VOLKSVERHETZUNGSZEITUNG, der arisch-jüdische Teufelspakt, die Volkszeitung.de und Winfried Sobottka der Psychopath.

VOLKSVERHETZUNGSZEITUNG, der arisch-jüdische Teufelspakt, die Volkszeitung.de und Winfried Sobottka der Psychopath, der glaubt die deutsche Geschichte umschreiben zu müssen und dessen nächstes zu Hause die Psychiatrie Aplerbeck sein wird.

http://die-volkszeitung.de/—-VZ-ab-MAI-2012/tagesartikel-juli-2012/2012-07-12.htm

Vorab:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde auch nicht mehr darauf zielen, um jeden Preis täglich einen Artikel zu veröffentlichen – vielleicht wird es manchmal nur einmal pro Woche geschehen. Aber dafür werde ich Artikel schreiben, die viel an Information und Interpretation bieten werden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

…und ansonsten werde ich mich auf Dinge konzentrieren, die meine Verteidigung gegen die widerwärtigen Angriffe des satano-faschistischen BRD-Systems betreffen.

Anstatt sich um sein zukünftiges Verfahren zu kümmern und Schadensbegrenzung zu betreiben, will der dümmste, dreckigste und kriminellste Pole Sobottka in seinem Wahn die deutsche Geschichte neu erfinden. Möglicherweise hat er aber begriffen, dass er an seinem neuen Verfahren nichts mehr ändern kann und ihm die offenen 22 Monate + reichlich Nachschlag sicher sind.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Der arisch-jüdische Teufelspakt, Teil 5 12. Juli 2012

Die Grundlagen historischer Lügen über das 3. Reich

Alleine dieser Satz beweist die wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10) Sobottkas. Sicher lügen alle und nur er hat die Wahrheit erfunden. Dabei ist alles was er von sich gibt, gelogen oder zusammenphantasiert, außer er plagiiert mal wieder.

Offensichtlich ist der SCHWER SEELISCH ABARTIGE Sobottka davon überzeugt, dass irgendwer weltweit seinen unqualifizierten und desinformativen Scheiß glaubt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Ladies and Gentlemen!

Aus den vorangegangenen Ausführungen im letzten Teil ( LINK ) geht hervor, dass es mehrere gute Gründe dafür gibt, historischen Quellen über die Zeit des 3. Reiches nur sehr bedingt zu trauen:

Woher will denn der Wahnsinnige die Wahrheit wissen? Selber war er nicht dabei. Er kann doch nur in seinem Wahn ALLES, was überliefert ist pauschal als Lüge bezeichnen und seiner krankhaften Phantasie freien Lauf lassen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– Die Funktionsträger im 3. Reich hatten nach dem lange vorhersehbaren Kriegsende schwerwiegende Gründe, nicht als Täter, sondern möglichst als solche zu erscheinen, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten noch das Beste getan hatten, um Verbrechen wider die Menschlichkeit zu vermeiden. Entsprechend muss man davon ausgehen, dass sie schon lange vor dem Kriegsende an Legenden arbeiteten, sofern sie aus ihrer Sicht Anlass dazu hatten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass absolute Profis in Sachen Legendenbildung am Werke waren – u.a. Top-Geheimdienstler.

Woher dieser wahnsinnige Pole das weiß, mag er mal näher erläutern. Selbst kurz vor Kriegsende gab es noch reichlich Gräueltaten angefangen über die Vernichtung von Juden bis hin zum Abschlachten von Fahnenflüchtigen. Wenn der geistesgestörte Sobottka anderes erzählt, lügt er schlicht und einfach, wie immer.

Was er immer mit dem Geheimdienst hat, ist auch ein Bestandteil seiner variablen Wahninhalte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– Die mächtigen jüdischen Organisationen waren in der Hand der SS, weil die SS absolut alles über deren Vorgehensweisen wusste. Damit konnten, trotz des Holocausts an den Juden, die mächtigen jüdischen Organisationen grundsätzlich dazu bewegt werden, Legendenbildungen zu dulden oder sogar zu unterstützen.

Woher weiß der Wahnsinnige, was die SS über die Juden wusste. Ist er Hellseher oder doch der Messias? Um welche Legendenbildung handelt es sich denn überhaupt?

Dass die Juden ihre Schlächter unterstützt haben sollen, gibt es auch nur in der verfaulten Brühe unter der Schädeldecke des geistesgestörten Sobottka.

Und weiter geht es mit der Märchenstunde.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber auch die Siegermächte hatten aus ihrer Sicht schwerwiegende Gründe, mit erheblichen Teilen der Machtelite des 3. Reiches zu kooperieren:

– Die Siegernationen waren gespalten in kapitalistische Nationen einerseits und die bolschewistische Sowjetunion andererseits, und waren im Zuge des Unterganges von Hitler-Deutschland zunehmend und schließlich völlig auf den daraus resultierenden Konflikt konzentriert. Eine klare Folge war, dass die USA und England an einem starken anti-bolschewistischen Teil Kontinentaleuropas interessiert waren, und das setzte einen starken antibolschewistischen Teil Deutschlands voraus. Nach 12 Jahren Hitler war die gesamte deutsche Machtelite aber irgendwie verstrickt – ein gnadenloses Aufräumen hätte jede Führungsstruktur in Deutschland nachhaltig zerstört.

Ja,ja, das hatten wir doch schon. Genau deswegen und aus keinem anderen Grunde sind die Westalliierten in Deutschland eingedrungen. Ganz sicher galt das nur der bolschewistischen Sowjetunion. Nein, ein Mensch kann nicht so verblödet sein, wie Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– Deutschland hatte viel Know-How zu bieten, an dem die Geheimdienste interessiert waren, denn die deutschen Ge­heim­dien­ste gehörten zur Spitzenklasse und hatten Möglichkeiten gehabt, von denen westliche Geheimdienste nur träumen konnten: Nicht nur die Hintergründe des außerordentlich erfolgreichen Machtstrebens der Machtjuden hatten sie aufgrund der absoluten Herrschaft über Millionen Juden explorieren können, sondern auch die Verhältnisse in der UdSSR, wo ihnen neben zahllosen Unterlagen auch zahllose Polit-Funktionäre und Militärs bis hinauf zu Generälen in die Hände gefallen waren. Den Verhörmethoden waren dabei keinerlei Grenzen gesetzt gewesen.

Das dämliche Geheimdienstgeschwafel des Irren, der diesbezüglich nicht über die geringsten Informationen verfügt, sondern sich alles nur zusammenspinnt, ist zum Kotzen.

Die Aussage über das „Machtstreben der Machtjuden“ gehört wieder in den Bereich der Volksverhetzung und macht eine Mail an die Judenverbände unumgänglich, da die bisherigen Klagen dem Verbrecher Sobottka offensichtlich nicht reichen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– Geheim betriebene Versuche im medizinischen Bereich, die nur möglich waren, weil mit absoluter Rücksichtslosigkeit an Juden, Kriegsgefangenen und anderen experimentiert worden war, hatten Ergebnisse geliefert, die in vielen Hinsichten durchaus brauchbar waren, an denen z.T. ein erhebliches Interesse z.B. der CIA bestand. Zu erwähnen sind z.B. die an Grausamkeit nicht mehr zu überbietenden Versuche des Dr. Sigmund Rascher, vollzogen an Häftlingen in Druckkammern mit stets tödlichem Ausgang. An den Ergebnissen war die Luftfahrtforschung der USA interessiert, und das ist sicherlich nur ein Beispiel von vielen. Ein anderer Bereich ist so geheim, dass man darüber gar nichts erfährt: Methoden zur Hirnwäsche und der Folterung. Dass die SS auch daran forschte, wobei es ebenfalls keinerlei Grenzen gab, weiß so gut wie niemand. Aber für Geheimdienste, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit selbst zu letztlich allen Mitteln greifen, waren diese Forschungen und die dabei gewonnenen Erkenntnisse von höchstem Interesse.

Was will der Wahnsinnige denn damit zum Ausdruck bringen? Hätte man die medizinischen Erkenntnisse, egal wie gewonnen, einfach vernichten sollen?

Außerdem sollte sich der dümmste, dreckigste und kriminellste Pole Sobottka sich lieber um seine Landsleute kümmern, als den Deutschen immer die Vergangenheit unter die Nase zu reiben.

Aber solange deutsche Gerichte unfähig sind, ihre Aufgaben ordentlich zu erledigen, werden wir Deutsche uns das wohl noch eine Weile vom dem hochkriminellen Polen gefallen lassen müssen. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

– Im Bereich der Technik hatten die Deutschen sehr viel zu bieten, die ME 262 war das Flugzeug, vor dem alliierte Bomber- wie Jägerpiloten Angst gehabt hatten, der Nurflügler Horten-B2 war das mit Abstand beste Düsenflugzeug seiner Zeit und Vorläufer des amerikanischen Tarnkappenbombers, die V1/V2 waren Vorläufer der Cruise-Missiles, das U-Boot XXI war über und unter Wasser schnell, konnte Torpedos aus jeder Lage und auch unter Wasser abfeuern, die sich ihr Ziel dann selbst suchten, und das sind nur einige Beispiele. Um den enormen Technik-Vorsprung der Deutschen auszunutzen, mussten die deutschen Technikexperten für eine Kooperation gewonnen werden.

Jetzt spinnt diese schlachtreife erbärmliche Kreatur aber völlig. Es wurde niemand zur Kooperation gewonnen. Entweder sind die Wissenschaftler freiwillig übergelaufen oder sie wurden einfach entführt. Nur ein hirnloser Spinner kann anderes verbreiten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Bis hierher zusammengefasst: Die deutschen Funktionäre, Geheimdienstler, Ärzte, Techniker hatten den Drang, sich selbst als unschuldig darzustellen, besser noch als Judenretter, die Machtjuden konnten unter Druck gesetzt werden, die Siegermächte waren ausgesprochen stark daran interessiert, den jeweils von ihnen beherrschten Teil Deutschlands als Bollwerk gegen den ideologischen Gegner zu nutzen, und sie waren ausgesprochen stark  daran interessiert, Know-How in verschiedenen und für sie sehr wichtigen Bereichen genau von denen zu bekommen, die nach Lage der Dinge in wesentliche Geschehnisse im 3. Reich verstrickt waren.

Bisher zusammengefasst, hat sich der Wahnsinnige wieder in den Bereich der Lügenmärchen begeben. Die „Machtjuden“ sind seine eigene volksverhetzende Erfindung. Wie schon oben erwähnt sind nach Meinung des Wahnsinnigen die Westalliierten nur in Deutschland einmarschiert, um ein Bollwerk gegen den ideologischen Gegner zu bilden. Deutsches Know-How zu bekommen, war für den Sieger kein Problem auch ohne Kooperation. Eine andere Version ist und bleibt der Schwachsinn des geistig behinderten Sobottka, der sich nur noch in Lügenmärchen ergießen kann und sein Unwissen durch perverse Phantasien zu ersetzen versucht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Damit gab es auf allen maßgeblichen Seiten gute Gründe für Legendenbildungen, im Ergebnis wurden relativ wenige Haupttäter PR-wirksam an den Galgen oder in Gefängnisse gebracht, dann gab es im Westen noch ein sogenanntes Entnazifizierungsverfahren der Amerikaner, das eindeutig nicht mehr war als eine PR-Show. Ansonsten gab es eine Legendenbildung, Geschichtsfälschung, soweit, wie es den Beteiligten nötig schien. Da in diesen Zusammenhängen die besten Geheimdienste der Welt tätig waren, zugleich enorme politische wie wirtschaftliche Mächte dahinter standen, weiß man tatsächlich kaum noch, wann irgendein Beleg für irgend etwas echt ist: Bilder und Filme können gestellt und manipuliert sein, Dokumente können gefälscht sein, Zeugenaussagen können, selbst in großem Stile, inszeniert sein.

Ja,ja, ALLES ist gefälscht, nur der polnischer wahnsinnige Sobottka kennt die Wahrheit, welche er sich aus den historischen Quellen zusammenspinnt, denn was anderes steht ihm ja nicht zur Verfügung.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Das alle ändert nichts daran, dass es die Massenmorde, die Menschenversuche usw. jedenfalls gegeben haben muss, denn diese Dinge liefen in so großem Stile und sind durch so eindrucksvolle Belege untermauert, dass selbst die besten Geheimdienste mit bester Unterstützung der Machtjuden und der politischen Führungen in Ost und West es nicht hätten schaffen können, solches frei aus der Luft heraus vorzugaukeln.

Massenmorde und Menschenversuche muss es nicht gegeben haben, sondern HAT es gegeben. Die Aussage des Faschisten Sobottka kann man schon im weitesten Sinne als Holocaustverleugnung ansehen, wen er behauptet, dass die Juden hätten etwas vorgaukeln wollen. Alleine das Wort „Machtjuden“ gereicht schon zu einer neuen Klage wegen Volksverhetzung. Nur schlafen deutsche Gericht tief und seelig. Dort schläft man eben ganztägig auf die Pension hin. Es kann doch wohl kein größeres Problem sein diesen Verleumder, Rufmörder und Volksverhetzer das Handwerk zu legen. Mit diesem Rechtsstaat ist es wirklich nicht weit her.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Aber das alles heißt: Nicht alles ist bekannt geworden, und bei dem, was bekannt geworden ist, weiß man nie, ob man die exakte Wahrheit erfährt: Wie sauber waren die Leute wirklich, die die BRD, ihre Institutionen, ihre Medien usw. aufbauten? Von welchem Geist waren sie tatsächlich beherrscht? Und wie verlässlich sind die Aussagen der Machtjuden seit 1945, die der BRD stets gebetsmühlenartig bescheinigten, dieses Nachkriegsdeutschland sei geläutert, habe mit dem 3. Reich nichts mehr zu tun?

Nun handelt unser schwer seelisch abartiger Sobottka anders, wenn er nicht alles weiß, denn eigentlich weiß er gar nichts. Dann dichtet er sich eben Lügenmärchen zusammen. Mit der Wahrheit nahm er es noch nie so genau, hauptsache er schmiert jede Nacht, in der Hoffnung, dass ihm jemand Glauben schenkt. Die BRD hat hat mit dem 3.Reich nichts mehr zu tun, auch wenn der hirnlose Pole Sobottka, der das 3. Reich nicht einmal vom Hörensagen kennt, anderes behauptet. Ich verstehe einfach nicht, warum man nicht solch eine widerwärtige Kreatur mit Knüppeln, wie einen räudigen Hund, aus Deutschland prügelt. Da wird das wahnsinnige Ungeheuer Sobottka sogar noch monatlich mit Hartz IV belohnt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Faschist, hat Folgendes geschrieben:

Diesen Fragen werden sich die folgenden Artikel in dieser Reihe widmen.

Liebe Grüße

Faschistischer Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Richtig, dann wird dieser Abschaum vom Abschaum der Menschheit erst richtig über die Deutschen herziehen. Ich bin ja mal gespannt, welche Flaschen aus Politik und Justiz dem noch Beifall zollen werden.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/07/12/volksverhetzungszeitung-der-arisch-judische-teufelspakt-die-volkszeitung-de-und-winfried-sobottka-der-psychopath/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: