Ein Sozialschmarotzer und Geistesgestörter dreht nun völlig durch, Christian Wulff, Angela Merkel, CDU Bad-Lippspringe, CSU Schwalbach, CSU Forchheim

 Aufzuhalten ist der Wahnsinn Sobottkas wohl nur damit, dass er für immer in der Psychiatrie untergebracht wird.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/27/affare-von-und-zu-guttenberg-bild-rudert-langsam-zuruck-christian-wulff-angela-merkel-cdu-bad-lippspringe-csu-schwalbach-csu-forchheim/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Affäre von und zu Guttenberg: BILD rudert langsam zurück / Christian Wulff, Angela Merkel, CDU Bad-Lippspringe, CSU Schwabach, CSU Forchheim

Der größte Wirtschaftsfachmann der UNION sei er (und die ist nach BILD und WELT ja der politische Hort aller Wirtschaftsexperten), der eleganteste Politiker sei er, der ehrlichste und fleißigste Politiker sei er, der bestaussehendste Politiker sei er, the most-sexy Politiker sei er, der beste Redner sei er, der größte Idealist sei er, weil er ja sowieso genug Geld habe, der bei allen beliebteste Politiker sei er, mit ihm würden die Deutschen so gern ihren Urlaub verbringen, gemeinsam mit seiner Frau bilde er das Märchenprinzen-Paar, und dann sei er trotz seiner Gottgleichheit auch noch bescheiden!

Hier spricht wieder der Neid des dissozialen Penners und schwer seelisch abartigen Hasspredigers Sobottka. Erst ekelt er seine Partnerin einschl. der Kinder aus dem Haus und nun beneidet er Leute, welche ein glückliches Familienleben führen. Einem Dipl.-Versager, wie Sobottka, bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als Anderen neidvoll hinterherzupöbeln.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Was hatte BILD noch ausgelassen? Dass alle deutschen Ehefrauen sich sofort für ihn scheiden ließen, dass alle deutschen Männer sofort für ihn schwul würden, dass alle deutschen Kinder sich sofort von ihm adoptieren ließen, und dass er „Gottes eingeborener Sohn“ sei – sonst hatte BILD wirklich nichts ausgelassen. Ach ja: Über das, was er politisch tat, wie zum Beispiel:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

hatte BILD auch nichts gesagt… Spielt bei einem Politiker ja auch keine Rolle….

Wirklich die Aussage eines Geistesgestörten, der  Bild-Zeitungsleser für blöde erklärt und selber der eifrigste ist. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch nun plötzlich ein Signal in die andere Richtung:

Die ständigen Anschuldigungen und Beschimpfungen verletzen einen Star, zu dessen Wesen besonders die Eitelkeit gehört.

Quelle: http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/27/guttenberg-verteidigungsminister-doktor-affaere/plagiats-vorwuerfe-wissenschaft-und-opposition-unter-druck-schwerste-schlacht.html

Moment mal: Eitelkeit gehört besonders zu seinem Wesen? Wie passt denn das zur angeblichen Bescheidenheit?

Hat nicht schon Jesus von Nazareth die Eitelkeit verflucht? Ist sie nicht gleichbedeutend damit, dass jemand sich zu wichtig nimmt? Liegt ihr nicht narzistische Selbstverliebtheit zugrunde, die Tendenz, sich selbst über andere stellen zu wollen?

Der Narzisst und beweisbar wahnsinnige Sobottka hält anderen Narzissmus vor?!?! Mal eine Erklärung für den vom Wahnsinn geprägten Sobottka. Karl-Theodor von und zu Guttenberg hat niemals mit seinem Doktortitel geprahlt und die meisten Bürger wussten gar nicht, dass er diesen innehatte. Hingegen der selbstverliebte Narzisst Winfried Sobottka prahlte öffentlich mit dem Titel Pr0f. Dr. jur. herum, den zu tragen er gar nicht befugt war. Das war aber bei dem wahnhaft Gestörten nur eine „Absichtserklärung“, da er in den nächsten 1000 Jahren sicher den Titel in der Klapse noch erarbeiten wird. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und wie weit muss eine Eitelkeit gehen, damit jemand sich eine Dissertation zusammen schustert, die zu mehr als 20% aus geklautem geistigen Eigentum anderer besteht? Und wo bleibt da die Ehrlichkeit, die Correctness?

Was will der Nazisst Wahnfried Sobottka mit dem Begriff „Eitelkeit“? Er fühlt sich doch als Messias und größter Verkünder aller Zeiten, wobei er nur der billige GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) ist. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Der Untergang des Karl-Theodor von und zu Guttenberg ist auch ein mächtiger Schlag gegen das Springersche Lügenimperium, und nun kann man schon ein vorsichtiges Zurückrudern der BILD beobachten.

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Auch das existiert nur in den Fäkalien zwischen den Ohren des schwer seelisch abartigen Sobottka. Warum sollte Karl-Theodor von und zu Guttenberg untergehen? Nur weil der Wahnsinnige aus Lünen das sich so wünscht? Mag er sich mal weiterhin mit „Bild“ bilden, denn zu mehr reicht es bei ihm nicht mehr.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

 

Ein wahnhaft Gestörter will Karl-Theodor von und zu Guttenberg verklagen, Dipl.-Psychologin Birgit Permantier,Staatsrechtler Oliver Lepsisus,Hochschulpräsident Rüdiger Bormann,Rechtsanwalt Michael Hofferbert, jurabilis, Wolfgang Schrammen

Es wird immer bescheuerter mit dem schwer seelisch abartigen Sobottka. Nur noch Wiederholungen des gleichen Schwachsinns und die Veröffentlichung gänzlich uninteressanter, gefälschter und phantasievoll interpretierter Statistiken. Diesmal wieder als schwachsinniges Selbstgespräch.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/27/affare-von-guttenberg-vorbild-fur-demokratischen-kampf-dipl-psychologin-birgit-permantierstaatsrechtler-oliver-lepsisushochschulprasident-rudiger-bormannrechtsanwalt-michael-hofferbert-jurabili/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Affäre von Guttenberg Vorbild für demokratischen Kampf? /Dipl.-Psychologin Birgit Permantier,Staatsrechtler Oliver Lepsisus,Hochschulpräsident Rüdiger Bormann,Rechtsanwalt Michael Hofferbert, jurabilis, Wolfgang Schrammen

Belljangler: „Winfried, Du hattest erklärt, eine Strafanzeige gegen von Guttenberg schon am 23. Februar erstatten zu wollen:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

Wie oft kannst Du solche Dinge ankündigen, ohne sie einzuhalten?“

Winfried Sobottka: „So oft, wie es gute Gründe dafür gibt. Eine Absichtserklärung ist eine Absichtserklärung, und wenn es gute Gründe gibt, eine Absicht aufzugeben oder zu ändern, dann kann man eine Absicht auch aufgeben oder ändern.

Für den Lügner sind doch alles nur Absichtserklärungen, wenn er weniger schreiben will, weil er wichtigeres zu tun habe, wenn er Leute ermorden lassen will, wenn er verleumdet usw. usf.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In diesem Falle gab es sehr gute Gründe, die Erstattung der Strafanzeige aufzuschieben, wie mir diverse Meldungen im Internet noch am 23. Februar klar werden ließen. Ich werde die Strafanzeige gegen Karl-Theodor von und zu Guttenberg also am 28. Februar auf einer wesentlich besseren Grundlage erstatten, als es mir am 23. Februar möglich gewesen wäre:“

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

Egal wann immer der Wahnsinnge seine „Strafanzeige“ stellt, diese ist reif für die Rundablage. Wie verblödet muss man sein, zu glauben, dass die Staatsanwaltschaft nicht informiert sei und nun die „Strafanzeige“ eines lüner Dorftrottels zum Anlass nimmt, anders zu reagieren? Außerdem ist es nicht strafbar bei einer Doktorarbeit abzuschreiben. Hier sollte man sich lieber an diejenigen wenden, welche das nicht gründlich genug geprüft haben. Da kann der Irre anzeigen so viel er will. Würde man nun hingehen und alle Dissertationen auf den Prüfstand legen, wäre das Ergebnis sicher erschreckend.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „In der Affäre Plagiat-Guttenberg siehst Du eine völlig neue Perspektive für den politischen Kampf für wahre Demokratie und Rechtsstaatlichkeit?“

Was hat die Dissertation von Karl-Theodor von und zu Guttenberg mit Politik zu tun? Die Bundeswehrreform ist politisch und wichtig, aber nicht ob jemand nun Dr. ist oder nicht. Von Politik hat der Schwachsinnige ja sowieso keine Ahnung.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Eindeutig. Hier haben sehr unterschiedliche Personenkreise, von denen man wohl keinen als im eigentlichen Sinne anarchistisch (Vernunft und Gerechtigkeit als bedingungslose Oberziele) bezeichnen kann, sehr empört auf Regelverstöße reagiert. Leute, die zwar alle aus unserer Sicht, der von UNITED ANARCHISTS, eine Menge fauler Kompromisse in Sachen Vernunft und Gerechtigkeit eingehen, die aber dokumentiert haben, dass sie nicht jeden denkbaren Schmutz zu akzeptieren bereit sind. Dabei haben viele durchaus bemerkenswerten Mut gezeigt, wie z.B. anhand der Stoffsammlung für die Strafanzeige erkennbar ist:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

An Wahnfrieds „Strafanzeige“ ist nichts erkennbar, was nicht schon bekannt ist. Er schreibt ja selber nur von der Bild-Zeitung ab.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zu erwähnen sind beispielsweise Dipl.-Psychologin Birgit Permantier, der Staatsrechtler Oliver Lepsisus, der Hochschulpräsident Rüdiger Bormann, der Rechtsanwalt Michael Hofferbert und die Macher von jurabilis, wobei diese Aufzählung nur einen Bruchteil derer ausmacht. Sie und viele andere haben sich ehrlich empört und mutig gezeigt.

Sicher sind die Leute empört, aber nachdem Karl-Theodor von und zu Guttenberg keinen Doktortitel mehr trägt, ist es nur noch Angelegenheit des wahnhaft gestörten Sobottka, zukünftig in dem Sumpf herumzuwühlen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das ist doch fantastisch: Leute, die beim Wort „Anarchie“ aus falschem Verständnis heraus noch die Nase rümpfen, ziehen in dieser Sache am selben Stricke wie wir, und meinen es ebenso ehrlich.

Hier irrt des schwer seelisch Abartige mal wie immer. Hätten wir Anarchie, wäre der Doktortitel nicht gefährdet gewesen und der Wahnsinnige dürfte sich weiterhin Prof. Dr. jur nennen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Machen wir uns nichts vor: Wären diese Leute nicht so mutig und in der Sache aufklärend an die Öffentlichkeit gegangen, und sei es z.T. „nur“ im Internet, wäre nicht eine Brandungswelle der Empörung in einem Teil der Medien und im Internet erkennbar, dann würde die am kommenden Montag von mir gestellte Strafanzeige von der Staatsanwaltschaft einfach mit billigsten Worten abgeschmettert werden.

Machen wir uns nichts vor, die von Wahnfried gestellte „Strafanzeige“ wird von der Staatsanwaltschaft einfach abgeschmettert werden, da diese keine neuen Erkenntnisse enthält.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber so wird die Sache für die Staatsanwaltschaft zu einem Risiko, nicht, weil ich so schöne Strafanzeigen schreiben kann, sondern deshalb, weil ich darauf verweisen kann, wie die Sachlage von ernstzunehmenden Leuten gesehen werde und dass jedenfalls von einem öffentlichen Interesse an Strafverfolgung auszugehen sei.

Meine Ankündigung, Strafanzeige zu erstatten, hat zu deutlichen Zunahmen der Besucherzahlen sowohl auf diesem Blog als auch auf die-volkszeitung.de geführt, hier die aktuelle Belljangler-Tagesstatistik:

und hier ist die aktuelle Tagesstatistik der die-volkszeitung.de einsehbar:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

Richtig, den Blödsinn muss man einfach gelesen haben.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich sind die Zahlen auf den ersten Blick nicht besonders beeindruckend, wenn man mit der Zahl der LeserINNEN vergleicht, die etwa von BILD erreicht werden. Aber wenn man berücksichtigt, dass meine Internetpräsenzen nicht von oberflächlich denkenden Menschen besucht werden, die sich vielleicht sagen mögen: „Na ja, ich habe in der Schule ja auch abgeschrieben, was soll’s also…“, sondern von der Spitze der kritischen Intelligenz und von wichtigen Schlüsselpersonen nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland:

so zählen die BesucherINNEN auf meinen Präsenzen doch weitaus mehr als das 1000-fache an Standard-Normal-BILD-LeserINNEN, was gesellschaftliche und politische Prozesse angeht.“

Da Wahnfried der eifrigste Leser und Zitierer der Bild-Zeitung ist, so hat er sein eigenes Ureteil gefällt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Wie würdest Du die Dinge für die Cracks von UNITED ANARCHISTS in Kürze fassen?“

Winfried Sobottka: „Wir haben es hier mit einem Präzedenzfall zu tun:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

1. Im bürgerlichen Lager hat sich Mut gezeigt, einer hat den anderen ermutigt, und letztlich waren alle mutig. Möglicherweise hatten wir einen initialisierenden Anteil daran, indem wir sehr frühzeitig mit klaren Beiträgen in den SE waren, wie z.B. mit:

2. Die selben Leute, die nun Mut gezeigt haben, haben in vielen Fällen auch andere Dinge zu kritisieren, die uns auch nicht gefallen.

3. Diese Leute haben schon ein wenig die Erfahrung gemacht, dass Mut sich lohnen kann und dass man gemeinsam mit anderen Mutigen sehr gut an einem Strick ziehen kann.

Soll der größenwahnsinnige Adolf Sobottka mal jemanden finden, der mit ihm an einem Strick zieht. Bisher gab es noch niemanden.Den „Mut“ hat wohl keiner, 22 Monate zu riskieren, um sich Wahnfried gleichzustellen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

4. Obwohl diesen Leuten samt und sonders klar sein dürfte, dass eine Strafanzeige gegen von Guttenberg nach Lage der Dinge fällig ist, scheint es von ihnen niemand zu wagen, sie selbst zu stellen. Wir sind mit der erklärten Absicht angetreten, die Speerspitze des demokratischen Widerstandes zu bilden und auch dort Mut zu zeigen, wo er anderen fehlen mag. Das können wir in diesem Falle Leuten deutlich machen, die uns bisher nicht kannten, nicht hinreichend ernst nahmen oder sich nicht vorstellen konnten, dass man mit AnarchistINNen überhaupt etwas Gescheites anfangen kann.

Bisher glaubt nur der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka, dass es sich um „Mut“ handele, Strafanzeigen zu stellen. Dieser Fersengeldamarschist müsste ja demnach vor Mut nur so strotzen. Wieviel unsinnige und abgeschmetterte Strafanzeigen der Irre schon gestellt hat, vermag ich gar nicht mehr zu zählen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

5. Wir müssen unser Bestes geben, um in dieser Sache erfolgreich zu sein, es ist auch die Chance, mit unseren Kernbotschaften in bürgerliche Kreise einzudringen. Was wir in Wahrheit wollen, ist ja weder chaotisch noch moralisch abzulehnen, sondern in höchstem Maße vernünftig und keinerlei Bedrohung für irgendwen:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

Dass wir dabei durchaus nachvollziehbare Umsetzungsprozesse im Auge haben:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

werden auch die bürgerlichen Kräfte erkennen, wenn sie sich erst einmal damit auseinandersetzen.

Für sein Bestes wurde der wahnhaft Gestörte ja schon mit 22 Monaten Haft belohnt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wir müssen das bürgerliche Lager erkennen lassen, dass wir uns sachlich mit allem auseinandersetzen, dass unsere Sichtweisen fundiert sind, wie z.B.:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

dass wir machbare Lösungen im Sinne aller zu bieten haben, die bei tiefer Betrachtung konkurrenzlos sind, wenn man wahre Demokratie, wahre Rechtsstaatlichkeit und wahrhaft ökologische Politik miteinander verbinden will:

[Irrelevanter Schwachsinnswiederholungseigenlink]

Wir haben sehr hart daran gearbeitet, uns eine Position in der Meinungsbildung aufzubauen, wir haben jetzt die Chance, diese Position deutlich voran zu bringen.“

Das dürfte wieder einer der Witze des Irren sein. Ein Ausbeuter und Sozialschmarotzer will sich mit dem bürgerlichen Lager auseinandersetzen.?!?! Hinzu kommt noch, dass man sich mit dem Geistesgestörten niemals sachlich auseinandersetzen kann, weil er sich immer im Rechte wähnt. Das der Wahnsinnige Meinungsbildung betreiben will ist nichts neues. Nur ist er mit seinem dämlichen Gesülze weit entfernt davon. Es ist eben einer seiner Irrtümer, dass viele Klicks auch viele Sympathisanten bedeuten. Der Mangel an Kommentaren bestätigt doch das Gegenteil und seine Umfrage auch. Ich würde ja gerne mal wissen, was man an der Uni Münster für einen Schwachsinn lehrt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Und Du kannst sie vermasseln, wenn Du es falsch anfasst….Das bürgerliche Lager ist sehr konservativ, und hat für manche Deiner Originalitäten vermutlich nicht das meiste Verständnis… So manche aus der Internetforce zittern bei jedem Neubeitrag von Dir, fragen sich: „Was wird er jetzt wieder angestellt haben?““

Winfried Sobottka: „Ähm, ja, also… Vielleicht wachse ich ja mit der Aufgabe…“

Vermasselt hat der wahnhaft Gestörte doch schon alles, was es zu vermasseln gibt. Jetzt zittern seine eigenen Hirngespinste schon vor ihm. Wahnfried hat nicht nur eine paranoide Persönlichkeitsstörung, sondern auch eine schizophrene (gespaltene Persönlichkeit).

Mag er mit seinen „Aufgaben“ wachsen, denn 22 Monate lassen sich beliebig erweitern bzw. wird man noch ein Plätzchen in der Psychiatrie finden.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Volksverhetzer Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

 

 

Dachschaden-Sobottka, UNITED ANARCHISTS, Karl-Theodor von und zu Guttenberg, CSU Ulm, CSU Augsburg, CSU Hammelburg, CSU Gräfenberg, CSU Illertissen

Dachschaden-Sobottka wieder in seinem Element. Karl-Theodor von und zu Guttenberg ist beim Volk beliebt und das stinkt dem sozial isolierten Dipl.-Verbrecher Sobottka ganz gewaltig.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/26/united-anarchists-an-karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-csu-ulm-csu-augsburg-csu-hammelburg-csu-grafenberg-csu-illertissen/

 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hirngespinste an Karl-Theodor von und zu Guttenberg / CSU Ulm, CSU Augsburg, CSU Hammelburg, CSU Gräfenberg, CSU Illertissen

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka für Hirngespinste

Hallo, Karl-Theodor von und zu Guttenberg!

Für uns, HIRNGESPINSTE, ist es schon lange klar, dass Sie zum Segen Deutschlands und der Welt aus der aktiven Politik verschwinden müssen. Dafür gibt es mehr Gründe, als ich sie hier nun aufzählen möchte,

auf einiges möchte ich allerdings hinweisen, zunächst auf das Wichtigste:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

Jetzt will der lüner Nichtsnutz und dissoziale Penner auch noch Politiker absägen, welche redlich ihrer Arbeit nachgehen. Er hat noch nicht begriffen, weil eben total verblödet, dass, Karl-Theodor von und zu Guttenberg es gar nicht nötig hat, sich in der Politik zu angagieren. Er ist jedenfalls finanziell besser gestellt, als der Hartz IV-Genießer und Denunziant Sobottka.

 Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, das SS-satanische System hat wirklich alles im Griff, sieht man vom Internet ab. Wer der Freiheit des Internets zu nahe kommt, bedroht daher jede sinnvolle Reformierung existentiell, ist damit aus unserer Sicht ein unbedingtes Ziel politischer Bekämpfung. Sie sind ein solches Ziel unbedingter politischer Bekämpfung für uns.

[Irrelevante Wahnsinnswiederholungseigenlinks]

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, ich bereite derzeit noch vor:

[Irrrelevanter Hetz-, Neid- und Hasslink]

Eine Gefahr für die Menschheit stellt der schwer seelisch abartige Sobottka dar, den man noch wegen seelischer Grausamkeit anklagen sollte, weil er die Freiheiten im Internet sträflich missbraucht, um unschuldige Menschen des Mordes zu verdächtigen. Politisch kann der Größenwahnsinnige sowieso niemanden schaden bzw. irgendetwas ausrichten, da sein Geisteszustand hinreichend im Internet bekannt ist. Ihm bleibt daher nur eins, sich weiterhin als Denunziant zu betätigen und weitere Straftaten zu begehen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

und schon jetzt können Sie auch den Kommentar des Rechtsanwaltes s.D. Wolfgang Schrammen dazu zählen:

http://www.weserbergland-nachrichten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1283%3A24-februar-2011-guttenberg-der-selbstverteidigungs-minister-mit-den-doktorspielen&catid=1%3A-weserbergland-nachrichten&Itemid=8

Und das ist noch lange nicht alles.

Sicher ist es bei dem wahnsinnigen Gewohnheitsverbrecher, der selber angeklagt war, unbefugt akademische Titel geführt zu haben, noch lange nicht alles. Das gebietet allein schon die Verbrecherehre. Warum sollte man Karl-Theodor von und zu Guttenberg verurteilen Wenn man einen selbsternannten „Prof. Dr. jur. Winfried Sobottka“ laufen lässt. Gleiches Recht für alle. Wahnfried wird in seinem Leben niemals begreifen, dass er selber im Glashaus sitzt und gehörig mit Steinen um sich wirft. Zeigt man mit dem Zeigefinger auf andere Leute, weisen 3 Finger auf einen selber. Das kann der wahnhaft Gestörte ja mal ausrobieren, denn dann weiß er, wo er steht.

Übrigens ist dieser Schrammen eine ebensolche Lachtaube, wie Plantiko. Beide sollte man mit gehörigen Abstand genießen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, vor allem die Springer-Medien haben sich die Beine ausgerissen, um Sie und Ihre Frau als Fabelwesen an die Wand zu malen, worauf ich auch noch eingehen werde, denn das ging uns AnarchistINNen wirklich auf die Nerven und hat zudem beträchtliche politische Aussagekraft.

Nun braucht man sich bzgl. Karl-Theodor von und zu Guttenberg kein Bein auszureißen, weil er bei den Bürgern beliebt ist und seinem Amt als Verteidigungsminister keine Schande bereitet, ob er nun Doktor ist oder nicht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich will Ihnen eine für Sie unangenehme Wahrheit mitteilen, Karl-Theodor von und zu Guttenberg: Jede Frau und jedes Mädel, jeder Mann und jeder Junge in unserer Hirngespinstegemeinde hat weitaus mehr an Grips und Moral zu bieten, als Sie und Ihre Ehefrau zusammen.

Jetzt wird es gänzlich verrückt. Der beweisbar schwer seelisch abartige Sobottka hat neuerdings Grips und Moral?!?! Eine amoralische, blutrünstige, zu Mord aufrufende und unmenschliche Kreatur ist Winfried Sobottka.

Das dürfte hier ausreichend belegt sein. Das sogar gänzlich ohne Eigenlinks.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wie nötig muss man es haben, bei einer Promotionsarbeit im Fache Jura zu mogeln, wenn man sieben (!) Jahre Zeit hat? In der Zeit würde ich, und ich dürfte einer der Dümmsten unserer Gemeinschaft HIRNGESPINSTE sein, taugliche Dissertationen in Jura, Wirtschaftswissenschaften und Mathe, Soziologie und Politik schreiben, ohne einen einzigen Regelverstoß.

Wenn dieser GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) in der Lage wäre, den Doktortitel zu erlangen, warum tut er es nicht? Ganz im Gegenteil benennt er sich fälschlich „Prof. Dr. jur.“. Seit Jahrzehnten hat er nichts besseres zu tun, als seine Doktorarbeit zu schreiben, aber ihm reicht es wohl, sich mit falschen Titel zu schmücken. Dafür macht er Karriere als Dipl.-Sozialschmarotzer und Volksausbeuter.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, wir, Hirngespinste, sind mit unserer Beurteilung Ihrer Person und dessen, wofür Sie stehen, längst nicht die einzigen. Das lässt sich ohne weiteres an Medien- wie Internetinhalten ablesen.

Da be- und verurteilt doch ein dissozialer Penner einen arbeitenden Menschen. Der Einzigste ist der wahnhaft Gestörte sicher nicht. Da er aber keine Medien- wie Internetinhalte zu lesen vermag, ist ihm auch nicht bekannt, dass er auf eine Minderheit setzt. Zudem liegt ihm menschliches Denken fern. Einem Wahnsinnigen aber zu erläutern, warum Karl-Theodor von und zu Guttenberg trotz seines Fehlverhaltens beliebt ist, wäre Perlen vor die Säue werfen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber wir haben allen anderen gegenüber eines voraus: Wir haben keine Angst. Wenn wir einen wichtigen Standpunkt vertreten, dann fragen wir nicht danach, ob es den Triaden, der Russenmafia, der Cosa Nostra, den Fundamental-Islamisten, dem Mossad, der CIA, den SS-Satanisten usw. gefalle, oder ob es ihnen überhaupt nicht gefalle.

Wahnfried leistet sich einen Jahrtausendwitz nach dem anderen. Sicher hat er niemals Angst, nur hier versuchte er bei einer einfachen Hausdurchsuchung sein Heil in der Flucht:

Der erste Beweis von dem Mut des Fersengeldamarschisten Und nun der zweite Beweis für den 2. Fluchtversuch, der auch misslang und er dabei eine Polizistin, an Männer traut er sich ja nicht, fast die Treppe runterwarf:

Den 3. Beweis für die Feigheit Sobottkas habe ich leider nicht als Screenshot. Der dürfte aber einigen LeserInnen längst bekannt sein. Sobottka begab sich mit der Tochter des Schlächters von Schwalmtal zu Gericht, vermied es aber aufzustehen, als das Gericht den Gerichtssaal betrat. Ein böser Blick des Richters reichte aus, damit Wahnfried panikartig aus dem Gerichtssaal flüchtete, was ihn den Namen Fersengeldamarschist einbrachte.

Der „Mut“ dieser jämmerlichen Kreatur beschränkt sich nur auf die Tastatur. Mit solch einer erbärmlichen Flasche polnischer Herkunft ist sicher keine Schlacht zu gewinnen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, Sie wären besser CSU-Hinterbänkler geblieben, denn was jetzt auf Sie zukommt, das wird anders schmecken als die dümmlichen Lobhudeleien des satanischen Springer-Verlages.

Der treueste Leser der Blöd-Zeitung, Winfried Sobottka, sollte besser sein Maul halten. Er hat es selber noch nicht einmal zum Hinterbänkler gebracht, dafür aber zum „erfolgreichen“ Sozialschmarotzer, Ausbeuter der Bürger und Hartz IV-Genießer.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Würde Sobottka nicht zu Mord aufrufen oder von Mord und Totschlag phantasieren, dürfte das Bild durchaus zu dem derzeitigen Geschreibsel des Irren passen. Es ist altersentsprechend.Wahrscheinlich hielt der Narrenrichter Helmut Hackmann den Irren für einen 3jährigen, als er von Besserung träumte.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Dachschaden Sobottka, Karl-Theodor von und zu Guttenberg, Revisionsbegründung, Uni Bayreuth, SPD Lünen, CVJM Kulmbach, CVJM Memmingen

Die „Revisionsbegründung“ des wahnhaft gestörten ist selbst für einen juristisch unbedarften nur noch zum Lachen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/begruendung-endf/00-s-19-23-verfarue-lasar-01.html

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/begruendung-endf/00-s-17-18-sachrue-sonst.html

Noch nicht einmal in der richtigen Reihenfolge kann der schwer seelisch Abartige verlinken. Dessen ungeachtet gönne ich ihm aber ein paar Klicks mehr von seinen „Freunden“, obwohl mir die 19 Seiten komplett vorliegen, die hier mal an anderer Stelle reinkopieren werde. Die letzten veröffentlichten Seiten sind es aber wert eingefügt zu werden.

Das passt ja nun wirklich auf die Witzseite der Bild-Zeitung:

  • Dieser Fersengeldamarschist muss ganz schön vor Gericht lamentiert haben, wenn ihm auf einmal seine Mordaurufe leidtun.
  • Dass er sich hat dazu treiben lassen, beweist wieder, dass er sich auf dem Niveau eines 5jährigen befindet. Da dieser 5jährige die englische Sprache nicht beherrscht, kann er auch nicht wissen, was „off“ bedeutet. Somit war er gezwungen, in Foren zu verweilen, wo er unbeliebt war.
  • Auch verkennt diese schwer seelisch abartige Kreatur, dass diese selber in jedem Forum mit Beleidigungen begann, aber dann die Retourkutschen nicht vertrug.
  • Dass er Staatsterror ausgesetzt sei, beweist wieder mal seine wahnhafte Störung, denn der Staat ernährt ihn derzeit sogar noch und lässt ihn weiterhin unvermindert Straftaten begehen.
  • Einer der jahrelang wegen ein paar blauer Flecken herumjammert, will sich selbst verbrennen?!?! Hier schießt sich der Irre wieder ein Eigentor, denn sollte es so sein, landet er unweigerlich in der Klapse, da er eine Gefahr für sich selber darstellen würde. Das idiotische Spiel des Spinners Sobottka hat aber der Psychiater Dr. Lasar durchschaut.
  • Eine tiefgreifende Bewusstseinsstörung liegt zweifelsohne noch heute vor. Es wird leider nur erst abgewartet, bis redliche Bürger durch den Wahnsinnigen Schaden erleiden. Den Anfang hat diese ekelhafte Kreatur ja schon gemacht, indem unbescholtene Mädchen öffentlich per Streckbrief im Internet fälschlich des Mordes bezichtigte. Das nennt ein verwirrter Richter Hackmann am Landgericht Dortmund Besserung. Man sollte ihn, den Lasar und die Winkeladvokatin Henriette Lyndian öffentlich auspeitschen lassen, wenn nur eines der Mädchen seelischen oder beruflichen Schaden durch die Lügenmärchen Sobottkas erleidet.
  • Zuletzt ergießt sich der Irre nur noch in unhaltbaren Unterstellungen

Resümee:

An dem Geschreibsel ist ersichtlich, dass ein juristischer Laie, der sich selber Prof. Dr. jur. nennt, den vergeblichen Versuch unternimmt, irgendwie juristisch gebildet zu erscheinen. Hätte dieser selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka einen kompetenten Anwalt, so hätte der schon diesen Schwachsinn dahin befördert, wo er hingehört, nämlich in die Rundablage.

Da Wahnfried nicht die geringste Ahnung von Straf- und Prozessrecht hat, wird auch verständlich, warum ihm nicht bewusst ist, dass die Revision keine Tatsacheninstanz ist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Betreffend von Guttenberg wird es immer bunter:

[Zum Vergrößern bitte anklicken]

Um den Fall wirklich richtig anzufassen, muss ich einiges an Material hochladen und einiges an Texten schreiben, in Deutsch wie in Englisch. Die Strafanzeige wird Sonntag, spätestens Montag hinausgehen, und der Staatsanwaltschaft nur zwei Möglichkeiten lassen: Entweder, sauber zu arbeiten, oder aber sich international eine Blöße zu geben.

Mag dieser Stalker mal den Fall richtig „anfassen“, denn außer einer unartikulierten Hetz-, Hass- und Neidkampagne kommt nichts weiter herum. Sicher wird das die Inder oder Chinesen, welche bei dem Irren so zahlreich anklicken in Begeisterung versetzen, aber wohl keine Deutschen. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Gewohnheitverbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

U.A., United Anarchists, der „Messias“ Sobottka predigt wieder, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Bernd Roggenwallner, Günter Wallraff,Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Günter Grass, Kirsten Heisig, Altermedia, ex-K3-berlin, CCC Berlin

Die Blöd-Zeitung und ihr treuester und intensivster Leser Blödfried Sobottka

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/24/u-a-am-25-februar-2011/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ U.A. am 25. Februar 2011

Liebe Leute!

Nun gibt es auch die Springer-Presse zu, dass weibliche und männliche Hirne unterschiedlich ticken:

[Zum Vergrößern anklicken]

Wie die Mülldeponie unterhalb der Schädeldecke Sobottkas tickt, dürfte schon eine ewig unlösbare Aufgabe für die Psychiatrie werden. Einerseits verspottet der wahnhaft Gestörte die Leser der Blöd-Zeitung und ist andererseits selber deren eifrigster Leser.

Würde dieser dissoziale Penner mal die Kommentare zu Karl-Theodor von und zu Guttenberg lesen, wüsste er, dass er mit seinen verquasten Ansichten ein Außenseiter ist, aber das ist der sozial Isolierte ja gewöhnt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Man sollte das nicht überbewerten, aber immer, wenn ich solches lese, denke ich an Robert Henderson und Charles S. Eaglestone. Es ist vieles hinter den Fassaden anders, als es auf den ersten Blick nach Außen scheint, und wenn es um Geld und Gesellschaftsmacht geht, dann sind meine mächtigsten Unterstützer zumindest außerhalb des Internets keine AnarchistINNen, sondern tatsächlich SatanistINNen.

Nun ist „Robert Henderson“ eine Figur, welche dem hirnlosen Geschöpf Sobottka selber entsprungen ist. Mag er oft an ihn denkenWenn das kein Wahn ist, was dann?

Auch verkennt dieses perverse und dissoziale Geschöpf, dass die von ihm sogenannten „SatanistINNen“ für ihn arbeiten gehen, um den Sozialschmarotzer zu ernähren, damit er diese noch öffentlich verleumden kann.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das System der Satanisten ist nicht stabil, schon lange nicht mehr, kluge Köpfe unter den Satanisten wissen es ebenso gut wie Ihr, dass es so nicht mehr weitergehen darf. Natürlich würden sie – ebenso wie ihr – niemals offen zu erkennen geben, dass sie meinen Erfolg in der Sache wollen, und tatsächlich ist es so, dass ich die Art des von mir geführten Kampfes nicht einmal führen könnte, wenn ich nicht aus der Position eines armen Schluckers kämpfen würde:

Hier lügt dieser Wahnfried doch schon wieder. Wie oft soll man seinen Erfolg von eingefangenen 22 Monaten noch veöffentlichen?

Würde der arbeitsunwillige dissoziale Penner nicht zu Lasten anständiger Bürger leben, bräuchte er sich auch nicht als „armer Schlucker“ bezeichnen. Das ist doch wohl sein ureigenstes Problem, aber schuld sind immer die Anderen. Warum machen die Erwerbstätigen denn nicht Überstunden, um den Penner ein luxuriöses Leben zu bescheren?

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich darf durch nichts anderes überzeugen können als durch Inhalte, meine Aufgabe ist es nicht, Menschen Irrtümern einzuschleusen, sondern Menschen zu überzeugen und die Sache letztlich zum Selbstläufer zu machen. Eine wichtige Voraussetzung für meinen Kampfgeist ist es, dass mein Schicksal an den Erfolg oder Misserfolg in der Sache gebunden ist. Würde man mir viel Geld schenken, dann würde das meine Kampfmoral aufweichen.

Ein schwer seelisch abartiger Sobottka, der sich auch auch selber zum „Messias“ ernannt hat, will nun die Welt von seinem Schwachsinn überzeugen. Dass der Wahnsinnige selber ein Irrtum der Natur ist, wird er wohl nie begreifen. Den Traum, dass ihm jemand Geld schenkt, kann er vernachlässigen. Es hat nichts gebracht mit seinem Spendenkonto und selbst sein Hauspostbote und Clown Stephan Göbel Paracelsus Apotheke Lünen, wollte seine „Gemälde“ nicht erwerben. Aufgrund der Aussichtslosigkeit, jemals Wohlstand zu erreichen, lässt es sich leicht von Verzicht und Kampfmoral schwätzen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Jedenfalls liegt Dr. Roggenwallner nicht restlos falsch, wenn er schreibt:

Mich begeistert doch immer wieder der „Roggenwallnerwahn“ dieses Geistesgestörten. Auch sein ängstliches Vertuschen des Links zu dieser Seite und die überflüssigen Screenshots lösen bei mir helle Begeisterung aus.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In Wahrheit bin ich nicht Satan, sondern der Luzifer, dessen Aufgabe es ist, irrende Satanisten zur Erleuchtung, zum Lichte zu führen, zur Vernunft und zur Gerechtigkeit. Leider ist es derzeit noch so, dass die meisten Satanisten ganz andere Vorstellungen vom Luzifer haben, dass sie eben meinen, er würde ihnen ein noch dunkleres Dunkel als die totale Dunkelheit vorführen. Insofern ist es mit der Erleuchtung nicht ganz so einfach, wie es aus Sicht vernünftiger Menschen sein könnte, aber gerade deshalb tut die Erleuchtung eben Not.

Sicher wartet die Menschheit auf einen schwer seelisch Abartigen, der glaubt der Messias zu sein, sich aber als gewaltverherrlichender Despot und Nazi geoutet hat. Die Erleuchtung, die sich „wahnhafte Störung“ nennt ist hier zu finden:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/20-winfried-sobottka-sein-psychiatrisches-gutachten/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich hoffe, dass es Euch nichts ausmacht, dass ich zugleich für Satanisten und für Euch wirke, aber schließlich ist ja anzunehmen, dass Ihr die folgende Kurzgeschichte irgendwann einmal gelesen haben dürftet:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

Immer wieder die gleiche Leier.Der Irre wird niemals begreifen, dass kein Mensch seine stumpfsinnigen „Kurzgeschichten“ irgendwo verbreiten würde. Mag der verblödete Wiederkäuer diese noch so oft verlinken.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Volltrottel Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Saugrausch, Ejakulatsionrausch und nun der Statistikrausch, Wahnfried Sobottka, Simon McDonald, Sudhir Vyas, Annika Joeres, Christian Wulff, Angela Merkel, inge09

 Gewohnheitsverbrecher Sobottka wieder in Hochform, bis die Abfuhr vom BGH eintrifft und er sich seinen 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit widmen muss.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/23/winfried-sobottka-zur-lage-am-23-februar-2011-und-zu-perspektiven-simon-mcdonald-sudhir-vyas-annika-joeres-christian-wulff-angela-merkel-inge09/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka zur Lage am 23.Februar 2011 und zu Perspektiven / Simon McDonald, Sudhir Vyas, Annika Joeres, Christian Wulff, Angela Merkel, inge09

Ladies and Gentlemen!

Ich habe die Erstattung der Strafanzeige gegen den Karl-Theodor von und zu Guttenberg auf morgen verschoben, weil sich durch die erfolgte Aberkennung seines Dr.-Titels die Lage noch etwas verbessert hat. Zwar war nichts anderes zu erwarten gewesen, die Universität Bayreuth hätte einen enormen Rufschaden auf sich nehmen müssen, um zu einem anderen Ergebnis zu kommen, aber so ist es nun amtlich.

Es gibt in Deutschland eigentlich nur eine universitäre Fakultät, die sich zum Gespött der Leute gemacht hat: Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der WWU Münster, die es hingekriegt hat, daß der drogengeschädigte Totalversager Sobottka noch mit einem mickrigen Diplomabschluß abgespeist werden konnte. Aber wahrscheinlich hat der Irre damals dort schon so hirnfrei dauergenervt, daß man ihn als GröMaZ (= größter Maulheld aller Zeiten) mit dem kleinstmöglichen Diplomabschluß hinauskomplimentiert hat.

Seine dämliche Strafanzeige kann er beruhigt auf den Sankt Nimmerleinstag verlegen, da sich Menschen mit der Angelegenheit beschäftigen, welche auch dazu befugt sind. Was will der Irre eigentlich immer mit Karl-Theodor von und zu Guttenberg? Wir hatten schon den Außenminister Fischer, der dadurch glänzte, dass er Polizisten verprügelte und heute Gastprofessor in den USA ist. Dagegen ist Guttenberg ein Waisenknabe.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es erfüllt mich mit Freude, dass das Interesse wichtiger Personen im Ausland nach wie vor sehr stark ist, erstmal sind es über 80, um genau zu sein 84 (!!!) Länder, aus denen man in diesem Monat auf die Domain

[Irrelevante Wiederholung und Statistik]

unter anderem freut es mich dabei sehr, dass auch das große Indien nun unter den 20 Ländern dabei ist, die hereingeschaut haben, aber natürlich ist es aus unserer Sicht, der von UNITED ANARCHISTS, in jedem Falle wichtig, dass das Ausland sehen kann, was in Deutschland in Wahrheit los ist.

Da „Der König der Spam-Schleudern“ (LINK) (Googlebegriff) auf unzähligen Seiten seinen Müll überall verstreut, ist es nicht verwunderlich, dass auch die Inder auf seine Seiten stoßen. Wie groß das Interesse an seinem Gesülze ist sieht man hier.

http://www.webutation.net/de/review/winfried-sobottka.de#

Er belobigt sich selber und in seiner totalen Verblödung verwendet er dabei sogar den Namen einer Person, von der er wegen Verleumdung verklagt worden ist. Es gibt ja Leute, welche dem Irren eine gewisse Bauernschläue unterstellen, aber sowas ist dummdreist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aus diesem Grunde werde ich sehr bald dazu übergehen, neben Artikeln in Deutscher Sprache auch solche in Englisch zu verfassen, was dadurch begünstigt wird, dass viele deutsche Artikel vorliegen, die relativ konzentrierte Inhalte haben. Das machtÜbersetzungen oder Inhaltsangaben natürlich leichter, zudem lese ich seit zwei Wochen zur Zerstreuung den letzten Potter-Band in Englisch, um mir wieder etwas Gewohnheit in der englischen Sprache anzueignen.

Nach Clever & Smart ist nun Harry-Potter dran

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich ist das Wichtigste erst einmal erreicht, indem ausländische Regierungen hinschauen, um hinter die Maske des angeblich so sauberen Deutschlands zu schauen. Doch Artikel in englischer Sprache sollen es auch Journalisten und normalen politsch Interessierten ermöglichen, sich ein wahres Bild von Deutschland zu machen. Zudem ist es nach wie vor meine Haltung, und ich denke, sie werde auch von den Freigeistern der jungen Intelligenz in Deutschland zumindest sehr weitgehend mitgetragen, dass eine wirklich menschliche Welt im Sinne aller auch eine Muttersprache für alle brauche, und als Deutscher werde ich das sagen dürfen, dass ich dafür Englisch empfehle:

[Irelevanter Schwachsinnseigenlink]

Hier mag der dissoziale Penner und Gewohnheitsverbrecher mal belegen, welche Regierung sich für seinen Schwachsinn interessiert. Er kann ja nicht einmal nachweisen, dass sich deutsche Bürger für seine rechtswidrigen Seiten interessieren. Das Wichtigste hat er wirklich erreicht und nennt sich 22 Monate Knast.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich freut es mich auch sehr, dass die Zahlen auf die Volkszeitung insgesamt stark angestiegen sind, auch wenn ich, wie mir nun auffällt, den Text auf der folgenden Seite noch anpassen muss:

[Irelevanter Schwachsinnseigenlink]

Auch die Belljangler-Zahlen sind Top, und allen, die an den erfreulichen Ergebnissen mitgewirkt haben, danke ich wiederum sehr dafür: Das, was ich tue, nämlich nach bestem Wissen und Gewissen schonungslos über die Verhältnisse in Deutschland zu schreiben, könnte ich mir nicht erlauben, wenn nicht so viele und zweifellos sehr wichtige Leute im Ausland wie in Deutschland hinsehen würden!

In seiner Verzweiflung ob seine aussichtslosen Lage geilt sich der Dipl.-Versager nun an nackten und nichtssagenden Zahlen auf.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das ist andererseits natürlich eine hohe Verpflichtung für mich, dahingehend, dass ich Einblicke bieten muss, die von Medien in der Weise nicht gegeben werden, Einblicke, die sehr mächtigen Kräften ein wahrer Dorn im Auge sind, Einblicke, die ich gut recherchiert und gut präsentiert darbieten muss, um weiterhin die Aufmerksamkeit sicherzustellen und sie möglichst noch zu erhöhen.

Wahnfried hat zukünftig andere Verpflichtungen, nämlich 150 Stunden gemeinnützige Arbeit oder 22 Monate Knast.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Rolle des Auslands bzw. die mögliche Rolle des Auslands im Kampf gegen das SS-satanische deutsche System wurde und wir m.E. Von allen unterschätzt, sieht man von uns, UNITED ANARCHISTS, ab. Für unsere sehr weitgehend auch englischsprachige deutsche Gemeinschaft war es schon „immer“ üblich, Kontakte in alle möglichen Länder zu pflegen, niemand von uns hat rassistische Vorbehalte, im Grunde bietet die junge Intelligenz im WWW das Vorzeigebeispiel dafür, wie es auf der ganzen Welt laufen kann, wenn man vernünftig und gerecht miteinander umgeht:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

Welche Kontakte der gänzlich sozial Isolierte außer seinen Hirngespinsten pflegt, mag er auch mal näher erläutern.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nun ist die Welt nicht wirklich in den Händen von Vernunft und Gerechtigkeit, doch der innere Wille zu Vernunft und Gerechtigkeit nimmt logischerweise überall dort zu, wo Menschen oder auch ganze Länder Verlierer der aktuellen Weltentwicklung sind, und gerade den Gewinnern der aktuellen Weltentwicklung weht damit zunehmender Wind entgegen. Das gilt womöglich in erster Linie für Deutschland, dessen Großkapital die Politik, die Justiz, die Polizei, die sonstige Exekutive, die Medien usw. in Deutschland beherrscht, zudem erfolgreich darin agiert, sich immer mehr Macht auch in anderen Ländern anzueignen. Dabei baut die Macht des deutschen Großkapitals sehr weitgehend darauf, dass das Ausland dessen Spiel mitspielt – wenn das entfallen sollte, so wäre das ein ungeheurer Fortschritt für die politische Entwicklung in Deutschland. Darum ist die Rolle des Auslandes auch aus innenpolitischen Gründen so ungeheuer hoch ansetzen, und ich möchte noch einmal darauf aufmerksam machen, dass die Domains, die ich auf dänischen Servern gehostet habe, konkret bei one.com, nämlich:

[Irrelevante Wahnsinnswiederholungseigenlinks]

Was will dieser arbeitsunwillige Sozialschmarotzer denn immer mit dem Großkapital? Er lebt doch recht gut davon und das ohne einen Finger krumm zu machen. Nun treibt ein armseliger Nichtsnutz mit polnischen Wurzeln von Deutschland aus „Weltpolitik“. Es kommt noch der Tag, wo dieser wahnhaft Gestörte erfahren wird, wie unwichtig er ist, wenn andere Leute hinter ihm die Türen schließen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

nach Erfahrungen, die ich selbst und andere mit deutschen Hostern machen mussten, längst aus dem Netz verschwunden wären, wenn sie in Deutschland gehostet wären. Auch insofern kommt dem Ausland eine ungeheuer wichtige Bedeutung für die deutsche Innenpolitik zu, denn ohne das Ausland wäre der Artikel 5 GG (Meinungsfreiheit und Recht auf freie Information) absolut nichts anderes als eine Seifenblase. Vielen Dank nach Dänemark, vielen Dank in die U.S.A. !!!

Dieses wahnsinnige Geschöpf wird wohl niemals begreifen, weswegen es verurteilt worden ist. Es geht nicht um Meinungsfreiheit, sondern um die Würde des Menschen, Artikel 1 GG, welche dieses erbärmliche Geschöpf grundsätzlich mit Füßen tritt. Dieser Gewohnheitsverbrecher glaubt wirklich über den Menschen zu stehen. In die Fäkalien zwischen den Lauschern dieser ekelhaften Kreatur geht einfach nicht rein, dass Menschen Rechte haben.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dem Ausland kommt aus deutscher Sicht auch noch eine andere wichtige Bedeutung zu, die sich dem Typus des arrogant-bornierten Deutschen leider regelmäßig verschließt: In jedem Land der Welt gibt es Menschen, von denen wir lernen können, es ist nichts anderes als Wahnsinn, wen jemand annimmt, wir Deutsche seien klüger als alle anderen und wüssten alles und außerdem alles besser. In jedem afrikanischen oder indischen Dorf gibt es Menschen, die wichtige Dinge wissen, die wir nicht wissen, der Wissensschatz von Ländern wie beispielsweise Indien, China oder Brasilien ist nicht einmal nach oben abschätzbar. Ob es um Naturmedizin geht, ob es um Fragen des Gesellschaftsleben geht – gerade von denen, wie von arroganten Deutschen am wenigsten geachtet werden, können wir am meisten lernen. Auch das ist ein ganz wichtiger Grund dafür, dass es einen durch nichts anderes ersetzbaren Vorteil bieten würde, wenn wir weltweit alle die selbe Muttersprache hätten, so dass jeder weltweit mit jedem über das Netz kommunizieren könnte.

Der Einzige, der glaubt klüger als alle Anderen zu sein, ist der schwer seelisch abartige Sobottka, der nur auf dem Papier Deutscher ist. Was schwafelt dieser Irre denn von Gesellschaftsleben? das ist ihm doch genauso fremd wie gesunder Sex. Aus jedem afrikanischen oder indischen Dorf würde man diesen dissozialen und arbeitsunwilligen Penner rauswerfen Kein Land dieser Welt wird ihn jemals aufnehmen und ernähren. Kein Land benötigt diesen Ausbeuter der Gesellschaft.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Damit bin ich bei bei einem weiteren sehr wichtigen Punkt, nämlich dem Internet überhaupt. Dass es jederzeit jedem, der sich zumindest die Mühe der Suche macht, zugänglich ist, was Deutschland zum Beispiel in Sachen KINDERKLAU (Google-Begriff) bietet, ist ein Verdienst des Internet. Dass Politiker usw., die von deutschen Medien hochgelobt und vor wahrer Kritik geschützt werden, öffentlich an den Pranger gestellt werden können, ist ein Verdienst des Internets. Ohne das Internet wäre es beispielsweise nicht dazu gekommen, dass Bundespräsident Horst Köhler als Bundespräsident zurück getreten wäre. Ohne das Internet hätte es auf der Polizeiwache Hagen womöglich längst wieder Tote gegeben:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

ohne das Internet wäre im Landgerichtsbezirk Hagen womöglich eine Serie satanischer Morde und absichtlicher Falschverurteilungen zur Ausschaltung antisatanistischer Kräfte im Gange, die sich dann zweifellos sehr schnell auch auf andere Regionen erstrecken würde:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

Sicher ist Köhler wegen einem Geistesgestörten aus Lünen zurückgetreten. Hier beweist diese erbärmliche Kreatur mal wieder, politisch völlig unbedarft zu sein. Dass dieses hirnlose Geschöpf wieder von Mord schwärmt verwundert wohl niemanden mehr.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Denjenigen, die zu jung sind oder es aus anderen Gründen nicht mitbekommen haben, möchte ich kurz darlegen, wie kläglich Versuche scheiterten, die Öffentlichkeit über Dinge zu informieren, die dem System nicht passten, bevor es das Internet gab, denn vor Jahrzehnten berichtete der SPIEGEL gelegentlich sogar darüber: Es gab nicht selten Versuche idealistisch motivierter Kritiker, kleine Zeitungen aufzubauen. Dass war natürlich mit verhältnismäßig hohen Kosten verbunden: Man brauchte eine Technik für die Vervielfältigung, man brauchte Druckmaterial einschließlich Papier. Wahre Idealisten hatten niemals viel Geld, und so waren sein darauf angewiesen, ab der ersten Kleinauflage Zeitungen zu verkaufen. Das bedeutete nicht nur ungeheuer viel zusätzliche Arbeit, es lief praktisch nur über den Straßenverkauf, weil man wirklich kritische Medien in nahezu keinen Ladensortiment hineinbekommt.

Aha, weil der Dauerfaulenzer Sobottka kein Geld hat, erhebt er sich nun zum Idealisten. Sein ganzer Idealismus beschränkt sich doch nur darauf, Andere für sich arbeiten zu lassen und regelmäßig seine Beute von der Bank abzuholen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch das war nicht das einzige Problem: Die Staatsanwaltschaften waren sehr zügig darin, komplette Druckausgaben zu beschlagnahmen, auch dann, wenn sich letztlich kein strafbarer Vorwurf erheben ließ. Es war letztlich nicht möglich, kritische Informationen zu verbreiten, während der 08-15-Bürger doch dachte, wir lebten in einem sauberen demokratischen Rechtsstaat, hätten Meinungs- und Informationsfreiheit, und gelegentlich wahrnehmbare Skandale seien unvermeidbare Ausrutscher auch in einem Lande, in dem alles zum Besten bestellt sei.

Das Internet bietet also einen unschätzbaren Wert für Meinungs- und Informationsfreiheit, wie sich bereits darin ablesen lässt, dass ich derzeit ca. 1.000 Menschen täglich erreiche, darunter wichtige Personen auf der ganzen Welt, ohne dass mich das viel Geld kosten würde, und ohne dass es mich mehr Zeit kostete, als ich für Recherche, Schreiben und Layout benötigte.

Richtig, eine schlafende Staatsanwaltschaft, gepaart mit einem dümmlichen Richter, geben einem wahnhaft Gestörten die Möglichkeit öffentlich zu verleumden und Volksverhetzung zu betreiben.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich – ohne unsere UNITED ANARCHISTS’ Internetforce wäre das nicht möglich, könnte ich nicht einmal im Internet kommunizieren, weil deutscher Staatsschutz mir permanent die Verbindungen sabotierte. Und natürlich stecken unser jungen Hackerinnen sehr viel Mühe und Zeit in unseren gemeinsamen Kampf, aber dafür sind die LeserINNen meiner Blogs nicht 08-15-BILD-LeserINNen, sondern Menschen, die, egal auf welcher Seite sie stehen, abgesehen von ein paar Staatschützern zu den wichtigsten Personen im In- wie Ausland gehören, und natürlich ist es grundsätzlich machbar, die Zahlen mittelfristig deutlich zu erhöhen – wenn ich nur gut genug arbeite. Darüber denke ich nicht nur nach, sondern bin auch zu einigen Ergebnissen gekommen, deren Umsetzung in den nächsten Wochen geschehen wird. Ich weiß es nicht nur sehr schätzen, dass viele wichtige Leute hinsehen und die geistige Elite im Internet mich unterstützt, sondern ich weiß auch, dass ich bisher viel zu wenig geboten haben, um dem wirklich gerecht zu werden. Ich muss mein Bestes geben, das absolut Beste, was ich geben kann, und ich weiß, dass ich davon noch sehr weit entfernt bin, und ich weiß, dass dieser Umstand eine Unverschämtheit gegenüber denen ist, die mit hohem Einsatz gemeinsam mit mir kämpfen.

Wie blöde muss ein Lebewesen sein, aus nackten Zahlen zu erkennen, wer was liest? Einbildung ist eben auch eine Bildung.  Da Wahnfried seine Kommentare selber verfasst, kann man überhaupt keine Rückschlüsse ziehen. Selbst seine gescheiterte Umfrage, welche er selber ausfüllte, ist nichtssagend. Dass der Irre sein Bestes gibt, ist insofern verständlich, da er, dank seiner wahnhaften Störung, nicht anders kann.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es stehen strukturelle Änderungen auf einigen Internetpräsenzen an, das wird nicht binnen von Stunden gehen, aber es wird in den nächsten Tagen z.T. schon erkennbar werden, was gemeint ist.

Muuuuuuuuaaaaaaaaaaahhhhhhhhgagaga. Das verspricht der schwer seelisch Abartige schon seit 4 Jahren und geändert hat sich nichts an seinen Mülldeponien, wo man einfach nichts findet.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Vollidiot Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die perversen Phantasien des wahnsinnigen Sobottka, § 132 a StGB, Karl-Theodor von und zu Guttenberg, CSU Immenstadt, CSU Günzburg, CSU Marktoberdorf

Der Dieb schreit: „Haltet den Dieb!“

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/23/%c2%a7-132-a-stgb-strafanzeige-gegen-karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-csu-immenstadt-csu-gunzburg-csu-marktoberdorf/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

§ 132 a StGB: Strafanzeige gegen Karl-Theodor von und zu Guttenberg / CSU Immenstadt, CSU Günzburg, CSU Marktoberdorf

Es erstaunt mich zunehmend, dass von Guttenberg nun angesichts wahrer oder falscher Vorwürfe, er habe sich bereits vor der Titelverleihung Dr. genannt, ernsthaft behauptet, er habe den Dr.-Titel ab Verleihung befugt geführt.

Wenn er ihn befugt geführt hatte, warum will er sich jetzt nicht mehr Dr. nennen? Das verstehe ich nicht.

Ich verstehe es auch nicht, wie man einen durch Schwindel erworbenen Dr.-Titel befugt führen können soll, weshalb ich ja auch Strafanzeige erstatte:

[Die irre Anzeige wird am Ende im originalem Text hinzugefügt.]

Schon erstaunlich, wie sich der Gewohnheitsverbrecher und selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka, der selber wegen Missbrauchs akademischer Titel angeklagt war, sich echauffiert, wenn Andere selbiges tun. Hier der Auszug der Anklageschrift:

Für den Geistesgestörten gibt es eben zweierlei Recht. Dass er sich damit nur noch lächerlich macht, ist ihm gar nicht bewusst. Er, der zu dämlich ist selber eine Doktorarbeit zu schreiben, selbst als Plagiat nicht, muss große Töne spucken, eben der GröMaz (Größter Maulheld aller Zeiten). Dafür prahlt der Nichtsnutz aber permanent mit seinem Dipl.-Kfm. herum, was keinen Stellenwert mehr hat, da er sich zum Dipl.-Ladenhüter weitergebildet hat, der nicht einmal mehr zum Einräumen der Regale zu gebrauchen ist. Am Ende seiner Karriere angelangt, darf er sich nun Dipl.-Sozialschmarotzer nennen, der nur eine Belastung für die erwerbstätige Bevölkerung darstellt, welche er hemmungslos ausbeutet.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bei näherem Überlegen kommt mir allerdings der Verdacht, dass dem Karl-Theodor von und zu Guttenberg so massive Verstöße gegen die Grundregeln wissenschaftlicher Arbeit wohl tatsächlich nicht selbst unterlaufen wären: Wer gibt schon gern eine öffentlich einsehbare Dissertation ab, die im Grunde eine Zeitbombe ist, die jederzeit hochgehen kann? Noch dazu, wenn er selbst im Fokus öffentlichen Interesses steht und in besonderer Weise meint, einen guten Ruf zu haben, den er verlieren könne?

So blöd kann Karl-Theo meiner Überzeugung nach nicht gewesen sein, und so bleibt nur eine Erklärung: Er hat die Dissertationsarbeit gar nicht selbst geschrieben, sondern schreiben lassen, so dass es ihm selbst beim Korrekturlesen nicht auffallen konnte, dass ganze Textpassagen geklaut waren! Schreibt man selbst, dann weiß man es nicht nur, wenn man abgeschrieben hat, sondern es fällt einem auch bei jedem Korrekturlesen auf, wenn Passagen enthalten sind, die nicht auf eigenem geistigen Mist gewachsen sind! Aber wenn man sich eine Arbeit schreiben lässt, dann hat man es ja ohnehin mit fremdem geistigen Eigentum zu tun, dann mag es natürlich nicht auffallen, wenn Passagen enthalten sind, die originär nicht von dem beauftragten Schreiber stammen, sondern von diesem einfach anderswo geklaut wurden!

Und wieder geht diese entartete sowie wahnhaft gestörte Kreatur mit Lügen und Unterstellungen hausieren. Wieder überwiegt bei dem Geistesgestörten der Neid, welcher wie gewohnt in Hass umschlägt. Mag Karl-Theodor von und zu Guttenberg einen Flecken auf der weißen Weste haben, so ist Wahnfrieds Weste pechschwarz. Auch das Recht auf freie Meinungsäußerung, worauf sich der Wahnsinnige immer beruft, hebt nicht den Art. 1 des Grundgesetzes auf, der besagt, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Da Wahnfried ein würdeloses Monster ist, glaubt er sich alles erlauben zu können und Andere noch in seinen ekelhaften Sumpf mit hineinziehen zu müssen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Für die beauftragte Person stellt sich ein Entdeckungsrisiko natürlich ganz anders dar als für den von Guttenberg: Von Guttenberg wird so oder so nicht erklären, dass und wen er beauftragt habe, so dass jener Person in legaler Weise kein Schaden droht. Sollte aber demnächst ein guter Volljurist als Wasserleiche aus der Donau gefischt werden, na ja, dann wäre die Ursache womöglich in fehlerhaftem Zitieren zu suchen.

Das war ja wieder vorauszusehen, dass diese blutrünstige Kreatur wieder von Mord träumt. Ohne Gewaltverherrlichung geht es bei diesem hirnlosen Geschöpf eben nicht. Dieses entartete Geschöpf hat nichts anderes in den Fäkalien zwischen seinen Lauschern, als Mord und SM-Sex.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bisher nicht als gefestigt geltenden Gerüchten zufolge könnte von Guttenberg auch in anderen Fällen ein Meister des Plagiats sein. Böseste Zungen wollen wissen, dass er nicht einmal den Sex mit seiner Ehefrau selbst erledige , sondern auch das von einer beauftragten Person erledigen lasse!

Wobei wir schon beim Sex wären. Mit solchen unqualifizierten „Argumenten“ glaubt der beweisbar Wahnsinnige, Menschen zu finden, welche seinem Schwachsinn folgen. Er mag einmal näher erläutern, in welchem Zusammenhang eine verpatzte Doktorarbeit mit dem Sexualleben des Betroffenen steht. Zumindest eins war an der Aussage des Irren wichtig und richtig, nämlich dass er zugab Gerüchte zu verbreiten und nichts an seinen Ausführungen Sinn und Verstand hat. Was sind überhaupt gefestigt geltende Gerüchte? Das mag der Geistesgestörte aber mal näher erläutern.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, will folgende Anzeige erstatten:

Entwurf Strafanzeige gegen Karl-Theodor von und zu Guttenberg am 23. Februar 2011. Der Entwurf wird noch überarbeitet, und noch heute an die Staatsanwaltschaft Bayreuth gefaxt werden. Zudem wird die endgültige Fassung selbstverständlich auch auf dieser Seite veröffentlicht werden.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

Karl-Haarmann-Str. 75

44536 Lünen

An die

Staatsanwaltschaft Bayreuth

Wittelsbacherring 22
95444 Bayreuth

per FAX an: 0921/504-239

23.02.2011

– Strafanzeige –

Hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen:

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, Bundesminister im Kabinett unter Angela Merkel, wegen des Verdachtes der unbefugten Führung eines Titels i.S. Des 132 a I, (1) StGB.

Begründung: Nach Lage bundesweit über die Medien veröffentlichter Informationen hat Karl-Theodor von und zu Guttenberg sich seine Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bayreuth erschlichen, indem er in umfangreichem Maße fremdes geistiges Eigentum im Wortlaut übernahm, ohne es durch gebotene Zitattechnik und Quellenangabe fremdes geistiges Eigentum auszuweisen und den jeweiligen Verfasser bzw. die Quelle zu benennen.

Damit hat er fundamentale Verstöße gegen die Grundsätze der Erstellung wissenschaftlicher Arbeit begangen, was ihm auch bewusst gewesen sein muss. Gerade als vormaliger Jura-Student hatte er schließlich bereits bis zur Erlangung der Staatsexamina eine größere Anzahl juristischer Hausarbeiten anfertigen müssen, für deren Erstellung ebenfalls die Grundsätze der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten bindend sind.

Die begangenen Verstöße gegen die Grundsätze der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten, erzwingen ihrer Art nach den Verlust des Anspruches auf Wissenschaftlichkeit einer schriftlichen Arbeit, bereits dann, wenn ein solcher Verstoß auch nur in einem Falle vorliegt, mithin auch und zwar völlig unzeifelhaft, wenn solche Verstöße so ausgiebig begangen werden, wie es der Promotionsschrift des Karl-Theodor von und zu Guttenberg unwidersprochen u.a. durch deutsche Massenmedien nachgesagt wird, wobei konkreter Bezug auf diverse umfangreiche Passagen dieser Promotionsschrift genommen wird und auch angegeben wird, aus welcher Quelle Karl-Theodor von und zu Guttenberg sich dabei jeweils hatte. Damit war die Promotionsschrift des Karl-Theodor von und zu Guttenberg definitiv nicht als wissenschaftliche Arbeit nach den gültigen Standards auch für Promotionsschriften einzustufen. (1)

Es ist zudem unvorstellbar, s.o., dass Karl-Theodor von und zu Guttenberg nicht gewusst haben könnte, dass die Übernahme fremden geistigen Eigentums in eine eigene wissenschaftliche Arbeit zwingend durch Zitattechnik und Quellenangaben soweit geboten war, dass Verstöße dagegen den wissenschaftlichen Anspruch einer schriftlichen Arbeit ausschließen und dass eine unter Begehung solcher Verstöße erstellte Promotionsschrift definitiv hätte abgelehnt werden müssen, wenn solche Verstöße dem Prüfer erkennbar gewesen wären. (2)

Gemäß(1) und (2) ergibt sich, dass Karl-Theodor von und zu Guttenberg sich bewusst gewesen sein muss, dass er eine Promotionsschrift einreichte, die objektiv nicht geeignet war, ihm zum Titel des Dr. jur. zu verhelfen, dass er sich diesen Titel damit erschlich, dabei offenkundig darauf baute, dass es dem Prüfer entweder nicht auffallen werde, dass von und zu Guttenberg umfangreich fremdes geistiges Eigentum verwendet hatte, ohne es als solches zu kennzeichnen, oder dass der Prüfer aus welchen Gründen auch immer über solche Verstöße ggf. schweigend hinwegsehen werde. Letzteres aber, falls gegeben, liegt nicht in der zulässigen Kompetenz eines Prüfers begründet sollte er so gehandelt haben, dann hätte er damit seinen eigenen Kompetenzbereich überschritten, so dass der Dr. Titel des Karl-Theodor von und zu Guttenberg in jedem Falle unbefugt erworben war, weil eine notwendige Bedingung für die Erlangung des Dr.-Titels, die eigenständige Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit, objektiv nicht erfüllt war.

Karl-Theodor von und zu Guttenberg hatte den Dr. Titel also unrechtmäßig erworben, und ihm muss auch zu jedem Zeitpunkt klar gewesen sein, dass der Erwerb unrechtmäßig erfolgte, schließlich wird er im Rahmen seiner Promotionsschrift auch schriftlich mit Unterschrift erklärt haben, dass er kein fremdes geistiges Eigentum verwendet habe, ohne es erkennbar als solche aus- und auf die jeweilige Quelle hinzuweisen.

In den Medien zitierte Erklärungen des Karl-Theodor von und zu Guttenberg, die Erstellung seiner Promotionsschrift habe sich über Jahre erstreckt und daher sei ihm selbst nicht aufgefallen, dass er die bezeichneten Verstöße begangen habe, ist in keiner Weise glaubhaft, sondern stellt erkennbar eine Schutzbehauptung zur Verhinderung strafrechtlicher Verfolgung als auch zur Minimierung des öffentlichen Rufschadens dar: Karl-Theodor von und zu Guttenberg hatte in mehreren Fällen längere Textpassagen ohne Quellangabe von anderen Autoren übernommen, das muss ihm in jeder Phase bewusst gewesen sein, weiterhin hätte es ihm bei jedem Korrekturlesen auffallen müssen, denn ob man etwas selbst geschrieben hat oder nicht, fällt einem gesunden Geist bei jedem Lesen selbst auf, gerade dann, wenn es sich um längere Textpassagen handelt. Alternativ wäre höchstens in Betracht zu ziehen, dass Karl-Theodor von und zu Guttenberg nicht einmal Autor der von ihm eingereichten Promotionsschrift gewesen war, so dass es ihm beim Korrekturlesen nicht hätte auffallen können, ob eine nicht von ihm stammende Passage geistige Eigenleistung des beauftragten Autors oder von jenem gestohlenes geistiges Eigentum einer dritten Person war. Zweiffellos wäre aber auch und erst recht in einem solchen Falle ein schwerer Verstoß gegen die Grundsätze wissenschaftlicher Arbeiten vorliegend gewesen, zweifellos hätte das dem Karl-Theodor von und zu Guttenberg auch in jeder Phase bewusst sein müssen.

Mithin hat Karl-Theodor von und zu Guttenberg den Titel des Dr. jur. unstrittig unrechtmäßig erworben und das auch gewusst.

Einen Titel, den man nicht rechtmäßig erworben hat, kann man aber nicht rechtmäßig bzw. befugt führen, so dass eine der Eingangsvoraussetzung des 123 a StGB unstrittig vorliegt. Auch das musste dem Juristen Karl-Theodor von und zu Guttenberg in jeder Phase klar gewesen sein, als er sich den Dr. -Titel in den Personalausweis eintragen ließ, als er ihn gewohnheitsmäßig in der Öffentlichkeit und auf Schriftstücken führte, ihn auf seine Visitenkarte übernahm usw.

Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass nach den Gesetzen eine Bestrafung nach 123 a indiziert ist, und es besteht auch kein Zweifel daran, dass sie, wäre Karl-Theodor von und zu Guttenberg nicht ein Vorreiter des Systems, sondern ein systemkritischer Anarchist, seitens der Staatsgewalt angestrebt und vollzogen würde.

In diesem Falle liegt also ein erhebliches öffentliches Interesse vor, was im Übrigen bei unbefugtem Titelgebrauch generell bejaht wird, den Sachverhalt ordnungsgemäß juristisch zu behandeln: Zum einen würde es den Ruf Deutschlands als Standort der Wissenschaften belasten, wenn sich hohe Exponenten von Staat und Gesellschaft unbelangt mit erschlichenen akademischen Graden präsentieren dürften, zum zweiten würde es selbstverständlich einen bestärkenden Einfluss auf das ohnehin schwer gestörte Vertrauen des Volkes zur Politik und zur Justiz haben, wenn hier nach dem Motto: „Die einen hängt man, die anderen lässt man laufen“ vorgegangen würde.

Ich bitte um Zusendung des Aktenzeichens sowie um weitere schriftliche Inkenntnissetzung über den Fortgang der Sache.

Mit anarchistischen Grüßen

(Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS)

Hier zeigt sich mal wieder die totale Verblödung Sobottkas. Ihn hat man doch auch laufen lassen, obwohl er unbefugt akademische Titel führte. Gehängt wurde er deswegen leider nicht.

Der Wahnsinnige glaubt wohl, weil er an irre Juristen, wie Richter Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund, und die Winkeladvokatin Henriette Lyndian geraten ist, welche Urteile durch einen Geistesgestörten veröffentlichen lassen, dass man ihm nun ein Aktenzeichen zur Verfügung stellt und ihn über den Fortschritt seiner irren Anzeige informieren würde. Die Dimension seines Dachschadens können wohl nur noch Psychiater feststellen. Seine dämliche Anzeige kommt dahin, wohin sie auch gehört, nämlich in die Rundablage.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, der Rechtsbrecher Sobottka, Simon Mc Donald, Christian Wulff, womblog, berliner zeitung, CSU Kulmbach, CSU Günzburg

Der Witz des Jahtausends. Wahnfried will Karl-Theodor von und zu Guttenberg anzeigen wegen Straftaten an, die er selber begeht. Sein Dachschaden hat unbegeifliche Dimensionen angenommen. Was tut der Wahnsinnige doch nicht alles für Publicity

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/22/strafanzeige-gegen-karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-simon-mc-donald-christian-wulff-womblog-berliner-zeitungcsu-kulmbachcsu-gunzburg/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Strafanzeige gegen Karl-Theodor von und zu Guttenberg / Simon Mc Donald, Christian Wulff, womblog, berliner zeitung, CSU Kulmbach, CSU Günzburg

Entsprechend werde ich morgen eine Strafanzeige gegen den Bundeskriegsminister erstatten, an die Staatsanwaltschaft Kulmbach, die ich selbstverständlich im Internet veröffentlichen werde, ebenso wie die Reaktionen darauf.

Das kann ja heiter werden, Wahnfried bezichtigt andere Leute der Straftaten, die er selber begeht. Ich erinnere mich da an den selbsternannten Prof. Dr. jur. Winfried Sobottka. Die Anzeige des Irren ist sowieso zum Scheitern verurteilt, weil sich mit dem Fall Menschen beschäftigen und dissoziale Penner da überflüssig sind, welche nur Aufsehen erregen wollen. Wieder schlägt und tritt der Wahnsinnige ins Leere.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nebenher möchte ich an dieser Stelle auch noch auf einen Artikel in der SZ hinweisen:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/steuerersparnis-familie-guttenberg-geht-stiften-1.43835

Und schon wieder versucht der schwer seelisch Abartige auf einen fahrenden Zug aufzuspringen und nennt das dann Journalismus. Das Einzige, was der Irre beherrscht, ist von den Medien abzuschmieren, das dann schwachsinnig zu kommentieren und als Neuigkeit anzupreisen. Wer sich für die Guttenbergs interessiert benötigt sicher nicht die Neid- und Hetzseiten eines wahnhaft Gestörten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Verteidigungsminister, Karl-Theodor von und zu Guttenberg und sein Stalker Winfried Sobottka, Landgericht Dortmund, Richter Helmut Hackmann, Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Thomas Kutschaty, Katja Kipping, Petra Pau

Gewohnheits verbrecher Sobottka im totalen Wahnsinn.

Nachtrag zu nachstehenden Artikel:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/17/karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-verteidigungsminister-winfried-sobottka-fb-jura-uni-bayreuth/

Hier zeigt sich mal, wie verblödet der Narzisst Winfried Sobottka wirklich ist.

Da ereifert er sich ausgiebig über die Doktorarbeit des Verteidigungsministers Karl-Theodor von und zu Guttenberg. Dabei ist dieser Dipl.-Verbrecher noch nicht einmal in der Lage eine Doktorarbeit zu schreiben. Er erdreistet sich aber selber akademische Titel zuzulegen, wie Prof. Dr. jur. Winfried Sobottka.

Karl-Theodor von und zu Guttenberg hat niemals mit seinem Doktortitel geprahlt. In keinen Nachrichten wurde dieser auch erwähnt. Hingegen Sobottka prahlt öffentlich mit akademischen Titeln, welche ihm nun gar nicht zustehen. Er sollte, bevor er mit seinen Vorverurteilungen anderer Leute Ansehen schädigt, erstmal den Balken aus seinem Auge entfernen. Ein Spiegel wäre für den schwer seelisch Abartigen sicher auch sehr hilfreich.

Diesen Hass- und Neidprediger stört doch nur, wenn Menschen erfolgreich sind, während er selbstverschuldet mit Hartz IV herumdümpelt. Diese entartete und perverse Kreatur glaubt wirklich Interessenten für seine Hass- und Neidtiraden zu finden.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Traum von Revision, Winfried Sobottka, Henriette, Lyndian, Simon McDonald, Annika Joeres, Neues Deutschland, TAZ, Polizei Berlin, Die Grünen Hagen

Was der wahnhaft gestörte Sobottka „politischen Kampf“ nennt, bezeichnen Menschen, wozu ich auch die Justiz zähle, mit Verleumdung, Denunziation, Unternehmensschädigung bis hin zu Volksverhetzung.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/22/winfried-sobottka-uber-revision-und-politischen-kampf-am-22-februar-2011-simon-mcdonald-annika-joeres-neues-deutschland-taz-polizei-berlin-die-grunen-hagen/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka über Revision und politischen Kampf am 22. Februar 2011 / Simon McDonald, Annika Joeres, Neues Deutschland, TAZ, Polizei Berlin, Die Grünen Hagen

Belljangler: „Winfried, einen Teil der Revisionsbegründung hast Du nun veröffentlicht:

http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/begruendung-endf/00-s-11-16-sachrue-volksverh.html

Da greift der schwer seelisch Abartige aber das richtige Thema auf. Hier ein Auszug von Wahnfrieds antisemitischen Äußerungen:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/19-winfried-sobottka-und-seine-antisemitischen-auserungen/

Genau diese Aussagen liegen dem Gericht vor. Wahnfried behauptet, dass er nur „politisch“ gegen den Zentralrat der Juden vorgehe. Auch das ist eine Lüge. Hier ein Beispiel von offensichtlichen Antisemitismus:

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Juden haben seit Babylon die Pest am Hals. Sie haben den Satanismus von dort mitgeschleppt. Der sitzt nicht in ihren Genen, aber in ihren Köpfen.
Nirgendwo auf der Welt assimilierten sie sich vollständig – überall gab es Halbjuden, Vierteljuden und so weiter, doch ein organisierter Kern blieb stets rein jüdisch.
Überall auf der Welt spielte dieser organisierte Kern faul gegen den Rest der Gesellschaft, was ihren stets überdurchschnittlichen Reichtum, aber auch die jeweilige Wut der Restbevölkerung erklärte.

Mehr werde ich hier nicht zitieren, weil es unter o.g. Link nachzulesen ist.

Bei solchen Aussagen mag sich der Nationalsozialist drehen und wenden, wie er will, denn das ist eindeutig Volksverhetzung. Seine neuerlichen Hetzkampagnen gegen die Juden sind auf gleichem Niveau. Ich werde mir mal die Zeit nehmen und diese sammeln, um sie den entsprechenden Stellen wieder zukommen zu lassen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

warum nicht alles auf einmal?“

Winfried Sobottka: „Weil das zu lange gedauert hätte. Ich scanne über eine Rolle, muss also jede Seite einzeln drehen, dann schneiden, dann verkleinern – das mache ich für die verschiedenen Teile der Revisionsschrift, hier die Inhaltsangabe, nach und nach:

[Es folgt nur die langweilige Aufzählung der Punkte aus der „Revisionsbegründung“.]

Was dauert denn bei dem arbeitsunwilligen Sozialschmarotzer zu lange? Er hat doch den lieben langen Tag nichts anderes zu tun, als zu essen und zu schlafen. Gut er muss noch ab und zu mal zur Bank, um das Ergebnis seiner Ausbeutung bzw. seines Parasitismus zu empfangen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Hältst das Strafverfahren schon jetzt für einen politischen Erfolg?“

Winfried Sobottka: „Es ist schon jetzt ein politischer Erfolg, weil es sehr vieles sehr gut nachweisbar gemacht hat, beispielsweise die extrem schmutzigen Methoden, mit denen die SS-satanische BRD ihrerseits unerwünschte Personen fertig macht, in die Psychiatrie treibt, zu Straftaten provoziert, wegen derer sie dann verurteilt werden, und so weiter. Zudem hat das Strafverfahren, ein ungeheurer Gewinn, mir ja auch das Strafurteil gegen Philipp Jaworowski in die Hände gespielt:

[Irrelevanter Link zu dem Urteil]

Was für einen „politischen“ Erfolg der Wahnsinnige meint, ist völlig unklar. Wenn er die 22 Monate als solchen sieht, wird er wohl zukünftig noch mehr solcher „politischen Erfolge“ einheimsen, bis er in der Klapse verschwindet.

Das Urteil bzgl. des Mörders Philipp J. wurde dem Irren in der Tat in die Hände gespielt. Das von zwei verantwortungslosen Juristen, den Schreckensrichter Helmut Hackmann, Landgericht Dortmund und der Winkeladvokatin Henriette Lyndian, Dortmund. Der Erfolg dieser beiden indiskreten Figuren war, dass das Urteil nun regelmäßig im Internet verbreitet wird und der Wahnsinnige Steckbriefe veröffentlichte, in denen er unschuldige Mädchen fälschlich des Mordes beschuldigt. Sein eigenes Urteil hält die erbärmliche Kreatur tunlichst zurück. Es bereitet Wahnfried eben Freude auf anderer Leute Gefühle herumzutrampeln und diese zu verletzen.

Die BRD hat niemanden fertiggemacht, in die Psychiatrie getrieben oder zu Straftaten provoziert. Hier spielt der wahnsinnige Gewohnheitsverbrecher wieder auf seine Straftaten an, für die er krampfhaft einen Schuldigen sucht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das hätte ich nicht einmal zu träumen gewagt, und ich bin mir sicher, das ging auch allen Leuten unserer Internetforce nicht anders.“

Sicher, wer Mord begeht landet eben im Knast und wer permanent denunziert, verleumdet und falsch beschuldigt  auch.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du bist also ein ungeheuer cleverer Bursche, trickst sie alle aus?“

Winfried Sobottka: „Gerade das ist es erstaunlicherweise nicht. In der Rückschau betrachtet gab es fast nichts, was ich nicht wesentlich besser hätte machen können. Ich lag im Grunde stets nur im Mittelfeld zwischen Vollidiotem und Genius. Nüchtern betrachtet ist das meiste dem Umstand zu verdanken, dass ich enorme Unterstützung im Internet hatte, dass das Ausland nachweislich im Blick hat, was sich in Sachen Sobottka in Deutschland abspielt:

[Irrelevante Statistik des erbärmlichen Erbsenzählers.]

Das stinkt wieder gewaltig nach Eigenlob. Besser machen hätte der Irre vieles können. 22 Monate reichen ihm anscheinend nicht. Er befindet sich auch nicht im Mittelfeld zwischen Vollidiotem und Genius. Mit seiner bewiesenen wahnhaften Störung und der schwer seelischen Abartigkeit, tendiert er nicht nur zum Vollidioten, sondern ist es.

Sicher interessiert man sich im Ausland für einen kriminellen Vollidioten in Deutschland, der in seinem Wahn nur noch herumspinnt und in nackten Zahlen Interesse interpretiert.Es gibt im ganzen Internet keinen Beleg, dass an Wahnfrieds Müllkippen Interesse besteht, außer hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/12/11/sobottka-watchblogs-belljangler-united-anarchists-dachschaden-sobottka-winfried-s-w-s-winfried-sobottka/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

dass Leute wie Apotheker Stephan Göbel und Dr. med. Friedrich Vollmer mich kannten und nicht bereit waren, die These vom schwerkriminellen und irren Sobottka zu akzeptieren, dass ich Unterstützung von Claus Plantiko hatte und so weiter. Natürlich spielte es auch eine und sicherlich die größte Rolle, dass ich für die Wahrheit und das Recht eintrete, die SS-Satanisten aber auf Lüge und Unrecht bauen. Daran sind zum Beispiel die Dortmunder Staatsschutz Polizisten im Prozess gegen mich sehr kläglich gescheitert, genau daran. Und indem ich für Wahrheit und Recht eintrete, habe nach meiner Überzeugung die Göttin der Schöpfung hinter mir, weshalb dieser Punkt aus meiner Sicht der entscheidende ist, und nur diese Sichtweise scheint es mir erklären zu können, dass ich in den Besitz des Strafurteiles im Mordfalle Nadine Ostrowski gekommen bin.“

Das sind nun die richtigen Typen, welche der Irre hier anführt, ein Apotheker, der seine Karriere als Hauspostbote vervollständigt hat, ein Quacksalber, der Gefälligkeitsatteste ausstellt und zuletzt der abgehalfterte Ass. jur. Plantiko.

Wahnfried tritt nur für seine Wahrheit und sein Recht ein. Beides schließt Aufrufe zu Mord, übelste Verleumdungen, Unternehmensschädigung und sogar falsche Mordverdächtigungen mit ein. Die elende Kreatur ist sowas von menschenverachtend, dass es wirklich besser wäre, diese wegzusperren.

Seine Göttin wird ihn auch nicht vor 22 Monaten, alternativ 150 Stunden gemeinützige Arbeit und der Obhut eines Bewährungshelfers, bewahren, selbst wenn der wahnhaft Gestörte 10x am Tag betet.

An das Urteil ist Wahnfried nur gekommen, weil es in Dortmund am Landgericht Elemente gibt, für die Rechtspflege ein Fremdwort ist und die sich mal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen sollten. Das ist aber ein weltliches Problem, was mit selbstgebastelten Göttinnen rein gar nichts zu tun hat. Es ist wirklich Wahn erster Güte, im Internet mit selbsterfundenen Götzen hausieren zu gehen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Wird die Göttin Dich davor schützen, dass Dein Revisionsantrag zurückgewiesen wird?“

Winfried Sobottka: „Sie wird es wissen, welche von den drei grundsätzlichen Alternativen – Zurückweisung der Revision, Aufhebung des Strafurteiles oder teilweise Aufhebung des Strafurteiles – das Beste sein wird. Ich weiß das nicht, jede dieser drei Alternativen bietet ihre speziellen Vorteile.“

Den größten Vorteil bietet die Zurückweisung, weil der Sozialschmarotzer endlich mal arbeiten und das Schandmaul halten muss.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Die Rechtskraft des Urteiles würde den speziellen Nachteil bieten, dass man Dich bereits wegen wahrer Kleinigkeiten in den Knast stecken könnte….“

Winfried Sobottka: „Ich glaube es absolut nicht, dass man das vorhabe. Wenn doch, so ginge es im Knast eben weiter.“

Richtig, bisher hat man das noch nicht vor, aber der wahnhaft Gestörte unterlässt ja nichts, was ihn schnellstmöglich in Knast oder Klapse bringen kann.

Was ginge denn im Knast weiter? Wovon träumt Wahnfried? Wird er da aufmüpfig hockt er ganz schnell in einer Einzelzelle und kann Selbstgespräche führen, wie schon im Internet. Möglicherweise erziehen ihn aber die Zellengenossen, was den Saugrausch, den Ejakulationsrausch und das Zelleschrubben betrifft.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Warum glaubst Du das nicht, dass man Dich im Falle der Rechtskraft des Urteiles mit allen Mitteln in den Knast zu bekommen versuchen wird?“

Winfried Sobottka: „Weil sie selbst besser damit fahren, mich nicht in den Knast zu stecken. Das Verfahren hat mir sehr viele Dinge in die Hand gespielt, und nicht nur das Verfahren, sondern auch Strafanzeigen, die ich gestellt hatte. Ich glaube es nicht, dass z.B. die Staatsanwaltschaft Dortmund es wirklich wissen will, welche Effekte es insgesamt hätte, wenn ich richtig vom Leder ziehen würde. Christian Katafias dürfte wissen, was ich so in etwa meine, und so manche anderen auch. Und all denen kann ich noch versichern, dass es noch um einiges mehr geht als um das, wassie vor Augen haben können. Natürlich kann ich mir deshalb längst nicht alles erlauben, aber das habe ich ja auch gar nicht vor.“

Der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) wieder. In seinem Wahn glaubt er wirklich, dass man sich fürchten würde, ihn wegzusperren, wenn er seine Bewährungsauflagen nicht einhält. Er ist schneller im Knast, als er „Piep“ sagen kann.Seine „Strafanzeigen“ sind Vergangenheit. Diese hatten und haben auch keine Bedeutung.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Welche Vorteile böte die Ablehnung des Revisionsbegehrens?“

Winfried Sobottka: „Sie böte erstens hervorragenden politischen Stoff, denn dieses Mal wäre es nicht ein Landgericht, sondern der BGH, der in dem Falle eindeutig politisch bestimmte Willkür verübt haben müsste, zweitens böte es konzentrierten Stoff für Verfassungsbeschwerden in einer Auswahl von sehr interessanten Fällen. Diese Verfassungsbeschwerden würde ich natürlich erheben, und dann gälte es, dass das BVfG entweder den Schmutz von Landgericht und (in dem Falle) des BGH bestätigen, oder aber selbst politisch bestimmte Willkür beweisen müsste. Aus meiner Sicht wäre sowohl das eine als auch das andere ein beträchtlicher Gewinn für den politischen Kampf gegen den SS-Satanismus. Die Straße, auf der wir derzeit sind, und damit meine ich alle, die irgendwie mit mir gemeinsam kämpfen, führt in beide Richtungen zum Sieg.“

Ein billiger Verbrecher, der glaubt, seine Straftaten seien politischer Natur, kann das nur jemanden weismachen, der den Hut mit dem Vorschlaghammer aufsetzt. Nicht eine Straftat von Wahnfried ist politischer Natur. Er wäre doch so gerne der Staatsfeind #1. Er ist eben ein Oxymoron und lebt als Hartz IV-Genießer recht gut von dem Staate, den er verteufelt. Das BVfG ist gar nicht zuständig für seine Straftaten.

Wen meint der Größenwahnsinnige den immer mit wir? Er kann nur die Leute meinen, welche bei seiner Verhandlung für einen leeren Gerichtsaal sorgten, die auf seine Umfrage nicht eingehen und keine Kommentare schreiben. Vielleicht meint er auch die „Sympathisanten“ welche im Internet keine Seiten eröffnen. Sobottka ist eben sozial isoliert, im realen Leben sowie auch im Internet, aber begreifen wird er es niemals Vielleicht geht er auch, wie Kinder es zu tun pflegen, mit einem Plüschbären ins Bett und schwätzt mit diesem. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die Revisionsgeilheit des Gewohnheitsverbrechers Sobottka, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Bernd Roggenwallner, Günter Wallraff,Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Günter Grass, Kirsten Heisig, Altermedia, ex-K3-berlin, CCC Berlin

Der wahnsinnige Sobottka zu der „weltbewegenden“ Abgabe seiner „Revisionsbegründung“.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/21/u-a-revisionsbegrundung-eingereicht/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ U.A.: Revisionsbegründung eingereicht

Liebe Leute!

Wie in meinem Leben üblich, stets alles „auf dem letzten Drücker“, habe ich heute die Revisionsbegründung zu Protokoll der Gerichtsgeschäftsstelle gegeben und meine Begründungsschrift als Anlage zu Protokoll gegeben. Irgendwie war es merkwürdig umständlich und irgendwie kam es mir auch krumm vor, aber darüber werde ich mir nach ausgiebigem Ausschlafen Gedanken machen.

Wie immer hat der Irre alles Unangenehme vor sich hergeschoben. Sehr schön zu vernehmen, dass die „Begründungsschrift“ zum gepflegten Vergnügen der Justiz nun vorliegt.Das „Gedankenmachen“ sollte der wahnhaft Gestörte besser den Pferden überlassen, nicht nur wegen der größeren Köpfe, sondern wegen dem besseren Inhalt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Meine schriftliche Revisionsbegründung umfasst übrigens nur 46 Seiten, die Angabe von 162 Seiten neulich war eine Schätzgröße, die Anlagen umfasste, die ich letztlich nicht für erforderlich hielt. Erst irgendwann in der letzten Nacht wurde die Begründungsschrift fertig, wobei zwischendurch Druckerprobleme auftraten, die letztlich zum Glück behoben werden konnten.

Nun präsentierte der Lügner der Nation seine 168 Seiten und nicht 162 am 19.02.2011 so, als seien diese schon fertiggestellt:

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vom Feinde lernen, kann gelegentlich sehr hilfreich sein. Bei der Erstellung meiner Revisionsbegründung (168 Seiten) hatte mir u.a. Detlef Burhoff sehr geholfen – Dank seiner Beiträge im Internet. Wer die liest, zudem den Standardtypus des deutschen Anwaltes kennt, dem wird auch klar, warum viele Anwälte Revisionen versemmeln, was ihnen aber im Grunde zumeist auch wohl egal sein dürfte.

Auch die verbleibenden 46 Seiten würde ein versierter Anwalt um 99,99% kürzen.„Versemmeln“ kann man auch mit 46 Seiten, erstellt von einem selbsternannten Prof. Dr. jur., der sich weder im Straf- noch im Prozessrecht auskennt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zum Landgericht wurde ich von einer Frau begleitet, die mit nackten Händen töten kann (meine Nachbarin kann das zwar auch, war es aber nicht), weil ich Angst davor hatte, Dr. Roggenwallner und M. W. hätten 20 Islamisten, 50 Nazis, den Mossad und noch ein paar andere darauf aufmerksam gemacht, dass ich mich heute dem LG Dortmund nähern müsse.

Unstreitig ist Sobottka wahnhaft gestört, weil es ihm schon wieder um Mord geht. Er wird niemals begreifen, dass normale Menschen sich an ihm, der ekelhaften Kreatur, nicht die Finger schmutzig machen. Dafür gibt es den Rechtsweg. Auch hätte man ihn eher bei seinem Verfahren erwischen können, wo die Gerichtstermine bekannt waren.

Anscheinend ist dem Hassprediger doch bewusst, welche Institutionen er mit Kot beworfen hat, aber die Nazis hätten ihren Gesinnungsgenossen sicher mit Blumen überschüttet.

Es gibt wohl keine vernünftige Frau, wie groß deren Hände auch sein mögen, die sich dem Irren noch auf 10m nähert und den 5jährigen händchenhaltend zum Gericht begleitet.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Aber wir wurden doch nicht gezwungen, aus Gründen der Selbstverteidigung ein Blutbad anzurichten, und so war es nur noch von Vorteil, dass ich eine Zeugin meines Vertrauens dabei hatte.

Schon wieder ist der Wahnsinnige im Blutrausch. In den Fäkalien zwischen seinen Ohren gibt es eben nur Mord und Totschlag oder SM-Sexfilme. Es bleibt nur abzuwarten, bis er selber seine Gier nach Mord und seinen Blutrausch real befriedigt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Mit den netten Frauen im Empfangsbereich des Landgerichtes konnte ich mich hinsichtlich unserer zentralen anarchistischen Zielsetzung bereits verständigen. Sie wären damit einverstanden, dass wir sie auf die Richterstühle und die Richter in den Empfangsbereich setzten.

Die Beamtinnen hatten sicher ihre helle Freude über das dämliche Geschwätz des schwer seelisch Abartigen, der sie auf Richterstühle hochhieven wollte. Zumindest hatten sie eins beachtet, dass man Geistesgestörten nicht widerspricht. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wie immer wurde mir ein Wachmann zugeordnet, wobei es mich wundert, wie weit dieser Service gehen kann, was ich heute abgeklärt habe: Sollte mir jemals ein Gefühl der Einsamkeit zu schaffen machen, sollte ich jemand brauchen, mit dem ich reden kann, ohne jemanden anderen dafür zu haben, so brauche ich mich nur zu einem Spaziergang im Landgericht Dortmund entschließen.

Das ist der Witz dieses Jahrtausends. Wahnfried muss zum Landgericht, um sich mit jemanden zu unterhalten. Leider sind die Beamten dort in der misslichen Lage nicht ausweichen zu können und müssen sich den Schwachsinn  Sobottkas eben anhören und dazu noch freundlich sein. Konnte der Irre nicht mit seiner Begleiterin mit den mörderischen Pranken reden?

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dort darf nämlich jedermann spazieren gehen, und wenn ich es tue, muss man mir einen Wachmann zuordnen. Da ich schon mehrere von denen kennengelernt habe, alles nette Burschen, weiß ich nun, auf welchem Wege ich den Staat jederzeit (zu Öffnungszeiten des LG-Do) zwingen kann, mir einen netten Sozialarbeiter zur Verfügung zu stellen, einen Menschen, dem ich mein Herz ausschütten kann. Das wird den Dr. Lasar ganz bestimmt freuen, da er ja deshalb sehr traurig ist, weil er mich für sozial isoliert hält, ohne dass ich auf sein Angebot, mir das Nervengift Zyprexa zu verschreiben, eingehe.

In Ermangelung von Gesprächspartnern ist der Wahnsinnige eben genötigt, Wachmänner anzusprechen, welche ihre Dienststelle nicht verlassen dürfen. Freiwillig hört sich doch keiner seinen Schwachsinn an und die Wachmänner sagen immer schön ja und amen zu seinem Stuss.

Wahnfrieds Arsch geht auf Grundeis, wenn er schon von einem Sozialarbeiter träumt. Er bekommt einen Bewährungshelfer, der auch nichts anderes darstellt, aber mehr Befugnisse hat. Da mag der völlig sozial Isolierte sein Herz ausschütten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vermutlich werde ich demnächst auch noch einen Bewährungshelfer haben, vielleicht auch eine Bewährungshelferin, der Staat hält seine familiären Arme weit offen für mich, ich spüre es, da ist wahre Liebe im Spiel!

Sicher wird man dem Irren eine Bewährungshelferin beistellen, welche seine Wünsche nach Saugrausch und Familie erfüllen wird. Der Staat ernährt diese hilflose Kreatur und sonst nichts. Sollte er wirklich eine Bewährungshelferin bekommen, erhält er das, was man eine treue und fürsorgliche Ehefrau nennt, denn sie wird jeden seiner Schritte überwachen, dafür sorgen, dass er sich im Internet anständig benimmt und im Auge behalten, dass er brav seiner gemeinnützigen Arbeit nachgeht. Das ist wahre Liebe und kostenlos vom Vater Staat.

Es wäre wirklich mal spannend, sich in die Gedankengänge dieses seelisch schwer abartigen Monsters hineinzuverdenken, aber da besteht Ansteckungsgefahr, wie hier nachzulesen ist:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/01/vorsicht-ansteckungsgefahr-der-killervirus-winfried-s/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach Ausschlafen und einigem Ausspannen werde ich die Revisionsbegründung veröffentlichen, sehr bald auch den überwiegenden Teil des Urteils. Dann habe ich noch ein kleines journalistisches Heimatprojekt im Auge, schon sehr lange, was auch mit sehr eindrucksvollen Bildern verbunden ist, dem ich in den nächsten Tagen nachgehen werde.

Genau, damit war zu rechnen, dass nämlich der wahnhaft Gestörte nur die Teile des Urteils veröffentlicht, welche ihm genehm sind. Mit anderer Leute Urteile ist der Verbrecher aber freizügiger. Was bezeichnet diese polnische Kreatur eigentlich als Heimat? Mag Wahnfried dahingehen, wo seine Wurzeln liegen. Sein „Journalismus“ besteht doch sowieso nur aus Neid- und Hasspredigen. Von seinen „eindrucksvollen“ Bildern hat sowieso die Welt genug. Hoffentlich wird endlich der Bewährungshelfer aktiv, damit dem Wahnsinn im Internet ein Ende bereitet wird.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Verbrecher Sobottka im Revisionsrausch, Simon McDonald, Annika Joeres, geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson, Charles S. Eaglestone

Kaum hat Wansfred sein lächerliches Machwerk abgeschlossen, mit dem er sich Straferlass erhofft, schon wird aus dem mickrigen Fersengeldamarschisten wieder der GröMaZ (= Größter Maulheld aller Zeiten). Wenn der Irre sich in seiner Panik die Realität zurechtlügt, könnte ich mich jedes mal wieder kringeln vor Lachen.

Nachtrag zu nachstehen Artikel aus einer anderen Tastatur, als meiner:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/20/winfried-sobottka-mal-wieder-in-siegerlaune-simon-mcdonald-annika-joeres-geflugelte-lanzenreiter-robert-henderson-charles-s-eaglestone/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Winfried, Du sagst es oft, aber wohl noch lange nicht oft genug: „Man muss so tief sehen, wie man kann, wenn man zur Wahrheit will.“ Im Zuge der Fertigstellung der Revision bist Du zu neuen Sichtweisen gelangt?“

Na, den Blick in die Tiefe sprich ins Klo, in dem er steckt, hat unser irrer Spaßvogel doch schon die ganze Zeit. 22 Monate Haftstrafe, die Bewährung bereits leichtfertig verjuxt, dazu 150 Stunden gemeinnützige Arbeit – tiefer geht es doch schon fast nicht mehr. Aber halt: Natürlich geht es noch tiefer. Mit einem Nachschlag wegen Volksverhetzung, Verleumdung, Rufschädigung …

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka: „Ja, zu Sichtweisen, die ich vorher nicht hatte, obwohl ich sehr gut wusste, was im Einzelnen gelaufen war. Beim Schreiben der Revision aber sah ich es plötzlich sehr konzentriert unter dem Aspekt, mit welcher Begründung der BGH eine Revision ablehnen könnte, falls ich dem nicht vorbauen sollte.“

Zuerst mal eine kleine Korrektur für den „Prof. Dr. jur.“, die ihm im Zuge seiner intensiven „juristischen“ Tätigkeit wohl völlig durchgegangen ist: Er schmierte nicht an seiner „Revision„, sondern allenfalls an einem „Antrag auf Revision„, den er natürlich ausführlich und formell richtig begründen muss.

Daß der Irre beim Erstellen seiner ellenlangen Schmierereien zwangsläufig irgendwann wieder in der wirren Muppetshow in seiner gestörten Grütze landet, ist doch klar. Und da ergeben sich selbstverständlich völlig neue „Sichtweisen“, die ein professioneller Rechtsverdreher ja bereits als „verquaste Theorien“ bezeichnete.

Auch sehr witzig, daß der Irre insgeheim schon damit rechnet, daß man ihm beim BGH, sofern sein Schwachsinn dort überhaupt dereinst mal landen sollte, alles um die Schweinsöhrchen klatschen wird. Nur weiß er noch gar nicht, wie recht er damit behalten soll.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Den Aspekt der Revision hast Du aber immer schon vor Augen gehabt…“

Winfried Sobottka: „Das schon, aber bisher war es mir immer nur darum gegangen, Rechtsverletzungen aufzeigen zu können, dem diente z.B. der Antrag der nachlesbar ist unter:

[irrelevante Schwachsinns-Selbstverlinkung]

In der Tat hat der selbsternannte „Rechtsexperte“ den Gedanken an eine Revision schon sehr zeitig während seines Prozesses in seinem Speckschädel gehabt, nämlich nachdem es ihm nicht gelungen war, sich gänzlich vor dem Prozess zu drücken oder diesen zumindest zu verschleppen.

Kurz nachdem er trotz des Gefälligkeitsattestes seines Hausquacksalbers dennoch in Dortmund antanzen musste und es ihm dort trotz allen Rumgehampels und aller wirrer „Anträge“ sowie trotz der tollen Ratschlages des ebenfalls verwirrten Hilfsjuristen Plantikos bezüglich „Verzögerungsformularen“ nicht gelang, den Prozessverlauf zu sabotieren, kam er doch schon mit seinem „Revisions“-Gesülze an.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Für das Schreiben der Revision kamen aber noch andere Dinge hinzu: Einerseits gibt es ein paar sehr strenge Vorschriften, was Form und Inhalte angeht – scheitert man auch nur an einer einzigen davon, dann ist es für das entscheidende Gericht eine absolute Kleinigkeit, einen ansonsten noch so sehr begründeten Antrag nieder zu schmettern.

Genau so sieht es aus. Hoffentlich ist das riesige Machwerk des Irren den Ansprüchen an ein Revisionsbegehren – schon das sollte er dabei als erstes berichtigen– überhaupt gewachsen.

Seriöse Revisionsbegehren werden in der Regel von juristisch kompetenten Fachleuten erstellt, und nicht von wahnhaft gestörten und schwer seelisch abartigen Gewohnheitsverbrechern, die nicht damit leben können, daß sie für ihre Schandtaten bestraft werden.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch das ist nicht das einzige: Selbst, wenn schlimmste Rechtsfehler massenhaft begangen wurden, kann dass entscheidende Gericht u.U. im Grundsatz sagen: „Die und die Rechtsfehler sind zwar begangen worden, sie waren auch schwer, aber wenn sie nicht begangen worden wären, dann wäre das und das zum Ergebnis geworden, und der Angeklagte wäre damit erkennbar nicht besser gefahren, so dass es nicht zu erwarten steht, dass eine Neuauflage des Verfahrens im Vorteile bringen könnte.“

Soso, der paranoide Gehirnakrobat hat also selber Zweifel an seinem Schwachsinn. Dann wollen wir den Gedanken mal weiterspinnen:

Seinem „Revisionsbegehren“ wird wirklich stattgegeben, und sein Prozess wird neu aufgerollt.

Stehen wieder 21 Straftaten im Raum, die der Irre begangen hat und die ihm eindeutig nachgewiesen werden können, was allerdings überhaupt nicht not tut, da er sich insgesamt ständig mit allen gebrüstet hat.

Und dann soll das Gericht auf seine feigen Schutzbehauptungen eingehen, er sei durch „Terror im Internet“ dazu gezwungen worden, wildfremde Personen beleidigen und zu bedrohen und öffentlich zu Mord und Totschlag aufzurufen?

Spätestens, wenn er dann damit anfängt, daß er cannabisabhängig war, weil er sich vor den „SS-Satanisten“ verfolgt fühlte, was er in seinem „Revisions“-Geschwurbel ja so schön auf den Punkt brachte, ist ihm der Platz in der geschlossenen Psychiatrie aufgrund seiner Wahnvorstellungen endlich sicher.

Daher wäre es sogar sehr zu begrüßen, wenn man, was dummerweise nicht geschehen wird, dem wirren „Revisionsbegehren“ des Irren stattgeben würde, denn der nächste Richter wäre sicherlich nicht so milde, wie der gutmütige Hackmann.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das dürfte der Grund scheinbarer Milde in meinem Falle sein, die schließlich dazu führte, dass Dr. Lasar – abgesehen von der Cannabisstraftat – in allen Fällen verminderte Schuldfähigkeit forderte, was sowohl vom Gericht als auch von der StA vollständig akzeptiert wurde, also in allen Fällen, denen ein politischer Hintergrund zugrunde lag, deren wahre Hintergründe der BRD-Staat auf Teufel komm’ heraus nicht verhandeln will, weshalb man ursprünglich ja auch darauf gezielt hatte, mich unter rigidesten Rechtsbrüchen nach § 63 StGB in die Psychiatrie zu bekommen, weshalb Dr. Cleef versuchte, mich nach § 9 PsychKG wegzusperren, weshalb es zwei Betreuungsverfahren gegen mich gab usw.

Der Irre bettelt förmlich um einen Nachschlag. Hat er zwar durchschaut, daß er ein äußerst mildes Urteil erhalten hat, ist er aber auch damit nicht zufrieden zu stellen.

Mag er mal begründen, welcher „politische Hintergrund“ ihn dazu gebracht haben soll, dazu aufzurufen, Menschen mit Bauschaum vollzupumpen, Rollstuhlfahrer in die Spree zu schieben, Menschen zu kreuzigen und zu zerstückeln. Auch mag er begründen, welche politischen Ereignisse ihn dazu getrieben haben, Verwaltungsmitarbeiter zu bepöbeln, die ihm dank stinkender Faulheit seine dem Staat abgeschnorrten Mittel kürzten.

Seine „politischen Hintergründe“ sind eben so lächerlich wie seine sonstigen, äußerst lahmen Schutzbehauptungen, und stärken insgesamt noch Dr. Lasars vernichtendes Gutachten, mit dem dem Irren die schwere seelische Abartigkeit sowie die wahnhafte Störung auf den fetten Arsch gestempelt wurden.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das war wohl auch der wahre Grund dafür, dass Richter Hackmann sich letztlich nicht dagegen sperrte, im Falle des angeklagten angeblichen Widerstandes gegen die Staatsgewalt letztlich zu entscheiden, dass eine solche Tat nach Ansicht des Gerichtes tatbestandlich gar nicht vorgelegen habe. Selbst wenn es zu einer Neuverhandlung kommen sollte, würde also der Punkt Widerstand gegen die Staatsgewalt erledigt sein.

Hier irrt der Irre – wie gewohnt. Blöderweise hatte er damals selber darüber geschwätzt, daß der Staatsanwalt von sich aus die Einstellung der Punkte „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ sowie „Titelmißbrauch“ vorgeschlagen hatte, weil die Strafe für diese Taten so gering ausgefallen wäre, daß sie bei der Gesamtstrafe keine Rolle gespielt hätte.

Auch wenn der Irre sogar dagegen plärrte und dies damit begründete, daß er die Sache komplett entschieden haben wolle, ist der Krempel eben über seinen Kopf weg eingestellt worden.

Was allerdings nicht heißt, daß diese Punkt aus der Welt sein würden, wenn jemand seinem idiotischen „Revisionsbegehren“ stattgeben würde. Dann käme eben ALLES wieder zurück auf Null. Mit der Chance auf 22 Monate + Zuschlag = Ohne Bewährung.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In den übrigen Fällen droht die Gefahr, dass der BGH z.B. sagen könnte: „Nach allem war der Gutachter sachlich zwar zurecht abgelehnt worden, aber aufgrund seiner Empfehlungen bekam der Angeklagte erheblichen Strafnachlass, so dass sein weiterer Einsatz sich für den Angeklagten nicht nachteilig auswirkte. Das Gericht kann nicht erkennen, dass der Einsatz eines fehlerfrei arbeitenden Gutachters den Angeklagten im Ergebnis besser gestellt hätte, und aus diesem Grunde ist der Revisionsantrag des Angeklagten zu verwerfen.“

Der Irre ist wirklich das Paradeexemplar eines wiederkäuenden Langweilers. Er war doch niemals mit irgendeinem psychiatrischen Gutachter zufrieden, weil er immer in höchster Panik befürchtete, daß der seinen geistigen Totalschaden treffend feststellen könnte. Da war sein Geblubber über Dr. Cleef, da waren die Ärzte in Aplerbeck, die es ihm nicht recht machten, da war Dr. Roggenwallner, den der Irre in seinem Wahn noch immer fürchtet wie der Teufel das Weihwasser, und da ist am Ende Dr. Lasar, der NATÜRLICH auch nicht der richtige ist.

Sogar als seine Lieblings-Rechtsverdreherin Lyndian es ihm seinerzeit leicht machen und ihn dazu bewegen wollte, einen Psychiater anzugeben, den er selbst frei wählen konnte und der ihm absolut zusagte, ist der Irre nicht darauf eingegangen. Da kamen dann nur die „Sündi-Lyndi“-Diffamierungen und die Pöbeleien mit „Mandantenverrat“.

Dummerweise interessiert es das Gericht nicht die Bohne, ob der psychopathische Angeklagte damit einverstanden ist, daß er auf seinen Geisteszustand untersucht wird. Schwabbelbacke Wanstfried kann sich eigentlich noch glücklich schätzen, daß das Gericht ihm damals wirklich den Gefallen getan hat, Dr. Roggenwallner gegen Dr. Lasar auszutauschen, denn sonst hätte er für 6 Wochen in Aplerbeck in der geschlossenen Psychiatrie vorturnen dürfen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ein solches Schlupfloch für eine scheinbar saubere Ablehnung meines Revisionsantrages wäre dem BGH nicht geblieben, wenn die Staatsanwaltschaft auch einen Antrag auf Revision gestellt hätte: Dann hätte der BGH auch dann pro Neuverfahren entscheiden müssen, wenn begangene Rechtsfehler sich womöglich zu meinen Vorteil ausgewirkt hätten, wenn also ein Nerverfahren zu einem schlechteren Urteil für mich führen könnte. Das ist tatsächlich der Grund dafür, dass es engagierten Strafverteidigern gelegentlich sehr gut passt, wenn auch die Staatsanwaltschaft Revision einlegt.“

Die Staatsanwaltschaft ist mit dem Urteil, das über den Oberamarschisten gefällt worden ist, doch höchst zufrieden sein. Einerseits sind seine Straftaten sanktioniert worden, andererseits schwebt über ihm die Klatsche der Bewährung, inklusive der Bevormundung durch einen Bewährungshelfer. Damit wären auch die künftigen „Aktivitäten“ des Irren empfindlich beschnitten gewesen, wenn er diese Bewährung durch seine neuerlichen Straftaten nicht schon längst verspielt hätte.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du wirst dieses Schlupfloch kitten?“

Winfried Sobottka: „Es ist gekittet, sogar doppelt: Erstens habe ich es gefüllt, zweitens noch einen Flicken darauf geschweißt. Dem BGH wird nichts anderes als erkennbar politisch motivierter Rechtsbruch verbleiben, wenn er dem Revisionsbegehren nicht statt geben sollte. Schöne Grüße an Dr. Roggenwallner alias dasgewissen:“

Ich kenne noch etwas, was angenagelt worden ist: Das Brett, das der Irre permanent vor seinem Speckschädel hat.

Es ist wirklich erheiternd, wie der Gewohnheitsverbrecher krampfhaft versucht, sich seine aussichtslose Lage noch schön zu lügen. Aber selbst für den – todsicheren – Fall, daß sein „Revisionsbegehren“ ihm in die speckige Fresse geklatscht wird, hat er ja schon vorgesorgt: Dann ist es „politisch motivierter Rechtsbruch“ – sein Totschlagargument schlechthin.

Blöd bloß, daß er für jeden einigermaßen geistig Normalen überhaupt keine „politischen“ Gründe für das ganze nennen kann, denn Adolf Sobotzki ist mit seinen geisteskranken Wahnvorstellungen von Politik so weit entfernt wie der Papst vom Kinderkriegen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ UNITED ANARCHISTS: Unsere Internetforce ist unbezwingbar, und ich weiß natürlich, dass Ihr von mir erwartet, dass ich mich von den SS-Satanisten nicht verarschen lasse.

Aha, also hat Götzin Google auf eine wirre Suchanfrage des Irren wieder irgendeine seiner Massenschmierereien in der Ergebnisliste ausgespuckt.

Wo waren übrigens noch gleich die massenhaften positiven Kommentare auf das Geschwurbel des Irren, die auf seinen Internet-Müllkippen lesbar sind? Wo waren die explodierenden Massenklicks auf seine „Meinungsumfrage“ und „Petition“ letztens? Und warum steht er mit seinen Wichsfilmchen und seinem verlausten PC ständig ahnungslos und völlig allein in der Landschaft, wo ihm doch ständig die Hirngespinste helfen? Warum nur …

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ alle anderen Freunde der Freiheit und des Anstandes: Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung! Der SS-Satanismus wird endgültig überwunden werden, wenn wir weiter kämpfen!

Muhahahaha – das beste kommt eben immer zum Schluß !!!

Wo hat der Irre denn seine „Unterstützung“ her? Mag er doch nur EINE Verlinkung auf seinen Hirnschrott benennen. Mag er doch nur EIN Sympathisantenposting oder nur EINE Sympathisanten-Mail zeigen, die nicht nach dem „wahrlich“ unverkennbaren Schmier“stil“ des geistigen Bodenturners aus Lünen riecht. Mag er EINEN Kontoauszug ins Netz stellen, auf dem ihm seine Sympathisanten auf seinen „Spendenaufruf“ hin Kohle überwiesen. Oder mag er ganz einfach mal begründen, warum die Zuschauerränge in Dortmund gähnend leer blieben, als der selbsternannte Vollwurst-Messias sich vor Gericht das letzte Tröpfchen Angstschweiß abtranspirierte.

Aber im Zurechtlügen seiner beschissenen Lage ist der Irre eben immer Weltklasse. Man darf gespannt sein, wie er rumkotzen wird und in welche Richtungen er treten und schlagen wird, wie er es ja nach eigenem Bekunden so gerne tut, wenn seinem postempfangsbevollmächtigten Pillendreher demnächst das formelle Ablehnungsschreiben des „Revisions“-Schwachsinns zugestellt wird.

Aber das wird dann sowieso zeitlich begrenzt sein, denn schon wenn der Bewährungshelfer auf den Plan tritt, erhält der Irre den ersten Maulkorb, der sich dann durch die zur Zeit laufenden neuen Verfahren in eine Gesamtkörper-Sperre sprich Gefängniszelle erweitern wird.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl. Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Rechtsbeugung am Landgericht Dortmund, Richter Helmut Hackmann, Annika Joeres, United Anarchists

§ 339
Rechtsbeugung

Ein Richter, ein anderer Amtsträger oder ein Schiedsrichter, welcher sich bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei einer Beugung des Rechts schuldig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

Nun der Beweis:

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

http://www.die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/00-vorgeschmack.html

Tatsache laut Urteil ist, dass ich damals über eine exquisite Selbstversorgung verfügte, wobei die THC-Mittelwerte des bei mir gefundenen Cannabis unter Berücksichtigung des Umstandes zu bewerten sind, dass die meisten Pflanzen noch nicht die Erntereife erreicht hatten (4 große Pflanzen in einem Zimmer, zwei weitere große und vier kleine in einem weiteren Zimmer – Urteil S. 26).

In Anbetracht des verhängten Strafmaßes von immerhin 10 Monaten erscheint dieses Vorgehen besonders unverständlich, hier hätte nach tauglicher Sachabklärung oder ansonsten in dubio pro reo von einer damals vorliegenden Cannabisabhängigkeit ausgegangen werden müssen, was jedenfalls zu einer deutlichen Reduzierung des Strafmaßes geführt hätte. Bereits deshalb ist das Strafurteil aufzuheben und die Sache neu zu verhandeln.

Nun Sobottkas eigene Aussage bei der LWL-Klinik Dortmund:

Zum Vergrößer ein- bzw.zweimal anklicken

Dieses Gutachten der LWL-Klink lag dem Schreckensrichter vor. Wieso kann er dann nur von Eigenbedarf schwätzen, wenn die Abgabe von Drogen aufgrund des Geständnisses von Sobottka bewiesen ist? Inwiefern der Hartz IV-Genießer Sobottka gedealt hat, bleibt sogar noch offen. Alleine für die Weitergabe von Drogen nur 10 Monate zu verhängen, belegt die Unfähigkeit dieses seltsamen Helmut Hackmann. Geht man davon aus, dass Volljuristen lesen können, ist Helmut Hackmann vorsätzlicher Rechtsbruch zu unterstellen. Möglicherweise gefällt es dem Schreckensrichter sogar, dass Kinder an Schulen von Drogendealern überrumpelt werden. Dass der verarmte Sobottka nur Drogen verschenkt hat, glaubt doch nicht einmal der dümmste Esel in Deutschland. Nur Richter Helmut Hackmann sieht sich noch nicht einmal in der Lage wahrzunehmen, dass es hier nicht um Eigenbedarf, sondern um Weitergabe handelt. Zudem wurde ja auch Cannabis in nicht geringer Menge bei Sobottka aufgefunden.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Tatsache laut Urteil ist, dass ich damals über eine exquisite Selbstversorgung verfügte, wobei die THC-Mittelwerte des bei mir gefundenen Cannabis unter Berücksichtigung des Umstandes zu bewerten sind, dass die meisten Pflanzen noch nicht die Erntereife erreicht hatten (4 große Pflanzen in einem Zimmer, zwei weitere große und vier kleine in einem weiteren Zimmer – Urteil S. 26).

Dabei hatte die Polizei noch nicht einmal den Herd durchsucht, wo Sobottkas Nachschub gebunkert war.

Nichts spricht also für reinen Eigenbedarf. Somit sind die 10 Monate weit unter dem, was gerechtfertigt wäre.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Winfried Sobottka mal wieder in Siegerlaune, Simon McDonald, Annika Joeres, geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson, Charles S. Eaglestone

Wie immer freut sich schon der wahnhaft Gestörte über ungelegte Eier. Seiner Zeit gröhlte er auch, dass man ihm niemals etwas anhaben könne. Nun hat er 22 Monate am Hals und hampelt und strampelt, was das Zeug hält.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/20/warum-die-staatsanwaltschaft-auf-die-einlegung-einer-revision-verzichtete-simon-mcdonald-annika-joeres-geflugelte-lanzenreiter-robert-henderson-und-charles-s-eaglestone/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Warum die Staatsanwaltschaft auf die Einlegung einer Revision verzichtete / Simon McDonald, Annika Joeres, geflügelte Lanzenreiter, Robert Henderson und Charles S. Eaglestone

Belljangler: „Winfried, Du sagst es oft, aber wohl noch lange nicht oft genug: „Man muss so tief sehen, wie man kann, wenn man zur Wahrheit will.“ Im Zuge der Fertigstellung der Revision bist Du zu neuen Sichtweisen gelangt?“

Winfried Sobottka: „Ja, zu Sichtweisen, die ich vorher nicht hatte, obwohl ich sehr gut wusste, was im Einzelnen gelaufen war. Beim Schreiben der Revision aber sah ich es plötzlich sehr konzentriert unter dem Aspekt, mit welcher Begründung der BGH eine Revision ablehnen könnte, falls ich dem nicht vorbauen sollte.“

Wem sagt denn Wahnfried etwas oft, aber nicht oft genug? Doch nur seinen Hirngespinsten, welche er United Anarchists nennt. Tief sehen konnte der Irre noch nie und die Wahrheit scheut er genauso, wie der Teufel das Weihwasser. Mit welchen Begründungen der BGH eine Revision ablehnt, wird er in Kürze am eigenen Leibe erfahren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Den Aspekt der Revision hast Du aber immer schon vor Augen gehabt…“

Winfried Sobottka: „Das schon, aber bisher war es mir immer nur darum gegangen, Rechtsverletzungen aufzeigen zu können, dem diente z.B. der Antrag der nachlesbar ist unter:

[Irrelevanter Wahnsinnswiederholungseigenlink]

Seitdem der schwer seelisch abartige Sobottka gemerkt hat, dass er einen auf die Nuss bekommen würde, träumt er von Revision.Was er als Rechtsverletzung empfindet, sehen aber normale Menschen anders.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Für das Schreiben der Revision kamen aber noch andere Dinge hinzu: Einerseits gibt es ein paar sehr strenge Vorschriften, was Form und Inhalte angeht – scheitert man auch nur an einer einzigen davon, dann ist es für das entscheidende Gericht eine absolute Kleinigkeit, einen ansonsten noch so sehr begründeten Antrag nieder zu schmettern.

Eben diese Vorschriften hält der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ nicht ein, sondern gibt in seinem Vorgeschmack zur „Revisionsbegründung“ einzig seine subjektive Meinung wieder. Das reicht gewiss nicht für eine erfolgreiche Revision aus, auch wenn die „Begründung“ aus 168 Seiten besteht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Doch das ist nicht das einzige: Selbst, wenn schlimmste Rechtsfehler massenhaft begangen wurden, kann dass entscheidende Gericht u.U. im Grundsatz sagen: „Die und die Rechtsfehler sind zwar begangen worden, sie waren auch schwer, aber wenn sie nicht begangen worden wären, dann wäre das und das zum Ergebnis geworden, und der Angeklagte wäre damit erkennbar nicht besser gefahren, so dass es nicht zu erwarten steht, dass eine Neuauflage des Verfahrens im Vorteile bringen könnte.“

Sollte der Wahnsinnige mal etwas richtig erkannt haben? Er hat insofern recht, weil sein Urteil so milde ausfiel, dass man gar nicht mehr drunter kann.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das dürfte der Grund scheinbarer Milde in meinem Falle sein, die schließlich dazu führte, dass Dr. Lasar – abgesehen von der Cannabisstraftat – in allen Fällen verminderte Schuldfähigkeit forderte, was sowohl vom Gericht als auch von der StA vollständig akzeptiert wurde, also in allen Fällen, denen ein politischer Hintergrund zugrunde lag, deren wahre Hintergründe der BRD-Staat auf Teufel komm’ heraus nicht verhandeln will, weshalb man ursprünglich ja auch darauf gezielt hatte, mich unter rigidesten Rechtsbrüchen nach § 63 StGB in die Psychiatrie zu bekommen, weshalb Dr. Cleef versuchte, mich nach § 9 PsychKG wegzusperren, weshalb es zwei Betreuungsverfahren gegen mich gab usw.

Und wieder hat der selbsternannte Prof. Dr. jur. nichts begriffen, auch seine Anklageschriften nicht. Dr. Lasar hat niemals etwas gefordert, denn er war nur als Gutachter tätig. Außerdem war Sobottka wegen Aufrufen zu Mord und Verleumdungen angeklagt. Dabei ist es unwesentlich um welche Personen es sich handelt. Nun ist der § 63 StGB noch nicht vom Tisch, da das Verfahren wegen Volksverhetzung noch offen ist und neuerliche Klagen wegen Verleumdung sowie Unternehmensschädigung im Raume stehen. Es handelt sich eher um Rechtsbruch, wenn sich ein Gericht nicht in der Lage sieht, die Bürger vor einem wahnhaft Gestörten zu schützen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das war wohl auch der wahre Grund dafür, dass Richter Hackmann sich letztlich nicht dagegen sperrte, im Falle des angeklagten angeblichen Widerstandes gegen die Staatsgewalt letztlich zu entscheiden, dass eine solche Tat nach Ansicht des Gerichtes tatbestandlich gar nicht vorgelegen habe. Selbst wenn es zu einer Neuverhandlung kommen sollte, würde also der Punkt Widerstand gegen die Staatsgewalt erledigt sein.

Hier lügt sich Wahnfried wieder etwas zurecht.  Der Anklagepunkt „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ wurde fallengelassen, weil die zu erwartende Strafe diesen Punkt unwesentlich machte. Zudem kommt hinzu, dass das Gericht nicht daran interessiert war, tagelang über den gescheiterten Fluchtversuch des geistesgestörten Feiglings zu diskutieren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

In den übrigen Fällen droht die Gefahr, dass der BGH z.B. sagen könnte: „Nach allem war der Gutachter sachlich zwar zurecht abgelehnt worden, aber aufgrund seiner Empfehlungen bekam der Angeklagte erheblichen Strafnachlass, so dass sein weiterer Einsatz sich für den Angeklagten nicht nachteilig auswirkte. Das Gericht kann nicht erkennen, dass der Einsatz eines fehlerfrei arbeitenden Gutachters den Angeklagten im Ergebnis besser gestellt hätte, und aus diesem Grunde ist der Revisionsantrag des Angeklagten zu verwerfen.“

Das ist wieder eine der phantasievollen und irren Auslegungen von Wahnfried. Es gab keinen plausiblen Grund, Dr. Lasar abzulehnen. Nur der Narzisst Sobottka, der sich immer im Rechte wähnt, kann soetwas glauben, denn ansonsten glaubt es kein Mensch. Die Spekulationen, warum das Revisionsbegehren verworfen werden wird, sind nur mit seinem Wahn zu erklären. Er wird die tatsächlichen Gründe noch früh genug erfahren und dumm aus der Wäsche gucken.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ein solches Schlupfloch für eine scheinbar saubere Ablehnung meines Revisionsantrages wäre dem BGH nicht geblieben, wenn die Staatsanwaltschaft auch einen Antrag auf Revision gestellt hätte: Dann hätte der BGH auch dann pro Neuverfahren entscheiden müssen, wenn begangene Rechtsfehler sich womöglich zu meinen Vorteil ausgewirkt hätten, wenn also ein Nerverfahren zu einem schlechteren Urteil für mich führen könnte. Das ist tatsächlich der Grund dafür, dass es engagierten Strafverteidigern gelegentlich sehr gut passt, wenn auch die Staatsanwaltschaft Revision einlegt.“

Wahnfried lebt in einer isolierten Welt, mit eigener Rechtsprechung, wo sein Urteil aufgehoben wird.Für die Staatsanwaltschaft war das Urteil und die Strafe eben ausreichend, denn 22 Monate sind auch nicht ohne und 150 Stunden gemeinnützige Arbeit als Bewährungsauflage, tun dem Dipl.-Sozialschmarotzer auch gut.

Was sich der schwer seelisch Abartige da über die Beweggründe der Staatsanwaltschaft zusammenspinnt, ist wirklich nicht mehr nachzuvollziehen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Du wirst dieses Schlupfloch kitten?“

Winfried Sobottka: „Es ist gekittet, sogar doppelt: Erstens habe ich es gefüllt, zweitens noch einen Flicken darauf geschweißt. Dem BGH wird nichts anderes als erkennbar politisch motivierter Rechtsbruch verbleiben, wenn er dem Revisionsbegehren nicht statt geben sollte. Schöne Grüße an Dr. Roggenwallner alias dasgewissen:“

Bisher hat der Irre das Loch nur vergrößert, denn es gibt keinen erkennbar politisch motivierter Rechtsbruch. Wie schon oben beschrieben, geht es ausschließlich um Aufrufe zu Mord, Denunzierungen und Verleumdungen. Das hat ja wohl mit Politik nichts gemein.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ UNITED ANARCHISTS: Meine Hirngespinste sind unbezwingbar, und ich weiß natürlich, dass Ihr von mir erwartet, dass ich mich von den SS-Satanisten nicht verarschen lasse.

@ alle anderen Freunde der Freiheit und des Anstandes: Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung! Der SS-Satanismus wird endgültig überwunden werden, wenn wir weiter kämpfen!

Das ist wieder typisch für den wahnhaft Gestörten. Er träumt von Sieg, bevor die Schlacht überhaupt begonnen hat. Vorerst ist der Irre und seine Hirgespinste bezwungen, denn 22 Monate stehen im Raume. Der krampfhafte Versuch des Irren, davon loszukommen, bedeutet noch lange nicht, dass es Realität ist bzw. Realität wird.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl. Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Winfried Sobottka, der Hartz IV-Genießer droht, Annika Joeres, lastactionseo, womblog, mein parteibuch, wir in nrw, ruhrbarone, Bernd Roggenwallner, Günter Wallraff,Hannelore Kraft, Thomas Kutschaty, Günter Grass, Kirsten Heisig, Altermedia, ex-K3-berlin, CCC Berlin

 Es wird wahrlich immer lustiger mit dem schwer seelisch abartigen Sobottka.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/18/u-a-unsere-devise-heist-angriff/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ U.A: Unsere Devise heißt Angriff!

Liebe Leute!

Was die SS-Satanisten mit ihren Schmutzblogs machen, wird noch richtig auf sie zurückfallen. Wichtig ist es natürlich, dass sich nicht nur solche Einträge auf meiner Googleseite #1 befinden, aber ansonsten sollte m.E. gelten: Angriff dort, wo es ihnen weh tut!

Langsam wird der Irre niedlich.Er hat wohl immer noch nicht begriffen, dass ein Klotz von 22 Monaten an seinem Halse hängt. Da hilft ihm auch seine „Göttin“ Google nicht. Soll er doch angreifen, wo immer er will. Der Dipl.-Versager schlägt und tritt doch nur ins Leere.Was soll denn auf die, von als „Schmutzblogs“ bezeichneten Blogs zurückfallen? Sagt der Despot Adolf Sobottka schon wieder wieder den Kampf an? Er merkt eben nicht, genauso wie sein Vorbild und Namensvetter Adolf Hitler,  wann der Krieg verloren ist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Revisionsbegründung des wahnsinnigen Sobottka, Dr. Roggenwallner, Richter Hackmann, Polizei Dortmund, CVJM Dortmund, evangelische Kirche Dortmund, jüdische Gemeinde Dortmund

Würde der Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka nicht zu Mord aufrufen, unschuldige Menschen des Mordes bezichtigen und mit Begriffen, wie Mörderinnenmütter hausieren gehen, wäre er richtig belustigend.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/19/revision-dr-roggenwallner-und-richter-hackmanns-tomaten-polizei-dortmund-cvjm-dortmund-evangelische-kirche-dortmund-judische-gemeinde-dortmund/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Revision, Dr. Roggenwallner und Richter Hackmanns Tomaten / Polizei Dortmund, CVJM Dortmund, evangelische Kirche Dortmund, jüdische Gemeinde Dortmund

Warum der schwer seelisch abartige Sobottka seinen Müll an CVJM Dortmund, evangelische Kirche Dortmund und jüdische Gemeinde Dortmund verteilt, weiß er wohl selber nicht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Vom Feinde lernen, kann gelegentlich sehr hilfreich sein. Bei der Erstellung meiner Revisionsbegründung (168 Seiten) hatte mir u.a. Detlef Burhoff sehr geholfen – Dank seiner Beiträge im Internet. Wer die liest, zudem den Standardtypus des deutschen Anwaltes kennt, dem wird auch klar, warum viele Anwälte Revisionen versemmeln, was ihnen aber im Grunde zumeist auch wohl egal sein dürfte.

168 (i.W. einhundertachtundsechzig) Seiten hat dieses hirnlose Geschöpf geschrieben. Alles nach dem Motto: Viel hilft viel. Er ist wirklich ein „Wunderknabe“ unter den Marketing-Experten.Das Einzige, was er damit erreicht ist, dass sich die Ablehnung um ein paar Stunden hinauszögern wird.Schlimmstenfalls könnte die Entscheidung des BGH lauten, das Verfahren nochmals aufzurollen, was aber letztendlich an dem Urteil nichts ändert, da 21 (i.W. einundzwanzig] Anklagepunkte auf dem Tisch liegen, welche unstreitig sind. Daher kann das Urteil niemals milder ausfallen. Siehe auch hier:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/21-winfried-sobottka-seine-anklageschriften/

Seine „Revisionsbegründung“ hat der Irre jetzt schon versemmelt, da er ungetrübt jeglicher Kenntnisse im Straf- und Prozessrecht Romane schreibt, was ein versierter Anwalt niemals tun würde.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Veröffentlichen werde ich nichts, bevor ich das BGH-Urteil habe.

So drückt sich der Narr vor der Veröffentlichung, denn der BGH fällt keine Urteile, was der selbsternannte Prof. Dr. jur. evtl. erkannt haben mag. Abgesehen davon. Wer liest denn schon im Internet die 168 Seiten schwachsinniges Zeug?Der wahnhaft Gestörte sollte lieber mal sein Urteil veröffentlichen, aber das ist wohl so verheerend ausgefallen, dass er sich gar nicht getraut. Er ist und bleibt eben ein GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten), der dazu noch blöd und feige ist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nebenbei möchte ich schon einmal darauf hinweisen, dass der Superstalker und -verleumder unter dasgewissen.wordpress.com zu erkennen gegeben hat, dass er über Detailwissen verfügt, das man nur haben kann, wenn einem der Richter Helmut Hackmann näher bekannt ist.

Mehrfach bezieht „dasgewissen“ sich auf die private Tomatenzucht des Hobbygärtners Helmut Hackmann, obwohl man im Internet sonst keine Hinweise darauf findet

Das ist ja nun wirklich zum Lachen, was der Irre immer so hineininterpretiertHätte ich geschrieben, dass Hackmann Rosen oder Erdbeeren züchtet, wäre der Irre auf den gleichen Unsinn gekommen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hier zwei Googleseiten:

[Irrelevante Screenshots von Wahnfrieds „Göttin“ Google]

Nur in Beiträgen von „dasgewissen“ stößt man beim Aufruf darauf, dass Richter Hackmann in seinem Garten Tomaten züchtet.

Woher also weiß „dasgewissen“ so genau, was Hackmann in seinem Garten anstellt?

Diese saudämliche Frage habe ich oben schon beantwortet. Hier bewahrheitet sich wieder, dass sich das ganze Leben dieser erbärmlichen Kreatur im Internet abspielt. Die Realität ist Wahnfried völlig fremd. Genauso hält der Irre mich für Dr. Roggenwallner, weil ich mal schrieb, dass ich mit ihm  „Ping-Pong“ spiele. Nur spiele ich heute ausschließlich noch „Ping“, weil kein „Pong“ mehr zurückkommt. Jedenfalls befragte Wahnfried seine Göttin Google und siehe da, Dr. Roggenwallner spielt Tischtennis und sogar erfolgreich. Somit wurde ich  nach Wahnfrieds schwachsinniger Interpretation Dr. Roggenwallner. Wenn mich der Wahnsinnige demnächst Richter Hackmann nennt, da ja nirgendwo bei Google zu finden ist, dass er Tomaten züchtet, wundert mich gar nichts mehr.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation und seine Screenshots:

Hier die betroffenen Links dazu:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/12/21/landgericht-dortmund-das-narrenhaus-der-nation-henriette-lyndian-richter-hackmann-dr-lasar/

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/01/05/horrorjuristen-am-landgericht-dortmund-henriette-lyndian-richter-helmut-hackmann-winfried-sobottka-annika-joeres-gunter-grass-gunter-wallraff-zentralrat-der-juden-hannelore-kraftwomblog-ruhr/

Der Fersengeldanarchist ist wirklich zu feige einfach zu verlinken. Da er diese Seite selber als Werbeplattform betrachtet, ist für mich das unverständlich. Es sei denn er hat wirklich Angst, dass einer seiner desinteressierten sowie kommentarfaulen LeserInnen die Wahrheit über ihn erfahren könnte.

Nun bezichtigt mich der Wahnsinnige ein Superstalker und -verleumder zu sein. Anscheinend weiß er gar nicht, was Stalking und Verleumdung überhaupt bedeutet.

Da er eben total verblödet ist, lasse ich mich herab, ihm das mal zu erläutern.

Verleumdung:

[sw. V.; hat] [mhd. verliumden, zu: liumde, Nebenf. von: liumunt, Leumund]: über jmdn. Unwahres verbreiten mit der Absicht, seinem Ansehen zu schaden; diffamieren: jmdn. aus Hass, Neid v.; sie ist böswillig [von den Nachbarn] verleumdet worden.

Quelle: Duden.

Da ich nichts Wahrheitswidriges über Wahnfried verbreite, ist Verleumdung ausgeschlossen. Es sei denn Wahnfried hält sich nicht für einen arbeitsscheuen und dissozialen Penner bzw. Sozialschmarotzer. Dann möge der Hartz IV-Genießer das beweisen. Zudem verlinke ich auch grundsätzlich, um mich nicht dem Vorwurf der Verleumdung auszusetzen, zu seinen rechtswidrigen Seiten. Natürlich auch wegen der Werbung für den Irren.

Besonders verwerflich ist aber, dass seine Seiten wohlgefüllt sind mit Verleumdungen, Rufmorden, Falschverdächtigungen, Vorverurteilungen usw. usf.

Stalking:

„Das beabsichtigte und wiederholte Verfolgen und Belästigen eines Menschen, so dass dessen Sicherheit bedroht und er in seiner Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt wird.“

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes: Stalking[6]

Quelle: Wikipedia

Sicherlich beeinträchtige ich die Lebensgestaltung des dissozialen Penners, indem ich seinen Schwachsinn kommentiere oder seine Lügenmärchen entlarve.

Dass ich seine Sicherheit bedrohen würde, gehört auch in den Bereich der Märchen. Falls sich diese perverse Kreatur belästigt fühlt, kann sie doch vermeiden, diese Seite anzuklicken. Dieser asoziale Parasit der Gesellschaft geht aber immerfort auf Seiten, welche ihm misshagen, um dann vor Gericht das Märchen vorzutragen, dass man ihn zu den Aufrufen zu Mord getrieben habe.

Besonders verwerflich ist aber, dass Wahnfried der elendste Stalker der Republik ist. Er erfüllt wirklich alle Kriterien. In dem Zusammenhang erinnere ich an Hannelore Kraft, Frau Haltaufderheide sowie an 5 unschuldige Mädchen, welche der Perverse des Mordes öffentlich bezichtigt. Damit ist deren Sicherheit bedroht und sie in ihrer Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Sozialschmarotzer Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Die Zitterparty des wahnsinnigen Sobottka ist eingeläutet, Landgericht Dortmund, Simon McDonald,Christian Wulff, Kirsten Heisig, Thomas Kutschaty, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Sobottka sucht in seiner Panik nun krampfhaft nach Revisionsgründen und läuft wieder ins Leere.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/18/super-traffic-und-erschreckende-einblicke-in-die-deutsche-justiz-simon-mcdonaldchristian-wulff-kirsten-heisig-thomas-kutschaty-sabine-leutheusser-schnarrenberger/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Super Traffic und erschreckende Einblicke in die deutsche Justiz / Simon McDonald,Christian Wulff, Kirsten Heisig, Thomas Kutschaty, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Ich habe wieder einige Dinge zur sofortigen Publizierung hochgeladen, die es sehr wohl verdeutlichen, dass der Stuttgarter ex-Landrichter Frank Fahsel im Grundsatz recht hat, wenn er die deutsche Justiz als in weiten Teilen pervers entartet darstellt, siehe dazu in Deutsch und English:

[Irrrelevanter Schwachsinnseigenlink]

Jetzt holt der wahnhaft Gestörte wieder den merkwürdigen Fahsel, der keinen Menschen mehr interessiert, aus der Schublade. Entartet ist das Ungeheuer Sobottka wohl selber, der nichts unterlässt auf den Rechten sowie Gefühlen von Menschen herumzutrampeln.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und das hier steht nun zusätzlich zur Verfügung:

  1. http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/olg-hamm/00-eigener-antrag-03-03-2008.html
  2. http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/olg-hamm/00-beschluesse-lg-dortmund.html
  3. http://die-volkszeitung.de/0-0-0-laufendes-verfahren/revision/olg-hamm/00-olg-hamm.html

Ich gehe wohl mit Fug und Recht davon aus, dass das die Grundlage des Wahnsinnigen für seine „Revisionsbegründung sein soll. Bei allen aufgeführten Links geht es ausschließlich um die wirren Ablehnungsanträge des wahnhaft Gestörten. Mag er das der Revisionsinstanz am BGH vorlegen, denn dort wird man sich gewiss nicht damit beschäftigen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Natürlich ist das längst nicht alles, und natürlich wird es auch noch besser aufbereitet dargeboten werden, das Volk und das Ausland sollen, so gut es uns, HIRNGESPINSTEN möglich ist, erfahren, was von der deutschen Justiz in Wahrheit zu halten ist, dass sie tatsächlich auf systematischen teuflischen Rechtsbruch ausgelegt ist, gewollt von allen Bundestagsparteien im Sinne der superreichen Führung der SS-Satanisten und im Sinne der Machtelite des Judentums, Stichworte u.a. Zentralrat der Juden und Israel.

Der irre Dipl.-Ladenhüter läuft immer noch dem Irrglauben hinterher, dass viel auch viel hilft. Er hat tatsächlich sein Diplom aus dem Kaugummiautomaten. Was will er immer mit dem Ausland? Dort benötigt man auch keine arbeitsunwilligen Sozialschmarotzer und Volksverhetzer

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das letzte Sahnehäubchen für einen Report über die deutsche Justiz werde ich möglicherweise vom BGH selbst bekommen, natürlich gefällt es kaum einem deutschen Richter, dass ich die Methoden der SS-satanischen BRD-Justiz publik mache und dieser Justiz das Prädikat anhefte, was sie in Wahrheit verdient hat. Das bedeutet nicht, dass die Zustände allen RichterINNEn passen, es gibt natürlich auch ein paar, die es gern anders hätten, aber in dem herrschenden Schmutz der BRD-Justiz spielen sie eine untergeordnete Rolle.

Auf das Sahnehäubchen freuen sich aber schon viele, weil dies nämlich kommt, wenn Wahnfrieds „Revisionbegründung“ die Rundablage aufgesucht hat. Viel Zeit wird er aber nicht mehr zum Publizieren haben. Dafür wird der Bewährungshelfer sorgen oder der Irre landet gleich im Knast und übt sich im Saugrausch. Wobei er saugt und die Anderen sich dem Rausch hingeben.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Traffic Zahlen meiner Domains sind derzeit hervorragend, zwei Beispiele seien hier dargestellt, Anklicken ruft ein Bild auf, mit nochmaligem Anklicken vergrößert man es:

[Irrelevante Screenshots von Wahnfrieds gefälschten Statistiken]

Davon kann er noch 22 Monate im Knast Träumen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das bedeutet nach Alexa, dass z.B. dieser Belljangler Blog aktuell zu den besten 26.000 Internetpräsenzen der Welt gehört, was den Datenverkehr mit Deutschland angeht.

Das kann nur einer schreiben, der total verblödet ist. Belljangler-Wahnsinn gehört zu den 26.000 meist besuchten Seiten der Welt, was durchaus kein Qualitätsurteil ist. Wie war das nochmal mit der Scheiße und den millionen Fliegen, die sich nicht irren können? Außerdem sind die Zahlen bei Alexa von Wahnfried manipuliert.

 Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Für das somit gezeigte Interesse an diesem Blog und meinen anderen Blogs und Domains danke ich allen herzlich, denn natürlich spielt es für meiner HIRNGESPINSTE Schlagkraft eine wichtige Rolle, wie viele Leute wie interessiert hinsehen.

Woher der Wahnsinnige aus nackten Zahlen erkennt, dass Interesse vorliegt, wird er wohl auch mit ins Grab nehmen. Das Geheimnis sollte er aber mal zu Lebzeiten lüften.Es dürfte so manche Leute interessieren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Auch wenn ich in den folgenden Tagen nicht viel schreiben werde, so denke ich doch, dass viele Freunde des Belljangler-Blogs hier noch sehr viel Interessantes finden dürften, wenn sie das Feld der Suchfunktion rechts oben, so sieht es aus:

einfach einmal benutzen, um Namen oder Begriffe einzugeben, um entsprechende Beiträge aus diesem Blog herauszusuchen.

Aha, jetzt sucht der Wahnsinnige schon mangels vorhandenen Interesses Kommentatoren. Irgendwie ist es in den Kot zwischen seinen Ohren doch durchgedrungen, dass seine Seiten nicht von Interesse sind. Warum sonst hätte er es sonst nötig, um Kommentare zu buhlen?Sicher ist es vonnöten, dass ein selbsternannter Marketing-Experte und Dipl.-Ladenhüter Klinken putzen muss,Da hat dieser Weltbeweger doch stolze 10 Kommentare vorzuweisen, wovon 4 ihm eindeutig zuzuordnen sind. Unter den restlichen 6 sind auch noch ein paar gefakte. Das nennt sich dann eine der „besten“ Seiten weltweit. Da bin ich lieber unter den letzten 5 mit den 129 Kommentaren von dieser seite.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Henriette Lyndian, United Anarchists und der Hosenscheißer Winfred Sobottka, Landgericht Dortmund, Richter Helmut Hackmann, Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Thomas Kutschaty, Katja Kipping, Petra Pau

Der Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka hat wieder einmal die Hosen gestrichen voll, da sein Gewäsch derzeit wirrer denn je zuvor ist.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/17/united-anarchists-enthullungen-betr-deutsche-justiz-simon-mcdonald-sabine-leutheusser-schnarrenberger-thomas-kutschaty-katja-kipping-petra-pau/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

@ UNITED ANARCHISTS: Enthüllungen betr. deutsche Justiz / Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Thomas Kutschaty, Katja Kipping, Petra Pau

Was diese ekelhafte Kreatur immer von Simon McDonald will, wird auch eines seiner großen Geheimnisse bleiben. Glaubt er etwa, dass die Briten auf einen dissozialen Penner und Gewohnheitsverbrecher erpicht sind?Die sind nicht so doof und finanzieren diesen schmierigen Volksverhetzer.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Leute!

Während in Wetter an der Ruhr und anderswo eine Menge SS-SatanistINNen Verschwörungsformeln gegen mich brabbeln, leider vermutlich auch im Zusammenhang mit Tieropfern oder schlimmerem, während Dr. Roggenwallner unter dasgewissen.wordpress.com hasserfüllt seinen Stuss ablässt, gehen wir unseren Weg.

Der Wahnsinnige lebt wirklich abseits jeglicher Realität. Vielleicht glaubt er auch noch, dass man Nadeln in, ihm nachgebildete, Puppen sticht. Wir Menschen sind in der Lage mit der Justiz gegen den Gewohnheitsverbrecher vorzugehen Der Dachschaden Sobottkas ist wirklich irreparabel. Eigentlich müsste ich ja stolz sein, wenn mir der Doktortitel verliehen wird, aber von dem Vollidioten ist das eher peinlich. Hass habe ich für solch eine Filzlaus nicht übrig, höchstens Verachtung.

Nun wird auf dieser Seite nur auf den schwachsinnigen Stuss des wahnhaft Gestörten eingegangen und die Lügen richtiggestellt. Letztens lobte er noch diese Seite, weil sie gute Werbung für ihn sei. Jetzt klingt das aber ganz anders. Wahnfrieds Worte sind eben keinen Pfifferling wert.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

OK, es war bis hierher kein Zuckerschlecken für mich, es wird auch in der Zukunft keines sein. Aber man darf natürlich nicht nur die Kosten sehen, sondern muss auch den Nutzen betrachten. Das Strafverfahren hat mir zunächst einmal das Urteil im Mordfalle Nadine Ostrowski in die Hände gespielt:

[Wieder Links zu der rechtwidrigen Veröffentlichung des Urteils]

Für diese Schandtat, dem Irren das Urteil zu überlassen, kann man die Unrechtsanwältin Henriette Lyndian und den Narrenrichter Helmut Hackman nicht oft genug an den Pranger stellen.

Bisher war es doch für Wahnfried das reinste Zuckerschlecken.

  • Er braucht nicht arbeiten, da er zu Lasten der erwerbstätigen Bevölkerung lebt.
  • Er darf ungestraft öffentlich Menschen verleumden und fälschlich des Mordes bezichtigen.
  • Für 21 Straftaten bekommt er nur 22 Monate, die noch zur Bewährung ausgesetzt werden, damit er sein Unwesen unvermindert weiter betreiben kann.

Wahnfried müsste eigentlich rundum zufrieden sein. Würde dieses wahnsinnige Geschöpf seine 150 Stunden gemeinnützige Arbeit brav ableisten und keine neuen Straftaten begehen, könnte das Zuckerschlecken, wie bisher weitergehen. Bald wird es aber eine Steigerung des Zuckerschleckens geben, wenn der Irre sich den ganzen Tag in einer Zelle herumdrücken darf, eine Stunde Ausgang hat, wobei er dazu nicht gezwungen wird. Weiterhin verfügt er dann auch über Zimmerservice, wenn er sogar sein Futter gebracht bekommt. Die Angelegenheit hat nur einen Haken, weil er nichts mehr veröffentlichen kann. Dafür darf er aber die Zelle schrubben und den Zellengenossen den Saugrausch bescheren. Für Letzteres bedarf es auch keiner dummen Sprüche mehr.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin hat es mir eine Umenge an Nachweisen über schlimmste Willkürjustiz zu meinen Lasten eingebracht, wobei auch gewohnheitsmäßig betriebene Rechtsperversion ans Tageslicht kam, die absoluten Normalcharakter in deutschen Strafverfahren hat – ohne, dass die meisten Leute es wissen!

Die einzige Rechtsperversion, welche es derzeit gibt ist, dass die Justiz sich nicht in der Lage sieht, die Bevölkerung vor dem wahnsinnigen Ungeheuer zu schützen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Alle, denen ich bisher erzählte, wie in deutschen Strafverfahren „protokolliert“ wird, waren tatsächlich sehr erstaunt – sie hatten mit etwas ganz anderem gerechnet, wie übrigens auch ich noch vor rund einem Jahr.

Wem kann der gänzlich sozial Isolierte denn schon etwas erzählen? Bestenfalls seinem Briefträger, dem angeblichen Apotheker Stephan Göbel Paracelsus Apotheke Lünen oder dem Gefälligkeitsatteste ausstellenden Quacksalber Dr. med. Friedrich Vollmer Lünen. Selbst seine Nachbarin scheint endlich erkannt zu haben, es mit einem Psychopathen zu tun zu haben. Ansonsten hört sich doch keiner das dämliche Geschwätz des schwer seelisch Abartigen an.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hier kann man sich ansehen, wie deutsche Richter sich – ganz legal – die Möglichkeit schaffen, sich Zeugenausagen aus der Akte heraus zu halten und im Urteil dann beliebig unterschlagen und verfälschen zu können – es ist wirklich unglaublich für alle, die in Strafprozessen einen Sinn erkennen wollen:

Was will das hirnlose Geschöpf eigentlich damit sagen? Wahnfried wurde nicht wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt verurteilt, also benötigt er auch kein Protokoll darüber. Mag er in seiner „Revisionsbegründung“ diese Sache erwähnen, denn das ist sicher ein schlagendes Argument, welches die Revision zum Erfolg führen wird.  

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass auch die meisten Auslandsregierungen bisher nicht so tief in das gerichtliche Prozedere in Deutschland hinein schauten, jedenfalls werde ich über diese Dinge noch sehr passend aufklären, im In- und Ausland…..

Über was will der wahnhaft Gestörte im In- und Ausland aufklären? Dass er kein Protokoll über eine Angelegenheit bekommt, für die er nicht verurteilt worden ist?Idiotischer geht es wirklich nicht mehr. Aber soll man ruhig im Ausland erfahren was für ein Psychopath in Deutschland frei rumlaufen darf.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und der hier:

[Irrelevanter Wahnsinnshasslink gegen den Polizeibeamten Luchtenveld]

und seine sauberen Kollegen werden noch eine Menge Spaß mit mir haben.

Die werden gewiss noch ihren Spaß haben, wenn sie neue Anzeigen verfassen.Da hat der Wahnsinnige noch nicht einmal seine Strafe verbüßt und plant schon neue Straftaten. Spätesten jetzt müsste Richter Hackmann seinen Irrtum erkennen. Hätte sich dieser Schreckenrichter nur einmal die Zeit genommen, sich mit dem Irren und seiner Vergangenheit zu beschäftigen, wäre niemals Bewährung herausgesprungen. Der unqualifizierte Richter hat es aber vorgezogen, die Glaskugel zu befragen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Verbrecher Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Landgericht Dortmund Revision des Winfried Sobottka, Richter Helmut Hackmann, Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, SPD Hamburg, CDU Berlin, Die Grünen Frankfurt, FDP München, Die Linke Berlin

Jetzt kommt der Irre endlich mal mit Details über sein eigenes Urteil um die Ecke. Komischerweise ist er mit der Leichenfledderei in anderer Leute Urteil, die ihn selber nichts angehen, viel intensiver und zügiger dabei. Oder sollte es einfach daran liegen, daß er sich seiner beschissenen Situation viel zu bewußt ist und sich die Realität deswegen wieder schön lügen muss …?

Nachtrag zu dem vorangegangenen Beitrag aus einer anderen Tastatur.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/18/das-revisionsbegehren-des-wahnhaft-gestorten-sobottka-landgericht-dortmund-richter-helmut-hackmann-simon-mcdonald-sabine-leutheusser-schnarrenberger-spd-hamburg-cdu-berlin-die-grunen-frankfurt/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka zur Revision im Strafverfahren

Um nicht den unsäglichen Eindruck zu erwecken, ich wolle BGH-Richter unter Druck setzen, werde ich meine Revisionsbegründung erst dann publizieren, wenn ich das Urteil des BGH auch haben werde.

Muhahahaha – der Irre ist wieder mal zum Piepen.

Wie will er denn mit seinem paranoiden Nonsense auch nur ansatzweise in Richtung BGH durchdringen? Hat er einen Revisionsanwalt? Mitnichten. Hat er ausreichend wirre Google-Suchen gesammelt, die seine „Unschuld“ belegen? Sicherlich. Hat er viele, viele URLs zusammengeschustert, mit denen er seinen fetten Hals aus der Schlinge ziehen will? Logisch. Und hat der sein notorisch wahnsinniges „Mit amarschistischem Gruß“ schon auf Papier gerotzt? Höchstwahrscheinlich.

Er wollte doch noch vor wenigen Tagen sein Urteil komplett ins Internet stellen und es öffentlich „zerpflücken“, weil es doch sooo einfach für ihn seil. Was ist aus dem Kampfgeschrei wieder geworden? Der x-te Mäusefurz des GröMaZ (= größter Maulheld aller Zeiten).

Der Irre sollte wenigstens einmal ehrlich sein, und sich eingestehen, daß die Angelegenheit für ihn so unangenehm wie aussichtslos ist. Er ist für 21 von 23 Anklagepunkten verknackt worden, die er begangen hat und zu denen er ausnahmslos gestanden hat. Was ist daran zu interpretieren?

Und in den beiden übrigen Anklagepunkten wurde er mit der Einstellung „beglückt“, weil diese seine Gesamtstrafe nicht besonders erhöht hätten. Auch das ist mehr als fair gewesen.

Aber der wahnhaft gestörte Gewohnheitsverbrecher wünscht sich ja den Persilschein allererster Klasse.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das hält mich aber nicht davon ab, den einen oder anderen Einblick in die „Arbeit“ des Landgerichtes Dortmund vorab zu geben, zudem werde ich natürlich auch zur Kenntnisnahme der Öffentlichkeit auf Dinge eingehen, die zwar helles Licht auf die hässliche Unrechtskultur am Landgericht Dortmund werfen, im Rahmen einer Revision aber nicht einmal angreifbar sind (anders, als es bei einer Berufung der Fall wäre).

Der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ sieht wieder mal den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Da hat das LG Dortmund seinen idiotischen Befangenheitsantrag gegen Dr. Lasar sang- und klanglos abgeschmettert und im Nebensatz erwähnt, dass das Geschmiere des Irren in dieser Form sowieso nichts an dieser Stelle im Verfahren verloren hat und maximal im Revisionsverfahren angeschleppt werden dürfte, um dort ebenfalls abgeschmettert zu werden, und Wampenfred sieht „die“ Chance.

Eigentlich hat er Glück gehabt, dass er vom Hausmeister der juristischen Fakultät nicht als Sondermüll aus dem Hörsaal entsorgt wurde, in dem er permanent seinen Drogenrausch ausgeschlafen hat.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hier geht es zu einem auch für die Revision sehr wichtigen Beispiel dafür, in welcher Weise das Landgericht Dortmund von mir gestellte Anträge in der Hauptverhandlung regelmäßig niederschlug, abgesehen von dem Antrag, dass mir aufgrund wirtschaftlicher Verhältnisse die Fahrtkosten zu erstatten seien (den entschied Hackmann ausnahmsweise positiv):

In Richter Hackmann scheint der Irre ja sogar einen regelrechten Fan gefunden zu haben. Schusterte er seiner Unrechtsanwältin Sündi-Lyndi das Urteil im Lieblingsmordfall des Irren zu und verpasste er dem Gewohnheitsverbrecher eine ausgesprochen milde Strafe, hat er ihm auch noch dazu verholfen, dass er noch nicht mal die Fahrtkosten zur Verurteilung wegen seiner Verbrechen zahlen musste.

Allerdings war das vielleicht noch nicht mal ein Fehler, denn ein Polizeieinsatz, um den feigen Drückeberger und Fersengeldamarschisten Zitterfried in den Gerichtssaal zu befördern, wäre weitaus teurer gekommen.

Der weinerliche „Prof. Dr. jur.“ vom Dienst und Diplom-Versager versteht mal wieder nichts, weil er des Lesens offenbar nicht mehr fähig ist. In dem Schrieb steht explizit, dass der idiotische „Ablehnungsantrag“ eben absolut unbegründet war und deshalb abgelehnt wurde. Was der Irre für die „Idee des Jahrhunderts“ hält, ist eben für Menschen aus der realen Welt in der Regel der größte Schwachsinn des Jahrtausends.

Für das Gericht ist es eben, Strafprozessordnung sei Dank, ein Leichtes, den Faxen und den feigen Ausflüchten eines Fersengeldamarschisten formaljuristisch einen Riegel vorzuschieben, ohne sich mit dem Schwachsinn weiter auseinandersetzen zu müssen.

Allerdings weiß der Irre gar nicht, was er will: Schmierte er nicht noch vor einigen Tagen davon, wie er mit diesem „Ablehnungsantrag“ das Gericht beeindruckt haben wollte und wie allein dadurch, daß man darüber eingehend habe beraten müssen, der Prozeßtag verzögert begann und wie das Gericht mit betretenen Minen den Gerichtssaal betrat?

Und jetzt möpert er über eine kurze und schmerzhafte Ablehnung seines Geschmiersels.

Wenn Lügen wirklich kurze Beine hätten, hätte der Irre permanent einen entzündeten Sack, weil er damit beim Gehen über den Boden schleifen würde. Aber den hat er ja sowieso durch Handbetätigung bei seinem Amarschisten-Boogie zu seinen SM-Wichsfilmchen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das vor dem Hintergrund, dass mein Ablehnungsgesuch auf nachweisliche Tatsachen gestützt und mit Verweisen auf höchstrichterliche Rechtsprechung begründet war, es ist hier nachlesbar:

[Irrelevanter Schwachsinnslink]

Bei solchen Formulierungen sieht man schon vor seinem inneren Auge zwangsläufig den kleinen, dicken, frustrierten Wanstfred, wie immer wieder wie Rumpelstielzchen auf Exstasy mit dem Fuß aufstampft.

Das altbekannte Problem des Irren ist, dass bei ihm „nachweislich“ immer gleichbedeutend ist mit „in meiner eigenen paranoiden Hirngespinste-Welt“ und „Tatsachen“ gleichbedeutend mit „meine permanenten Lügen sowie mein Schwachsinnsgeschwurbel“ ist. Und das interessiert in der echten Welt eben keinen Menschen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Begründung, mit der das Landgericht Dortmund das Aböehnungsgesuch niederschlug, ist nichts anderes als eine dumme und freche Lüge.

Buhääää – ein Tränenschälchen für das kleine Winniechen.

Mit solchen Wortblasen sollte er sein „Revisionsbegehren“ möglichst reichhaltig verzieren, denn die interessieren nun wirklich niemanden und wirken obendrein noch besonders lächerlich.

Es ist auch wieder bezeichnend, dass der pädophile Vollpfosten es wie gewohnt nicht unterlassen konnte, sogar seinen eigenen Bengel mit in die Scheiße hereinzuziehen.

Was ausgerechnet dieser Nachwuchs-Sozialparasit, den er bereits bei seinem Date mit dem Psychiater Dr. Lasar als ach so kompetenten „Augenzeugen“ mitschleppen musste, mit den Straftaten, die der Irre begangen hatte und immer noch permanent begeht, zu tun hat, wird wohl, wie so vieles, mal wieder ein Geheimnis des lüner Hirnakrobaten vom Dienst bleiben.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße, besonders liebe Grüße an die brillianten Hirngespinste

Ihr / Euer

Dipl.-Clown Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Das Revisionsbegehren des wahnhaft gestörten Sobottka, Landgericht Dortmund, Richter Helmut Hackmann, Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, SPD Hamburg, CDU Berlin, Die Grünen Frankfurt, FDP München, Die Linke Berlin

Bald dürfte der Traum von Revision für den schwer seelisch abartigen Sobottka ausgeträumt sein.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/17/winfried-sobottka-zur-revision-im-strafverfahren-simon-mcdonald-sabine-leutheusser-schnarrenberger-spd-hamburg-cdu-berlin-die-grunen-frankfurt-fdp-munchen-die-linke-berlin/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka zur Revision im Strafverfahren / Simon McDonald, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, SPD Hamburg, CDU Berlin, Die Grünen Frankfurt, FDP München, Die Linke Berlin

Um nicht den unsäglichen Eindruck zu erwecken, ich wolle BGH-Richter unter Druck setzen, werde ich meine Revisionsbegründung erst dann publizieren, wenn ich das Urteil des BGH auch haben werde.

Wie gnädig von dem Nichtsnutz, der glaubt, dass er irgendjemanden unter Druck setzen könne.Er ist zwar der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten), aber mehr auch nicht. Dem selbsternannten „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka ist nicht einmal bekannt, dass der BGH keine Urteile fällt. Außerdem wird es nur eine Entscheidung geben und diese nennt sich „abgelehnt!“.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Das hält mich aber nicht davon ab, den einen oder anderen Einblick in die „Arbeit“ des Landgerichtes Dortmund vorab zu geben, zudem werde ich natürlich auch zur Kenntnisnahme der Öffentlichkeit auf Dinge eingehen, die zwar helles Licht auf die hässliche Unrechtskultur am Landgericht Dortmund werfen, im Rahmen einer Revision aber nicht einmal angreifbar sind (anders, als es bei einer Berufung der Fall wäre).

Am 24.01.2011 spuckte der Irre noch ganz andere Töne:

Zum Vergrößern bitte anklicken

Dann mag der Lügenbaron doch endlich mal das Urteil veröffentlichen, welches er doch zerpflücken wollte. Mit anderer Leute Urteile ist der Gewohnheitsverbrecher leichtfertiger. Endlich hat der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka begriffen, dass seine Kenntnisse im Straf- und Prozessrecht nicht ausreichend sind, eine Revision durchzuziehen.Was dieser Möchtegern-Jurist mit Berufung will, weiß er wohl selber nicht so genau, weil das Verfahren am Landgericht Dortmund schon ein Berufungsverfahren aus diesem Urteil beinhaltete:

https://dasgewissen.wordpress.com/category/18-winfried-sobottka-und-sein-letztes-urteil/

Wieviel Berufungen soll man denn dem Irren zugestehen? Mangels eines versierten Revisionsanwaltes ist sein Revisionsbegehren jetzt schon als gescheitert zu betrachten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hier geht es zu einem auch für die Revision sehr wichtigen Beispiel dafür, in welcher Weise das Landgericht Dortmund von mir gestellte Anträge in der Hauptverhandlung regelmäßig niederschlug, abgesehen von dem Antrag, dass mir aufgrund wirtschaftlicher Verhältnisse die Fahrtkosten zu erstatten seien (den entschied Hackmann ausnahmsweise positiv):

Wahnfrieds dämlicher Kommentar dazu, dem jegliche Grundlage fehlt:

Hier ist doch wohl sehr deutlich zum Ausdruck gebracht worden, weswegen der „Befangenheitsantrag“  des wahnhaft Gestörten bzgl. des Psychiaters Dr. Lasar abgelehnt worden ist. Wahnfried hat sicher wieder einen seiner hirnlosen Romane geschrieben unterzeichnet mit „mit anarchistischen Grüßen“.

Besonders verwerflich ist hier anzumerken, dass das perverse Monster wieder versucht hat, seine Brut mit in seinen Irrsinn einzubeziehen. Kein Tier verhält sich so. Da regt sich dieser Wahnsinnige doch regelmäßig über KiTas auf. Dort sind Kinder jedenfalls besser aufgehoben, als bei dem Gewohnheitsverbrecher.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße, besonders liebe Grüße an die brillianten Hirngespinste

Ihr / Euer

Dipl.-Clown Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Karl-Theodor von und zu Guttenberg, Verteidigungsminister, Winfried Sobottka, FB Jura, UNI Bayreuth

Diplom-Niete Wahnfried Sobotzki in Hochform. Oder: Ein Totalversager und notorischer Neidhammel wittert auch mal eine Chance.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/16/kriegsminister-karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-und-das-plagiat-uni-bayreuth-fb-jura/

Auch diese Kommentare stammen nicht aus meiner Tastatur.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Kriegsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg und das Plagiat

Keine Frage: Folgt man den Darstellungen in den Medien, dann müsste dem Kriegsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg tatsächlich der Dr.-Titel aberkannt werden, denn hier geht es nicht um versehentliche Zitierfehler, sondern um das Unterlassen von Quellenhinweisen im Falle längerer Textpassagen, vereinfacht gesagt: Karl-Theodor von und zu Guttenberg hat sich verbotenerweise mit fremden Federn geschmückt:

Das darf in wissenschaftlichen Arbeiten nicht geboten werden, das ist ein fundamentaler Verstoß gegen die Grundregeln für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten.

Jetzt läuft die lüner Diplom-Niete zu Höchstform auf. Wurde seine Anklage wegen Titelmissbrauchs eines „Prof. Dr. jur.“ erst letztens eingestellt, weil ihm seine übrigen Straftaten eine weitaus höhere Strafe einbrachten, meint er jetzt, ein neues Opfer für seinen neunmalklugen Dummschwätz gefunden zu haben.

Dabei sprüht aus ihm nur der pure Neid. Wie gerne hätte er es doch zu einem akademischen Titel gebracht. Dabei ist ihm einzig und allein sein blödes „Diplom“ geblieben, bei dem er noch nicht einmal irgendeine Berechtigung hat, es mit seinem Namen genannt zu bekommen. Für eine Promotion hat es bei dem lüner Drogenkonsumenten blöderweise nicht gereicht, obwohl er sich ja nach Jahrzehnten noch immer gern damit brüstet, ein „Prädikatsexamen“ abgelegt zu haben. Aber „Prädikat Hirnschrott“ ist eben auch ein Prädikat.

Und noch nicht mal aus diesem Micker-Abschluß hat der irre Hirnwichtel irgendwas gemacht. Was ihm geblieben ist, sind einzig und allein Erinnerungen an das, was er hätte erreichen können, und sein krampfhaftes Geklammer an einen „Titel“, der überhaupt keiner ist.

Dafür wird dann aber über jeden Geschwätzt, der durch die Medien geht. Wanstfred ist eben eine parasitäre Schmeißfliege, die es einzig und allein beherrscht, sich auf den größten Scheißhaufen draufzusetzen, nur um reichlich Kot in sich hineinzuschlingen.

Auch mag der Irre mal erläutern, was er mit „Kriegsminister“ so meint. Aber der korrekte Ausdruck „Verteidigungsminister“ ist für einen Weltkriegsfetischisten und bekennenden Neonazi wie Sobotzki sicherlich intellektuell einfach zu hoch.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die Sache wird so oder so auf einen Hammer hinaus laufen: Erkennt die Fakultät Rechtswissenschaft der Universität Bayreuth dem Kriegsminister den Dr.-Titel ab, dann ist von Guttenberg politisch und gesellschaftlich erst einmal so gut wie erledigt.

Tut die bezeichnete Fakultät das aber nicht, dann ist sie so gut wie erledigt: Sie würde sich zum Gespött all derer machen, die mit einem Doktortitel noch einen wissenschaftlichen Anspruch verbinden; ein Doktortitel der rechtswissenschaftlichen Fakultät Bayreuth wäre in wissenschaftlichen Kreisen fortan nichts mehr wert.

Es gibt in Deutschland eigentlich nur eine universitäre Fakultät, die sich zum Gespött der Leute gemacht hat: Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der WWU Münster, die es hingekriegt hat, dass ein drogengeschädigter Totalversager noch mit einem mickrigen Diplomabschluß abgespeist werden konnte. Aber wahrscheinlich hat der Irre damals dort schon so hirnfrei dauergenervt, dass man ihn als GröMaZ (= größter Maulheld aller Zeiten) mit dem kleinstmöglichen Diplomabschluß hinauskomplimentiert hat.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Falls von Guttenberg den krumm erworbenen Dr.-Titel behalten dürfen sollte, möchte ich allen Jura-StudentINNen der Uni-Bayreuth ein Angebot machen:

Den Titel des plag-Dr. plag.-jur. kann ich verschenken! Als Exklusiv-Doppel-Plagiat, sogar ohne Doktorarbeit und Kolloquium!

Der Irre kriegt seine große Fresse einfach nicht voll genug. Da ist er soeben an einer Strafe für seinen idiotischen Titelmissbrauch mit knapper Not vorbeigeschrammt, da beginnt er schon wieder mit seinem Titelgeschwurbel.

In seinem bodenlosen Neid auf alle, die es mit einem ordentlichen Universitätsabschluß im Leben zu etwas gebracht haben, kennt der vom Staat gänzlich abhängige, sozial völlig isolierte Gewohnheitsverbrecher Spinnfried einfach keine Grenzen mehr.

Anm. von mir: Dass Sobottka wieder mit Vorverurteilungen hausieren geht, passt zu ihm, als Schandmaul und verlogenen Denunzianten. Er ist und bleibt eben ein Gewohnheitsverbrecher.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Nationalsozialist Sobottka schlägt wieder zu, Karen Haltaufderheide, Die Grünen Witten, Die Grünen Ennepe Ruhr, Die Grünen Hattingen, Die Grünen Wattenscheid, Die Grünen Herdecke, Hannelore Kraft

Der schwer seelisch abartige Sobottka versucht sich wieder in Politik.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/16/die-satanische-masche-der-die-grunen-karen-haltaufderheide-die-grunen-witten-die-grunen-ennepe-ruhr-die-grunen-hattingen-die-grunen-wattenscheid-die-grunen-herdecke/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Die satanische Masche der Die Grünen / Karen Haltaufderheide, Die Grünen Witten, Die Grünen Ennepe Ruhr, Die Grünen Hattingen, Die Grünen Wattenscheid, Die Grünen Herdecke

Wer für Hartz-IV und für unvorstellbare Steuergeschenke an die Superreichen verantwortlich ist, sich ferner nicht zu haarsträubender Staatskriminalität in Justit und Polizei äußert, der gehört nicht zu den Guten. Wenn er dennoch Dinge sagt, die sich schön anhören, dann gehört er zu den infamen Täuschern und Lügnern!

Für den wahnhaft gestörten Sobottka ist es neu, dass alle Parteien sich ins beste Licht rücken, insbesondere vor Wahlen.

Wenn er von infamen Täuschern und Lügnern spricht, meint er wohl sich selber.

  • Wer ist denn der Stalker im Internet, der 5 unschuldige Mädchen permanent mit falschen Mordverdächtigungen verfolgt?
  • Wer ist es denn, der deren Mütter auch noch als Mörderinnenmütter sieht?
  • Wer ist es denn der Stalker von Hannelore Kraft
  • Wer hat denn wieder eine Klage am Halse wegen Verleumdung und Unternehmensschädigung? 
  • Wer ist denn wegen Verleumdung unAufrufe zu Mord zu 22 Monaten Haft verurteilt worden?

Die Antwort auf alle Fragen kann nur lauten: Winfried Sobottka, der wahnhaft gestörte Täuscher und Lügner.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sozialschmarotzer Winfried Sobottka reißt das Maul auf, Kirsten Heisig, Christian Wulff,Claudia Roth,Bodo Ramelow, Klaus Wowereit

 Der Nationalsozialist Winfried Sobottka sieht mal wieder den Balken in seinem Auge nicht.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/17/kurznews-am-17-februar-2011-kirsten-heisig-christian-wulffclaudia-rothbodo-ramelow-klaus-wowereit/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Kurznews am 17. Februar 2011/ Kirsten Heisig, Christian Wulff, Claudia Roth,Bodo Ramelow, Klaus Wowereit

Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass die SS-Satanisten die deutsche Gesellschaft hemmungslos durch Aufnahme asozialen Gesockses [Anm.: damit meint der Wahnsinnige Ausländerkaputt machen, ohne für Sozialisierung sorgen zu können und zu wollen, sondern auch, was aus dem alteingesessenen Volk geworden ist

Bevor der Geistesgestörte mit den Finger auf Andere zeigt, sollte er sich mal einen Spiegel zulegen. Dieser dissoziale Penner ist doch vollwertiges Mitglie in dem Verein „asoziales Gesocks„. Er ist es doch, der als arbeitsunwilliger Sozialschmarotzer sein Leben fristet und den Staat, der ihn ernährt auch noch verunglimpft. <anders formuliert, er verhöhnt die Bürger, welche für ihn arbeiten gehen. Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass man Wahnfried sozialisieren kann.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der Stalker Winfried Sobottka versucht sich zu rechtfertigen, womblog, ruhrbarone, wir in nrw, altermedia ex-k3 berlin

 Der größte Terrorist und Denunziant des Internets klagt an

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/17/symboltrachtiger-kampf-gegen-brd-staatsschutzdomain-mein-parteibuch-com-womblog-ruhrbarone-wir-in-nrw-altermedia-ex-k3-berlin/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Symbolträchtiger Kampf gegen BRD-Staatsschutzdomain, mein-parteibuch.com / womblog, ruhrbarone, wir in nrw, altermedia ex-k3 berlin

Während der SS-satanische BRD-Staat Kritiker mit Gesinnungsjustiz zu horrenden Geldstrafen oder Freiheitsstrafen verurteilt, oder sie gar in die Psychiatrie bringt und ihre Hirne dort mit Nervengiften wie Zyprexa kaputt macht, betreiben Heerscharen des BRD-Staatsschutzes anonymes Mobbing und Verleumdungsterror im Internet, siehe z.B. unter dasgewissen.wordpress.com, und haben sogar eine starke Dauerpräsenz aufgebaut, für Kläger praktisch unerreichbar im Ausland

Immer wieder erkennt der schwer seelisch abartige Sobottka den Balken im eigenen Auge nicht. Den Verleumdungsterror begeht er wohl selber im Internet, weswegen er auch neuerlich angeklagt ist. Unschuldige Mädchen öffentlich mit Bild und Text als Steckbrief öffentlich des Mordes zu beschuldigen, ist schon mehr als Mobbing bzw.Verleumdung.

Wenn der Wahnsinnige Andere beschuldigt, ihre Präsenz ins Ausland verlegt zu haben, sollte er sich mal fragen, warum er es selber mit seinen rechtswidrigen Seiten tut.

Über den Begriff „Verleumdung“ sollte sich diese perverse Kreatur mal kundig machen. Wie kann ich denn verleumden, wenn ich grundsätzlich zu seinen Seiten verlinke, welche hier kommentiert werden? Er hingegen kopiert nur aus dem Zusammenhang gerissene Ausschnitte, weil er sich nicht getraut, auf die Wahrheit hinzuweisen. Dass er keine Kommentare zulässt erklärt alles. Wahnfrieds Seiten, Präsenzen kann man die nicht nennen, sind doch gespickt mit Stalking, Falschverdächtigung, Verleumdung und Internetterror. Warum gibt es denn niemanden, der seinen Müll empfiehlt?

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Sobottka wieder im Roggenwallnerwahn, Landgericht Dortmund, Die Grünen Dortmund, Die Grünen Soest, Die Grünen Arnsberg, Die Grünen Iserlohn

 Die 3. Reaktion des schwer seelisch abartigen Sobottka, der die Wahrheit nicht verträgt, auf diesen Artikel, der wohl ins Schwarze traf,

mutet schon recht seltsam an. Wenn ihm schon der Psychiater Dr. Lasar nicht folgen kann, wie soll das dann anderen Bürgern möglich sein?

Nun zu den schwachsinnigen Ausführungen des Irren

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/15/bekommt-dr-med-bernd-roggenwallner-keine-auftrage-mehr-vom-landgericht-dortmund-die-grunen-dortmund-die-grunen-soest-die-grunen-arnsberg-die-grunen-iserlohn/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bekommt Dr. med. Bernd Roggenwallner keine Aufträge mehr vom Landgericht Dortmund? /Die Grünen Dortmund, Die Grünen Soest, Die Grünen Arnsberg, Die Grünen Iserlohn

Es gibt wirklich niemanden auf der Welt, der so blöd wäre, den Dortmunder Psychiater Dr. med. Bernd Roggenwallner zu empfehlen, außer einen: Dr. med. Bernd Roggenwallner selbst.

Es gibt jedenfalls niemanden auf der Welt, der so blöde ist, die Seiten von Wahnfried zu empfehlen, außer der schwer seelisch Abartige selber.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Nach seinen Eskapaden in meinem Strafverfahren und im Internet scheint er aus Sicht des Dortmunder Landgerichtes nicht mehr wirklich tragbar zu sein, sonst würde er sich Sachen wie diese hier wohl nicht erlauben:

Anstatt des lächerlichen Ausscbnittes dieses Irren zu lesen, sollte man sich tunlichst den gesamten Artikel zu Gemüte führen:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/15/mordfall-nadine-o-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-und-ihr-stalker-der-verbrecher-winfried-sobottka-landgericht-dortmund-richter-helmut-hackmann-henriette-lyndian-dr-lasar/

Nun hat sich Dr. Roggenwallner nichts anderes bisher erlaubt, als das Schreiben des Landgerichts Dortmund zu beantworten.

Erst nachdem der wahnsinnige Sobottka ihn aufs Übelste im Internet denunzierte, klagte Dr. Roggenwallner gegen ihn. Seitdem glaubt der Wahnsinnige, dass jeder, der seine verquasten Theorien nicht teilt, Dr. Roggenwallner sei. Dieses hirnlose Monster hat noch nicht einmal begriffen, dass Dr. Roggenwallner für seinen Wahn nicht mehr zuständig ist. Dieser Dipl.-Schwachkopf begreift eben nichts mehr. Dass ich gar nicht Dr. Roggenwallner sein kann, geht in den Kot zwischen seinen Ohren auch nicht mehr rein. Für Dr. Roggenwallner war die Angelegenheit mit der Verleumdungsklage gewiss erledigt, denn alles weitere war Sache der Justiz.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Roggy, warten Sie erst einmal ab, bis ich die Zeit finde, dafür zu sorgen, dass auch das Landgericht Arnsberg keinen Bock mehr haben wird, Ihnen noch Aufträge zukommen zu lassen.

Jetzt bestimmt ein lüner Dorftrottel und schmarotzender Nichtsnutz schon , wer dem angesehenen Psychiater Dr. med. Roggenwallner weiterhin Aufträge vergibt.

Wichtig ist aber an dieser Stelle, dass man das Kürzel „Roggy“ unter dem der Wahnsinnige. auch nach seinem Urteil, unvermindert Dr. Roggenwalner weiterhin denunzierte, endlich beweisbar zuordnen kann.Die Folgen wird der wahnhaft Gestörte sowieso nicht begreifen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dipl.-Penner Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Der wahnhaft gestörte Sobottka führt Krieg, DIE GRÜNEN WITTEN, Karen Haltaufderheide, Annika Joeres

 Die 2. Reaktion des schwer seelisch abartigen Sobottka, der die Wahrheit nicht verträgt, auf diesen Artikel, der wohl ins Schwarze traf,

mutet schon recht seltsam an. Wenn ihm schon der Psychiater Dr. Lasar nicht folgen kann, wie soll das dann anderen Bürgern möglich sein?

Nun zu den schwachsinnigen Ausführungen des Irren

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/15/winfried-sobottka-an-die-ss-satanisten-am-15-februar-2011-z-k-die-grunen-witten-karen-haltaufderheide-annika-joeres/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an die SS-Satanisten am 15. Februar 2011 / z.K. DIE GRÜNEN WITTEN, Karen Haltaufderheide, Annika Joeres

Hallo, SS-Satanisten!

Ich weiß ja, wie schwer es für Euch ist, einer Situation gegenüber zu stehen, die euch nicht passt und die Ihr absolut nicht in den Griff bekommen könnt. Doch noch habt Ihr die Möglichkeit, zur Vernunft zu kommen. Diese Möglichkeit werdet Ihr nicht beliebig lange haben: Wenn der Sieg gegen Euren Widerstand bis zur letzten Sekunde erkämpft werden muss, dann ist das gleichbedeutend damit, dass Ihr dem Volkszorn zum Opfer fallen werdet.

Sollte sich in diesem Staate etwas ändern, fällt mit Sicherheit zuerst der Volksverhetzer, Sozialschmarotzer und Parasit der Gesellschaft Winfried Sobottka dem Volkszorn zum Opfer. Er mag sich ja schon mal eine Laterne aussuchen.Es wird niemals einen „Sieg“, was auch immer der Wahnsinnige darunter verstehen mag, des Volksverhetzers geben. Außerdem kämpft auch kein normaler Mensch mit dem Geistesgestörten. Das überlässt man der Justiz, damit Wahnfried seinen „Sieg“ im Knast feiern kann.

Der Einzige, der einer Situation gegenübersteht, die ihm nicht passt und die er absolut nicht in den Griff bekommt, ist der Gewohnheitsverbrecher selber. Das wird er aber erst merken, wenn man ihm seine „Revisionsbegründung“ um die Ohren klatscht.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sie werden dann keinen von Euch verschonen, selbst jämmerlichstes Flehen rettet in solchen Lagen nicht, das ist historisch erwiesen, und mir wurde ein Augenzeugenbericht zuteil: Mein Vater erlebte es als kleiner Junge mit (1918/19), wie ein am Boden liegender Polizist vor wütenden Bergarbeitern flehte. Er habe Frau und Kinder und so. Es nutzte nichts, sie killten ihn.

Jämmerlich flehen wird der Wahnsinnige noch, wenn er, anstatt für die Nachbarin die Treppe, für seine Zellengenossen die Zelle schrubben darf und als Lohn den Saugrausch erleben wird.Ansonsten beweist diese ekelhafte Kreatur, dass sich zwischen seinen Ohren nur Mord und Totschlag abspielt. Da betont er doch permanent, dass er keine Gewalt mehr predige. Dieser Lügner kennt gar nichts anderes.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Schaut, ich weiß nicht nur ganz genau, was ich tue, sondern ich rechne auch mit absolut allem.

Jeder, der seine Seiten liest, weiß auch ganz genau, was er tut, nämlich schnurstracks auf Knast oder Klapse zusteuern.Ob Wahnfried das selber schon begriffen hat, wage ich zu bezweifeln.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Rechnet Ihr auch mit absolut allem?

Muss denn irgendwer mit allem rechnen? Jeder anständige und redliche Bürger hat sein Leben im Griff und muss sich nicht mit der Justiz rumschlagen. Nur Wahnfried hat sein Leben nicht im Griff, ist abhängig von dem Staate, der ihn ernährt und den er aufs Übelste verleumdet. Das Einzige was der GröMaZ (Größter Maulheld aller Zeiten) beherrscht, ist das Internet vollzuspammen. Er ist eben ein Maulfechter, der abhängig ist und nicht einmal auf eigenen Beinen stehen kann. Ein Nichts auf dieser Erde. Eine armselige und perverse Kreatur, welche nur unkoordiniert um sich schlagen und treten kann.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Merkel hat sich eindeutig schwer verrechnet, was die EU angeht. Wie sehr sie sich da verrechnet hat, wird sich erst noch herausstellen. Die Zeiten, in denen man Euch mit offenen Visieren gegenüber trat, sind vorbei. Nun habt Ihr es mit absoluter Heimtücke zu tun, die Ihr sonst nur selbst zum Einsatz brachtet.

Noch sammle ich:

[Irrelevante Schwachsinnseigenlinks]

Wahnfried sollte sich erstmal um seine eigene Rechnung kümmern, denn da stehen 22 Monate, ein Verfahren wegen Volksverhetzung und neuerliche Klagen wegen Verleumdung sowie Unternehmensschädigung auf dem Spiel. Heimtücke ist doch das Einzigste, was der wahnhaft Gestörte auf die Beine bringt. Er kann doch nur im Internet denunzieren. Einem Menschen etwas ins Gesicht zu sagen, traut er sich gar nicht. Selbst bei einer lächerlichen Hausdurchsuchung sucht er sein Heil in der Flucht und das mit vollgekackter Hose. Guckt ihn ein Richter mal böse an rast er wie ein Kugelblitz aus dem Gerichtssaal, der Fersengeldamarschist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ganz unbeeindruckt von Eurer angeblichen Macht werde ich das Ding durchziehen. Wir werden es sehen, welche Gottheit die No. 1 ist, und sicher ist, dass die Entschlossenheit eines natürlich eingestellten Menschen durch keine Eurer perversen Konditionierungen auch nur annähernd erreicht werden kann.

Es bleibt dem Irren ja auch nichts anderes übrig, als sein Ding durchzuziehen, denn ein Zurück gibt es nicht mehr. Es sei denn er käme zur Vernunft. Mag er sich zukünftig auf seine Götzen verlassen. Wo waren diese denn, als er 22 Monate aufgebrummt bekam? Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange.Ganz gewiss wird er noch von der realen Justiz beeindruckt sein. Da mag er anbeten wen er will.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ihr meint, Ihr seied überlegen? Ihr meint, Ihr seied besonders klug?

Muss man zwangsläufig besonders klug sein? Haptsache man hat nicht die Stempel „wahnhaft gestört“ und „schwer seelisch abartig“ auf den Hintern gedrückt bekommen. Jeder normale Mensch muss diesem hirnlosen Monster überlegen sein.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ein Scheißdreck seid Ihr, feiges, perverses, irres und niederträchtigstes Gesocks.

Erstaunlich, wie gut sich dieser Denunziant und Falschverdächtiger selber beschreiben kann.

Dipl.-Versager Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

TOP-WICHTIG:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/14/an-alle-kampferinnen-und-kampfer-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit-united-anarchists-winfried-sobottka/

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Hartz IV-Genießer und Rechtsbrecher Sobottka nun im totalen Wahn, geflügelte Lanzenreiter, ROBERT HENDERSON und CHARLES S. EAGLESTONE

 Winfried Sobottka im Drogenrausch oder auf Entzug, denn anders ist sein schwachsinniges Geschreibsel nicht mehr  erklären.

  

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/15/to-whom-it-concerns-robert-henderson-und-charles-s-eaglestone-geflugelte-lanzenreiter/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

To Whom It Concerns / Robert Henderson und Charles S. Eaglestone, Geflügelte Lanzenreiter

Liebe Leute!

Euch ist es klar, wie sehr mir das hier:

im Magen liegt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Bereits im Rahmen meiner rechtswidrigen Zwangseinweisung vom 04.12. 2007 bis zum 05.12. 2007, bauend auf nichts als auf Lügen satanischer Staatsschutz Polizei Dortmund, erfuhr ich von einem Pfleger, dass sich meinetwegen sogar ein BKA-Mitarbeiter („Bundespolizei“) auf den Weg von Wiesbaden nach Dortmund gemacht hatte:

[Irrelevanter Schwachsinnseigenlink]

Den Wahrheitsgehalt dieser Aussage muss man anzweifeln, da sich der schwer seelisch abartige Sobottka für den Staatsfeind #1 hält. Alle Menschen wissen aber um seine wahnhafte Störung.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hätte Dr. Thomas Aubel vor Euch nicht mehr Angst gehabt als vor denen, wer weiß, ob ich so schnell wieder draußen gewesen wäre. Dem Mann stand die nackte Angst ins Gesicht geschrieben, und sehr gern bestätigte er der Richterin, dass von mir keine aktive Gewalt ausgegangen war.

Sicher hatte jemand Angst vor einem, der mit auf den Rücken fixierten Händen und vollgekackter Hose vor ihm stand.Wie sollte auch von so einer lächerlichen Figur noch Gewalt ausgehen?

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Heute kreuzte jemand in einem Auto in Lünen-Brambauer auf, das zu irgendeiner Berliner Bundesbehörde gehören muss. Neues Audi-Modell, Kennzeichen B und eine fünf oder sechstellige Nummer. Zufällig begegnete ich ihm – er parkte zeitgleich mit mir vor dem Edeka, der ziemlich nah hinter dem Ortseingang liegt, wenn man von der A2 Abfahrt DO-Nordwest kommt – was aus Berlin kommend die erste Wahl ist, wenn man nach Lünen-Brambauer will.

In dem Laden traf er sich mit jemandem, noch im ca. 30 qm großen Eingangsbereich. Etwa 2 Meter vor der Backtheke sprachen sie. Dort konnte man ungestört reden. Keine Ahnung, ob es mit mir zu tun hatte – aber ein Bundesbeamter aus Berlin wird den Edeka Laden wohl nicht angesteuert haben, weil er sich für die Brötchen- oder Joghurt-Preise interessiert. Er hatte einen blauen Anzug an, der Typ, mit dem er redete, machte keinen guten Eindruck auf mich.

Natürlich kommt extra jemand aus Berlin um den entarteten und einzigartigen Psychopathen aus Lünen aufzusuchen. Wenn es so weitergeht, wird der Irre noch im Zirkus ausgestellt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Wir haben sie an ihrem empfindlichsten Nerven gepackt:

Hier der Link dazu, denn der Ausschnitt ist nichtssagend, wie alles was der wahnhaft Gestörte an Ausschnitten herauskopiert, weil er schon wieder die Hosen voll hat und sich fürchtet zu verlinken. Er nennt sich nicht umsonst Fersengeldamarschist.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/15/mordfall-nadine-o-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-und-ihr-stalker-der-verbrecher-winfried-sobottka-landgericht-dortmund-richter-helmut-hackmann-henriette-lyndian-dr-lasar/

Ich bekomme mich nicht mehr ein vor lachen. Dieser Artikel hat wohl eher die empfindlichsten Nerven des wahnhaft Gestörten getroffen, denn er hielt es für notwendig mit 3 (i.W. drei) erbärmlichen Beiträgen darauf zu reagieren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

und ich werde die Sache durchziehen, darauf könnt Ihr Euch verlassen. Und ich verlasse mich darauf, dass Ihr den jeweiligen Umständen entsprechend wisst, was zu tun ist, und es dann auch tut.

Erstmal sollte der Irre sein Revisionsverfahren durchziehen. Wir brauchen ja gar nichts zu tun, sondern nur abzuwarten. Wir sind in der komfortablen Situation, uns genüsslich zurücklehnen zu können, denn uns läuft die Zeit nicht davon. Wir sind auch keine Gewohnheitsverbrecher mit 22 Monaten, einem Verfahren wegen Volksverhetzung und neuerlichen Klagen im Nacken.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Sieg oder Tod, und solange wir leben, kämpfen wir!

Dazu fällt mir nur noch das ein:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/09/25/winfried-sobottka-im-wandel-der-zeit/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Liebe Grüße

Dipl.-Ladenhüter Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Karen Haltaufderheide, Göttin Google und der Stalker Winfried Sobottka

 Stalker, Spammer und Denunziant Sobottka wieder im Googlewahn.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/15/gute-statistiken-trotz-internetblockade-durch-staatsschutz-karen-haltaufderheide/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Gute Statistiken trotz Internetblockade durch Staatsschutz /Karen Haltaufderheide

Seit mindestens einer Woche landen neu geschriebene Artikel von mir nicht mehr, wie sonst üblich, auf der Seite #1 für die entsprechenden Suchwörter in der Google-Blogsuche. Ein klarer Hinweis darauf, wie unangenehm den SS-Satanisten und der Machtelite des Judentums die Beiträge sind, die ich veröffentliche.

Das bedeutet aber nicht, dass unsere Hirngespinste und andere Helfer untätig oder erfolglos wären. Wichtige Altbeiträge sind nun besser positioniert als je zuvor, wie z.B. aktuell der folgende Artikel:

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/02/15/mordfall-nadine-o-karen-haltaufderheide-doris-kipsieker-und-ihr-stalker-der-verbrecher-winfried-sobottka-landgericht-dortmund-richter-helmut-hackmann-henriette-lyndian-dr-lasar/

unter anderem auf Googleseite #2 für KAREN HALTAUFDERHEIDE, Bundestagsabgeordnete der DIE GRÜNEN mit nach meiner Überzeugung satanischem Hintergrund (anklicken zur Vergrößerung):

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Zudem – wer auch immer alles dahinter stecken mag – ist die SS-satanische Staatschutzdomain mein-parteibuch.com binnen kurzer Zeit zum zweiten Mal durch DdoS-Angriffe lahmgelegt, dieses Mal schon seit über einer Woche!!!

Das begeistert den schwer seelisch abartigen Sobottka, der selber nichts gebacken bekommt, mal wieder.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Den Besucherzahlen auf meinen Blogs und Domains tut es insgesamt keinen Abbruch, dass der Staatsschutz mit voller Power gegenhält, wie die folgenden Statistiken von die-volkszeitung.de:

[Irrelevante Wahnsinnslinks]

Auch die übrigen Präsenzen sexualaufklaerung.at , freegermany.de, winfried-sobottka.de , sowie die Blogs belljangler, freegermany.blogspot.com, anarchistenboulevard.wordpress.com liegen nach Alexa und internen Statistiken seit einiger Zeit ungebrochen im Aufwind, hier die aktuellen Alexa-Zahlen für diesen belljangler-Blog:

Die gefälschten Statistiken des wahnhaft Gestörten kopiere ich nicht hier herein.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Es wird nicht unbeschränkt möglich sein, die hohen Zahlen zu halten oder gar zu steigern, aber die Momentaufnahme macht deutlich, dass ein Interesse an den Themen und der Art ihrer Behandlung besteht – ein Interesse daran, über die wesentlichen schmutzigen Machenschaften und ihre Hintergründe informiert zu werden, aber auch darüber, wie es alles sauber funktionieren könnte.

Und dieses festgestellte Interesse ist das eigentlich Wichtige an den aktuell sehr guten Zahlen, denn es beweist, dass Menschen Änderung wollen.

Hier hat der Irre wirklich mal recht, denn bei seinem zukünftigen Aufenthalt in Knast oder Klapse, lassen sich die Besucherzahlen nicht halten.Was diese Dipl.-Niete immer mit seinen Zahlen will, wird wohl kein Mensch jemals verstehen. Gewiss will die Menschheit Änderungen im Sinne des schmarotzenden Despoten Adolf Sobottka, dessen einziges Interesse darin besteht, die Bürger auszubeuten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Und nach Abgabe der Revisionsbegründung werde ich mein Bestes geben, um durch Publikationen Maßstäbe in Sachen Aufklärung über SS-Satanismus, über die Machtelite des Judentums und über die Aspekte einer menschlichen Gesellschaft zu setzen. Nach meinem Gefühl bin ich es allen schuldig: Den AnarchistINNen, den SatanistINNen, den JuEdINNen (den einen, wie den anderen) und vor allem allen Opfern, die sich nicht wehren können.

Liebe Grüße

Dipl.-Volksverhetzer Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

Nachdem die „Revisionsbegründung“ abgeschmettert worden ist, hat Wahnfried seine Schuldigkeit getan und seine imaginären Anarchisten werden wohl ohne ihn auskommen müssen. So langsam sollte der Vollpfosten aber mal mit seiner „Revisionsbegründung“ zu Potte kommen, denn am 20.02.2011 ist schluss mit lustig. Bis dahin hat sich aber der selbsternannte „Prof. Dr. jur.“ Winfried Sobottka sicher im Straf- und Prozessrecht kundig gemacht, da er keinen Anwalt für seinen Schwachsinn findet.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

Mordfall Nadine O., Karen Haltaufderheide, Doris Kipsieker und ihr Stalker, der Verbrecher Winfried Sobottka, Landgericht Dortmund, Richter Helmut Hackmann, Henriette Lyndian, Dr. Lasar

Der Stalker Winfried Sobottka hat ein neues Opfer gefunden, nämlich die Bundestagsabgeordnete Karen Haltaufderheide

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/08/dem-wahren-satanismus-auf-der-spur-karen-haltaufderheide-doris-kipsiekerannika-joeres-die-grunen-wetter-die-grunen-berlin-die-grunen-hamburg-die-grunen-koblenz-renate-kunast-die-linke-witten/

Vorab muss man aber erläutern, dass es sich bei Sobottka um eine ekelhafte Kreatur handelt, welche durch Cannbisexzesse jeglichen Verstand verloren hat. Er hat sich zum dissozialen Penner entwickelt, der nur noch andere Leute beneidet, die, egal auf welchem Gebiet auch immer, Karriere machen. Das wäre ja halb so schlimm, wenn dieser arbeitsscheue Sozialschmarotzer nicht durch Stalken, Falschverdächtigungen und Hasspredigen seinem Frust freien Lauf ließe. Hemmungslos bezichtigt dieses menschenverachtende Geschöpf redliche Bürger des Mordes und deren Mütter als Mörderinnenmütter.

Hier der Beweis, bezugnehmend auf den Mordfall Nadine O.:

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Alternativ kommen aber nur fünf damals 15-16-jährige Mädchen als Täter infrage, die Nadine als angebliche Freundinnen besucht hatten. Doch gegen diese Mädchen ermittelte die Polizei niemals, obwohl sie jede Gelegenheit gehabt hatten, den Mord auszuführen.

Es gibt keine Alternative, da der Mörder aufgrund erdrückender Beweise ein Geständnis ablegte, Was selbst von einem seiner Bekannten bestätigt wird.

Auch das hindert den wahnsinnigen Sobottka nicht daran, mit Falschverdächtigungen weiterhin hausieren zu gehen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Kein Wunder: Die Mutter eines der Mädchen ist eine Bundestagsabgeordnete der Die Grünen, Karen Haltaufderheide, zudem eine wichtige Person in der Stadt Wetter, die Mutter eines anderen Mädchen, Doris Kipsieker, ist Vorsitzende im Kinderschutzbund Wetter / Ruhr – offenbar alles Mädchen „aus guten Familien“.

Hier fehlt nur noch der Lieblingsbegriff „Mörderinnenmutter“ des schwer seelisch abartigen Sobottka.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dabei kommt in diesem Falle noch einiges hinzu: So ist es nicht vorstellbar, dass diese jungen Frauen den Mord gewagt hätten, wenn sie sich nicht vorher sicher gewesen wären, dass Polizei und Justiz garantiert nicht gegen sie ermitteln würden – sie hätten keine Chance gehabt, nicht aufzufliegen.

Hier bezichtigt der Irre öffentlich wiederum unschuldige Bürger des Mordes. Das nennt der Narr von Psychiater, Dr. Lasar, auch noch „ungefährlich“.

Seelische Grausamkeit ist für den unqualifizierten Dr. Lasar wahrscheinlich noch ein Kavaliersdelikt, über das man großzügig hinwegsehen kann. Dieser Dr. Lasar, der sich zu unrecht Psychiater nennt, hat wohl noch nicht begriffen, dass nicht alles was sich auf zwei Beinen bewegt, zwangsläufig ein Mensch sein muss.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Weiterhin kam es zu Manipulationen sowohl in der Polizeiarbeit als auch in der Arbeit der Justiz, um aus Philipp Jaworowski an den Tatsachen vorbei den Mörder zu machen. Hier geht es also um mehr als um ein „bloßes“ Wegsehen der Staatsorgane. Weiterhin machten immerhin 4 Rechtsanwälte dieses Spiel mit, zudem ein Gerichtsgutachter und ein Mitarbeiter des Jugendamtes Wetter. Die Medien spielten dieses Spiel ebenfalls mit.

Das sind die Unterstellungen einer Missgeburt, welche er nirgendwo belegt hat bzw. belegen kann. Tatsachen meidet der Volksverhetzer, Denunziant und Desinformant Sobottka wie der Teufel das Weihwasser. Dafür geht er aber mit seinen verquasten Theorien hausieren.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Dass ich von Anfang an auf die nach Tatsachenlage klare Täterschaft der Mädchen hinwies (im Internet, per Strafanzeigen usw.), brachte mir mörderischen Verleumdungsterror im Internet, Verfolgung durch Willkürjustiz und kriminell handelnde Polizei und ähnliches ein.

Stimmt, denn seit Jahren predigt der Irre schon seinen Wahnsinn. Er kann, trotz Kenntnis des Urteils, nicht begreifen, dass er völlig falsch liegt und sich mit seinen falschen Mordverdächtigungen nur wieder strafbar macht. Verleumdungsterror im Internet kann er sich zu Buche schreiben. Anders kann man seine widerwärtige Stalkerei wirklich nicht nennen. Von der Justiz erhielt der Kriminelle doch ein, für keinen normalen Menschen verständliches mildes Urteil, welches zur Belohnung auch noch zur Bewährung ausgesetzt worden ist.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Hier wird also bereits anhand dieses Falles erkennbar, dass nur noch als satanisch zu bezeichnende Machenschaften fest in den herrschenden Schichten von Staat und Gesellschaft verankert sein müssen.

Als satanisch kann man die Ausführungen des Irren sicher nicht bezeichnen, dafür aber als pervers, dämlich und unmenschlich. Zudem sind seine Machenschaften kriminell. Mit Staat und Gesellschaft hat der dissoziale Penner nur insofern zu tun, dass er sich davon ernähren lässt, weil er unfähig ist ein eigenes Leben zu bestreiten.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Obwohl sich für kluge Köpfe all dies bereits aus dem Kontext ergibt, immerhin verfüge ich u.a. über das Strafurteil gegen Philipp Jaworowski als Quellennachweis, bin ich nicht der Ansicht, dass man Menschen, denen das Denken praktisch abgewöhnt wurde, allein damit überzeugen kann.

Dass der Wahnsinnige im Besitz des Strafurteils gegen Philipp Jaworowski ist hat er nur der geistesgestörten Lyndian zu verdanken, welche wohl glaubt nun viele Verfahren mit dem Irren abwickeln zu können. Unstreitig ist die Frau krank oder dem Alkohol erlegen.

https://dasgewissen.wordpress.com/2011/01/20/mordfall-nadine-o-henriette-lyndian-winfried-sobottka/

Nachdem sie aber im Besitz der Alkoholikerbrille ist, ist anzunehmen, dass sie endlich klar denken kann und die Folgen ihres verwerflichen Handelns erkennt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Entsprechend halte ich es für unabdingbar nötig, mit der Methode der logischen Deduktion umfangreiches vorhandenes Material über Satanismus, rituellen Kindesmissbrauch, Ritualmorde usw. auszuwerten, um Systematiken aufzeigen zu können, in die sich der Mord an Nadine Ostrowski eindeutig im Kontext all seiner Umstände und Folgen einfügt.

Wäre Sobottka in der Lage deduktiv und logisch zu denken, wäre ihm auch bewusst, dass er letztendlich den Kürzeren ziehen muss und er bei weiteren Straftaten nicht um Knast oder Klapse herumkommt. Anscheinend will der Neunmalkluge das aber herausfordern. Er mag auch mal beweisen, welcher Zusammenhang zwischen satanischen Ritualmorden und dem Mord an Nadine O. besteht.

Fazit:

Gäbe es den untauglichen Richter Helmut Hackmann und seine Fußpflegerin, die Winkeladvokatin Henriette Lyndian nicht, wäre das Thema „Wahnfried Sobottka“ längst vergessen. Vom Internet haben wohl diese beiden rechtsbrecherichen „Organe der Rechtspflege“ noch nie etwas vernommen, denn sonst wäre ihnen niemals der Fauxpas unterlaufen, Sobottka in seinem Wahn und seinen Falschverdächtigungen zu unterstützen. Insofern ist beiden zu empfehlen, den Psychiater Dr. Roggenwallner aufzusuchen, da der Psychiater Dr. Lasar denkbar ungeeignet erscheint

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338

An alle Kämpferinnen und Kämpfer für Freiheit, Recht und Menschlichkeit, United Anarchists, Winfried Sobottka,

 Der Gewohnheitsverbrecher Winfried Sobottka sucht nun Schutz bei Kämpferinnen und Kämpfern für Freiheit, Recht und Menschlichkeit. Er, der jegliche Menschenrechte mit Füßen tritt, sucht nun Unterschlupf bei Leuten, die Menschrechte einfordern.

http://belljangler.wordpress.com/2011/02/14/winfried-sobottka-an-alle-kampferinnen-fur-freiheit-recht-und-menschlichkeit/

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Winfried Sobottka an alle KämpferINNEN für Freiheit, Recht und Menschlichkeit

Wundervolle Frauen, liebe Männer!

Natürlich ist mir klar, dass wir im Grunde das Selbe wollen und dass wir auch in vielen Einzelpunkten die selben Positionen vertreten. Schließlich lässt sich das an Blogbeiträgen erkennen, die von Eurer Seite veröffentlicht werden, die vielfach im Grunde das kritisieren, was auch ich an irgendeiner Stelle kritisiere.

Wer will denn schon dasselbe, was der übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer Winfried Sobottka will, der sich zudem noch als Sozialschmarotzer und Ausbeuter der Gesellschaft berufen fühlt.

Auf welchen Blogs der wahnhaft Gestörte und seine Seiten jemals positiv erwähnt worden sind, mag er mal belegen. Sicher gibt es genügend Leute, welche an diesem Staate Kritik üben, aber nicht, wie Wahnfried, in Hetz-, Hass- und Neidtiraden verfallen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ebenfalls klar ist es, dass dieser Blog und meine sonstigen Blogs und Domains längst nicht so viele Besuche zu verzeichnen hätten, wie es der Fall ist, wenn zumindest Teile meiner Positionen nicht Anklang finden würden. Die Vorstellung, dass ausschließlich Staatsschützer und sonstige Satanisten meine Internet-Präsenzen besuchen, wäre schließlich absurd: Würde sich sonst niemand für meine Beiträge interessieren, dann wären sie den Satanisten natürlich auch egal.

Nicht nur, dass der Irre mit gefälschten Statistiken hausieren geht, glaubt er auch noch, dass jeder Klick mit Interesse gleichzusetzen ist. Er verteilt ja seinen Müll so ausgiebig im Internet, dass tausende von Zufallsklicks nicht ausgeschlossen sind. Anklang haben seine schwachsinnigen Beiträgen nur in der Müllteponie zwischen seinen Ohren gefunden, wie die „Vielzahl“ der Kommentare bei ihm, die Umfrage und die Petition belegen.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich möchte Eure Köpfe und Herzen nun für etwas erwärmen, was ich aufgrund intensiver Forschungen als das Wichtigste erachte, als das einzige Mittel, um Unrecht und Unvernunft aus der Welt zu bekommen – abgesehen vom absoluten Overkill der menschlichen Art.

Nach jahrelangen Herumpöbeln im Internet fällt dem schwer seelisch Abartigen endlich ein, dass er die UserInnen für etws erwärmen will, was ein normaldenkender Mensch als Schwachsinn bezeichnet. Noch nicht einmal die Gemüter kann der Irre mit seinem Stuss erhitzen. Man nimmt es zur Kenntnis und vergisst es gleich wieder.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich bitte Euch, Euch intensive Gedanken darüber zu machen, warum folgende Beiträge, wie hier belegt:

[Jetzt wird zur üblichen Hetzkamagne bzgl. der Augsburger-Allgemeine verlinkt]

trotz ihrer sauberen und scheinbar harmlosen Inhalte so rigide sogar mit schmutzigsten Methoden bekämpft werden, wenn nicht deshalb, weil ihnen enorme Sprengkraft gegen Unrecht und Unvernunft zugrunde liegt!

Nun eilt dem Geistesgestörten immer sein Ruf voraus und wenn er dann noch zu seinen rechtswidrigen Seiten verlinkt, wird eben gelöscht. Ich verstehe gar nicht, warum Wahnfried soviel Aufhebens um das Löschen bei der Augsburger-Allgemeine macht. Er müsste sich doch über die Jahre langsam dran gewöhnt haben, überall gelöscht bzw. gesperrt zu werden. Gedanken über diese perverse Kreatur zu machen, ist nichts anderes, als Perlen vor die Säue werfen. Wahnfried ist mittlerweile im Internet genauso unbeliebt, wie im realen Leben. Keiner will mit dem Verbrecher etwas zu tun haben. Nur begreift er das niemals mehr.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich ließe mir eine Hand dafür abhacken, wenn ich es damit allen Menschen begreiflich machen könnte, dass menschliches Denken nur in idealer Kooperation von weiblichem und männlichem Denken funktionieren kann, tatsächlich gemäß der folgenden Formel:

„Die Menschheit richte sich danach, was die gerechten und vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in allem!“

Immer wieder derselbe Stuss. Es langweilt.Es gibt nachweisbar genügend alleinstehende Männer und Frauen, welche menschlich denken und erfolgreich im Leben waren oder sind. Nur bei der entarteten Kreatur Sobottka kann keine Frau mehr helfen, da sein Hirn, dank Cannabis, restlos zerstört ist.Auch ist nicht erstaunlich, dass der Versager, im Kleinen, im Großen, in Allem, immer den Streit sucht, weil er nicht vernünftig diskutieren kann, da er sich immer im Rechte wähnt. Nur lässt sich niemand mit der Dipl.-Niete auf einen Streit ein.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich selbst habe in den letzten Jahren unglaubliche Fehler gemacht, die mir nicht unterlaufen wären, wenn ich die Möglichkeit zum permanenten Austausch mit hoher weiblicher Intelligenz gehabt hätte. Es wäre vermessen bis hin zur Idiotie, anzunehmen, männliche Intelligenz könne für sich allein perfekt sein! Sie ist nur einer von zwei Bausteinen der menschlichen Intelligenz, und das Selbe gilt auch für die weibliche Intelligenz.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Wahnsinnige nun zur Einsicht in die Notwendigkeit gekommen sei. Dagegen sprechen auch seine neuerlichen Straftaten, welche durchaus den bisher angeklagten Rechtswidrigkeiten gleichen. Wenn ihm bewusst ist, dass ihm unglaubliche Fehler unterlaufen sind, zeugt die Wiederholung nur von totaler Verblödung.

Die hohe weibliche Intelligenz wird sich niemals für einen schwer seelisch Abartigen interessieren. Was soll diese auch mit solch einem drogenverseuchten Vollpfosten? Außerdem wäre das auch nicht hilfreich für den Irren, dem gewiss noch nicht einmal in der Psychiatrie geholfen werden kann. Organische Hirnschäden sind eben irreversibel. Es gibt in der Geschichte genügend hochrangige Wissenschaftler, Entdecker und Erfinder, welche nicht der Idiotie des Sobottka und den Frauen verfallen waren. Wahrscheinlich waren diese Leute deswegen so herausragend, weil sie sich eben nicht mit Frauen beschäftigten, wie Wahnfried, der ständig nach einer giert, aber keine bekommt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Der nächste Punkt ist die Trieberfüllung. Ohne Trieberfüllung kann ein Mensch nicht wirklich sozial eingestellt sein – wobei er kaum eine Chance hat, eigene soziale Defizite wirklich wahrzunehmen. Das gilt für Euch, das gilt für mich, das gilt für alle Menschen.

Hier irrt der Wahnsinnige, wie immer. Selbst Trieberfüllung macht aus einen dissozialen schwachsinnigen Penner, wie Sobottka, kein soziales Wesen. Warum hat ihn denn seine Partnerin mitsamt der Kinder verlassen? Doch wohl wegen seiner sozialen Defizite. 

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ohne perfektes Denken, was die Revision des Patriarchats voraussetzt und weibliche und männliche Intelligenz ideal kombiniert, wird es ebensowenig wie ohne Trieberfüllung, die die Basis gesunder Sozialstrukturen ist, eine bessere Welt geben. Das sind die Dinge, an denen unser aller Wohl und Wehe hängt.

Das muss grade der Despot und Möchtegern-Führer Adolf Sobottka sagen. Für ihn ist doch gesunde Sozialstruktur, anderen Leuten auf der Tasche zu liegen, zu faulenzen, und irres Zeug ins Internet zu schreiben. Schuld sind natürlich die Frauen, welche nicht gewillt sind, seiner Trieberfüllung dienlich zu sein.

Übrigens gefällt mir das Wort „Revision“ sehr gut. Ich habe da so in schwacher Erinnerung, dass es da bei dem Wahnsinnigen noch Handlungsbedarf gibt.

Lügen- und Schandmaul Sobottka,der Stalker der Nation, hat Folgendes geschrieben:

Ich bitte Euch, diesen Dingen die nötige Aufmerksamkeit zu schenken und sie nach Kräften zu verbreiten.

Liebe Grüße

Euer

Dipl.-Vollidiot Winfried Sobottka, AMARSCHIST und Order of ?

Nun wurde dem Irren hier die nötige Aufmerksamkeit zuteil und nach Kräften verbreitet wird es auch.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

Hier noch etwas über den entarteten Leichenfledderer Sobottka aus „belljangler2″:

https://belljangler2.wordpress.com/2010/12/30/gefahr-im-verzug-kampfstern-sobottka-greift-an-winfried-sobottka-cyberstalker-droht-mit-mord/

Dieser übelste amoralische sowie respektlose Stalker, Leichenfledderer, Lügner, Spammer, Hassprediger, Denunziant, Intrigant, Verleumder, Diffamierer, Demagoge und Volksverhetzer des Internets Winfried Sobottka hat endlich den Maulkorb bekommen, der ihm gebührt.

Der Leitspruch sowie erste und einzigste wahre Satz in dem erbärmlichen Leben des entarteten und schwer seelisch abartigen Sobottka:

Ich bin froh, dass ich wieder richtig schlagen und treten kann, ohne diese Dinge fühlte ich mich nicht so besonders wohl.

http://belljangler.wordpress.com/2010/09/21/richter-hackmann-versuchte-zeugenmanipulation-ruhrnachrichten-lunen-waz-lunen-winfried-s-winfried-sobottka/#comment-1338