Richterin Pöppinghaus, Amtsgericht Lünen, United Anarchists Internetforce, Anonymouse, Hacker, Anon Köln, Anonymous Hamburg Bremen, Anonymous Dresden Erfurt, CCC Berlin Frankfurt Mainz, CCC Dortmund Hamburg Kiel, CCC München Stuttgart Saarbrücken, CCC Köln Saarbrücken Schwerin, CCC München Stuttgart Saarbrücken, CCC Hannover Magdeburg Potsdam und der schwerst geistig behinderte Winfried Sobottka.

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) malt sich mal wieder die „Revolution“ sowie seine möglichen Erfolge in den buntesten Farben aus. Natürlich ist das das X-te mal, dass man das paranoide Geschwafel hört, und natürlich wird aus den gesammelten, hochfliegenden Revoluzzer-Plänen wie gewohnt ein rohrkrepiererischer Fliegenschiss, aber wenigstens kann sich der Irre mit seinen variablen Wahnvorstellungen ein wenig von der harten Realität ablenken. Und die heißt: Hereinflutende Anzeigen und Klagen mit mehr als bedrohter offener Bewährung.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/05/29/ws-an-united-anachists-intertnetforce-ccc-berlin-wien-bernbasel-grazanonymous-hamburg-anon-frankfurtkoln-dortmund-hannover-munchen-dresden-bremen-kiel-erfurt-schwerin-magdeburg-potsd/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.
Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird. 
Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

WS an UNITED ANARCHISTS INTERNETFORCE

Liebe Leute!

Ein Anstieg der Besuchszahlen um fast 50% gegenüber dem Vormonat ist kein Zufall mehr, und die Entwicklung der Cache-Hit-Ratio spricht wie auch ein enormer Anstieg der Anzahl an “requested urls” deutlich dafür, dass von Euch gepushte Internet-Flyer ursächlich für den Anstieg sind.

Es ist immer wieder niedlich, wie sich der Irre angesichts seiner ansonsten wegschwimmenden Felle an seine lächerlichen Statistiken klammert. Er hat es immer noch nicht verstanden oder besser gesagt: er WILL es nicht verstehen, dass er von one.com permanent mit Fake-Statistiken genatzt wird, die ihm einen wahnsinnigen Traffic vorgaukeln, damit er mehr Geld in die Firma investiert – was er in seinem Wahn ja auch schon getan hat.

[Der Hoster one.com ist ein Hoster von Verbrechern für Verbrecher und da ist Dachschaden Sobottka genau richtig. Er dürfte bald die Anzahl von 23 Anklagepunkte aus seinem letzten Verfahren bei seinen neuen Anklageschriften wieder erreicht haben. Eigentlich müsste man den Nazis bei one.com dankbar sein, wenn sie auf solche Art Wahnfried die Steigbügel reichen, damit er schneller in der Psychiatrie landet. ]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Das waren unsere Laborversuche.

Ja was denn nun? Aktion – Laborversuche – Ultra die Waffe – Rohrkrepierer: Beim Irren ist aben immer Bewegung in den Dingen, die allerdings darin besteht, dass er laut lamentierend auf der Stelle tritt.

Anstatt ERGEBNISSE zu präsentieren, hausiert er nach wie vor mit Zwischenständen – Wünschen – Plänen – Wahnideen, die nur dummerweise NIEMANDEN im echten Leben realisieren und nur bei seinen ersponnenen Amarschisten-Freunden „Gehör“ finden.

[Eigentlich hat er ja schon Ergebnisse präsentiert, aber diese sind wohl nicht in seinem Interesse. Da wäre z.B. Herr Peter Ratka oder diese Mail:

Nun wird aber der wahnhaft Gestörte weitermachen, da er nach SEINEM Motto handelt, welches da lautet:

„Leute, wer Verbrechen begeht, der fühlt sich durch solch eine Art der “Kritik” nur darin bestätigt, dass es sein ureigenstes Recht sei, Verbrechen zu begehen.“

Nun fühlt sich der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte Gewohnheitsverbrecher und Volksverhetzer durch solche Mails bestätigt und wird unvermindert weiter Rechtsbrüche begehen, bis er weggesperrt wird.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Hinsichtlich des Ernstes des Lebens habe ich mir ja immer schon Gedanken gemacht,…

Wieder einmal eine lupenreine Lüge, denn was die harte Realität mit dem ihm drohenden und bald über ihn hereinbrechenden sehr realen Ärger bedeutet, verdrängt er ständig mit seinen albernen Kinkerlitzchen und wirren Wahnträumen vom „ENDSIEG„.

Aber zum Glück laufen ja die wirklich wichtigen Dinge, der „Ernst des Lebens“, ohne dass man seine direkte Beteiligung benötigt geschweige denn ihn nach seinen Wünschen und Befindlichkeiten fragt.

[Anm.: Dachschaden Sobottka hat den Ernst des Lebens noch nicht einmal ansatzweise Gedanken gemacht oder begriffen. Dagegen spricht sein Handeln in jeder Hinsicht:

  • Wer einer Frau Kinder macht, um diese an sich zu binden und wenn diese ihn begründet verlässt, weder für Frau und Kinder sorgt, hat sich noch nie über den Ernst des Lebens Gedanken gemacht.
  • Wer leichtfertig die Bewährung verspielt, es stehen immerhin 22Monate auf dem Spiel, hat das Leben noch nicht begriffen.
  • Wer die Arbeit hinschmeißt, um keinen Kindsunterhalt zahlen zu müssen, ist nicht nur amoralisch, sondern auch ein gedankenloser Vollidiot.
  • Dachschaden Sobottka ist nur noch von Hass und Neid geprägt, weil er selbstverschuldet in die Hartz IV-Falle geriet.
  • Wahnfried liebte gedankenlos Cannabisexzesse bis zum Exitus seines Hirns.

Für diesen Wahnsinnigen ist das Leben ein Spiel, wobei er noch dem Irrtum unterliegt, der Spielführer zu sein. Der Ernst des Lebens wird ihm wohl nun Richterin Pöppinghaus, Amtsgericht Lünen, beibringen müssen.

Einer, der von Kindesbeinen an sich für den Klügsten hält, nie eine Erziehung genoss, weil die Eltern dem Kanaladel angehörten, und dessen ganzer Lebensinhalt darin besteht zu Verleumden, Rufmord zu betreiben und ganztägig im Internet herumzuschmieren, der kennt den Ernst des Lebens gar NICHT. Daher ist es zwingend notwendig, dass diesmal ein Urteil gefällt wird, welches den Irren wirklich den Ernst des Lebens erkennen lässt.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

…wie Ihr wisst, und nun habe ich zwei Sachen im Netz gefunden, die es so oder so ermöglichen sollen: Einmal ein Patch, einmal die autoit-Lösung. Letztere ist unbürokratischer zu bekommen, also werde ich erst sie ausprobieren, was aber noch ein paar Tage dauern wird.

Der variable Wahn des irren Verbrechers wird von Tag zu Tag bunter. Jetzt sind seine Hirngespinste bereits mit hellseherischen Fähigkeiten ausgestattet, so dass sie selbständig wissen, wo er im Netz irgendeine seiner jämmerlichen Sensationen aufgetan hat. Ich gehe dabei mal davon aus, dass er von den imaginären Amarscho-Hackern bestrahlt wird und dass man anhand der von seiner Matschfigur reflektierten Strahlung jetzt ablesen kann, was in seinem Hohlschädel an Hirnschrott seine Kreise zieht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ihr wisst, was es heißt, wenn ich das Ding zum Laufen bekommen sollte, und die andere Seite weiß das auch: Binnen relativ kurzer Zeit ca. 4000 Faxe und  mindestens 50.000 Webseiten pro Tag.

Hoffentlich wird das jetzt bald etwas. Da die Faxaktion wie die letzte enden dürfte, wollen wir gleich auch mal hoffen, dass der Irre mittlerweile durchschisssichere Doppelripp-Unterhosen angeschafft hat.

Diese Faxaktion wird natürlich enden, wie das letzte mal. Doch dass er nach seiner erneuten Einweisung in die Klapse in Aplerbeck tags drauf wieder nach Hause geschickt wird, dürfte diesmal im Bereich der unerfüllbaren Träume und Wünsche angesiedelt sein.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Ich habe keine andere Chance, die mörderischen Strahlenangriffe des satanischen Staatsschutzes und seiner Schergen zu beenden, als in größtmöglichem Stile für Öffentlichkeit zu sorgen, und das ist schließlich auch aus vielen und ebenfalls besten anderen Gründen geboten.

Ah ja, jetzt weicht sein Aufklärungsinteresse also schnödem Egoismus. Weil er sich im Strahlenwahn befindet, muss er jetzt also zwanghaft „für Öffentlichkeit sorgen“.

Wobei er natürlich seinen grundsätzlichen und alles zerstörenden „Denk“-Fehlern wie gewohnt in seinem krankhaften Wahn nicht mehr erkennen kann:

Seit 6 (In Zahlen, damit es auch das lüner Kleinkind versteht: SECHS Jahren) krampft er mit verschiedensten „Strategien“ um Sympathisanten, Unterstützer und Öffentlichkeit. Überall hat er es versucht: Mit gigantischen Datenmüllkippen im Internet, mit Spam in fremder Leute Foren, mit Anbiedern an die Extremisten von links bis rechts, mit einer idiotischen Massen-Faxaktion.

Was ist dabei bisher trotz allen Herumgehampels und trotz unzähliger „toller“ Ideen herausgekommen? Null – Zero – Nada – Niente – Nitschewo – Nothing – NICHTS !!!

Niemand zeigt erkennbares und nachweisbares Interesse an seinem Hirnschrott, so sehr er sich auch nichtssagende Statistiken sowie die Ergebnisse wirrer Google-Suchen passend lügt.

Niemand zeigt im Internet Sympathien für seinen Stuss, weder auf seinen eigenen Müllkippen, wo sämtliche „Reaktionen“ nur aus seiner eigenen Schreibe stammen, noch sonstwo. Sein Standard-Totschlag-„Argument“ hierfür ist, dass sich seine Sympathisanten nicht trauen, weil der „Staatsschutz“ hinter allen her ist. Dabei weiß er genau, dass das Internet ausreichend Anonymität bietet – besonders für die doch ansonsten angeblich allmächtigen Hacker -, und dass auch über ausländische Server massenhafte Sympathiebekundungen problemlos möglich wären, die auch der wildeste „Staatsschutz“ nicht in den Griff bekommen könnte.

Niemand unterstützt ihn, nicht motivationstechnisch (leere Zuschauerbänke, während Mr. Wichtig vor Gericht schwitzt), nicht finanziell (leeres Spendenkonto, obwohl Mr. Wichtig doch die Kohle so sehr erflehte, nicht ideologisch (Die WEBUMFRAGEN von Mr. Wichtig mit nichtiger Beteiligung) und nicht informationstechnisch (keine Basic-Programme der allwissenden Hacker, obwohl Mr. Wichtig so sehr darum bettelte).

[Anm.: Die Webumfragen des Wahnsinnigen sind ja auch so gestaltet, dass man seinem Hirnschrott nur zustimmen kann. Die typische Verhaltensweise eines geistesgestörten Despoten, wie Hitler.]

Im Grunde weiß der Irre auch ganz genau, warum er absolut allein auf weiter Flur steht – und auch bis in alle Ewigkeit weiter stehen wird:

  • sein gebetsmühlenartig aufgewärmter, steinalter Stuss interessiert keinen Menschen.
  • er kann keinerlei nachvollziehbare Inhalte bieten, sondern nur zusammengewurschtelte, fadenscheinige Lügenkonstrukte, die jeder Normaldenkende SOFORT durchschaut.
  • schon nach den ersten Worten JEDES seiner Machwerke erkennt selbst der unbedarfteste außenstehende Leser, dass der Verfasser gewaltig einen an der Klatsche hat, und stellt das Lesen angewidert ein

Nur wird er dies aufgrund seiner fortschreitenden Geisteskrankheit eben niemals durchschauen, sondern auch weiterhin auf die Feigheit und Faulheit seiner Mitmenschen schimpfen, die ihn nicht unterstützen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Fast drei Giggis habe ich noch auf der VZ, fast zehn zusammen auf united-anarchists.de und info-blinker.de, das würde für etwas mehr  als 1,9 Mio. kommentierte Profile reichen, wenn ich die Daten des Verzeichnisses der 1780 Rainnen zugrunde lege. Betet für mich!

Wie üblich verfällt der lüner Gewohnheitsverbrecher in seine alte Leier, dass Masse zwangsweise Klasse bedeutet. Auch wenn er SÄMTLICHE Daten ALLER Einwohnermeldeämter Deutschlands ergaunert hätte und diese als „offene Massenbriefe“ rausposaunen würde: Der Effekt wäre aus den oben genannten, für einen Hirnnormalen äußerst einfach durchschaubaren Gründen weiterhin gleich NULL.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Heute bekam ich wieder einmal einen erbosten Anruf, ob ich der Inhaber der Domain Volkszeitung sei, ich antwortete sehr ruhig und bestimmt mit “ja”. Ob ich denn wisse, was ich da verbreitete. Ich erwiderte, dass er doch bitte konkret sagen solle, was er meine, mir zuvor aber sagen solle, mit wem ich denn spräche. “Das bleibt erst einmal mein Geheimnis”, erwiderte er. Darauf ich: “Dann ist es das schon gewesen, Tschüsschen”, und legte auf.

Das dürfte der seichte Vorgeschmack dessen gewesen sein, was den lüner Dorftrottel ab jetzt erwartet. Niemand ist scharf darauf, dass ein unberechtigter und durchgeknallter Vollpfosten seine privatesten Daten klaut und im Gesamtgewurschtel seiner strafbaren Hirnschrott-Sammlungen präsentiert.

[Anm.: Man kann dem Wahnsinnigen ja auch nicht den realen Namen nennen, ohne von ihm gleich im Internet öffentlich des Mordes bezichtigt zu werden.]

Je mehr Privatdaten der lüner Gewohnheitsverbrecher als Datenschleuder in die Weltgeschichte bläst, desto größer der Kreis, dem das mit Sicherheit nicht passt und der dagegen mit verschiedensten Mitteln etwas in die Wege leiten wird.

Richterin Pöppinghaus wirds freuen, und auch die Dachschaden-Docs in der Psychiatrie werden an dem Irren ihre helle Freude haben, wenn sie ihn vor seinem neuen Strafprozess nochmals begutachten dürfen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Dem geschätzten Alter nach könnte es jemand gewesen sein, der sein Herz an eine der Mörderinnen der Nadine verloren haben könnte. Dann kann er einem nur  sehr leid tun.

Und immer wieder derselbe schizophrene Schwachsinn. Dass der Irre den Charakter seiner Mitmenschen anhand von Zeitungsfotos bestimmen kann, weiß man ja schon lange. Neu ist, dass er Alter und vollständigen Hintergrund von Anrufenden anhand zweier Sätze am Telefon feststellen kann. Aber der variable Wahn macht eben so manches möglich.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Auch die Flyer-Aktion ist nicht unbedingt darauf gerichtet, mir Freunde zu schaffen, aber es würde in dieser verkorksten Gesellschaft sowieso nichts bringen, an Moral oder Ähnliches zu appellieren: Nur durch als unangenehm empfundenen Druck können wir ändern.

Auch wieder einer der zahlreicher werdenden „Denk“-Fehler des Irren: Er will seinen sturen Bollerkopp mit allen Mitteln durchsetzen, im Endeffekt mit „Druck“.

Selbstredend wird er aus den oben genannten Gründen damit nichts erreichen, außer erneuten Druck auf sich selbst. Denn er wird sich nur „keine Freunde schaffen“, sondern sich dadurch wieder eine neue Lawine an juristischem Ärger einhandeln, die ihn mit seiner bereits verwirkten Bewährung schlicht und ergreifend fortreißen wird.

[Anm.: Ausgerechnet dieser Kindsunterhaltsentzieher, Volksausbeuter, Sozialschmarotzer, Volksverhetzer und ordinäre Verbrecher, will an die Moral der Bevölkerung appelieren.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Parallel zu unserem Vorgehen regt sich etwas, was auf den tiefsten Gefühlen der verkorksten Gesellschaft baut und auf sie zielt: Eine breit angelegte Anti-Euro-Kampagne:

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fw-chef-aiwanger-die-csu-schwitzt-schon/6685210.html

Selbst manche der neoliberalen Hardliner von Gestern sind dahinter gekommen, dass die politische Macht des Kapitals ihre Grenzen haben müsse, und die Angst vor Geldverlust ist in dieser verkorksten Gesellschaft eben die stärkste Kraft – weitaus stärker als die Ablehnung von Menschenrechtsverletzungen oder Ähnlichem. Uns kann das nur recht sein, dass sich da eine zusätzliche Front gegen den praktizierten Oberwahnsinn auftut, so dass wir es nicht mehr mit einem Zementblock an Gegenkräften zu tun haben, sondern mit einer Aufspaltung dieses Blockes in zwei sich gegenseitig bekämpfende Fraktionen.

Jetzt geht mit dem Irren wie üblich der Gaul durch. Wenn alles nichts hilft, dann ist eben sogar die Europapolitik mit allen Nebenschauplätzen durch sein Geschwafel bereits beeinflusst worden. Er ist und bleibt eben wahnhaft gestört sowie schwer seelisch abartig, aber mit sich steigernden Auswüchsen.

[ Anm.: Nur hat der Wahnsinnige es, trotz seiner permanenten Hetzkampagnen, nicht geschafft, den Wahlsieg von Hannelore Kraft zu verhindern. Spätestens dann hätte ihm klar werden müssen, dass sein Schmarrn keine Beachtung findet.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die Tage der verlausten Pfründenritter-Parteien dürften nun so oder so  gezählt sein, und an uns liegt es, was wir aus der Gesamtlage machen.

Liebe Grüße

Euer

faschistoider Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

[Anm.: Der widerlichste Pfründenritter der Nation dürfte wohl Wahnfried selber sein, der sich mitsamt seiner Brut in die soziale Hängematte begab und nicht den geringsten Gedanken daran verschwendet, für seinen Lebensunterhalt und den seiner Kinder selber zu sorgen und lieber als Hartz IV-Genießer vor sich hingammelt.]

Ich kenne da nur einen, dessen Tage in Freiheit und Selbstbestimmung nun gezählt sind. Der hockt, sozial völlig isoliert und von seinen Mitmenschen verachtet, in Lünen hasserfüllt und frustriert vor seinem mit Wichsfilmchen und Viren „verlausten“ PC, blubbert seinen notorischen Hirnschrott zwanghaft in die Gegend, kann noch nicht mal mehr seine eigene, hundsmiserable Lage in irgendeiner Form beeinflussen, sondern schliddert nun unaufhaltsam die Rutschbahn hinab und durch die weit geöffneten Pforten der psychiatrischen Klinik in Aplerbeck ins Gitterbettchen.
Und das bis an sein Lebensende.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

“Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.”

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/05/31/richterin-poppinghaus-amtsgericht-lunen-united-anarchists-internetforce-anonymouse-hacker-anon-koln-anonymous-hamburg-bremen-anonymous-dresden-erfurt-ccc-berlin-frankfurt-mainz-ccc-dortmund-h/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: