Mordfall Nadine Ostrowski, Rechtsanwalt Prof. h.c. Dr. Ralf Neuhaus, Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, der Psychopath Winfried Sobottka und seine verquasten Theorien. Westfalenpost Wetter Ruhr, Annika Joeres, KHK Thomas Hauck, Manfred Ostrowski, Nadine Ostrowski, Philipp Zobel

Nun beginnt der Psychopath Winfried Sobottka seine Zeitungsschnipsel zu zerpflücken, damit er ENDLICH mal erhört und sein angebeteter bestialischer Mörder heilig gesprochen wird.

http://kritikuss.wordpress.com/2012/02/24/sensationelle-zusatzinformationen-im-mordfall-nadine-ostrowski-manfred-ostrowski-philipp-zobelwestfalenpost-wetter-ruhr-annika-joeres-khk-thomas-hauck-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus/

Dafür, dass der Psychopath Winfried Sobottka androhte nur noch einmal die Woche zu schmieren, verhält er sich mit seinen mehreren Beiträgen täglich recht hektisch. Sollte er endlich doch begriffen haben, dass die 5 derzeit laufenden Anzeigen seinen endgültigen Untergang bedeuten oder wünscht er sich sehnlichst eine 6. Anzeige herbei?

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Sensationelle Zusatzinformationen im Mordfall Nadine Ostrowski

Sensationell ist das ewig gleichlautende Geschmiere des wahnhaft gestörten Sobottka wohl nur für ihn selber, da Neues nach 6 Jahren wirklich nicht mehr kommen kann. Es wird nur das alte Süppchen immer wieder neu aufgekocht und mit ein bisschen Wasser verdünnt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Eine Auswertung von Printartikeln, die die Westfalenpost Hagen mir freundlicherweise als PDF-Artikel zur Verfügung gestellt hat, hat viele mir neue Detailinformationen erbracht. Überwiegend runden sie das Bild ab, das ich bisher aus einem Puzzle aus verschiedenen Quellen, u.a. dem Strafurteil und den Online-Berichten von DerWesten, zusammenfügen konnte, doch eine Information konnte zwar eine von mir aufgeworfene Frage scheinbar klären, doch spricht auf den ersten Blick deutlich dafür, dass Philip Jaworowski der Täter sei.

Ich stelle die entsprechenden Ausschnitte aus dem Artikel:

“Ermittler übersehen Tatmesser”, Regionalausgabe der Westfalenpost vom 05. April 2007,

wegen ihrer Bedeutsamkeit vorab hier ein, darunter findet man eine kurze Stellungnahme von mir. Durch Anklicken können die Bildausschnitte einzeln aufgerufen werden.

Jetzt will dieser Idiot von Kleinkrämer auch noch eine 5 Jahre alte Zeitung als sensationelle Neuigkeit verkaufen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Stellungnahme:

1. Es verwundert vor diesem Hintergrund nicht, dass oberflächliche Betrachter, die das Geschilderte miterlebten oder z.B. durch die Berichterstattung Kenntnis davon bekamen, spätestens seit jenen Vorgängen von Philips Schuld überzeugt sind: Wie hätte er den Tipp geben können, wenn er nicht der Täter sein sollte?

Nicht bei oberflächlicher Betrachtung, sondern tatsächlich wird hier belegt, dass Philip der Mörder ist und das gesamte Lügengebäude des wahnhaft gestörten Sobottka in sich zusammenfällt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

2. Es verwundert auch nicht unbedingt, dass diese Vorgänge nicht im Strafurteil zu finden sind: Eine Riesenschlappe für die Polizei Hagen war es so oder so, und ein gegenüber der Polizei rücksichtsvoller Systemrichter baut so etwas nicht in den Urteilstext ein, wenn er nicht meint, es einbauen zu müssen.

Wahnfried wird eben NIEMALS begreifen können, dass das Urteil nur eine Zusammenfassung ist und die Details in den Ermittlungsakten, welche dem Irren nicht vorliegen, wiederzufinden sind. Mit der Polizeiarbeit hat das rein gar nichts zu tun. Das spinnt sich der Irre wieder zusammen und ändert auch nichts daran, dass Philip der Täter und Wahnfried der Auftraggeber ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

3. Auch wenn diese Vorgänge für sich betrachtet eine sehr hohe Indizkraft betreffend die Täterschaft Philipps haben, so können sie doch nicht die sichere Beweiskraft beanspruchen: Es wäre immerhin möglich, dass dem Philip die Information zugetragen worden war und er veranlasst worden war, sie wie beschrieben zu präsentieren. Ausgeschlossen ist diese Variante definitiv nicht.

Jetzt dreht der Vollidiot aber richtig durch, um seine verquasten Theorien noch zu retten.

Mal angenommen, Philip sei nicht der Täter gewesen, warum sollte der angebliche Täter ihm mitteilen, wo er das Messer im Zimmer des Mörders versteckt habe. Das widerspricht jeglicher Logik, weil sich zudem der Täter auch verraten hätte.

Weiterhin scheitert an dieser Stelle Wahnfrieds Lüge mit dem ERZWUNGENEN Geständnis. Der bestialische Mörder hat frei und ungezwungen ALLES zugegeben, selbst das Abknipsen der Messerspitze.

Es war vorauszusehen, dass der Wahnsinnnige sich stupide mit seinem Tunnelblick noch an den Resten seines Schwachsinns festklammern und keinen Millimeter davon abweichen wird. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

4. Nach wie vor unmöglich ist es aber, dass Philip ganz allein das Verletzungsbild der Nadine Ostrowski hergestellt haben könnte, das der Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi beschrieben hat:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Obwohl der Tathergang für normale Menschen verständlich, hält der Geistesgestörte stumpfsinnig an seinem Schwachsinn fest und wird und wird auch NIEMALS davon abzubringen sein. Ein weiterer eindeutiger Beweis für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10).

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

5. Nach wie vor unmöglich ist es ebenfalls, dass Philip den Mord hätte ausführen können, ohne, abgesehen von einer DNA-Spur an einem Lichtschalter, eine Unmenge an nachweisbaren Mikrospuren zu hinterlassen:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Was will denn der Geistesgestörte denn immer mit seinen Mikrospuren? Dass keine vorhanden waren ist auch nirgendwo ersichtlich. Zudem konnte man die Mikrospuren zu dem Zeitpunkt, als danach gesucht wurde, gar nicht zuordnen, da man erst viel später durch die Internetkontakte auf den Täter kam, was der Irre auch immer wieder ignoriert. Auch war es nicht notwendig irgendwelche Spuren noch im Urteil aufzuführen, wenn der Tathergang eindeutig geklärt ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

6. Während sich an den Punkten 4. und 5. durch die oben geschilderten Umstände nichts geändert hat, liegen diverse Beweise und sehr viele starke Indizien dafür vor, dass Gericht, Staatsanwaltschaft und andere Prozessbeteiligte eine erhebliche kriminelle Energie aufbrachten, um Philip Jaworowski mit aller Macht zum verurteilten Mörder zu machen. An dieser Stelle sei nur auf drei Punkte hingewiesen:

– Die Richter verdrehten die Aussagen des von ihnen selbst geladenen sachverständigen Zeugen Thomas Minzenbach, LKA-NRW, um den von ihnen behaupteten Tatablauf aufrecht erhalten zu können:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Ganz gewiss haben ALLE zusammengehalten, nicht nur die genannten Personen, sondern auch der Vater, der die letzte Besucherin bei Nadine O., welche er noch quicklebendig sah, abholte, alle Anwälte, welche den Fall bearbeiteten und viele, viele Ermittler, welche mit der Spurensuche beauftragt waren. Das sind in Wahnfrieds Augen alles Verbrecher und wollten den armen und bedauernswerten Killer OHNE JEGLICHEN GRUND in den Knast bringen. Bescheuerter geht es wirklich nicht mehr.

Die Aussagen dieses Minzenbach kennt der Wahnsinnige auch nur aus der Zeitung und wäre an dessen Aussage etwas verdreht worden, wäre dieser selber und die anwesenden Journalisten gewiss auf die Barrikaden gegangen. Dazu benötigt man die Dumpfbacke aus Lünen nicht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand versuchte nachweislich und zumindest hinsichtlich einer nachweislichen Detailerklärung erfolgreich, Philip Jaworowski zu nötigen, alle feststellbaren Tatsachen durch ein “Geständnis” zu erklären:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ ENDLICH kapiert – und glaubt ]

Wieder hat der Wahnsinnige NICHTS begriffen. Der bestialische Mörder hat FREIMÜTIG alles gestanden, selbst warum er die Messerspitze abgebrochen hat. Auch war das Geständnis nicht mehr notwendig, weil die Beweislage erdrückend war. Dazu die Aussage eines Bekannten von Philip, der bei dem Verfahren, im Gegensatz zu dem Vollidioten, zugegen war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

– Bereits seit September 2006 waren die in den Mordfall Nadine Ostrowski involvierten Behörden von mir sowohl im Internet als auch über Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden mit dem Vorwurf konfrontiert, sie ermittelten absichtlich an den wahren Mörderinnen vorbei und verfolgten absichtlich einen Unschuldigen, um die wahren  Mörderinnen zu decken. Das Schreiben, mit dem der Hagener Staatsanwalt Reinhard Rolfes eine von mir gestellte Strafanzeige abschmetterte, hat, auch wenn sie noch so oft von dem irren Stalker unter dasgewissen.wordpress.com präsentiert wird, durchaus entlarvenden Charakter:

Meine nun auch durch das Strafurteil bestätigten Behauptungen, Spurenlage und Verletzungsbild des Opfers passten nicht zur Täterschaft des Philip, wies  Rolfes einfach mit der falschen Behauptung ab, meine Darlegungen bauten auf Vermutungen und Halbwissen, während er sehr dezidiert erklärte, dass die Strafverfolger sich selbst dann nicht strafbar gemacht haben würden, wenn sie mit Philipp doch den Falschen verhaftet hätten. Die Bilder können durch nklicken aufgerufen, durch nochmaliges Anklicken vergrößert werden:

Dachschaden Sobottka wird, wie oben beschrieben NIEMALS von seinem Schwachsinn abweichen und immer wieder ohne jegliche Belege fälschlich behaupten, dass ALLE absichtlich einen Unschuldigen hinter Gitter bringen wollten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Zusammengefasst: Ich sehe vor den geschilderten Hintergründen nicht, dass meine bisherige Beurteilung des Falles Im Kerne falsch sein könnte, denn selbstverständlich gilt nach wie vor:

„Wenn man alles Unmögliche ausgeschlossen hat, muss in dem, was dann noch übrig bleibt, die Wahrheit zu finden sein, so unwahrscheinlich sie auch scheinen mag.” (Sir Arthur Conan Doyle mittels der Romanfigur Sherlock Holmes)

Faschistoider Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Dann soll der Irre doch endlich mal damit beginnen, alles Unmögliche auszuschließen. Unmöglich ist z. B., dass ALLE Verfahrensbeteiligten einvernehmlich einen Unschuldigen wegsperren wollen.

Dass Philip unmöglich der Täter sein solle gibt es nur in dem restlos durch Cannabis zerstörten Hirn des Irren. Philip war zur Tatzeit am Tatort und hat das Tatwerkzeug in seinem Zimmer versteckt.

UNMÖGLICH hingegen ist, das der schwer seelisch abartige Sobottka jemals Einsicht an den Tag legt, flexibel sowie irgendwie aufnahmefähig wird. NICHT UNMÖGLICH hingegen ist, dass der Irre aufhört zu Verleumden und Falschverdächtigen, da er sich bemüht, schnellstmöglich hinter Gitter zu kommen und dort sein dämliches Gesülze unerwünscht ist

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/02/24/mordfall-nadine-ostrowski-rechtsanwalt-prof-h-c-dr-ralf-neuhaus-prof-dr-med-johannes-hebebrand-der-psychopath-winfried-sobottka-und-seine-verquasten-theorien-westfalenpost-wetter-ruhr-annik/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: