ANONYMOUS HAMBURG, CCC Berlin, CSU München, Kirsten Heisig, Militante Gruppe Berlin, Kirsten Heisig und Dachschaden Sobottka

Der Wahn von Dachschaden Sobottka ist wirklich grenzenlos.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/30/winfried-sobottka-bisheriges-fazit-am-30-09-2011-militante-gruppe-berlinccc-berlin-anonymous-hamburg-csu-munchen-kirsten-heisig/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: Bisheriges Fazit am 30.09. 2011

Seit Jahren kämpfe ich im Internet für eine bessere Gesellschaft, mutiger als jeder andere, weitaus mutiger sogar. Entsprechend wurde und werde ich von denen, die aus fehlgeleiteten Motiven ein perverse und kaputte Gesellschaft wollen, im Grunde geht es dabei um Macht, mit allen denkbaren Mitteln bekämpft, soweit ich ihren Mitteln nicht aus dem Wege gehen oder sie ggf. abwehren kann.

Wie kann den ein sozial Isolierter, der gänzlich außerhalb der Gesellschaft steht und diese verachtet, für eine bessere Gesellschaft kämpfen? Hinzu kommt noch, dass es sich um einen gesellschaftsschädigenden Gewohnheitsverbrecher handelt. Sicher verbessert man die Gesellschaft mit Aufrufen zu Mord, Denunziationen, Verleumdungen und unternehmensschädigenden Verhalten.

Richtig, es geht um Macht, aber um die Macht, welche der Wahnsinnige im Internet anstrebt und nicht erhält. Von Mut kann bei der Oberflasche nicht die Rede sein. An welcher Stelle war der Irre denn jemals aktiv? Bisher hat er doch nur wirr im Internet herumgesülzt.

Mag er doch einmal belegen, wann und wo er etwas für die Gesellschaft getan hat. Bisher lebt er seit Jahrzehnten als Parasit und dissozialer Penner doch recht gut mit seiner Ausbeuterei. Hat er sich etwa eine Arbeit besorgt, um seinen Lebensunterhalt selber bestreiten zu können? NEIN, alles nur Lüge!!!

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

An der Stelle wird sich zukünftig etwas ändern, denn leider sehe ich mich gezwungen, Risiken auf mich zu nehmen, die zu einer beträchtlichen Erhöhung meiner persönlichen Gefahrenlage führen werden:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und so möchte ich heute ein Fazit ziehen:

Es ist nicht gelungen, die notwendigen und zugleich hinreichenden Voraussetzungen für eine tatsächlich intakte menschliche Gesellschaft zu öffentlich diskutierten Themen zu machen. Grund: Enormer Gegenwind von den herrschenden Kreisen, der sich im Internet als Mobbing und Zensur (in Fremdforen) bemerkbar machte, andererseits natürlich der Umstand, dass niemand es wagte, diese Dinge aufzugreifen.

Vielleicht sollte der lüner Pausenclown mal in den Spiegel schauen, denn dann wüsste er, warum er überall unbeliebt ist. Nur sind bei ihm IMMER die Anderen schuld. Deswegen wird sich auch niemals etwas ändern.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Worum es geht, findet man überwiegend unter dem Google-Begriff SEXUALSCHEMA, ansonsten sind u.a. noch folgende aktuell vorhandene Internetinhalte bedeutsam, die das Wichtigste erklären:

DACHSCHADEN SOBOTTKA

Auch wenn mir eine starke Verbreitung nicht möglich war, so konnte ich es doch gewährleisten, dass diese Dinge seit Jahren die Aufmerksamkeit anarchistischer Hacker fanden und somit tief vergrabenes Wissen über den Menschen selbst zumindest in kleinen Kreisen wieder verbreitet werden konnte.

Richtig, seine Hirngespinste schenkten ihm viel Aufmerksamkeit, indem sie es im Internet unterließen, seine Schmuddelseiten zu verlinken oder Seiten zu eröffnen welche den Schmarrn des Irren in irgendeiner Weise belobigen. Im ganzen Internet gibt es von anderer Seite keine Hinweise auf Wahnfrieds Mülldeponien. Woher hat denn der Wahnsinnige das Wissen, dass es Menschen gibt, welche selbst in kleinen Kreisen seinen Stuss weiterverbreiten. Im Internet gibt es die jedenfalls nicht.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem muss ich feststellen, dass auch permanentes Publizieren über unerträgliche Staatskriminalität nicht dazu führte, dass sich irgendwelche von mir als aussichtsreich eingestuften Kräfte formiert hätten, um wirksam gegen die Missstände anzugehen. Auch hier ist Angst der Grund, wie ich heute in Telefonaten mit einigen Journalisten erfahren musste.

Aha, nach den hunderten von Neurologen telefoniert unser Lügenbaron mit hunderten von Journalisten, welche alle nichts besseres zu tun haben, als einem Wahnsinnigen Gehör zu schenken.

Und schon erkennt der Wahnsinnige wieder Angst darin, weil sich KEINER seinem Schwachsinn anschließen will.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Andererseits liegt es allerdings auf der Hand, dass Publikationen von Annika Joeres:

http://www.ruhrbarone.de/der-namenlose-tote-von-hagen-eine-unglaubliche-enthullung/

und massiver Internetdruck von mir, u.a.:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

die ansonsten ungezügelte Mordlust eines Teiles der Hagener Polizei ein wenig eingedämmt haben mag, dass man zumindest geschickter mordet, nicht mehr ganz so ungeniert offen.

Erstmal ist der genannte Artikel NICHT von Annika Joeres, was der Vollidiot natürlich nicht merkt, wie er gar nichts mehr merkt. Andererseits brennt ihm ganz schön der Kittel, wenn er glaubt, mit seinen stumpfsinnigen Beiträgen auf irgendjemanden Druck ausüben zu können. Übrigens gehört Größenwahn auch zu den wahnhaften Persönlichkeitsstörungen (ICD-10).

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das ist im Wesentlichen die Bilanz, mehr war zu keinem Zeitpunkt drin, mehr ist auch jetzt nicht drin, doch für einen einzigen mutigen Menschen ist das ja schon etwas.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Eine ganz schön erbärmliche Bilanz, denn mit dem Artikel von Annika Joeres und dem angeblichen Druck auf die hagener Polizei war es wohl nichts. Außer Spesen nichts gewesen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Kopp-Nachrichten, Polizei Hagen, polizei lünen, Staatsschutz BRD, Staatsschutz-NRW, Steffen Hebestreit, Thomas Kutschaty, der Mordfall Naine O. und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka und seine vergeblichen Bemühungen einen Mordfall nach seinen Gelüsten zu verdrehen, um diesen Schwachsinn seinen Leserinnen und Lesern (der „Hochintelligenz“) schmackhaft zu machen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/29/staatsschutz-brd-staatsschutz-nrw-polizei-hagenzu-einem-kommentar-von-daniel-eggert-konstanz-z-k-thomas-kutschaty-steffen-hebestreitpolizei-lunenkopp-nachrichten/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ Staatsschutz BRD, Staatsschutz NRW, Polizei Hagen:Zu einem Kommentar von Daniel Eggert, Konstanz

OK, Daniel Eggert war unter „Kindergärtner“ auftretend wesentlich angenehmer als die Rotte aus Dortmund, beginnend schon in den Vogel-Foren, dann auch überall dort, wohin meine Mobber mir im Internet folgten.

Allerdings ist er unter anderen Pseudos auch nicht unbedingt ein angenehmer Kerl, und vor allem ist er ein Staatsschutzagent.

Nun hat er mir wieder einen ellenlangen Kommentar eingestellt, den ich allerdings nicht zu veröffentlichen gedenke:

Ich würde mindestens eine halbe Stunde brauchen, um auf alle Statements einzugehen, wobei die Statements an bewiesenen Tatsachen vorbei steuern, er beliebige Behauptungen von wem auch immer aus dem Urteil dann als Wahrheit nimmt, wenn es ihm passt.

Und wen interessiert das? Bestimmt die unzähligen Chinesen, welche bei dem Irren anklicken.

Ach, der arme dissoziale Penner hat keine Zeit, aber Romane schmieren kann er. Ansonsten beschreibt der Wahnsinnige wieder seine eigene Handlungsweise, indem er als Wahrheit nimmt, was ihm passt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Meine Zeit ist zu kostbar, wer weiß, wie lange ich noch lebe, um auf Unsinn einzugehen. Ich möchte das verdeutlichen anhand der ersten Zeilen des neuen Kommentares von Daniel Eggert, dieses Mal unter „Clear“:

Da kommt es ganz gewiss auf eine halbe Stunde an. Wer 24 Stunden täglich Freizeit hat, muss natürlich mit 30 Minuten sorgsam umgehen.

Auch ist die Wahrheit hier ganz einfach zu finden und der hat Dachschaden Sobottka rein gar nichts entgegenzusetzen:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zunächst zitiert er mich:

„Er muss ja auch gar nicht bei ihr geklingelt haben, da ihm die Indizien untergeschoben wurden und da das erzwungene Geständnis erlogen ist. (Winfried Sobottka)“

Dann bewertet er diese Aussagen so:

Der zweite Teil des Satzes ist eine Tatsachenbehauptung, auf die ich nicht eingehen kann, zumal nicht einmal ansatzweise Belege dafür bekannt sein dürften.

Nun, zunächst einmal enthält der zweite Teil, womit er wohl alles ab dem Komma meint, also zwei Nebensätze, nicht nur eine Tatsachenbehauptung, sondern deren drei:

Ich erhalte diese drei Tatsachenbehauptungen aufrecht!

Das war jedem klar, der Wahnfried einmal gelesen hat. Der Wahnsinnige ist unbelehrbar und weicht keinen Millimeter von einer einmal vorgefassten Meinung ab. Das hält er dazu noch für vernünftig und klug.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zu 1.

Beispiel Drosselkabel: Unter der Leiche fand man ein Stück abgerissenes Telefonkabel, es gibt keine andere plausible Erklärung als die, dass dieses Kabelstück ein Stück vom Drosselkabel gewesen sei und dass das Drosselkabel beim Drosseln oder beim Versuch, das Drosselkabel von der Leiche zu entfernen, gerissen sei.

Das unter der Leiche verbliebene Kabelstück mit Stecker war ein Stück des Telefonkabels des Festnetztelefones am Tatort, des Festnetztelefones der Familie Ostrowski, siehe Aussage des LKA-NRW Kriminaltechnikers Thomas Minzenbach:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Das „Mordindiz“, das man bei Philipp fand, war aber nicht etwa der größere Rest vom Drosselkabel, von dem ja ein Teil unter der Leiche gefunden worden war, sondern ein ganz anderes Kabel:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und so kommt die Frage auf, wie denn Opferblut an das bei Philipp gefundene Kabel gekommen sein könne, da jenes Kabel doch gar nicht das beim Mord verwendete Drosselkabel ist!

Es kommt tatsächlich nur eine Lösung in Betracht: Das bei Philipp gefundene Kabel wurde nachträglich mit Opferblut präpariert, war zu keinem Zeitpunkt am Tatort gewesen.

Man fand bei dem Mörder das Telefon der Ostrowskis einschließlich Kabel mit Blutanhaftungen von Nadine und das Messer, was für den Mord verwendet worden ist und mehr interessiert nicht.

Das Kabel, was der widerwärtige Meuchelmörder mitbrachte spielt überhaupt keine Rolle mehr, da er wegen Mordes verurteilt worden ist. Wie das Blut von Nadine daran gekommen ist, ist auch unwesentlich. Wer weiß denn was der Schlächter Philip mit seinen bluttriefenden Fingern alles anfasste? Sicher ist nur, dass er ein Kabel mitbrachte und eine Gewalttat vorhatte. Mit seiner Erinnerungslücke und dem halbherzigen Geständnis wollte er nur das Schlimmste verhüten. Er hatte eben clevere Anwälte.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wer aber hätte so etwas tun sollen? Philipp selbst? Wozu? Infrage kommt aber, dass jemand, der mit den wahren Mördern in Verbindung steht, das getan haben könnte, um den Verdacht auf Philipp zu lenken. Es gibt tatsächlich keine andere plausible Möglichkeit. Für diese Möglichkeit spricht übrigens auch, dass auch das bei Philipp gefundene Kabel um den Stecker gekürzt war:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Wie soll denn jemand in das Zimmer von dem Mörder, welches sich in der Wohnung seiner Eltern befand, unbemerkt gekommen sein? Sicher müsste die Person an den Eltern vorbei oder der Killer hat seine Wohnungsschlüssel zu dem Zwecke abgegeben, dass man die Tatwerkzeuge bei ihm verstecke.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

dass es auf den ersten Blick also aussah, als ob es der größere Rest von dem Kabelstück sei, das man unter der Leiche gefunden hatte. Also war mit Täterwissen präpariert worden, so, dass es aussah, als ob Philipp das größere Stück des Drosselkabels bei sich zu Hause hätte, so, dass es aussah, als müsse Philipp der Täter sein.

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Aber es war eben nicht das größere Stück des Drosselkabels, sondern ein größeres Stück eines gänzlich anderen Telefonkabels, von dem man nicht weiß, woher es kommt!

Warum sollte Philipp selbst ein Kabel, das mit dem Mord nichts zu tun hatte, selbst so präpariert haben, dass es auf ihn den Verdacht warf, er sei der Mörder der Nadine?

Weiterhin müsste Philipp, wenn er der Täter wäre, das Original-Drosselkabel schließlich selbst entsorgt haben – es konnte ja bisher nirgendwo gefunden werden.

Warum hätte Philipp also ein echtes Mordindiz beseitigen sollen, stattdessen ein künstliches schaffen und hinter seinem Schrank verstecken sollen?

Ich sehe dafür keine einzige plausible Erklärung.

War das Brotmesser nun auch ein künstlich geschaffenes Mordindiz? Wahnfried spinnt, zudem es außer dem Kabel jede Menge Beweise gibt, welche den Täter überführten. Nur die ignoriert der Irre und klammert sich an Nebensächlichkeiten fest. Er kann nur vermuten und mehr nicht. Aus seinen Vermutungen schafft er sich selber Tatsachen in der irrigen Ansicht, dass nun alle dem Folge zu leisten haben und er einen Justizskandal aufgedeckt hätte.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Gehe ich aber davon aus, dass die Besucherinnen der Nadine die Mörderinnen waren, dass man von Anfang an beabsichtigte, dem Philipp den Mord unter zu schieben, dann finde ich eine plausible Erklärung: Es war nicht geplant gewesen, dass ein Rest des Drosselkabels unter der Leiche blieb, das war ein „Betriebsunfall“. Und so hatte man beim Morden auch nicht sonderlich darauf geachtet, ob man selbst Spuren am Drosselkabel hinterließ, oder nicht: Man wollte das Kabel einfach ganz verschwinden lassen, und dem Philipp einfach ein täuschend ähnliches Kabel, präpariert mit Opferblut und DNA, unter schieben.

Hätte es keinen Kabelrest unter der Leiche gegeben, dann wäre es vermutlich nicht zu einer kriminaltechnischen Untersuchung gekommen, ob das bei Philipp gefundene Kabel tatächlich zum Ostrowski-Telefon gehört hatte, es wäre einfach so angenommen worden, weil ja alles andere so gut gepasst hätte.

Es passt ja auch alles, bis auf die Erinnerungslücken des Mörders. Es fügt sich alles wunderbar zusammen. Man fand die Tatwerkzeuge einschl. des Messers in dem Zimmer des Killers, seine Reifenspuren vor dem Tatort, die Chatprotokolle und zuletzt wurde sogar sein Handy zum Tatzeitpunkt in der Mobilfunkzelle geortet.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch da nun zwei Kabel im Spiele waren, fiel die Sache auf. Das größere Stück des echten Drosselkabels wiederum konnten die Täter nicht verwenden: Beim Drosseln werden aufgrund der nötigen Kräfte sehr viele Spuren abgegeben, das Kabel schneidet auch ins Fleisch der drosselnden Hände, kleinste Hautpartikel setzen sich in kleinsten Rissen des Kabelmantels fest und so weiter.

Nun hat sehr wahrscheinlich der erbärmliche Meuchelmörder ein Kabel mitgebracht, weil er eine Gewalttat vorhatte. Er wusste ja, dass die Eltern von Nadine außer Haus sind.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wenn man es will, kann man es durchaus feststellen, erstens ob mit einem Kabel überhaupt gedrosselt wurde (Materialermüdung durch untypischen Gebrauch), zweitens, ob eine bestimmte Person das Kabel nur angefasst hat, oder fest mit ihm gedrosselt hat.

Es war daher anzunehmen, dass das Drosselkabel Spuren vom echten Mörder bzw. der echten Mörderin(nen) trug, die man bestenfalls sehr aufwändig hätte sicher beseitigen können – aber nicht, ohne deutliche Spuren der Spurenbeseitigung selbst zu hinterlassen, die jedenfalls bei einer kriminaltechnischen Untersuchung mit modernen Methoden aufgefallen wären.

Das wiederum hätte verdächtig gemacht: Der Kabelrest unter Leiche hätte dann eine andere Oberflächenstruktur gehabt als das von den Spuren gründlich gereinigte Restkabel, die „Reinigung“ wäre also erkannt worden.

Woher weiß denn der wahnsinnige Phantast in welchem Umfang das gefundene Kabel untersucht worden ist? Alles bloß Mutmaßungen, was er von sich gibt und unglaubwürdig noch obendrein.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Im Grunde war es eine Notlösung, dem Philipp dann ein präpariertes Kabel unter zu schieben, von dem man zuvor den Stecker abgerissen oder abgeschnitten hatte. Jedenfalls fiel es auf, dass es nicht ein Teil des selben Kabels war wie der Kabelrest unter der Leiche.

Das alles ist an Unlogik nicht mehr zu übertreffen. Wozu diese Umstände, wenn es doch mit Wissen der Polizei geschehen sein soll.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ Daniel Eggert und alle anderen Staatsschutzagenten: Mir ist es egal, unter welchen Pseudos und IPs Ihr hier ggf. schreibt. Aber wenn Ihr sagt, es sei nicht erwiesen, dass dem Philipp das mit Opferblut und Philipp-DNA kontaminierte Kabelstück unter geschoben worden sei, dann beantwortet auch folgende Fragen:

1. Wieso soll Philipp ein Kabel, das nichts mit dem Mord zu tun gehabt hatte, so präpariert haben, dass es schien, als sei es das Drosselkabel, während er das echte Reststück vom Drosselkabel weg geworfen haben müsste?

2. Wenn man nicht davon ausgeht, dass Philipp das Kabel selbst präpariert hatte – welche Möglichkeit(en) gibt es dann noch, außer der, dass es ihm untergeschoben wurde?

Diese Fragen kann außer Philip, der diesbezgl. an Gedächtnisschwund leidet, keiner beantworten. Das rechtfertigt aber nicht, seine „Erinnerungslücke“ für Lügenmärchen zu missbrauchen und unbescholtene Menschen öffentlich des Mordes zu bezichtigen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zu 2. Dass das Geständnis durch und durch erlogen ist, ist nachgewiesene Tatsache und war von mir schon 2006 vorausgesagt worden:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Was hat Wahnfried vorausgesagt? Vorausgesagt heißt doch, dass der Irre vor dem Ablegen des Geständnisses schon wusste, das es gelogen sein wird. Tatsache ist, dass das Geständnis nicht die vollständige Wahrheit enthält, weil der Mörder von der Mordanklage wegkommen wollte, was auch verständlich ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zu 3. Dass dem Philipp die Anwendung von Erwachsenenstrafrecht und damit lebenslange Haft und womöglich folgende Sicherungsverwahrung angedroht war, falls er nicht „gestehe“, ist ebenfalls nachgewiesene Tatsache:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Auch das ist eine unbewiesene Behauptung. Zum Zeitpunkt des Geständnisses war der Mörder schon überführt. Das Geständnis diente doch nur dazu, wie schon erwähnt, die Mordanklage aus dem Wege zu räumen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Staatsschützer, wenn Ihr echte Argumente habt, dann raus damit. Aber ich habe keine Lust, meine Zeit mit Eurem Geschwafel zu verplempern. Was ich oben ausgeführt habe, habe ich in ähnlicher Weise schon öfter als einmal ausgeführt. Wenn Staatsschutzagent Daniel Eggert, Konstanz am Bodensee, dann noch schreibt:

Ich sehe weder Belege noch kenne ich Zeugenaussagen, die für untergeschobene Indizien noch für ein erzwungenes Geständnis sprechen. Insofern es Belege oder Aussagen gibt, sollten diese von Ihnen veröffentlicht werden, damit sie diskutiert werden können.

dann ist das eine Unverschämtheit, denn dieser Daniel Eggert gehört zu den Leuten, die wirklich alles lesen, was ich im Internet veröffentliche, und das seit Jahren.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Ach der Ärmste, verplempert er doch täglich seine Zeit mit der „Aufklärung“ eines längst geklärten Verbrechens. Nur widersprechen sollte man dem Wahnsinnigen nicht, denn er hat immer recht.

Mag der Wahnsinnige doch endlich mal Belege für untergeschobene und ein erzwungenes Geständnis vorweisen, aber nicht seine eigenen Fehlinterpretationen, sondern echte Beweise. Das kann der lüner Dorftrottel nicht und gerät gleich in Rage, wenn man konkret wird.

Wahnfried wünscht nur über seine verquasten Theorien, unter Vernachlässigung aller Fakten, zu diskutieren. Daher ist jeglicher Diskussion schon die Grundlage entzogen.

Zuletzt nur noch eins. Hier ist das Gesicht von Nadine O.:

In dieses Gesicht und den Hals hat der erbärmliche Meuchelmörder Philip Jaworowski 12x (i.W. zwölfmal) eingestochen. Sowas ist doch unvorstellbar. Hier seine Bilder:

Und noch unvorstellbarer ist, dass dieses widerwärtige Ungeheuer noch einen Sympathisanten, wie Dachschaden Sobottka gefunden hat. 10 Jahre ist viel zu wenig für solch ein Monster.

Aber wir haben ja den wahnsinnigen Sobottka und seine Helfershelferin, die irre RAin Henriette Lyndian, die gemeinsam genau das nachvollziehen, was die Justiz versäumt hat, nämlich dass dieser Schlächter „Lebenslänglich“ bekommt. Dank Lyndians Urteilsweitergabe und den Veröffentlichungen von dem Geistesgestörten wird der Meuchelmörder bis in alle Ewigkeit von der Menschheit geächtet werden. Das ist zwar juristisch fehlerhaft, aber als Mensch kann ich das nur begrüßen. Wer solch einem netten Mädchen das Lebenslicht ausbläst und mit einem Messer in solch ein Gesicht stoßen kann, der hat es nicht anders verdient.

Bei der Angelegenheit interessiert mich nur noch, wie der skrupellose Mörder Philip Jaworowski reagiert, wenn er von den Eskapaden des Schandmaules Sobottka erfährt, denn nach seiner Entlassung ist er selber Opfer.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Annika Joeres, Mordfall Nadine Ostrowski, Philipp Jaworowski, Polizei Hagen, Polizei Hagen Haspe, Polizei-Sport-Verein Hagen 1927 e.V, PSV Hagen und Dachschaden Sobottka

Immer wieder derselbe Schwachsinn, nur im neuen Kleid und neu getaggt. Der wahnsinnige Sobottka kann einfach nicht begreifen, dass der Mordfall Nadine O. aufgeklärt und abgeschlossen ist. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Mag er noch so oft „seine“ Annika Joeres taggen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/29/winfried-sobottka-aktueller-download-der-doku-mordfall-nadine-ostrowskipolizei-hagen-polizei-hagen-haspe-polizei-sport-verein-hagen-1927-e-v-psv-hagen-annika-joeres-philipp-jaworowski/

Vorab:

Und wieder ist Wahnfried bei seiner häufigsten Lüge ertappt worden.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/26/schwachsinn-im-mordfall-nadine-o-2-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenbein/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde in dieser Woche womöglich sehr wenig Zeit haben,…

Wie immer ist das Gegenteil der Fall.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: Aktueller DOWNLOAD der Doku Mordfall Nadine Ostrowski/Polizei Hagen, Polizei Hagen Haspe, Polizei-Sport-Verein Hagen 1927 e.V, PSV Hagen, Annika Joeres, Philipp Jaworowski

Um Dokumentation und Beweise betreffend den folgenden Skandal geht es, wobei Polizei Hagen und KHK Thomas Hauck ein sehr übles Bild abgeben:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Ich bin ja nur mal gespannt, wie lange es dauert, bis der wahnhaft Gestörte merkt, dass er mit seinem Schwachsinn und falschen Anschuldigungen ins Leere läuft. Wahrscheinlich nie.

Die Wahrheit sieht so aus und lässt sich auch durch noch soviel Wiederholungen von Lügenmärchen nicht verändern:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Da ich „kostenloser“ User der Uploadmöglichkeiten von MegaUpload bin,

ist es nicht möglich, dass mehr als ein Internetuser zur selben Zeit das unten erreichbare Download-Angebot nutzt. Wenn Sie die Nachricht erhalten, dass der Download derzeit nicht möglich sei, dann steckt also z.B. dahinter, dass jemand anderes als Sie den Download ausführt. Auch ist die Anzahl der Downloads im Falle kostenlosen Hostings z.T. Begrenzt, wird also in Zeiten hoher Traffic auf Angebote bezahlten Hostings unter Umständen verwehrt. Aber: Grundsätzlich klappt der Download, er enthält (als ZIP-Datei) das komplette Verzeichnis mit dem Namen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Sicher stehen die UserInnen jetzt Schlange um ihren PC mit diesem Müll vollzuladen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was Programmcode angeht, so gibt es nur reinen HTML- und CSS-Code, so dass man die .HTM-Dateien auch dann, wenn man keine Internetverbindung hat, mit jedem Browser aufrufen kann (aus dem Windows-Explorer bzw. dem Pendant unter Linux).

Es sind insgesamt rund 23 MB als ZIP-Datei, enthalten sind alle Dokumente inkl. des Urteils usw.:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Maßgeblich ist nur das Urteil und nicht irgendwelche Zeitungsberichte, an die sich der Irre immer klammert, da er das Urteil einfach nicht verstehen kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Steffen Hebestreit, Birgit Jennen, Annika Joeres, Claas Möller, Dirk Rheker, Anja Tiedge, Merten Worthmann und die lügengeschichten von Dachschaden Sobottka.

Mörderverehrer Dachschaden Sobottka will jetzt mit Gewalt den Durchbruch erzwingen, wird aber von niemanden erhört.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/29/hannelore-kraft-das-doppelte-drosselkabel-beweist-philipps-unschuld-steffen-hebestreitbirgit-jennen-annika-joeres-claas-moller-dirk-rheker-anja-tiedge-merten-worthmann/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ Hannelore Kraft: Das „doppelte Drosselkabel“ beweist Philipps Unschuld!

Eben das Kabel ist überhaupt kein Beweis, da der Meuchelmörder in diesem Punkte erhebliche Gedächtnislücken vorspielt. Auch ist das Kabel, an dem sich der Wahnsinnige nun die nächsten Jahrzehnte aufhängen wird, unwesentlich, denn hier sind die eindeutigen Beweise aufgeführt:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vorbemerkung: Ich nehme an, dass es noch nicht allen wirklich klar ist, dass das doppelte Drosselkabel praktisch der Beweis dafür ist, dass dem Philipp Mordindizien untergeschoben wurden.

Abgesehen davon, dass ich unten noch einmal insoweit ausführe und zu detaillierten Ausführungen verlinke, will ich allen zwei Dinge zu denken geben:

Die Richter der Strafkammer, die das Urteil gegen Philipp Jaworowski gesprochen hat, waren bzw. sind sicherlich keine Dummköpfe, und sicherlich haben sie auch viele Möglichkeiten, sich Rat von Kriminalisten usw. zu holen.

Wenn es eine plausible Erklärung für das zweite / „doppelt vorhandene“ Drosselkabel gäbe, die man mit Philipps Täterschaft in Einklang bringen könnte, so müsste man also annehmen, dass den Richtern diese Erklärung letztlich eingefallen wäre und dass sie sie auch präsentiert hätten, denn schließlich lag dieser Punkt allen Prozessbeteiligten ja nachweislich sehr am Herzen, und drückte vom 24.04.2007 (Aussage des Kriminaltechnikers Thomas Minzenbach, LKA NRW) bis zum letzten Prozesstag am 21.06. 2007 als die große ungelöste Frage, also rund zwei Monate lang.

Der Wahnsinnige wird niemals begreifen können, dass das Kabel keine Rolle mehr spielt, da ALLE anderen Beweise so erdrückend sind, dass gar keine andere Person für den Mord infrage kommt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass den Richtern dann nichts Besseres einfiel, als die Aussagen des Thomas Minzenbach ins Gegenteil zu verkehren und einem unter einer gedrosselten Leiche gefundenen Kabelstück absolut keine Bedeutung beizumessen, hat mir tatsächlich sofort gesagt, dass es keine plausible Erklärung für die Existenz zweier „Drosselkabel“ geben kann, die mit Philipps Täterschaft in Einklang zu bringen wäre.

Wieder beginnt der Wahnsinnige mit seinen haltlosen Vorwürfen. Da er zu faul war, selbst dem Verfahren beizuwohnen, wo alles detailliert erörtert wurde, holt er sich seine verquasten Theorien aus der Bild-Zeitung und spinnt jetzt damit herum. Solange er mit solchen idiotischen Anschuldigungen hausieren geht, ohne die Fakten zu entkräften, wird sich keines der Medien jemals für den Schwachkopf interessieren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dann habe ich angefangen, nach dem Schema: „Was wäre gewesen, wenn?“

alle Möglichkeiten abzuklopfen, sie bis zum jeweiligen Ende (was war noch am Tatort /was wurde noch vermisst/ was fand man bei Philipp?) durchzuspielen und sie auf Plausibilität zu überprüfen. Und siehe da: Auch ich musste feststellen, dass man das „doppelte Drosselkabel“ NICHT PLAUSIBEL mit Philipps Täterschaft in Einklang bringen kann, denn welche Möglichkeit man auch verfolgt, man stößt stets auf größte Ungereimtheiten, tatsächlich soweit gehend, dass man sagen muss: „Also, bei aller Liebe, aber so kann das ja wirklich nicht gewesen sein.“

Mag der Wahnsinnige „durchspielen“ (der richtige Ausdruck für den Schwachsinn) was er will. Solange er keinen der Beweise entkräften kann, ist das kindisch. Auch interessiert das Gericht nicht, was gewesen wäre, sondern was gewesen ist.

Ungereimtheiten gibt es nur in der Kloake zwischen den Schweinsöhrchen des Wahnsinnigen, der nichts mehr begreifen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wer dem Folgenden nachgeht, inklusive der Links, kann feststellen, dass es kein Zufall ist, dass weder der Strafkammer unter Dr. Frank Schreiber noch mir eine plausible Möglichkeit dafür blieb, die Tatsachen betreffend das „doppelte Drosselkabel“ mit Philipps Täterschaft in Einklang zu bringen.

Wozu soll man auch etwas in Einklang bringen, wenn dem Täter mit Erinnerungslücken aufschlägt, weil die Wahrheit für ihn verheerend wäre.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Da ich alle Möglichkeiten „durchgerechnet“ habe, sieht man von Zauberei ab, steht mein Ergebnis absolut fest. Sollte jemand das anders sehen, so sollte er das in einem Kommentar zum Ausdruck bringen. Nicht, indem er mich beleidigt, sondern, indem er beschreibt, wie Philipps Täterschaft zum „doppelten Drosselkabel“ passen könnte.

Das wurde hier schon oft genug beschrieben, aber Wahnfrieds, durch Cannabis restlos zerstörtes Hirn, lässt nichts mehr zu, was sein stumpfsinniges Festklammern an einer vorgefassten Meinung ändern könnte. Oder Wahnfried hat jegliche Auffassungsgabe verloren

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Betreffend das „doppelte Drosselkabel“:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

(dort mit weiterführenden LINKS zu Einzelheiten und Belegen)

Habe ich mich im Grunde umfassend ausgedrückt:

Und es fehlt noch die für alle schlüssige und abschließende Erklärung, was es mit dem doppelten Drosselkabel tatsächlich auf sich hat. Das ist nur im Rahmen der vollständigen Enumeration aller infrage kommenden Möglichkeiten zu leisten, ausgehend von folgenden Alternativen:

  1. Philipp hatte ein zweites Kabel mitgebracht.
  2. Es war ein zweites Kabel am Tatort vorhanden gewesen.
  3. Die Mädchen hatten ein zweites Kabel mitgebracht.
  4. Das zweite Kabel war zu keinem Zeitpunkt am Tatort, sondern wurde außerhalb des Tatortes mit DNA Spuren von Nadine und Philipp kontaminiert.

Bereits auf den ersten Blick ist es offenkundig, dass die Alternativen 1. bis 3. nicht viel hergeben können, wenn man bedenkt, dass das Haustelefon ja unstrittig aus der Wand gerissen wurde, dass ferner ein Kabelrest von diesem Telefon unter der Leiche gefunden wurde. Hätte der Mörder ein eigenes Kabel mitgebracht oder ein anderes als das vom Festnetztelefon am Tatort vorgefunden, z.B. auf dem Küchentisch liegend, weshalb hätte er dann das Festnetztelefon aus der Wand reißen sollen? Und weshalb hätte man dann einen Kabelrest vom Festnetztelfon unter der Leiche finden sollen, wenn das „Tatkabel“ doch ein anderes gewesen sein soll?

Zumindest wurde das Telefon nebst Kabel in dem Zimmer des Mörders gefunden:

Warum nun der widerliche Messerstecher das Kabel herausriss und nicht das mitgebrachte Kabel verwendete, ist doch uninteressant. Auch versteckt sich das in der Erinnerungslücke des Mörders. Diese Erinnerungslücke nutzt der Wahnsinnige nun für seine perversen Phantasien aus.

Eher sollte der Wahnsinnige mal erklären, wer außer dem Mörder  Telefon und Kabel in dem Zimmer von diesem deponiert haben solle.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Etwas differenzierter habe ich es nun auf Nachfrage (offenbar von Staatsschutzagent Daniel Eggert, der unter „Kindergärtner“ freundlich wirkende Kommentare schreibt, unter „Gast“ gelegentlich auch solche, die sein wahres Gesicht zeigen und daher nicht von mir veröffentlicht werden) noch einmal getan:

[Irrelevanter Schwachsinnslink, wo alles gesagte nur wiederholt wird.]

Nun ist Daniel Eggert auch noch Staatsschutzagent, den er hier noch mit folgenden Worten einlud:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sage ihnen auch, dass ich bereit sei, mit Dir zu reden, wenn die Strahlenangriffe eingestellt werden und Du persönlich kommen solltest. Mit irgendeinem NRW-Arschloch mag ich nicht reden, und nach wie vor rechne ich es Dir an, dass Du Dich sehr deutlich gegen die schmierigsten Touren von Roggenwallner und Co. ausgesprochen hast.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Philipp Jaworowski, Polizei Hagen, Annika Joeres, Nadine Kampmann, Wetter Ruhr und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka dreht weiter an seiner Gebetsmühle. Dabei kommt zwar außer den gewohnten, zurechtkonstruierten Behauptungen, den Verdrehungen der Fakten und schamlosen Lügen wie üblich nichts bei heraus, aber er kann sich damit zumindest die Zeit vertreiben, bis der BGH ihm sein beklopptes „Revisionsbegehren“ um die Schweinsöhrchen klatscht.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/28/das-zeitfenster-des-philipp-jaworowski-fur-den-mord-polizei-hagen-annika-joeres-nadine-kampmann-wetter-ruhr/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das Zeitfenster des Philipp Jaworowski für den Mord

Aha. der diplomierte Ladenhüter Mr. Wichtig weiß es wie immer besser als alle Gutachter und Fachjuristen zusammen. Aber das kennt man ja von ihm. Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung – das ist eines der Lebensprinzipien des lüner Klappstuhls.

[Anm.: Wobei „Meinung“ noch stark untertrieben ist, denn eine Meinung könnte man noch tolerieren. Hingegen fährt der Gewohnheitsverbrecher mit rechtswidrigen Behauptungen, Verleumdungen und Falschverdächtigungen auf.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es geht um das hier:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Anhand des Urteils und Google-Map habe ich rekonstruiert, dass Philipp Jaworowski zwischen zwei-Smalltalk-Handy-Aktionen maximal 31 Minuten gehabt haben kann, um das Haus der Familie Ostrowski zu erreichen, dort anzuschellen, kurz mit Nadine zu reden, sie zu morden, aufzuräumen, Wasser zu vergießen und dort zu verschwinden:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Zu dumm nur, daß dem Irren außer dem Urteil, daß ihm seine Helfershelferinn Sündi Lyndi alias Rechtsverdreherin Henriette Lyndian, Dortmund, zugespielt hat, keinerlei weitere Prozessunterlagen vorliegen. Insbesondere fehlt ihm komplett der Einblick in die Prozessakte, die mit weitaus mehr Details gespickt ist, als das zusammenfassende Urteil.

Abgesehen davon schert es keinen Menschen, was ein wahnhaft gestörter sowie schwer seelisch abartiger Mörderverehrer und Leichenfledderer sich zusammen“rekonstruiert“.

[Anm.: 30 min. sind durchaus ausreichend einen Menschen zu töten, in der darauffolgenden Hektik Wasser zu verschütten und noch ein paar Dinge mitzunehmen. Dass er aufgeräumt hätte entspringt wieder der krankhaften Phantasie des Wahnsinnigen.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das ist eine ausgesprochen kurze Zeit für einen spurlos verübten Metzelmord (abgesehen von DNA-Spuren an einem Lichtschalter, sonst gab es ja keine Spuren), für den man sich die Mordwerkzeuge sogar noch aus dem fremden Hause besorgen muss, in dem man den Mord vollzieht.

Der Irre wird es niemals in seinen Hohlschädel bekommen, dass die Spurenlage gegen den Metzelmörder Philipp Jaworowski erschlagend war. Die Reifenspuren seines Fahrzeugs am Tatort, sein Handy zur Tatzeit in der Funkzelle geortet, in der der Tatort liegt, Blutspuren des Opfers im Fahrzeug des Täters, Inventar aus dem Haus des Opfers sowie die Mordwaffe im Besitz des Täters.Für den Besserwisser aus Lünen ist das alles „nichts“, denn er kann ja zu jedem der Indizien eine andere Geschichte herbeilügen. Doch in der Summe überführen sie für sich bereits den Täter. Da wird sogar das Geständnis, dass sich der Irre ja stets als „erzwungen“ zurechtlügt, zur völligen Makulatur.

[Anm.: Auch hier beweist Wahnfried wieder seine totale Verblödung, da das Messer irgendwo herumlag und wahrscheinlich sogar in Reichweite des Täters. „Besorgen“ musste daher nichts. Das Messer spricht daher nicht für Mord, sondern eher für Totschlag. Für Mord spricht aber das Telefonkabel, welches der Meuchelmörder mitbrachte. Dessen Herkunft er, aufgrund seiner plötzlich auftretenden Erninnerungslücken, nicht erklären konnte bzw. wollte.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber das ist nicht das einzige Bemerkenswerte: In diesen 31 Minuten müsste Philipp in sechs Punkten seine sonstigen Verhaltensweisen völlig über den Haufen geworfen haben:

  1. Ein ihm im Grunde fremdes Mädchen aufzusuchen, das ihm auch noch zu jung war und von dem er gar nichts wollte (zu dem Zeitpunkt wollte er etwas von einer Sarah Freialdenhoven und ersatzweise offenbar auch von einer Nadine Kampmann, die tatsächlich beide in seiner Altersklasse waren).
  2. Mitten in der Nacht bei ihm wildfremden Leuten anzuschellen, ohne einen wirklich triftigen Grund zu haben.
  3. Einem seiner Chatkontakte zu offenbaren, dass er sich hinter einem weiblichen Pseudonym verberge und unter diesem stets mit ihm gechattet habe.
  4. Exzessive Gewalt anzuwenden (wuchtige Schläge mit einer Stahltaschenlampe auf die Stirn), und dann noch, obwohl sie zu nichts Sinnvollem führen konnte.
  5. Noch exzessivere Gewalt anzuwenden (Drosseln mit einem Kabel bis zum Bruch des Kehlholmes).
  6. Metzelstechen in Gesicht und Hals eines Mädchens.

Ich finde das bemerkenswert, und noch bemerkenswerter finde ich es, dass er nach alldem ganz locker belanglose SMS mit Nadine Kampmann ausgetauscht habe.

Der lüner Pausenclown guckt wirklich zu viele Krimis. Wenn man sich seinen wirren Stuss durchliest, bekommt man den Eindruck, dass bei Sherlock Humbug jeder Verbrecher aussieht wie ein Verbrecher, und dass derjenige obendrein ständig mit dem gezückten Messer durch die Gegend schleicht.

Es ist eben nicht bei jedem so, wie bei dem lüner Gewohnheitsverbrecher Sobotzki, dass man ihm bereits beim ersten Blick in die Speckfresse ansieht, dass er einen Dachschaden hat.

[Anm.: Unter Punkt 2 (fett geschrieben) beweist der Wahnsinnige, dass er das Urteil niemals gelesen hat oder vorsätzlich lügt. Nadine O. war durchaus nicht wildfremd für den Meuchelmörder, wie der Irre glauben machen will. Philip Jaworowski (den Namen kann der Irre immer noch nicht richtig schreiben) wusste sogar von ihr, dass sie am Tatabend „sturmfreie Bude“ habe, wie hier ausdrücklich beschrieben:

Weiter geht es hier:

Jedenfalls hat Wahnfried hier eindeutig beweisen, dass er nur noch spinnt und in Ermangelung von Belegen, welche den Mörder entlasten könnten, sich wild etwas zusammenphantasiert. Auch belegt er hier, selbst zum Lügen zu dumm zu sein.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wohlgemerkt: Es geht hier um einen jungen Mann, der niemals als gewalttätig in Erscheinung getreten war, dem Leute, die ihn gut kannten, einen Mord absolut nicht zugetraut hatten:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wieder eine der idiotischen Lügen, mit der der Irre versucht, seine nicht vorhandenen „Argumente“ glaubhaft zu machen. Tatsache ist, dass der Mädchenmörder sich in verschiedenen Chatforen unter falschem Namen an Mädchen herangemacht hat, um sich an ihnen aufzugeilen.

Das ist durch Protokolle zweifelsfrei bewiesen und kann nur von jemandem gutgeheißen werden, der selber in Blogs 12jährige Mädchen ankaut, um sie auf seine perversen Sex-Schmierereien zu locken.

[Siehe dazu auch hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/16-winfried-sobottka-doch-padophil/

Auch mag der Wahnsinnige endlich mal belegen, wieso die bisherige Gewaltlosigkeit des Täters, eine Unschuldsvermutung aufkommen lasse solle. Die meisten Mörder lebten vor ihrer Tat gewaltfrei. Sherlock Holmes hätte das gewusst.]

Auch hat der „liebe Junge“ die Kasse der Abiturfeier seines Gymnasiums in wesentlichen Teilen unterschlagen, was bereits eine erhebliche kriminelle Energie voraussetzt. Aber das wird Spinnfried demnächst sicherlich auch als „Staatsschutz-Maßnahme“ verkaufen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nebenbei bemerkt: N. K. ist Clubkameradin von J. und C. R.. Allmählich sehe ich die Hexen von Eastwick vor mir: Während fünf junge Hexen mordeten, waren zwei junge Frauen eng an Philipp dran, obwohl sie von ihm im Grunde nichts wollten: S. F., die ihm nach meiner Überzeugung die Mordindizien untergeschoben haben dürfte:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

und N. K., die sich mit ihm mehrfach in der Nacht austauschte, in der man ihm einen Mord unterschieben wollte, somit informiert war, ob er allein war, oder nicht (letzteres hätte ja bedeutet, dass er ein Alibi gehabt hätte).

Die Namen der bedauernswerten Mädchen, die sich den haltlosen Verleumdungen des durchgeknallten Lüner Hirnakrobaten ausgesetzt sehen, werden hier mit Sicherheit nicht genannt.

Wie gewohnt geht der Irre im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, nur um seine eigenen perversen Gelüste nach Ruhm und Ehre zu befriedigen.

Dass er dabei neben dem Leben des Mädchenmörders Philipp Jaworowski, dem er mit seinem permanenten Geschmiere bereits jetzt jegliche Chance auf eine private Rehabilitation nach der Haft genommen hat, jetzt auch noch die Leben der unbeteiligten Mädchen mit seinen widerlichen Spinnereien ruiniert, ist dem lüner Selbstdarsteller völlig gleichgültig. Hauptsache, er kann seine geisteskranken Wahnvorstellungen das hundertste Mal ins Internet blähen.

Ein schwacher Trost dabei ist nur, dass der wirre Winnie toben kann, so lange er will: Der Mädchenmörder Philipp Jaworowski sitzt seine berechtigte Strafe bis zum bitteren Ende ab. Auch wenn sich der lüner Vollidiot „nach seiner Überzeugung“ ein Bein ausreißt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Polizei Hagen, Steffen Hebestreit,Birgit Jennen, Annika Joeres, Claas Möller, Dirk Rheker, Anja Tiedge, Merten Worthmann und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) geht in seiner neuesten „Offensive“ bereits auf den ersten Metern die Puste aus. Träumte er noch unlängst von Flugblattaktionen und Ein-Winnie-Demonstrationen, so beschränkt er sich jetzt nur noch auf sein gewohntes Wiedergekäue von alten Kamellen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/28/polizei-hagen-und-ihr-schwerverbrechen-steffen-hebestreitbirgit-jennen-annika-joeres-claas-moller-dirk-rheker-anja-tiedge-merten-worthmann/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Polizei Hagen und ihr Schwerverbrechen

Zum Schutze von satanischen Mördern vor Strafverfolgung die absichtliche Verfolgung eines Unschuldigen betreiben und ihn in ein Strafurteil wegen Mordes treiben?

Kein Problem für KHK Thomas Hauck:

[Bilder von Unbeteiligten veröffentlicht nur die Lüner Datenschleuder]

Leiter einer Mordkommission der Polizei Hagen, der macht so etwas:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und mit dem Schrott will der Irre Sympathisanten anwerben. Der diplomierte Vollversager ist offenbar immer noch der Meinung, daß er umso interessanter wird, je öfter er die Menschheit mit seinem hundertfach wiederholten Stuss langweilt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In verschiedenen Hinsichten – noch nicht vollständig in allen Hinsichten – ist von mir nachgewiesen, dass Philipp Jaworowski nicht der Mörder der Nadine Ostrowski sein KANN. Dabei präsentiere ich Belege aus dem Strafurteil (das auch in Gänze einsehbar ist), aus der Prozessbeobachtung und anderes:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

[Anm.: Belegt ist aber das hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/ ]

Man könnte es nicht besser sagen: Der Irre hat etwas „nachgewiesen“. Dummerweise, indem er die klar vorliegenden und für alle geistig Normalen verständlichen Fakten zusammengeschustert, zurechtinterpretiert und passend gelogen hat.

Das fadenscheinige Machwerk, das dabei herausgekommen ist, dient allenfalls zur Befriedigung der Profilneurose des internetsüchtigen sowie krankhaft selbstdarstellerischen Lüner Quatschkopfs, führt aber sicherlich zu keinerlei Haftverkürzung für den Metzelmörder Philipp Jaworowski und schädigt ihn darüber hinaus für alle Zeiten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch es gibt noch weitere z.T. Beweise, z.T. Indizien dafür, dass Philipp nicht der Mörder sein kann: So will man nur an einem Lichtschalter im Hausflur, doch sonst am ganzen Tatort keinerlei Spuren von Philipp gefunden haben, obwohl er dort einen Metzelmord begangen haben soll. Es ist praktisch unmöglich, so „spurenfrei“ zu metzeln, wie ich noch dezidiert darlegen werde.

Jaja, der Irre und seine „Beweise“. Hat nur das Urteil vorliegen, die Strafakte fehlt ihm blöderweise, weiß aber alles besser als sämtliche Gutachter und Berufsjuristen zusammen.

Warum schweigt sich unser wahnhaft gestörter sowie schwer seelisch abartiger Gewohnheitsverbrecher denn dann darüber höflich aus, dass das Handy des Killers zur Tatzeit in der Funkzelle geortet wurde, in der sich die Wohnung des Opfers befand? Oder warum tut der Pausenclown die gefundenen Reifenspuren mit fadenscheinigen „Argumenten“ ab? Warum lässt der Quasselkasper die eindeutig vorliegenden und belastenden Chatprotokolle sportlich unter den Tisch fallen?

Spinnfried fehlen blöderweise die Argumente. Er lügt sich zwar zu jedem Indiz des Mordes eine andere Variante zusammen, wie die Ereignisse HÄTTEN ablaufen KÖNNEN, nur passen seine Fragmente nicht in ein einheitliches Bild. Die Puzzlestücke können aber absolut ohne Zurechtwürgen zu einem Bild zusammengesetzt werden. Und das zeigt den Metzelmörder, der zurecht in der JVA absitzt. Und dieses Bild wird noch von seinem Geständnis bestätigt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin erklärt das Modell, nach dem Philipp der Täter sein soll, auch viele andere Dinge nicht (s. LINKS oben), aber auch eines nicht:

Der Irre wird es niemals in seinen Bumskopp hereinkriegen, dass NIEMAND sein „Modell“ haben will. Denn es ist und bleibt ein „Modell“ – zusammengeschustert, passend interpretiert, zurechtgewürgt, weitestgehend erstunken und erlogen. Und insgesamt dermaßen fern von jeder Realität, dass auch der unbedarfteste Außenstehende den Schwachsinn sofort durchschaut und auch die Geisteskrankheit des Schmieranden unschwer erkennen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Obwohl er, der niemals wegen Gewalttätigkeit auffällig war, plötzlich wie aus dem Nichts und wegen Nichts einen an Brutalität kaum noch zu überbietenden Mord begangen haben soll, ist Presseberichten zu entnehmen, dass er mit dem Vorwurf emotionslos umgehe und sich nicht um Aufarbeitung bemühe.

Auch das kann man sehr leicht verstehen, wenn man davon ausgeht, dass er den Mord gar nicht begangen hat, doch wenn man davon ausgeht, dass er den Mord begangen hat, obwohl Gewalttätigkeit ihm sonst stets fremd war, dann kann man es nicht verstehen.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Es ist schon klar, daß ein Geisteskranker die Reaktionen emotionellen Reaktionen eines brutalen Mädchenmörders nicht nachvollziehen kann. Vielleicht werden die Psychiater in Aplerbeck darauf Einfluss nehmen können. Aber im Endeffekt interessiert das eigentlich auch niemanden.

[Anm.: Hier dreht Dachschaden Sobottka endgültig am Rad. Natürlich geht der Meuchelmörder emotionslos mit dem Mordvorurf um, denn er war es und weiß, dass er seine Strafe verdient hat. Wäre er Unschuldig, würde er bis zum Ende seiner Tage um sein Recht kämpfen. Derzeit hört und sieht man ja häufig Berichte aus Amerika, wo Leute Jahrzehnte unschuldig einsaßen und um Wiederaufnahme ihres Verfahrens kämpften. Wahnfried zieht eben aus allem die falschen Schlüsse, um seine Lügenmärchen aufrecht zu erhalten.

Sicher war dem Meuchelmörder Gewalttätigkeit sonst fremd. Nun zitiere ich Wahnfried, der schon mindestens tausendmal äußerte, dass einmal das erste Mal ist. Er ist schon so veblödet, dass er seine eigenen Worte nicht mehr begreifen kann.

Vielleicht sollte der Geistesgestörte sich mal mit Kriminalstatistiken befassen, bevor er dämlich herumlabert. Was glaubt dieser Wahnsinnige denn, wieviel Morde von sonst friedfertigen Leuten ausgeführt worden sind? Nach seiner irren Meinung müssten das alles „Staatsmorde“ sein.

Jedenfalls war dies das blödeste „Argument“, welches der Wahnsinnige auskotzte. Da er die Fakten nicht widerlegen kann, beginnt er nun mit dem Stuss, dass der „arme Mörder“ doch so ein sanftmütiger Mensch sei. Dabei übersieht er geflissentlich, dass Philip Jaworowski ein eiskalter Verbrecher ist, der keine Hemmungen hatte, die Klassenkasse zu plündern und das noch höchst kriminell, wie hier zu lesen ist:

So nett war der Mordbube gar nicht, wie hier beschrieben:

Anscheinend hat Wahnfried das Urteil noch nicht gelesen. Andererseits muss man seine Ansicht, dass dieser widerwärtige Messerstecher ein netter Junge sei, ist so verstehen, dass der wahnsinnige Sobottka sich in den Eigenschaften des  Mordbuben wiedererkennt und da er sich selber für einen netten Menschen hält, muss der Mörder auch nett sein.]

Denn der Killer sitzt auch weiterhin seine Haftstrafe ab. Und Winselfried wird ihm bald folgen, wenn der BGH endlich in die Puschen gekommen ist.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Polizei Haspe, Polizei Wetter, Polizei Herdecke, Titanic, Baron von Münchhausen, Pinocchio und die Löschaktion von Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka zieht den Schwanz ein.

In diesem Artikel:

verlinkte ich zu Wahnfrieds Schmarrn, welcher da auch kommentiert wurde:

und nun gelöscht ist.

Nun ist es für den Wahnsinnigen ungewöhnlich, dass er etwas löscht, denn das lässt seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10), die auch die Profilnerose enthält, nicht zu.

Daher gibt es verschiedene Möglichkeiten, die den Irren veranlassten, zumindestens diesen Dreck aus dem Internet zu entfernen.

  • Die imaginären anarchistischen Hacker haben ihm die Leviten gelesen. Das ist aber unwahrscheinlich, da diese nur in den Fäkalien zwischen seinen Schweinsöhrchen existieren.
  • Er hat endlich mal ausreichend Druck von außen bekommen, was begrüßenswert wäre.
  • Dem Irren missfällt die Reaktion auf diesem Blog und er braucht jetzt Zeit, um sich ein Lügenmärchen bzgl. der Mobilfunkzelle ausdenken, in der der Mörder zum Zeitpunkt der Tat geortet worden ist.

Wie dem auch sei, denn hier kann der Irre seinen Schwachsinn immer wieder nachlesen und dazu noch kommentiert. Komfortabler geht es nicht mehr.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dr. Reinhard Munzert, elektromagnetische Strahlen als Waffe, Elektrosmog, Kaninchen, Messgeräte, Mikrowelle als Waffe, Strahlenterror, TU Berlin, TU München und Sobottka

Da Dachschaden Sobottka ist neidisch, das Andere mit dem gleiche Irrsinn mehr Erfolg haben.

Die Kommentare des Irren sind doch immer wieder erbaulich

http://belljangler.wordpress.com/2011/04/15/warnung-und-tipps-dr-reinhard-munzert-mikrowelle-als-waffe-elektromagnetische-strahlen-als-waffe-strahlenterror-elektrosmog-kaninchen-messgerate-tu-berlin-tu-munchen/#comment-6117

Dachschaden Sobottka alias Belljangler sagt:

September 23, 2011 um 10:53 pm

Munzert ist meiner Meinung nach nicht kaputt, sondern ein Agent des Staates, der für Angstmache und Desinformation zuständig ist, sich mit dem existierenden Problem der heimtückischen Anwendung von Strahlenwaffen also nur zum Scheine richtig auseinander setzt. Als ich mich mit telefonierte, hatte ich auch nicht den Eindruck, dass er „kaputt“ sei.

Komisch, dass der Geistesgestörte bei Anderen immer die Fehler erkennt, die er selber macht. Er ist es doch, der seit Monaten Angst und Schrecken mit seinem Strahlenwahn verbreiten will. Er ist es, der detailliert beschreibt, angefangen vom „da-da-da-da-dang“ in seinem blöden Schädel, über sonstige Geräusche bis hin zum „Blau“-sehen, um damit die Bürger zu verängstigen. Wobei es der Wahnsinnige auch nie unterließ den Staat und den Staatsschutz aufs Übelste zu denunzieren.

Wenn also Angstmache ein Kriterium sei, um einen Staatsschutzagenten zu erkennen, gehört der Irre selber zum Staatsschutz und seine Verleumdungen sind nur Tarnung.

Wenn dieser Dr. Reinhard Munzert mit seinem Strahlenwahn besser ankommt bei Gleichgesinnten, liegt das einfach daran, dass er nicht so ungebildet, dumm und vulgär herumpöbelt, wie Dachschaden Sobottka, der glaubt den „perfekten Journalismus“ erfunden zu haben.

Dachschaden Sobottka alias Belljangler sagt:

Ansonsten haben Sie Recht, die BRD kann jederzeit durch einen anderen Staat ersetzt werden, und sie ist durch und durch in den Händen von Schwerverbrechern.

Hier hat der Wahnsinnige sogar mal recht, denn kein anderer Staat würde sich so verunglimpfen lassen, brav einen arbeitsunwilligen Parasiten ernähren und  diesen sogar noch gewähren lassen, wenn er redlich arbeitende Menschen verleumdet, wie die BRD. Kein Rechtsstaat lässt zu, dass unbescholtene Bürger des Mordes bezichtigt oder anderweitig denunziert werden. Jeder Rechtsstaat schützt seine Bürger vor Verbrechern, wie Sobottka.

Warum wandert denn Wahnfried nicht aus, wenn die BRD ersetzbar ist, aber dann fängt er wieder an, über Geldmangel zu jammern. Es gibt Leute, welche ohne Reichtümer, um die halbe Welt getrampt sind. Nur der Nichtsnutz Wahnfried bekommt eben seinen fetten und faulen Aesch nicht hoch, weil es ihm in dem „Verbrecherstaat“ so gut geht. Da spielen die eingebildeten „Strahlen“ auch keine Rolle mehr.

Dachschaden Sobottka alias Belljangler sagt:

Allerdings haben diese Schwerverbrecher auch jedes andere Deutschland seit über 1.000 Jahren beherrscht und jeden Systemwechsel überstanden.

Wer hat denn diesen dreckigen polnischen Volksausbeuter gebeten hier zu verweilen oder seine, von Inzucht geplagten, Vorfahren aufgefordert nach Deutschland zu kommen?

Dachschaden Sobottka alias Belljangler sagt:

Darum bin ich der Ansicht, man sollte sich mehr praktisch mit dem Unrecht auseinandersetzen als theoretisch.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Der BGH setzt sich ja derzeit mit dem Unrecht, welches der Gewohnheitsverbrecher Sobottka beging, auseinander. Es dauert eben nur ein wenig.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Schwachsinn im Mordfall Nadine O. 2 / Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Und weiter geht der Schleim von Dachschaden Sobottka, um die Journalisten Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein für seinen Schwachsinn zu gewinnen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/26/winfried-sobottka-dokumentation-mordfall-nadine-ostrowski-2-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenbein/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: Dokumentation Mordfall Nadine Ostrowski 2 /Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Ich habe die in folgendem Artikel:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/26/makabres-zum-mordfall-nadine-ostrowski-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenbein/

angegebene LINKSSAMMLUNG noch einmal um Wichtiges ergänzt. Ich werde in dieser Woche womöglich sehr wenig Zeit haben, aber ich weiß, dass eine sehr unsägliche Entwicklung nicht gestoppt werden kann, wenn dem Unrecht in Fällen wie dem des Mordes an Nadine / der absichtlichen Falschverurteilung des Philipp Jaworowski und im Falle des Hans Pytlinski, siehe:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

nicht entgegen getreten wird.

Was gibt es denn noch Wichtiges? Es ist doch alles gesagt und alle Lügen verbreitet.

Jetzt leidet dieser Sozialschmarotzer auch noch unter Zeitmangel. Das mag er vortragen, wenn er seine 150 Stunden gemeinnützige Arbeit ableistet.

Richtig hingegen ist, dass eine, für den Wahnsinnigen, sehr unsägliche Entwicklung nicht gestoppt werden kann, nämlich die Abfuhr vom BGH auf das irre „Revisionsbegehren“ des wahnhaft Gestörten.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Jetzt fängt er auch noch mit dem 3fach Mörder Hans Pytlinski an. Auch die Angelegenhit ist längst erledigt und der Täter in der Psychiatrie gut aufgehoben. Nur der mordlüsterne Wahnfried und seine ekelhafte sowie geistesgestörte Braut Barbara Kühn, geb. Pytlinski, schwelgen noch im Blutrausch.

NIEMAND wird auf Geheiß des schwer seelisch abartigen Sobottka die Urteile anfechten.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was soll es denn bringen, verhältnismäßige Kleinigkeiten anzuklagen, doch vor der Anklage der schlimmsten Übel zurück zu schrecken?

Die schlimmsten Übel (Mord) waren ja angeklagt und die Mörder rechtskräftig verurteilt. Nur der geistegestörte lüner Narr wirft immer wieder ein Haar in die Suppe, um dieses genüsslich wieder herauszufischen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich allein kann die Zustände nicht ändern, auch wenn ich es gern würde.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Auch diese Einsicht dürfte keine 24 Stunden andauern. Der Wahnsinnige wird weiterhin „allein gegen alle“ spielen, gegen jegliche Vernunft ankämpfen und sich als Geisterfahrer wohlfühlen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Makabres zum Mordfall Nadine Ostrowski / Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Endlich dokumentiert Dachschaden Sobottka mal, was er unter „perfekten Journalismus“ versteht. Wie ich mir dachte, handelt es sich dabei um ewiges Wiederholen und Verlinken.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/25/dokumentation-zum-mordfall-nadine-ostrowski-annika-joeres-steffen-hebestreit-gaby-ochsenknecht/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dokumentation zum Mordfall Nadine Ostrowski /Annika Joeres, Steffen Hebestreit, Gaby Ochsenbein

Jetzt bietet der Wahnsinnige seine Lügenmärchen, die er als „Dokumentation“ bezeichnet, wie sauer Bier an. Er setzt nun jede Hoffnung auf die genannten Journalisten. Er wird niemals begreifen können, dass seine, aus den Fingern gesogenen, Märchen, keinen Anklang finden werden.

Seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung (ICD-10) und dem daraus resultierenden Stumpfsinn ist zu verdanken, dass er bis zu seinem Lebensende in dem Glauben leben wird, einen Justizskandal aufgedeckt zu haben. Was nichts anderes bedeutet, als dass er bis in alle Ewigkeit seinen Schwachsinn wiederholen wird, damit die „Hochintelligenz“ als deren „Sprecher“ er sich wähnt, endlich mal sein irrsinniges Geschreibsel begreift und auf den Zug aufspringt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Leider ist es tatsächlich so, dass Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen mir in meiner eigenen Wohnung das Leben schwer machen, darunter leidet alles, auch die Geschwindigkeit meines Vorankommens hinsichtlich der Dokumentation zum Mordfall Nadine Ostrowski.

Endlich mal wieder etwas, was den Strahlenwahn betrifft. Darauf hat die „Hochintelligenz“ sicher schon gewartet.

Nur weil der Geistesgestörte nichts mehr im Mordfall Nadine O. glaubwürdig vortragen kann, sind natürlich die „Strahlen“ daran schuld.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Abgesehen davon, dass die folgende Seite bereits zu guten (und bestens belegten) Einblicken führt:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Bestes belegt und nicht verfälscht ist das hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Beste Belege stehen dem Irren durchaus zu Verfügung nur erfindet er aus den Differenzen zwischen seinem Bild-Zeitungs-Wissen und dem Urteil Lügenmärchen. Da er bei einem für ihn sooo wichtigen Verfahren nicht zugegen war, beweist doch nur, dass er gar nicht mehr fähig ist irgendeine Arbeit ordnungsgemäß zu erledigen.

Ein normaler Mensch, der sich für den Fall interessiert, hätte aber KEINEN Prozesstag versäumt. Nur Wahnfried hat es nicht nötig, sich dorthin zu begeben, um dann sachlich darüber berichten zu können. Dafür erfindet er nun völlig abstruse Geschichten, in der Hoffnung, dass sich irgendwer diese zu eigen macht und er damit den erträumten Durchbruch erlangt..

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

habe ich nun auch begonnen, zusätzliche Links auf der folgenden Seite aufzuführen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Immer wieder derselbe Scheiß, nur immer verschoben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

diese Seite ist übrigens von der Seite „Höhepunkte“ aus erreichbar – über den Menüpunkt (Menü oben auf der Seite) „Zusammenfassung“ – provisorisch eben für Linkssammlung verwendet.

Jetzt veröffentlicht der Irre auch noch eine Gebrauchsanleitung für seine Mülldeponie, damit man überhaupt in dem Durcheinander was findet. Mag er doch ein Handbuch für interessierte Leser drucken lassen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dr. med. Bernd Roggenwallner, heymanns strafrecht, Polizei Dortmund, strr, titanic und Dachschaden Sobottka

Dem amtlich bestätigten schwer seelisch abartigen bzw. wahnhaft gestörten Dachschaden Sobottka fällt es ein Psychiater füt oof zu erklären. Sein Wahn ist wirklich grenzenlos.

http://wsmessageboard.wordpress.com/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Warum ich Dr. med. Bernd Roggenwallner als mutmaßlichen Mädchenmörder bezeichne, können insofern Unwissende wie immer hier nachlesen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Und offenbar durchdringt diesen geistig schwer gestörten Psychiater schon die Ahnung, dass er sich bald in eigener Sache um die §§ 20, 21 StGB kümmern müssen werde: Er plädiert für Schuldminderung bei Doofheit:

Um zu untermauern, dass er so begründete Schuldminderung jederzeit für sich in Anspruch nehmen könne, baut er Sätze ein wie:

„Sie ist zumeist angeboren, nur selten physisch bedingt.“

Dr. Roggenwallner, Sie brauchen niemanden davon zu überzeugen, dass Sie doof sind. Das nimmt Ihnen sowieso jeder ab.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wenn Wahnfried, dank seiner totalen Verblödung etwas nicht versteht, sind natürlich die Anderen schuld.

Überzeugen braucht er bestimmt keinen mehr davon, dass er wahnsinnig ist, denn das ist amtlich.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Philip Jaworowski, Annika Joeres, Steffen Hebestreit, BILD DÜSSELDORF,Junge Journalisten, Ruhrnachrichten Lünen, WAZ Lünen, WAZ Hagen und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) erträumt sich mal wieder eine erfolgreiche Karriere. Journalist möchte der Kleine soooo gerne sein. Im wirklichen Leben hat es bei ihm ja dummerweise nur zum mickrigen Kaufmichel-Diplom gereicht, wobei er es sogar damit noch hingekriegt hat, es aufgrund seines jahrzehntelangen Sozialmißbrauchs völlig zunichte zu machen. Benutzen kann er seinen heißgeliebten wie nichtssagenden „Titel“ nur noch dazu, sich vor anderen groß zu tun, die es nicht besser wissen können.

[Anm.: Nicht zu vergessen, dass er dazu noch eine glänzende Karriere als krimineller Volksverhetzer hinlegte.]

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/25/winfried-sobottka-uber-perfekten-journalismus-und-die-person-des-philipp-jaworowski-annika-joeres-steffen-hebestreit-bild-dusseldorfjunge-journalisten-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-waz-hagen/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über perfekten Journalismus und die Person des Philipp Jaworowski /Annika Joeres, Steffen Hebestreit, BILD DÜSSELDORF,Junge Journalisten, Ruhrnachrichten Lünen, WAZ Lünen, WAZ Hagen

Belljangler: „Winfried, über ein Modell des perfekten Journalismus hast Du Dich bereits geäußert:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Es gibt aber auch noch anderes Modell des perfekten Journalismus, wie Du meinst?“

Offensichtlich schwingt sich der Lüner Krawallklops in seiner Phantasiewelt wieder einmal zu höheren Weihen auf, die zu erreichen er im wirklichen Leben völlig versagt hat.

Es gibt ja schon so einiges, worauf der Irre fürchterlich neidisch ist, weil er dort aufgrund seiner mangelhaften Begabung niemals hingekommen ist:

Seien es Titel: „Dr.“ oder „Prof. Dr.“ wäre unser wahnhaft gestörter sowie schwer seelisch abartiger Gewohnheitsverbrecher ja nur zu gerne. Leider war er dazu offensichtlich dermaßen unbegabt und unfähig, dass man ihn mit dem lächerlichen Ladenhüter-Diplom von der Uni komplimentiert, um ihn dort los zu werden.

Seien es Berufe: Juristen beneidet er heiß und innig, seit er einige Semester seinen Drogenrausch im Hörsaal der juristischen Fakultät ausgeschlafen hat. Wahrscheinlich hat er kein Wort des dort Gesagten verstanden, und deshalb fand er alle so toll, die damit auch noch etwas anfangen konnten. Kein Wunder, dass er es nicht lassen konnte, sich mit den fremden Federn eines „Prof. Dr. jur.“ zu schmücken, und dass er auch heute alles besser weiß, als gestandenene Berufsjuristen.

Seien es Journalisten: Im Grunde beneidet der Lüner Selbstdarsteller die ja noch mehr, als die Juristen. Denn die haben TÄGLICH die Möglichkeit, mit ihren Berichten TAUSENDE von Leuten zu erreichen, die sich auch noch für das Geschriebene interessieren. Da das Mickermännchen neben einem krankhaften Selbstdarstellungstrieb auch noch eine ständig wachsende Profilneurose pflegt, wäre das GENAU sein Ding. Denn für seine eigenen Machwerke, mit denen er das Internet zumüllt, interessiert sich im Grunde kein Mensch. So sehr er auch Mengen an Mist zusammenschmiert- NIEMAND verlinkt dorthin, NIEMAND zitiert ihn, NIEMAND zollt ihm irgendeine ernsthafte Beachtung, dieses Blog mal ausgenommen.

Auf dem Weg, sich mit Journalisten gleichzustellen, hat er auch schon einige Versuche hinter sich: Schmierereien in Presseportalen, die niemand beachtete. Anschmeicheln an die echte Journalistin Annika Joeres, die ihn ob seiner Geisteskrankheit stets verächtlich ignoriert hat, oder die Gründung der Volksverhetzungs-„Zeitung“, bei der er bereits von sich als Verleger mit untergebenen Journalisten und massenweise zahlenden Werbekunden gesponnen hatte, und die mittlerweile eine weitere nichtssagende Datenmüllkippe geworden ist.

Dummerweise ist er dem echten Journalistenstatus auch mit seinem gesammelten Krampf keinen Millimeter näher gekommen. Er IST kein Journalist und wird auch nie einer werden, und für sein dämliches Rumgeschmiere interessiert sich nach wie vor niemand.

Und was macht man dann als durchgeknallter Profilneurotiker: Man definiert „Journalismus“ eben neu – den „perfekten Journalismus“, der EXAKT auf die Lüner Vollwurst zugeschnitten ist.

[Anm.: Hier muss noch hinzugefügt werden, dass der „perfekte Journalismus“ des Geistesgestörten aus permanenten Wiederholungen oder unerträglichen Verlinkungen besteht. Auch dürfte es nicht zum „perfekten Journalismus“ gehören, sich in ein Thema zu verbeißen, andere Ansichten nicht zu dulden und desinformative Lügenmärchen zu verbreiten.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ja. Es kommt immer auf das Ziel an. Ich strebe es an, möglichst objektiv zu berichten und alles durch Belege überprüfbar zu machen, so weit es geht, wozu die Präsentation im Internet ja hervorragende Möglichkeiten bietet (Belegbuttons).

„Objektiv“ ist allerdings das Stichwort, das in Verbindung mit den Schmierereien des Irren am wenigsten zutreffend ist. Seine gesammelten Machwerke wimmeln nur so von Behauptungen, primitivsten Verdrehungen von Tatsachen sowie fadenscheinigsten Lügen, die zwar im wirren Oberstübchen des Schmieranden zusammenpassen mögen, für jeden geistig normalen Außenstehenden aber sofort als das, was sie sind, durchschaubar sind, so dass niemand den Krempel für voll nimmt.

Die „Belege“ werden regelmäßig für das verwirrte Weltbild des Lüner Pausenclowns passend interpretiert, verdreht und zurecht gelogen.

Das einzige, worauf er sich stürzt, ist die „Präsentation“. Und sogar dabei geht es weniger um den Inhalt des Präsentierten, denn der ist idiotisch wie eh und je, sondern viel mehr um die Selbstdarstellung des präsentierenden Aushilfs-Messias.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Andererseits ist das völlig entgegengesetzte Vorgehen der BILD allerdings auch perfekt: Mit wenigen Unwahrheiten, Halbwahrheiten und tendenziös selektierten Wahrheiten schafft sie es z.B., aus einem harmlosen jungen Mann eine brandgefährliche Metzelmordmaschine zu machen. Das ist vor dem Hintergrund teuflischer Zielsetzung zweifellos perfekt.“

Was daran eine Unwahrheit sein soll, dass der mörderische Philip Jaworowski ein Mädchen mit 12 Messerstichen in Kopf und Hals brutalst niedergemetzelt hat, kapiert bis auf den Lüner Hirnakrobaten natürlich niemand.

Aber darum geht es ihm ja eigentlich nicht, denn sein neidvoller Hass entlädt sich hier gegen die BILD-Zeitung, die es mit ihrer Form von Sensationsjournalismus und gezielten Übertreibungen täglich problemlos schafft, Millionen von Lesern zu generieren, wärend seine eigenen „hochintelligenten“ und „hochinteressanten“ Internet-Müllkippen auch nach Jahren immer noch vor sich hindümpeln, so sehr er auch „TOP-WICHTIGE“ Knalleffekte mit buntesten Farben und wachsender Buchstabengröße generieren möchte.

[Anm.: Die verleumderischen und verlogenen Schlagzeilen, mit denen der wahnsinnige Sobottka hausieren geht, sind zudem weit unter Bild-Zeitungs-Niveau. Auch erdreistet sich selbst die Bild-Zeitung nicht, die vollständigen Namen von Mördern zu veröffentlichen. Mit solchen regelwidrigen Aktionen glaubt der Verbrecher Sobottka den „perfekten Journalismus“ erfunden zu haben und damit zu punkten. Kein Mensch benötigt, um über ein Verbrechen informiert zu sein, die vollständigen Namen der Täter. Zudem schädigt diese Art von „perfekten Journalismus“ die Täter lebenslang.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Inwiefern haben Schmierenjournalisten es leichter als Du?“

Winfried Sobottka: „Sie können ihre Artikel ohne tiefgründige Recherche auf dem Klosett schreiben. Meine Vorgehensweise ist demgegenüber sehr arbeitsintensiv. Es muss so gründlich wie möglich recherchiert und alles wichtige entsprechend präsentiert werden. Das sieht im Ergebnis nicht unbedingt nach viel Arbeit aus, weil ja aus vielen Quellen nur das wesentliche zusammengetragen wurde, aber es sind eben viele Quellen zu sichten und immer noch viele Belege aufzubereiten und zu präsentieren. Betreffend die Person des Philipp Jaworowski sieht ein Teil (!) z.B. so aus:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Daran habe ich länger gearbeitet als ein BILD-Journalist an fünf oder sechs Schmierenartikeln, wenn ich die Präsentation mitrechne.“

Natürlich ist es extrem zeitintensiv, sich aus Zeitungsschnipseln und einem Gerichtsurteil, das nur Bruchstücke von dem enthält, was alles in der Prozeßakte des Strafverfahrens steht, eine Räuberpistole zurechtzulügen, die ja auch noch mit der Phantasiewelt im gestörten Oberstübchen in Einklang sein muss. Behauptungen, Verdrehungen und Lügen sind nunmal mit einem entsprechenden Zeitaufwand verbunden.

Aber wenn ein chronisch arbeitsscheuer Sozialparasit und Hartz IV-Genießer etwas am Tage hat, ist es ja Zeit. Jedenfalls so lange, bis die 150 Stunden gemeinnützigen Scheißeschiebens beginnen, denn währenddessen dürften Internet-Schmierereien nicht machbar sein, und wenn statt des fetten Arsches vom Hocken vor dem wichsfilmchenverlausten Rechner mal die Knochen vom Arbeiten weh tun, kann das kein Schaden sein. Zeit gibt es dann erst wieder in der JVA, und das sicherlich in ausreichendem Maße – bei 22 Monaten Strafhaft.

Da hat es ein echter Journalist wirklich einfacher, als der Lüner Möchtegern-Schmierant. Und genau darauf ist er auch schon wieder so richtig neidisch, was man an seinem Lieblingswort „Schmieren…“ ja unschwer erkennen kann.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Inwiefern hast Du es leichter als die Schmierenjournalisten?“

Winfried Sobottka: „Ich kann ohne Magenschmerzen in den Spiegel sehen.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Muhahahahaaaaa – der Irre muss einen Zinkeimer als Magen haben. Wenn ich mich bei jedem Blick in den Spiegel diese speckige Hackfresse grenzdebil anglotzen würde, wäre ständig spontan die Lokusschüssel umarmen müssen, weil mir das Essen aus dem Gesicht fällt.

Abgesehen davon bin ich „nach Lage der Dinge“ der „zweifelsfreien“ Überzeugung, dass der Irre noch nicht mal einen Spiegel hat, denn bei dem Anblick platzt einfach jede Spiegelscheibe.

Das Einzige, wozu sich die Speckfresse wirklich noch eignet, ist zum Rattenvertreiben in der Lüner Kanalisation: Winnie-Bild rein – Ratten raus. Nur gäbe das wahrscheinlich Theater mit dem Tierschutz …

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Hildegard van Elst, Streich Apotheke Lünen Brambauer, Dr. med. Püschel, Fleischerei Stolzenhoff, Bäckerei Peter Hellbach und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka und seine Märchenstunde.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/24/okkulte-gruse-an-winfried-sobottka-hildegard-van-elst-streich-apotheke-lunen-brambauer-dr-med-puschel-fleischerei-stolzenhoff-backerei-peter-hellbach/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Okkulte Grüße an Winfried Sobottka?

Kurz vor 23.30 Uhr am 24.09.2011 (jetzt vor ca. einer Stunde) schellte es mehrfach bei mir. Ich erwartete keinen Besuch, entschloss mich aber dennoch, nachzusehen. Ich ging zur Wohnungstür und sah durch die Scheibe in dieser Tür, dass im Treppenhaus Licht brannte. Es konnte also jemand aus dem Hause sein, so dass ich zunächst die Wohnungstür öffnete. Dann sah ich das hier:

Im Treppenhaus war niemand zu sehen, ich ging zum Treppenhausfenster, um auf die Straße zu sehen, auch dort war niemand zu sehen.

Unmittelbare Nachfragen bei zwei Nachbarinnen ergaben, dass keine von ihnen die Haustür geöffnet hatte (um jemanden einzulassen), dass bei beiden nicht geschellt worden war. Eine Nachbarin und ihr anwesender Bruder erklärten aber, zuvor schnelle Schritte, wie bei einer Flucht, im Treppenhause gehört zu haben, ferner anschließend ein losfahrendes Auto, wobei der Bruder der Nachbarin meinte, er habe dabei das Quietschen von Reifen wahrgenommen.

Nun, ich muss nicht zwangsläufig gemeint gewesen sein, eine der Nachbarinnen hielt es offenbar auch für möglich, dass sie gemeint gewesen sein könnte, etwas Ähnliches hatte es in ihrem Bekanntenkreis wohl schon gegeben, wie ich zufällig erfuhr, und da sie sich vor nicht langer Zeit von einem Beziehungspartner getrennt hat, der sie vermutlich sehr lieb gehabt hat, könnte es auch einen naheliegenden Grund auf ihrer Seite geben.

Eine nette Geschichte, bei dem Irren wird geklingelt, er macht die Tür auf, es ist dunkel und er betätigt den Lichtschalter usw. usf. Damit kann man nicht einmal ein Kinderbuch füllen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Symbolik ist zumindest in einem Punkte deutlich, mehrere Bruchstücke von Halmen und geknickte Halme in der kleinen Vase rechts deuten darauf hin, dass irgendetwas vorbei sei / sein werde, dass irgendetwas zerstört worden sei / noch zerstört werde.

Auf das Naheliegendste kommt dieser Sherlock Holmes-Verschnitt nicht. Das war der BGH und die Abfuhr ist fertiggestellt. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis ein paarHalme geknickt werden, die sich 22 Monate nennen.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Für mich wäre es nicht neu, dass es Leute gibt, die mich zerstören wollen, so dass man sich eine solche Botschaft an mich im Grunde sparen könnte.

Also bisher ist nur ersichtlich, dass sich Wahnfried selber zerstört hat. Zählen wir das mal auf.

  • Wahnfried hat sich selber sooo lange selber zukegifft, bis der letzte Rest seines Hirnes zerstört war.
  • Er hat seine Lebensgefährtin selber aus dem Haus geekelt.
  • Er hat selber die Arbeit hingeschmissen, um keinen Unterhalt für die Kinder zahlen zu müssen.
  • Dann begann er selber mit dem unsinnigen Streit um die Kinder, die mit Sicherheit nicht dem drogensüchtigen Vollidioten zugesprochen werden.
  • Seine Schulden hat er auch selber fabriziert und nun Gerichtsvollzieher sowie eidesstattliche Versicherung am Halse, was der Karriere eine Kaufmichls sicher dienlich ist.
  • Dann begab er sich ins Internet und verdarb es sich selber mit allen, wobei dasselbe Spiel im realen Leben davor schon stattfand.
  • Weiter geht es mit seiner Faxaktion, wo er selber zu Mord aufrief.
  • Hinzu kommen noch die antisemitischen Äußerungen dieses lupenreinen Nationalsozialisten, die er selber veröffentlichte.

Das lässt sich noch beliebig ergänzen und fortsetzen.

Somit bleibt nur festzustellen, dass Wahnfried selber seines Glückes Schmied war. Was gibt es denn bei dem Wahnsinnigen noch zu zerstören? Er liegt doch schon am Boden. Tiefer geht es doch nicht mehr.

Nur mit seinen Strafantritt, der mit Sicherheit Internetentzug zur Folge haben wird, ist der Irre noch zu beeindrucken. Gegen alles Andere ist er schon abgestumpft. Warum sollte man also solch eine erbärmliche Kreatur töten wollen? Solange diese keinem was tut, soll diese doch dahinvegetieren. Außerdem ruiniert er sich mit seiner Paranoia selber.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Euthanasie, Strahlenwaffen und Dachschaden Sobottka. / Hannelore Kraft, Zentralrat der Juden, Louise Leitsch, Sascha von Staa, Siham Al-Bas, Pia Eickelmann, Martin Buelskaemper, Michael Spink, Tim Schreiber, Arno Goerlitz, Julian Timo Ronnacker, Florian Vogt, Manuel Schmidt, Sofia Steinruecke, Dortmund

Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) MUSS wieder ins Internet abblähen. Neues kommt dabei wie gewohnt nicht heraus, aber hauptsache, er hat seine Internetsucht befriedigt und sich mal wieder präsentieren können, damit sein krankhafter Geltungsdrang sowie seine elende Profilneurose wenigstens für kurze Zeit Ruhe geben.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/24/winfried-sobottka-uber-strahlenwaffen-und-euthanasie-in-grosem-stile-hannelore-kraft-zentralrat-der-juden-louisa-leitsch-sascha-von-staasiham-al-bas-pia-eickelmann-martin-buelskaemper-michael/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über Strahlenwaffen und Euthanasie in großem Stile

Da sieht man mal wieder, was im Hohlschädel des Irren ständig widerhallt: Kackbraune Nazi-Soße im großen Stil, die der ewig gestrige bekennende Neonazi und Weltkriegsfetischist Adolf Sobotzki ständig umquirlt, um solche Schmankerl-Begriffe wie „Euthanasie“ herauszubefördern.

[Anm.: Wahnfried bezeichnete mal die Leute als blöde, welche Fremdwörter verwenden, ohne deren Sinn zu kennen. Da hat er sich selber ein feines Zeugnis ausgestellt, denn was Euthanasie bedeutet ist ihm durchaus nicht klar. Auch sollte er erstmal die deutsche Sprache richtig erlernen, denn da hapert es ganz gewaltig bei ihm.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Winfried, Du nimmst seit Monaten Geräusche wahr, die nicht auf akustische Reize zurückzuführen sind, die teilweise mit erheblichen Schmerzen verbunden waren, eine Art Tinnitus auslösten, zudem hast Du in einer bestimmten Situation nur noch Blautöne mit Deinen Augen wahr genommen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Das kommt bei fortschreitenden hirnorganischen Erkrankungen als Nebensymptom schon mal vor.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Du hast mit mehreren Psychiatern und Neurologen gesprochen, ihnen Deine Wahrnehmungen und Empfindungen detailliert geschildert, sie alle konnten das nicht als psychiatrische oder neurologische Erkrankung einordnen, abgesehen davon, dass eine Neurologin meinte, eine Kopf-CT könne womöglich eine Ursache ergeben. Da Du wenige Wochen vorher aber eine Kopf-CT hattest machen lassen, die keine mögliche Ursache für Kopfschmerzen oder Funktionsstörungen hatte erkennen lassen, war das dann auch ausgeschlossen.

Sein fadenscheiniges Lügenmärchen mit seinen angeblichen Telefonaten mit Neurologen und Psychiatern sollte sich der Irre schleunigst dahin schieben, wo die Sonne nicht hinscheint, schon etliches von seinem Schwachsinn untergekommen ist, und wo die Mitinsassen der JVA demnächst nach dem Rechten sehen werden.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Andererseits passen die geschilderten Symptome zu dem Phänomen des „Mikrowellenhörens“, dazu, dass mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen Geräuschwahrnehmungen in das Hirn induziert werden können. Für Dich ist es aus vielen Gründen sicher, dass Du aus mindestens vier verschiedenen Wohnungen mit gepulsten EM-Strahlen bekämpft wirst.

Ganz, ganz großes Kino. Es wird ja schon gemunkelt, dass man unter Winnies Wohnklo einen Stollen gebaut hat, um ihm auch von unten die Kronjuwelen rösten zu können, und extra dafür die Kohleförderung im Ruhrgebiet eingestellt hat. Weiterhin sollen die Chinesen jetzt auf Veranlassung des deutschen Staatsschutzes einen eigenen Strahlenwaffen-Satelliten in den Orbit gebracht haben, der direkt über Winnies Müllbehausung kreist und ihn abkocht. Und als kleiner Clou wird er irgendwann mit einem großen Eimer Scheiße überschüttet, wenn er seinen Mietbunker verlässt und auf die Straße tritt.

Abgesenen davon ist das Phänomen des „Mikrowellenhörens“ doch weit verbreitet. Erst brummt es eine Weile, und wenn es „PING“ macht, ist das Essen warm.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Seit Wochen schläfst Du nachts in einem Auto, fühlst Dich dabei wesentlich besser als zuvor: Zuvor war es nicht ungewöhnlich gewesen, dass Du morgens mit schweren Gleichgewichtsstörungen aufwachtest, Dich auf den den ersten Metern hattest abstützen müssen, außerdem warst du völlig zerschlagen. Seitdem Du im Auto schläfst, sind die Gleichgewichtsstörungen vorbei, und Du fühlst Dich wesentlich vitaler, obwohl der Schlaf in einem Auto natürlich auch kein optimaler Schlaf sein kann.

Mann, mann, mann, da muss der Staatsschutz aber schnell nachlegen. Waren da etwa die fahrbaren Strahlenkanonen in den LKWs, die in seiner Umgebung parkten, nicht perfekt auf ihn gerichtet? Das wird jetzt schnellstens nachgeholt.

Aber was die Strahlenkanone bei Winnie im Auto der depperten Gabi Laqua nicht leistet, wird Väterchen Frost die Tage schon richten. Immerhin ist der September schon fast durch …

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun bist Du auf einen Hinweis darauf gestoßen, dass die Methode der heimlichen Ausschaltung von Menschen womöglich längst in größerem Stile praktiziert wird, nicht nur, um Staatskritiker wie Dich auszuschalten, sondern auch, um Euthanasie in der Breite zu betreiben?“

Juhuuuu – der Irre kann ENDLICH wieder den Bogen spannen zwischen seinem erfundenen Hirnschrott und seinem Lieblingsthema: Kackbraunes Nazi-Geschmiere. Weltkriegsfetischist und Neonazi Adolf Sobotzki ist wieder in seinem Element.

[Auf welcher Basis nennt sich der Vollidiot eigentlich Staatskritiker? Konstruktive Kritik war von ihm noch nie zu vernehmen, auch wenn Helmut Hackmann, Richter am Landgericht Dortmund das so sieht. Entweder ist Hackmann politisch desinteressiert und völlig desinformiert oder er hat den Müll des Irren noch nie gelesen. Egal was zutreffend ist, denn es bescheinigt diesem Narren eindeutig, Urteile aus der Glaskugel zu lesen.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt von einem Verdachtsfall reden. In einer Wohnung, über der ein Mann aus dem satanistischen Milieu wohnte, bekam ein Mann enorme Probleme mit der körpereigenen Entgiftung, seine Nieren versagten zusehends, seine Beine faulten ihm praktisch weg, er starb im Alter von 56 Jahren.

Vielleicht sollte der Irre doch noch mal seinen Kumpel, Quacksalber Dr. Friedrich Vollmer, Lünen, behelligen: „Wegfaulende“ Beine, im Fachjargon Unterschenkelnekrosen, in Kombination mit terminalem Nierenversagen sind keinerlei Symptome für „satanistische Bestrahlung“, sondern schlicht und ergreifend für einen nicht eingestellten Diabetes mellitus, von Normalmenschen auch „Zuckerkrankheit“ genannt.

[Anm.: Hier kann man sich mal ein Bild davon machen, wie der Scharlatan Dr.Vollmer aussieht, der rechtswidrig Gefälligkeitsatteste ausstellt und wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10) ausschließlich auf Alkoholmissbrauch zurückführt:

Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/bilder/fotostrecken/detail/cme31426,1290305?SORT=PRIO

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Von einem Experten für elektromagnetische Strahlen weiß ich, dass die individuelle Wahrnehmung der Belastung mit solchen Strahlen extrem variiert. Wo manche schon entsetzt fliehen würden, nehmen manch andere überhaupt nichts wahr. Das macht die Strahlen natürlich gerade dann besonders gefährlich, wenn sie nicht einmal wahrgenommen werden. Da es zudem mittlerweile recht billig ist, sie einzusetzen, wenn man nur einen willigen Helfer vor Ort hat, bietet sich das Mittel vor dem Hintergrund gewissenlosen Handelns geradezu an, wenn man Menschen unauffällig beseitigen will.

Muhahaha – den „Experten“ mag der Irre mal beweisen. Die Fadenscheinigkeit seines Rumgelüges ist schon nicht mehr zu überbieten. Aber wahrscheinlich ist dieser „Experte“ ein guter Kumpel der Hirngespinste von „United Amarschists“, „Amarscho-Hacker“ und „Hexenjägern“.

[Anm.: den „Experten“ würde ich auch gerne mal kennenlernen. Denn von Strahlen hat der nicht die geringste Ahnung. Der Irre hat wohl irgendwann mal was von Elektrosmog gehört und hängt sich jetzt daran auf. Dass Wahnfried etwas wahrnimmt, liegt nicht an irgendwelchen Strahlen, sondern dass er sich mit ausgiebigen Cannabisexzessen einen gehörigen Dachschaden zugefügt hat, der ihn auch blau sehen lässt.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aktuell warnen viele Experten vor dem zunehmenden Anteil von Rentnerinnen und Rentnern in der Gesellschaft, wir könnten uns das gar nicht mehr leisten. Wenn ich eins und eins zusammen zähle, dann komme ich dahin, von einer sich anbahnenden Masseneuthanasie mittels Angriffen mit gepulsten EM-Strahlen aus den jeweiligen Wohnungsumfeldern auszugehen. Es gibt genügend arbeitslose Satanisten, die für relativ wenig Geld oder unter dem Druck sexueller Hörigkeit zur Mithilfe bewegt werden können.“

Wenn der diplomierte Kaufmichel in seinem bekloppten Kopp eins und eins zusammenzählt, kommt „nach Lage der Dinge“ stets MINDESTENS drei raus. Laughing

Viel sinnvoller, als die Rentnerinnen und Rentner mit Strahlenkanonen abzuschießen wäre es doch, die chronisch arbeitsscheuen Hartz IV-Genießer und Sozialparasiten strahlungstechnisch wegzudonnern. Denn neben der sofortigen Einsparung der Stütze entfallen auch spätere Rentenzahlungen aus öffentlicher Hand.

[Anm.: Es gibt ja nun reichlich Verschwörungstheoretiker aber Wahnfried ist einsame Spitze oder deren Sprecher. Aus der Zunahme der Rentner auf solch eine Geschichte zu kommen ist an Wahn nicht mehr zu übertreffen. Diesen Scheiß soll der Irre mal den „Ruhrbaronen“ auf die Backe nähen.

Es ist aber typisch für seinen Geisteszustand, etwas aus der Realität herauszugreifen und daraus Lügenmärchen zu erfinden.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Was wirst Du tun?“

Winfried Sobottka: „Ich kann gelegentlich darauf hinweisen, mehr kann ich allein nicht schaffen. Es ist ja nicht einmal möglich, mehr als Hackerunterstützung für das hier:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

zu bekommen, und mit den auf mich gerichteten elektromagnetischen Angriffen muss ich mich praktisch auch allein herumschlagen. Wie sollte ich einen heimlich betriebenen Massenmord aufdecken? Dazu reichen meine Kapazitäten vorn und hinten nicht.“

Muhahahaha – was faselt der Irre eigentlich von „Hackerunterstützung“ ???

Schmierte er nicht unlängst:

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/01/winfried-sobottka-an-alle-die-nicht-zu-den-hackern-gehoren/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

05.09.2011 An meiner Haltung hat sich nichts geändert, ich werde nicht mehr für feige Arschlöcher kämpfen.

Mit den nachweisbaren Tatsachen im Mordfalle Nadine Ostrowski und dem Know-How in Sachen Sexualschema und Sozialschema hätte eine kleine Bewegung das System an die Wand spielen und einen Trend zum Besseren begründen können, doch Ihr seid ja zu feige. SEO um 99 Ecken – dazu reicht es bei Euch, aber Farbe bekennen? Ihr würdet im Falle eines Falles lieber schreien:“Der Sobottka ist ein Psychopath, und vertritt nur Irrsinn! Glaubt uns doch, wir haben damit gar nichts zu tun, ehrlich nicht!!!!!“

Selbst meine Spucke wäre zu schade, um in Euren Gesichtern zu landen.

Die „Hackerunterstützung“ findet sich vielmehr darin, dass der Googlebegriff

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!)

in den „SE“ hervorragend „gepusht“ wird – und das auf Dauer !!! Laughing

[Anm.: Dass Wahnfried nur lügt, hat er auch kürzlich hiermit bestätigt:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Man sieht ja, wie er immer mehr Zeit verplempert.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du wirst außergewöhnlich kostspielig bekämpft, gleich mehrere Wohnungen im Einsatz. Du führt es auf das hier zurück:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Aber warum brauchen Sie in Deinem Falle mehrere Wohnungen?“

Winfried Sobottka: „Weil sie wissen, dass ich nicht doof bin. Angriffe aus nur einer Richtung könnte ich verhältnismäßig leicht abschirmen, und kurzfristig erziele ich auch immer wieder gewisse Erfolge durch zusätzliche Abschirmung. Aber da sie aus mehreren Richtungen schießen können, habe ich kaum eine Chance, den Angriffen ganz zu entgehen. Immerhin konnte ich es erreichen, dass sie mich an einigen Stellen meiner Wohnung nicht mehr direkt anschießen können. Das ist allerdings auch kein Durchbruch, weil ich es dann mit diffundierten Strahlen zu tun habe und sie offenbar einfach aufdrehen, wenn sie mich nicht direkt anschießen können….

Das dämliche Gewäsch des Irren zeigt nur, wie doof er im Grunde ist. Aus der „Strahlenkanone“ des Nachbarn, wegen derer Winselbert ihn großmäulig anzeigen wollte, sind mittlerweile in ein paar Wochen schon vier geworden.

Dafür wird er in Aplerbeck den Begriff „galoppierende Paranoia“ zu hören kriegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ein Problem auf diesem Felde ist, dass im Grunde nur Geheimdienste und finanziell starke sonstige Geheimorganisationen gezielt in dem Bereich forschen und daher über exklusives Wissen verfügen, ein anderes Problem ist es, dass den meisten Menschen überhaupt nicht klar ist, dass es dieses Problem überhaupt gibt: Erstens haben die meisten Leute nicht einmal einen Schimmer davon, was mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen so alles machbar ist, auch nicht davon, mit welchem Minimalequipment Strahlenangriffe heute möglich sind, wenn man Zugang zu den Bezugsquellen hat, zweitens können die meisten Menschen es sich immer noch nicht vorstellen, dass letztlich Geheimbünde regieren, die über eine breite Basis im Volk verfügen, nahezu unbegrenzte finanzielle Mittel haben, die staatlichen Organisationen wie die Medien an ihrer Kette haben und eiskalt über Leichen gehen. Ich kann nur hinweisen, mehr kann ich allein nicht.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was wäre das Lüner Mickermännlein doch gerne wichtig. „Staatsfeind #1“, der von Geheimdiensten mit Waffen verfolgt wird, die es im Grunde gar nicht gibt. Quasi James Bond und Sherlock Holmes in einer Person, allerdings in der Version für Arme.

Er merkt offenbar überhaupt nicht mehr, was für eine Witzfigur er aus sich macht, wenn er sich solch einen Scheiß zusammenblubbert.

[Anm.: Welche Ahnung hat denn der Wahnsinnige selber von elektromagnetischen Strahlen? KEINE, aber dafür ist er gut im Erfinden von Märchen. Mag er doch mal durch Messungen belegen, dass es in seiner Bruchbude irgendwelche Strahlen gibt. Das traut sich aber der Lügenbaron nicht, da er sonst auffliegt.]

Kurz gesagt, Wahnfried lebt in einer Scheinwelt, welche nur in der Psychiatrie aufgebrochen werden kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Polizei Haspe, Polizei Wetter, Polizei Herdecke, Titanic, Baron von Münchhausen, Pinocchio und Dachschaden Sobottka

Dachschaden Sobottka (TOP-Gooleposition dank anarchistischer Hacker-Unterstützung !!!) lügt sich wieder eines der Indizien in seinem Lieblings-Mordfall passend. Aber moooooment: Irgendwie geht das nicht. Dann müssen eben pauschale Diffamierungen und ein paar der üblichen Worthülsen reichen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/24/was-kann-man-der-polizei-hagen-uberhaupt-noch-glauben-es-wird-immer-schlimmer-polizei-haspe-polizei-wetter-polizei-herdecke-titanic-baron-von-munchhausen-pinocchio/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was kann man der Polizei Hagen überhaupt noch glauben? Es wird immer schlimmer… / Polizei Haspe, Polizei Wetter, Polizei Herdecke, Titanic, Baron von Münchhausen, Pinocchio

Eigentlich wollte ich die Idioten-Tags des Irren ja auch weiterhin weglassen, aber diese sind einfach zu herrlich: „Titanic“, „Baron von Münchhausen“ und „Pinocchio“. Was will uns unser geistiger Bodenturner damit mitteilen? Dass er im Untergang ist, wie die Titanic, lügt, wie Baron von Münchhausen, und sich mit seinem fetten Holzkopf von Pinocchio nur dadurch unterscheidet, dass sein Zinken beim Lügen nicht wächst? Letzteres ist wirklich ein Segen, denn sonst ragte der Riechkolben des Irren schon meterweit aus Wanzenfreds Wohn-Müllkippe, und die depperte Gabi Laqua könnte eine Fahne daran aufhängen.

[Anm.: Da der Wahnsinnige weder bei Erwachsenen noch bei Abiturienten Anerkennung findet, versucht er sich nun bei Kindern, welche Bilderbücher, wie Pinocchio konsumieren. Das ist ja auch nichts Neues, da er 8jährige mit Männer und Frauen anspricht.

Höflicher wäre aber diese mit Herren und Damen anzusprechen.

Wobei wir wieder bei denn Deutschkenntnissen des ungebildeten Geistesgestörten wären. Er mag das Wort Herr nicht, weil aus seiner Sicht das Pendant dazu „Herrin“ ist. Somit lässt sein „deduktives Denken“ auch nur den Schluss zu, dass das Pendant zu Ober zwangsläufig Oberin sein muss.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nicht nur, dass die Polizei Hagen sich an mehreren Stellen für ihre „tolle Leistung“ im Mordfalle Nadine Ostrowski selbst öffentlich lobte, obwohl die Tatsachen so aussehen:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Die Leistung nicht nur der Polizei Hagen, sondern auch der Justiz ist im Falle des verurteilten Mädchenmörders Philipp Jaworowski auch äußerst lobenswert. Die Beweiskette wurde perfekt recherchiert, alle erschlagenden Indizien, die dem Täter zweifelsfrei zuzuordnen waren, wurden richtig ausgewertet, so dass die Verurteilung für das Messer-Gemetzel des Mörderbürschchens rechtlich unstrittig erfolgte. Dass die Leistung der Polizei sogar noch dadurch gekrönt wurde, dass der Mörder ein umfassendes Geständnis ablegte, ist zwar erfreulich, aber im Grunde nur Makulatur, denn bereits durch die Indizienlage stand er als Täter zweifelsfrei fest.

Und das sogar, obwohl ein wahnhaft gestörter sowie schwer seelisch abartiger Gewohnheitsverbrecher und Mörder-Sympathisant das alles nicht wahr haben will.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

nein, sie erzählte auch sehr unterschiedliche Versionen darüber, wie sie dem „Täter“ Philipp auf die Spur gekommen sein will!

Wieder eine der üblichen Lügen, die der Lüner Hanswurst verbreitet, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass er mit seinen wirren Ansichten allein auf weiter Flur ist.

NIEMAND erzählt unterschiedliche „Versionen“, wie man dem Mädchenmörder auf die Spur gekommen ist. Es gibt in dieser Sache diverse Indizien, die in der Summe ein Puzzle zusammensetzten, auf dem zweifelsfrei das Konterfei des Killers zu sehen ist.

Auch wenn der Lüner Pausenclown zu jedem der genannten Indizien HUNDERTE anderer Möglichkeiten zusammenwurschteln kann, die auch passen KÖNNTEN, so ergibt sich nur in einer einzigen Kombination das passende Ergebnis, und das ist die Identifikation des Mörders. Und hierbei muss man nicht permanent irgendetwas zusammeninterpretieren, die Tatsachen verdrehen, Details zurechtlügen und Dinge verbiegen, bis sie passen.

Dass das dem rechthaberischen Egomanen und Hilfsmessias Sobotzki gegen den Strich geht, ist ja klar. Nur stört das niemanden, denn der Mörder sitzt seine gerechte Strafe ab und wird dies auch zukünftig tun, denn Winselfried wird NIEMALS Recht bekommen.

Das einzige, was der Lüner Quassenkasper damit erreichen wird, ist es, dem Mörder seine Resozialisierung gründlich zu vermasseln. Denn bei dem Ruf, den er mit seinem dummen Geschwätz mittlerweile im Internet für den Bengel generiert hat, wird er sich unter seinem Namen in Deutschland nirgendwo mehr sehen lassen können.

[Anm.: Das ist aus meiner Sicht neben den Falschverdächtigungen mit das größte Problem. Die Schäden, welche der Irre in seinem Wahn und seinem Geltungsdrang anrichtet sind irreparabel. Nur kann er das nicht mehr begreifen. Dank seiner wahnhaften Persönlichkeitsstörung (ICD-10) ist es ihm unmöglich zu begreifen, dass er im Unrecht ist. Der Wahnsinnige ist dabei, ein Menschenleben zu zerstören und das nennt der Psychiater Dr. Lasar ungefährlich.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die hauptsächlich vertretene Variante, man sei von den Chat-Kontakten der Nadine ausgegangen, wurde zwischendurch durch die Variante ersetzt, man habe die in Tatortnähe in der Tatanacht geführten Telefonate analysiert und sei so dem Philipp auf die Spur gekommen:

Und schon wieder die nächste Lüge. Mag der Irre einmal beweisen, wo man zwischen „Varianten“ gewechselt hat. Dass er des Lesens nicht mächtig ist, ist allerdings nicht neu.

Bei beiden seiner als „Varianten“ bezeichneten Fakten handelt es sich um Indizien, die – unter anderem – für die Täterschaft des Killers sprechen.

Einerseits hat er sich an sein späteres Opfer und auch an andere Mädchen unter falschen Namen in Foren herangemacht, was anhand von Protokollen zweifelsfrei belegt wurde.

Andererseits wurde in der Tatnacht das Handy des Killers in der Mobilfunkzelle geortet, in der sich der Tatort befindet.

Blöderweise hat sich der irre Mörderfreund hierfür noch keine kindische Lüge ausdenken können, mit der er auch dieses Indiz zu verdrehen vermag. Daher probiert er es jetzt mit pauschalen Vergleichen von Äpfeln und Birnen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was soll man dazu noch sagen??? Was kann man denen überhaupt noch glauben?

Und wenn das nicht reicht, dann kommen eben noch ein paar diffamierende Worthülsen dazu. Das macht das Gestammel zwar nicht sinnvoller, aber es soll ja auch nur andere Leute erschlagen und von der Richtigkeit der Meinung des Irren überzeugen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten habe ich noch ein paar Artikel gesaugt, die ich bisher noch nicht hatte, die auch Interessantes enthalten, das aber erst bei tieferer Betrachtung interessant ist.

Und genau da haben wir wieder das ewige Problem des Irren. Im Grunde findet er nichts, womit er seinen wirren Stuss so begründen kann, dass er der harten Realität standhält. Da muss er sich überall her „Material“ zusammenklauben, egal, aus welchem Zusammenhang er es reißt, nur um irgendetwas zu haben, dass er so lange verdrehen kann, bis es in seine wirre Phantasiewelt passt.

Eigentlich fehlt mir bei seinem Geblubber über dieses Indiz die Universal“waffe“ des Irren: Die „Satanisten“ oder der „Staatsschutz“. Denn mit Sicherheit wurden doch die Verbindungsdaten von einer der beiden Gruppen „manipuliert“, nur um den Mörderbengel beschuldigen zu können.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es ist leider noch einiges zu tun.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Hier irrt der Irre wie gewöhnlich.

Der Drops ist in dieser Sache seit Jahren gelutscht. So sehr er auch rumhampelt: Eine positive Wirkung wird das für den Mörderbengel nicht haben. Der wird seine gerechtfertigte Strafhaft absitzen bis zum bitteren Ende, und danach hat er, Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) sei Dank, seinen Ruf weg, der ihn den Rest seines erbärmlichen Lebens begleiten wird.

Wobei ja bei Winnie Wichtig nicht heißt, daß er nicht trotzdem mit seinem Idiotenkram weiter macht, auch wenn es nichts zu tun gibt. Nur wird so langsam die Zeit knapp, denn der BGH dürfte auf die Zielgerade kommen.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die Ruhrbarone und Dachschaden Sobottka. / Annika Joeres, Steffen Hebestreit

Nun hat Dachschaden Sobottka Unterschlupf bei den Ruhrbaronen gefunden. Was sich kein Forenbetreiber gefallen lässt, findet bei den Ruhbaronen Akzeptanz. Es zeugt nicht gerade von Qualität eines Blogs, wenn da anstatt sinnvoller Kommentare nur noch Verlinkungen auftauchen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/23/winfried-sobottka-mysql-und-blogs-und-niedertrachtiger-mord-annika-joeres-steffen-hebestreit/

Hier mal Beispiele aus den Ruhrbaronen:

http://www.ruhrbarone.de/der-namenlose-tote-von-hagen-eine-unglaubliche-enthullung/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

#13 | Warnung an alle Schülerinnen und Schüler des GSG Wetter, Geschwister-Scholl-Gynmnasium Wetter Ruhr! « Der Anarchisten-Boulevard, frei und unabhängig sagt am 21. Januar 2010 um 10:13

#15 | Warnung vor Kriminaldirektor Rüdiger Dohmann, Polizei Hagen, und Suche nach Opfern!!! / Dr. Ehrhart Körting, Polizei Berlin, Linksautonome Hamburg und Berlin « Belljangler’s Blog sagt am 17. Mai 2010 um 16:57

An dem Verstande der Aministration darf man wohl berechtigte Zweifel hegen. Und das wollen Journalisten sein?

Annika Joeres ist noch Mitinhaberin dieses Blogs.

Diese Angelegenheit lässt nur einen Schluss zu, dass die Ruhrbarone auf dem gleichen Level agieren, wie der geistesgestörte Sobottka.

Nun aber zu Wahnfrieds letzten Dreck.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: MySQL und Blogs und niederträchtiger Mord/ Annika Joeres, Steffen Hebestreit

Ich habe heute auf die-volkszeitung.de eine MySQL-Tabelle angelegt, was natürlich einfach war. Die PHPmyAdmin-Version von one.com, seit ein paar Tagen im Programm, funktioniert aber leider nicht immer so, wie sie sollte, so dass ich mal schauen werde, was ich daraus machen kann. Sollte es auch noch irgendwelche Probleme geben, die Datei mit PHP zu lesen, dann könnte es doch ein größeres Abenteuer werden, den von mir gewünschten Katalog auf die Beine zu stellen. Grundsätzlich könnte ich allerdings auch ein Index-Datei- System mit Basic erstellen, die Dateien hoch laden und von einem PHP-Programm lesen lassen. Betreffend diese Lösung weiß ich, wie es ginge, betreffend MySQL ist mir noch nicht klar, wo Grenzen sein könnten, die mich störten. Ich werde in den nächsten Tagen ein wenig stöbern.

Immer wieder derselbe Schwachsinn nur jedesmal in anderer Form.

Sicher war das einfach, wie der Irre schreibt. So einfach, dass es nicht immer funktioniert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ansonsten werde ich in den nächsten Tagen Beiträge auf diversen Blogs schreiben, den Sherlock Holmes werde ich auf seinen eigenen Blog auslagern, was künftige Beiträge angeht, mit der Polizei Hagen werden sich auch Swordbeach und Freegermany auseinandersetzen.

Hier nochmal der Irre vor nicht allzu langer Zeit:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Jetzt verplempert der Wahnsinnige noch mehr Zeit in seine Mülldeponien. Die Internetsucht lässt auch eine andere Lösung nicht zu.

Mag er mal seine Märchenstunde mit der fiktiven Figur Sherlock Holmes weiter fortsetzen, denn es kann nur der Belustigung der Leserschaft dienen.

Die Angelegenheit mit der Polizei Hagen mag er auch fortsetzen, bis von den Schlafmützen in Dortmund mal eine wach wird und anfängt Richter zu spielen. Man könnte sonst der Überzeugung sein, dass man diese Richter auf die Straße setzen kann, ohne irgendwelche Folgen erwarten zu müssen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Angriffe mit gepulsten EM-Strahlen auf mich werden fortgesetzt, Kopfschmerzen beginnen, sich zu manifestieren. Sie zielen auf meine Ermordung, daran besteht kein Zweifel.Aber das ist ja auch egal, wie es ja auch egal ist, dass Philipp unschuldig sitzt, dass die wahren Mörder frei herumlaufen und z.T. im Polizeidienst stehen. In diesem Lande ist einfach alles egal.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was es nicht gibt, das kann auch nicht aufhören. Dafür, dass der Irre des nächtens wieder schreibt, anstatt im Auto zu schlafen, scheinen ihm die Strahlen recht gut zu bekommen.

Egal ist, wen der Wahnsinnige für den Mörder von Nadine O. hält, solange er nicht öffentlich falsch verdächtigt. Auch mag er jeden Beweis in Zweifel ziehen, aber nicht mit solchen kindischen und pauschalen Aussagen, dass irgendwas gefälscht worden sei. Dazu müsste er schon Gegenbeweise antreten, was er nicht kann und auch nicht versucht..

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mörderbullen = Polizei Hagen laut Sobottka. / Hannelore Kraft, Ruhrbarone

Dieser Beitrag von Dachschaden Sobottka beweist ausdrücklich seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung(ICD-10). Wer bis jetzt noch Zweifel hegte, mag sich jetzt endgültig überzeugen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/23/hannelore-kraft-ah-ah-wie-geil-die-morderbullen-von-hagen-polizei-hagen-ruhrbarone-alfons-pieperpolizei-dusseldorf-lka-nrw-bka-piratenpartei-dusseldorf/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hannelore Kraft: „Ah, ah, wie geil… Die Mörderbullen von Hagen…“ / Polizei Hagen, Ruhrbarone, Alfons Pieper,Polizei Düsseldorf, LKA NRW, BKA, Piratenpartei Düsseldorf

Ah, ah, ah….

wie geil, wie die Mörderbullen von Hagen zwei gefesselte Ausländer zu Tode folterten:

[Schwachsinnslink, wo der Irre bei den Ruhrbaronen Werbung für seine Mülldeponien macht]

Wieder unbewiesener Kram, an den sich der Wahnsinnige dranhängt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ah, ah, ah….

[Nun dasselbe Bild wie oben. Das ist der „Sprecher der Hochintelligenz“ seiner Klientel schuldig.]

und dieser KHK Hauck, Mordkommission der Polizei Hagen, der mit satanischen Mördern unter einer Decke steckt:

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Ah, ah, ah….

*******************************************************

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

und, natürlich:

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

[Schwachsinnswiederholungslink, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Das war eine echte Meisterleistung dieses Vollidioten. Zweimal dasselbe Bild, jede Menge Wiederholungslinks und ein rhetorisches Kunstwerk: „Ah, ah, ah“.

Würde der Gewohnheitsverbrecher nicht die hagener Polizei „Mörderbullen“ benennen, könnte man über diesen Schwachsinn noch müde lächeln.

Hier verstehe ich aber die Polizei nicht, die sofort ein Bußgeld verlangt, wenn man nur „Bulle“ zu ihnen sagt. Hier lässt diese sich auf der Nase herumtrampeln. Möglicherweise haben Die Polizeibeamten schon mitbekommen, dass von dem unfähigen Landgericht Dortmund keine Hilfe zu erwarten ist. Jedenfalls darf in Deutschland keiner mehr wegen Beamtenbeleidigung belangt werden, solange sowas zulässig ist. Laut dem Landgericht Dortmund ist jedenfalls das Internet rechtsfreier Raum. Diese dortigen untauglichen Schwarzkittel kommen dann noch mit dem „Argument“, dass man von nichts etwas gewusst habe. Selbst dem dümmsten Richter auf Erden ist bekannt, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sascha von Staa,Siham Al-Bas, Pia Eickelmann, Martin Buelskaemper, Michael Spink, Tim Schreiber, Arno Goerlitz, Julian Timo Ronnacker, Florian Vogt, Manuel Schmidt,Sofia Steinruecke und die Warnungen von Dachschschaden Sobottka. / Arno Goerlitz, Dortmund, Florian Vogt, Hannelore Kraft, Julian Timo Ronnacker, Manuel Schmidt, Martin Buelskaemper, Michael Spink, Pia Eickelmann, Sascha von Staa, Siham Al-Bas, Sofia Steinruecke, Tim Schreiber

Da der schwer seelisch abartige Sobottka mit den Erwachsenen nicht klarkommt, versucht er nun sein Glück bei den Abiturienten. Irgendwo muss der Versager doch mal Sympathisanten für seinen Schwachsinn finden.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/23/von-hannelore-kraft-geehrt-von-winfried-sobottka-gewarnt-sascha-von-staasiham-al-bas-pia-eickelmann-martin-buelskaemper-michael-spink-tim-schreiber-arno-goerlitz-julian-timo-ronnacker-floria/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Von Hannelore Kraft geehrt, von Winfried Sobottka gewarnt: Sascha von Staa,Siham Al-Bas, Pia Eickelmann, Martin Buelskaemper, Michael Spink, Tim Schreiber, Arno Goerlitz, Julian Timo Ronnacker, Florian Vogt, Manuel Schmidt,Sofia Steinruecke, Dortmund

Sehr geehrte Sascha von Staa, Siham Al-Bas, Pia Eickelmann, Martin Buelskaemper, Michael Spink, Tim Schreiber, Arno Goerlitz, Julian Timo Ronnacker, Florian Vogt, Manuel Schmidt und Sofia Steinruecke!

Übrigens ist Sascha von Staa männlichen Geschlechts, aber wahnhaft Gestörte sehen das eben nicht so eng.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Niemand freut sich mehr über kluge Frauen als ich:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Genau deswegen baggert der Wahnsinnige auch an der total bescheuerten 3-fach-Mördertochter Barbara Kühn, geb. Pytlinski, herum. Sie lebt sogar in demselben blutrünstigen Wahn, wie er selbst.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

und über (wirklich…) kluge Männer freue ich mich auch.

Besonders wenn es Mörder sind, wie Philip Jaworowski oder der Amokläufer von Schwalmtal Hans Pytlinski.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch leider muss ich Sie ernsthaft davor warnen, ermordet zu werden:

In der BRD herrschen Kräfte, die zwar kluge Ingenieure wollen, sofern diese den Zielen der Wirtschaft dienen, aber ansonsten vor allem den doofen Untertanen wollen, und die Hochintelligenz bis hin zum Mord bekämpfen, wenn es sich um Freigeister handelt, die das System durchschauen und letztlich – wie auch immer – bekämpfen könnten.

Was weiß dieser wahnsinnige Ladenhüter denn von deutschen Ingenieuren? Ansonsten wieder die Mordphantasien des wahnhaft Gestörten. Mehr als das beherrscht er nicht mehr.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Einige Beispiele:

In Dortmund verschwand der angehende 1-er Abiturient Bojan Fischer auf dem Weg zur Schule spurlos:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

In Berlin wurde der geniale IT-Mann Boris Floricic im Alter von 27 Jahren ermordet:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

In Wetter an der Ruhr wurde die 15-jährige Gymnasiastin Nadine Ostrowski, die soeben eine Klasse übersprungen hatte, im Rahmen eines staatlich gedeckten Satansmordes umgebracht, zur Verdeckung wurde ein Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, siehe mit weiteren LINKS:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Wenn Sie den Dingen nachgehen, werden Sie feststellen, dass es sich nicht um einen schlechten Scherz meinerseits handelt.

Es handelt sich duraus nicht um einen Scherz, sondern um die Phantasien eines schwer seelisch Abartigen. Dieser spricht oben von Ingenieuren und bringt diese verqueren Beispiele völlig zusammenhangslos und sinnbefreit, oder war von den genannten einer jemals Ingenieur? Da beweist sich wieder die wahnhafte Störung des Irren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Zeiten haben sich seit Galileo Galilei nur insofern geändert, als dass es heutzutage nicht mehr die kirchliche Inquisition ist, die dem System ungefällige Aufklärer kalt stellt oder beseitigt, sondern dass stattdessen Teile der Staatsmacht, der Medien (Diffamierungskampagnen, Totschweigen von Skandalen) und ein Heer von Helfern quer durch die Gesellschaft dieses „Geschäft“ betreiben.

Alles nur unbewiesener Schwachsinn eines Vollidioten, den man hier richtig beurteilt hat:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich hoffe, Sie begreifen schneller als die oben Genannten, welche Verhältnisse in der BRD herrschen, und wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich Deutschland verlassen, zum Beispiel in Richtung Dänemark.

Eher werden die Angeschriebenen erkennen, es mit einem Geistesgestörten zu tun zu haben, wenn sie diesen Stuss überhaupt zur Kenntnis nehmen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute!

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wieder eine der üblichen Lügen des Irren. Wenn die Angeschriebenen nicht auf den Wahnsinn von Sobottka einsteigen, wird sie schneller zu Satanisten oder mörderischen Ingenieuren abgestempelt, als sie gucken können.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Winfried Sobottka WATCHBLOGS. / WWU Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club+dresden+berlin

An dieser Stelle darf ich die erfreuliche Mitteilung machen, dass sich die Winfried Sobottka WATCHBLOGS wieder um ein Blog erweitert haben.

http://yoursbelljangler.wordpress.com/2011/09/23/sherlock-holmes-die-sahnehaube-auf-dem-doppelten-drosselkabel-polizei-hagen-ruhrbarone-frankfurter-rundschau-sylvia-lohrmann-krimi-gestapo/

Dieses Blog wird zukünftig hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/

und unter Blogroll zu finden sein.

Dr. med. Bernd Roggenwallner sein nächster Patient, Dachaden Sobottka. / Hannelore Kraft, Annika Joeres,Karen Haltaufderheide, Polizei Wetter, Polizei Arnsberg

Der Wahnsinn von Dachschaden Sobottka hat offensichtlich das Ende der Fahnenstange noch nicht ereicht.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/22/dr-roggenwallner-immer-verzweifelter-hannelore-kraft-annika-joereskaren-haltaufderheide-polizei-wetter-polizei-arnsberg/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dr. Roggenwallner immer verzweifelter

Hihihihi, der Einzige der hier verzweifelt und in hilfloser Wut herumsülzt, ist der geistesgestörte Sobottka, welcher nicht mehr seine Zeit damit verplempern wollte, um täglich irgendwas ins Netz zu setzen.

Weil sein Schwachsinn von NIEMANDEN angenommen wird, wiederholt er diesen 3-5x täglich, in der Hoffnung noch einen Geistesgestörten zu finden, der sich seiner erbarmt und ihn ob seines Schwachsinns hochlobt. Nur wird das niemals der Fall sein, weil kein Mensch so blöde sein kann, wie dieser Dachschaden Sobottka.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass Dr. med. Bernd Roggenwallner für Schuldminderung bei Doofheit plädiert, kann man wohl als ein Vorbauen in eigener Sache verstehen:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Das ist ja eine Neuigkeit, dass Dr. Roggenwallner nun schon als Rechtsanwalt fungiert und für Schuldminderung bei Doofheit „plädiert“. Dr. Roggenwallner dürfte als Psychiater aber einer der wenigen Menschen sein, welche den Wahnsinnigen verstehen können.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Jedenfalls zerknirscht es ihn immer mehr, wenn er sich das ansieht, was ich aktuell so alles publiziere, wie z.B. zum doppelten Drosselkabel.

Warum sollte irgendwer zerknirscht sein über den abartigen Schwachsinn? Auf den geht auch nirgendwo ein Mensch ein und dieses Blog dürfte im ganzen WWW das einzige sein, was sich mit dem Abschaum vom Abschaum der Menschheit beschäftigt.

Auch ist es Einbildung des Wahnsinnigen, dass es aktuell sei, was er vor sich hinschmiert. Den ganzen Müll gibt es schon seit rund 5 Jahren, nur immer „modifiziert“oder mit neuen „Tools“.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Seine Reaktion darauf:

Nun, bis vor kurzem war das Drosselkabel sein Paradebeweis, nun ist es nur noch nebensächlich, wenn man seinen Worten folgt.

Viel wichtigere Beweise gäbe es ja, so behauptet er.

Wieder diese ewigen Lügen des Irren, da Dr. Roggenwallner hier niemals geschrieben hat und hier niemals bei den Drosselkabeln von Beweisen geschrieben wurde. Hier wurde einzig und allein als Beweis das aufgeführt und das kann der Wahnsinnige einfach nicht begreifen und widerlegen, soviel Mühe er sich auch gibt:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dabei ist ihm natürlich klar, dass alle Indizien, die man bei Philipp oder in seinem Auto fand, schlagartig gar nichts mehr wert sind, wenn man berücksichtigt, dass dem Philipp das bei ihm gefundene Kabel unter geschoben worden sein muss.

Genau das sind die Lügenmärchen des Wahnsinnigen, der völlig aus der Luft gegriffen, behauptet, dass Beweise gefälscht oder von Anderen bei dem Mörder deponiert worden seien. Das ist Kinderkram, denn belegen kann es der Irre nicht. Auch mag er mal erklären wie permanent Fremde in das Haus von den Eltern des Mörders gekommen sein sollen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was gibt es sonst noch?

Ein Lügengeständnis unter dem Druck, ansonsten nach Erwachsenenstrafrecht zu lebenslanger Haft und womöglich anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt zu werden:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Immer wieder derselbe Stuss. Wäre der Mörder unschuldig, bräuchte er sich gar nicht mit Jugendstrafrecht befassen. Das war doch nur eine Notlösung um diesen perversen Messerstecher vor dem „Lebenslänglich zu bewahren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dann noch DNA-Spuren an einem Lichtschalter, der gar nicht betätigt worden war, während man sonst nirgends die kleinste Spur von Philipp fand:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Sicher war der Wahnsinnige nicht nur bei dem Verfahren zugegen, sondern auch bei der Tat, dass er genau weiß, was der elende Mörder alles angefasst hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dann noch Reifenspuren, deren Beweiskraft nicht einmal auf den Prüfstand gestellt wurde und die für sich allein auch nicht den Mord beweisen könnten.

Wieder eines der dämlichsten Sprüche des Wahnsinnigen. Die Reifenspuren sind nur ein Teil der Beweissammlung und fügen sich nahtlos in die Beweisführung ein. Wie verblödet der Irre wirklich ist, ersieht man an der Äußerung. Der Mörder wurde nicht wegen der Reifenspuren verurteilt, sondern weil die gesamte Beweisaufnahme ein in sich geschlossenes Bild abgibt.

Es ist eine Schande, dass solch eine hirnlose Kreatur sich Sherlock Holmes nennt und in dessen Namen Schwachsinn verbreitet.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dr. Roggenwallner hat es nicht leicht. Er sieht den Untergang nicht nur vor sich, sondern ihn auch noch stetig näher kommen.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Mit Sicherheit sieht der Wahnsinnige den Untergang nicht nur vor sich, sondern ihn auch noch stetig näher kommen. Darauf hat er aber keinen Einfluss, denn darum kümmert sich der BGH und 22 Monate Internetentzug heilen den schwer seelisch Abartigen zumindest teilweise.

Jetzt sucht dieser Geistesgestörte doch schon wieder die Unterhaltung mit Dr. Roggenwallner. Wie erbärmlich ist das denn oder sollte Wahnfried erkannt haben, dass die Unterhaltung mit einem Psychiater die einzig Sinnvolle sein kann.

Andererseits bin ich überzeugt, dass Dr. Roggenwallner, natürlich rein beruflich, an einer Unterhaltung mit dem Geistesgestörten nicht abgeneigt ist.

Ich hingegen werde mich niemals mit diesem wahnhaft Gestörten auf eine Diskussion einlassen. Die Gründe dafür sind:

  • Er kann Wahrheit und Lüge nicht mehr unterscheiden.
  • Er hält seine Phantastereien für das einzig Wahre.
  • Er hat immer recht.
  • Er ist sachlichen Argumenten nicht zugänglich.

Kurz gesagt, Wahnfried lebt in einer Scheinwelt, welche nur in der Psychiatrie aufgebrochen werden kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sherlock Holmes unterhält sich mit dem Vollidioten Dachschaden Sobottka. / Polizei Hagen, Ruhrbarone, Frankfurter Rundschau, Sylvia Löhrmann, Krimi, Gestapo

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/22/sherlock-holmes-die-sahnehaube-auf-dem-doppelten-drosselkabel-polizei-hagen-ruhrbarone-frankfurter-rundschau-sylvia-lohrmann-krimi-gestapo/

Sherlock Holmes: Die Sahnehaube auf dem doppelten Drosselkabel /Polizei Hagen, Ruhrbarone, Frankfurter Rundschau, Sylvia Löhrmann, Krimi, Gestapo

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Good Evening, Mr. Sobottka. Ihr Englisch ist nicht unbedingt das feinste, aber die Amerikaner können es ja auch nicht besser:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Das „pidgin english“ des Irren ist so verheerend, dass man ihn in den USA-Foren schon fragte, was für einen grässlichen Translator er verwende.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und immerhin haben Sie es nun endlich verstanden, was die Voraussetzung für gute Detektivarbeit ist. Sagen Sie es!“

Der Irre ist ja auch im Besitz des Detektivkastens, obwohl der erst ab 8 Jahre geeignet ist:

Verstanden hat der Wahnsinnige überhaupt nichts, da seine wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10) überhaupt kein Verstehen oder Wahrnehmen mehr zulässt.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Good evening, Mr Holmes… Ähem, ja… Also: Die Voraussetzung für gute Detektivarbeit ist, dass man im Detail auf alles schaut, was von Bedeutung sein kann. Das muss sich jeder, der gute Detektivarbeit leisten will, immer wieder vor Augen halten.“

Da gibt es aber eine Reihe Details welche der Irre geflissentlich übersieht.

  • Wie kommt das Messer mit dem auf Nadine 12x in Hals und Gesicht gestochen wurde in das Zimmer des Mörders?
  • Wie kommen andere Gegenstände aus dem Haushalt der Ostrowskis, Telefon und Telefonkabel in das Zimmer des Mörders?
  • Wieso befinden sich Reifenspuren des Mörders am Tatort?
  • Wieso wurde der Mörder in der Funkzelle des Tatortes geortet?
  • Wie kommen denn die Blutspuren von Nadine in das Auto des Mörders.

Keine dieser Fragen kann der Wahnsinnige beantworten, ohne sich in irgendwelche Lügenmärchen zu verstricken.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Wollen Sie jetzt nicht auch noch mitteilen, was Sie aufgrund des Umstandes, dass Sie endlich zu der soeben von Ihnen erklärten Erkenntnis gekommen sind, noch zusätzlich herausgefunden haben?“

Winfried Sobottka: „Doch, sehr gern sogar. Also: Indem ich alle Stellen im Urteil aufspürte, in denen es irgendwie um die Telefonkabel geht, stieß ich auch auf die Darstellungen von Philipp Jaworowski selbst. Und tatsächlich enthalten sie ein interessantes Detail, das mir bisher noch nicht bekannt war, das aber einen hohen Wert hat: Auch dem bei Philipp gefunden Kabel war der Stecker abgetrennt worden:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Da der Mörder bzgl. des Kabels Erinnerunglücken aufweist, kann Wahnfried gar nichts wissen. Hier kann man nur von der Vermutung ausgehen, dass der Mörder ein Kabel mitbrachte um Gewalt anzuwenden. So lässt sich auch logisch die plötzlich auftretende Erinnerungslücke erklären, mit der er versucht hat vom Vorsatz abzulenken.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Mr. Holmes, Philipp wird vom Gericht mit den Worten zitiert: „Er habe mit einer Hand den Stecker aus der Steckdose gezogen. Diesen habe er später zu Hause abgeschnitten.“

Er erklärt also, den Telefonstecker zu Hause vom Kabel abgeschnitten zu haben. Warum lässt das den Schluss zu, dass von dem bei ihm gefundenen Telefonkabel tatsächlich der Stecker abgetrennt worden sei / fehle? Immerhin lügt Philipp ja an vielen Stellen unbestreitbar.“

Das Telefonkabel spielt bei dem Mord keine unmittelbare Rolle, was ja auch das Gericht bestätigte. Warum der Mörder log, diente nur dem Zweck nicht wegen Mordes verurteilt zu werden, obwohl er überführt war.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Nun, bereits aufgrund dokumentierter Äußerungen des Prof. Hebebrand ergibt sich, dass Philipp unter dem Druck stand, möglichst passend zu den festgestellten Tatsachen zu „gestehen“, um nicht die Anwendung des Erwachsenenstrafrechts zu riskieren, und gerade hinreichende Erklärungen betreffend die Herkunft eines zweiten Kabels sind ja explizit von Prof. Heberand angefordert worden – nachdem der sachverständige Zeuge Minzenbach vom LKA Düsseldorf ausgesagt hatte.

Alles wieder nur die wirren Phantasien des wahnhaft Gestörten. Wäre der Mörder unschuldig, hätte er es nicht nötig, sich um Jugendstrafrecht zu bemühen, sondern würde alles daransetzen einen Freispruch zu erringen. Das klingt logisch, aber nicht die Märchenstunde des Irren, der sogar zu feige ist, den Mörder mal aufzusuchen, um ihn zu befragen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wer sich die beiden Fundstellen ansieht, die über den LINK oben erreichbar sind, dem fällt auf, dass Philipp einmal zitiert wird, er habe zu Hause den Stecker von Kabel abgeschnitten, beim andern Male aber, der Kabelrest unter der Leiche sei wohl beim Drosseln abgerissen worden.

Das ist doch sowas von egal, da die Mordwaffe, das Messer, welches sogar noch zum Haushalt der Ostrowskis gehörte, in seinem Zimmer gefunden worden ist.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In beiden Fällen redet Philipp nur von ein und dem selben Kabel, obwohl er zweimal etwas anderes erklärt, aber eines ist in beiden Fällen das Selbe: Das Kabel wurde geteilt, in ein langes Kabelstück und ein kurzes Reststück mit Stecker.

Es ist unwesentlich, was der Mörder zu dem Kabel erklärte, denn er wurde anhand der erdrückenden Beweislage überführt. Was selbst ein Bekannter von ihm, der, im Gegensatz zu Wahnfried, den Prozess verfolgte, bestätigte.

Auch diese Aussage kann der schwer seelisch Abartige nicht widerlegen und ignoriert diese daher.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Fragt man sich, warum Philipp im Urteil kurz aufeinander folgend mit zwei unterschiedlichen Erklärungen zitiert wird, einmal soll das Kabel beim Drosseln gerissen sein, einmal will er es zu Hause mit einem Schneidwerkzeug geteilt haben, dann findet man eine plausible Antwort, wenn man den Prozessverlauf ein wenig kennt.

Bereits am 23. Februar 2007 berichtete Bild, dass Philipp über den Tathergang ausgesagt habe. Doch erst am 24. April 2007 sorgte der LKA-Kriminaltechniker Minzenbach für überraschende Klarheit hinsichtlich der Kabel, und daraufhin wurden neue Erklärungen von Philipp gefordert, z.B. von Prof. Hebebrand. Also äußerte er sich hinsichtlich der Kabel noch einmal.

Es steht anzunehmen, dass Philipps Version des Abreißens des Steckers beim Drosseln die ursprüngliche Version war, die zu dem Zeitpunkt die plausibelste gewesen sein dürfte. Da Minzenbach aber u.a. klar gestellt hatte, dass der Kabelrest unter der Leiche nichts mit dem bei Philipp gefundenen Kabel zu tun habe, war die Version des Abreißens beim Drosseln nicht mehr zu halten. Dass dann aber eine andere Version herhalten musste, die letztlich auch bedeutete, dass dem bei Philipp gefundenen Kabel der Stecker fehlte, lässt nur einen Schluss zu: Dem bei Philipp gefundenen Kabel fehlt tatsächlich der Stecker. Es steht auch nicht anzunehmen, dass Philipp es gewagt hätte, dem Gericht vorzulügen, er hätte den Stecker abgeschnitten, wenn dem Kabel der Stecker nicht gefehlt hätte. Ich setze 1000 Sovereigns gegen einen Euro-Cent: Dem bei Philipp gefundenen Kabel fehlt der Stecker.“

Winfried Sobottka: „Vor Minzenbachs Aussage hätte es auf den ersten Anschein also bestens gepasst: Drosselkabel beim Drosseln gerissen, ein Teil blieb unter der Leiche, und das Restteil fand man bei Philipp?“

Sherlock Holmes: „Genau.“

Nur noch blah blah blah über Unwesentliches und nur die krankhafte Phantasie des Wahnsinnigen anregt, aber ansonsten keinen Menschen interessiert. Dass der von Wahnfried kreierte „Holmes“ ihm immer zustimmt, ist logisch, da er genauso bescheuert sein muss, wie der Irre, da dieser „Holmes“ ja eine fiktive Figur aus den Fäkalien des Schädels des Irren  ist. Mit der echten Romanfigur hat er NICHTS gemein.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Da wir nun aber wissen, dass der Kabelrest unter der Leiche nicht zu dem bei Philipp gefundenen Kabel passt, wird die Manipulation damit sogar noch deutlicher, weil erkennbar der falsche Eindruck erweckt werden sollte, dass es zwei Teile des selben Kabels seien?“

Sherlock Holmes: „Sie sagen es.“

Mit „wir“ meint der schwer seelisch Abartige wohl nur sein Hirngespinst, welches er „Holmes“ nennt.

Arthur Conan Doyle würde sich im Grabe rumdrehen, wenn er wüsste, was derzeit ein Vollidiot aus seiner Romanfigur so alles macht.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Aber solche Mäzchen können doch nicht gut gehen, wenn eine seriöse kriminaltechnische Untersuchung zu erwarten ist.“

Wahnfrieds Mäzchen werden auch nicht mehr lange gut gehen, da seine Angelegenheit beim BGH ja schon in Bearbeitung ist und 22 Monate im Raume stehen.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sherlock Holmes: „Eben, dann können sie nicht gut gehen. Es muss im LKA NRW anders gelaufen sein, als die Täter sich das gedacht hatten. Möglicherweise hat nur ein kleiner Zufall alles durcheinander gebracht. Vielleicht hatte Thomas Minzenbach die Sachen nur deshalb auf seinem Tisch, weil ein Kollege, der sie sonst auf seinem Tisch gehabt hätte, gerade mit Fieber im Bett lag.“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Was sind das denn wieder für hirnlose und sinnbefreite Spinnereien? Nur weil ein Wahnsinniger herumphantasiert und falsch verdächtigt, ändert sich an dem Urteil nichts. Woher weiß denn der Irre nun wieder, wer da krank war. Wie schon erwähnt, merkt er rein gar nichts mehr und dichtet sich was zusammen. Keine seiner Aussagen ist belegbar.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dachschaden Sobottka im Aufklärungswahn. / alfons pieper, Annika Joeres, Polizei Hagen, ruhrbarone, wir in nrw

Vollwurst und Hilfs“akademiker“ Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hacker-Unterstützung !!!) weiß es besser als alle Vollakademiker, die sich in der Materie auskennen. Oder: Wenn man es nicht besser weiß, wird eben endlos wiederholt.

Auch hier wieder eine andere Version zu diesem ARTIKEL, den ich den geneigten Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten will:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über das doppelte Drosselkabel im Mordfall Nadine Ostrowski / Polizei Hagen, wir in nrw, alfons pieper, annika joeres, ruhrbarone

Bereits die jetzigen Ausarbeitungen über das doppelte Drosselkabel sagen im Grunde schon alles, wobei beste Belege geboten werden:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkungen, damit die „Hochintelligenten“ es kapieren]

Was der Irre immer mit seinem lächerlichen Kabel hat, wird wohl wie so vieles ein großes Geheimnis der geistesgestörten Grütze zwischen seinen Schweinsöhrchen bleiben. Kein Kabel war das Tatwerkzeug. Das bedauernswerte Mordopfer wurde von dem Mädchenmörder lediglich so lange gedrosselt, bis er es sich für seine abschließende Mordhandlung, das bestialische Niedermetzeln mit 12 Messerstichen in Kopf und Hals, vorbereitet hatte.

Und dummerweise wurde die Tatwaffe beim Killer gefunden, zusammen mit den eindeutigen Blutspuren in seinem Auto, was er ja auch gestanden hat.

Das Gesabbel des Irren ist so wiederholt wie nichtssagend.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch bisher ist noch alles eingebracht, es fehlen z.B. noch:

[Irrelevanter Stuss]

Der Irre wird NIEMALS kapieren, daß es überhaupt nichts mehr „einzubringen“ gibt. Das Strafverfahren gegen den Mörder ist rechtskräftig abgeschlossen, und er sitzt seine Strafe ab, ob es dem Lüner Quatschkopf passt oder nicht.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und es fehlt noch die für alle schlüssige und abschließende Erklärung, was es mit dem doppelten Drosselkabel tatsächlich auf sich hat. Das ist nur im Rahmen der vollständigen Enumeration aller infrage kommenden Möglichkeiten zu leisten, ausgehend von folgenden Alternativen:

  1. Philipp hatte ein zweites Kabel mitgebracht.
  2. Es war ein zweites Kabel am Tatort vorhanden gewesen.
  3. Die Mädchen hatten ein zweites Kabel mitgebracht.
  4. Das zweite Kabel war zu keinem Zeitpunkt am Tatort, sondern wurde außerhalb des Tatortes mit DNA Spuren von Nadine und Philipp kontaminiert.

Bereits auf den ersten Blick ist es offenkundig, dass die Alternativen 1. bis 3. nicht viel hergeben können, wenn man bedenkt, dass das Haustelefon ja unstrittig aus der Wand gerissen wurde, dass ferner ein Kabelrest von diesem Telefon unter der Leiche gefunden wurde. Hätte der Mörder ein eigenes Kabel mitgebracht oder ein anderes als das vom Festnetztelefon am Tatort vorgefunden, z.B. auf dem Küchentisch liegend, weshalb hätte er dann das Festnetztelefon aus der Wand reißen sollen? Und weshalb hätte man dann einen Kabelrest vom Festnetztelfon unter der Leiche finden sollen, wenn das „Tatkabel“ doch ein anderes gewesen sein soll?

Tjaja, Ratestunde à la Wumsbert. Alternativen gibt es genug, aber es zählt eben nur die, die den Lüner Sherlock Humbug genehm ist.

Abgesehen davon hat er immer noch keine passende Lüge dafür gefunden, warum man das Handy des Mädchenmörders zur Tatzeit am Tatort lokalisiert hat.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde es sehr sauber, möglichst knapp und elegant abhandeln müssen, aber fest steht, dass es keine andere plausible Möglichkeit gibt als die Alternative 4., und die ist wiederum nur dann plausibel, wenn dem Philipp der Mord untergeschoben wurde.

Der Konjunktiv-Amarschist „wird müssen“. Er labert ständig von ungelegten Eiern, die sich im Endeffekt allesamt als Windeier entpuppen. Er ist eben eine Diplom-Niete und ein Vollversager: In Kleinen, im Großen, in allem.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich erinnere daran, dass die Kammer mit drei Vollakademikern besetzt war, zwei davon mit Promotion, dass ferner vier Rechtsanwälte im Spiele waren, einer davon mit Promotion, ferner der Prof. Dr. med. Hebebrand, insgesamt also 8 Vollakademiker, 4 davon mit Promotion, einer von diesen zusätzlich mit Habilitation und Ernennung zum ord. Prof!

Jaja, der Irre mit seinem lächerlichen Krämer-Diplom und seiner jämmerlichen „Karriere“ als Hartz IV-Genießer, bei dem es nicht ansatzweise für eine Promotion gereicht hat, entwickelt ein fürchterliches Neidverhalten, wenn er mit sowohl ausbildungsmäßig hervorragend aufgestellten als auch beruflich sehr erfolgreichen Menschen konfrontiert wird. Und wenn er gegen diese dann mit seinem verbohrten Bollerkopp nicht ankommt, geht ganz der Gaul mit ihm durch.

Was wird er erst toben, wenn nächstens die Klatsche vom BGH bei ihm eintrudelt.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und all diese Leute wussten, dass nicht nur ein, sondern zwei Telefonkabel im Spiele waren! Und niemand von ihnen scheint darauf anders reagiert zu haben, als den Philipp zu fragen: „Wie kommt denn das? Was hast Du denn da gemacht?“

Einfach, weil sich niemand dafür interessieren musste. Die Tatwaffe wurde beim Täter gefunden, die Beweislage ist für jeden geistig Normalbemittelten so eindeutig wie erschlagend, das Geständnis ist wasserdicht, der Täter sitzt. So einfach ist das.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hochbezahlte Vollakademiker, die ihre Hirne gar nicht einschalteten, sofern sie nicht sogar absichtlich ein faules Spiel spielten!

Den Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi muss man dabei wohl ausnehmen, denn er dürfte vermutlich nur an einem, höchstens an zwei Prozesstagen zugegen gewesen sein und die Verhandlung nur begrenzt auf die Gegenstände seiner Arbeit miterlebt haben.

Und ein von staatlichen Almosen abhängiger, sozialschmarotzender Diplom-Krämer weiß es NATÜRLICH besser. Die Psychiater in Aplerbeck werden an dem Irren ihre helle Freude haben.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es ist klar, dass Philipp unschuldig ist, es ist klar, dass Jana Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Julia Recke, Celia Recke und Janina Tönnes die Nadine gemordet haben müssen, es ist klar, dass Sarah Freialdenhoven dem Philipp die Mordindizien untergeschoben hat, aber ansonsten ist noch nicht alles klar: Was war auf selektive Wahrnehmung und dementsprechend eingeschränkte Informationsverarbeitung der Prozessbeteiligten zurückzuführen, und was auf deren Absicht?

Der Irre erinnert mit seinem Gesabbel immer mehr an ein Kleinkind, das der Meinung ist, dass man sein Geplärre immer ernster nimmt, je öfter es sich wiederholt.

Dummerweise vergisst er das Wörtchen „mir“. „Es ist mir klar“ heißt in der Übersetzung Sobotzki-Deutsch ganz einfach: „Ich will es so“.

Beweisen kann der Irre aber auch mit seinem gesammelten Lügengebäude und all‘ seinem Geplärre nichts, so dass der Mädchenmörder in der JVA bis zu seiner angesetzten Freilassung schmoren wird.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Strahlenangriffe auf mich laufen weiter, doch ich habe es öfter als einmal gesagt: „Und wenn es das Letzte ist, was ich tue…“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Der Irre hat so manches öfter als einmal gesagt. Um genau zu sein: TAUSENDE von
malen. Aber an der Wirkung hat sich nichts geändert.

DACHSCHADEN SOBOTTKA
(TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung) ist die bekloppteste Lachpille, die man sich in Deutschland vorstellen kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Mordfall Nadine Ostrowski und die unendliche Geschichte von Dachschaden Sobottka. / Polizei Hagen, wir in nrw, alfons pieper, annika joeres, ruhrbarone

Es ist wirklich erstaunlich, wie sich der wahnhaft gestörte Sobottka in einen Mordfall verbeißt, der schon längst aufgeklärt ist. Kein Mensch wird jemals verstehen, was er überhaupt will, außer Aufsehen erregen. Aufzukären gibt es ja für den Sherlock Humbug nichts.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/22/winfried-sobottka-uber-das-doppelte-drosselkabel-im-mordfall-nadine-ostrowski-polizei-hagen-wir-in-nrw-alfons-pieper-annika-joeres-ruhrbarone/

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über das doppelte Drosselkabel im Mordfall Nadine Ostrowski

Bereits die jetzigen Ausarbeitungen über das doppelte Drosselkabel sagen im Grunde schon alles, wobei beste Belege geboten werden:

[Schwachsinnswiederholungslinks, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert.]

Doch bisher ist noch alles eingebracht, es fehlen z.B. noch:

Hier fragt man sich wirklich, was der irre Geltungssüchtige unter „beste Belege“ versteht. Da der Meuchelmörder mit Erinnerungslücken vor Gericht auftritt, meint der Wahnsinnige nun, genau diese schließen zu müssen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und es fehlt noch die für alle schlüssige und abschließende Erklärung, was es mit dem doppelten Drosselkabel tatsächlich auf sich hat. Das ist nur im Rahmen der vollständigen Enumeration aller infrage kommenden Möglichkeiten zu leisten, ausgehend von folgenden Alternativen:

  1. Philipp hatte ein zweites Kabel mitgebracht.
  2. Es war ein zweites Kabel am Tatort vorhanden gewesen.
  3. Die Mädchen hatten ein zweites Kabel mitgebracht.
  4. Das zweite Kabel war zu keinem Zeitpunkt am Tatort, sondern wurde außerhalb des Tatortes mit DNA Spuren von Nadine und Philipp kontaminiert.

Bereits auf den ersten Blick ist es offenkundig, dass die Alternativen 1. bis 3. nicht viel hergeben können, wenn man bedenkt, dass das Haustelefon ja unstrittig aus der Wand gerissen wurde, dass ferner ein Kabelrest von diesem Telefon unter der Leiche gefunden wurde. Hätte der Mörder ein eigenes Kabel mitgebracht oder ein anderes als das vom Festnetztelefon am Tatort vorgefunden, z.B. auf dem Küchentisch liegend, weshalb hätte er dann das Festnetztelefon aus der Wand reißen sollen? Und weshalb hätte man dann einen Kabelrest vom Festnetztelfon unter der Leiche finden sollen, wenn das „Tatkabel“ doch ein anderes gewesen sein soll?

Für das Gericht ist die Angelegenheit mit den Kabeln völlig nebensächlich, da die anderen Beweise erdrückend und nicht zu widerlegen sind. Nur der Wahnsinnige hält sich noch mit den unbedeutenden Kabeln auf. Was soll man auch anderes von einem Geistesgestörten erwarten?

Es fehlt NICHT für ALLE eine schlüssige und abschließende Erklärung, sondern nur für den wahnhaft Gestörten und diese Erklärung kann nur der Mörder geben, der aber aus guten Gründen unter Erinnerungslücken leidet. Er wird, auch auf Rat seiner Anwälte, niemals zugeben, ein Kabel mitgebracht zu haben. Somit bleibt dem Wahnsinnigen jede Menge Raum, weiter zu spekulieren, denn beweisen kann er nichts.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde es sehr sauber, möglichst knapp und elegant abhandeln müssen, aber fest steht, dass es keine andere plausible Möglichkeit gibt als die Alternative 4., und die ist wiederum nur dann plausibel, wenn dem Philipp der Mord untergeschoben wurde.

Dann mag diese ekelhafte Kreatur endlich mal damit beginnen sauber, möglichst knapp und elegant abzuhandeln, denn bisher schrieb er nur unsinnige Romane, welche mit den Fakten in keinem Zusammenhang stehen. Aber seitdem der Irre die Erinnerungslücken des Mörders nun lückenlos aufklären kann, da er ja ALLES besser weiß, werden seine Lügenmärchen zukünftig  sicher umfangreicher und noch bescheuerter.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich erinnere daran, dass die Kammer mit drei Vollakademikern besetzt war, zwei davon mit Promotion, dass ferner vier Rechtsanwälte im Spiele waren, einer davon mit Promotion, ferner der Prof. Dr. med. Hebebrand, insgesamt also 8 Vollakademiker, 4 davon mit Promotion, einer von diesen zusätzlich mit Habilitation und Ernennung zum ord. Prof!

Und all diese Leute wussten, dass nicht nur ein, sondern zwei Telefonkabel im Spiele waren! Und niemand von ihnen scheint darauf anders reagiert zu haben, als den Philipp zu fragen: „Wie kommt denn das? Was hast Du denn da gemacht?“

Jetzt dreht das hirnlose Geschöpf völlig durch. Man hat den Mörder nicht gefragt, was er denn gemacht habe, sondern ihm einwandfrei einen Mord nachgewiesen. Da kann der wahnsinnige Diplom-Sozialschmarotzer noch richtig was lernen. Nur weil dieser Vollidiot und Versager im Leben nichts anderes erreicht hat, als Hartz IV-Genießer dahinzudümpeln und zum Abschaum vom Abschaum der Gesellschaft zu gehören, gibt es ihm noch lange nicht das Recht, redlich arbeitende Akademiker zu verunglimpfen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hochbezahlte Vollakademiker, die ihre Hirne gar nicht einschalteten, sofern sie nicht sogar absichtlich ein faules Spiel spielten!

War auch wieder vorauszusehen, dass der Diplom-Vollidiot wieder mit seinen Hass- und Neidtiraden beginnt. Dass nennt dieser „bescheidene“ Klappstuhl nun sachliche Aufklärung eines Mordfalles.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Den Rechtsmediziner Dr. Eberhard Josephi muss man dabei wohl ausnehmen, denn er dürfte vermutlich nur an einem, höchstens an zwei Prozesstagen zugegen gewesen sein und die Verhandlung nur begrenzt auf die Gegenstände seiner Arbeit miterlebt haben.

Sicher kann der schwer seelisch abartige Sobottka die Arbeit eines Rechtsmediziners beurteilen. Woher nimmt der Irre denn seine Annahme, wie oft dieser am Verfahren teilnahm? Er war doch selber gar nicht da. Wieder ein Beweis, dass der Irre nur mit Vermutungen und Halbwissen hausieren geht. Außerdem, welche Rolle spielt es denn, wie häufig der Rechtsmediziner anwesend war, wenn selbst in 2 Tagen alles ausgiebig erörtert worden ist?

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es ist klar, dass Philipp unschuldig ist, es ist klar, dass Jana Kipsieker, Ida Haltaufderheide, Julia Recke, Celia Recke und Janina Tönnes die Nadine gemordet haben müssen, es ist klar, dass Sarah Freialdenhoven dem Philipp die Mordindizien untergeschoben hat, aber ansonsten ist noch nicht alles klar: Was war auf selektive Wahrnehmung und dementsprechend eingeschränkte Informationsverarbeitung der Prozessbeteiligten zurückzuführen, und was auf deren Absicht?

Schon wieder handelt der Gewohnheitsverbrecher mit Falschverdächtigungen, weil einfach die Fäkalien unter seiner Schädeldecke nicht mehr in der Lage sind, das Urteil zu lesen oder sogar zu begreifen.

Erstaunlich ist auch immer, warum diese erbärmliche Kreatur nicht bei dem Verfahren zugegen war, wenn diese der Fall doch so interessiert? Das kommt mir so vor, wie ein Theaterkritiker, der ein Stück beurteilt, welches er nie gesehen hat. Nur, was rede ich von Theater? Sowas kennt diese primitve Kreatur doch gar nicht. Außer den Kopf mit Cannabis vollzupumpen ist dieser noch nichts gelungen.

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Strahlenangriffe auf mich laufen weiter, doch ich habe es öfter als einmal gesagt: „Und wenn es das Letzte ist, was ich tue…“

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Sicher wird der Wahnsinnige bis zu seinem Lebensende weiter herumspinnen, was den Mordfall betrifft. Er wird auch niemals begreifen können, dass an seinem Schwachsinn kein Mensch interessiert ist. Es ist schon traurig genug zu sehen, dass Dachschaden Sobottka nicht mehr in der Lage ist, zu erkennen, dass er sich verrennt mit seinen „Aufklärungen“. Läge hier ein Justizskandal vor, wäre das längst durch die Medien gegangen. Nur wird sich kein Journalist auf dieser Welt herablassen und auf diesen Schwachsinn eingehen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Landgerichtspräsident Hartwig Kemna nun im Visier von Dachschaden Sobottka. / Hagen, Landgericht Hagen, Richter Dr. Christian Voigt, Richter Dr. Frank Schreiber, Richter Marcus Teich, Schöffin Sekretärin Margarete Dodt, Verwaltungsangestellter Kristof Schumann

An Landgerichtspräsident Hartwig Kemna von Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!), der wirklich der Konjunktiv-Amarschist der Nation ist. Er „könnte“, „möchte“, „würde“ und „wird bald“ – aber er kriegt nichts von seinen gesammelten Ankündigungen auf die Reihe. Er ist und bleibt ein Diplom-Versager. Im Kleinen, im Großen, in allem.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/22/winfried-sobottka-landgerichtsprasident-hartwig-kemna-landgericht-hagen-zu-den-verbrechen-von-richter-dr-frank-schreiber-richter-marcus-teichrichter-dr-christian-voigt-schoffin-sekretarin-marg/

Nachstehendes wurde auch nicht von mir verfasst, hat aber meine volle Zustimmung.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka @ Landgerichtspräsident Hartwig Kemna, Landgericht Hagen, zu den Verbrechen von Richter Dr. Frank Schreiber, Richter Marcus Teich,Richter Dr.Christian Voigt, Schöffin Sekretärin Margarete Dodt,Verwaltungsangestellter Kristof Schumann,Hagen

Hartwig Kemna!

Falls Sie es immer noch nicht wissen sollten, dass die folgenden Personen:

Richter Dr. Frank Schreiber, Richter Marcus Teich,Richter Dr.Christian Voigt, Schöffin Sekretärin Margarete Dodt,Verwaltungsangestellter Kristof Schumann,Hagen

weitaus eher in den Knast gehören, als dass sie über andere „Im Namen des Volkes“ richten sollten, sollten Sie schon einmal das hier ansehen:

[Irrelevante Schwachsinns-Wiederholungsverlinkung, damit es auch die „Hochintelligenz“ endlich kapiert]

Warum plärrt der Irre den Scheiß auf seine gewohnte Datenmüllkippe, wo es sowieso keiner der Angesprochenen jemals lesen wird? Da gibt es doch ganz nützliche Einrichtungen wie E-Mail-Mailadressen spuckt Götzin Google auch aus, auch wenn die Amarscho-Hacker dort nicht „pushen“, sowie Papier und Stift, mit dem man die Betroffenen direkt kontaktieren kann.

Blöderweise traut sich der Irre ja nicht, das in Angriff zu nehmen, weil er genau weiß, dass die Maulschellen, die er sich damit einfangen wird, ihn hart treffen werden. Immerhin hat er das ja vor Jahren bereits erfahren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es ist noch nicht ganz fertig, aber sagt jetzt schon so gut wie alles aus.

Stimmt. Es sagt aus, dass der Verfasser dieser Schmierereien gewaltig einen an der Murmel hat, und dass das Schreiben des Irren zügigst in der Rundablage landen wird. Dafür wird dann aber sicherlich das Formular „Strafanzeigen“ aus dem Regal geholt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich werde auch Sie noch persönlich anschreiben, brauche aber noch ein wenig Zeit.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wie gewohnt die feigen Ausflüchte des Irren. Er braucht Zeit, ist noch nicht so weit, möchte noch dies, wird noch das – kurz: Er kriegt es nicht auf die Kette. Denn wie gewohnt reißt der GröMaZ (= Größter Maulheld aller Zeiten) seine Fresse gigantisch weit auf, sabbelt von seinen Zukunftsträumen – und hockt sich im vermüllten aber sicheren Kämmerlein vor den wichsfilmchenverlausten PC, um sich seinen Frust von der schwarzen Seele zu blähen.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dachschaden Sobottka geht die Stütze aus. / WWU Münster, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Altermedia, ex-K3-berlin, chaos computer club+dresden+berlin

Dachschaden Sobottka lamentiert schon wieder, was man eigentlich erst zum Monatsende gewohnt ist.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/21/was-erwartet-ihr/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was erwartet Ihr?

Ich ziehe den Streifen allein durch, abgesehen davon, dass ich wohl von SEO-Hilfe und einigen Dingen hinter den Kulissen ausgehen kann.

Was meint Ihr, welche innere Haltung man da gegenüber allen, die zu blöd oder zu feige oder beides sind, entwickelt?

Zynismus liegt unter solchen Umständen nicht fern.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Bisher hat der Wahnsinnge doch immer alles alleine durchgezogen und sich nur irgendwelche Sympathisanten in seiner Matschbirne eingebildet.

Wer den Schwachsinn von ihm nicht vertritt, ist eben zu blöde oder zu feige oder beides.

Zynismus lag dem Irren doch noch nie fern, denn kein Satz von ihm ist nicht davon geprägt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Mord an Nadine Ostrowski und die perversen „Interpretationen“ von Dachschaden Sobottka. / Hannelore Kraft, MORD an NADINE OSTROWSKI, Polizei Hagen, SPD, spd hagen, SPD Wattenscheid, SPD Wetter Ruhr

Wahnfried und seine neuesten Lügenmärchen im Mordfall Nadine O.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/21/winfried-sobottka-und-mysql/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka und MySQL

Belljangler: „Hallo, Winfried. Endlich hast Du mal wieder eine kleine Ergänzung auf der VZ vorgenommen:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Nicht viel, aber immerhin…“

Bis zum Lebensende des Wahnsinnigen ist das Thema sicher noch ausbaufähig.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ja, ich tue, was ich kann…. Gerade hat der Idiot unter mir wieder an seiner Decke gehämmert, und nun nehme ich „sie“ wieder deutlicher wahr. Der Zusammenhang ist mir noch nicht ganz klar, aber es könnte damit zusammenhängen, dass ich einen Teil meines Fußbodens recht solide mit Abschirmplatten versehen habe… Es gibt so manches, um das ich mich kümmern muss…“

Von Tritschalldämmung hat der Irre wohl noch nie was gehört mit seinem Blechfußboden.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Und Dir fallen immer neue Sachen auf?“

Winfried Sobottka: „Ja, was ich bisher für Schattenboxen gehalten hatte, könnte mehr gewesen sein. Möglicherweise hat Rechtsanwalt Dr. Ralf Neuhaus dem Hagener Gericht die Zähne gezeigt, als die Überlegung in Reichweite war, Philipp wegen geplanten Mordes anstatt wegen spontanen Verdeckungsmordes zu verurteilen:

Was der juristisch unbedarfte Pausenclown für „Schattenboxen“ hält, interessiert doch keinen Menschen. Er sollte sich lieber an die Fakten halten und nicht irgendwelche irren Schlüsse ziehen.

Jedenfalls war es Mord aus niedrigen Beweggründen gem. § 211 StGB. Auch ein Mord zur Verdeckung einer Straftat ist und bleibt Mord. Sicher wollten die Verteidiger auf Totschlag plädieren, was auch im Sinne des Angeklagten wäre und das Strafmaß ganz erheblich heruntergesetzt hätte. Da stellt sich doch die Frage, was der Mörderfreund Sobottka daran zu mäkeln hat.

Egal was man macht, in den Augen des Wahnsinnigen ist es immer verkehrt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wenn der verlogene Dummbatz kein Dummbatz wäre, dann würde ich noch um einiges weiter kommen. Aber er ist eben ein Dummbatz, noch dazu einer, der sich für schlau hält…“

Nun haben die Anwälte weder dumm noch verlogen gehandelt. Sie haben juristisch alles ausgeschöpft, was zur Verteidigung möglich war. Auch das Geständnis dürfte so zustande gekommen sein. Da versuchen die Verteidiger schon zu retten, was noch zu retten ist und unser Mörderverehrer ist immer noch nicht zufrieden, was nicht grade von einem hellen Verstande zeugt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Und das oberhelle Töchterlein?“

Winfried Sobottka: „So etwas tritt manchmal zutage, nachdem es vor Generationen einmal vorkam, manchmal ist es auch die Folge eines Seitensprunges der Frau…“

Aha, wenn dieses wahnsinnige Podukt exzessiver polnischer Inzucht nicht mehr weiter weiß, geht es auf die Familien anderer Leute los. Das kennt man ja bei dem Irren nicht anders.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du hast aber nicht?… Na ja, wir sollten das nicht vertiefen… Jedenfalls willst Du jetzt erst einmal ein wenig MySQL lernen?“

Winfried Sobottka: „Um Himmels Willen, nein! Ich will ein paar kleine Programme in PHP und MySQL schreiben, aber dafür muss ich das doch nicht lernen!“

Belljangler: „Also wieder Passendes zusammen suchen und modifiziert abschreiben. Natürlich, das Rad muss ja nicht immer wieder neu erfunden werden… Aber es wird ein paar Tages dauern?“

Der Wahnsinnige kann „modifizieren“ solange er will, denn es sind und bleiben Lügenmärchen, welche er von sich gibt. Anstatt wild und sinnbefreit herumzusülzen sollte er lieber mal versuchen, das Urteil zu verstehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „In meinem Chaos finde ich das PHP-MySQL Buch derzeit nicht… Aber wenn ich es habe, dürfte es nicht all zu lange dauern. Ich brauche eine Datei auf dem Server, die mit höchstens 3 Indices indiziert ist, wobei die Datensätze abgesehen von den Suchbegriffen nur ein paar Felder enthalten, und in die Datei muss ich schreiben können, alle anderen sollen sie lesen und nach den Suchbegriffen durchsuchen können. Das dürfte betreffend PHP und MySQL keine große Sache sein, das ist wohl eher ein Einführungsbeispiel.“

Belljangler: „Und wofür brauchst Du das?“

Winfried Sobottka: „Zur Katalogisierung von Schriftverkehr. Wer sich z.B. dafür interessiert, ob eine bestimmte Institution oder Person von mir angeschrieben wurde, um ein Statement zum Fall abzugeben, der soll es über die Datei herausfinden können und dann den Schriftverkehr von dort aus aufrufen können.“

Egal auf welche Art der Irre seinen Schwachsinn verbreiten will, es bleibt Schwachsinn, an dem KEIN Mensch interessiert ist. Es hat die letzten 5 Jahre nicht interessiert und wird es auch die nächsten 5 Jahre nicht.

Mag der Irre nun in seiner Schrottsammlung auf Büchersuche gehen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du magst die BRD-Parteien, die BRD-Politiker, die BRD-Rechtsanwälte, die BRD-Behörden, die BRD-Medien und sonstige Institutionen in der BRD nicht besonders?“

Winfried Sobottka: „Nein, nicht besonders.“

Das beruht sicher auf Gegenseitigkeit und nicht nur bei den genannten Personen. Auch bei den anderen Bürgern der BRD erfreut sich dieser Gewohnheitsverbrecher keine Beliebtheit. Die einzige Ausnahme ist da dieser Drogeneggert (Daniel Eggert, Konstanz), dem es egal ist, wenn man auf die deutsche Fahne uriniert und der den Schwachsinn Sobottkas auch noch als „Kunst“ hochlobt.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

An die Polizei Hagen von dem Gewohnheitsverbrecher Dachschaden Sobottka. / Polizei Aachen, Polizei Bielefeld,Polizei Bochum,Polizei Bonn, Polizei Dortmund,Polizei Duisburg, Polizei Düsseldorf,Polizei Essen,Polizei Gelsenkirchen,Polizei Hagen,Polizei Köln,Polizei Krefeld,Polizei Mönchengladbach,Polizei Münster,Polizei Recklinghausen, Polizei Wuppertal

Der Monat geht neigt sich so langsam wieder dem Ende zu, und Dachschaden Sobottka (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!) kriegt allmählich den gewohnten Stütze-Ende-Blues. Da werden die „Erfolge“ zusammengelogen, um sich die Sinnlosigkeit der eigenen, jämmerlichen Existenz nicht vor Augen führen zu müssen, und wenn gar nichts mehr hilft, werden die lächerlichen Statistiken wieder ausgemottet und verdreht, bis auch von dieser Seite her die Sonne wieder ein wenig lacht.

Auch hier wieder eine andere Version zu diesem ARTIKEL, den ich den geneigten Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten will:

Meine eigenen Ergänzungen sind durch [Anm.: ….] gekennzeichnet.

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Verbrechen der Polizei Hagen: Das Blatt hat sich gewendet.

Mag der Irre mal die „Verbrechen der Polizei Hagen“ klipp und klar auf den Punkt bringen, von denen er neuerdings ständig schwadroniert. Bis auf seine permanent verschossenen, idiotischen Worthülsen und an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen, die nur jemand nachvollziehen kann, der gleichfalls wahnhaft gestört sowie schwer seelisch abartig ist, war bei dem gesammelten Gewäsch, das der Irre in den letzten Tagen abgesondert hat, nichts Wahres dabei.

Auch würde mich einmal interessieren, welches Blatt sich gewendet haben soll. Der Mädchenmörder sitzt berechtigtermaßen in der JVA, so sehr der Lüner Klappstuhl auch rumlamentiert. Und so sehr der wahnsinnige Sobotzki sich auch die Fakten passend lügt, es wird sich an dieser Sachlage niemals etwas ändern. Auch die Klatsche, die dem Vollpfosten vom BGH jetzt jeden Tag ins Haus flattern wird, ist nicht wirklich ein „gewendetes Blatt“, sondern lediglich die Einladung zu 150 Stunden gemeinnützigen Scheißeschiebens sowie zu 22 Monaten Strafhaft, verbunden mit dem allgemeinen Maulkorb eines Bewährungshelfers.

Tick tack tick tack tick tack tick tack

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bereits zum Ende des Jahres 2006 war es anhand von Veröffentlichungen klar gewesen, dass Teile der Hagener Polizei und Teile der Hagener Justiz einen Unschuldigen in ein Strafurteil wegen Mordes zu treiben gedachten, während sie Abstand davon hielten, gegen die wahren Mörderinnen zu ermitteln, siehe u.a. eine damalige Strafanzeige, die ich an die Generalbundesanwaltschaft richtete, weil es im Grunde klar war, dass die Hagener Justiz zu sachgerechten Ermittlungen nicht bereit sein würde:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung]

Da ist wieder mal die Übersetzung Sobotzki – Deutsch fällig: „war es anhand von Veröffentlichungen klar gewesen“ heißt im Klartext: „habe ich mir in meinem Wahn anhand von Bildzeitungsschnipseln zusammengelogen“.

Es war schon damals absolut kein Wunder, dass dem Irren seine haltlose und lächerliche „Strafanzeige“ wie so vieles danach um die Speckfresse geklatscht wurde.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, damals setzte man sich nicht mit vorgebrachten Fakten auseinander, der für den Schutz staatlicher Straftäter im Raume Hagen zuständige Staatsanwalt Reinhard Rolfes, der für mindestens zehn Jahre hinter Gittern verschwinden würde, wenn wir denn einen Rechtsstaat hätten, bügelte einfach mit den unwahren Behauptungen ab, ich würde mich nur auf Halbwissen und Vermutungen stützen.

Na, da ist aber einer frustriert, weil er die harte Wahrheit nicht vertragen kann und es nicht schaffte, seinen bekloppten Dickkopf durchzukriegen.

Es ist doch seitdem nichts passiert was neu wäre. Dem Lüner Pausenclown liegt auch mit dem Urteil, mit dem er ständig rumprahlt, nur die Quintessenz des gesamten Strafprozesses vor. Was ihm völligfehlt, ist die Prozessakte. Und die wird ihm noch nicht einmal seine Helfershelferin Mandantenverräterin Sündi Lyndi alias Henriette Lyndian, Dortmund, zu verhelfen können.

All seine neuen „Erkenntnisse“, die er im Moment stündlich lauthals zum Besten gibt, bestehen AUSSCHLIESSLICH aus Interpretationen, Vermutungen, Verdrehungen und Lügen, die der Irre sich aus seinem „Material“ zurechtwurschtelt.

Nichts davon würde einer juristischen Prüfung standhalten, weswegen er sich auch gar nicht traut, seine „Beschuldigten“ mit seinem Gewäsch im wirklichen Leben zu belästigen, sondern sich auf sein Dauergekotze auf seine Internet-Müllkippen beschränkt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Heute sieht die Lage u.a. deshalb wesentlich komfortabler aus, als dass mir nun auch das Strafurteil in jenem Falle und Substanz haltige Presseartikel aus der Prozessbeobachtung vorliegen, damit u.a. ein klarer Fall der Prozessmanipulation durch die Hagener Landrichter Dr Frank Schreiber, Marcus Teich und Dr. Christian Voigt bewiesen wird:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung]

Der Lüner Wiederkäuer läßt seine ewige Gebetsmühle wieder rattern. Wie ich gerade schrieb, hat er lediglich das Strafurteil zugeschanzt bekommen. Die Prozessakte mit allen Details hat ihm seine Mitverbrecherin Henriette Lyndian, Dortmund, nicht beschaffen können.

Auch die Zeitungsschnipsel sind der alte Humbug, den der Irre schon seit Jahren wieder und wieder anschleppt, ohne dass neue Erkenntnisse hinzukämen. Übrigens: Unser „hochintelligenter“ Hobbygermanist sollte „substanzhaltig“ besser als ein Wort schreiben, aber wer „Ich war die Kuh am Schwanz am ziehen“ schon für gutes Deutsch hält, bei dem ist auch ansonsten nicht viel gedroschen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch nicht nur das: Es wird durch das Strafurteil und Schilderungen aus der Prozessbeobachtung aus klar belegt, dass ich in allem, was ich bereits im November 2006 vortrug, siehe ersten LINK von oben, Recht behalten habe, z.B. mit folgender Aussage:

Es wäre doch auch ein Wunder, wenn der egomanische und krankhaft selbstdarstellerische Irre es sich nicht zusammenlügen könnte, daß er wie gewohnt Recht hatte. Dummerweise läßt sich die Realität aber nicht von den Wahnfantasien eines geisteskranken Gewohnheitsverbrechers passend biegen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vor diesen Hintergründen kann es auch nicht möglich sein, dem Beschuldigten ein volles Geständnis abzupressen: Dazu müsste er erklären, wie er die Tat begangen haben will. Da es ihm nicht möglich sein wird, das Unmögliche glaubhaft zu erklären, wird er nicht gestehen können, selbst dann nicht, wenn er es für seine einzige Chance hielte, an der Höchststrafe vorbeizukommen.

S-C-H-N-A-R-C-H !!! Wiederholungen, die Hunderttausendste.

Der Irre kann blubbern, wie er will. Der mörderische Messerstecher hat die Tat begangen, wurde auch durch die Vorgeschichte zur Tat zweifelsfrei und belegbar damit in Verbindung gebracht, war zum Glück viel zu dämlich, die Indizien zu vernichten, und hat noch etliches an Spurenmaterial übrig gelassen, dass ihn erdrückend belastet.

Auch wenn Wanzenfred sich für JEDES Detail eine andere Erklärung zurecht lügt: In der Summe ist die Beweislage völlig eindeutig.

Da er als Diplom-Krämer doch so sehr etwas auf sein lächerliches, im Cannabisrausch verpenntes Studium einbildet, sollte er wissen, dass dermaßen gehäufte „Zufälle“, wie er sie sich zusammenkonstruiert, nicht für eine Erhöhung der Gesamtwahrscheinlichkeit führen.

Zudem hat das Mörderbübchen die Tat zweifelsfrei gestanden, was aber überhaupt nicht nötig gewesen wäre, denn er wäre von den Indizien sowieso überführt worden.

Mag Sobottka ruhig weiterlügen. Reale Erfolge wird er damit NIEMALS haben – wie auch in den letzten Jahren, seitdem sein Wahn ausgebrochen ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die eindrucksvolle Bestätigung meiner damaligen Worte habe ich nun mit Siegel des Landgerichtes Hagen, weiterhin wird sie von den Artikeln der WAZ-Gruppe aus der Prozessbeobachtung ebenso eindrucksvoll bestätigt:

[Irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung]

Selstbeweihräucherung, die dritte Runde. Der Irre ist in seiner Wahnkrankheit offenbar bereits dermaßen weit fortgeschritten, dass er noch nicht mal mitbekommt, dass er denselben Schwachsinn wieder und wieder ausblubbert, auch wenn schon der erste Durchgang gereicht hätte, um die Fadenscheinigkeit des Geseiers zu durchschauen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, vor diesen Hintergründen habe ich mich heute telefonisch mit einigen Stellen in Ministerien und Presse in Verbindung gesetzt, und in jedem einzelnen Falle werde ich schriftlich anfragen und Anfrage und Reaktion veröffentlichen.

Muhahahaha – da bin ich aber gespannt wie ein Flitzebogen !!!

Aber wer von wildfremden Anwälten irgendwo in Deutschland auf einen einfachen Telefonanruf hin intimste Details aus dem Leben derer Mandanten geschildert bekommt, wer von namhaften Neurologen und Psychiatern auf einen einfachen Telefonanruf hin sofort detaillierte, umfassende Beratungen und Diagnosen bekommt, der telefoniert auch locker mit „Ministerien“ und „Presse“, wo man interessiert seinem wirren Gestammel lauscht und ihm uneingeschränkt Glauben schenkt.

Kleine Zwischenbemerkung am Rande: Das Geschmiere des Irren datiert auf

09:55 Uhr – VORMITTAGS !!!

Bis zu diesem Zeitpunkt muss er ja schon seit Stunden mit unzähligen „Ministerien“ und „Zeitungen“ telefoniert haben.

Wenn der Irre sich schon mit seiner dämlichen Lügerei aufplustert, um sich wichtig zu machen, sollte er einfach darauf achten, dass er neben seinen gewohnten fadenscheinigen Lügen nicht auch noch dermaßen dämliche Flüchtigkeitsfehler begeht, so „hochintelligent“, wie er sich immer darstellt.

Soll er mal schön die Antworten veröffentlichen. Aber damit wird es am Ende sicherlich genau so verlaufen, wie mit seinem eigenen Strafurteil, dass er in seiner ersten Wut „genüsslich im Internet zerpflücken“ wollte, was er bis heute schamhaft vermieden hat, oder mit der Anzeige gegen seinen Nachbarn wegen „Strahlenterrors“, die erauch bis heute nicht gestellt hat.

Der GröMaZ (= Größter Maulheld aller Zeiten) Adolf Sobotzki ist nunmal ein Diplom-Versager, im Kleinen, im Großen, in allem.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Verbrecher im Raume Hagen sollen nicht mehr zur Ruhe kommen, und alle Anständigen fordere ich auf, mein Tun im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen, denn: Wer will es schon, dass Teile des Staates in grausige Mädchenmorde verwickelt sind und zur Verdeckung Unschuldige falsch verurteilen?

Dieses Dummgeschwätzes braucht man überhaupt nicht mehr zu kommentieren. Dafür
reicht nur ein Zitat des Lüner Pausenclowns aus seiner letzten großen
Depri-Phase vor ein paar Tagen:

http://belljangler.wordpress.com/2011/08/27/winfried-sobottka-an-die-fuhrer-der-ss-satanisten-am-27-august-2011/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Leute wie Plantiko, Joeres usw. usf. kann man ebenfalls restlos vergessen, sie sind bereit, soweit Kritik zu üben, wie sie sich noch absolut sicher fühlen können, dass es ihnen nicht wirklich übel genommen wird. Und ansonsten? Wo ist denn jemand, der wirklich begriffen hätte, auch begriffen hätte, was nötig wäre? Ich habe es nicht vor, Idioten die höhere Mathematik beizubringen, und ich habe es nicht mehr vor, Idioten und Feiglingen die Grundlagen erfolgreichen politischen Widerstandes nahezubringen. Entsprechende Versuche sind bereits weit über 100 Male gescheitert, das reicht mir längst.

[Anm.: Sicher will keiner Staatsmorde oder Falschverurteilungen. Das sind Fragen welche sich selbst beantworten. Das ist aber die „Taktik“ des wahnhaft Gestörten, mit solchen pauschalen Äußerungen, Interessenten zu finden. Er vergisst aber in seinem Wahn, dass er solche Aussagen begründen muss. Konkretisieren hasst das entartete Geschöpf wie der Teufel das Weihwasser und fällt damit immer auf die Schnauze, weil mind. 99% der Bevölkerung erkennen, dass er nur herumspinnt.]

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Diese Frage wird jede Anfrage meinerseits beinhalten, und wir werden sehen, wie die Angeschriebenen dann reagieren werden. Bisher haben mir übrigens alle versichert, dass es ihnen reiche, wenn ich die Belege per Internet präsentierte und den Link in meinem Schreiben angeben würde. Das macht die Sache natürlich einfacher, schließlich will ich ja nicht nur ein Ministerium und eine Redaktion anschreiben.

Muhahahahaha – der Irre lügt sich wieder einen Kappes zusammen, dass es quietscht

Mit seiner eigenen Faulheits-„Präsentation“, also mit geschmiertem Krempel, den er mit eingefügten URLs spickt, um ihn im Internet weiter zu erläutern, ist er bisher überall gescheitert.

Auf seinem kriminellen Mord- und Totschlag-Fax hatte er seine URL angegeben, die dummerweise niemanden interessierte, weswegen das gute Stück für den Schmieranten zum strafhaft-dekorierten Rohrkrepierer wurde.

Seine zahlreichen wie wirkungslosen behördlichen und gerichtlichen „Eingaben“ wurden stets mit Internet-„Belegen“ dekoriert, die leider ebenso niemanden interessierten.

Aber PLÖTZLICH sind sie alle scharf auf diesen Idioten-Präsentations“stil“, und betteln darum, von Winnie dieses „Infomaterial“ zu bekommen …

Da trappst die Nachtigall schon nicht mehr !!!

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Hitzahlen von Belljangler sind in den letzten Tagen etwas besser als in den Tagen zuvor, und gerade gestern scheinen einige zusätzliche Leute aufmerksam geworden zu sein:

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Oh, wie hatte ich das vermisst !!!

Wenn der Irre schon anfängt, seine legendären Statistiken auszumotten, um damit herumzuprahlen und sich selbst Mut einzureden, dann dreht er schon wieder mächtig am Rad.

Blöderweise hat er den Sinngehalt seiner „Statistiken“ vor einigen Tagen noch in seiner hilflosen Wut und seiner riesigen Frustration entsprechend kommentiert:

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich brauche die Hacker nicht, ich kann auf sie scheißen. Sie haben sich den CCC aus den Händen reißen lassen, sie haben sich Anonymous aus den Händen reißen lassen, abgesehen von SEO bekommen sie überhaupt nichts auf die Beine. Mit ihnen bin ich in den letzten zwei Jahren keinen Millimeter voran gekommen: Die Statistiken, die ich heute habe, hatte ich damals auch, und sonst habe ich heute nichts, wie damals auch.

Wahrscheinlich haben die Hacker mal kurz davon abgelassen, in den „SE“ den Suchbegriff

DACHSCHADEN SOBOTTKA (TOP-Googleposition dank anarchistischer Hackerunterstützung !!!)

zu „pushen“, und nebenbei an den läppischen Zahlen ihres mickrigen Messias geschraubt, damit dieser sein waidwundes Ego streicheln und weiter blubbern kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Louise Leitsch nun im Visier von Dachschaden Sobottka. / Hannelore Kraft, Düsseldorf /Sylvia Löhrmann, Die Grünen Düsseldorf, SPD Düsseldorf, Die Grünen NRW

Belljangler von Dachschaden Sobottka entwickelt sich immer mehr zu Werbeplattform für seine restlichen jämmerlichen Seiten und ist nur noch mit Wiederholungen gespickt, da die „Hochintelligenz“, deren „Sprecher“ er ist, beim einmaligen Lesens seines Schwachsinns, diesen nicht begreift.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/21/geehrt-von-hannelore-kraft-gewarnt-von-winfried-sobottka-louise-leitsch-dusseldorf-sylvia-lohrmann-die-grunen-dusseldorf-spd-dusseldorf-die-grunen-nrw/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Geehrt von Hannelore Kraft, gewarnt von Winfried Sobottka: Louise Leitsch

Sehr geehrte Louise Leitsch!

Niemand freut sich mehr über kluge Frauen als ich:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Genau deswegen baggert der Wahnsinnige auch an der total bescheuerten 3-fach-Mördertochter Barbara Kühn, geb. Pytlinski, herum. sie lebt ja in demselben blutrünstigen Wahn, wie er selbst.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

doch leider muss ich Sie ernsthaft warnen:

In der BRD herrschen Kräfte, die zwar kluge Ingenieure wollen, sofern diese den Zielen der Wirtschaft dienen, die aber Hochintelligenz bis hin zum Mord bekämpfen, wenn es sich um Freigeister handelt, die das System durchschauen und letztlich – wie auch immer – bekämpfen könnten.

Was weiß dieser wahnsinnige Ladenhüter denn von deutschen Ingenieuren? Ansonsten wieder die Mordphantasien des wahnhaft Gestörten. Mehr als das beherrscht er nicht mehr.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Einige Beispiele:

In Dortmund verschwand der angehende 1-er Abiturient Bojan Fischer auf dem Weg zur Schule spurlos:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

In Berlin wurde der geniale IT-Mann Boris Floricic im Alter von 27 Jahren ermordet:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

In Wetter an der Ruhr wurde die 15-jährige Gymnasiastin Nadine Ostrowski, die soeben eine Klasse übersprungen hatte, im Rahmen eines staatlich gedeckten Satansmordes umgebracht, zur Verdeckung wurde ein Unschuldiger absichtlich falsch verurteilt, siehe mit weiteren LINKS:

[Schwachsinnswiederholungslinks für die „Hochintelligenz“]

Wenn Sie den Dingen nachgehen, werden Sie feststellen, dass es sich nicht um einen schlechten Scherz meinerseits handelt.

Es handelt sich duraus nicht um einen Scherz, sondern um die Phantsien eines seelisch schwer Abartigen. Dieser spricht oben von Ingenieuren und bringt diese verqueren Beispiele völlig zusammenhangslos und sinnbefreit, oder war von den genannten einer jemals Ingenieur? Da beweist sich wieder die wahnhafte Störung des Irren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Zeiten haben sich seit Galileo Galilei nur insofern geändert, als dass es heutzutage nicht mehr die kirchliche Inquisition ist, die dem System ungefällige Aufklärer kalt stellt oder beseitigt, sondern dass stattdessen Teile der Staatsmacht, der Medien (Diffamierungskampagnen, Totschweigen von Skandalen) und ein Heer von Helfern quer durch die Gesellschaft dieses „Geschäft“ betreiben.

Alles nur unbewiesener Schwachsinn eines Vollidioten, den man hier richtig beurteilt hat:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/11-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich hoffe, Sie begreifen schneller als die oben Genannten, welche Verhältnisse in der BRD herrschen, und wenn ich an Ihrer Stelle wäre, würde ich Deutschland verlassen, zum Beispiel in Richtung Dänemark.

Eher wird die Dame erkennen, es mit einem Geistesgestörten zu tun zu haben, wenn sie diesen Stuss überhaupt zur Kenntnis nimmt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute!

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Wieder eine der üblichen Lügen des Irren. Wenn Louise Leitsch nicht auf den Wahnsinn von Sobottka einsteigt, wird sie schneller zur Satanistin agestempelt, als sie gucken kann.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Polizei Hagen und der Gewohnheitsverbrecher Dachschaden Sobottka. / Polizei Aachen, Polizei Bielefeld,Polizei Bochum,Polizei Bonn, Polizei Dortmund,Polizei Duisburg, Polizei Düsseldorf,Polizei Essen,Polizei Gelsenkirchen,Polizei Hagen,Polizei Köln,Polizei Krefeld,Polizei Mönchengladbach,Polizei Münster,Polizei Recklinghausen, Polizei Wuppertal

Immer noch glaubt Dachschaden Sobottka, dass er mit seinem Hirnschrott irgendwas erreichen kann. Das glaubt er auch noch damit zu erreichen, indem er wahllos Leute verleumdet. Dank der untauglichen Justiz, wird sowas auch noch gebilligt.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/21/verbrechen-der-polizei-hagen-das-blatt-hat-sich-gewendet-polizei-aachen-polizei-bielefeldpolizei-bochumpolizei-bonn-polizei-dortmundpolizei-duisburg-polizei-dusseldorfpolizei-essenpolizei/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Verbrechen der Polizei Hagen: Das Blatt hat sich gewendet.

Nun, damals setzte man sich nicht mit vorgebrachten Fakten auseinander, der für den Schutz staatlicher Straftäter im Raume Hagen zuständige Staatsanwalt Reinhard Rolfes, der für mindestens zehn Jahre hinter Gittern verschwinden würde, wenn wir denn einen Rechtsstaat hätten, bügelte einfach mit den unwahren Behauptungen ab, ich würde mich nur auf Halbwissen und Vermutungen stützen.

Der Irre schreibt vielleicht einen Unsinn und das schon 5 (i.W. fünf) Jahre lang. Fakten konnte der Wahnsinnige noch nie vortragen, weder damals noch heute. Alleine, wieviel Leute er schon des Mordes bezichtigte, spricht nicht für einen klaren Verstand, sondern für wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10)

Es hat sich bisher auch noch kein Blatt gewendet, sondern der Wahn sich noch verstärkt.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Heute sieht die Lage u.a. deshalb wesentlich komfortabler aus, als dass mir nun auch das Strafurteil in jenem Falle und Substanz haltige Presseartikel aus der Prozessbeobachtung vorliegen, damit u.a. ein klarer Fall der Prozessmanipulation durch die Hagener Landrichter Dr Frank Schreiber, Marcus Teich und Dr. Christian Voigt bewiesen wird:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Grade das Strafurteil hat jeden normalen Menschen über den Tathergang aufgeklärt nur der wahnhaft Gestörte erfindet daraus Lügenmärchen, weil er glaubt, damit den Durchbruch bei den Medien zu erreichen.

Ihm wird noch nicht einmal bewusst, dass sich seit 5 Jahren KEINER für seinen Schwachsinn interessiert und seine ewigen Wiederholungen die Situation auch nicht ändern werden.

https://dasgewissen.wordpress.com/category/31-das-urteil-im-mordfalle-nadine-o-und-sobottkas-schandtaten/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch nicht nur das: Es wird durch das Strafurteil und Schilderungen aus der Prozessbeobachtung aus klar belegt, dass ich in allem, was ich bereits im November 2006 vortrug, siehe ersten LINK von oben, Recht behalten habe, z.B. mit folgender Aussage:

Vor diesen Hintergründen kann es auch nicht möglich sein, dem Beschuldigten ein volles Geständnis abzupressen: Dazu müsste er erklären, wie er die Tat begangen haben will. Da es ihm nicht möglich sein wird, das Unmögliche glaubhaft zu erklären, wird er nicht gestehen können, selbst dann nicht, wenn er es für seine einzige Chance hielte, an der Höchststrafe vorbeizukommen.

Aus welchen Zusammenhang der Verleumder und Verbrecher Sobottka das wieder herausgerissen hat, ist nur in dem verfaulten Inhalt des Schädels des Irren zu finden. Auch fehlt hier, zu welchem Zeitpunkt das geschrieben worden ist.

Obwohl ich das schon einmal bemängelte, sieht der Irre sich nicht in der Lage, das zu klären, so wie er niemals auf etwas konkret eingeht.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die eindrucksvolle Bestätigung meiner damaligen Worte habe ich nun mit Siegel des Landgerichtes Hagen, weiterhin wird sie von den Artikeln der WAZ-Gruppe aus der Prozessbeobachtung ebenso eindrucksvoll bestätigt:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Wieder die irre Interpretation des Wahnsinnigen, der nicht zu erkennen vermag, dass die Verteidigung das Beste tat, um diesen Schlächter vor „Lebenslänglich“ zu bewahren, da er ganz eindeutig als Mörder überführt war.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun, vor diesen Hintergründen habe ich mich heute telefonisch mit einigen Stellen in Ministerien und Presse in Verbindung gesetzt, und in jedem einzelnen Falle werde ich schriftlich anfragen und Anfrage und Reaktion veröffentlichen.

Hoffentlich holt man in den Ministerien endlich das nach, was Helmut Hackmann, Richter am Landgericht Dortmund, und Dr. Lasar, Gerichtspsychiater, versäumt hatten. Nämlich den Irren dahin zu befördern, wo er hingehört. In die Psychiatrie Aplerbeck. Ansonsten dürfte der Schriftwechsel sehr viel Freude den Lesern und Leserinnen bescheren.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Verbrecher im Raume Hagen sollen nicht mehr zur Ruhe kommen, und alle Anständigen fordere ich auf, mein Tun im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen, denn: Wer will es schon, dass Teile des Staates in grausige Mädchenmorde verwickelt sind und zur Verdeckung Unschuldige falsch verurteilen?

Mal schwafelt der Irre, wie groß doch seine Unterstützung wäre und nun bettelt er wieder darum.

Soll er doch endlich mal seine Zettel in Hagen verteilen, aber anscheinend wartet der dissoziale Penner darauf, dass man diese bei ihm abholt. Möglichst noch hündisch kriechend und vor Dankbarkeit überschäumend ob des offensichtlichen Schwachsinns.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Diese Frage wird jede Anfrage meinerseits beinhalten, und wir werden sehen, wie die Angeschriebenen dann reagieren werden. Bisher haben mir übrigens alle versichert, dass es ihnen reiche, wenn ich die Belege per Internet präsentierte und den Link in meinem Schreiben angeben würde. Das macht die Sache natürlich einfacher, schließlich will ich ja nicht nur ein Ministerium und eine Redaktion anschreiben.

Was spinnt sich der Wahnsinnige denn nun wieder zusammen. Sicher haben ALLE versichert, dass es ihnen reiche, wenn er die Belege per Internet präsentiere. Das ist ja deutlich an der Vielzahl von Kommentaren ersichtlich.

Der Wahnsinnige träumt sich wieder etwas zusammen, in seiner weichen Birne.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Hitzahlen von Belljangler sind in den letzten Tagen etwas besser als in den Tagen zuvor, und gerade gestern scheinen einige zusätzliche Leute aufmerksam geworden zu sein:

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Nun war das hier auch der Fall:

Auch sollte der Irre mal die Suchbegriffe vorzeigen, was er geflissentlich unterlässt. Auch wird in den verfaulten Inhalt der matschigen Birne des Wahnsinnigen niemals hineingehen, dass die Anzahl der Klicks durchaus kein Zeichen von Interesse ist. Er „analysiert“ eben so, dass es in seine Muppet-Show passt und glaubt auch noch daran.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Hildegard van Elst, Lünen Brambauer, Bäckerei Peter Hellbach, Glückauf Apotheke Streich, Fleischerei Stolzenhoff, Lünen, Christian Bader, Lünenund Dachschaden Sobottka

Der geistesgestörte Sobottka weiterhin im Strahlenwahn und halb Lünen-Brambauer im Verdacht.

http://belljangler.wordpress.com/2011/09/20/winfried-sobottka-an-hildegard-van-elst-lunen-brambauer-backerei-peter-hellbach-gluckauf-apotheke-streich-fleischerei-stolzenhoff-lunen-christian-bader-lunen/

Vorwort:

Lügen,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

„Sage ihnen auch, dass ich meine Zeit jetzt nicht einmal mehr verplempern werde, um täglich irgendetwas ins Netz zu setzen.“

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/09/17/dachschaden-sobottka-und-sein-leidensgenosse-daniel-eggert-alias-kindergartner/

Wie ich in diesem Artikel schon erwähnte, besteht Wahnfried nur aus Lügen, wie er heute wieder bewiesen hat.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an Hildegard van Elst, Lünen Brambauer / Bäckerei Peter Hellbach, Glückauf Apotheke Streich, Fleischerei Stolzenhoff, Lünen, Christian Bader, Lünen Brambauer im Verdacht.

Hallo, Hildegard van Elst!

Sie werden sich sicherlich noch daran erinnern, dass Sie vor über zehn Jahren ein paar Teile meines Romanes „Kreuz und Adler“ lasen. Bereits im ersten Kapitel wird es sehr deutlich, worum es geht: Um eine satanische Gesellschaft hinter einer kunstvoll inszenierten Fassade.

Warum der Wahnsinnige das nicht der Dame selber erzählt, liegt wohl daran, dass er glaubt es sei etwas Weltbewegendes, wie sein sonstiger Schwachsinn auch.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach dem Lesen des ersten Teiles sagten Sie mir damals: „Sie sind aber sehr mutig.“

Das ist nur höflich formuliert und heißt auf Hochdeutsch: Der „Roman“ ist bescheuert.

Jedenfalls war damals schon die wahnhafte Persönlichkeitsstörung (ICD-10) bei dem Irren unübersehbar.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Unmittelbar darauf begann es, dass Satanisten mich stalkten, das Haus belagerten, in dem ich wohne, nachts plötzlich sehr laut vor dem Schlafzimmer auf und ab- marschierten, mit bösem Blick auf mich zusteuerten, wenn ich im „Dorfe“ unterwegs war usw.

Und keiner, außer Dachschaden Sobottka hat etwas bemerkt.

Ich habe von da an darauf verzichtet, in der damals noch von Ihrem Mann und Ihnen geführten Bäckerei noch irgendetwas zu kaufen.

Bei dem riesigen Umsatz, den der dissoziale Penner machte, werden die Leute wohl todunglücklich gewesen sei. So unglücklich, dass Wahnfried ihnen noch mitteilen muss, dass er da nicht einkauft, weil sie es sonst überhaupt nicht bemerkt hätten. 

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hildegard van Elst, die Angriffe mit gepulsten elektromagnetischen Strahlen auf meine Wohnung und mich kommen zu einem guten Teil aus dem Haus, in dem immer noch die Bäckerei ist, und ich bin mir ganz sicher, dass in dem Haus nichts geschieht, was Sie nicht wissen oder wollen.

Hier haben Sie noch etwas zu lesen:

[Schwachsinnswiederholungslink für die „Hochintelligenz“]

Da kann der Wahnsinnige noch nicht einmal Messergebnisse vorweisen, die die Strahlen bestätigen, weiß aber genau, aus welcher Richung diese kommen sollen.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber Sorgen brauchen Sie sich natürlich keine zu machen, wie auch Christian Bader, Lünen, sich keine Sorgen zu machen braucht, denn Hexenjäger gibt es ja nicht.

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns

Sicher gibt es Hexenjäger, zumindest in der weichen Birne des wahnsinnigen Sobottka.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/26-winfried-sobottka-zu-dem-psychiatrischen-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/03-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/08-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338