Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, United Anarchists, Die-Volkszeitung und Dachschaden Sobottka.

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) schliddert schnurstracks auf seinen in zwei Tagen stattfindenen Prozess vor dem AG Lünen zu, in dem seine Bewährung widerrufen wird und er geradewegs im Knast landet, wenn nicht Dr. Lasar dies zu verhindern weiß, indem er den Dachschaden des Irren erneut bestätigt und ihm damit den Weg ins Gitterbettchen bis zum Sankt Nimmerleinstag ebnet.

Winfried Sobottka2.2

http://www.die-volkszeitung.de/2013/2013-winfried-sobottka/2013-02-05-united-anarchists.HTM

Krank gemeldet hat sich von den Prozessbeteiligten dummerweise IMMER NOCH NIEMAND, so sehr der Irre darauf auch hoffte, und er selber wird, wie man ihm in Dortmund eindrucksvoll verdeutlichte, auch nicht wieder mit einem Gefälligkeitsattest und einer feigen Drückberger-Aktion davonkommen.

Während er also seit seiner letzten Terminverschiebung REICHLICH Zeit damit verplempert hat, erfolglos zu versuchen, sich in die Sache Mollath einzumischen, geht seine Wartezeit auf sein eigenes Strafverfahren nur in die Zielgrade, während der Irre in seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung noch NICHTS unternommen hat, um aus der Nummer herauszukommen.

Zwar will sich der Micker-Messias nun doch noch, wie er die letzten Tage durch seine elend langen wie hirnfreien Schwafeleien zu seinem Lieblingsmordfall im Internet eindrucksvoll gezeigt hat, auf den letzten Drücker mit seinen billigen Schutzbehauptungen aus der Schlinge ziehen, nur scheint seine großkotzig aufgesetzte „Überzeugung“ davon gerade der offenen Panik zu weichen. Und dann ergeben sich da obendrein noch berechtigte Zweifel an der Existenz seiner Hirngespinst-Amarschisten, die sich zum ungläubigen Entsetzten des lüner Pausenclowns am Freitag in Form leerer Zuschauerbänke in die harte Realität verwandeln werden.

zunge0999

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2013-02-05 – 05. Februar 2013

Für die letzten Zweifler: Es gibt UNITED ANARCHISTS, und ich, Winfried Sobottka, gehöre zu ihnen

Unser paranoider Freund ist in letzter Zeit in seinem aufgeregten Gehampel immer mit Bergen von Dingen zur gleichen Zeit im Rennen. Daher jetzt erstmal wieder der Reihe nach und schön langsam, damit man in Ruhe über das Geschwätz ablachen kann:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Für die letzten Zweifler:

Das ist bereits Brüller an sich. WER, außer dem wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Dachschaden Sobottka GLAUBT denn an die Hirngespinst-Amarschisten? Die Anzahl der Nicht-Zweifler dürfte sich weltweit auf genau 1 beschränken, und das ist natürlich der bekloppte Erfinder der Hirngespinste, der sich infolge seiner völligen sozialen Isolierung und Vereinsamung, gepaart mit einer fortschreitenden psychischen Erkrankung, Freunde und Unterstützer zurecht lügen muss, und sich seine Lügen damit belegt, dass irgendwas von seinem dämlichen Geschwafel irgendwo bei seinen wirren Googlesuchen in der Ergebnisliste auftaucht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es gibt UNITED ANARCHISTS,

Natürlich gibt es „United Anarchists“ nur kommen die Jungs irgendwo aus Amerika und haben mit Sicherheit nichts mit dem lüner Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager zu tun. Abgesehen davon kann er aber mit etwas Kohle nun rasch Karriere machen, denn die Domain „United-Anarchists.com“ steht gerade zum Verkauf.

[Anm.: Hierzu verweise ich auf den Kommentar von Pätus Bremske LINK.]

Es ist allerdings immer wieder erstaunlich, in welcher Perfektion sich der Irre mittlerweile selbst belügen kann – und es am Ende noch felsenfest glaubt. Ein Hirnnormaler wäre schon vor Jahren ins Grübeln gekommen, als der Irre in einem Anfall völliger Mittellosigkeit eine Spendenaktion für sich ins Leben rief und seinen Bengel dazu missbrauchte, dass dieser sein Konto für die Zahlungseingänge zur Verfügung stellte. Nur kam dort dummerweise niemals auch nur ein Hosenknopf drauf. Schon damals log sich der lüner Vollidiot dies damit passend, der „Staatsschutz“ hätte die Gelder abgezweigt.

Auch hätte ein nicht Geistesgestörter längst bemerkt, dass sich auf den hunderten von Internet-Müllkippen, die der Irre im Laufe der Jahre angelegt hat, bisher KEIN EINZIGER Sympathisant auch nur EINE SILBE schrieb, in der er echte Sympathie dem Irren gegenüber bekennt und ihn in seinem Wahnsinn unterstützt. Zwar gab und gibt es diverse Kommentare, aber dabei handelt es sich ausschließlich entweder um das gefakete Selbstgeschwätz des Irren oder um irgendwelche Eintagsfliegen, die ihn entweder auf die Schippe nehmen, ohne dass er es merkt, oder die eine Diskussion mit ihm suchen, was in kürzester Zeit aufgrund des dissozialen Verhaltens des Irren im Fiasko endet. Weiterhin fehlen immer noch im gesamten, gigantischen Internet jede Form von Sympathiebekundungen für den Irren, sei es durch neue Foren, die sich lobend und unterstützend mit dem lüner Pflaumenaugust beschäftigen, durch Sympathisanten-Blogs oder wenigstens durch massenhafte FREMD-Verlinkungen auf seinen Stuss (Eigenverlinkungen des Irren gibt es dagegen zu Tausenden). 

Und spätestens in Dortmund hätte es für den Irren sogar die Möglichkeit gegeben, physisch die Nichtexistenz seiner Hirngespinst-Amarschisten zu kapieren, denn wo Zuschauerbänke trotz zahlreicher flehentlicher Bitte um Prozessbesuch sowie trotz zahlreicher großkotziger Ankündigungen, es werde ein Spektakel geben und der Irre werde das Gericht vorführen, durch gähnende Leere glänzen, können sich eben nur Hirngespinste bis zur Decke türmen.

Aber Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung) kann sich seine eigene Einsamkeit natürlich nicht eingestehen, weil er dann ja niemanden hätte, dem er im Zweifelsfall sein

TOTALVERSAGEN IM KLEINEN, IM GROSSEN, IN ALLEM

in die Schuhe schieben könnte, und sich dann zusätzlich noch vergegenwärtigen müsste, wie allein er auf weiter Flur mit seinem Dachschaden ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

und ich, Winfried Sobottka, gehöre zu ihnen

Das klang aber unlängst noch gänzlich anders.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Vorstellung, UNITED ANARCHISTS zu einer politischen Marke zu machen, die für ein klares Programm steht – ZIELE VON UNITED ANARCHISTS – ist in der Realisation gescheitert. Ihr werdet natürlich bemerkt haben, dass meine Ansprachen an Euch sich im Laufe der Zeit auch änderten – entsprechend den Realitäten. Unter diesen Umständen von einer Gemeinschaft Namens UNITED ANARCHISTS zu reden/zu schreiben, ist nicht nur kontraproduktiv, sondern auch ein Verrat an den von mir beschriebenen Idealen der Anarchie: Anarchie hat ehrlich zu sein, und wenn von echter Gemeinschaft keine Rede sein kann, dann darf echte Gemeinschaft auch nicht vorgetäuscht werden. Ich hatte angenommen, dass erkannt würde, dass echte Gemeinschaft her müsse, hatte angenommen, ich könne durch Worte und Ideen Gemeinschaftsgeist zünden, hatte angenommen, durch Vorreiterhandeln zum Nachziehen zu bewegen und so weiter. Das war ein Irrtum, der nun nicht mehr zweifelhaft ist. Von jetzt an wäre es also glatte absichtliche Lüge, wenn ich diese Haltung aufrecht erhielte. Diese Lüge lehne ich entschieden ab. Darum werde ich mich zukünftig nicht mehr als Mitglied einer Gemeinschaft namens UNITED ANARCHISTS bezeichnen oder auffassen.

Da der Irre sich davon freigesprochen hat, zu lügen, indem er sich als Mitglied von „United Amarschists“ bezeichnet, heißt das also, dass er sich nunmehr selber als GROSSEN LÜGENBBOLD outet.

Aber es war eben schon immer die Stärke des Irren, sich die Realität zu seiner virtuellen Muppetshow in seinem Hohlschädel passend zu lügen. Hat irgendwas in der Realität aufgrund des Versagens des Irren für ihn nicht geklappt, dann kriegen eben die Amarschisten den Arsch versohlt und werden in die Wüste geschickt, denn natürlich sind AUSSCHLIESSLICH sie daran schuld, aber NATÜRLICH NIEMALS ihr paranoider Herr, Meister und Erfinder. auslachen

Wird es dagegen in der echten Welt richtig eng für ihn, hat er niemanden, bei dem er sich mit seinem Frust ausweinen kann und will er obendrein auch noch groß und mächtig erscheinen und seine Angstgegner beeindrucken, wie gerade das AG Lünen, zaubert er sich kurzerhand wieder seine Amarschisten aus dem Hut und fühlt sich dadurch ganz, ganz stark.

[Anm.: Ganz offensichtlich will der wahnsinnige einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Volksverhetzer das Gericht wieder einzuschüchtern versuchen, wie er es seinerzeit schon einmal am Amtsgericht Lünen tat:

Winfried Sobottka Anklageschrift 1.8a

Wo laufen denn die „Anarchisten“, welche sich „kümmern“ wollten? Die schwimmen wohl in der trüben Brühe unter der Schädeldecke des wahnhaft gestörten Winfried Sobottka.  ]

Der Irre war und ist eben seit jeher ein rückgratloser Wendehals, wie er im Buche steht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Man sehe sich die beiden oberen Screenshots an – sie zeigen jeweils das untere Drittel der Google-Seite #1 einmal für Anita Blasberg, einmal für Kerstin Kohlenberg, zwei der drei Schmierenjournalistinnen von Zeit-Online, die den teuflisch-demagogischen Artikel in Sachen Gustl Mollath („Ein Kranker wird Held“) geschrieben hatten.

Jetzt wieder ein wenig langsam mit den jungen Pferden. Zunächst mal kommt man an die idiotischen Screenshots nicht oben, sondern nur, wenn man die ewigen Selbstverlinkungen unten anklickt, und auch dort kommen die Screenshots unten. Offenbar ist der Irre mittlerweile in seiner Panik dermaßen durch den Wind, dass er sich wohl ein paar Episoden der Sesamstraße im Fernsehen anschauen sollte, um sich von Kermit und dem Krümelmonster die Begriffe „oben“ und „unten“ erläutern zu lassen. 00008354

Inhaltlich ist das Geschwätz ebenfalls wie üblich der Hirnschrott, den man von dem lüner Psychopathen gewohnt ist: Irgendwelche Fundstellen für sein eigenes Geschwätz bei Götzin Google sollen DIE „Begründung“ dafür sein, dass es die Hirngespinst-Amarschisten gibt. Das mag er aber eingehend Dr. Lasar und nach der Verhandlung den Psychiatern in Aplerbeck erläutern, denn die werden für das Anhören der Wahnvorstellungen des Irren wenigstens bezahlt.

Abgesehen davon mag jeder Leser die Namen der beiden Ladies ruhigen Gewissens bei Götzin Google eintackern: Der Dummschwätz des Irren ist dort auf weiter Flur nicht auszumachen, wobei ich einschränken muss, dass ich jeweils nach Ergebnisseite 5 keine gesteigerten Böcke mehr darauf hatte, den Krempel noch weiter durchzuklicken.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mehr brauche ich an dieser Stelle sicherlich nicht zu sagen, wenn ich zusätzlich noch darauf hinweise, zu welchen Internetseiten die Einträge zu united-anarchists.de auf den beiden Google-Seiten führen, denn auf den den beiden Seiten geht um UNITED ANARCHISTS und mich.

Einmal zu:

http://united-anarchists.de/2013/kerstin-kohlenberg-google.HTM

und einmal zu:

http://united-anarchists.de/2013/anita-blasberg-google.HTM

Ehrlich gesagt weiß ich beim besten Willen nicht, was der Irre mit diesem Geschwafel zum Ausdruck bringen will: Weil irgendwo die von ihm verfassten Deppen-Postings angeblich bei Götzin Google auftauchen, braucht er nichts mehr zu irgendwas zu sagen … Wahn in Reinkultur.

[Anm.: Anhand von Google-Positionen festzumachen, dass es irgendwelche Unterstützer gäbe ist wirklich ein Fall für die Psychiatrie. Aber der Psychiater Dr. Lasar ist ja bei dem Verfahren zugegen und wird erfahren, dass sein GUTACHTEN in ALLEN Punkten seine Richtigkeit hat. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Im Übrigen haben unsere Leute auch an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass es ihnen nicht egal ist, dass der SS-satanische BRD-Staat mich mit schlimmsten kriminellen Methoden bekämpft, weil ich über einen seiner dreckigen Morde öffentlich aufkläre, wie man an dem dritten Screenshot von oben erkennen kann.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Da kommt wieder einmal die Frage auf, von wem der Irre da schwafelt.

Wo hat irgendwann jemand AUSSER IHM darüber geplärrt, dass ihm Polizei und Justiz an seinem dreckigen Kragen aus seiner sicher gewähnten Messie-Höhle ziehen, damit man ihn für seine permanenten, widerlichen Straftaten verantwortlich machen kann? Da gibt es KEINE „Leute“, die „darauf hinweisen“, sondern AUSSCHLIESSLICH den Irren, der sich in grenzenlosem Selbstmitleid und von seinem immer schlimmer werdenden Wahn gelenkt permanent im Internet darüber auskotzen muss.

Mag der Irre doch nur EINE EINZIGE Zitierstelle angeben, wo sich IRGENDJEMAND darüber beklagt, wie übel man ihm doch mitspielt. Nur gibt es so etwas nicht, denn Hirngespinste bemitleiden nun einmal ihre irrsinnigen Erfinder nur extrem selten.

Das Geseiere des Irren wird im Angesicht des immer näher kommenden Endes für seine Freiheit von Tag zu Tag idiotischer. Auch wenn er dabei stets bemüht ist, seine grenzenlose Panik durch krampfhaft zur Schau gestellte Coolness zu verbergen, ist das dermaßen fadenscheinig gemacht, dass man als Beobachter aus dem Lachen nicht mehr herauskommt. 00008332

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass am Freitag in seinem Gerichtssaal HUNDERTE seiner imaginären Amarschisten die Zuschauerbänke befüllen – die Realität wird verdammt anders aussehen.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass Richter Oehrle sich seine fadenscheinigen Lügenmärchen bezüglich seines Lieblingsmordfalls ÜBERHAUPT anhört geschweige denn glaubt – die Realität wird ebenfalls bedeutend anders sein.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass seine neuen Straftaten ebenso lax geahndet werden, wie es der gutmütige Richter Hackmann in Dortmund tat – die Realität wird ihm in Form des Bewährungswiderrufs so gar nicht schmecken.

Mag der Irre noch so sehr darauf hoffen, dass man ihm seine neuen Straftaten als „Späßle“ abkauft – sie werden in der Realität als sein Bewährungsversagen gewertet werden, was sie zweifellos auch sind.

Mag der Irre auch noch so darauf hoffen, vom AG Lünen den Persilschein sowie die uneingeschränkte Erlaubnis zum öffentlichen Verleumden zu bekommen – die Angelegenheit wird sich allein durch Dr. Lasar ein wenig anders entwickeln.

Kurz: Der Irre hat mit seinem Geschwafel wenigstens in einer Sache Recht:: Er IST Amarschist.

AM-ARSCH-IST: WIN-NIE (Wie er am Freitag schmerzhaft erfahren wird !!!)

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 1 TAG UND DER REST VON HEUTE

Hier sekundengenau:

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/02/06/anita-blasberg-kerstin-kohlenberg-sabine-ruckert-united-anarchists-die-volkszeitung-und-dachschaden-sobottka/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: