Unterstützerkreis Gustl Mollath, Muschelschloss, Opablog, Ursula Prem, rennsemmler, zahnarzt edward braun,Richter Rudolf Heindl, Marion Ullmann und Dachschaden Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA ereifert sich, weil er im Fall Mollath keinen Fuß auf den Boden bekommt und der Opablog nicht nach seiner Pfeife tanzen will.

12238528034TyVB7

http://feuerkraft.wordpress.com/2013/02/15/dipl-kfm-winfried-sobottka-uber-freiheit-recht-und-kampf-teil-ii-unterstutzerkreis-gustl-mollath-muschelschloss-opablog-ursula-prem-rennsemmler-zahnarzt-edward-braunrichter-rudolf-heindl/

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka über Freiheit, Recht und Kampf, Teil II / Unterstützerkreis Gustl Mollath, Muschelschloss, Opablog, Ursula Prem, rennsemmler, zahnarzt edward braun,Richter Rudolf Heindl, Marion Ullmann, Nürnberg

Immer wieder lustig, wie sich der verrückte einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer für „Recht“ einsetzen will. Dass er gezwungen ist, sich für SEINE Freiheit einzusetzen, ist verständlich bei dem notorischen Straftäter.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Veröffentlicht am Februar 15, 2013 von feuerkraft Dem folgenden Teil II ging voraus:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/11/24/feuerkraft-annika-joeres-rechtsanwaltin-heidrun-jakobs-lka-experte-thomas-minzenbach-journalist-roland-regolien-rechtsanwalt-claus-plantiko-richter-a-d-frank-fahsel-gustl-mollath-suddeutsche/

Im letzten Teil schrieb ich darüber, dass es vor allem am Mut und der Bereitschaft, Einsatz zu bringen, fehle.

Der größte Lügner und Feigling des Universums fordert wieder andere auf etwas zu unternehmen, was AUSSCHLIESSLICH IN SEINEM Sinne ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Heute geht es um etwas anderes, was ich verschiedentlich schon des Öfteren thematisiert habe, aber mit fehlendem Mut und fehlendem Einsatz natürlich zusammenhängt.

Dümmliche Wiederholung!!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Schon seit Jahren predige ich, dass das Internet allein und die Email-Verteiler in der bisherigen Form nicht reichten, weil man so nur ein sehr spezielles Publikum erreiche: Diejenigen, die bereits zu kritischen Kreisen oder dem Staatsschutz-Gesocks mit seinen IM gehören.

Der „Messias“ predigt, aber KEINER hört hin.

Anscheinend plant dieser ordinäre Gewohnheitsverbrecher wieder die nächste Faxaktion und sucht jetzt Leute, welche für ihn die Drecksarbeit übernehmen?

Zumindest merkt er nicht, dass er mit seinem Staatsschutzwahn und den frei erfundenen IMs, welche er im Wahn von der ehemaligen DDR übernahm, keinen Hering vom Teller ziehen kann. Das mag er in der Psychiatrie seinen Leidensgenossen auf die Backe schmieren. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass dieses Vorgehen im Fall Mollath letztlich fatal sei, darauf habe ich im Dezember 2012 hingewiesen, es damit belegt, dass die Petition dabei war, einzuschlafen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es die „Hochintelligenz“ ENDLICH mal kapiert und glaubt ]

Dass solch eine Petition nicht Jahrzehnte andauert, bedarf gewiss nicht der Erläuterung des wahnhaft gestörten Verbrechers Winfried Sobottka.   

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mittlerweile dämmert es auch den hohen Herrschaftenvom Opablog, den Profilneurotikern, die sich mir gegenüber für etwas ganz Besonderes halten:

Wahnfried sollte sich mal einen Spiegel zulegen, damit er einen echten Profilneurotiker zu Gesicht bekommt, der sich selber für etwas Besonderes und für den „Messias“ hält. 

Außerdem muss man dem Kommentator vom Opablog recht geben, was Dachschaden Sobottka auch NIEMALS begreifen kann, weil es zum großen Teil ihn selber betrifft:

Opablog, 7. Februar 2013:

Dabei werden Grenzen der Wirksamkeit des Internets in seiner gegenwärtigen gesellschaftlichen Einbindung erkennbar. Das betrifft einerseits die Grenzen seiner quantitativen Reichweite. Zwar erlangen brisante (Online-)Artikel von Zeitungen oder Blogeinträge leicht dreistellige Kommentarzahlen, was durchaus auf vierstellige Leserzahlen hinweist.

Das ist korrekt, denn nicht alle UserInnen interessieren sich für jedes Thema. Daher verwundert es nicht, dass sich das Interesse für den Fall Mollath im fünfstelligen Bereich seinen Höhepunkt erreicht hat. Das ändern auch keine E-Mail- oder Faxaktionen. Ganz im Gegenteil wird das Interesse noch abflachen, je mehr darüber geschwätzt wird.

Mit üppigen Kommentarzahlen hat der Irre auf seinen Seiten ja kein Problem. hahaha

Opablog, 7. Februar 2013:

Doch über die Länge der Zeit häufen sich die Vielfachzählungen ein und derselben Person.

Genau das trifft auf Wahnfried zu, der die Möglichkeit zu kommentieren hemmungslos ausnutzt, um ALLE von seinem Schwachsinn zu überzeugen, wenn man ihn denn lässt. Er lässt eben keine andere Meinung gelten, sei diese auch noch so richtig.

Opablog, 7. Februar 2013:

Ich schätze, daß die Anzahl der Menschen, die sich zum Mollath-Skandal einen qualifizierten eigenen Standpunkt erarbeitet haben bundesweit im niedrigen fünfstelligen Bereich verbleibt.

So ist es, aber Dachschaden Sobottka wird das NIEMALS begreifen können.

Opablog, 7. Februar 2013:

Das Internet bietet hervorragende Möglichkeiten des schnellen und auch qualifizierten Meinungsaustauschs – bringt aber im gleichen Maße die Gefahr hervor, im Selbstzweck der Meinungsäußerung zu verharren.

Das war ja ein Volltreffer bzgl. Wahnfried, der AUSSCHLIESSLICH und penetrant seine eigenen Interessen hegt und pflegt.

Opablog, 7. Februar 2013:

Zunächst kann es sich als mächtiges neues Medium der Reflexion erweisen (wobei es aber auch Erscheinungen der unzulässigen Vereinfachung und Destruktion gibt), führt aber letztlich zu tauben Blüten, wenn die ernsthaft Interessierten nicht Wege zur Aktion und Organisierung in der gesellschaftlichen Wirklichkeit finden.

Zu den tauben Blüten gehört eben exakt unser wahnhaft gestörter Sobottka, der über den Fall Mollath glaubt sein stumpfsinniges Gewäsch zu dem Mordfall Nadine O. an den Mann/die Frau bringen zu können. vogel_m

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wie behämmert müssen diese Leute sein?

Der Kommentar war schon recht sachlich verfasst, was man von Wahnfrieds irren Verleumdungsbeiträgen nicht sagen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich hatte mich schon sehr frühzeitig mit einer Email an den Unterstützerkreis gewandt, Vorschläge gemacht, wie man aus der jetzigen Käseglocke herauskommen könne, wie man breite Massen zu vertretbaren Kosten ansprechen könne.

Erst mal sollte der einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer selber sehen, wie er aus SEINER Käseglocke herauskommt, da er ÜBERALL im Internet zur Persona non grata erklärt worden ist. Außer in dem rechtswidrigen GÄSTEBUCH, wo es keine Moderation gibt, oder seinen eigenen Verleumdungs- und Rufmordblogs kann und darf er doch mittlerweile NIRGENDWO mehr rumschmieren. Auch im Opablog wird man bald merken, welche Filzlaus sich da eingeschlichen hat.

Wie will der sozial isolierte Vollidiot denn Vorschläge unterbreiten, wie man breite Massen ansprechen könne? Er übt sich doch schon über 6 Jahre daran und ist am Punkt Null angelangt. 00008356

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich bekam nicht einmal eine Antwort.

Das ist verständlich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mit solchen Stumpfköpfen kann man nichts organisieren, und nun warten sie scheinbar darauf, selbst in ihren dicken Sesseln sitzend und selbstverliebt auf ihre unvorstellbare Großartigkeit blickend, dass ANDERE Interessierte machen, und das würden sie sich auch noch – selbstverständlich – als ihr Verdienst zurechnen.

Hier spricht der Wahnsinnige wieder von sich selbst. Er hockt doch stumpfsinnig im Sessel und glaubt, wenn er sich irgendwo dranhängt, dass er dann die Verdienste einstreichen kann. Dass er selber von seiner eigenen „Großartigkeit“ überzeugt ist, braucht man nicht zu erwähnen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nein, so geht das nicht. Wer eine verbesserte Effizienz in Sachen PR will, wer mehr Power in Sachen Mobilidierung von Bevölkerungsteilen will, der kann es sich nicht erlauben, andere Engagierte von oben herab zu behandeln und sachliche Vorschläge selbstgefällig zu ignorieren.

Es gehört eben zu den variablen Wahninhalten von Dachschaden Sobottka, anderen das zu empfehlen, was er selber nicht macht. Wer sich mit demselben Thema beschäftigt wie Wahnfried, ist in seinen Augen von vornherein dumm und verlogen. Er ist eben der „Messias“ der ALLES besser weiß und IMMER recht hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mag sein, und ich nehme es auch an, dass der Unterstützerkreis nicht wirklich sauber ist, dass er bereits ein paar Staatsschutz-IM in sich hat, die gezielt torpedieren. Bemerkenswert ist ja auch, dass das wirklich mutige Ehepaar Heindl und das Ehepaar Döring, die jahrelang hart daran arbeiteten, den Fall Mollath überhaupt zum Gegenstand öffentlicher Aufmerksamkeit zu machen, heute nicht mehr zum Unterstützerkreis gezählt werden. Das wirft ein erbärmliches Licht auf die, sich jetzt Unterstützerkreis nennen.

Dass sich Leute aus dem Unterstützerkreis zurückziehen, wenn sich Geistesgestörte wie Wahnfried da reinhängen, bedarf keiner Erläuterung. Die destruktiven Verleumdungskampagnen des Irren helfen niemanden und besonders Gustl Mollath nicht. Jeder vernünftige Einsatz wird doch zunichte gemacht, wenn solche Vollidioten wie Sobottka meinen, dass man mit unqualifizierter Verleumdung auch nur einen Schritt weiterkäme.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber im Grunde ist das völlig egal: Ich persönlich habe nicht das geringste Interesse daran, mit einer Mischung aus selbstherrlichen Ignoranten und Staatsschutz-IM zu kooperieren, schon deshalb nicht, weil man dann mehr Sand als Bewegung im Getriebe hat.

Jetzt beliebt es Wahnfried wieder zu scherzen. KEIN Mensch hat ihn jemals aufgefordert zu kooperieren. Ganz im Gegenteil hat er sich IMMER ungefragt und unerwünscht überall reingedrängt. Dieser Großkotz ist eben der Überzeugung, dass irgendwer auf seinen Stumpfsinn angewiesen sei. Sein einziges Interesse, welches AUSSCHLIESSLICH dem Mordfall Nadine O. gilt, interessiert daher NIEMANDEN.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man muss zu Mitteln greifen, die die aktuellen Unzulänglichkeiten des kritischen Internets aufheben, wie zum Beispiel zu einer gut abgestimmten Mischung aus Flugblättern und Internetbeiträgen, wobei die Flugblätter in kluger Weise zielgruppenspezifisch aufgemacht und verteilt werden müssten.

Die größte Unzulänglichkeit des Internets nennt sich Dachschaden Sobottka. smilie_auslachen

Wie lange der irre Sesselfurzer schon von Flugblättern faselt, ist schon nicht mehr nachvollziehbar. Nur gemacht hat er selber NICHTS, aber sucht immer Dumme die es für ihn erledigen. Macht es keiner, wird eben diffamiert, was das Zeug hält (s.o.)

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wichtig wäre auch ein freies Online-Zeitungsprojekt, das gut lesbare Artikel zu möglichst allen interessanten Themen bieten und zugleich über die wahren Verhältnisse in Deutschland aufklären würde.

Was will denn der Wahnsinnige nun damit wieder sagen? Mag er doch eine Online-Zeitung erstellen, aber nicht so eine Müllkippe wie seine Volksverhetzungszeitung, die schon genauso aussieht wie sein Wohnklo. Nur noch ein heilloses Durcheinander.  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber das geht nicht mit Betonköpfen, dafür brauchte man einen Kreis von Leuten, die vernünftig miteinander umgehen und die allesamt keine Probleme damit haben, dass letztlich die besseren Argumente alles entscheiden.

Das aus der Tastatur dieses notorischen Verleumders und Rufmörders zu vernehmen ist doch der blanke Hohn. Vielleicht sollte dieser zweibeinige Misthaufen mal hinterfragen warum er in sozialer Isolation dahinvegetiert. Das liegt gewiss wieder an ALLEN anderen. Er ist und bleibt eben ein Geisterfahrer und merkt das nicht einmal im Wahn.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem brauchte man Geld. Nicht viel Geld, und vermutlich gibt es nicht wenige, die die Schnauze voll haben, selbst aber nichts riskieren wollen, aber zumindest 10, 20, 50 oder sogar noch mehr Euro pro Monat locker machen könnten. Aber Geld ist natürlich heilig, ist das goldene Kalb.

Jetzt fehlt nur noch, dass der Wahnsinnige seine Kontodaten anhängt.

Wofür will diese Flachpfeife denn das Geld? Seine Verleumdungen mag er auf eigene Rechnung selber drucken und verteilen lassen. Dafür wird er NIEMALS einen Sponsor finden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man will zwar Änderung, aber sie zu erreichen, darf erstens nicht gefährlich sein, zweitens nicht unbequem sein, drittens nichts kosten.

Nur wird es keinem normalen Menschen einfallen Straftaten zu begehen, um dem irren Gewohnheitskriminellen Sobottka zu gefallen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Doch sollte sie – was unter diesen Umständen unmöglich ist – erreicht werden – dann würden die Angsthasen, Betonköpfe und Geizhälse sich in der ersten Reihe drängeln und als Sieger feiern, dann würden ihre Profilneurosen geradezu zum Mond hinauf schießen.

Was der Wahnsinnige erreichen will, will doch KEIN Mensch. Zudem ist er es doch, der aus einem Umsturz als neuer Führer hervorgehen will. Leider spielt da NIEMAND mit und der Sozialschmarotzer bleibt auf seinen Träumen sitzen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Na ja. Es muss eben erst noch schlimmer kommen, aber zumindest insofern bin ich wirklich zuversichtlich.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Schlimm ist es nur für den dissozialen Penner, Sozialparasiten, Hartz IV-Genießer und Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka, für den es auch noch schlimmer kommen wird. Aber das hat er sich selber eingebrockt und mag das auch selber auslöffeln.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/02/19/unterstutzerkreis-gustl-mollath-muschelschloss-opablog-ursula-prem-rennsemmler-zahnarzt-edward-braunrichter-rudolf-heindl-marion-ullmann-und-dachschaden-sobottka/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: