Die-Volkszeitung, Anatoli Malychin, Satanismus und Winfried Sobottka der Psychopath. Uni Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Die-Volkszeitung, Anatoli Malychin, Satanismus und Winfried Sobottka der Psychopath, der seine dreckige Schmierenseite nur mit Lügen und Desinformationen füllt.

Nachtrag zu diesem Artikel:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/08/20/anatoli-malychin-satanismus-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Nun, eines dieser „Gespenster“ schrieb neulich einen Kommentar in einer Kommentarspalte des HB, der an mich gerichtet war. Unter anderem enthielt er: „Auch die Beiträge Ihrer „Volkszeitung“ habe ich mir zwischenzeitlich durchgelesen. Einiges kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber überwiegend durchaus schlüssige Beiträge.“

Hier kann man mal sehen, wie dämlich der Verfasser dieses Kommentars ist. Hier liefere ich den Beweis, das NICHTS an dem Geschmiere des wahnsinnigen Sobottka schlüssig ist. Wahnfried ist und bleibt ein geltungssüchtiger Lügner, Betrüger und VOLKSVERHETZER.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

In Lünen ist übrigens ein 23-Jähriger spurlos verschwunden, dessen Verschwinden, soweit mir Tatsachen bekannt sind, auf ein von Satanisten organisiertes Verschwinden hindeuten:

http://www.derwesten.de/staedte/luenen/suche-nach-vermisstem-anatoli-malychin-aus-luenen-geht-weiter-id6992043.html

Das erinnert schon an das Verschwinden von Bojan Fischer – Bojan Fischer verschwunden – und an das Verschwinden von Boris Floricic, Boris F., “Tron” – Boris Floricic – erst verschwunden, dann ermordet – aber auch an viele andere ähnlich gelagerte Fälle.

Solange ich der einzige Mensch in Deutschland bin, der vor den Satanisten keine Angst hat, werden diese Morde weitergehen, wie sie auch alles andere fortsetzen können werden, wovon amn sie eigentlich abhalten sollte.

Ich bin ja mal gespannt, welche Erklärung der „Sachverständige“ in Sachen Satanismus, der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte ordinäre Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer Dachschaden Sobottka nun dafür  findet:

http://www.derwesten.de/staedte/luenen/vermisster-hat-sein-verschwinden-nur-vorgetaeuscht-id7011030.html

Lünen/Cappenberg. Der vermisste 23-Jährige aus Lünen, der in der vergangenen Woche mit einem Großaufgebot der Polizei  in Cappenberg gesucht worden war, ist wieder da. Er hat sein Verschwinden nur vorgetäuscht. Als Grund gab der Mann familiäre Probleme an.

Allerdings versuchte er, bei seinem Auftauchen zunächst, der Polizei noch einen Bären aufzubinden. In den Abendstunden des 21. August erschien er auf der Polizeiwache Lünen und behauptete zunächst, von mehreren unbekannten Tätern unter Waffengewalt in ein Fahrzeug gezogen worden zu sein. Anschließend sei er tagelang in einem Schuppen festgehalten und immer wieder betäubt worden, bis er sich schließlich habe befreien können.

Schließlich gab er jedoch im Rahmen der Vernehmung zu, sein Verschwinden bewusst vorgetäuscht zu haben. Als Grund benannte er familiäre Probleme.

Wälder wurden durchsucht

Nun wird geprüft, ob ihm die Kosten für den Großeinsatz der Polizei auferlegt werden. Zur Erinnerung: Mit einer Aufsehen erregenden Aktion waren am 17. und 18. August die Wälder in Cappenberg nach dem jungen Lüner durchsucht worden. Dabei waren nach Angaben der Polizei allein 300 Polizisten im Einsatz, darüber hinaus ein Hubschrauber sowie freiwillige Helfer von Verbänden und Hilfsorganisationen. Am Ende dürften dabei laut Polizei Kosten in einer nicht geringen fünfstelligen Höhe entstanden sein, die ihm nun möglicherweise in Rechnung gestellt werden. Außerdem droht dem 23-Jährigen ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

Die Polizei erklärte, sie bedanke sich nochmals ausdrücklich für die Hilfe sämtlicher Beteiligter bei der Suche nach dem Lüner.

Ähnliche Berichte gibt es auch hier:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/luenen/Vermisster-hatte-Entfuehrung-vorgetaeuscht;art928,1742648

und

http://www.wa.de/nachrichten/kreis-unna/stadt-werne/vermisster-luenen-sich-polizei-gemeldet-verschwinden-bewusst-vorgetaeuscht-2469977.html

War wohl nix mit „entführt von Satanisten“ und „neuem Staatsmord“. Aber wahrscheinlich wurde der Bengel ja einer satanistischen Gehirnwäsche unterzogen und spontan freigelassen, nachdem Winselfried im Internet genug „Druck“ aufgebaut hatte …

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/08/22/die-volkszeitung-anatoli-malychin-satanismus-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berl/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Na, da hat sich der Irre in seinem Verschwörungswahn ja mal wieder ein herrliches Eigentor geschossen !!!

    Da wollte er, ganz wie man es von ihm ja kennt, wieder einmal auf einen fahrenden Zug mit Öffentlichkeitsinteresse (zumindest in Lünen) aufspringen, und am Ende ist er wie üblich mit seiner großen und dämlichen Fresse im Schotter des Gleisbetts gelandet.

    Da hat er den Bengel bereits für tot erklärt und das Horrormärchen gestrickt, daß er durch die „Satanisten“ „gemordet“ (übrigens seine Lieblingsvokabel, seit „wahrlich“ aus dem Rennen ist) worden sei. Und nun stellt sich blöderweise raus, daß der ganze Zinnober nur inszeniert war – und das auch noch in einer Form, die der Irre sich weder passend lügen noch eine neue, wirre Verschwörungsgeschichte darum zusammenfantasieren kann.

    Allerdings ist das ganze im Grunde nur die konsequente Weiterentwicklung des Sockenschusses, den der Irre schon vor Jahren pflegte. Dabei ging es darum, daß jemand plötzlich nicht mehr in einem Forum aktiv war, der ihm zuvor noch Honig um den Bart geschmiert hatte. Derjenige war NATÜRLICH nicht ein allseits bekannter Junkie aus Konstanz oder ein ebenfalls allseits bekannter Wichtigtuer aus Tengen, die sich auf andere Strategien verlegt hatten, um ihn zu verarschen, sondern SELBSTREDEND das „Opfer des Staatsschutzes“.

    http://tagebuch.freegermany.de/#post183

    Deppenfried: „Die Ansicht, dass sie A B und grub grab offensichtlich beseitigt haben, weil sie das http://www.diegesellschafter.de Forum zu dem Zeitpunkt von allen frei haben wollten, die dem „Peter Müller“ auf dem Wege meiner öffentlichen Diffamierung und Terrorisierung im Wege gestanden haben, gefällt mir nach wie vor nicht.“

    Und auch zwischendrin hat er es ja bereits mehrfach versucht, sich Todesfälle zunutze zu machen, um sich seine wirren Verschwörungstheorien und zusammengeschusterten Märchen zusammenzulügen.

    Wollen wir mal abwarten, was der Micker-Messias jetzt mit der Situation anfangen wird. Zu erwarten ist das Übliche: Schamhaftes Totschweigen und Start eines neuen, zum Scheitern verurteilten „Projektes“


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: