Das Verbrecherduett Winfried Sobottka und Ulrich Oehrle. Anja Paucksch, Beck Blog Mollath, Canan Candemir, Cosima Eroes, Fabian Dietz, Fachschaft Jura Universität Regensburg, Florian Sttreibl, Henriette Hosemann

Das war ein juristischer Volltreffer. Der geistig behinderte Richter Ulrich Oehrle soll den schwer seelisch abartigen Winfried Sobottka für seine Straftaten zur Rechenschaft ziehen.

avatar-794

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/amtsgericht-luenen/urteil/00-overview.html

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Erst mal werde ich dem unfähigen Richter Ulrich Oehrle die Meinung eines redlichen Bürgers vorstellen, der den Nagel auf den Kopf trifft mit seiner Aussage:

 Es kann doch nicht sein, dass ich in Deutschland ALLES machen kann, wenn ich mich am Ende nur ausreichend bekloppt und vor allem unkooperativ zeige. Die Einstellung des Betreuungsverfahrens gegen den Irren, nur weil er nicht kooperativ sei, war damals schon der Klops schlechthin. Warum beantragt man denn amtlicherseits eine Entmündigung (vornehmer: Betreuung), wenn am Geisteszustand desjenigen nicht massivste Zweifel bestehen? Und dass er jetzt von den zweifelsfreien Straftaten bei bestehender einschlägiger Vorstrafe auch noch freigesprochen wird, weil er einen an der Kappe hat und wiederum nicht kooperativ sein wird, setzt allem noch einmal die Krone auf. Das alles noch unter dem Titel „Betrug“, wobei ich von Betrug in diesem gesamten Schreiben nichts aber auch gar nichts finden kann.

Ich werde folglich gleich morgen ein paar Leute gewaltig übers Ohr hauen um mal richtig Kohle zu haben, dann dem nächsten hübschen Mädel auf der Straße an die Wäsche gehen, um meinen Spaß zu haben, und dann noch ein paar Menschen im Internet übelst die Meinung sagen, um mich mal richtig auszuleben, denn das alles ist ja nun offenbar problemlos legalisierbar. Wenn ich danach vor Gericht stehe, werde ich auch damit auftrumpfen, dass ich tagtäglich unter sooooooo einer tollen „Bestrahlung“ leide und dass ich sowieso vom Richter und der versammelten Juristen-Bande nichts halte, weil das eh alles Satanisten sind. Wenn man mich dann fragt, ob ich das ernst meine, werde ich munter auf das „Urteil“ des Irren verweisen, und kann mir natürlich ebenfalls sicher sein, dass man mir in Deutschland NICHTS kann und ich als freier Mann ohne Auflagen aus dem Gericht marschiere …

Und sowohl der Staatsanwalt des Irren als auch die Kläger sind offenbar sogar dermaßen dämlich, sich diese Witzveranstaltung auch noch völlig kommentarlos bieten zu lassen.

Was die Betreuung (Entmündigung) des wahnhaft gestörten Winfried Sobottka betrifft, gibt es am Amtsgericht Lünen außer Ulrich Oehrle noch einen Richter, der nicht alle Tassen im Schranke hat und das mit dieser Aussage belegt:

Wahnfried Betreuung 20a

Wahnfried Betreuung 21

Anscheinend  agieren nur noch Insassen der Psychiatrie Aplerbeck beim Amtsgericht Lünen.

Grade wenn sich einer  unkooperativ verhält, ist es doch geboten, dem Gebaren Einhalt zu bieten. Ich frage mich daher ernsthaft, aus welchem Mustopf man die lüner Richter gefischt hat. Mangels Auslastung fördern diese ja noch Straftaten. Kein Mensch benötigt diese Narren und in Lünen siedeln die sich an. Einer wie der andere gehört forensisch-psychiatrisch untersucht zu werden

Wie kann es denn sein, dass ein Richter die Betreuung eines eindeutig schwer seelisch Abartigen mit der Begründung ablehnt, dass dieser sich nicht kooperativ verhalte? vogel_m

Welcher Geistesgestörte ist denn schon kooperativ? Somit müsste man alle in Psychiatrien befindlichen Patienten laufenlassen.

Eigentlich hat der Taugenichts Ulrich Oehler, der sich auch noch unverdient Richter schimpft und glaubt im Wahn, „im Namen des Volkes“ zu urteilen etwas Gutes getan. Da Dachschaden Sobottka wegen Betruges freigesprochen worden ist, kann man ihm nun endlich wegen Verleumdung den Prozess machen. Juristisch gesehen eine Meisterleistung.

Dieser geisteskranke Ulrich Oehler weiß überhaupt nicht was er macht und welche Konsequenzen das hat. Diese Flachpfeife hat dem Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Winfried Sobottka die Absolution erteilt, da die bestehende Bewährung nun auch aufgehoben ist. D.h. der irre Oehler billigt Volksverhetzung und muss daher wie Sobottka ein lupenreiner Nationalsozialist (Nazi) sein. Da hat der geistesgestörte Oehler doch das Urteil vom Landgericht Dortmund ad absurdum geführt. Das ist und bleibt Rechtsbeugung und dieser Narrenrichter gehört auf die Anklagebank.

Auch mag dieser Narrenrichter mal erläutern, wie er sein bescheuertes Urteil den Geschädigten, den Juden, dutzenden von Rechtsanwälten, den ehrbaren Leuten, welche heute noch öffentlich des Mordes bezichtigt werden und alle anderen im Urteil erwähnten, beibringen will. Auch mag der Verbrecher Oehler erklären, wie es nun weitergehen soll, denn diesen Freibrief wird der schwer seelisch abartige Sobottka nun nutzen, um weiterhin unvermindert weiter zu verleumden und Antisemitismus zu betreiben. Er kann ja nicht mehr bestraft werden, weil er unzurechnungsfähig ist.

Man lasse sich das mal auf der Zunge zergehen. Da wird Dachschaden Sobottka am Landgericht Dortmund zu 22 Monaten, unter Berücksichtigung verminderter Schuldfähigkeit, verurteilt und so ein Irrer am Amtsgericht Lünen geht so einfach hin und erklärt das für null und nichtig. Die 22 Monate gehören jetzt dem Verbrecher Ulrich Oehrle aufgebrummt oder besser noch eine forensisch-psychiatrische Untersuchung, da er ganz offensichtlich nicht mehr weiß, was er tut.

Nun aber endlich zu Wahnfrieds Beitrag zu dem „Urteil“.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Weiter unten die Scans des Strafurteils vom 08. Februar 2013, Amtsgericht Lünen, BRD ./. Winfried Sobottka.

Bemerkenswert: Auf der 1. Urteilsseite steht: „wegen Betruges“, obwohl mir Betrug gar nicht vorgeworfen war!

Ich hatte ja oben schon festgestellt, dass Oehrle nicht alle Latten am Zaune hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vorgeworfen waren mir im Rahmen liederlicher Anklageschriften ( sieben von sieben verschiedenen Staatsanwälten!) 16 Verleumdungen, wobei schon in der Verhandlung (wir gingen alle Punkte durch) davon nicht mehr viel übrig blieb. Der Richter meinte letztlich entweder: „das KÖNNTE eine Beleidigung sein“ (meistens) oder „das KÖNNTE eine üble Nachrede sein…“ (selten).

Die Anklageschriften der Staatsanwaltschaft sind schon in Ordnung, wie dieses Beispiel zeigt:

Haltaufderheide Anklageschrift 01a

Haltaufderheide Anklageschrift 02

Da ist doch eindeutig von Verleumdung die Rede. Wenn nun der irre Ulrich Oehrle mit Betrug oder Beleidigung anfängt, beweist das nur wiederum, dass es dringend notwendig ist, ihn eingehend auf seinen Geisteszustand untersuchen zu lassen.

Mich verblüfft nur, dass die Staatsanwaltschaft nicht gegen dieses rechtswidrige Urteil vorgeht. Aber in Lünen scheint so einiges aus dem Ruder zu laufen und das ganze Gericht mal unter die Lupe genommen, da dort Straftaten nicht mehr geahndet, sondern gefördert werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Da über mir eine Bewährungstrafe von 22 Monaten schwebt (wegen Cannabis-Anbau und diverser politischer Äußerungen), versuchte der Richter zunächst, mich dazu zu bewegen, meine Internetkritik aufzugeben.

Genau das hat der Rechtsbeuger Ulrich Oehrle zunichte gemacht mit seinem irren Freispruch. Die Bewährung war verwirkt und das Urteil, welches vom Landgericht Dortmund erstellt wurde, hätte endlich vollstreckt werden müssen, aber nicht der Rechtsbeugung preisgegeben.

Jetzt nennt der Wahnsinnige seine widerwärtigen Verleumdungen auch noch „Internetkritik“

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich ließ mich nicht darauf ein, drängte auf tatbestandliche Klärung der Vorwürfe, wollte meinen Verteidigungsvortrag (schriftlich und mündlich) einbringen, siehe dazu:

Teile des VERTEIDIGUNGSVORTRAGES

Da gab es doch nun wirklich nichts mehr zu klären, da alles was angeklagt war beweisbar im Internet nachzulesen ist und für den Mordfall Nadine O. ist das Amtsgericht Lünen nicht zuständig, aber das begreift der Wahnsinnige auch nicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch zunächst hatte der Richter eine Frage, die die meisten Anklagepunkte betraf: Wie ich es denn beweisen wolle, dass die Besucherinnen der Nadine ihre Mörderinnen seien. Meine Antwort war kurz und klar: „Durch Auschluss aller anderen Möglichkeiten.“

Hier beweist sich wieder die wahnhafte Persönlichkeitsstörung nach ICD-10, denn Dachschaden Sobottka hat alles ausgeschlossen einschl. der Schuld des bestialischen Mörders Philip Jaworowski und der Fakten, die ihn als Mörder überführt hatten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich hatte von Anfang gewusst, dass meine Argumente vom Gericht nicht auszuräumen waren, und hatte meinen Vortrag einigermaßen vorbereitet – schriftlich.

Es war auch nicht Aufgabe des Gerichtes irgendetwas von den Lügenmärchen auszuräumen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich brauchte nur einige Minuten zu lesen (schriftlich zu Protokoll gereicht hatte ich alles), da wollte der Richter nicht mehr hören. Er steuerte dann direkt auf nicht auszuschließende Schuldunfähigkeit zu. In keinem einzigen maßgeblichen Punkt wurde versucht, meine Argumente zu entkräften, so dass es nichts als eine Lüge ist, ich hätte mich als unbelehrbar gezeigt!

Warum sollte das Gericht auch auf den rechtswidrigen Stuss eingehen? Es stand ja fest, dass Dachschaden Sobottka im Wahn wie ein störrisches Kleinkind unbeirrbar und unbelehrbar an seinen verquasten Theorien festhalten wird.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem stellt das Urteil die Zusammenhänge betreffend Suchmaschinen und meine Internet-Fähigkeiten völlig falsch dar, obwohl ich meine Vorgehensweisen wahrheitsgemäß und auch verständlich darglegt hatte.

Die Internetfähigkeiten des Irren bestehen doch nur darin, eine Seite nach der anderen zu eröffnen und dann zu spinnen, dass irgendwelche imaginären Anarchisten ihn emsig unterstützen würden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Erstattung des mündlichen Gutachtens durch Dr. Lasar war eine Farce, bestand ausschließlich aus pauschalen Behauptungen,. unwahr ist es ferner, dass ich mich einer Untersuchung bereits deshalb verweigert hätte, weil Dr. Lasar (der nach eigenen Auskünften „Nichts“ von elektromagnetischen Strahlen und deren Auswirkungen auf einen menschlichen Organismus weiß) die Strahlenangriffe auf mich trotz dezidierter und glaubhafter Darlegungen (ich hatte Versuche gemacht, mit Psychiatern und Neurologen gesprochen usw., das und meine Empfindungen korrekt geschildert) einfach als wahn abgetan hatte. Seine Begründung: „So etwas kenne ich nur von Kranken.“

Das Gutachten des Psychiaters Dr. Lasar ist in ALLEN Punkten zutreffend und hier bin ich ja dabei es zu belegen. KLICK Selbst das Gericht hat erkannt, dass Spinnfried unter  wahnhafter Persönlichkeitsstörung leidet und unzurechnungsfähig ist. Daraus resultiert ja auch die Schuldunfähigkeit.

