Richter Ulrich Oehrle und die Prozessverschleppungspolitik des Gewohnheitskriminellen Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Es wiederholt sich bei DACHSCHADEN SOBOTTKA doch ALLES. Wie bei seinem Verfahren am Landgericht Dortmund versuchte er es im Wahn und in Panik mit Prozessverschleppung.

LOL 3

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/amtsgericht-luenen/2013-02-08-ergaenzender-vortrag.html

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ergänzungsvortrag am 08.02. 2013, von mir verlesen und schriftlich zu Protokoll gereicht.

Der Ergänzungsvortrag wimmelt von Flüchtigkeitfehlern, wurde nach wenigen Stunden Schlaf (hatte lange geschrieben und gedruckt) am Morgen des 08.02. in letzter Sekunde geschrieben und gedruckt.

Auch als PDF:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es die „Hochintelligenz“ ENDLICH mal kapiert und glaubt ]

Wer benötigt denn diesen Quark als PDF-Datei?

Was jammert denn der Geistesgestörte herum wegen zu wenig Schlaf. Er hatte MONATE Zeit, sich auf das Verfahren vorzubereiten und mit seinen Pflichtanwälten eine einigermaßen vernünftige Verteidigungsstrategie auf die Beine zu stellen. Das kam ihm aber nicht in den Sinn, weil er ja klüger ist als alle anderen.

Also setzte er sich in der Nacht vom o7. auf den 08. Februar hin und schmierte irgendeinen Stuss zusammen, der ihm grade einfiel. Da am 08. Februar der Prozesstermin war und er die Angelegenheit bis auf den letzten Tag verdrängt hatte, weil ja der Fall Gustl Mollath wichtiger war, wird natürlich jeder Verständnis dafür aufbringen, dass der „bedauernswerte“ Verbrecher auch noch übermüdet seinen Hirnschrott zu Papier brachte und so vor Gericht erschien.  

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka

Karl-Haarmann-Str. 75

44536 Lünen

Verfahren 19 Ds-221 Js 2482/11-156/12

08.02. 2013   Antrag auf Einräumung mindestens dreier weiterer Prozesstage

Ich beantrage, mindestens noch drei weitere Prozesstage im o.g. Verfahren anzusetzen.

Begründung: Es werden sieben verschiedene Anklagepunkte behandeltm die z.T. Mehrere

einzelne Vorwürfe betreffen. Es war und ist mir nicht möglich, an einem einzigen Tag

fundiert zu allem vorzutragen.

Wie bescheuert ist das denn? Da tanzt der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka ZU BEGINN des Verfahrens mit seiner Forderung nach mehr Prozesstagen an.

Im Gegensatz zu dem Irren, hat sich das Gericht auf das Verfahren vorbereitet und wird wohl kaum alles auf den Kopf stellen, weil es dem saudämlichen Ladenhüter Sobottka, der zudem ausreichend Zeit hatte seine irren Vorstellungen vorzutragen, grade so einfällt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zudem spielt – falls das Gericht nicht sämtliche Anklagpunkte aus Gründen der

Verneinung der Tatbestandserfüllung niederschlagen sollte, die Frage der Schuldfähigkeit,

deren Klärung nicht nebenbei erfolgen kann.

Was sind das denn für dämliche Forderungen? Wenn das Gericht ihn nicht in allen Anklagepunkten freispricht, wünscht er für wahnsinnig erklärt zu werden.

Dem hat ja nun das Gericht über § 20 StGB Folge geleistet und offensichtlich gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Dortmund. Da sich Wahnfried als unbelehrbarer Wiederholungstäter, Bewährungsversager sowie Gewohnheitsverbrecher entpuppt hat, dürften die Folgen des § 20 StGB darin bestehen, ihn nach § 63 StGB bis zum Sankt Nimmerleinstag der Psychiatrie zu überlassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

So behaupte ich nach wie vor, Opfer jahrelangen Terrors, auch justizieller Art, zu sein.

Diese Dinge kann ich nicht in fünf Minuten darlegen und beweisen.

Aha, jetzt kommt wieder die weinerliche Tour und der einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer fühlt sich mal wieder als Opfer.

Er wird im Wahn NIEMALS begreifen können, dass ALLE seine Verleumdungen auf SEINEM Mist gewachsen sind und er ALLEINE dafür gradestehen MUSS. Bis er das begreift, wird er wohl zukünftig das Gitterbett in der Psychiatrie dauerhaft hüten müssen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Zum Beleg der Ernsthaftigkeit meiner Behauptungen weise ich darauf hin, dass ich 2010

im landgerichtlichen Verfahren 36 KLs 51/07, Landgericht Dortmund, in einem

Anklagepunkt nur aufgrund einer gerichtlichen Lüge verurteilt werden konnte, wegen

angeblicher Bedrohung des Lüner Amtsrichters Jan Knappmann und des

Oberamtsanwalts Seiffert, angeblich geschehen am 07.05. 2007, wobei im Urteil

behauptet wird, beide hätten sich an die Worte erinnert, mit denen sie bedroht worden

sein sollen.

Die Wahrheit war aber eine andere gewesen: Beide konnten sich im Zeugenstand nicht

an den genauen Wortlaut erinnern, und die in der Anklageschrift behauptete Formulierung

wurde von mir bestritten. Es hätte demnach in dubio pro reo entschieden werden

müssen.

Also der Wortlaut der Bedrohung ist wohl protokolliert worden, da er in der Anklageschrift aufgeführt wurde:

Winfried Sobottka Anklageschrift 1.8a

Daher ist es auch nicht notwendig, dass sich Amtsrichter Jan Knappmann und Oberamtsanwalt Seiffert noch daran erinnern. Es gibt somit kein „in dubio pro reo“. Aber typisch für Wahnfried mit juristischen Begriffen hausieren zu gehen, um den Anschein zu erwecken, dass er über juristische Kenntnisse verfüge. Im Wahn merkt er nicht einmal, dass er sich damit nur lächerlich macht, da ihm die Kenntnis über die korrekte Anwendung gänzlich fehlt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich beantrage darüber die Beweiserhebung durch Befragung der Zeugen:

Amtsrichter Jan Knappmann

Oberamtsranwalt a.D. Seiffert oder Seifert.

Rechtsanwältin Henriette Lyndian, Pflichtverteidigerin im o.g. Verfahrens

Rechtsanwalt Dr. Plandor, Rechtsanwalt i.o. g. Verfahren

Die Befragun der Zeugen ist nicht nur überflüssig, sondern unsinnig, da diese auch nicht mehr sagen können, dass sie sich nicht mehr erinnern. Da die Drohung aber sehr sauber protokolliert wurde, ist die „Beweiserhebung“ ein unsinniges Begehren des Geistesgestörten. vogel_m

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ziel des Beweisantrags:

Der Nachweis einer Falschverurteilung durch eine gerichtliche Lüge belegt, dass ich

keineswegs mit einer durch und durch sauber handelnden Staatsmacht zu tun habe, und

weist auf externe Faktoren für eine von mir behauptete tiefgreifende

Bewusstseinsstörung hin.

Die Bewusstseinsstörung, welche der Irre nun freimütig zugibt, hat gewiss NICHT externe Ursachen, sondern ist auf seinen exzessiven Cannabismissbrauch zurückzuführen. Das Urteil ist bis auf die Aussetzung zur Bewährung korrekt und unumstößlich, weil selbst der BGH es durchwinkte.

Warum also sollte Richter Oehrle auf diesen Schwachsinn eingehen und Zeugen laden, welche nicht mehr aussagen können, als sie schon taten? Das Ganze nicht einmal Bestandteil des neuen Verfahrens, wo es AUSSCHLIESSLICH um Verleumdung ging.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich weise darauf hin, dass dies länsgt nicht der einzige beweisbare Punkt ist, und dass

mir zu einer gerechten Beurteilung Gelegenheit gegeben werden muss, vollständig

vorzutragen.

Mit freundlichen Grüßen

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auf die „Hinweise“ des beweisbar wahnsinnigen Sobottka kann jeder normale Mensch ruhigen Gewissens verzichten. Wie bereits vorausgesagt hat Richter Oehrle die wirren Vorträge des Irren kurzerhand unterbunden.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/02/13/richter-ulrich-oehrle-und-die-prozessverschleppungspolitik-des-gewohnheitskriminellen-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-al/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: