United Anarchists, Winfried Sobottka und seine Verteidigungsstrategie. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Der Termin vor dem AG Lünen, bei dem es dem Gewohnheitsverbrecher und Bewährungsversager DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) endlich an seinen schmierigen Kragen geht, rückt unaufhaltsam näher. So allmählich stellt sich daher beim lüner Vollidioten trotz all seines Heldengeschmieres die übliche Panik ein, so dass sein Selbstberuhigungs-Geschwafel immer mehr und immer bekloppter wird.

sobottka-knast

http://www.die-volkszeitung.de/2013/2013-winfried-sobottka/01-Winfried-Sobottka.HTM

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung. Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Vorab:

Die übelsten Diffamierungen der Deutschen von dem SCHWER SEELISCH ABARTIGEN Winfried Sobottka:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

2013-01-27 – 27. Januar 2013

Der unterschätzte Staatsschutz, das Verfahren am AG Lünen und anderes…

Alleine dieser Titel ist schon wieder Weltklasse: „Der unterschätzte Staatsschutz“. Der einzige, der den „Staatsschutz“ permanent überschätzt, ist doch der lüner Pflaumenaugust.

Wahnfried und der Staatsschutz

[Es gab Zeiten, da wusste das der schwer seelisch abartige Winfried Sobottka noch. Aber mit zunehmenden Wahn geht das wohl unter. ]

In seinen wirren wie sinnfreien Bestrebungen, endlich Staatsfeind #1 zu werden, sähe er sich sooooo gerne als vom Staatsschutz verfolgt. Dummerweise kümmert sich in der harten Realität ausschließlich die Polizei sowie die Justiz um einen hirnfreien, billigen Gewohnheitsverbrecher, während sich der Staatsschutz mit einer Nullnummer wie der lüner Vollniete in keinster Weise beschäftigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wenn jemand lange Haare hat, Jeans trägt und Krawatten meidet, dann ist er ein Linker. So denken viele über Burkhard Schröder, der seit Jahren immer wieder erklärt, Boris Floricic habe sich selbst umgebracht.

Und wenn einer wirres Sauerkraut auf seinem verfetteten Schädel hat, aus seinem versifften Pullover herausschaut wie ein frisch geficktes Eichhörnchen und aus dem Hals stinkt, dass die Motten von der Wand fallen, dann ist das eben ein Amarschist. Vielleicht sollte der lüner Möchtegern-Adonis einmal in den Spiegel schauen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem hat Burkhard Schröder vor Jahren ja ein Forum unter rafinfo.de betrieben – das macht doch nur ein echter Linker, einer, der dem Staat auf die Pfoten hauen würde, wenn dieser mordete.Oder?

Nun, über das rafinfo.de-Forum lernten mich seinerzeit die ersten Hacker kennen, die meine Arbeit unterstützten. Dort veröffentlichte ich Beiträge wie Göttin Frau, Teil 1, Carina und Ronen, aber auch Beiträge über den herrschenden Satanismus, über die Strukturfehler des Kapitalismus und ähnliches.

Muhahahaha – da sieht man wieder einmal, wie sich der Wahn des Irren über die Jahre allmählich entwickelt hat. Also sind seine Hirngespinst-„Hacker“ schon ewig lange seine Lügen“freunde“, deren Anwesenheit er sich aus irgendwelchen Google-Suchergebnissen zusammenlügt, die es aber nicht hinbekommen, ihrem Herrn und Meister in der Realität Mails oder Kommentare zu schreiben, die dieser veröffentlichen kann, die keine Sympathieblogs bzw. -homepages für ihn eröffnen, und die ihn regelmäßig mit seinem mit Viren „verlausten“ Wichsfilmchen-PC abstinken lassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dort schrieb ich auch bereits zwei Tage nach dem Mord an Nadine Ostrowski, wovon ich anhand der Meldungen ausging. Dem Burkhard Schröder gefielen meine Beiträge nicht. Er ließ es zu, dass Maulwürfe unter den Schreibern mich beleidigten und bedrohten, sperrte mich schließlich und löschte meine Beiträge.

Aber seitdem kennen die Hacker mich, habe ich Unterstützung durch sie. Und das rafinfo-Forum war „verbrannt“, nachdem Burkhard Schröder in meinem Falle sein wahres Gesicht gezeigt hatte.

Was soll das Gewäsch? Der Irre ist schon damals in einem Fremdforum gegangen worden. So einfach ist das, was sich danach bis zum heutigen Tage wohl einige hundert mal wiederholt hat.

Oder ist das bereits sein eigener Nachruf, den er da verfasst, damit die „Hacker“ ihn verbreiten können, wenn sich bis zu seinem unseligen Ende die Tore der Klapse hinter ihm geschlossen haben?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mittlerweile haben die Hacker es so oft erlebt, dass ich als Linke oder Anarchisten auftretende Staatsschutz-IMs auffliegen lassen konnte, dass sie zweifellos selbst sehr genau hinsehen. Anderen fehlt dieser scharfe Blick noch, leichtfertig ist man bereit, seine Hand für Leute ins Feuer zu legen, die ein wenig eine schön klingende Glocke läuten.

Da soll der Irre doch einmal EINEN dieser Fälle konkret benennen.

So kann man es sich auch passend lügen, wenn man wegen seiner dissozialen Art über kurz oder lang in SÄMTLICHEN Internet-Foren unangenehm auffällt, mit anderen Forenteilnehmern aneinandergerät, diese daraufhin in hilflosen Hass als „Staatsschutz“ bzw. „Satanisten“ etc. beschimpft und als Reaktion darauf achtkantig aus dem Forum geschmissen wird. 

Mal abgesehen davon: Wie lügt er es sich dann passend, dass er auch aus rechtsradikalen Foren geschmissen wurde, weil er sogar den Kackbraunen dort ZU kackbraun war ???

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Mich hasst der Staatsschutz natürlich wie die Pest – aber das ist mir wesentlich lieber, als wenn dieser satano-faschistische Staatsschutz mich lieben würde.

Und genau deswegen füttert der Staat seinen Möchtegern-Volksfeind #1 seit JAHRZEHNTEN in seiner gesammelten Faulheit als Sozialschmarotzer und Hartz IV-Genießer mit durch. Allein hier würde Dachschaden Sobottka doch der eine oder andere Gedanke kommen, wenn die wirre Grütze zwischen seinen Schweinsöhrchen nicht restlos durch seinen ebenfalls jahrzehntelangen Drogenkonsum zerstört wäre.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dank der exzellenten Arbeit der Hacker von UNITED ANARCHISTS konnten massgebliche Leute auf die Gefahr aufmerksam gemacht werden, die von Muschelschloss ausgeht. Schon damit ist das beabsichtigte Ziele des kriminellen Staatsschutzes ein gutes Stück durchkreuzt. Es war und ist uns, UNITED ANARCHISTS, ein ausgesprochenes Vergnügen.

Was will die lüner Brüllmaus denn damit sagen? Dass er erfolgreich von einer Forenteilnehmerin abgewatscht worden ist? Dass er daraufhin auch mit etlichen anderen Forenteilnehmern Stress bekommen hat? Und dass er sich daraufhin nicht anders zu helfen wusste, als den Nickname der Dame in seiner üblichen Art zu diffamieren, nur um sich trotz seiner Totalpleite noch groß und stark zu fühlen?

Das sind doch keine Neuigkeiten, denn der lüner Schlappschwanz ist nunmal allseits als

TOTALVERSAGER IM KLEINEN, IM GROSSEN, IN ALLEM

hinlänglich bekannt.

Abgesehen davon sollten sich die ersponnenen „exzellenten“ Hacker doch auch einmal um die Google-Einträge für „DACHSCHADEN SOBOTTKA“ kümmern, denn diese wachsen, blühen und gedeihen nach wie vor !!! 00008283

Natürlich nur, wenn der lüner Pausenclown ihnen nicht gerade wieder einmal ins Gesicht spucken will, weil sie mangels Existenz seine wirren Wünsche nicht erfüllen können … 00008332

§ Hacker-a

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Klaus Fejsa so schnell als das entlarvt werden konnte, was er ist, hängt nicht nur mit den Hackern zusammen, die unter anderem bereits auf der Google-Seite 1 für Klaus Fejsa vor ihm warnen:

VVZ 2013-01-27.-6

[Anm.: Außer dem Maulwurf ist da aber NICHTS. Mag der Wahnsinnige stolz drauf sein und in der Psychiatrie oder dem Knast davon schwärmen. smiley_emoticons_auslachen]

Es ist immer wieder beachtlich, wie bescheuert der Irre mittlerweile ist. Da hat er von Herrn Fesja anständig Futter gekriegt und ihn, wie üblich, im Internet ausgiebig verleumdet. Und dann verweist er auch noch voller Stolz auf seine neuesten Straftaten. Das ist für einen Hirnnormalen überhaupt nicht mehr nachvollziehbar.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Außerdem habe ich endlich einen Artikel betreffend das Schmutzwerk auf Zeit-Online zum Fall Mollath veröffentlicht:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/01/28/apokalypse20xy-ein-kranker-wird-held-zeit-online-gustl-mollath-anita-blasberg-kerstin-kohlenberg-sabine-ruckert-dr-rainer-esser-christian-ropke/

Und, wen interessiert es? Dieser „Artikel“ steht mit seinen schmierigen Hetzparolen doch nur in einer unendlich langen Reihe von „offenen Briefen“, die der Irre während seiner Idioten-„Karriere“ auf unzähligen seiner Internet-Müllkippen an ebenso unzählige Leute hingerotzt hat, und die bis dato niemals irgendjemanden der Betroffenen interessiert haben. auslachen

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vor 6 Jahren wollten die Verbrecher mir noch einen Wahn anhängen, als ich erklärte, von anarchistischen Hackern unterstützt zu werden. Im Strafverfahren am Landgericht Dortmund sagte ich dazu, dass es zahllose Belege dafür gebe, dass Artikel von mir weitaus besser in den Suchmaschinen positioniert seien, als es ohne Unterstützung erklärt werden könne, verwies als Beispiel auf die Positionierung von Beiträgen für den Suchbegriff RECHTSANWALT DR. RALF NEUHAUS, wo ich damals mit Artikeln aus relativ schwachen Blogs auf Seite Nr. 1 stand, während Artikel aus viel stärkeren Präsenzen viel weiter hinten standen. „Dr. Neuhaus war der Rechtsanwalt des Philip im Mordprozess Nadine“, ergänzte der vorsitzende Richter zur Kenntnisnahme der übrigen Prozessbeteiligten.

Immer wieder schön, wenn der Irren den zeitlichen Verlauf seines sich steigernden Dachschadens auch noch selber dokumentiert. Das wird Dr. Lasar sicherlich freuen, dem solche Schmierereien eine Menge Arbeit abnehmen. Der lüner Pflaumenaugust erinnert immer mehr an ein Schwein am Schlachthof, das seinem Metzger auch noch das frisch geschärfte Messer reicht.

[Anm.: Auch scheint diesem verrückten und ordinären Gewohnheitskriminellen seine Anklageschrift nicht bekannt zu sein, denn sonst wüsste er, dass Prof. Dr. Ralf Neuhaus zu den Anzeigeerstattern gehört und fester Bestandteil der 7 Anklagepunkte ist. Da machen sich die Google-Positionen sicher bezahlt. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Denen, die noch an der Existenz von UNITED ANARCHISTS zweifeln wollen, empfehle ich einen Blick auf die folgende Seite:

https://dasgewissen.wordpress.com/2013/01/28/united-anarchists-und-winfried-sobottka-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer-club-dresden/

Demjenigen, der sich permanent seine völlige soziale Isolation sowie seine desaströse Lebenssituation mit seinen Hirngespinsten passend lügen muss, sei dagegen ein Blick empfohlen auf sein eigenes, frustriertes Geplärre:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die Vorstellung, UNITED ANARCHISTS zu einer politischen Marke zu machen, die für ein klares Programm steht – ZIELE VON UNITED ANARCHISTS – ist in der Realisation gescheitert. Ihr werdet natürlich bemerkt haben, dass meine Ansprachen an Euch sich im Laufe der Zeit auch änderten – entsprechend den Realitäten. Unter diesen Umständen von einer Gemeinschaft Namens UNITED ANARCHISTS zu reden/zu schreiben, ist nicht nur kontraproduktiv, sondern auch ein Verrat an den von mir beschriebenen Idealen der Anarchie: Anarchie hat ehrlich zu sein, und wenn von echter Gemeinschaft keine Rede sein kann, dann darf echte Gemeinschaft auch nicht vorgetäuscht werden. Ich hatte angenommen, dass erkannt würde, dass echte Gemeinschaft her müsse, hatte angenommen, ich könne durch Worte und Ideen Gemeinschaftsgeist zünden, hatte angenommen, durch Vorreiterhandeln zum Nachziehen zu bewegen und so weiter. Das war ein Irrtum, der nun nicht mehr zweifelhaft ist. Von jetzt an wäre es also glatte absichtliche Lüge, wenn ich diese Haltung aufrecht erhielte. Diese Lüge lehne ich entschieden ab. Darum werde ich mich zukünftig nicht mehr als Mitglied einer Gemeinschaft namens UNITED ANARCHISTS bezeichnen oder auffassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bei der Gerichtsverhandlung am 08. Februar, Amtsgericht Lünen ab 9.00 Uhr, wird es nicht darum gehen, was der Richter oder der Staatsanwalt wollen. Auch nicht darum, was der Gutachter will. Es wird ein Kampf zwischen dem Staatsschutz und mir sein. Es ist davon auszugehen, dass Richter, Staatsanwalt und Gutachter mit kriminellen Mitteln vom Staatsschutz genötigt werden, der dazu womöglich auch falsches Material und/oder falsche Zeugen liefern wird.

Oha, was wird das am 08.02. ein übles Erwachen für den Irren aus seinen Fieberträumen geben, wenn er erst wie eine Wildsau schwitzend vor Richter Oerhle hampelt.

Seine Staatsschutz-Phantasien scheinen dabei offenbar die Fortsetzung seiner wirren Hoffnungen zu sein, dass der Termin ausfallen würde, weil sich die Beteiligten aus „Angst“ vor ihm allesamt krank melden würden.

Nur um es auf einen kurzen Nenner zu bringen, den möglicherweise sogar das lüner Schnakenhirn in seinem Wahn kapiert:

Am 08.02. geht es für den Irren um SEINE EXISTENZ.

Er ist in Dortmund mit knapper Not und angesengtem Arsch an einer sofort anzutretenden Haftstrafe von 22 Monaten vorbeigeschrammt, die gnädigerweise zur Bewährung ausgesetzt wurde. Und gleich zu Beginn dieser Bewährungszeit hat er munter mit DENSELBEN Straftaten weiter gemacht, wegen derer er verurteilt worden war, und macht sogar heute noch immer damit weiter.

Da benötigt niemand irgendwelche Staatsschutz-Phantasien, um bei einer derartig glasklaren Beweislage dem Irren einen zu verplätten, der sogar in seinem Hohlschädel ankommt.

Und das wird zunächst einmal auf den Widerruf der Bewährung sowie auf einen netten Zuschlag hinauslaufen, so dass der lüner Alleinunterhalter für die nächsten 3-4 Jahre bei gesiebter Luft und unter Internet-Entzug den Saugrausch üben darf.

Wenn aber Dr. Lasar, Vorbegutachtung sei Dank, ihm NOCHMALS seine Geisteskrankheit bestätigt, und dass er das machen wird, ist ebenfalls verdammt wahrscheinlich, dann tauscht der lüner Gewohnheitsverbrecher eben in nächster Zeit seine selbstgebaute siffige Strahlenkabine gegen ein warmes, frisch bezogenes Gitterbettchen, und das auf unbestimmte Zeit.

Strahlenwahn 5

Forensische Pychiatrie

[Anm.: Was will der wahnsinnige Verbrecher denn immer mit falschem Material und/oder falschen Zeugen? Es ist doch alles im Internet einwandfrei dokumentiert, selbst auf diesem Blog. Jede Straftat ist eindeutig nachvollziehbar.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das Strafverfahren an sich stellt nämlich keine Gefahr für mich dar – schon gar nicht eine unmittelbare, da ich ja gegen jedes denkbare Urteil das Rechtsmittel der Sprungrevision oder das der Berufung einlegen könnte.

Der Irre ist wirklich zum totlachen: Das Verfahren stellt ja ÜBERHAUPT keine Gefahr für ihn dar – aber er kann ja Revision / Berufung / wasauchimmer einlegen.

Wäre er wenigstens nicht so dämlich gewesen, wieder EXAKT DIESELBEN Straftaten UNTER OFFENER BEWÄHRUNG zu begehen, könnte man sogar diese wirren Träume irgendwo noch verstehen, aber wogegen will er denn „Berufung“ etc. einlegen? Gegen seine neuerlichen Beleidigungen / Verleumdungen / Beschimpfungen / Rufschädigungen im Internet, die EXAKT seinen vorherigen entsprechen und die ZWEIFELSFREI von ihm stammen ??? 00008354

[Anm.: Was will der Geistesgestörte überhaupt mit Sprungrevision oder Berufung? Es liegt ein rechtskräftiges Urteil vor, welches 22 Monate beinhaltet und vom BGH abgesegnet ist. Es geht nur noch um die Vollstreckung. Gegen den Nachschlag mag der ordinäre Verbrecher Rechtsmittel ergreifen und im Knast bearbeiten. hahaha]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das weiß der Staatsschutz, der mich seit über zwei Jahren mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen traktiert, natürlich auch. Da seine IMs mir seit 2007 permanent im Internet ankündigen, das laufende Jahr würde ich nicht in Freiheit überstehen, kann man allmählich von einer ziemlichen Ungeduld des Staatsschutzes ausgehen.

Das sind gleich zwei Dinge auf einmal, also der Reihe nach:

Von seinen Strahlenmärchen mag der Irre Herrn Dr. Lasar nur in aller Ausführlichkeit vor Gericht berichten, denn bei dem ist er an der richtigen Adresse.

Und darüber hinaus gilt für den lüner Pausenclown das alte Sprichwort, dass der Krug eben so lange zum Brunnen geht, bis er bricht. Konnte er mit Richter Hackmann in Dortmund noch einen Juristen finden, der ihn äußerst milde behandelte und ihm unter völliger Nichtbeachtung des psychiatrischen Gutachtens, in dem bereits weitere Straftaten vorhergesagt wurden, die dann auch eintraten, eine Bewährung auf seine Haftstrafe gewährte, kommt Richter Oehrle um die Verurteilung des lüner Gewohnheitsversagers dank der erdrückenden Beweislast nunmehr nicht mehr herum.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Also wird er versuchen, eine andere „Lösung“ herbeizuführen. Da der Psychiater Dr. Lasar im Gerichtssaal sitzen wird, käme z.B. eine Einweisung nach § 9 PsychKG infrage, wenn man gezinkte Vorwürfe servieren würde. Da ich tatsächlich beste Gründe habe, davon auszugehen, dass der Staatsschutz längst in meinem System hockt, sollten Interessierte sichern, was sie für wichtig halten – falls man mich von einer Sekunde auf die Nächste kaltstellen sollte, werden meine Internetinhalte mit ziemlicher Sicherheit schnell weg sein.

Aha, also ist der amarschistische Doppelripp bereits wieder in heldenhafter Manier vorgebräunt.

In der Tat dürfte die Anwesenheit Dr. Lasars bei dem Prozess des Irren nicht zufällig sein. Einerseits kennt Richter Oehrle natürlich, offene Bewährung sei Dank, die Akte des Irren wegen der Verhandlung vor dem LG Dortmund, und damit auch das psychiatrische Vorgutachten. Andererseits ist Oehrle ein Arbeitskollege von Richter Knappmann, den der Irre ebenfalls bereits beleidigt und bedroht hat, und auch von dieser Seite in den Geisteszustand des lüner Vollidioten intensivst eingeweiht. Und außerdem lässt sich allein aufgrund der aktuell angeklagten Ereignisse sogar für einen völlig Außenstehenden nur unschwer erkennen, dass der Irre einen gewaltigen Schlag an der Waffel hat.

Winfried Sobottka Anklageschrift 1.8a

Fatal für ihn ist eben, dass seine Geisteskrankheit mit größter Wahrscheinlichkeit aufgrund der cannabisbedingten hirnorganischen Schäden entstanden ist, den sich der Irre durch seine jahrzehntelange Kifferei selbst zugefügt hat.

Wenn er damit von Dr. Lasar wiederum als „wahnhaft gestört“ sowie „schwer seelisch abartig“ eingestuft wird, wird man ihn zwangsweise in stationäre Therapie verweisen, um ihn von seinen Wahnvorstellungen zu heilen und ihm Einsichtsfähigkeit in seine Straftaten zu geben, damit er DANACH seine Strafe absitzen kann.

Nur ist bei cannabisbedingten hirnorganischen Zerstörungen, ähnlich wie nach schweren Schädel-Hirn-Verletzungen oder bei Schlaganfällen, keine Heilung mehr möglich, da Hirngewebe nicht mehr nachwächst. Daher wird der Irre in diesem Fall in der Klapse bis zum Sankt Nimmerleinstag verrotten – und dabei noch Mollath beneiden, für den sich zumindest noch eine Menge Menschen in der echten Welt interessieren.

[Anm.: Auch geht der Irre wieder mit Begriffen hausieren, deren Sinn er keineswegs kennt. IM hat er großzügig von der ehemaligen DDR übernommen und mit § 9 PsychKG spinnt er auch nur herum, weil er dumm, ungebildet und unbelesen ist. Der  § 9 PsychKG beinhaltet KEINE EINWEISUNG, sondern nur eine UMTERSUCHUNG. Möglicherweise hat der wahnsinnige Kriminelle aber erkannt, dass er keiner Untersuchung seines Geisteszustandes gewachsen ist und somit die Einweisung erfolgen MUSS. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich habe soeben eine Eventualität beschrieben – selbst den denkbar schmutzigsten Vorgehensweisen würde ich nach meiner Überzeugung keineswegs wehrlos gegenüberstehen. Ich bin erstens nicht blöd, zweitens mental ungeheuer stark, wenn ich im Recht bin.

Er ist doch richtig niedlich. Wie er sich in seiner geballten Machtlosigkeit aufplustert und groß und stark tut, ist wirklich belustigend. Und wie es dann aussieht, wie er verschwitzt mit seiner Puck-die-Stubenfliege-Sonnebrille vor Gericht rumhampelt, weiß man ja aus launigen Erzählungen sowie amüsiert kommentierenden Lokalzeitungs-Kurzmeldungen. 00008276

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Sollten sie mit falschen Zeugen aufkreuzen, dann würde ich mir diese im Zeugenstand vornehmen. Sollten Sie mit falschen Vorwürfen aufkreuzen, dann würde ich auch das zu parieren wissen. Einen ängstlichen und unbeholfenen Winfried Sobottka werden sie in keinem denkbaren Fall erleben, darauf können sich alle verlassen.

Nein: Sie werden wieder einen in wirrer Panik herumhampelnden Dachschaden Sobottka erleben, über den sogar seine eigenen Verteidiger nur noch fassungslos den Kopf schütteln.

Zu dumm nur, dass SÄMTLICHE der neuerlichen Straftaten aus dem Internet schwarz auf weiß vorliegen und dass der Irre als Urheber ZWEIFELSFREI feststeht. Da gibt es bei einer derart glasklaren Beweislage noch nicht mal einen Interpretationsspielraum.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Gewohnheitskriminelle und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und ebenfalls können sich alle auf eines verlassen: Sollte es zu krummen Touren kommen, dann wird es auch dieses Mal nur eine Frage der Zeit sein, bis der Schuss für die Verantwortlichen nach hinten losgehen wird. Niemand sollte mich unterschätzen, niemand sollte UNITED ANARCHISTS unterschätzen.

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Man weiß wirklich nicht mehr, ob das Verhalten des Irren nun eher grotesk oder mehr lächerlich ist. Er hat am 08.02. den Rest seiner jämmerlichen bürgerlichen Existenzu zu verlieren, hat alles selbst und völlig ohne Veranlassung verspielt, und meint nach wie vor, irgendjemanden mit seinen fadenscheinigen Drohungen mit seinen ersponnenen Amarschisten sowie durch sein lachhaftes Aufplustern sowie seine irrsinnigen Drohgebärden beeindrucken zu können.

Es wundert nicht, dass zumindest einer seiner Pflichtverteidiger ihn bereits aufgegeben hat, und dass die andere offensichtlich auch nur noch das Nötigste tut, da ihr wirrer Mandant der wahnsinnigen Meinung ist, sich selber noch retten zu können.

Aber es ist zumindest sehr erheiternd, das hilflose Gezappel des Irren noch ein wenig genüsslich beobachten zu können, wobei es ja nun nicht mehr lange dauert, bis das Schweinchen bluten wird.

Eine Wahnidee zeichnet sich dadurch aus, dass ihr der Realitätsbezug fehlt und nur der Wähnende sie für wahr hält.”

Rudolf Heindl Richter i.R.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

NOCH 9 TAGE UND DER REST VON HEUTE

Damoklesschwert1

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Alimentenhinterzieher, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzige wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2013/01/29/united-anarchists-winfried-sobottka-und-seine-verteidigungsstrategie-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-comp/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Na, die „Logik“ hinter seinen „United Amarschists“ dürfte sich sogar einigermaßen nachvollziehen lassen:

    Der Irre war bisher in seinem gesamten Leben ein Außenseiter.

    Wie er irgendwann schrieb, wusste er schon im Kindergarten alles besser als die anderen, war in der Schule ein Faulpelz, Stinkstiefel erfolgloser Westentaschen-Revoluzzer (Deutsch-Abi trotz oder wegen Protestierereien mit „5“), hat sich im Studium bis ins zarte Alter von 32 (!) durchgelümmelt (wer wollte auch, dass er sich hoch schläft …), danach seine Partnerin mit seinen Bengels verekelt und sich aus der Gesellschaft ins Sozialschmarotzertum und dann Schritt für Schritt in seinen Wahn verabschiedet. Und hier hat er im Endeffekt sogar die letzten realen Bezugspersonen vergrault, die ihm noch blieben, und findet noch nicht mal in seinem heißgeliebten Internet irgendwo Anschluß.

    Daher lechzt er förmlich nach Gemeinschaft und Mitstreitern, denn da ist er wie der Eunuch, der ständig von dem redet, was er selber nicht kann und hat. Somit ist der Teil „United“ schnell erklärt.

    Seine Selbstbezeichnung als Anarchist – wobei ich lieber „Amarschist“ schreibe, weil er mit seinen Machenschaften ständig „am-Arsch-ist“ – ist dagegen offenbar das Idealbild, das er von sich hat, wobei er aber gar nicht weiß, wovon er da schwafelt. Er sähe sich sooooo gern als viel gefürchteter Staatsfeind #1, bewunderter Querdenker, kreativer Neuerfinder, angehimmelter Volksheld und heroisierter Revolutionsführer – eben als alles, was er nun einmal nicht ist und auch niemals sein wird. Nur ist er für einen „echten“ Anarchisten, der wohl eher im linken Spektrum angesiedelt sein würde, ERHEBLICH zu kackbraun angehaucht. Denn sogar die Neonazis haben sich seinerzeit von ihm deutlich distanzierten, als er sich bei ihnen anschleimte.

    Was aber die Kombination „United Amarschists“ angeht, ist das wirklich eine reine Erfindung des Irren, denn nirgends hat ihm jemand (in der echten Welt) die Mitteilung gemacht, dass er in einen derartigen Verein aufgenommen worden sei. Sicherlich hat er sich das auch schon einige 100.000 mal durch Suchaktionen bei Götzin Google bestätigen lassen.

    Vielleicht sollte er sich damit einfach mal ein wenig mehr Mühe geben, denn gerade steht die US-Domain http://www.united-anarchists.com zum Verkauf, die mit ihm aber nicht die Bohne zu tun hat und auch niemals hatte.

    Na, soll er mal Richter Oehrle, dem Staatsanwalt und Dr. Lasar nächste Woche Freitag ein munteres Liedchen von „United Amarschists“ trällern. Das wird die Entscheidungsfindung gerade bezüglich der Psychiatrie für alle deutlich vereinfachen …

  2. Lach, der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Warum benutzt der schwer seelisch Abartige grade die United Anarchists für seine Verbrechen? Er hätte genauso gut die Innung der Bäcker nehmen können. Ebenso wenig, wie er Anarchist ist, ist er Bäcker.

    Hiermit entschuldige ich mich aber vorab bei den Bäckern. Es war nur als Beispiel gemeint und nicht gegen die Bäckerinnung.

  3. Mal abgesehen davon, dass ich der Chef der United Anarchists bin (vom Staatsschutz per Urkunde bestätigt!), stellt sich bei Frau Winfried Sobottka (als „Herr“ will er ja nicht angesprochen werden) folgende Frage:

    Selbst wenn man den Unfug, seine Beiträge würden irgendwie bei Google gepusht werden, für bare Münze nimmt – wieso steckt dann ein Hackerclub namens „United Anarchists“ dahinter?

    United Anarchists? Es könnte doch genauso gut das Werk „Vereinigung deutscher Schlümpfe“ oder der „Bund niedersächsischer Steuerhinterzieher“ sein!

    Als „Beweis“ führt Frau Winfried Sobottka stets an, bestimmte Internetartikel von ihm würden sich bei Google ungewöhnlich schnell und ungewöhnlich gut positioniert finden.

    Wo bleibt nun aber der „Beweis“, dass etwas dahinter stecke, was sich „United Anarchists“ schimpft? Wo taucht dieser Name in Zusammenhang mit Sobottka erstmalig auf?

    Nur Frau Sobottka selbst bringt sich permanent mit dem Begriff „United Anarchists“ in Verbindung.

    Die Beweisführung könnte ungefähr so ausgesehen haben. Winfried schrieb in einem seiner unzähligen Blogs: „Liebe unsichtbare Freunde! Heißt ihr vielleicht United Anarchists?“

    Dann hat er nach dem Satz „Heißt ihr United Anarchists“ gegoogelt, und siehe da: sein eigener Beitrag stand an erster Stelle. Na so was aber auch, und wie ungewöhnlich.

    Daraus schlussfolgerte Frau Winfried Sobottka haarscharf, nach Art des Sherlock Holmes: „Aha, United Anarchist, so heißen meine Freunde also!“

    Einer solch stringenten Argumentation und unwiderlegbaren Logik wird man am 8.1.13 vor dem Amtsgericht Lünen nichts entgegenzusetzen haben!

    Freispruch, Freibier und Cannabis in rauen Mengen für Frau Winfried Sobottka!


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: