ARGE Unna, Dr. med. Michael Lasar, Richter Ulrich Oehrle, Richter Helmut Hackmann, Ruhr Nachrichten und Dachschaden Sobottka.

Schön, dass DACHSCHADEN SOBOTTKA nun seine verworrene und untaugliche “Verteidigungsstrategie” zur allgemeinen Belustigung veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ewig lange hirnfreie Romane.

sobottka_hacker

Hier nun der sechste Kommentar zu diesem Irrsinn:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/02/14/dr-michael-lasar-richter-ulrich-oehrle-und-winfried-sobottka-im-vollwahn-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN sowie UNZURECHNUNGSFÄHIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dr. Lasar empfahl die Anwendung des § 21 hinsichtlich der überwiegenden Anklagepunkte, behauptete volle Schuldfähigkeit hinsichtlich des Cannabisdeliktes, weil das ja nichts mit dem Staat und daher auch nichts mit meinem spezifischen Wahn zu tun habe, empfahl die Anwendung des § 20 StGB betreffend des Vorwurfes, ich hätte am 04.12. 2007 Widerstand gegen die Staatgewalt geleistet, wobei dieser Tatvorwurf aufgrund erheblicher Widersprüche der Polizisten im Zeugenstand letztlich aufgrund erheblicher Zweifel des Landgerichts daran, dass es überhaupt eine Widerstandshandlung gegeben habe, zu einem Freispruch führte.

Hier hat sich der Wahnsinnige wieder mal saublöde verhalten. Hätte er seinen Cannabisanbau auch dem Staate zur Last gelegt, wie er es mit allem tut, was Mord und Totschlag betrifft, Hätte er diesbezüglich auch den § 21 StGB bewilligt bekommen.  

Sicher war das damals Widerstand gegen die Staatsgewalt, da der Irre der Anordnung der Polizistin nicht Folge leistete, sich auf die Treppe zu setzen, sondern seinen feigen Fluchtversuch begann, wobei er zudem noch die Polizistin anrempelte.

Was Richter Hackmann bewogen haben mag, dass Thema unter den Teppich zu kehren, ist sicher auch seiner Oberflächlichkeit oder Faulheit zuzuschreiben.

Da prahlt der Wahnsinnige doch immer, dass er angeblich einige Semester Jura studiert habe, aber begriffen hat er NICHTS. Alleine das Nichtbefolgen der Anordnungen von der Vollstreckungsbehörde erfüllt schon den Straftatbestand des Widerstandes gegen die Staatsgewalt.  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass Dr. Lasar seine Diagnosen und Empfehlungen nicht herleiten konnte, sondern nur auf unfundierten Behauptungen bauen konnte.

Gewiss hat Dr. Lasar seine Diagnose aus dem dämlichen Geschwätz des Irren hergeleitet. Diese ist nämlich erstaunlich zutreffend. Geht man davon aus, dass Dr. Lasar den Irren nicht im Internet verfolgt hat, wurde von ihm Dachschaden Sobottka recht gut durchschaut. Selbst seine Prognose, dass Wahnfried zum Wiederholungstäter wird, war zutreffend. Wahnfried mag mal einen Punkt in dem GUTACHTEN benennen, den er für wahrheitswidrig erachtet. Das kann er natürlich nicht. Deswegen geht er der Demagogie frönend mit seinen pauschalen Aussagen hausieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Betreffend II, sachgemäße Prüfung des Vorliegens der Eingangsvoraussetzungen des § 20 StGB Weder in seinen schriftlichen Gutachten, noch in seinen mündlichen Ausführungen lässt Dr. Lasar auch nur an einer einzigen Stelle erkennen, dass er naheliegende Alternativen zu einer endogenen Psychose überhaupt geprüft habe.

Meint der Irre etwa, dass sein Wahn exogene Gründe habe? Es gibt keine Alternative zur endogenen Psychose des Geistesgestörten. Ursache ist der exzessive Cannabiskonsum des Irren und sein angeborenes egozentrisches Verhalten, welches sich wie ein roter Faden durch sein Leben zieht. Dieser bornierte und unbelehrbare Dummkopf wirft mal wieder anderen ein Verhalten vor, was auf ihn selber zu 100% zutrifft. Hat der Irre bei seinen „Recherchen“ im Mordfall Nadine O. jemals naheliegende Alternativen ins Kalkül gezogen? NEIN Dafür beharrt er unbeirrt auf seinen verquasten Theorien. vogel_m

Was Wahnfried als exogenen Einfluss ansieht wurde von ihm selber durch widerwärtiges Verhalten im realen Leben wie im Internet verursacht und nennt sich daher Reaktion. Weitere exogene Einflüsse, wie Verfolgung durch den Staatsschutz oder die gepulsten Strahlen gibt es ausschließlich in der Fantasie des Irren, sind daher endogen und gehören zu den variablen Wahninhalten (Paranoia).  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dabei war/ist anhand der Akte bekannt, dass ich nach meinen Darstellungen jahrelang gegen massive Misshandlungen und Vernachlässigungen an meinen Kindern kämpfte, den Behörden Misshandlerschutz anstatt Kindesschutz vorwarf.

Jetzt fängt der Wahnsinnige doch wieder mit dem ca. 18 Jahre alten Scheiß an, den er selber verursacht hat. Erst mal ist das die verworrene und einseitige Darstellung dieses Egozentrikers, an deren Wahrheitsgehalt erhebliche Zweifel bestehen. Weiterhin hatte er selber höchstpersönlich Partnerin und Kinder aus der Wohnung geekelt, wie eine heiße Kartoffel fallen lassen und sich selbst überlassen.

Dass es Misshandlungen und Vernachlässigungen an seinen Kindern gegeben habe ist auch nirgendwo belegt, wobei der Irre doch sonst  jedermann wegen jeder Kleinigkeit anzeigt. Zudem wirft der wahnsinnige Alimentenpreller wieder mit Steinen um sich, obwohl er im Glashaus sitzt. Anstatt Drogen zu konsumieren, den Kindesunterhalt zu hinterziehen und sich in den „Ruhr Nachrichten“ mit verlogenen Aussagen  zu verewigen, wäre es gewiss für ihn angebrachter, sich um Partnerin und Kinder zu kümmern.

Ruhrnachrichten 1995a

Da hat irgend so ein minderbemittelter Journalist ungeprüft den Stuss von Wahnfried übernommen und veröffentlicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ihm muss klar sein, dass ein solcher Fall, wenn er gegeben ist, mit jahrelangen traumatischen Erlebnissen verbunden ist, ihm muss bekannt sein, dass im Zuge dieser Kämpfe meine wirtschaftliche Existenz und auch meine Aussichten auf einen Ausbildungs adäquaten Arbeitsplatz verloren gingen,[…]

Und schon heischt dieser „bedauernswerte“ Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer wieder um Mitleid, obwohl alles selbstverschuldet ist. Dabei lügt er, dass sich die Balken biegen. Was die Vernachlässigung seiner Brut betrifft, beschrieb ich schon oben. Nun aber zu der dreistesten Lüge dieses Wahnsinnigen. Er selber hat doch die Arbeit hingeschmissen, um sich vor Unterhaltszahlungen drücken zu können. Ihm ist also niemals ein adäquater Arbeitsplatz verlorengegangen und einen neuen hat er bis heute noch nicht gesucht.

Hinzufügen sei nur noch, dass sich der Wahnsinnige mit seinen Krampf, den er überheblich und dümmlich auch noch Kampf nennt, seinen weiteren Lebensweg selber verbaut hat.

  • Sein Schuldenberg dürfte unendlich sein, da ihm die Alimentenprellerei nach dem UVG am Halse hängt. Somit kann er bestenfalls noch als idiotischer Ladenhüter auf einem tunesischen Basar Kariere machen. smilie_auslachen
  • Auch sein Führungszeugnis, welches die Kleinigkeit der Volksverhetzung beinhaltet, dürfte nicht grade einer Einstellung förderlich sein.
  • Letztendlich spricht sein desolater Geisteszustand, der nun vom Gericht amtlich bestätigt wurde, mehr für einen Auftritt auf dem Flohmarkt, als für eine Festanstellung.

Seit Jahrzehnten ruht sich dieser kriminelle Hartz IV-Genießer in der sozialen Hängematte aus und treibt zu Lasten redlicher Bürger Selbstverwirklichung, was von der ARGE Unna gesetzeswidrig sogar noch gefördert wird.

Dafür ist der schwer seelisch abartige Sobottka perfekt darin, die Schuld für seine missliche Lebenslage anderen in die Schuhe schieben zu wollen. Nur gelungen ist ihm das bisher noch nicht, weil kein Mensch sein Gejammer noch ernst nimmt. Anstatt sich mal um einen adäquaten Arbeitsplatz zu bemühen, verlegt er sich im Selbstmitleid aufs Heulen.

ihm muss bekannt sein, dass ich im Zuge dieser Kämpfe sowohl nach Ansicht des behandelnden Oberarztes Schaefer als auch nach Ansicht des OLG-Hamm, das hinsichtlich meiner Zwangsunterbringung entschied, das Land NRW habe die Kosten zu tragen, „rechtsfehlerhaft“ bzw. in Wahrheit grundlos in die Psychiatrie eingewiesen war.

Dr. Lasar dürfte durchaus bekannt sein, dass der Irre nicht grundlos in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Denn grade er hält eine forensisch-psychiatrische Untersuchung des Irren für zwingend notwendig. Beide bisher für den Fall Sobottka zuständigen Richter Ulrich Oehrle sowie Helmut Hackmann missachteten das geflissentlich.

gutachten-s-22-980-1525a

Lieber lässt man einen irren Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer frei herumlaufen und weiter Rufmord betreiben, als sich selber mal den Aufgaben zu widmen für die man als Richter vom Staat bezahlt wird. Das Ganze zudem noch „im Namen des Volkes“.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zudem waren sowohl Oberarzt Schäfer, als auch OLG Hamm (Kostenentscheidung betr. Unterbringung) und die Amtsärztin Dr. Knoche vom Kreisgesundheitsamt Unna zu der Ansicht gelangt, dass hinsichtlich der Problematik meiner Kinder ein realer Hintergrund vorliege, und den Oberarzt Schäfer (S. 25 des Aktengutachtens) und die Amtsärztin Dr. Knoche (S. 28 des Aktengutachtens) zitiert Dr. Lasar sogar selbst!

gutachten-s-29-980-1519a

Hier geht es unbestreitbar um Dinge, die durchaus geeignet sind, posttraumatische Belastungsyndrome zu erzeugen und sich grundsätzlich auch in tiefgreifenden Bewusstseinstörungen manifestieren können, einem Schuldausschlussmerkmal nach § 20 StGB.

Hier beweist der Geistesgestörte Sobottka mal wieder nichts verstanden zu haben und blind drauflos interpretiert. Die Aussage des Dr. Lasar ist völlig wertfrei. Und die Aussage „[…]von ihm als misshandelt erlebten Kinder[…]“, bestätigt nur, dass er das dämliche Geschwätz des Irren als subjektiv einstuft. Das war so geschickt formuliert, dass die Auffassungsgabe der letzten Hirnzelle des Irren bei weitem überfordert ist. 00008356

Interessanter hingegen ist aber, weil auch von anderer Seite bestätigt wird, dass der irreparable Dachschaden Sobottkas auf exzessiven Cannabiskonsum zurückzuführen ist.

gutachten-s-28-980-1495a

 Selbstverschuldete posttraumatische Belastungsyndrome, was immer das auch sein mag, sind zumindest bisher kein Schuldausschlussmerkmal nach § 20 StGB, sondern Unzurechnungsfähigkeit bzw. schwer seelische Abartigkeit.

Es begeistert aber immer wieder, wie der Irre seinem maroden Geisteszustand schönzureden und für seinen dreckigen Charakter Schuldige zu finden versucht.

Fortsetzung folgt.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/03/25/arge-unna-dr-med-michael-lasar-richter-ulrich-oehrle-richter-helmut-hackmann-ruhr-nachrichten-und-dachschaden-sobottka/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: