Die-Volkszeitung.de und der Volksverhetzer Winfried Sobottka. WWU Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club dresden berlin

Die-Volkszeitung. de, betrieben von dem Volksverhetzer Winfried Sobottka, trieft wieder von Blut, schlimmer als die Bild-Zeitung. Zudem bestätigt der geistesgestörte und einschlägig vorbestrafte Verbrecher Winfried Sobottka hier wieder seine Mittäterschaft an dem Mord an Nadine O.

http://die-volkszeitung.de/NADINE_OSTROWSKI/A-DER-WAHRE-MORDABLAUF-03.HTM

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Vorwort zum Teil III

Nachdem dargelegt wurde, dass niemand anders als die Besucherinnen, namentlich: Ida Haltaufderheide, Jana Kipsieker, Celia Recke, Julia Recke und Janina Tönnes den Mord an der Nadine Ostrowski bgangen haben kann, soll nun dargelegt werden, unter welchen Voraussetzungen der Mord vollzogen werden konnte, dass der in Wahrheit unschuldige Philip Jaworowski letztlich für den Mord ins Gefängnis ging und die wahren Mörderinnen unbelangt und unbescholten bleiben konnten.

Der geistesgestörte, einschlägig vorbestrafte Verbrecher und Volksverhetzer Winfried Sobottka. Beweist hier wieder seine ausgeprägte wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10). Sicher legt er täglich seine verquasten Theorien dar, aber KEIN Mensch nimmt diese ernst, weil diese einem cannabisverseuchten Resthirn entsprungen sind. Seine immer wiederkehrenden dämlichen Anschuldigungen ändern daran auch nichts Auch SEINE „Wahrheit“ nimmt ihm KEINER ab, was er in seinem Wahn aber nicht mehr begreifen kann.

Seine Lügenmärchen taugen noch nicht einmal für einen schlechten Krimi, da ALLE Fakten missachtet werden und die Widersprüche unübersehbar sind. In einem einzigen Punkt widerspricht sich der Irre nicht und das sind seine Falschverdächtigungen, wobei selbst hier sich schon Widersprüche einschleichen, da sich der Kreis der „Mordverdächtigen“ täglich erweitert. Nur die depperte RAin Henriette Lyndian vermag das nicht zu erkennen und hält die phantastischen Lügenmärchen für widerspruchsfrei.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Der Umstand, dass die Mörderinnen kein Mordmotiv nach allgemeinen Maßstäben haben konnten, spielt dabei keine Rolle: Da sie die Nadine gemordet haben müssen, ohne ein „normales“ Mordmotiv gehabt zu haben, muss ein außergewöhnliches Mordmotiv vorgelegen haben. Aus den bekannten Fakten ergeben sich dabei mehrere Hinweise auf einen satanisch motivierten Mord:

Nun ist es zur Abwechslung mal wieder ein satanischer Mord. Bisher war es noch ein Staatsmord.

Richtig erkannt hat der Wahnsinnige aber, dass die Mädchen gar kein Motiv hatten. Hingegen ist die Motivation des bestialischen Meuchelmörders Philip Jaworowski im Urteil klar belegt und nicht widerlegbar. Da kramt eben der Irre in seinen Märchenbücher und findet irgendwo Satanismus, was ihm als Motiv recht gelegen kommt. Dabei übersieht er auch wieder, dass bei den, von ihm Verdächtigten, KEINE Anhaltspunkte für satanistische Aktivitäten gibt. Das sollte der Irre erstmal belegen. Nur kann er das nicht, bleibt aber stur bei seinen unglaubwürdigen Behauptungen.

Das Problem des Irren ist einfach beschrieben. Er ist in seinem Schwachsinn so verbohrt, dass er rechts und links nicht mehr zu erkennen vermag. Auch dass er berechtigte Zweifel an seinen Lügenmärchen nicht zulässt, beweist seine schwere seelische Abartigkeit. Er ist der „Messias“ und hat IMMER recht. Den verfaulten Zahn wird man ihm aber im nächsten Verfahren ziehen, da er das im letzten Verfahren noch nicht begreifen konnte. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation sowie einschlägig vorbestrafte Verbrecher, hat Folgendes geschrieben:

Die mehrfache Übertötung, das heißt, dass weitaus mehr letztlich tödliche Verletzungen zugefügt wurden, als etwa für einen Verdeckungsmord nötig gewesen wären, die gezielt Identitäts verletzenden, das Opfer unnötig entwürdigenden Attacken (zweistellige Anzahl von Stichen in das Gesicht und den Hals, einen davon sogar direkt in Auge), der Umstand, dass das Opfer eindeutig heimtückisch in Wehrlosigkeit verbracht worden war, bevor es ihm ans Leben ging – all diese Dinge sind tatsächlich symptomatisch für satanische Ritualmorde, wie auch der Umstand, das gemordet wird um des Morden willens, dass ein Mordmotiv nach normalen Maßstäben also gar nicht vorliegen muss:

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, Fersengeld-Amarschist, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Hier beweist Wahnfried ganz eindeutig seine Mittäterschaft, denn nirgendwo ist zu lesen, dass ins Auge gestochen worden ist. Das ist Täterwissen welches den Verdacht immer mehr verhärtet, dass der Irre der Auftraggeber ist. Wahnfried rundet mit jedem seiner Beiträge sein Bild als Auftraggeber für Mord ab.

Ungeschickt hat er aber die Sache nicht geplant und wäre kaum aufgefallen, wenn er nicht so dämlich wäre und immer wieder darüber schwätzen würde.

Woher weiß der Irre eigentlich, dass Satanisten Augen ausstechen? Davon habe ich bisher noch nichts vernommen, aber der Verbrecher Sobottka kennt sich als Obersatanist da besser aus. Nicht umsonst verbringt er die Nächte an Friedhöfen.

Dass das Opfer in Wehrlosigkeit verbracht worden ist, steht auch nirgendwo geschrieben und kann nur der Täter und sein Auftraggeber wissen. Wahnfried hat dem Mörder schon die richtigen Instruktionen erteilt, um den bestialischen Mord, den Satanisten in die Schuhe schieben zu können. Sein Pech ist nicht nur, dass er zuviel schwätzt, sondern dass der Mörder die Tatwerkzeuge auch noch in seinem Zimmer bunkerte und sein Handy bei der Tat nicht ausschaltete. Möglicherweise erwartete er noch weitere Instruktionen von seinem blutrünstigen Auftraggeber. 

Es bleibt bei meinen Aussagen:

„Alle Beweise sind getürkt“. Das kann nur einer behaupten, der des Wahnsinns fette Beute ist. Zudem sollte der Hirnamputierte sich endlich mal ein gutes Märchen ausdenken, warum man

  1. hätte Nadine ermorden wollen?

  2. sich soviel Umstände macht?

  3. es so stümperhaft gestaltet, dass selbst ein Vollidiot, wie Sobottka, den Fall klären kann.

Wahnfried wünscht nur über seine verquasten Theorien, unter Vernachlässigung aller Fakten, zu diskutieren. Daher ist jeglicher Diskussion schon die Grundlage entzogen.

Zuletzt nur noch eins. Hier ist das Gesicht von Nadine O.:

In dieses Gesicht und den Hals hat der erbärmliche Meuchelmörder Philip Jaworowski 12x (i.W. zwölfmal) eingestochen. Sowas ist doch unvorstellbar. Hier seine Bilder:

Und noch unvorstellbarer ist, dass dieses widerwärtige Ungeheuer noch einen Sympathisanten, wie Dachschaden Sobottka gefunden hat. 10 Jahre ist viel zu wenig für solch ein Monster.

Aber wir haben ja den wahnsinnigen Sobottka und seine Helfershelferin, die irre RAin Henriette Lyndian, die gemeinsam genau das nachvollziehen, was die Justiz versäumt hat, nämlich dass dieser Schlächter „Lebenslänglich“ bekommt. Dank Lyndians Urteilsweitergabe und den Veröffentlichungen von dem Geistesgestörten wird der Meuchelmörder bis in alle Ewigkeit von der Menschheit geächtet werden. Das ist zwar juristisch fehlerhaft, aber als Mensch kann ich das nur begrüßen. Wer solch einem netten Mädchen das Lebenslicht ausbläst und mit einem Messer in solch ein Gesicht stoßen kann, der hat es nicht anders verdient.

Bei der Angelegenheit interessiert mich nur noch, wie der skrupellose Mörder Philip Jaworowski reagiert, wenn er von den Eskapaden des Schandmaules Sobottka erfährt, denn nach seiner Entlassung ist er selber Opfer.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/an-hallo-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-von-winfried-
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/02/ist-dachschaden-sobottka-ein-madchen-metzelmorder-ida-haltaufderheide-idafarinha-joschka-haltaufderheide-karen-haltaufderheide-wp-hagen-westfalenpost-hagen-winfried-sobottka/
https://dasgewissen.wordpress.com/2011/11/03/der-mordfall-nadine-ostrwoski-und-der-initiator-winfried-sobottka-hannelore-kraft-sarah-freialdenhoven-polizei-hagen-polizei-heinsberg-nadine-kampmann-wetter-ruhr-annika-joeres/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „yoursbelljangler“:

http://yoursbelljangler.wordpress.com/author/yoursbelljangler/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Sobottka als Befürworter der Euthanasie und würdiger Hitlernachfolger:

https://dasgewissen.wordpress.com/2012/01/28/dr-med-bernd-roggenwallner-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-und-der-psychopath-winfried-sobottka/

“Ausmerzen oder unter Verhinderung ihrer Fortpflanzung unter Kontrolle halten.“

“…haben wir das deutsche Internet in der Hand.“

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2012/02/06/die-volkszeitung-de-und-der-volksverhetzer-winfried-sobottka-wwu-munster-annika-joeres-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone-altermedia-ex-k3-berlin-chaos-computer-club/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: