Messias Sobottka und sein Wort zum Sonntag. / Hannelore Kraft, Annika Joeres, Altermedia, ex-K3-berlin, CCC Berlin, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone

Wiederum versucht der wahnsinnige Winfried Sobottka seine Umsturzgedanken an den Mann zu bringen.

http://belljangler.wordpress.com/2011/07/26/winfried-sobottka-die-hacker-am-26-juli-2011/

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

winfried sobottka @ die hacker am 26. Juli 2011

Liebe Leute!

Es kann keine wahre Reformation geben, solange die Grundlagen artgerechten Menschenlebens nicht öffentlich diskutiert werden. Es kann mit friedlichen Mitteln allein nichts erreicht werden, wenn sie das Wort mit absolut allen Mitteln tot schlagen. Das sind keine Ansichten, sondern Tatsachen.

Ich habe es weitaus öfter als einmal gesagt: Positive Änderungen können nur dann gewaltfrei herbeigeführt werden, wenn es gelingt, dass die notwendigen Inhalte auf breiter Basis diskutiert werden, wenn notwendige Kritiken von vielen erhoben werden usw. Davon kann nicht im geringsten die Rede sein, auch wenn ich es mir noch sehr gern anders wünschte.

Nur weil man mit dem Geistesgestörten nicht diskutieren kann, meint er, dass über das Leben nicht diskutiert wird. Mit friedlichen Mitteln erreicht man fast alles, wenn vernünftig argumentiert wird und nicht die eigene irre Meinung, wie bei dem Wahnsinnigen üblich, als das einzig Wahre hingestellt wird. Auch ist es ein Totschlagargument, wenn er Andersdenkende gleich als SS-Satanisten bezeichnet. Wahnfried wünscht ja gar keine Diskussion, sondern einfach, dass man seine verquasten Theorien unterstützt. Das ist Tatsache.

Da die Ansichten dieses hirnlosen Geschöpfes von niemanden geteilt werden, erfindet es sich eben die fiktiven Hacker, von denen er glaubt, dass diese seinen Schwachsinn unterstützen. Diskussionen finden bei dem sozial Isolierten nur in Selbstgesprächen oder dem Kommentieren seiner eigenen Beiträge statt, weil sich kein Mensch für seinen abartigen Müll interessiert.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Mit Megahoschi scheint irgendetwas nicht zu stimmen. Das einzige „Lebenszeichen“ seit März kann leicht getürkt sein, und der neue „Megahoschi“ passt jedenfalls dem angegebenen Alter nach nicht zu Rainer Hausmann:

http://www.clavio.de/forum/vorstellungsrunde/13546-hallihallo.html

Mit Megahoschi stimmt alles aber nicht mit dem geistesgestörten Sobottka, der mittlerweile nichts besseres zu tun weiß, als Menschen real bzw. im Internet zu verfolgen.

Er, der von sich behauptet, deduktives Denken an den Tag zu legen und bei seinen Behauptungen alles auszuschließen, was unmöglich ist spinnt ganz einfach.  Er schließt doch  in seinem Wahn alles aus, was nicht in seine Muppet-Show passt. Seine letzte Hirnzelle ist noch nicht einmal in der Lage zu begreifen, dass es im Internet nicht nur einen Megohoschi gibt.

Das Einzige was ihn in der hilflosen Wut, Hass und Neid treibt ist Folgendes:

http://urlpuls.de/www.megahoschi.blog.de

Das wurmt den Diplom-Versager natürlich ungemein. Es gibt ja für den Profilneurotiker nichts Schlimmeres, als ihm vor Augen zu führen, dass es mit Publicity bei ihm nicht weit her ist.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sollte ihm etwas zugestoßen sein, so wäre es mir ein absolutes Rätsel, wer es getan haben könnte. Ich kenne niemanden, den ich für den Täter halten könnte. Dass ein Beitrag wie dieser hier:

[Repetitias non placent!]

bestimmte Gruppen auf den Plan rufen könnte, muss man wohl für möglich halten. Sollte es so gewesen sein, so läge die Verantwortung bei ihm, Megahoschi, selbst, denn ich habe nur Tatsachen seines Handelns veröffentlicht, und eindeutig zurecht vor ihm gewarnt. Würde man mich fragen, ob es mir leid täte, wenn man ihn beseitigt haben sollte, so wäre es meine Antwort, dass es mir um Nadine Ostrowski, Bojan Fischer, Boris Floricic und viele andere mehr leid täte, viel mehr sogar.

Warum sollte denn Megahoschi etwas zustoßen? Er hat niemanden etwas getan. Hingegen hat der geistesgestörte Sobottka bei blog.de einem 12jährigen Mädchen eindeutig Avancen gemacht, was seinen Rauswurf durchaus rechtfertigte:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/09/24/winfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iwinfried-sobottka-und-seine-padophilen-neigungen-iv/

Das sind Tatsachen. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass der Wahnsinnige, zwar indirekt, schon wieder zu Mord aufruft.

Leid tut dem Wahnsinniger keiner der Genannten. Er hat die Namen nur missbraucht, um öffentlich Leichenfledderei zu betreiben, weil er sich daraus Publicity erhoffte. Er ist und bleibt ein geistesgestörter Narzisst, was eindeutig in das Schema „wahnhafte Persönlichkeitsstörung“ (ICD-10) passt. An die Würde des Menschen hat dieses entartete Geschöpf noch nie gedacht, erwartet aber selber als würdiger Mensch behandelt zu werden. Genau das geht eben nicht

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Leute, ich riskiere seit rund 2 Jahrzehnten meinen eigenen Arsch, und wenn die SS-Satanisten mich so in ihre Finger bekämen, wie sie es am liebsten hätten, dann würden sie Sachen mit mir machen, die Ihr Euch nicht einmal vorstellen könnt. Was erwartet Ihr also von mir?

Richtig, er hat seinen Arsch als Bankräuber riskiert:

http://wisoblog.wordpress.com/category/winfried-sobottka-aktuell/

Er hat seinen Arsch als Volksverhetzer und Aufrufer zu Mord riskiert

Hätte er seinen Arsch mal lieber für redliche Arbeit riskiert, wären ihm die 22 Monate Haft erspart geblieben.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Von mir wird keine Gewalt ausgehen, und ich werde auch nicht zur Gewalt aufrufen. Aber ich werde es auch nicht beweinen, wenn satanische Mörder spurlos verschwinden oder umgelegt werden.

Nun schreibt er schon seine „Freunde“, die imaginären Hacker an, dass er nichts dagegen hätte, wenn sie morden würden. Auch hat er nichts dagegen, wenn redliche Menschen, die er in seinem Wahn für Mörder hält, eliminiert werden. Der Wahnsinnige wird immer bei seinen Mordgelüsten bleiben.

Wobei diese hinterhältige falsche und verlogene Kreatur tatsächlich bisher noch zu feige ist, selber Hand anzulegen. Deswegen verlegt er sich aufs animieren. Unstreitig gehört er schnellstens in die Geschlossene.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wenn Ihr es wollt, dass ich Gnade predige, dann müsst Ihr dafür sorgen, dass die Basis für friedliche Reformen verbreitert wird – s.o. Solange das nicht der Fall ist, kann ich nicht glaubhaft Gewaltfreiheit predigen, ohne mich gegenüber denen lächerlich zu machen, die den militanten Kampf als das Nonplusultra ansehen. Ihr könnt Euch sicher sein, dass ein Dr. Roggenwallner, unabhängig davon, was er zur Desinformation von sich gibt, und ein M. W. längst unter vergleichsbaren Vorsichtsmaßnahmen leben wie ich. Es wird in beide Richtungen gemordet, und das ist es, was die SS-Satanisten an meinen öffentlichen Entlarvungen am meisten stört, denn alles andere haben sie ja nicht zu fürchten, wie es scheint.

Richtig, der Hassprediger Sobottka predigt wieder Gewalt.

Die Stütze ist wohl eingetroffen und schon ergießt sich der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) wieder in seinem üblichen Blutrausch.

Es ist nicht anzunehmen, das Dr. Roggenwallner oder M.W. derzeit ihre Wohnungen mit Alufolie tapezieren. Alleine die Unterstellung beweist wieder den Dachschaden von Sobottka, der in einer Phantasiewelt lebt, weit entfernt von jeglicher Realität.

Lügen-,  Schandmaul und selbsternannter “Prof. Dr. jur.“ Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Meine Möglichkeiten, Einfluss auf militante Kämpfer auszuüben, sind ebenso begrenzt, wie meine Möglichkeiten, Einfluss auf Euch auszuüben: Nur dann, wenn ich denen mit Argumenten komme, die sie akzeptieren können, kann ich Einfluss auf sie nehmen. In Fällen wie z.B. Katafias und Lasar ist es mir möglich – weil beide durch ihr Verhalten bewiesen haben, dass sie nicht zu den Schlimmsten gehören. In Fällen wie Megahoschi, Roggenwallner, M. W., C. B. usw. usf. ist es mir nicht möglich. Militante Kämpfer würden mich für verrückt halten, wenn ich sagte: „Aber tut denen bitte nichts!“ Vielleicht kommt der Tag noch, an dem Reform in die Sichtweite der Machbarkeit gerät, dann möglicherweise auch aufgrund des Handelns militanter Kämpfer. Sollte ich den Tag noch erleben, dann wäre es aus meiner Sicht von Vorteil, wenn die militanten Kämpfer mich nicht für verrückt hielten. Und verrückt ist es wahrlich, auf militanten Kampf zu verzichten, wenn absolut nichts anderes mehr zieht.

[Repetitias non placent!]

Liebe Grüße

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED HIRNGESPINSTE und Order of des gehobenen Wahns.

Wahnfried glaubt sich im Kriege zu befinden, wie der Amokläufer von Norwegen. Welch ein Glück, dass er weder Geld für Waffen hat, noch irgendwelche Beziehungen, solche zu erhalten.

Dafür sollte er mal erklären, welche militanten Kämpfer er kennt, bei denen er nicht um das Leben von Menschen betteln will. Nach Anarchisten, Hackern, Hexenjägern usw., schwirren nun in der Kloake zwischen seinen Schweinsöhrchen militanten Kämpfer herum.

Das ist lupenreiner Wahnsinn, gewürzt mit Blutrausch.

Wenn der Wahnsinnige wegen solcher Aussagen vor Gericht steht, wird er wieder behaupten, dass es nicht so gemeint und jeder über seinen Geisteszustand informiert sei.

Einige heiße Links:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/12-winfried-sobottka-watchblogs/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/17-winfried-sobottka-wie-alles-begann-die-faxaktion-und-aufrufe-zum-mord/
https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Falschverdächtiger Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge, Blasphemiker, Nationalsozialist (Nazi) und Volksverhetzer der Nation Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und NACHtreten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

The URI to TrackBack this entry is: https://dasgewissen.wordpress.com/2011/07/27/messias-sobottka-und-sein-wort-zum-sonntag-hannelore-kraft-annika-joeres-altermedia-ex-k3-berlin-ccc-berlin-lastactionseo-womblog-mein-parteibuch-wir-in-nrw-ruhrbarone/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: