Psychopath Winfried Sobottka Amokläufer!!! Dr. med. Michael Lasar, Richter Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund, Richterin Beatrix Pöppinghaus, Amtsgericht Lünen

Schmökert man einmal durch das Lieblings-Informationsmedium von Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!), der BLÖD-Zeitung, findet man dort heute das perfekte und entsetzliche Beispiel, was aus dem Wahn eines durchgeknallten Vollspinners so werden kann und damit klare Zeichen dafür, welche Gefahr für die Allgemeinheit von dem lüner Idioten mittlerweile ausgeht.

http://www.bild.de/news/inland/amoklauf/rentner-litt-an-kehlkopf-krebs-23018650.bild.html

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.
Co-Autoren sind das, was sich der Irre sehnlichst wünscht, aber NIEMALS bekommen wird.)

Zitat BLÖD-Zeitung: 

SPURENSUCHE IM LEBEN VON ADOLF N. († 78 ).

• Er sammelte Waffen

In einem Tresor bunkerte Adolf N. neun illegale Schusswaffen. Für keine hatte er einen Waffen- oder Besitzschein. Mindestens eine Pistole stammt noch aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit ihr nahm sich der Rentner nach der Tat das Leben.

Winnie behauptet ja von sich sehr gerne, zum Tier zu werden, wenn man ihm „im Unrecht entgegentritt“. Wer weiß, welche Waffen bei ihm schon zu finden wären, wenn ihn nicht der chronische Geldmangel an Waffenkäufen hindern würde.

Zitat BLÖD-Zeitung:

• Er hatte Krebs

Vor einigen Jahren diagnostizierten Ärzte bei Adolf N. Kehlkopfkrebs. Deshalb war der gehbehinderte Rentner bei Hausarzt Alexander M. († 48) in Behandlung.

Winnie HÄTTE ja so gerne Krebs und würde ja so gern daran als Märtyrer eingehen. Auch dieser Krankheitswahn ist der Krankheit des Killer-Rentners mehr als ähnlich.

Zitat BLÖD-Zeitung:

Fühlte sich der Rentner von seinen Ärzten schlecht behandelt? Eigentlich, so die Polizei, habe N. zu seinem Arzt ein „gutes Verhältnis“ gehabt.

So lange der Quacksalber Dr. Vollmer sich den geistigen Dünnpfiff des Irren anhörte und ihm gern Gefälligkeitsatteste ausstellte, war die Welt noch in Ordnung. Als das nicht mehr klappte, wurde er vom Irren Knall auf Fall exkommuniziert.

Zitat BLÖD-Zeitung:

• Er hasste Frauen

Früher war der Rentner in seinem Heimatdorf (4600 Einwohner) sehr beliebt. Ein Nachbar zu BILD: „Wir haben uns oft unterhalten, er hat bei Gartenarbeiten geholfen, war sehr fröhlich.“

Dann verließ Adolf N.s Frau (zwei gemeinsame Kinder) ihren Mann. Der Rentner schottete sich ab, sprach kaum noch mit Nachbarn, schimpfte auf Frauen.

Das kennen wir doch von Winnie auch allzu gut: Nachdem seine Partnerin aufgrund seines unerträglichen Verhaltens mitsamt seiner Bengel das Weite suchte, verkam der Irre immer mehr, driftete in die völlige soziale Isolation, in der er sich auch heute noch befindet, und pflegte dafür seine Verklemmungen bezüglich Sex und Frauen in Form von „Sexualschemata“ und Wichsorgien vor runtergeladenen SM-Filmchen. Erfolgreiche Frauen wie Frau Müller-Piepenkötter und Frau Kraft sind Scheiße, aber er sehnt sich danach, sich den „weisen Frauen“ unterordnen zu dürfen.

Zitat BLÖD-Zeitung:

• Er hatte Verfolgungswahn

Adolf N. rief häufiger die Polizei, behauptete, Nachbarn würden Strahlen auf sein Haus schicken, ihn dadurch krank machen. Am 16. Februar kam der letzte Notruf. Adolf N. war überzeugt: Sein TV-Bild flimmert, weil Nachbarn ihn bestrahlen.

Das ist 1:1 der Irre. Der Nachbar im eigenen Haus und auch sonstige Menschen aus Nachbarhäusern bestrahlen ihn, dadurch kriegt er Krebs und hat Hör- und Sehstörungen.

Zitat BLÖD-Zeitung:

Wegen seiner auffälligen Persönlichkeit wurde Adolf N. Ende Februar auf Polizeianweisung von einer Psychologin untersucht. Ergebnis: Adolf N. ist keine Gefahr für sich oder seine Umwelt!

Gerhard Müller vom sozialpsychiatrischen Dienst Kaiserslautern: „Alle Fachleute haben das so gesehen, dass auf keinen Fall eine Zwangsmaßnahme nötig ist.”

Eine tödliche Fehleinschätzung? Oberstaatsanwalt Hans Bachmann: „Der Täter litt an Verfolgungswahn, meiner Meinung nach ist die Tat darauf zurückzuführen.“

Das ist ein Fehler, den bislang auch alle begingen. Der Irre wurde allenthalben trotz der von ihm ausgehenden immensen Gefahr für Leib und Leben Anderer als „harmloser Spinner“ abgetan. Im Falle des Killer-Rentners hat sich genau diese Fehleinschätzung nun übelst gerächt.

Sogar dieser Punkt passt fatalerweise.

Wollen wir hoffen, dass das Gericht in Lünen mit dem psychiatrisch attestiert wahnhaft gestörten sowie schwer seelisch abartigen Verbrecher Sobottka bald kurzen Prozess macht und ihn endlich wegsperrt, um wenigstens vor ihm die Menschheit zu schützen.

Dem muss ich aber noch einiges hinzufügen:

Ausschnitt aus o. g. Blöd-Zeitung:

Auch das ist zutreffend, denn nicht nur, dass der Irre mit seinem Nachbarn im Streit geriet, sondern sich einer Anzeige von diesem gegenübersieht.

Hinzu kommt noch, dass der wahnhaft Gestörte permanent von Mord schwafelt, verherrlicht und jeden Mörder verteidigt.

1.) Der bestialische Mörder Philip Jaworowski kann die Tat nicht begangen haben, obwohl er ganz eindeutig überführt worden ist. Dafür entspricht aber das psychiatrische Gutachten des Meuchelmörders exakt dem, was Dachschaden Sobottka an den Tag legt:

Auch beschränken sich die sexuellen Neigungen des schwer seelisch abartigen Sobottka auf SM-Wichsfilme:

2.) Bei dem Amokläufer von Schwalmtal, Hans Pytlinski, rechtfertigt der Wahnsinnige den 3fach-Mord damit, dass der Schlächter zu seiner Tat getrieben worden sei.

Auch das entspricht wieder genau seinem Verhalten vor Gericht, indem er seine Schandtaten im Internet damit begründet, dass er dazu getrieben worden sei. Er trägt eben für nichts Verantwortung, letztendlich für Mord nicht.

Die Ursache, dass Dachschaden Sobottka bisher nicht auf seinen Geisteszustand untersucht wurde, liegt an der unvorstellbaren Faulheit des „Richters“ Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund, der anstatt sich mit den Akten zu beschäftigen, wohl lieber spazierenging. Daher wird auch die Prozessdauer von mehreren Monaten verständlich. Jedenfalls das, aus dem Gutachten von dem Psychiater Dr. Lasar, hat er niemals gelesen:

Diesen Helmut Hackmann sollte man wegen Steuerverschwendung anzeigen. Dieser Volksausbeuter, der angeblich in dessen Namen Recht spricht, gibt Gutachten in Auftrag und befolgt die DRINGENDEN Empfehlungen nicht, weil er gar nicht gewillt ist, diese zu lesen und zu verarbeiten. Er bezahlt eben aus dem Steuersäckel Makulatur, die gewiss nicht preisgünstig ist.

Sollte Wahnfried wirklich durchdrehen und amoklaufen, weiß man wenigstens, wer dafür verantwortlich ist, nämlich dieser Helmut Hackmann, der früh genug auf die Gefahr aufmerksam gemacht worden war. Er unterließ es sträflich solche, ihm vorliegenden, brisanten Aussagen zu verinnerlichen und etwas zu unternehmen. Solche „Richter“ braucht KEIN Volk.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/03/07/psychopath-winfried-sobottka-amoklaufer-dr-med-michael-lasar-richter-helmut-hackmann-landgericht-dortmund-richterin-beatrix-poppinghaus-amtsgericht-lunen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: