Die-Volkszeitung und die Lügenmärchen des Winfried Sobottka. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Die-Volkszeitung und die Lügenmärchen des Winfried Sobottka, der nur noch damit beschäftigt ist seinen Hirnschrott zu rechtfertigen.

http://die-volkszeitung.de/—-VZ-ab-MAI-2012/tagesartikel-august-2012/2012-08-22-es-geht-auch-anders-teil-2.HTM

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Die enorme Wichtigkeit des 1.-2.-3.-Schemas, Zunahme psychischer Erkrankungen,Beschleunigung des Alterns, gesellschaftliche Veränderung

Und schon wieder schwelgt der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka im Größenwahn, der ausschließlich sich selber sieht und in dem Irrglauben lebt, was für ihn wichtig ist, sei auch für die Menschheit von enormer Wichtigkeit.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen!

Im Startartikel dieser Serie habe ich ein paar einfache Erlebnisse aus dem Alltag beschrieben, in denen ich nach der folgenden Kette gehandelt hatte:

1. Empfinden eigenen Unwohlseins durch Störfaktoren in meiner Umgebung.

2. Analyse der Situation, in der der Störfaktor auftritt.

3. Gestaltung und Umsetzung einer situationsgerechten Maßnahme zur Beseitigung des Störfaktors.

Bisher nur Wiederholungen.

Ich hatte das schon hier ausführlich kommentiert:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/08/22/die-volkszeitung-bzw-volksverhetzungszeitung-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berli/

Dennoch werde ich den geneigten Leserinnen und Lesern den Kommentar eines Co-Autoren zu den 3 Punkten nicht vorenthalten:

1. Empfinden eigenen Unwohlseins durch Störfaktoren in meiner Umgebung.

Eigentlich nur logisch, dass der Irre sich ständig „unwohl“ fühlt, denn in seiner dreckigen Haut möchte wohl kein Hirnnormaler stecken:

Eine Vorstrafe auf dem Kerbholz, eine Bewährung, die er durch neue Straftaten während der Bewährungszeit leichtfertig verspielte, neue Strafverfahren noch und nöcher, über die er noch nicht einmal mehr im Internet rumschwätzen mag, weil er sich vor den Konsequenzen fürchtet.

Dazu offensichtlich mehrere juristische Maulkörbe, weswegen er sein widerwärtiges Dummgeschwätz über angeblichen Mord und Totschlag sowie sein Staatsverschwörungs-Geschwurbel und seine Rufmord-Aktionen gegen Gott und die Welt im Moment krampfhaft unterdrücken muss.

.Dazu noch der Verlust SÄMTLICHER Kontaktpersonen in seinem engsten Umkreis, die er mit seinem widerlichen „Charakter“ und seinem ekelerregenden, egomanischen Benehmen allesamt vergrault hat. Auch wenn er mit seinen neuesten Fantasiegeschichten glauben machen will, dass ihn irgendeine Frau ins Schwimmbad einlädt und dort den Nachmittag mit ihm verbringt: Die Lügennummer kann er sich selbstredend wieder einmal dahin schieben, wo die Sonne nicht hin scheint und wo über die Jahre sowie besonders in letzter Zeit schon so manches von seinem geistigen Sondermüll deponiert worden ist. Ich denke da z.B. an seine neueste wirren „Satanisten-Mordfantasie“, die sich, wie man in der aktuellen Presse unschwer nachlesen kann, in der Realität als schlichte Spinnerei eines Heranwachsenden herausstellte.

Und NATÜRLICH sind für das „Unwohlsein“ des Irren aber wie üblich immer alle anderen zuständig. Er war ja immer ein harmloses Lämmchen. Zu seinen Aufrufen zu Gewalt, Mord und Totschlag wurde er selbstverständlich „getrieben“. Auch vor Gericht „trieb“ man ihn, und fällte dort, trotz aller eindeutig von ihm begangenen und gesetzlich eindeutig strafbaren Handlungen selbstredend ein „Schmierenurteil“. Und auch für seine aktuellsten Straftaten sowie seinen permanenten Selbstdarstellungswahn sowie seine Internetsucht sind sicherlich alle anderen verantwortlich – im Zweifelsfall die ersponnenen „Bestrahler“, um die es im übrigen in letzter Zeit auffallend ruhig geworden ist.

Der Irre wird in seinem Wahn NIEMALS kapieren, dass ER und AUSSCHLIESSLICH ER für sein verhunztes Leben allein verantwortlich ist und NIEMAND SONST.

ER hat seine Partnerin mitsamt den Kindern aus dem Haus gegrault. ER konnte es in seinem egomanischen Bollerkopp nicht einsehen, dass er vor Gericht mit seinem Idioten-Verhalten gegen die Lady keine Schnitte bekam. Und ER erklärte daraufhin dem Staat den Krieg. ER kiffte sich systematisch die Grütze zwischen seinen Schweinsöhrchen weg. Und ER drückte sich danach vor jedweder Arbeit, um seiner Partnerin sowie seinen eigenen Kindern nachhaltig zu schaden. ER steigerte sich über die Jahre in seine mittlerweile extrem bunten Wahnvorstellungen und Lügenmärchen, an die außer ihm niemand glaubt und jemals glauben wird.

Nur wird man ihm das, soweit sein cannabisverseuchtes Resthirn dies überhaupt noch ansatzweise kapieren kann, wohl erst nach reichlicher Psychopharmakagabe und in endlosen Therapiesitzungen in Aplerbeck begreifbar machen können.

Punkt 2 ist etwas langweilig, da dem Irren dieser in seinem Wahn wohl selbst niemals mehr gelingen wird:

2. Analyse der Situation, in der der Störfaktor auftritt.

Wer einen Strahlenwahn entwickelt, ständig den nicht existenten Zweiklang-Gong und Windgeräusche in seinem Hohlschädel hört, dafür nebenher alles blau sieht und sich feuchte Handtücher und Alufolie als „Strahlenisolierung“ um den Hohlschädel wickelt, der ist so weit jenseits von gut und böse, dass ihm eine „Analyse“ der Realität wohl kaum mehr möglich ist.

Dagegen ist Punkt 3 wieder der Kracher:

3. Gestaltung und Umsetzung einer situationsgerechten Maßnahme zur Beseitigung des Störfaktors.

Ich denke da nur an das Foto mit den zusammengeschusterten Computergehäusen sowie die darin liegende, siffige Bettwäsche, die sich der Irre als „Strahlenschutz-Bettchen“ zusammengewurschtelt hat.

Das wurde wirklich nur von seinem selbstgebastelten „Strahlenschutz-Helm“ aus feuchten Handtüchern und Alufolie getoppt.

Auch denke ich an seine Schmähschriften im Internet, mit denen er Menschen schaden wollte, die er in seinem Wahn als Ursache seines Elends ansieht, was ihm schon die eine oder andere juristische Klatsche eingebracht hat.

Darin, „Maßnahmen“ zu erfinden, ist der Irre in der Tat ganz groß. Dummerweise gibt es nur die „Störfaktoren“ nicht in der echten Welt, sondern nur in der weichen Grütze in seinem Hohlschädel, so dass seine gesammelten „Maßnahmen“ ihn trotz jahrelangen Rumgekrampfes damit keinen Millimeter weiter gebracht, sondern ihm nur reichlich verdienten juristischen Ärger eingebracht haben.

Aber der Irre ist eben ständig wie ein Eunuch, der ja auch besonders gern über das schwätzt, was er selbst nicht kann. Nur will von dem Dummschwätz des Irren niemand etwas wissen, so oft er es auch dreht, wendet und wieder aufbrät. In der harten Realität ist der wirre Winnie nur eine mickrige, kleine Vollniete sowie ein

Totalversager, im Kleinen, im Großen, in allem !!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dabei werden sich manche gefragt haben: „Wie kommt der Sobottka dazu, sich in solchen Lagen einzumischen? Das hätte ich niemals getan!“

Nun, die Antwort ergibt sich im Grunde aus dem Punkt unter 1. Das mag mich oberflächlich betrachtet als egoistisch erscheinen lassen, nach dem Motto: „Er handelte ja gar nicht für andere, sondern für sich selbst!“

Hier hat DACHSCHADEN SOBOTTKA sogar mal teilweise recht, obwohl er gänzlich ungebildet ist und nicht weiß, was er schreibt. Egoistisch heißt ja einfach gesagt nichts anderes, als sich selber nur Gutes zu tun. Genau das macht Wahnfried eben nicht, weil er ein wahnsinniger und DISSOZIALER Egozentriker ist, der sich sogar, um seine Geltungssucht zu befriedigen selber schadet. Er will der Mittelpunkt sein oder, wie er selber sagt:

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Dieser Hitlerabklatsch will nur beherrschen und nehmen, aber nichts geben. Genau deshalb wird er aus seiner sozialen Isolation NIEMALS ausbrechen können.

Er hängt sich auch nur in anderer Leute Probleme rein, um sich selber von den seinigen, welche weitaus größer sind, abzulenken. Das ist in seinen Augen uneigennützig. Helfen kann der Wahnsinnige, der sogar Frauen, welche um ihre Kinder kämpfen, empfiehlt in den Hungerstreik zu treten. Helfen sollte er sich erstmal selber, weil es NIEMANDEN gibt, der ihn noch unterstützt, wenn er im nächsten Verfahren gehörig einen auf sein schwerst beschädigtes Dach bekommt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das war bei Florence Nightingale, Gandhi und Mutter Teresa allerdings nicht anders: Auch sie handelten für andere, weil ihr eigenes Wohlgefühl durch Leid anderer beeinträchtigt war. Es ist natürlich in uns angelegt, es ist der natürliche Motor in uns, der uns treibt, auch dem Leid anderer entgegenzutreten.

Jetzt spinnt der wahnhaft gestörte Sobottka nur noch. Sich mit den genannten zu vergleichen ist wieder eine seiner variablen Wahnvorstellungen. Sein „natürlicher“ Motor sagt nur eins: „ich, ich und nochmal ich.“ Einer, der noch nicht einmal Unterhalt für seine Ableger bezahlt und den redlichen Bürgern auf der Tasche liegt, weil er zu faul ist zu arbeiten, sollte besser die dämliche große Klappe halten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Folgt man diesem Trieb, so wird man belohnt – in allen beschriebenen Fällen erlebte ich einen innerlichen Freudenrausch, fühlte mich anschließend richtig gut.

Also jeder normale Mensch bekommt KEINEN Freudenrausch wenn

  • 22 Monate im Raume stehen
  • ein neues Verfahren anhängig ist
  • sich die einsweiligen Verfügungen schon stapeln
  • man nur noch vom Staate abhängig ist, weil man sich selber nicht ernähren kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Folgt man diesem Trieb nicht, so wird man bestraft: Es erzeugt ein schlechtes Gefühl, wenn man diesem Trieb nicht folgt, es macht einen ein Stück weit kaputter.

Das schlechtes Gefühl kann bei Dachschaden Sobottka NICHT eintreten, weil er mit wahnhafter Persönlichkeitsstörung (ICD-10) gesegnet ist und die Realität nicht mehr wahrnehmen und begreifen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Florence Nightingale wurde 90, Mutter Teresa 87 – obwohl beide ihr Leben lang viel mehr arbeiteten, als ein Angestellter in unserer Gesellschaft.

Demnach müsste der dissoziale Penner, Sozialschmarotzer und VOLKSAUSBEUTER Sobottka schon längst tot sein.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Von beiden ist nicht bekannt, dass sie oft krank gewesen wären oder an Depressionen gelitten hätten.

Aus o.g. Gründen kann der geistig behinderte Sobottka gar keine Depressionen bekommen und träumt noch bis zum Urteil vom Sieg.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Und beide führten ein Leben, bei dem sie unentwegt Gutes für Menschen taten, die es dringend nötig hatten.

Genau das Gegenteil von dem geistesgestörten, einschlägig vorbestraften ordinären Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Sobottka, der nicht nur Rufmord betreibt, sondern zudem zu Mord aufruft und auch vor BANKRAUB nicht zurückschreckt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

So verrückt es sich anhören mag, da sie ja ständig von Leid umgeben waren: Sie haben beide ein Leben in höchster Freude geführt, denn sie erlebten es täglich, wie gut ihre Arbeit denen tat, für die sie da waren. Auch Mahatma Gandhi war immerhin schon 78 und noch kerngesund und sehr rege, als er ermordet wurde. Auch hier liegt das selbe Phänomen vor: Sie folgten der Stimme der inneren Natur, sie reagierten auf „Störfaktoren“ in ihren Umgebungen, um sie auszuschalten.

Es mag sich nicht verrückt anhören, sondern ist verrückt, was der Irre hier schreibt. Zumindest hat der wahnsinnige Verbrecher Sobottka nun mal deutlich gezeigt, was seine innere Natur ist, nämlich genau das Gegenteil von den genannten Personen. Er ist und bleibt eben ein ordinärer uneinsichtiger Verbrecher. Mir ist völlig unklar was er mit dem dämlichen Geschreibsel bezwecken will. Damit hat er doch nur den Beweis erbracht, dass er das Gegenteil von hilfsbereiten Menschen und eine verachtenswerte Kreatur ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Derzeit wird bei uns viel über die erhebliche Zunahme psychischer Erschöpfungen und Erkrankungen durch die Arbeitswelt diskutiert, und dabei stehen unter anderem die Umstände im Vordergrund, dass immer mehr Menschen auch an Wochenenden arbeiten und viele Menschen erhebliche Fahrtzeiten inkauf nehmen müssen, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen bzw. nach der Arbeit nach Hause. Hier wird auf äußerliche Umstände abgelenkt, die mit dem eigentlichen Problem gar nichts zu tun haben: Würden alle mit dem Gefühl zur Arbeit gehen oder fahren, dass sie am Arbeitsplatz nach Lage ihrer Gefühle etwas Sinnvolles täten, dass sie entsprechende Erfolgserlebnisse hätten und das auch an ehrlicher Anerkennung ablesen könnten, nach der Arbeit dann mit besten Gefühlen nach Hause zurückkehren würden – es gäbe selbst bei hoher zeitlicher Inanspruchnahme keine Probleme mit psychischen Erkrankungen, dem „Outburn-Syndrom“ usw.

Woher will denn dieses oberfaule polnische Drecksstück wissen, wie sich ein Arbeitnehmer fühlt. Als sozial Isolierter kann er gar keinen kennen. Auch würde ihm jeder redlich arbeitende Bürger die große Fresse polieren, wenn er so einem Sozialschmarotzer begegnet, der die Erwerbstätigen sogar noch verhöhnt, indem er sie für dumm erklärt, weil sie für seinen Unterhalt arbeiten gehen.

Jeder redliche Arbeitnehmer muss doch frustriert sein, wenn ihm bekannt wird, dass gesetzeswidrig der arbeitsunwillige dissoziale Penner Sobottka von seinem hart erarbeiteten Geld ein Leben in Saus und Braus führt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das wahre Problem liegt also woanders: Welcher Journalist kann es schon als sinnvoll betrachten, wenn er sich in Bahnen bewegen muss, die durch unmenschliche Tabus geprägt sind? Wenn ihm gesagt wird: „Wenn Sie Ihren Job behalten wollen, dann schreiben Sie bloß nicht die Wahrheit!“

Wieder unbelegte Unterstellungen des geistig behinderten Dachschaden Sobottka, der seine eigenen Lügenmärchen für die Wahrheit hält. Siehe dazu:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/08/22/die-volkszeitung-anatoli-malychin-satanismus-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berl/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Welcher Angestellte geht schon gern zur Arbeit, wenn ihm klar ist, dass er nur ausgebeutet wird, um Profit für Leute zu schaffen, denen sein Lebensschicksal völlig egal ist, die vielmehr auf ihm trampeln, um erstens das Letzte aus ihm herauszuholen, zweitens aber auch, um eigenen Frust abzulassen?

Das sagt auch noch der größte VOLKSAUSBEUTER aller Zeiten, der als Dank für seinen Unterhalt, auf den Arbeitnehmern noch herumtrampelt. Siehe dazu:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/057-winfried-sobottka-der-deutschenhasser/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Dass Duckmäusertum und Mobbing krank machen, ist im Grunde eine Binsenweisheit, die jedem klar ist. Warum sie krank machen, ist nicht so sehr jedem klar: Es liegt daran, dass auf den Punkt 1. in der Kette oben nicht adäquat reagiert wird, obwohl sich solche Situationen häufen, in der Weise, dass sie in vielen Fällen längst den Arbeitsalltag bestimmen. Es ist eine Rache unerer Natur an uns, wenn wir auf den Punkt 1. nicht adäquat reagieren, dass wir uns schlecht und schlechter fühlen, dass wir krank werden, dass wir früh sterben.

Über Punkt 1 des wirren Gewäsches des Wahnsinnigen sollte er sich oben mal kundig machen. Woher will denn dieser Sozialparasit etwas vom Arbeitsalltag wissen. Dann spricht er auch noch von „uns“. Ein weiterer Beleg für Wahn in Reinkultur. Wenn dieser Vollidiot früh stirbt, liegt das gewiss nicht an der Arbeit, sondern am fetten und faulen Hartz IV-Leben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es liegt also an uns selbst!

Es macht keinen Sinn zu jammern, um Menschen, die uns ganz gezielt und absichtlich fertig machen, dazu bewegen zu wollen, doch endlich Gnade walten zu lassen. Die Natur hat uns den Motor gegeben, um selbst mit allem fertig zu werden zu können – was nicht immer einfach sein mag, aber auch so gut wie niemals aussichtslos.

Was schwafelt denn der Wahnsinnige immer von „uns“ . Dieses Lügen- und Schandmaul, welches diese Gesellschaft verachtet, will sich wohl wieder einschleimen. Wahnfried mag den Motor, welchen ihn die Natur gab mal anwerfen, um selber mit allem fertig zu werden, was er sich eingebrockt hat. Aussichtslos ist das zumindest solange, wie er sich nicht in Therapie begibt und selbst dann ist ein Erfolg zweifelhaft. Auf „uns“, und ich meine damit die Gesellschaft, wird er wohl bis zum Ende seiner Tage verzichten müssen. Da hat er sich ja in seinem Wahn und seinen permanenten Verleumdungen erfolgreich rauskatapultiert und ist nur noch ein billiger sowie ordinärer Verbrecher, der im untersten Sumpf dahinvegetiert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich – Menschen, die es gelernt haben, sich aus allem herauszuhalten und sich alles bieten zu lassen, können nicht die Fähigsten sein, wenn es darum geht, in schwierigen Lagen zu analysieren, worauf ein Störfaktor gründet und welche Begleitumstände bedeutsam sind (Punkt 2. der Kette), auch nicht darin, dann entsprechende Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen (Punkt 3. der Kette).

Der Wahnsinnige mischt sich dafür in alles ein, was ihn gar nichts angeht. Auch hatte er zu keinem Zeitpunkt irgendeinen Erfolg zu verzeichnen. Er selber ist nur ein krinineller Störfaktor. Was seine „Kette“ mit den 3 Glieden angeht, ist oben schon ausführlich beschrieben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber man kann es lernen, indem man mit kleinen Dingen anfängt, und jeder, der das tut, macht damit sich und die Gesellschaft zugleich ein wenig sozialer – und je sozialer eine Gesellschaft eingestellt ist, desto besser kann sie sich kollektiv gegen zementiertes Unrecht wehren!

Hier beweist Dachschaden Sobottka wieder mal, dass seine Wahninhalte sehr variabel sind. Alles was er anderen empfiehlt beherzigt er selber nicht. Er ist doch der kleinste Wicht in dem Staate, der ihn sogar noch ernähren muss. Er hält sich aber für den Größten, den MESSIAS, den Sprecher der Hochintelligenz, den Klügsten usw. usf. und glaubt die Menschheit belehren zu müssen.

Evtl. sollte er endlich damit beginnen mit kleinen Dingen anzufangen, z.B. einen Erwerb zu finden, um sich selber ernähren zukönnen.

Nun ist die Gesellschaft sozial. Der Faulenzer Arbeitsverweigerer und VOLKSAUSBEUTER Sobottka lebt doch ganz gut davon, ohne einen Finger krumm zu machen. Nachts im Internet herumschmieren und bis in die Puppen schlafen, ist der Lebensinhalt des dissozialen Penners Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der Weihnachtsmann wird nicht kommen

Nicht der Weihnachtsmann, aber mit Sicherheit Richterin Pöppinghaus.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Viele in unserer Gesellschaft sind längst sehr unzufrieden. Doch nahezu ebenso viele haben es nicht einmal in Ansätzen begriffen, dass sich nichts ändern wird, wenn nicht alle Unzufriedenen beginnen, an sich selbst und ihrer Umgebung zu arbeiten, und zwar nach dem 1.-2.-3.-Prinzip, das ich im ersten Beitrag erläutert habe.

Es ist wieder typisch für den von Wahn geplagten Sobottka alles, was er selber will. anderen zu unterstellen. nehmen wir das Wort „viele“ mal raus und ersetzen es durch Wahnfried. Dann wirkt das Ganze nicht mehr so desinformativ und demagogisch. An sich selbst zu arbeiten, dürfte mal ein guter Vorsatz für den Irren sein. An seiner Umgebung hingegen gibt es nicht viel zu tun, da er auf kein soziales Umfeld zurückgreifen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Es ist eine tödliche Illusion, dass allein das sachliche Aufzeigen von Missständen und die Erklärung ihrer Hintergründe irgendetwas elementar ändern könnten.

Wieder eine Aussage, welche die totale Verblödung des Ladenhüters belegt. Tödlich ist erstmal gar nichts und weil der Geistesgestörte nur unsachlich herumpöbelt, heißt das noch lange nicht, dass sachliches Aufzeigen von Missständen wirkungslos sei. Nur sein Hirnschrott muss zwangsläufig von jedem korrekten Admin gelöscht werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Elementare Änderung gesellschaftlicher Missstände setzt auch voraus, dass soziale Mechanismen zur Organisation kollektiven Vorgehens überhaupt vorhanden sind.

Es ist doch alles vorhanden. Nur sieht das der Wahnsinnige anders, weil sein Verhalten ausgesprochen dissozial und er überall unerwünscht ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Elementare Änderung gesellschaftlicher Missstände setzt auch voraus, dass soziale Mechanismen zur Organisation kollektiven Vorgehens überhaupt vorhanden sind.

Da will der Vollidiot doch die Gesellschaft, der er nicht angehört nach seinen Gutdünken verändern und schwafelt als elender Prasit auch noch von sozialen Mechanismen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

 Auch das ist – neben dem Streben nach Unterdrückung freier Information – ein entscheidender Grund dafür, dass die herrschenden Satanisten wachsam darauf achten, ob sich irgendwo eine Partei oder sonstige Organisation bilde, die ihrem Tun in den Weg geraten könne.

Das schreibt auch noch der irre Despot Sobottka. Weil er nun eine neue Seite für Kommentare eröffnet hat, ändert doch nichts daran, dass er ausschließlich seine eigenen Desinformationen gelten lässt. Er selber ist doch der größter Unterdrücker von freier Information. Er macht diese Seite notwendig, um seinen Dreck richtigzustellen, denn sonst würde er in seinem Wahn noch heute behaupten, dass Anatoli Malychin von Satanisten ermordet worden sei. Er ist und bleibt eben ein hirnfreier Lügner, Betrüger und Desinformant. Er sieht sich noch nicht einmal in der Lage auf seiner VOLKSVERHETZUNGSZEITUNG die Lügenmärchen zu korrigieren..

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Wenn ja, dann wird diese Partei oder Organisation SOFORT von Agenten der Satanisten unterwandert. Taucht jemand auf wie ich, dann wird er so offensichtlich mit schlimmsten Mitteln bekämpft, dass es in dieser Angsthasen-Gesellschaft niemand, definitiv niemand, wagt, sich offen auch nur zu einer einzigen von ihm propagierten Ansicht zu bekennen.

Nun muss man solche kriminellen Lügner, Diffamierer, Falschverdächtiger wie Dachschaden Sobottka mit ALLEN Mitteln bekämpfen. Taucht ein Vollidiot wie Wahnfried auf, dessen verquaste Theorien von keinem Menschen angenommen werden, geschieht das gewiss aus Angst.

Dass der Irre nur dumm daherschwätzt, geht in die Kloake unter seiner Schädeldecke natürlich nicht rein.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Vor diesen Hintergründen ist unser Untergang angesagt. Es muss nach dem 1.-2.-3.-Schema gehandelt werden, von allen, die andere Zustände wollen. Dazu gehört es zunächst, über dieses Schema, seine Hintergründe und Bedeutung aufzuklären, und vor allem auch, selbst danach zu handeln, wo es einem überhaupt möglich scheint.

Liebe Grüße

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Nach der „göttlichen“ Botschaft kommt nun das 1.-2.-3.-Schema, was genauso bescheuert ist. Auch das wird bei KEINEM Menschen Beachtung finden und der Irre wieder herumtoben, dass er nur von Feiglingen umgeben sei. Der Dachschaden ist eben unübersehbar und sein Glück, dass dieser keine Schmerzen verursacht.

Zuletzt noch ein zutreffendes Zitat eines Co-Autors zu den Schwachsinn des Geistesgestörten:

Außerdem macht der schwer seelisch abartige Sobottka jetzt noch auf „Lebensberater“, indem er seine angeblich soooooo toll funktionierende „Gute-Onkel“-Masche für den gemeinen Mitbürger gangbar machen will.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/08/24/die-volkszeitung-und-die-lugenmarchen-des-winfried-sobottka-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer-club/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: