Henning Ernst Müller’s blog, Gustl Mollath und Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Es ist wirklich erbaulich zu lesen, wie Dachschaden Sobottka im Stundentakt und gleich mehrfach hintereinander das HENNING ERNST MÜLLER’S BLOG zuschmiert. Woanders darf er ja nicht mehr seinen Hirnschrott abladen.

winfried_sobottka_zwangsjacke

http://blog.beck.de/2013/03/26/fall-mollath-die-wiederaufnahmeantr-ge-unter-der-lupe?page=39

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

#5

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka

13.06.2013

I.S. schrieb:

Winfried Sobottka schrieb:

PS.: Ich halte den § 353 d Satz 3 StGB für verfassungswidrig, weil er die Grundrechte auf freie Information und freie Meinungsäußerung einfach kalt platt walzt, unabhängig von der jeweils konkreten Sachlage

Das BVerfG hat diese Norm bereits für verfassungsgemäß erklärt. (http://openjur.de/u/165773.html) ist aber ausdrücklich nicht auf die Frage eingegangen, wie es zu beurteilen ist, wenn die Veröffentlichung mit Zustimmung des (oder durch den) Betroffenen erfolgt. Möglicherweise wäre eine entsprechende Einschränkung ein milderes, ebenso geeignetes Mittel, um das mit dieser Norm verfolgte Ziel zu erreichen.

Eigentlich ist es völlig wurscht, wie es sich mit der Zustimmung des Betroffenen verhält, da dies ein vom BVerfG abgesegnetes Gesetz und damit eine 2.Klage gerechtfertigt ist. Somit kommt zu dem Widerruf der Bewährung und den 22 Monaten noch ein gehöriger Nachschlag dazu. Allein mit dem Schrieb über § 353d sind mir die Freunde sehr sympathisch geworden. Die zeigen den juristischen Amateuren in Dortmund und Lünen erst mal, wie man den Irren mit EINFACHSTEN juristischen Mitteln wirkungsvoll aufs Kreuz legt. smiley010

Er hat sich in Bayern offenbar „Freunde“ geschaffen, mit deren Kompetenz er überhaupt noch nicht rechnet und die bereits jetzt erfreulicherweise eine gewisse Hartnäckigkeit und Nickeligkeit an den Tag legen. teufel-zombies0206

Interessant wird es werden, wenn er nun wie gewohnt die „Flucht nach vorn“ antritt und dabei im Internet herumpoltert – und das unter ständiger bayerischer Mitleserschaft. Da dürften sich die beiden Anklagen wohl in kürzester Zeit nur als Spitze des Eisbergs herausstellen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Herzlichen Dank für den sehr brauchbaren Hinweis. Da das BVerfG in der Entscheidung den Schutzzweck der Norm erläutert, lässt sich ohne Weiteres erkennen, dass in dem Fall, in dem ich eines Verstoßes gegen diese Norm verdächtigt werde, der Schutzzweck gar nicht greifen kann. Somit liegt also jedenfalls in solchen Fällen ein kaltes Plattwalzen der Grundrechte auf freie Information und freie Meinungsäußerung vor, und dieser Mangel könnte durch geeignete Spezifikation der Norm sicherlich zumindest gelindert werden.

Was hat denn die Veröffentlichung der Anklageschrift mit freier Meinungsäußerung zu tun? Dafür dürfte Wahnfrieds Aussage wieder in die Kategorie Verleumdung einzuordnen sein:

„OStA Thomas Steinkraus-Koch, Groß-Inquisitor von Merks Gnaden, will Meinungsfreiheit totschlagen!“

Auch versucht Dachschaden Sobottka hier wie gewohnt abzulenken, denn die neue Anklageschrift geht eindeutig auf Bewährungsversagen hinaus:

Anklageschrift1.5a

Da liegt der Hase im Pfeffer und der § 353d kommt nur noch hinzu. dancing5

Anstatt sich mit diesem Paragraphen zu beschäftigen, sollte sich der wahnhaft gestörte einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Winfried Sobottka lieber bei der Bundesbahn nach den günstigsten Möglichkeiten erkundigen, wie er rechtzeitig den Prozesstermin in München wahrnehmen kann. Es wird ihm sicher nicht ein 1. Klasse-Ticket im ICE bewilligt. nase

Aber wie man den feigen Dachschaden Sobottka kennt, wartet er ab, bis die Polizei ihn holt. Nur so einfach wie bei dem Verfahren in Dortmund funktioniert das nicht, da München etwas weiter weg ist und man ihn nicht mit dem grün-weißen Taxi dorthin befördern wird. aetsch

Da wird Wahnfried in einen grünen rollenden Justizcontainer gepackt und in einem der Sammeltransporte mit anderen Kriminellen nach München verfrachtet.freu2

Die Reisedauer dütfte auch mindestens eine Woche betragen, da an jedem Knast auf dem Wege zwecks Ein- und Ausstieg der Häftlinge eine Pause eingelegt wird, Übernachtungen mit eingeschlossen. Aber so lernt der wahnsinnige Sobottka endlich mal die große weite Welt kennen, da es ihm bisher nicht vergönnt war mehr zu sehen, als was sein PC hergibt oder was sich auf der Karl-Haarmann-Straße in Lünen bewegt.  auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich glaube aber kaum, dass eine Klage in dem Punkt beabsichtigt sein wird – es war wohl eher der untaugliche Versuch (Dortmunder Behörden hätten gewusst, dass so etwas bei mir nicht zieht), die schöne Anklageschrift des OStA Steinkraus-Koch wieder aus dem Netz heraus zu bekommen.  🙂

Berücksichtigt wird dieser Anklagepunkt ganz gewiss, da kein Staatsanwalt unnötig Ermittlungen in die Wege leitet. Aber bei den ausstehenden 22 Monaten erhöht das nur den Nachschlag. 00008332

Wenn bei Dachschaden Sobottka etwas nicht zieht und nicht abzuändern ist, zeigt das die Untauglichkeit der Richter Ulrich Oehrle, Amtsgericht Lünen und Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund. Beide Richter haben wohlwissentlich Straftaten gefördert und die Opfer verhöhnt. Hier könnte man durchaus Vergleiche zu Freisler ziehen, da Sobottka hohnlachend und  seine Opfer weiterhin verleumdend die Gerichtssäle verließ. Verbrecher genießen eben bei gewissen Richtern besondere Vorrechte.

Dann hoffen wir mal, dass Gericht in München etwas unternimmt, was bei Wahnfried zieht. Jedenfalls klingt die Anklageschrift verheißungsvoll. freu

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich möchte diejenigen, die sich über die neuen Schmierenartikel in Sachen Mollath ärgern, darauf hinweisen, dass diese Schmierentour offensichtlich von so manchem erkannt und geahndet wird, jedenfalls hat die Anzahl der Petitionszeichner wieder rasant zugenommen!

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Achja, Dachschaden Sobottka, der Vertreter aller Mörder (z.B. Philip Jaworowski Mordfall Nadine O. und Hans Pytlinski Amoklauf Schwalmtal) setzt sich nun für den ebenso geistesgestörten Gustl Mollath ein. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

#6

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka 13.06.2013

Warum wurde der folgende Artikel, der hohen Zuspruch erhielt und nicht gegen irgendwelche tregeln verstieß, gelöscht?

Mit „Zuspruch“ meint der geistesgestörte Sobottka sich die Bewertungen, welche keine Pfifferling wert sind, da alleine Dachschaden Sobottka seinen eigenen Hirnschrott selber hochjubelt. taetschel

Auch vermag Dachschaden Sobottka keine Regelverstöße erkennen, da er sämtliche Regeln des menschlichen Lebens ignoriert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Administration hier hat erklärt, dass sie nicht nur aus ihrer Sicht anstößige Beiträge lösche, sondern auch alle sich darauf beziehenden Replies, und ich nehme an, dass es diesem Umstand geschuldet ist, dass wiederum mehrere nicht zu beanstandende Kommentare gelöscht wurden.

Weil ich durchaus der Ansicht bin, dass es sich dabei zum Teil um sehr wichtige Kommentare gehandelt habe, möchte ich zwei davon nun ohne Zitate von Vorbeiträgen einbringen:

Auch hier zeigt sich wieder der geistige Verfall von Dachschaden Sobottka, weil Kommentare auf einen gelöschten irrelevanten und wahrscheinlich sogar rechtswidrigen Beitrag ins Leere verlaufen. Es gehört schon ein gerüttelt Maß an Dummheit dazu Kommentare stehen zu lassen und den Beitrag, auf den diese sich beziehen, zu löschen. stinkefinger

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zu der Behauptung, Mollath müsse sich „untersuchen“ und „behandeln“ lassen, um freizukommen:

1. Warum sollte sich jemand explorieren lassen, der niemals wahren Grund (Anlasstaten) bot, von Gemeingefährlichkeit auszugehen? Die Kritik Prof. Müllers betreffend Reifenstechereien ist an der Stelle keineswegs aus dem Spiel, und dass von einer Gefährlichkeit der (dem Mollath nicht bewiesenen!) Reifenstechereien nicht auszugehen war/ist, wird doch schon insofern deutlich, als dass trotz hoher Zahl solcher Reifenstechereien es in keinem einzigen Fall zu einer gefährlichen Situation kam!

Sehr merkwürdig. Kürzlich war in den Augen des wahnsinnigen Sobottka Reifenstecherei noch ein Mordversuch und nun ist es eine Lappalie. Irgendwie sind Wahnfrieds Worte, der in dem elenden HENNING ERNST MÜLLER’S BLOG Zuflucht gefunden hat, so viel wert, wie der Dreck unter meinen Schuhsohlen. wuerg2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2. Mollath hatte doch angeboten, sich untersuchen zu lassen, allerdings eine Dokumentation der Untersuchung gefordert:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-sieben-jahren-in-der-psychiatrie-mollath-waere-unter-auflagen-zu-gutachten-bereit-1.1537108

Erstaunlich, wie sehr sich doch Psychopathen ähneln. Dachschaden Sobottka, der nachweisbar unter wahnhafter Persönlichkeitsstörung nach ICD-10 leidet, stellte dieselben Forderungen. Was wollen denn Geistesgestörte mit der Dokumentation? Wollen sie diese etwa veröffentlichen, wie es Wahnfried mit seinem Gutachten tat? headcrash

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

3. Nach wie vor: Die Psychiatrie kann keine wissenschaftlichen Methoden der Diagnostik / Prognostik und keine Behandlungsmethoden vorweisen, deren Tauglichkeit objektiv festzustellen wäre.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ja, ja es gibt eben nur eine Wissenschaft und diese beherrscht der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka aus Lünen als selbsternannter Messias. kopfschuss

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zu dem Hinweis, die Wirksamkeit von Neuroleptika sei auch in Psychiatriekreisen stark umstritten, aber Therapiesitzungen könnten nicht in Fällen von Paranoia helfen:

Es kommt eben ganz darauf an, was man unter „Behandlungserfolg“ versteht. Versteht man darunter, dass ein kritischer und willensstarker Kopf maßgebliche Teile seiner Intelligenz und Willenskraft dauerhaft verliert, nämlich durch Beschädigung seines Hirnes, ist einem alles andere total egal, so können Neuroleptika ein sehr gutes Bild abgeben.

Aha, Wahnfried fängt an zu überlegen, was ihm Neuroleptika nehmen könnten. Als stolzer Träger des Ordens § 20 StGB (Vollidiotenparagraph) muss er das das natürlich wissen. Dann betrachten wir mal bei Licht, was Neuroleptika dem schwer seelisch abartigen Dachschaden Sobottka nehmen könnten.

  • maßgebliche Teile seiner Intelligenz? Dazu müsste erst mal so etwas zumindest ansatzweise erkennbar sein.
  •  die Verbohrtheit, Sturheit, Rechthaberei, Uneinsichtigkeit und Unbelehrbarkeit, welche der Wahnsinnige auch noch „Willenskraft“ nennt, kann man ihm zum Wohle der Menschheit nehmen.

Sein Hirn hat der geistesgestörte Sobottka mit Cannabis erfolgreich selber irreversibel schwerst beschädigt und zwar so sehr, dass sein Wahrnehmungsvermögen restlos zerstört ist. Sein Tunnelblick ist unübersehbar. Daher bedarf es bei ihm keiner Neuroleptika mehr. anbet

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Was Paranoia angeht: Die wird doch vor allem dann „diagnostiziert“, wenn jemand beste Gründe hat, sich verfolgt zu fühlen! So werden real existierende Repressionsstrukturen als Phantasiegebilde vertuscht!

Daran können Sie weder mit Therapiesitzungen noch mit Neuroleptika etwas ändern. Mit Neuroleptika können Sie den „Patienten“ aber so fertig machen, dass diejenigen, die ihn bisher terrorisieren, fortan darauf verzichten können – weil er nichts mehr auf die Beine bringen kann, was sie noch stören könnte!

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Aha, jetzt will der Irre seinen Strahlen- und Staatsschutzwahn rechtfertigen. Für diesen ordinären Gewohnheitsverbrecher interessiert sich kein Staatsschutz, sondern ausschließlich die Justiz. Für die gepulsten Strahlen, welchen er sich ausgesetzt fühlt, konnte er seit über 2achtung Jahren nicht den geringsten Beweis erbringen. So etwas nennt sich eben Paranoia.  baeh

Ich bin auch der Überzeugung, dass diese Wahninhalte weder durch Therapiesitzungen noch mit Neuroleptika zu beseitigen sind. Dennoch ist die Einweisung des Irren in die Psychiatrie sinnvoll, um weitere Straftaten zu verhindern und die Menschheit von dem selbsternannten Messias zu befreien. top2

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

#7

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka

13.06.2013

Hinweis an alle: Es könnte sein, dass Schreiber, die hier total Abstruses von sich geben, benutzt werden, um Zensur zu verdecken.

Prinzip: „M“ schreibt einen abstrusen Beitrag. Darauf antworten mehere, die ihn zitieren, schreiben dabei nichts, was anstößig ist, aber Dinge, die aus „höheren Gründen“ nicht im Beck-Blog erscheinen sollen (knallharte Psychiatriekritik, z.B.).

Daraufhin wird der Ausgangsbeitrag von „M“ samt aller sich unmittelbar oder mittelbar auf ihn beziehenden Beiträge gelöscht. Damit ist einerseits die aus „höheren Gründen“ unerwünschte Kritik weg, andererseits denken alle, die Zensur habe sich gegen den Ausgangsbeitrag von „M“ gerichtet.

Abstrus sind in der Tat im HENNING ERNST MÜLLER’S BLOG die permanenten und unqualifizierten Verunglimpfungen von Staat, Justiz und Psychiatrie, welche teilweise sogar rechtswidrig sind. Dieses Blog ist schon als „bedenklich“ einzustufen. Zum Glück hat Wahnfried nun wieder eine Klage wegen Verleumdung am Halse. yahoo

Auch ist es bezeichnend für das HENNING ERNST MÜLLER’S BLOG, dass der schwer seelisch abartige einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Winfried Sobottka, der sonst aus allen Foren bzw. Blogs rausflog, dort Fuß fassen konnte. Zum Fall Mollath kann er ja nichts beitragen und beschäftigt sich nur mit Selbstdarstellung und Verlinkungen zu seinen rechtwidrigen Seiten. Wenn das noch nicht einmal ein Professor merkt, kann ich nur wiederholen:

GANZ DEUTSCHLAND IST EIN IRRENHAUS UND HENNING ERNST MÜLLER’S BLOG  IST DIE ZENTRALE, WO DER WAHNSINN WÜTET.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Trau, schau wem. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nur sehr, sehr wenige, denen man wirklich sicher trauen kann.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Das ist Paranoia. Wer nicht die verquasten Theorien des Geistesgestörten vertritt, ist selbstverständlich nicht vertrauenswürdig und ein „IM“ des Staatsschutzes.

muttley

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/192-2-winfried-sobottka-und-sein-neues-urteil/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

http://nationalsozialismus.freegermany.de/

“Diskussionen zur Rettung des Deutschen Mutterlandes”

“In diesem Sinne sind wir AnarchistInnen echte und die treuesten Nationalsozialisten,”

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/06/14/henning-ernst-mullers-blog-gustl-mollath-und-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-c/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: