in die Tat umsetzt. anbet

Da wundert sich der Psychopath, dass keine Frau mit ihm etwas zu tun haben will und seine ehemalige Partnerin, mit der er seine Brut zeugte muss ganz schön naiv gewesen sein. Wer mit solch einen Frauenverächter jemals liiert war, ist bis zum Lebensende gestraft genug. headcrash

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat: „Man kann es, wenn man die Dinge locker sieht, durchaus als Kompliment für Münchens Frauen auffassen, dass ein Bürgermeister aus der Provinz anreist, um sie von unten zu fotografieren, während Frauen doch sonst oft von oben herab behandelt werden.“

Ich weis nicht was da ein Kompliment sein soll. Hier ging es doch eher nur um die sexuelle Neigung des Herren. Und diese grenzt an Perversion!

Dazu sage ich:

Was verstehen Sie denn unter Perversion? Sie wissen ja nicht einmal, ob er es aus rein gewerblichen Zwecken oder aus privater Neigung machte. Ihnen ist offenbar an einer Hexenjagd auf Bürgermeister Albert Müller gelegen – und das wäre dann pervers.

Also, pervers ist alles, was Wahnfried hier äußert. arsch

Keine Frau begrüßt es, wenn Fremde unter ihren Rock schauen oder sogar noch fotografieren. Nur liegt es dem ordinären Verbrecher fern, Rücksicht auf andere zu nehmen, insbesondere auf Frauen nicht. Daher wird er auch niemals mehr in seinem Leben eine Frau finden, denn selbst die Dümmste beherbergt mehr Hirn und Charakter als er. nase

Es ist doch wurscht, ob dieser Bürgermeister mit den Fotografien seinen privaten Neigungen nachgeht oder zu kommerziellen Zwecken verwendet, um die Neigungen perverser Spanner, wie bei Sobottka, zu befriedigen. Beides ist eines Menschen unwürdig. nono

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat “Was die Norm angeht… Die Norm ist es, dass Männer entweder keine Frau haben, oder eine, an der sie sexuell absolut nichts finden, oder eine, die an ihnen absolut nichts findet.”

Ich weis nicht wie sie leben, aber ich kann Ihnen garantieren, dass dies absolut NICHT die Norm ist. Wenn sie keine Frau haben ist es, anhand ihrer Einstellung die sie hier sehr deutlich vertreten, als Frau nachvollziehbar. Denn sie behandeln hier eine Frau wie ein “Stück”.

Dazu sage ich:

Was meinen Sie denn, wo die massenhaften Ehescheidungen, die massenhaften Körperverletzungen in Beziehungen, die massenhaften Selbstmorde und sonstigen Verzweiflungstaten aus Liebeskummer und die horrenden Profite von Prostitutionsgewerbe und Poro-Industrie herkommen? Von einer sexuell erfüllt lebenden Masse??? Ihre “Garantie” ist ein Hohn.

Und schon wieder faselt der Wahnsinnige unbewiesenes Zeug. Mag er doch einmal Statistiken vorlegen, welche seine irren Lügenmärchen glaubhaft machen. Aber das kann er nicht, wie er auch nicht seine angeblichen Strahlen durch Messergebnisse belegen kann. Glücklich sind die Bekloppten, denn sie merken nichts mehr. 00008354

Der Irre geht ausschließlich mit Unterstellungen hausieren, welche ihn in seinen Fieberträumen zu Gemüte schlagen und die er dann im Wahn als die einzige Wahrheit präsentiert. aniGif

Liebeskummer mag zwar Anlass für Suizid sein, aber wohl in den seltensten Fällen. Da mittlerweile ca. 30% der Ehen geschieden werden, müsste es erheblich mehr Suizide geben. erhaengt

Auch sollte der verblödete Möchtegern-Jurist endlich begreifen, dass es keinen Selbstmord gibt, denn Mord wird mit der Höchststrafe belegt, aber Suizid nicht. würde der Irre wenigstens von Selbsttötung reden, wäre das juristisch einwandfrei.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Sollten sie eine haben, rate ich ihnen ihre Einstellung zu ihrer Dame zu überdenken.

Dazu sage ich:

Ich weiß Frauen zu schätzen – die einen wie die anderen.

Dazu kann man nur das sagen:

LOL

Der Irre mag sich mal zu Gemüte führen, was er oben schmierte. Für ihn sind Frauen doch nur minderwertige Wesen, die man nach Gutdünken benutzen darf. wand

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Auch kann ich mir nicht vorstellen, das ein Carl-Friedrich von Weizsäcker die Einstellung von ihnen teilen würde, nach dem Motto, Damen unter den Rock zu fotografieren wäre OK. Gerade er als Friedensforscher hätte dies auch nicht gut heißen können. Aber da er nicht mehr unter uns weilt, ist es mühsig darüber zu diskutieren.

Dazu sage ich:

Offenbar könne Sie nicht lesen. Ich hatte behauptet, dass Carl-Friedrich von Weizsäcker und Erich Fromm meine begründete ansicht teil(t)en, dass die Gesellschaft schwer krank sei.

Hier gibt es nur einen, der krank ist, was durch Urteil sowie Gutachten belegt worden ist. Außerdem erkennt jeder, der das hier liest, wes Geistes Kind Dachschaden Sobottka ist. omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat “Und Sie wollen die Ansichten dieser weitgehend perversen (was sie natürlich energisch bestreiten würde!) und durchgeknallten Masse zum Maßstab von irgendetwas machen?”

Also jetzt widersprechen sie sich erneut. Erst “verklemmt” und nun “pervers”. Warum eingentlich immer die direkten Randbezeichnungen. Gibt es das mittlere Wort “Normal” nicht in ihrem Wortschatz. Oder ist nur das normal, wie sie es einstufen ?

Dazu sage ich:

Tatsächlich gehen Verklemmtheit und Perversion nicht gerade selten Hand in Hand.

Wie bei Wahnfried. tanzend1

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Ich möchte nichts zum Maßstab machen. Es ging lediglich nur um den Fall in der Zeitung. Nicht mehr und nicht weniger.  Tatsache ist, da hat einer Unrechtes getan, wurde dabei auch noch erwischt, hat sich dann auch noch widersetzt, also muss er mit Bestrafung rechnen.

Dazu sage ich:

Nach den Gesetzen hat er nichts Unrechtes getan, und nach Maßstäben gesunden Menschenverstandes auch nicht.”

Hier stellt sich nur die eine Frage. Wie denn einer, der wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen wurde und unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 leidet, beurteilen, was dazu der gesunde Menschenverstand und die Gesetze sagen. Wann begreift der Irre endlich, dass er stolzer Eigentümer des Jagdscheins § 20 StGB ist? Wahrscheinlich niemals. taetschel

In den Augen des Wahnsinnigen ist es eben rechtens, Frauen unter dem Rock zu fotografieren. Frauen haben eben bei ihm keine Rechte. Dabei schrieb er noch: „Ich weiß Frauen zu schätzen – die einen wie die anderen.“ Er ist eben ein Oxymoron und widerspricht sich von Satz zu Satz. Er respektiert noch nicht einmal, dass Frauen nicht ohne Grund Röcke tragen. Aus seiner Sicht sollten Frauen im Mehlsack herumlaufen und den noch unten zugebunden. anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

So will es das Gesetz und dieses haben wir nicht umsonst, weil sonst jeder macht was er will !

Dazu sage ich:

Von welchem Gesetz reden Sie? Der § 185 StGB greift definitiv nicht, der § 201 StGB auch nicht, und selbst die öffentliche Ordnung wurde nicht von ihm gestört, sondern von denen, die meinten, eine verfehlte Vorstellung von Moral durchsetzen zu müssen, die in Wahrheit nur eine Scheinmoral ist.

Erst spricht diese erbärmliche Kreatur von gesunden Menschenverstand und nun auch noch von Moral. Begriffen hat der Vollidiot auch den Zeitungsartikel nicht, da die öffentliche Ordnung durchaus gestört worden ist (im Rechtsgebrauch nennt sich das übrigens öffentliches Ärgernis). Der Passant, der den Bürgermeister anzeigte gehört wohl aus seiner Sicht nicht zur Öffentlichkeit. kopfklatsch

Jeder normaler Mensch hat es nicht nötig fremden Frauen unter den Rock zu gucken. Das hat mit „Scheinmoral“ nichts zu tun. basta

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat:“Ich sehe die von Ihnen behauptete Würdeverletzung nicht: Dem Bürgermeister fehlt einfach eine Frau, die ihn wirklich versteht, bzw. wenn er eine Frau hat, dann versteht sie ihn nicht.”

Also ich glaube kaum, das eine Eherfrau/Lebenspartnerin es verstehen würde, wenn ihr Mann heimlich Bilder von anderen Damen unter dem Rock machen würde.

Dazu sage ich:

Da sehen Sie mal, wie unterbelichtet die Gesellschaft in sexuellen Dingen ist – am Beispiel Ihrer Person: Würde eine  Frau die Sexualtriebe des Bürgermeisters erfüllen, könnte er sich für keine einzige andere Frau mehr sexuell  interessieren! Jeder Ihrer Polizeikollegen, der Frauen hinterher sieht, wird von seiner eigenen Ehefrau nicht erfüllt!

Dümmer geht´s nimmer.klopf2

Seit Jahrzehnten kennt der sozial isolierte Sobottka Sexualleben nur aus dem Internet und davor kann es auch nicht sonderlich gut gewesen sein, denn ohne Grund ist seine Ex nicht davongelaufen. Wer sieht denn nicht einer schönen Frau hinterher? Das hat doch mit dem heimischen Sexualleben rein gar nicht zu tun.

„Gucken darf man, aber gegessen wird zuhause“

Abgesehen davon ist es ja auch im Interesse der Frauen, welche sich sexy anziehen, angeschaut zu werden. Damit ist aber gewiss nicht gemeint, dass sie wünschen unter dem Rock fotografiert oder vergewaltigt zu werden. Das bildet sich nur der Irre ein, der sexy gekleidete Frauen als Freiwild ansieht. Das ist verklemmt und pervers. 

hotbum

Wahnfried ist nicht nur unterbelichtet, sondern unzurechnungsfähig. wirr7

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Leser schreibt:

Zitat “Es ist so ähnlich, als würde er sich interessiert die Beine einer Frau ansehen. Wenn das den Frauen durchweg unangenehm wäre, würden sie alle in Baumwollhosen auftreten, Tatsache ist aber doch, dass die meisten Frauen ihre Beine gern zur Schau stellen, solange die Beine (noch) ästhetisch aussehen.”

Genau da liegt der Unterschied. Damen, die ihre Beine frei zeigen, geben diese auch zum ansehen frei. Damen die Röcke tragen möchten nicht darunter fotografiert werden. Wo ist eigentlich ihr Anstand geblieben? Sind bei ihnen Frauen nur Mittel zum Zweck ?

Dazu sage ich:

Wenn schon, dann muss das Thema umfassend diskutiert werden: Wie verrückt muss eine Frau sein, um sexuelle Reizsignale in alle Richtungen zu senden, und wieso soll die darauis resultierende, durchaus gravierende Belästung sexuell nicht fixierter Männer dann kein öffentliches Ärgernis sein?

Das Thema „muss“ durchaus nicht umfassend diskutiert werden, da der Irre mit seinen perversen Ansichten alleine dasteht. Eine Frau, welche sexuelle Reizsignale in alle Richtungen sendet, ist bestimmt nicht deswegen verrückt. Verrückt ist aber Sobottka, der diese dann zu Freiwild degradiert und das zudem noch „schätzen“ nennt. Auch ist kein normaler Mann von Natur sexuell fixiert., sondern polygam. Dieses lebenslange Aneinanderklammern ist doch nur von der Kirche vorgeschrieben und widerspricht allen Naturgesetzen. Der größte Anthropologe der Gegenwart und Messias Dachschaden Sobottka sollte sich mal intensiv mit dem Menschen befassen, bevor er stumpfsinnig immer wieder denselben Hirnschrott im Internet predigt. aua

Blog.Beck.de 2013 07.28.-12b

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nach wie vor: Abgesehen von Stammtischparolen haben Sie nichts zu bieten, um die schweren Eingriffe der Polizei in die Persönlichkeitsrechte des Bürgermeisters zu begründen

Den Schwachsinn, den der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried  Sobottka öffentlich verzapft, kann man noch nicht einmal Stammtischparolen nennen. Solcherart werden Frauen selbst an Stammtischen nicht erniedrigt und von ihnen erwartet, dass sie zukünftig in Mehlsäcken herumlaufen, natürlich unten zugebunden, weil sich sonst irgend ein Irrer an ihnen vergreifen könnte, was Wahnfried sogar noch rechtfertigt.

Übrigens gibt der Irre mit dieser Aussage wieder seine soziale Isolation preis. Er kann sich eben im realen Leben nirgendwo mehr sehen lassen, noch nicht einmal an Stammtischen. Bei solchen widerwärtigen Äußerungen müsste er zukünftig seine Mahlzeiten aus der Schnabeltasse  zu sich nehmen. kaboom

Winfried Sobottka ist nicht nur unzurechnungsfähig, sondern zudem noch ein perverser Frauenverächter und Kotzbrocken.

kotzen

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Dachschaden Sobottka und OStA Thomas Steinkraus-Koch, Spanner Bürgermeister Albert Müller, Scheyern / Staatsanwaltschaft München I, Justizterror Bayern, CSU München

Adventskranz3

Nun eine andere Version zu dem menschenverachtenden Stuss, den ich schon hier kommentierte:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/12/15/der-helle-wahnsinn-was-dachschaden-sobottka-so-verbreitet/

Es erstaunt nicht, dass Wahnfried das in den Kommentaren auf seinen Schmuddelseiten veröffentlichte, wenn einem bekannt ist, dass er krampfhaft jemanden zum „Diskutieren“ sucht. Zudem gibt ihm die Antwort auf nachstehenden Kommentar die Gelegenheit, seine totale Verblödung und die Richtigkeit des psychiatrischen Gutachtens wiederum kundzutun. Auch kann er dadurch nochmals seine seine Verachtung gegenüber Frauen, welche er neuerdings nur noch als minderwertige Wesen sieht, herausposaunen.

kotzen

Ich hoffe aber, dass ich dies noch vor Weihnachten veröffentlichen kann. Es steht ja nicht nur Weihnachten vor der Tür, sondern auch Silvester und da gibt es noch einiges zu tun. smiley_emoticons_freu-dance

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

ein leser schreibt:

Dezember 10, 2013 um 12:58 vormittags

Sie haben anscheinend den Bericht nicht bis zu Ende gelesen, sonst hätten sie gewusst, auf was sich meine Position 1 bezieht. Im Januar 2009 soll er sich angeblich auf einem Rastplatz in einer DAMENtoilette (verkleidet als Frau) eingeschlossen und mit einem Spiegel in die Nachbarstoilette geschaut haben. Das also nur zum ersten Fall.

(zum Vergrößern bitte anklicken.)

Apokalypse 2013 12.08.-3a

Schlimmer ist das jetzt passierte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass das Vorhaben des OStA Steinkraus-Koch, eine Beldeidigung zu konstruieren, auch aus Ihrer Sicht schlichtweg Unfug ist, bestätigen Sie – indem Sie dieses Vorgehen nicht verteidigen.”

ein leser schreibt:

Dieses brauche ich nicht verteidigen, denn es ist sogar rechtens. Wie schon in meinem ersten Beitrag sind dort die entsprechenden Paragraphen aufgeführt und ich weiß nicht was sie nun mit dem Staatsanwalt haben. Er geht seinem Beruf nach, wenn hier entsprechend Anzeige erstattet worden ist bzw. öffentl. Interesse besteht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was Dinge wie Würde usw. angeht, halte ich es für fragwürdig, in diesem Fall die Maßstäbe einer durch und durch verklemmten Gesellschaft anlegen zu wollen”

ein leser schreibt:

Ob und in wie weit die Gesellschaft verklemmt ist, entscheidet die Gesellschaft. Dazu gehört es nun mal, dass sich Menschen  auch anziehen um seinen Körper u.a. gegen neugierige Blicke zu schützen.

Menschen die sich freizügig ablichten wollen, laufen auch entsprechend rum. Da ich vermute dass die fotografierten Damen keine Schild an sich trugen mit der Aufschrift “Fotografiert mich unter dem Rock”, ist dieses Handeln absolut gegen die Würde eines Menschen. Kaum vorzustellen was mit den Bildern noch passiert, denn solche “Upskirt” Bilder sind in der entspr. Branche sicher heiß begehrt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man kann es, wenn man die Dinge locker sieht, durchaus als Kompliment für Münchens Frauen auffassen, dass ein Bürgermeister aus der Provinz anreist, um sie von unten zu fotografieren, während Frauen doch sonst oft von oben herab behandelt werden.

ein leser schreibt:

Ich weiß nicht was da ein Kompliment sein soll. Hier ging es doch eher nur um die sexuelle Neigung des Herren. Und diese grenzt an Perversion!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was die Norm angeht… Die Norm ist es, dass Männer entweder keine Frau haben, oder eine, an der sie sexuell absolut nichts finden, oder eine, die an ihnen absolut nichts findet.

ein leser schreibt:

Ich weiß nicht wie sie leben, aber ich kann ihnen garantieren, das dies absolut NICHT die Norm ist. Wenn sie keine Frau haben ist es, anhand ihrer Einstellung die sie hier sehr deutlich vertreten, als Frau nachvollziehbar, denn sie behandeln hier eine Frau wie ein “Stück”achtung

Sollten sie eine haben, rate ich ihnen ihre Einstellung zu ihrer Dame zu überdenken.
Auch kann ich mir nicht vorstellen, das ein Carl-Friedrich von Weizsäcker die Einstellung von ihnen teilen würde, nach dem Motto, Damen unter den Rock zu fotografieren wäre OK. Gerade er als Friedensforscher hätte dies auch nicht gutheißen können. Aber da er nicht mehr unter uns weilt, ist es müßig darüber zu diskutieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und Sie wollen die Ansichten dieser weitgehend perversen (was sie natürlich energisch bestreiten würde!) und durchgeknallten Masse zum Maßstab von irgendetwas machen?

ein leser schreibt:

Also jetzt widersprechen sie sich erneut. Erst “verklemmt” und nun “pervers”. Warum eigentlich immer die direkten Randbezeichnungen. Gibt es das mittlere Wort “Normal” nicht in ihrem Wortschatz. Oder ist nur das normal, wie sie es einstufen?

Ich möchte nichts zum Maßstab machen. Es ging lediglich nur um den Fall in der Zeitung. Nicht mehr und nicht weniger.

Tatsache ist, da hat einer Unrechtes getan, wurde dabei auch noch erwischt, hat sich dann auch noch widersetzt, also muss er mit Bestrafung rechnen. So will es das Gesetz und dieses haben wir nicht umsonst, weil sonst jeder macht was er will!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich sehe die von Ihnen behauptete Würdeverletzung nicht: Dem Bürgermeister fehlt einfach eine Frau, die ihn wirklich versteht, bzw. wenn er eine Frau hat, dann versteht sie ihn nicht.

ein leser schreibt:

Also ich glaube kaum, das eine Ehefrau/Lebenspartnerin es verstehen würde, wenn ihr Mann heimlich Bilder von anderen Damen unter dem Rock machen würde.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es ist so ähnlich, als würde er sich interessiert die Beine einer Frau ansehen. Wenn das den Frauen durchweg unangenehm wäre, würden sie alle in Baumwollhosen auftreten, Tatsache ist aber doch, dass die meisten Frauen ihre Beine gern zur Schau stellen, solange die Beine (noch) ästhetisch aussehen.

ein leser schreibt:

Genau da liegt der Unterschied. Damen die ihre Beine frei zeigen, geben diese auch zum ansehen frei. Damen die Röcke tragen möchten nicht darunter fotografiert werden. Wo ist eigentlich ihr Anstand geblieben? Sind bei ihnen Frauen nur Mittel zum Zweck?

Fortsetzung folgt

hand_0012

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Der helle Wahnsinn, was Dachschaden Sobottka so verbreitet.

Adventskranz3

Dachschaden Sobottka der Frauenverächter.

Es war ja vorauszusehen, dass der wahnhaft gestörte, einschlägig vorbestrafte und unter offener Bewährung stehende ordinäre Gewohnheitsverbrecher, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried  Sobottka den Kommentar von „ein Leser“ nicht begreifen kann:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/12/13/dachschaden-sobottka-und-osta-thomas-steinkraus-koch-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen/

Daher blieb ihm wohl nichts anderes übrig, als nach gewohnter Manier herumzupöbeln. uah

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dezember 9, 2013 um 6:55 nachmittags

Es geht in dem Zeitungsartikel wie auch in meinem Artikel nicht um Vorfälle, die sich in einer Toilette abgespielt haben, sondern auf einer öffentlichen Rolltreppe. Insofern weiß ich nicht, was der erste Teil Ihres Kommentares soll.

Eine glatte Lüge, welche recht gut zu dem Gehirnamputierten passt. hackfresse

Hier der Beweis aus dem bewussten Zeitungsartikel:

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Apokalypse 2013 12.08.-3a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass das Vorhaben des OStA Steinkraus-Koch, eine Beldeidigung zu konstruieren, auch aus Ihrer Sicht schlichtweg Unfug ist, bestätigen Sie – indem Sie dieses Vorgehen nicht verteidigen.

Seine Sicht hat „ein Leser“ dargelegt , was ich im nächsten Artikel veröffentlichen werde. Außerdem braucht der Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch nichts zu konstruieren, weil hier ganz eindeutig eine Straftat vorliegt. Zudem stellt es ein öffentliches Ärgernis dar, wenn der Perverse mit seinem Fotoapparat unter die Röcke von Frauen fährt.wuerg2

Das hat doch selbst der perverse Bürgermeister Albert Müller verstanden. Nur Wahnfried hält mal wieder alle Rechtsbrecher für unschuldig, weil ihm jegliches Unrechtsempfinden fehlt. anbet

Warum sonst hätte dieser Narr versucht seinen Fotoapparat zu zerstören, wie es die Zeitung beschrieb?

 Apokalypse 2013 12.08.-3b

Außerdem hat sich dieser Narr zudem des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte schuldig gemacht. Wäre er sich seiner Schuld nicht bewusst, hätte er doch seinen Fotoapparat den Polizisten widerspruchlos aushändigen können. Aber auch für dieses Vorgehen wird der Wahnsinnige in seinen Fieberträumen noch eine passende Erklärung finden. headbang

Für den schwer seelisch abartigen Sobottka muss man wirklich jeden Satz einzeln markieren, weil er sonst den Überblick verliert. Legt man ihm 3 Sätze im Zusammenhang vor, ist sein marodes Hirn überfordert, das bestenfalls in der Lage ist einen Halbsatz zu begreifen.  auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was Dinge wie Würde usw. angeht, halte ich es für fragwürdig, in diesem Fall die Maßstäbe einer durch und durch verklemmten Gesellschaft anlegen zu wollen.

Was die Würde betrifft, sollte diese geistesgestörte Kreatur lieber schweigen, denn Würde hat dieser Dauerverleumder noch nie an den Tag gelegt. schlotter

Aha Wahnfried wieder allein gegen alle. Er ist normal und alle anderen verrückt. Analog dazu verhält es sich mit der „verklemmten“ Gesellschaft. Für den Wahnsinnigen ist eben so etwas normal:

Für solche Wichsvorlagen kann sich nur der entartete Wahnfried begeistern, aber alle anderen sind ja verklemmt. aniGif

Auch ist für den Irren normal 12jährigen Avancen zu machen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/09/24/winfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iwinfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iv/

oder 8jährige als Männer und Frauen zu bezeichnen und dafür diese Abfuhr zu erhalten:

Weitere Schandtaten des Irren im Internet, seine pädophilen Neigungen betreffend, sind hier zu finden:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/16-winfried-sobottka-doch-padophil/

Alles das ist für Dachschaden Sobottka normal und die Gesellschaft eben „verklemmt“. Er selber ist verklemmt, wenn er solche Aktionen überhaupt nötig hat. Er wird sich wohl so langsam damit abfinden müssen, dass sich niemals eine Frau, welche bei Sinnen ist und etwas auf sich hält, sich mit ihm jemals abgeben wird. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man kann es, wenn man die Dinge locker sieht, durchaus als Kompliment für Münchens Frauen auffassen, dass ein Bürgermeister aus der Provinz anreist, um sie von unten zu fotografieren, während Frauen doch sonst oft von oben herab behandelt werden.

Ja, ja, was Anstand und Moral betrifft sieht es der ordinäre Gewohnheitsverbrecher immer recht locker. Er wird nur zur Mimose, wenn es ihn selber betrifft, weil er die Wahrheit nicht verträgt. taetschel

So ähnlich sieht es der geistesgestörte und ordinäre Gewohnheitsverbrecher auch bei Vergewaltigungen. Aus seiner Sicht sollen die Vergewaltigungsopfer doch glücklich sein, wenn sich ein Mann herablässt mit ihnen Geschlechtsverkehr durchzuführen.

vergewaltigung-1a

Der unzurechnungsfähige Sobottka ist ja der Überzeugung, dass eine sexy gekleidete Frau darauf erpicht sei, mal „richtig rangenommen“ zu werden. Das nennt er dann kollektives Denken2062

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was die Norm angeht… Die Norm ist es, dass Männer entweder keine Frau haben, oder eine, an der sie sexuell absolut nichts finden, oder eine, die an ihnen absolut nichts findet.

Jetzt macht sich der selbsternannte Messias auch noch zur Norm.

Sein Dachschaden ist wirklich unübersehbar. Nur weil ihn keine akzeptable Frau mehr anguckt, muss das die Norm sein. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich könnte Ihnen sehr viele Argumente dafür liefern, dass die Gesellschaft durch und durch krank ist – in den Köpfen und in den Gefühlen. Mit dieser Ansicht stehe ich keineswegs allein, sondern kann mich u.a. auf so kluge Leute wie Carl-Friedrich von Weizsäcker und Erich Fromm berufen.

Mag er doch endlich seine „Argumente“ liefern, damit es wieder etwas zum Lachen gibt.

Er steht mit seinen verquasten Theorien alleine da. Ihm ist noch nicht einmal aufgefallen, dass er aus allen Foren bzw. Blogs rausfliegt und auch auf seinen eigenen Schmuddelseiten sozial isoliert ist. Im realen Leben wechseln die Menschen schon die Straßenseite, wenn ihnen das wahnsinnige Monster entgegenkommt. kopfklatsch

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und Sie wollen die Ansichten dieser weitgehend perversen (was sie natürlich energisch bestreiten würde!) und durchgeknallten Masse zum Maßstab von irgendetwas machen? Nein, so kann das nicht gehen, sonst hätten wir auch wieder die Todesstrafe. Also muss man die Würdeverletzung usw. schon nachvollziehbar erklären. Wollen Sie das bitte tun?

Ja, die Masse ist durchgeknallt nur der selbsternannte Messias Dachschaden Sobottka nicht. Er bestätigt eben mit jedem Satz die Richtigkeit des psychiatrischen Gutachtens. omm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich sehe die von Ihnen behauptete Würdeverletzung nicht: Dem Bürgermeister fehlt einfach eine Frau, die ihn wirklich versteht, bzw. wenn er eine Frau hat, dann versteht sie ihn nicht. Also versucht er zu kompensieren, in einer ziemlich spleenigen Weise, mit der er aber keinen wahren Schaden anrichtet.

Auch hier zeigt sich wieder einmal, wie sehr der Wahn Sobottkas Leben bestimmt. Er stellt Behauptungen auf, ohne den geringsten Beleg dafür zu haben. Würde der entartete Sobottka in der Realität leben, wäre ihm auch bekannt, dass es selbst unter Vergewaltigern unauffällige treusorgende Familienväter gibt. Es ist daher durchaus nicht gesagt, das dem Bürgermeister eine verständnisvolle Frau fehlt, dafür ist die krankhafte Fantasie des Irren grenzenlos. Er hält sich ja auch für einen Anthropologen von Gottes Gnaden. wirr7

Blog.Beck.de 2013 07.28.-12b

dancing5

In der Realität ist er nur ein ungebildetes armseliges Würstchen, welches sich noch nicht einmal selber ernähren kann und von dem Staat gefüttert werden muss, den er regelmäßig verunglimpft. aua

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Einen Angriff auf die Würde einer Frau kann ich darin nicht erkennen: Es ist so ähnlich, als würde er sich interessiert die Beine einer Frau ansehen.

Schon erstaunlich, dass diese würdelose und kriminelle Kreatur irgendetwas zu erkennen vermag, was mit Würde zu tun hat. Für den schwer seelisch Abartigen ist es dasselbe eine Frau unter dem Rock zu fotografieren oder ihre Beine anzuschauen. Was glaubt der wahnsinnige Gewohnheitsverbrecher eigentlich, warum die Frauen überhaupt einen Rock tragen? kopfschuss

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wenn das den Frauen durchweg unangenehm wäre, würden sie alle in Baumwollhosen auftreten, Tatsache ist aber doch, dass die meisten Frauen ihre Beine gern zur Schau stellen, solange die Beine (noch) ästhetisch aussehen.

Wieder so ein Satz, der die Hirnlosigkeit des Vollidioten belegt. Die Frauen stellen eben das zur Schau, was sie zur Schau stellen wollen und das hat der perverse Wahnfried sowie der gleichgeartete Bürgermeister eben zu respektieren. Was unter dem Rock ist, ist eben für die Öffentlichkeit tabu. basta

Es ist ein Glück, dass der Bürgermeister von Scheyern und der Vollidiot aus Lünen nur Ausnahmen sind, denn sonst müssten die Frauen tatsächlich in langen Baumwollhosen herumlaufen, damit sie keiner im Schritt fotografiert. anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Na ja, als Zwischenergebnis halte ich bisher fest, dass es auch Ihnen klar ist, dass OStA Thomas Steinkraus-Koch mit seiner Beleidigungskonstruktion gescheitert ist.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Und schon wieder schließt der Wahnsinnige von sich auf andere. Was „ein Leser“ klar ist, kann der Vollidiot doch gar nicht beurteilen. Noch weniger kann er beurteilen, welche Strafe den Bürgermeister erwartet. Er und seine Feststellungen sind schlicht und einfach für die Tonne. 017

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Dachschaden Sobottka und OStA Thomas Steinkraus-Koch, Spanner Bürgermeister Albert Müller, Scheyern / Staatsanwaltschaft München I, Justizterror Bayern, CSU München

Unbenannt

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Da hat es doch wirklich jemand gewagt, dem unzurechnungsfähigen Messias zu widersprechen. guterbeitrag

Nun die rechtliche Würdigung von Wahnfrieds irren Gesülze, welches hier zu finden ist:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/12/10/winfried-sobottka-in-vorweihnachtlicher-hochform-osta-thomas-steinkraus-koch-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen/

richter6

ein leser schreibt:

Dezember 9, 2013 um 10:43 vormittags

Also wenn man einen solchen Bericht in der Zeitung liest, sollte man ihn auch verstehen!

1) Angeblich gibt es zu dem Vorfall auf der Toilette keine rechtliche Handhabe (definitiv falsch, denn:

§ 201a Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen

 (1) Wer von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, unbefugt Bildaufnahmen herstellt oder überträgt und dadurch deren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

[Anm.:Hier der entsprechende Auszug aus der Süddeutschen Zeitung:]

(Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Apokalypse 2013 12.08.-3a

2) Gegen das heimliche Fotografieren gibt es schon eine Reihe Möglichkeiten:

Artikel 1 GG

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(Hiermit ist die polizeiliche Maßnahme dann auch gerechtfertigt. Kommt dann noch Widerstand gegen die Beamten hinzu, gibt es entsprechend weitere Maßnahmen).

§ 118 OWiG

 Belästigung der Allgemeinheit

(1) Ordnungswidrig handelt, wer eine grob ungehörige Handlung vornimmt, die geeignet ist, die Allgemeinheit zu belästigen oder zu gefährden und die öffentliche Ordnung zu beeinträchtigen.

Herr Sobottka, ich glaube sie interpretieren die Sachlage komplett falsch. Schuldig hat sich hier nur ein Mensch gemacht. Moralisch, ethisch und keinesfalls der Norm entsprechend. Haben Sie sich mal überlegt, sie hätten eine Frau und ein anderer Mann fotografiert diese heimlich unter ihrem Rock?

[Anm.: Das wäre dem Geistesgestörten wohl egal, da bei ihm ja immer die Frauen selber schuld sind, selbst wenn sie vergewaltigt werden.

vergewaltigung-1a

Jura scheint sicher keiner ihrer Stärken zu sein.

[Anm.: Von Jura hat der Wahnsinnige nicht die geringste Ahnung, wie die Antwort auf sein irres Revisionsbegehren zeigt:

bundesanwaltschaft-01-f

bundesanwaltschaft-02-fa

bundesanwaltschaft-03-f

Auch der nachstehende Schriftsatz belegt, dass der Irre sich, im Gegensatz zu den Gepflogenheiten von Juristen, nicht an Fakten hält, sondern nur seine Lügenmärchen für Beweise erachtet.

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1001a

Wahnfried und die Staatsanwaltschaft1002

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Zeugen sich abstimmen, lässt sich ohnehin nicht verhindern, was sich verhindern ließe, wäre, dass im Zeugenstand in vielen Fällen gelogen werden darf und die Richter auch auf erkennbar unwahren Behauptungen bauen, wenn es ihnen in den Kram passt.

Kein Jurastudent käme auf den Gedanken solch einen Unsinn zu verzapfen. Es gehört zur Allgemeinbildung und bedarf keine besonderen juristischen Kenntnisse, um zu wissen, dass im Zeugenstand nicht gelogen werden darf. Selbst eine uneidliche Falschaussage wird mit Strafe belegt.

Wahnfried ist eben gänzlich ungebildet, dafür aber unglaublich eingebildet.]

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”

Winfried Sobottka in vorweihnachtlicher Hochform. OStA Thomas Steinkraus-Koch, Spanner Bürgermeister Albert Müller, Scheyern / Staatsanwaltschaft München I, Justizterror Bayern, CSU München

Ich hatte derzeit wirklich nicht die geringste Lust mir die Vorweihnachtszeit durch den wahnhaft gestörten, einschlägig vorbestraften und unter offener Bewährung stehenden ordinären Gewohnheitsverbrecher, Volksverhetzer und Bewährungsversager Winfried  Sobottka verderben zu lassen. Es gibt derzeit wirklich Besseres zu tun.

Für den sozial isolierten Wahnfried sind Feiertage, wie Weihnachten und Silvester, das kalte Grauen, was ihn dazu verleitet noch mehr herumzupöbeln. Während andere fröhlich Feiern, hockt er einsam und hasserfüllt in seinem Wohnklo vor dem PC. Mal auf den Weihnachtsmarkt gehen, mit Freunden einen oder auch mehrere Becher Glühwein schlürfen und plauschen, ist dem einsamen und unzurechnungsfähigen Egozentriker fremd.  Das ist eben das Resultat seines schäbigen Verhaltens. bravo

Und nun zum Thema:

So dumm wie Dachschaden Sobottka kann wirklich kein Mensch sein. Jetzt verleumdet er auch noch den Oberstaatsanwalt, der mit seinem Fall betraut ist. Er glaubt eben im Wahn, dass Angriff immer die beste Verteidigung sei und er jemanden mit seinem saudämlichen Gesülze einschüchtern könne.

sobottka_psycho

http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/12/08/gesetzesstrolch-osta-thomas-steinkraus-koch-versus-spanner-burgermeister-albert-muller-scheyern-staatsanwaltschaft-munchen-i-justizterror-bayern-csu-munchen/

Vorab

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Gesetzesstrolch OStA Thomas Steinkraus-Koch versus Spanner Bürgermeister Albert Müller, Scheyern / Staatsanwaltschaft München I, Justizterror Bayern, CSU München

Veröffentlicht am Dezember 8, 2013 von apokalypse20xy

Offensichtlich ist dem Irren immer noch nicht in seine marode letzte Hirnzelle vorgedrungen, dass die Justiz in München seine Schmuddelseiten genau beobachtet. Das hat ihm zwar schon eine weitere Anklage eingebracht, aber begriffen hat er es, wie fast alles im Leben, nicht. kopfschuss

Anklageschrift2.1

Anklageschrift2.2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bayern – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten der Justiz und der Polizei. Dort, wo es Lobe vom Polizeipräsidenten gibt, wenn ein Polizist einer gefesselten Frau das Gesicht einschlägt, dort, wo Inhaftierte in den Selbstmord getrieben werden, dort, wo Gesunde mit gezinkten Belastungen als Kranke weggesperrt werden.

Dazu kann ich nur den Wahnsinnigen zitieren. Er ist und bleibt eben ein Oxymoron. crazy

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Unrechts-Unterschiede zwischen den Bundesländern sind bestenfalls marginal, anders als in anderen Bundesländern scheint es in Bayern aber noch ganze Kerle und richtige Frauen zu geben, die Unrecht aufdecken und anklagen. Das führt in der öffentlichen Wahrnehmung im Ergebnis natürlich zu der Ansicht, in Bayern sei es ganz besonders schlimm.

Bald wird er die richtigen Frauen und ganzen Kerle in München ja real kennenlernen. Übrigens dürfte OStA Thomas Steinkraus-Koch auch dazugehören. auslachen

Zudem werden in Deutschland nicht einmal nachweisbar Geistesgestörte weggesperrt. Dachschaden Sobottka ist da das beste Beispiel. omm LINK

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und nun:   Gesetzesstrolch OStAThomas Steinkraus-Koch, Staatsanwaltschaft München I, biegt schamlos sogar zur Kenntnisnahme der Öffentlichkeit an den Gesetzen herum, um Polizei, die sich offensichtlich strafbar gemacht hat, vor Strafverfolgung zu schützen!

Apokalypse 2013 12.08.-1

Das ist wieder eine der üblichen Verleumdungen des Unzurechnungsfähigen. Zumindest erleichtert er damit die Arbeit des Betroffenen. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was ist geschehen?

Albert Müller, Bürgermeister des bayerischen Marktfleckens Scheyern bei Pfaffenhofen, war in München dabei ertappt worden, über eine längere Zeit auf einer Rolltreppe zu fahren, um Frauen über ihm unter den Röcken zu fotografieren.

Warum er das tat, mag dahingestellt bleiben – im Internet hätte er sich vergleichbare Bilder kostenlos und ganz legal besorgen können. Offenbar war es aber ganz legal, was Albert  Müller auf der Rolltreppe trieb, denn zu einer spürbaren Belästigung von Frauen war es offensichtlich nicht gekommen, und somit gibt es bisher kein Gesetz im deutschen Strafrecht, das solches Handeln verbietet.

Dass der Geistesgestörte sich mit solchen Bildern im Internet auskennt, wundert nicht mehr. 00008334

Dass solches Handeln legal sei gibt es nur in den Fieberträumen des Irren. Zudem sind solche Fotografien, welche ohne das Wissen der Opfer gemacht werden strafrechtlich höher zu bewerten als irgendeine spürbare Belästigung. Sicher gibt es ein Gesetz im deutschen Strafrecht, das solches Handeln verbietet, aber woher soll das der gänzlich ungebildete dissoziale Penner, Sozialschmarotzer und Volksausbeuter Winfried Sobottka auch wissen? Zumindest hat OStAThomas Steinkraus-Koch schon darauf hingewiesen. Nur kann man von dem schwer seelisch abartigen Sobottka durchaus nicht verlangen, dass er des Lesens kundig ist. aniGif

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und was nicht  per Gesetz verboten ist, ist zumindest nicht strafbar. Der Grundsatz “nulla poena sine lege” (keine Strafe ohne Gesetz) gehört zu den Lateinkenntnissen eines jeden Anwalts –  in jedem Staat, der sich als Rechtsstaat bezeichnet.

Hihihihi, da hat der Wahnsinnige wieder bei seiner Göttin Google einen lateinischen Spruch rausgefischt, denn von Jura hat er so viel Ahnung, wie ein Blauwal von Bauchtanz. hahaha

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bestenfalls die so fotografierten Frauen hätten sich womöglich zivilrechtlich wehren können (Löschen / Herausgabe der Bilder) – doch selbst das scheint nicht sicher zu sein: Wer will denn anhand solcher Fotos noch erkennen können, um welche Person es sich überhaupt jeweils handelt?

Mit dieser Aussage belegt Wahnfried wieder nichts von dem verstanden zu haben, was in der SZ steht.

Zitat Süddeutsche.de:

Ob der Vorfall vom Stachus für Albert M. diesmal Konsequenzen hat, wird sich zeigen. Die Staatsanwaltschaft jedenfalls sieht den Tatbestand der Beleidigung als erfüllt an. „Die aufgenommen Frauen werden zu Objekten degradiert, es gibt Zeugen, die das Fotografieren beobachtet haben, dadurch werden die Opfer in ihrer Ehre verletzt“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und vor diesen Hintergründen kam es dann dazu, dass Polizei die Herausgabe des Fotoapparates verlangte und gewaltsam durchsetzte, wobei der Bürgermeister sich wehrte.

Da weder eine Straftat noch eine Ordnungswidrigkeit vorgelegen hatte, stellt sich die Frage, mit welcher Berechtigung die Polizei die Beschlagnahmung durchführte und die Gewalt anwendete. So exotisch es scheinen mag, weil uns allen das Vorgehen des Bürgermeisters natürlich aufstößt, innere Stimmen uns natürlich sagen: “Das durfte der nicht tun!” – der Grundsatz “nulla poena sine lege” muss unbedingt gelten, und nicht nur dann, wenn es allen schmeckt.

Jetzt spinnt der Psychopath aber völlig und seine Grundsätze sind genauso vernachlässigbar, wie der Rest seines Pamphlets. Sicher ist es eine Straftat eine Frau ohne ihre Einwilligung unter dem Rock zu fotografieren, aber bei dem einschlägig vorbestraften ordinären Gewohnheitsverbrecher Sobottka zählen eben ausschließlich die eigenen Gesetze, welche er als Messias zu verbreiten versucht. anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Somit haben sich Polizisten offensichtlich zum Nachteil des schlüpfrigen Bürgermeisters strafbar gemacht – und das dürfte wohl der Grund sein, warum OStA Thomas Steinkraus-Koch in diesem Fall zum Gesetzesstrolch wurde: Er will eine Beleidigung darin erkennen, dass der Bürgermeister die Frauen unter dem Rock fotografierte, weil das ja von anderen wahrgenommen worden sei und weil diese anderen das als Herabsetzung der Frauen hätten empfinden müssen.

Den Anordnungen der Polizei nicht Folge zu leisten, nennt sich eben Widerstand gegenüber Vollstreckungsbeamten und ist strafbar. Ob die Beschlagnahmung gerechtfertigt war, hat letztendlich ein Gericht zu entscheiden und nicht der perverse Bürgermeister oder der saudämliche und unzurechnungsfähige Ladenhüter aus Lünen. smiley010

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mit solcher Logik wäre der Oberstaatsanwalt sogar durch die ersten Prüfungen im Strafrecht an der Uni durchgefallen: Beleidigung setzt Vorsatz voraus, und zwar in Bezug auf alle Punkte. Und als sicher kann man es doch annehmen, dass der Bürgermeister es gerade nicht gewollt hatte,  dass irgendwer wahrnahm, was er da tat, dass er vielmehr bemüht war, so vorzugehen, dass es möglichst niemand bemerkte!

Nun wird der Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch dem Wahnsinnigen in seinem Strafverfahren noch zeigen wo der Frosch die Locken hat. yahoo

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Auch ansonsten ist die Konstruktion des OStA Steinkraus-Koch an der Stelle nicht tragbar: Wenn ich es sehen würde, dass ein Mann eine Frau heimlich unter dem Rock fotografiert, dann verlöre doch nicht die Frau, sondern der Mann in meinen Augen an Achtung.

Jetzt wundert es wohl keinen mehr, warum die Partnerin des Wahnsinnigen die Flucht ergriff und diesen mitsamt der Kinder verließ. Mit der Achtung vor Frauen war es bei dem geistesgestörten Gewohnheitsverbrecher noch nie weit her. Bei ihm tragen ja selbst vergewaltigte Frauen Schuld an ihrem Schicksal.

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

vergewaltigung-1a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier geht es um Grundsätzliches: Nicht der Bürgermeister, sondern die Polizisten haben sich nach Lage der Dinge strafbar gemacht, und nun sollen Gesetze gebeugt werden, um den Spieß umzudrehen!

Wieder Grundsätzliches, was ausschließlich für den wahnhaft Gestörten gilt. Für ihn sind ja selbst Mörder unschuldig, ob das Philip Jaworowski (Mordfall Nadine O.) oder Hans Pytlinski (Amoklauf Schwalmtal) ist. Da wundert er sich doch, dass er aus allen Blog hochkantig rausfliegt, zuletzt bei Beck und Opablog. Die Polizisten haben sich keinesfalls strafbar gemacht indem sie den Fotoapparat beschlagnahmten, aber dieser perverse Bürgermeister weil er Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte leistete.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Hier der Bericht aus der SZ als PDF:

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Der Schwachsinn wird nicht benötigt, da ich den Bericht vollständig reinkopiere und dieser im Original hier zu lesen ist:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/spanner-vorwuerfe-strafbefehl-fuer-voyeuristischen-buergermeister-1.1819766

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Apokalypse 2013 12.08.-2a

Apokalypse 2013 12.08.-3

Apokalypse 2013 12.08.-4

Apokalypse 2013 12.08.-5

Fortsetzung folgt.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

Und nun zu seiner primitiven Denkweise:

“Wenn ich nicht gelegentlich zum Knüppel greife, bekomme ich Magengeschwüre. Man muss gelegentlich drauf hauen, sonst hält man es nicht aus.”

“Dann schlage ich ihm erst das Gesicht ein, dann trete ich ihn zusammen, und am Schluss erwürge ich ihn…….”

“Solche Umstände können grundsätzlich eine Basis dafür bieten, dass der Mann gelegentlich handgreiflich wird.”