Evtl. sollte der schwer seelisch abartige Sobottka endlich plausible Messergebnisse von seinen ersponnenen Strahlen vorlegen. Aber da kommt er lieber mit dem Quietschen auf der Kurzwelle bei einem Uraltradio angetanzt.

Das einzig schöne an dem Urteil ist, dass der Irre nicht nur von Dr. Lasar den Stempel „wahnhaft gestört bzw. schwer seelisch abartig“ aufgedrückt bekam, sondern vom Gericht nun auch. Das Urteil mag der Wahnsinnige ruhig im Internet verteilen, damit auch JEDER gleich weiß, dass er es mit einem Verrückten zu tun hat, der straflos verleumden darf, was das Zeug hält, weil es Richter gibt, die ihre Aufgabe nicht ernst nehmen, wie Ulrich Oehrle, der auch nach dem Motto handelt:

TÄTERSCHUTZ GEHT VOR OPERSCHUTZ

Genau dieses Ungeheuer von Richter faselt noch etwas von Rechtsstaat. Das klingt genauso verdreht, wie Wahnfrieds Äußerungen. Richter Oehrle mag mal erklären, was er denn unter einem Rechtsstaat versteht. Das kann er offensichtlich nicht, genauso wie Dachschaden Sobottka nicht plausibel erklären kann, wieso er die Besucherinnen von Nadine O. für Mörderinnen hält. Es gibt da erstaunliche Parallelen zwischen Richter Ulrich Oehrle und Dachschaden Sobottka. Beiden fehlt die Fähigkeit Recht von Unrecht zu unterscheiden, was bei einem Richter besonders verwerflich ist. Das erklärt aber warum Wahnfried nun einen Freibrief zum weiteren Verleumden hat. Bei einem ordentlichen Richter wäre die Bewährung widerrufen worden, da die Straftaten unter verminderter Schuldfähigkeit begangen worden sind. Alternativ hätte dieses Ungeheuer Ulrich Oehrle zumindest anordnen müssen, dass die Schuldfähigkeit des Irren hergestellt wird (Psychiatrie). Dafür erklärt dieser Gerichtsclown lieber das Internet für rechtsfreien Raum. Er stellt genauso wie Sobottka eine Gefahr für die Allgemeinheit dar und sollte sich dringendst in die Obhut eines Psychiaters begeben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Jedenfalls: Obwohl wegen 16 angeblicher Verleumdungen angeklagt, kommt weder das Wort „Verleumdung“, noch das Wort „üble Nachrede“, noch das Wort „Beleidigung“ auch nur ein einziges Mal im Urteil vor!

Lünen, den 13. März 2013, Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Mit diesem Satz belgt Dachschaden Sobottka mal wieder seine totale Verblödung. Er besitzt noch nicht einmal die Fähigkeit das Urteil zu lesen geschweige denn zu verstehen. In dem Urteil sind doch alle Verleumdungen detailliert und für jeden normalen Menschen verständlich aufgeführt. Es gibt nur zwei Kreaturen auf Erden, die sich Sobottka und Oehrle nennen und nicht begreifen, was da geschrieben steht.

Urteil 01a

Urteil 01b

Urteil 02

Urteil 03

Urteil 04

Urteil 05

Urteil 06

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenpreller, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/03/14/das-verbrecherduett-winfried-sobottka-und-ulrich-oehrle-anja-paucksch-beck-blog-mollath-canan-candemir-cosima-eroes-fabian-dietz-fachschaft-jura-universitat-regensburg-florian-sttreibl-henriet/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: