Die Volkszeitung, Volksverhetzungszeitung, Zentralrat der Juden und Winfried Sobottka der Psychopath. Uni Münster, Annika Joeres, Winfried Sobottka, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Die Volkszeitung, Volksverhetzungszeitung, Zentralrat der Juden und Winfried Sobottka der Psychopath, der sich nun wieder auf die Hetze gegen Juden verlegt, weil er bei ALLEN seinen Lieblingsthemen einen zwischen die Hörner bekam.

http://die-volkszeitung.de/—-VZ-ab-MAI-2012/tagesartikel-juni-2012/2012-06-22-arisch-juedischer-teufelspakt-teil-01.htm

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Tut mir leid, Leute, mein Internetoutput wird weniger werden, weil ich mich nun in Grenzen bewegen muss, die ich vor wenigen Wochen nicht auf der Rechnung gehabt habe.

Alles was der WAHNHAFT GESTÖRTE Sobottka nun schreibt, ist aus jahrelangen wiederholten Beiträgen zusammenkopiert. Neu ist nur die Aufmachung. Erst war es einspaltig, wie ich hier schreibe dann  vierspaltig, wie zu Beginn der VOLKSVERHETZUNGSZEITUNG und nun hat der Wahnsinnige sich für zweispaltig entschieden, wobei er sich nicht in der Lage sah selbst die paar Zahlen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Naja, wer sich in der Rechtschreibung nicht auskennt, von dem kann man auch nicht verlangen, dass er Seitenzahlen richtig sortiert und mal von links nach rechts und mal umgedreht zählt.

 Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Was will der schwer SEELISCH ABARTIGE Sobottka eigentlich? Die Geschichte neu schreiben? Über das Thema wurde ALLES schon geschrieben und kein anständiger Deutscher hat Interesse daran von dem dreckigen polnischen Faschisten DACHSCHADEN SOBOTTKA  immer wieder die damaligen Gräuel aufs Butterbrot geschmiert zu bekommen. In der Damaligen DDR war das ein Propagandathema, da die Schandtaten ja nicht von DDR-Bürgern ausgeführt worden waren, sondern nur von den „Feinden“ im Westen. Kaum im Westen angekommen, waren es die Juden, welche das Thema immer schön aufrecht erhielten, um Schuldgefühle zu erwecken und nun kommt auch noch die schmierige, dreckige und charakterlose Kanalratte aus Polen, Sobottka, welche von Geltungssucht und Wahn getrieben, meint sich in dem Sumpf suhlen zu müssen. Ich kann von mir jedenfalls ruhigen Gewissens sagen, dass weder meine deutschen Eltern noch ich etwas gegen Juden haben noch denen jemals Leid zufügten. So schlimm wie die Geschichte ist, aber man sollte so langsam ein Tuch darüber ausbreiten, was durchaus nicht heißt, dass es in Vergessenheit geraten soll.

Wenn nun der Polacken-Hitler Sobottka meint, dass SS und Juden unter einer Decke gesteckt haben sollten, ist das VOLKSVERHETZUNG wie auch dieser Spruch:

Wahnfried Sobottka treibt doch nur wieder der Neid, der bei ihm immer in Hass umschlägt, zu solch wahnsinnigen Aktionen. Die Juden sind eben erfolgreich in allem, was sie tun. Was können sie denn dafür, dass der geistesgestörte Sobottka ein Totalversager ist? Wenn die Juden ihrem Nachwuchs beizubringen vermögen, aus ihrem Leben was zu machen ist das doch begrüßenswert.

Dass man in der Nazifamilie Sobottka das eben nicht schaffte, rechtfertigt das nicht diese unhaltbaren Unterstellungen. Von irgendwem muss der lupenreine Natinalsozialist Winfried Sobottka ja in der Richtung erzogen worden sein, denn er hält sich ja zu 100% an die NS-Propaganda. Auch Goebbels versuchte über Neid die Bevölkerung gegen die wohlhabenden Juden aufzuhetzen.

Hätte der Faschist Sobottka nicht sein Leben im Drogenrausch verbracht, könnte er heute auch ein wohlhabender Banker sein. Aber dazu muss man eben an sich selber arbeiten und NICHT seine Energie damit verschwenden, die Bessergestellten zu beneiden und hassen. Dass Wahnfried ein lupenreiner Nationalsozialist ist, kann er bei solchen Sprüchen nicht mehr ableugnen:

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Dass dieser Irre auch noch Euthanasie bevorzugt, um irgendwie an die Macht zu kommen ist nur das Tüpfelchen auf dem i. Auch seine sonstigen MORDAUFRUFE sprechen eine eindeutige Sprache. Auch ist es eine Lüge, dass man die Juden nicht kritisieren dürfe, aber so, wie der wahnsinnige Sobottka es tut, geht es nun wirklich nicht.

Jedenfalls ist das Thema zum Kotzen, insbesondere noch, wenn es aus der Tastatur des Judenhassers und Antisemiten Sobottka kommt. Der Name Sobottka steht nun nicht nur für Wahn, Verbrechen, Lug und Betrug, sondern auch für lupenreinen Nationalsozialismus. Auch steht der Name für VOLKSVERHETZUNG sowie Provokation ohne Sinn und Verstand.

Was diese schmierige polnische Sackratte gegen die deutsche Wirtschaft, welche ihn noch ernährt hat, gehört wohl auch zu seinen variablen Wahnvorstellungen. Deutschland ist seit eh und je ein Industrie- und Exportland. Danach hat Deutschland seit jeher einen „ökologischen Angriffskrieg“  geführt.

Was will dieser Vollidiot erreichen? Soll Deutschland Agrarland werden? Der verrückte Sobottka sehnt sich anscheinend danach, wie ein Ochse auf dem Acker den Pflug zu ziehen.

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/06/23/die-volkszeitung-volksverhetzungszeitung-zentralrat-der-juden-und-winfried-sobottka-der-psychopath-uni-munster-annika-joeres-winfried-sobottka-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: