Verleumdungen zum Nachteil Winfried Sobottka und Beweise /United Anarchists´ Internetforce, freegermany, belljangler, Thomas Breustedt, Hannelore Kraft, Angela Merkel, SPD NRW, Dachschaden-Sobottka

 Winfried Sobottka weiterhin im United Anarchists-Wahn.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Winfried, ausnahmsweise haben es mal wieder zwei neu von Dir geschriebene Beiträge recht gut in die Suchmaschinen geschafft:

[irrelevante Wahnsinnslinks]

Ist der Spuk nun zu Ende, dass der Staatsschutz Deine neuen Beiträge blockiert?“

Winfried Sobottka: „Ich glaube es kaum. Die Beiträge wurden zu einer Zeit geschrieben, als die Staatsschutzhacker überwiegend im Wochenendschlaf gewesen sein dürften, zu einer Zeit, zu der unsere Internetforce traditionell immer stärker war als sie.“

Hier zeigt sich wieder, dass dem Irren jegliche Auffassungsgabe abhanden gekommen ist. Hier habe ich dem Super-Dau doch bewiesen, dass niemals etwas blockiert gewesen war:

https://dasgewissen.wordpress.com/2010/10/21/winfried-sobottka-staatsschutz-halt-neuartikel-aus-den-suchmaschinen-heraus-winfried-sobottka-alias-belljangler/

Ganz unten nachzulesen. Das erklärt auch, warum der Irre von seinen verquasten Theorien bzgl. des Mordfalles Nadine O. nicht abweicht, obwohl ihn Richter Hackmann eines besseren belehrte. Selbst sein Pflichtverteidiger Dr. Plandor fragte ihn schon, wer denn noch seinen Irrsinn vetrete. Natürlich gibt es da niemanden. Der Staatsschutz hat plausible Gründe, in Sobottka keine Zeit mehr zu investieren.

  • Sobottka steht wegen seiner Straftaten vor Gericht und es besteht kein Handlungsbedarf mehr
  • Sobottka  ist nicht der Staatsfeind #1, der er selber irrig glaubt zu sein. Er ist nur ein spinnender Versager im Kleinen, im Großen, in allem.
  • Sobottka ist nahweisbar wahnhaft gestört bzw.schwer seelisch abartig und gehört daher in den Aufgabenbereich der Psychiater und nicht der Staatsschützer.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Belljangler: „Dein irrer Internetstalker und Dauerverleumder behauptet nach wie vor, dass es keine United Anarchists´ Internetforce gäbe, aber auch, dass der Staatsschutz im Internet nichts gegen Dich unternähme.“

Winfried Sobottka: „Da er permanent so offensichtlich lügt und verleumdet, glaubt ihm wohl kaum jemand irgendetwas. Aber erstens habe ich schon mehrfach dargelegt, dass die Performance von mir geschriebener Artikel im Internet nicht möglich wäre, wenn ich keine Unterstützung durch eine starke Internetmacht erfahren würde, siehe z.B.:

[irrelevanter Wahnsinnslink]

Hier frage ich mich wirklich, was der Irre als Lügen und Verleumdungen betrachtet, da er genau deswegen, unter anderem, deswegen vor Gericht steht. Da der Irre hier zitiert und kommentiert wird, müssen die Lügen und Verleumdungen in seinen Beiträgen zu finden sein.

Was den Staatsschutz betrifft beschrieb ich oben. Seine eingebildete Internetforce mag zumindest seinem Pflichtanwalt mal die Richtigkeit seiner Aussagen bestätigen. Das geht auch per E-Mail und ohne persönlich auftreten zu müssen, weil diese ja so geheim ist.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Zweitens ist es auch ohne weiteres leicht einsehbar, dass ich vom Staatsschutz im Internet bekämpft werde. So prangt oben auf Google-Seite #1 für meinen Namen seit Jahren ein Artikeleintrag mit einer mich schwer verleumdenden Überschrift, alle folgenden Bilder können in voller Größe angesehen werden, wenn man sie  anklickt:

Die restlichen Bilder erspare ich den geneigten Leserinnen und  Lesern, weil überflüssig. Wenn der Irre lesen könnte würde er feststellen, dass eine Vielzahl an Einträge in der Google-Seite gegen ihn sprechen. Er glaubt eben, dass er Google gepachtet hätte und viel Müll ihn weiterbringt. Ich frage mich sowieso, wie einer, der ausschließlich in der virtuellen Welt, weitab von der realen, lebt, sich nicht einmal in der Lage sieht, seine Beiträge bei Google zu finden. Dass der Irre nur dummes Zeug schwätzt, ist ja nichts Neues.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Schaut man unter Alexa nach, dann stellt man fest, dass der Blog, dem der Eintrag entstammt, einen miserablen Traffic-Rank hat, also so gut wie nie aufgerufen wird

Schaut man nach, welchen Google-PR der Blog hat, erhält man als Antwort: 0. Schlechter geht es nicht

Der erste Beitrag aus obigen Bild erfüllt durchaus seinen Zweck, denn in jedem Forum oder Blog, wo der Wahnsinnge aufschlägt, reibt man ihm das unter die Nase. Da der Irre ja immer von Krieg spricht, so ist das rationelle und gezielte Krigführung, weil man ihn da trifft, wo es schmerzhaft ist. Dazu ist kein Millionenpublikum notwendig, aber das Richtige. Unsere 5jährige wahnhaft gestörte Kreatur glaubt eben immer noch, dass viel auch viel hilft. Sowas sieht sich selber als „Marketing-Experte“.

Winfried Sobottka hat Folgendes geschrieben:

Das bedeutet, wenn es keine Manipulationen in den Suchmaschinen gäbe, würde jener Blog weit hinter vielen anderen Einträgen für WINFRIED SOBOTTKA stehen müssen, die weitaus öfter aufgerufen werden, viel bessere Alexa- und  Google-Rankings haben. Meine eigenen Blogs und Domains sind dem von anonymen Schmierern ins Leben gerufenen wisoblog haushoch überlegen, was Traffic usw. angeht – sie müssten, gäbe es keine Manipulationen in den Suchmaschinen, also über ihm erscheinen, wenn jemand unter WINFRIED SOBOTTKA googelt.

Ich denke, einen klareren Beweis dafür, dass Staatsschutzhacker, von Steuergeldern bezahlt, in der Verantwortung von Leuten wie Hannelore Kraft, Angela Merkel usw. usf. mit Schmutzmitteln der SS Staatskritiker bekämpfen, kann es gar nicht geben. Vielleicht sagt NRW-Regierungssprecher Thomas Breustedt ja einmal etwas dazu?“

Googeln sollte man auch besser unter Dachschaden-Sobottka.

An allem ist eben immer der Staatsschutz schuld, selbst wenn der Irre zu dämlich ist seine eigenen Einträge zu finden.

Ein irrationaler Mensch kann nicht rational überzeugt oder unter Druck gesetzt werden.

Oscar Wilde

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Interessant. Ich werde da mal genauer recherchieren. Ich freue mich auf weitere Beiträge.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: